Schäuble zum Lastenausgleichsgesetz – European Banking Congress 2012

schäuble_ebc12

IKNews war auch dieses Jahr auf dem European Banking Congress und nahm die Möglichkeit wahr, zwei Fragen an Dr. Schäuble zu stellen. Eine davon behandelt einen möglichen Lastenausgleich, die andere das Vertrauen der Bürger in die Politik. Obwohl Herr Schäuble rhetorischen Wing Tsun betrieb, kann man doch einiges aus seinen Antworten ableiten. Die Frage einer weiteren Teilnehmerin brachte auch interessante Aussagen zu Tage. Leider wurden die Mikrofone nach den Fragen direkt wieder eingesammelt und auch die Bitte von mir, das Mikrofon für eine Präzisierung noch einmal zu bekommen, wurde abgelehnt. 

Eines muss man Herrn Schäuble lassen, rhetorische Saltos beherrscht der Mann wirklich. Die wichtigsten Aussagen aus der Rede von Herrn Schäuble, sowie eine Komplettversion für Kollegen, wird in Kürze veröffentlicht.

Carpe diem


12 Responses to Schäuble zum Lastenausgleichsgesetz – European Banking Congress 2012

  1. […] rhetorischen Wing Tsun betrieb, kann man doch einiges aus seinen Antworten ableiten. Die Frage eine Net News Express Feed Be Sociable, Share! Tweet Categories : […]

  2. History sagt:

    Was wollte er denn da bei Min. 3.38 sagen??? :shock:

  3. Jens Blecker sagt:

    Beim Durchsehen für das Video zur Rede von Schäuble bin ich noch über einen echten Hammer gestoßen. Das nenne ich wirklich “schmerzbefreit!”

    Schäuble sagt:

    Sie können es auch in der Sprache des britischen Soziologen Colin Crouch (sagen)- von dem stammt die sehr treffliche Analyse unser politischen Verhältnisse die er unter dem Stichwort Postdemokratie , da bin ich dann etwas zurückhaltend in dem Urteil – zusammengefasst hat.

    Zu Postdemokratie von Colin Crouch(Wiki):

    2004 veröffentlichte Crouch das Werk Post-Democracy, 2008 auf Deutsch unter dem Titel Postdemokratie. Unter einem idealtypischen postdemokratischen politischen System versteht er „ein Gemeinwesen, in dem zwar nach wie vor Wahlen abgehalten werden, Wahlen, die sogar dazu führen, daß Regierungen ihren Abschied nehmen müssen, in dem allerdings konkurrierende Teams professioneller PR-Experten die öffentliche Debatte während der Wahlkämpfe so stark kontrollieren, daß sie zu einem reinen Spektakel verkommt, bei dem man nur über eine Reihe von Problemen diskutiert, die die Experten zuvor ausgewählt haben. Die Mehrheit der Bürger spielt dabei eine passive, schweigende, ja sogar apathische Rolle, sie reagieren nur auf die Signale die man ihnen gibt. Im Schatten dieser politischen Inszenierung wird die reale Politik hinter verschlossenen Türen gemacht: von gewählten Regierungen und Eliten, die vor allem die Interessen der Wirtschaft vertreten.“[1]

    http://www.youtube.com/watch?v=WPr4r33eFqw&feature=youtu.be&t=10m50s

    [1] http://de.wikipedia.org/wiki/Colin_Crouch

  4. laquibie sagt:

    Jens, ist das nicht das, was heutzutage mind in den USA abläuft?

    Die Wahl zwischen Pest und Cholera, konstruierte TV-Debatten (hier kommen doch die PR-Manager ins Spiel), Bewertung der TV-Duelle durch abhängige Medien und die reale Politik wird “hinter verschlossenen Türen gemacht: von gewählten Regierungen und Eliten, die vor allem die Interessen der Wirtschaft vertreten.”

    …follow the money and you will find directions…

  5. nova sagt:

    Das beschreibt ziemlich treffent das Politik-Theater hier bei uns.

