Generalstabschef Valeri Gerassimow: Russland ist für Großkrieg bereit

missiles

Bei einer Ansprache an der Moskauer Akademie für Militärwissenschaften gab der russische Generaloberst Valeri Gerassimow ein deutliches Statement ab. Die Konflikte und Instabilität in Grenznähe zu Russland nehme immer weiter zu und auch ein Großkrieg kann nicht ausgeschlossen werden. Mit entsprechenden Strategien sei man darauf jedoch bestens vorbereitet, wurde den Zuhörern postuliert. Die Gefahr und das Potential einer Eskalation nimmt stetig zu und Russland will keine Zweifel daran lassen, man sei bereit.


Erst vor Kurzem hatte der russische Verteidigungsminister Sergej Schoigu festgestellt, dass die Nation zunehmend militärischen Bedrohungen ausgesetzt sei. So heißt es bei Ria Novosti:

Verteidigungsminister Schoigu: Militärische Bedrohungen für Russland wachsen
„Die Anwendung von Gewalt spielt bei der Lösung von ökonomischen und politischen Streiten zwischen Staaten weiter eine wichtige Rolle“, sagte Schoigu am Samstag an der Moskauer Akademie für militärische Wissenschaften nach Angaben russischer Medien. In einigen Regionen gebe es wachsende militärische Bedrohungen für die Russische Föderation. „Kriegsherde befinden sich in der Nähe unserer Grenzen“.

Russland müsse in der Lage sein, beliebigen Herausforderungen und Bedrohungen zu begegnen, forderte der Minister.[1]

Besonders im Fall von Syrien lässt Russland kaum Zweifel an der eigenen Position. Auch dort hatte Generaloberst Valeri Gerassimow Mitte Dezember letzten Jahres ein deutliches Statement abgegeben. „Moskau sei gegen eine Einmischung einer dritten Seite in den Syrien-Konflikt[2]“, so die eindeutige Aussage. Auch kritisierte er die Stationierung der Patriot-Systeme in der Türkei, da auf diese Weise die NATO automatisch in den Konflikt hineingezogen werde. Die Beistandsklausel könnte auf diese Weise eine militärische Eskalation sehr schnell zu einem Großkrieg anwachsen lassen.

Das vor ca. einer Woche begonnene Großmanöver vor Syrien ist das erste seiner Art. Hierzu heißt es bei der russischen Nachrichtenagentur Ria Novosti:

Russische Marine vor Syrien: Nicht nur ein Manöver
Aber allein die Tatsache, dass Russland Kriegsschiffe vor der syrischen Küste positioniert, spricht für sich.

Laut einer Mitteilung des Verteidigungsministeriums sind an dem Manöver unter anderem der Raketenkreuzer „Moskwa“, der große U-Boot-Zerstörer „Seweromorsk“, die Wachschiffe „Smetliwy“ und „Jaroslaw Mudry“, die großen Landungsschiffe „Saratow“, „Asow“, „Kaliningrad“ und „Alexander Schabalin“, mehrere Versorgungsschiffe sowie die Luftwaffe, Luftlande- und Luftabwehrkräfte beteiligt.

Der Umfang der Übung lässt keine Zweifel aufkommen: Der Kreml verfolgt die Situation im Nahen Osten mit großer Aufmerksamkeit.[3]

Nachdem die Strategie der Spannung mit dem Iran nicht plangemäß verlaufen ist, scheint die Regierung Israels die Taktik zu ändern. Chemische Massenvernichtungswaffen in Syrien sind nun das Thema. Um alle Optionen auf dem Tisch zu halten, wird nun sicherheitshalber auch der Opposition – den so genannten Rebellen – eine rote Linie gezogen. Bei Reuters heißt es dazu:

Israel zunehmend besorgt über C-Waffen in syrischer Rebellenhand
In ungewöhnlich deutlichen Worten warnte Vize-Ministerpräsident Silwan Schalom am Sonntag im israelischen Armeerundfunk vor einem „Überschreiten roter Linien“ durch die Rebellen. Sollten die Aufständischen oder die libanesische Schiiten-Miliz Hisbollah in den Besitz syrischer Massenvernichtungswaffen kommen, würde dies die militärischen Kapazitäten dieser Gruppen dramatisch verändern, warnte Schalom.

