Israel bombardiert Gaza Medien Center

israel_press

Der ungleiche Kampf im Gazastreifen erreicht einen neuen Höhepunkt, Israel bombardiert ein Haus mit mehreren nationalen und internationalen Medienbüros. Ein Journalist verliert sein Bein, das arabischsprachige Sendeteam von Russia Today entkommt nur durch Glück dem Tod. Der Sprecher der IDF gibt an, an dem Gebäude sei ein Sendemast gewesen und solange die Hamas Kommandeure untereinander kommunizieren könnten, würden sie auch angreifen. Das sei der Grund für den Angriff gewesen. Russia Today sieht das völlig anders, dort spricht man von einem Angriff auf die Wahrheit.


Insgesamt wurden bei dem Luftangriff sechs Journalisten verletzt, wie palästinensische Behörden mitteilten. Von den Angriffen betroffen sind lokale, italienische, libanesische, kuwaitische Medien, sowie das RT-Büro in Gaza. Zwei Gebäude, in denen die Pressezentren untergebracht waren, wurden am frühen Sonntagmorgen durch israelische Kampfflugzeuge angegriffen.

Nach der ersten Angriffswelle wurden die Journalisten evakuiert und es folgten noch mindestens zwei weitere, welche die Gebäude schwer beschädigten. Unter den betroffen Journalisten war auch das Team von RT, welches in arabischer Sprache berichtet. Zum Glück für sie, hatten sie das Gebäude etwa eine Stunde vorher verlassen, bevor die israelischen Flugzeuge den Angriff ausführten. Das RT Büro wurde so stark beschädigt, dass die Crew in eine weniger betroffenen Etage des Gebäudes zog.

Die FPA forderte eine Erklärung von der IDF darüber, warum die Angriffe auf Gebäude der Medien ausgerichtet wurden. Sie stellte fest, dass Journalisten in Krisengebieten als Zivilisten gelten und als solche nach dem internationalen Recht geschützt werden müssen.

Eine IDF-Stellungnahme beschriebt das Ziel des Angriffs als “eine Kommunikations-Antenne der Hamas zur Durchführung von Terroraktivitäten gegen den Staat Israel.” Israel sieht al-Quds TV als Hamas Propaganda Arm.

Später erklärte das israelische Militär gegenüber BBC, man habe gewusst, dass zumindest in einem Gebäude, welches bombardiert wurde, Mitarbeiter von ausländischen Medien arbeiteten. Diese waren allerdings nicht das Ziel des Angriffs, betonte der Sprecher der IDF.

“Israel mag es nicht, wenn Journalisten die Wahrheit sagen und Tatsachen mitteilen oder Filmmaterial erstellen – Beweise dafür, was Israel tut. Das prominenteste Beispiel dafür vom Mai 2010 [Israel griff die Gaza-Flottille an], als Israel absichtlich die Speicherkarten von Journalisten zerstörte… Israel störte die Kommunikation, einschließlich der Satelliten-Kommunikation und der Mobiltelefone… So versucht Israel, die Wahrheit zu unterdrücken”, sagte Fear zu RT.

Carpe diem

Video von RT:

Quelle: Russia Today
Screenshot: Russia Today

Weitere interessante Artikel:


23 Responses to Israel bombardiert Gaza Medien Center

  1. Die Feder sagt:

    Da kann ich dir nur zustimmen! Man fühlt sich mittlerweile einfach nur benommen. Diese heuchlerische Doppelmoral von “unseren” Repräsentanten, die ignoranz von vielen Mitbürgern und das eigene Ohnmachtsgefühl “nichts tun zu können”….

  2. strom23 sagt:

    ich frage mich wo die unterstützer der palästinenser sind?
    die großen unangreifbaren iraner? israel tötet einen zivilisten nach dem anderen aber keiner kommt den palästinensern militärisch zu hilfe. wo ist die hisbollah,wo sind die pakistani, wo sind die großen arabischen verbände die immer da sind wenn es was zum schreien gibt? einzig die ägypter scheinen wirklich helfen zu wollen. wenn hier auch worte eigentlich sinnlos sind.

  3. Schwarzblut sagt:

    Was soll der Iran denn machen? zwischen dem Iran und Israel steht die komplette 5. US FLotte und zig 1000 US Soldaten. Der Iran kann nicht mal eben in Israel einmarschieren. Das gleiche gillt für Pakistan.
    Ausserdem würde der Iran dann ein 1A Grund liefern den Iran doch noch zu bomben.

    Ich finde es besorgniseregend das Deutschland in den Nahost Konflikt jetzt mit rein gezogen wird…damit das nicht schon schlimm genug ist, steht Deutschland mal wieder auf der falschen Seite wie ein unterwürfiger Hund…

  4. Irmonen sagt:

    solange die Menscheit zu großen Teilen Täter sind, abscheulich und wiederlich, solange wird der Irsinn wetergehen.

  5. stupido sagt:

    Maulhure (nomen est omen^)

    >>Nur eins haben die US Amerikaner nicht bedacht den überflüssigen Wohlstand der jetzt schon zur Überfettung der Bevölkerung beigetragen hat, wird dann in Zukunft so ausarten, das egal wie viel Öl sie fördern, die Gesundheitskosten der XXXXL Nation in das Unermessliche ansteigen werden.<<

    Dummes Zeugs..die sind alle nicht krankenversichert – da entsteht garnix. Die verrecken einfach auf den Strassen…a la…Detroit….(wird nirgendwo berichtet)

  6. Hallojulia sagt:

    Israels Innenminister fordert “Endlösung” für das “Muslim-Problem” und wirbt offen für einen Genozid an den Palästinensern.

    http://juergenmeyer.blogger.de/stories/2161367/

    Soetwas dürfen diese Kreaturen öffentlich aussprechen und bekleiden verantwortungsvolle Staatsämter.
    Es wird von Tag zu Tag schlimmer, was sich auf unserem Planeten abspielt–und die dürfen das alles!

  7. DreiZt sagt:

    Falls es tatsächlich zu schwereren Kampfhandlungen an der Syrisch-Türkischen Grenze kommen sollte, sind die Patriot-Raketenstellungen der Bundeswehr ganz oben auf der Abschussliste. Ich will ja nicht den Teufel an die Wand malen, aber das ist ein sehr gefährliches Spiel, was die da treiben.
    Ich beziehe mich hier auf den V-Fall. Jeder der seinen Wehrdienst geleistet und noch kein bestimmtes Alter erreicht hat, kann eingezogen werden.

Hinterlasse eine Antwort