  6. Jens Blecker sagt:

    Die Leser dürfen sich schon auf das Analysevideo freuen, und natürlich auf das Interview mit dem Wirtschaftsanwalt zu seinem Kredit-, GEZ-, und Steuerstreik. Das ist wirklich interessant.

  7. michaelbunny sagt:

    Ich beim Herrn Schäuble nie ganz sicher, wen er mit ‘wir’ meint. Vermutlich was heute Deutschland genannt wird.

    Trial and Error :) So schaut es aus. Das ‘wir’ erscheint da in einem ganz anderem Lichte.

    Afrika hörte ich schon. Es gibt ein Video von einem Investmentbanker ehem. Weltbanker …
    https://www.youtube.com/watch?v=jJLdDfmOpL8

  8. mekki sagt:

    Bin gespannt! Das Video vom letzten Jahr war echt gut. Das nutze ich immer noch gerne dazu, um so manchen Sturkopf zu erhellen. Hab dazu schon gehört: Die Aussagen Schäubles wie zum Beispiel, “Deutschland ist seit dem 08 Mai 1945 nie wieder vollständig souverän gewesen”, wären aus dem Zusammenhang gerissen, bla bla bla. Bitte?! Da gibts doch nichts falsch zu verstehen. Da merkt man, dass einige einfach nicht verstehen wollen.
    Naja… es geht hier ja um dieses Jahr.

    Danke für deine Arbeit!

    ps: Schon in Canada? Hab etwas den Überblickverloren :)

  9. Frank H. sagt:

    Machtzirkel und ihre Psychologie:

    ” „Der Staatshaushalt muss ausgeglichen sein. Die öffentlichen Schulden müssen verringert werden. Die Arroganz der Behörden muss gemäßigt und kontrolliert werden. Die Zahlungen an ausländische Regierungen müssen reduziert werden, wenn der Staat nicht Bankrott gehen will.“

    Marcus Tullius Cicero”

    Schon vor Jahrtausenden erkannt! NICHTS hat sich verändert.
    Geschichte wiederholt sich, da unser biologisches Denkmuster nicht anders kann.

  10. Evey sagt:

    Nun somit hat er ja alles bestätigt (Mal wieder). Wahlkampf ist Belustigung und Futter für das Volk, damit sie sich darüber das Maul zerreißen können. Selbst die Debatten im Bundestag. Das hat aber auch schon das gemeine Volk längst mitbekommen, ereifert sich aber trotzdem immer wieder gerne über diese “Verbrecher”. Dannn hat es was zu tun und kann mitreden. Nur die wenigsten wissen, dass es so gewollt ist, damit die “Netzwerke” (Bezeichnung von Schäuble) die eigentliche Politik machen. Diese von ihm genannten Netzwerke verlangen nun von den europäischen Regierungen das “dieses Experiment europäische Einigung” nicht scheitert, um zukünftige internationale Governance zu schaffen.

    Der Begriff Governance bei Wikipedia:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Governance

    Das sollte man mal richtig lesen mit allen Erklärungen zu den Unterbegriffen!!

    Der Dr. Schäuble entpuppt sich als kleine Plaudertasche. Vielleicht solltet ihr mal um ein persönliches Interview bitten.

  11. R1D2 sagt:

    Hi Jens,

    ja das Interview mit dem Wirtschaftsanwalt interessiert mich sehr! Was den Banking Congress angeht: Immer ein Reserve-Funkmikro mitnehmen, sind nur ne Handvoll Frequenzen, auf denen die funken, da geht schon was neben der Reihe :-D Respekt, dass Du das Gesülze von Schäuble scho lange auschgehalten hascht.

    Noch was anderes: schon mal jemandem aufgefallen, dass die Post auf ihrer Website Preise in SZR (Sonderziehungsrechte) angibt? Warum machen die das? Siehe auch Screenshot unter http://bayimg.com/iAGIdaaEH (lädt langsam, aber lädt).

    Grüße und so

  12. Lilly sagt:

    Prof. Dr. Wilhelm Hankel – Am Vorabend der Inflation – Der Euro vor dem Ende

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=fE4HmWT9f8c

Hinterlasse eine Antwort