Eine solche Entwicklung bedeute „das Überschreiten aller roten Linien und würde eine neue Herangehensweise“ auf Seiten Israels nötig machen, einschließlich vorbeugender Operationen, sagte der Vize-Premier in Anspielung auf ein Eingreifen des jüdischen Staates in den Konflikt. Mitglieder des israelischen Generalstabs haben bereits früher erklärt, die Notfallpläne für einen militärischen Einsatz lägen in der Schublade.[4]

Netanjahu und sein Gefolge scheinen ohne eine Bedrohung Israels nicht handlungsfähig zu sein. Anstatt sich für eine Lösung des Konflikts mit den Palästinensern einzusetzen, die – von der UN verurteilte – Siedlungspolitik zu stoppen und Gespräche über den Frieden zu führen, wird ein Staat nach dem anderen bedroht. Auch die Israelis wünschen sich ein Ende der permanenten Angst. Eines jedoch gilt fast als sicher, „wer Wind sät, wird Sturm ernten“. Kaum eine der Beteiligten Nationen musste auf eine Kriegsdrohung durch Netanjahu verzichten, so ist Frieden nicht zu gewinnen.

Bei all dem Treiben darf Russland nicht aus den Augen verloren werden, man wird sich nicht ewig derart gängeln lassen. Bereits mit der Umzingelung mittels Raketenschild wurde die Eskalationsstufe auf das Maximum gehoben. Zuletzt sollte der Abwehrschild in Japan erweitert werden.

Carpe diem

[1] http://de.rian.ru/politics/20130127/265402343.html
[2] http://de.ria.ru/security_and_military/20121213/265137568.html
[3] http://de.ria.ru/opinion/20130122/265371407.html
[4] http://de.reuters.com/article/worldNews/idDEBEE90Q01T20130127
Zur Aussage von Generalstabschef Valeri Gerassimow


42 Responses to Generalstabschef Valeri Gerassimow: Russland ist für Großkrieg bereit

  1. Frank H. sagt:

    Moinsen.
    Diese meldung wurde bei RIA NOVOSTI recht „unscheinbar“ platziert. Ich hatte sie gestern abend so zufällig unter der höchst interessanten MALI Sache entdeckt und hier gepostet.
    Auch sehr WICHTIG dabei die Meldung, WER die Rebellen in mali BEZAHLT hat. Das PENTHAGON – wer sonst. Man ballert quasi nun auf die eigenen Zielscheiben. Und hat dann Mali in der Tasche.
    ÜBERALL die GLEICHE Masche. Langsam wird’s langweilig liebe Al-CIA-da Ausbilder. Imperiales verlogenes Gesocks.

  2. Frank H. sagt:

    China testet Antirakten Rakete. Jeder gegen Jeden. Die Finanziers wie Rothshield und Rockefeller verdienen dabei Milliarden an Krediten. China verheitztt seine Targets an Dollars im Militärbereich. Der Dollar kehrt zurück zum Absender der FED. Die NACHWEISLICH Rothshield und Rockefeller gehört.
    http://de.ria.ru/security_and_military/20130128/265406154.html

    Und KEINE SYSTEMPRESSE recherchiert darüber richtig. Auch Chinas und Russlands nicht wirklich.
    Kaviar, Koksen, Schampus, Sexorgien. Willkommen im finsteren Mittelalter der Superreichen.

  3. Nordkorea droht Vereinten Nationen – Moskau auf einen großen Krieg vorbereitet.

    Nordkoreas Staatschef Kim Jong Un hat versprochen, als Reaktion auf die jüngste Verschärfung der UN-Sanktionen gegen sein Land “ernsthafte Maßnahmen” zu nehmen.

    Analysten bemerken, diese Erklärung bedeute allem Anschein, dass Nordkorea sich auf die baldige Durchführung eines Atomtests vorbereite.
    Der russische Generalstab hält einen Großkrieg für möglich.

    http://marialourdesblog.com/nordkorea-droht-vereinten-nationen-moskau-auf-einen-grosen-krieg-vorbereitet/

    Gruss Maria Lourdes

  4. misterxy sagt:

    und rechtzeitig wurde Iran angegriffen!!

    http://www.20min.ch/ausland/dossier/atomstreit/story/28215316

  5. Frank H. sagt:

    Vorsicht. Bisher ist es nur ein vermuteter Vorfall. Bitte den Text nochmal lesen.
    Noch schweigen die offizielle Parteien sich aus.
    Sollte es aber so sein, dann gute Nacht Europa.
    Der erwünschte Muslimaufstand, der zionistische amerikanische Axel Springerverlag arbeitet u. a. gerade mittels Henryk Broder (der leider Israels spannende Urgeschichte nicht von fauler nationalradikaler ZION Propaganda unterscheiden kann) daran, könnte dann folgen.

  6. Frank H. sagt:

    Wichtig: Belgischer Parlamentarier packt am 17.01.13 aus. Hintergründe zu 9/11 und die NATO Africom Agenda. Must see und Video sichern!!!
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=e5fsWKbUn5Y
    http://schnittpunkt2012.blogspot.de/2013/01/belgischer-abgeordneter-uber-anschlage.html

  7. Newsticker2012 sagt:

    Danke Cheffe,

    ein Freund von mir lebt in Russland.
    Ich habe Ihm heute morgen geschrieben das er bitte mal die Russischen Medien checken soll.

    Seine Antwort war:

    ich kanns nicht glauben!laut russischen medien ist die explosion im inneren passiert.die minibomben mit grosser sprengkraft wurden in ausrüstung,die für die anlage vorgesehen war versteckt.und jetzt der knüller.die ausrüstung sollte von siemens stammen.die erste meldung kamm am mitwoch

    Gruss News

    Wenn Siemens da mit drin hängt dann aber hallo.

  8. Frank H. sagt:

    Hmm. Der Trojanervirus STUXNET wurde über Siemens Software lanciert.

    Ich denke mir folgendes: Siemens Konzernbosse werden „freundlich“ via Penthagon -> CIA -> Hosenanzug und Schwesterwelle -> MAD erpresst. Als „Schmerzensgeld“ weiterhin Gewinn aus Verkauf, dafür incl. Selbstzerstörungsmechanismen (Systemlücken).

    Militärisch raffiniert und wirksam.

  9. Frank H. sagt:

    Iran dementiert mit NAchdruck das eine Explosion in seinem Atomzentrum stattgefunden habe.
    http://rt.com/news/line/2013-01-28/#id44097

    Interessant: Vor wenigen Tagen gab es ein Treffen der IAEO Aufsicht im Iran. Dabei konnten die Inspektoren keine Einigung erzielen ob der Iran an der (m. M. n. vom Westen sehnlichst herbeigewünscht) Bombe baue. Soso!
    Nächste Sitzung ist wieder im Februar zu diesem Thema.
    http://www.iaea.org/newscenter/news/2013/missioniran.html

  10. Frank H. sagt:

    Meine Betrachtung ist rein theoretischer Natur!

  11. Frank H. sagt:

    Dein Angagement in Ehren, aber: Leider nur eine kyrillische Seite. Wer soll das übersetzen? Keine offizielle bekannte Quelle….
    Können die Englisch?

  12. Frank H. sagt:

    Ausserdem steht der genutzte Server dieser Seite in den USA!!!!!!!!!!!!!! Herr Newsticker2012.

  13. AE-35 sagt:

    @Frank H.

    Eine alles Wichtige erklärende Rede!

    Minute/Sekunde: 6:55

    Sieh genau hin, der Abgeordnete hinter dem Sprecher macht mit der linken Hand den Baffomet und deutet dabei mit seiner Rechten auf den Redner.

    Zufall?

    AE-35

  14. Newsticker2012 sagt:

    Lieber Frank,
    steht Cheffe sein Server in Deutschland ???
    Das ist doch unrelevant wo der Server steht.
    Man man man, wie hat sich das hier geändert.
    Nichts für Ungut, weiter Schlauheit Scheissen und gut ist.
    Bye Bye

  15. Frank H. sagt:

    Deine empfohlene Seite wird in Dayton Ohio USA gehostet. Willst Du nun hier der Meute weis machen, daß eine US Firma gegen den Patriot Act verstösst? Willst du mir weis amchen das eine waschechte russischer Blogger nicht lieber einen russischen Webhoster vorzöge???
    http://geoip.flagfox.net/?ip=174.46.74.5&host=newsru.co.il
    Deine recht schnell ins vulgäre abgleitende Wortwahl zeugt von auf dem falschen Bein aufgetreten.

    P.S. Die Propgandaseite Polska-Web.EU wird auch nicht in Polen gehostet sondern in Sachsen (BRD), und mit Geogle Earth + Streetview mal eben nachgesehen existiert unter dem Impressum kein Wohn- odre Geschäftsgebäude, sondern nur ein großes Warendepot.

  16. Frank H. sagt:

    Hmmm, das geht so schnell (trotz Standbild zweideutig) und er sabbelt da mit Leuten im Hintergrund, ich sag mal mehr Zufall, verehrte Kollegin AE-35.

  17. strom23 sagt:

    Hareetz schrieb gestern zum Fordo Vorfall,
    wer wohl das Gerücht gestreut hat und warum. auch wundert sich Hareetz das die westlichen Groß Medien die Nachricht links liegen lassen. Ich denke damit ist z.b Reuters gemeint.

    Eine Mega Explosion is nicht geheim zu halten.Außerdem sollten bei den Mengen an Uran dort unten Teile des Berges verstrahlt sein. Es ist wohl ein Hoax um zu schauen wie der Westen reagiert. Alles sehr plump.

  18. Newsticker2012 sagt:

    @Frank
    Was möchtest Du mir denn nun erzählen ???

    Alles was berichtet wird beruht auf einem Bericht des Iran-Experten Reza Khalili.
    Völlig Wurst wo die Server stehen, weil sich alle auf diesen Bericht dieser Person stützen.
    Also halt einfach mal die Luft an.
    Wenn die Prawda das veröffentlicht wäre das dann glaubwürdiger ???

  19. Frank H. sagt:

    Ich durfte lernen: Bravda=russische Bildzeitung^^

  20. strom23 sagt:

    nachdem die iraner über ihre staatliche nachrichten agentur die explosoin negierten bestätigen die israelis hingegen das es doch stattgefunden hat http://german.ruvr.ru/2013_01_28/102700157/.

    so langsam wird es zur posse..

  21. strom23 sagt:

    http://www.thetimes.co.uk/tto/news/world/middleeast/article3670109.ece

    die times schreibt laut israelischen quellen hat es gescheppert und es sind leute eingeschlossen.die iraner wollen laut israelischen quellen eine panik verhidern.

  22. Newsticker2012 sagt:

    @Strom
    Danke und Glücklicherweise steht der Server in Russland.
    gruss News

  23. strom23 sagt:

    erinnert ein wenig an chernobyl. da hat der russe das auch erst eine woche später zugegeben. was das vertuschen von atomexplosionen angeht haben wir in japan gesehen wie es geht. tepco und die kernschmelze am ersten tag.

  24. strom23 sagt:

    haarspalterei ist nunmal eine art zwang wenn man recht haben muß. sehe es ihm nach ;-).

  25. Frank H. sagt:

    So ihr Helden an der Schreiberfront.
    Die meldung wurde bereits vergangene Woche lanciert das angeblich die Atomanlage explodiert sei.
    Und es dauert eine Woche bis es sich herumspricht.
    Wenn da was dran wäre, wäre das Ergebnis ein Anderes.

    A report of a massive explosion at Iran’s Fordo nuclear facility, first published by World Net Daily last week and based on an Iranian source, has apparently been confirmed by Israeli officials speaking to the London Times

    Die streuende Plattform World Net Dailys ist eine US REGIERUNGSNAHE Organisation.

    Ausserdem wären mit Sicherheit schon „geleakte“ YouTube Videos im Umlauf. RT News wäre längst dran!
    Aus Chinas Medien liest man auch nichts wesentliches heraus.

    http://www.breitbart.com/Big-Peace/2013/01
    /28/Confirmed-Massive-Explosion-at-Iran-Nuclear-Facility

    Sorry, aber ich bleibe im Moment skeptisch.

  26. Frank H. sagt:

    Und für die medial Leichtfüßigen: Störfälle sind Meldepflichtig bei der IAEO. Und dort ist NICHTS zu lesen!!! Und die waren erst letzte Woche beim Iran! DANACH geht so ein Hype lanciert in Umlauf???!!!
    Qui bono: Die Schattenmacht CFR WÜNSCHT sich neuen Zündstoff.

  27. Frank H. sagt:

    Die halbamtliche iranische Nachrichtenagentur ASR (Freeman) schweigt ebenfalls über das Thema und der Störfall ist wie ich schon gepostet habe schon letzte Woche gewesen….

  28. strom23 sagt:

    Da muß ich dir zu 1000000% recht geben Frank. Wenn keiner bei der IAEO gemeldet hat das etwas passiert ist dann kann es nicht passiert sein. Eine Explosion in einer geheimen Atomanalage. In der der Iran Zentrifugen zur Zuckerwatte Herstellung in den Berg verfrachtet hat gab es eine Explosion. Natürlich meldet man umgehend der lieblings Marionetten Behörde IAEO den Vorfall. Sorry aber das kann man nicht als Beweis gelten lassen. Wenn ein Drogenkonsument beim Dealer Mehl stat cox bekommt geht der sicher auch nicht zur Polizei und meldet den Betrug.

    Ob es diesen Vorfall nun gegeben hat oder nicht.
    Es paßt ins Bild und wenn die Patriots stehen gehts zur Sache.

  29. Tester sagt:

    Her mit dem Nachweis bitte.

    Bis dahin, was zum lesen:

    http://realitybloger.wordpress.com/2012/09/01/todays-creatures-from-jekyll-island/

    Ich betone mal die relevante Passage direkt aus dem Originalgesetz:

    „No individual, copartnership, or corporation other than a member bank of its district shall be permitted to subscribe for or to hold at any time more than $20,000 par value of stock in any Federal reserve bank. Such stock shall be known as public stock and may be transferred on the books of the Federal reserve bank by the chairman of the board of directors of such bank“

  30. Schwarzblut sagt:

    Also die BILD hat heute drüber geschrieben, die Süddeutsche hat gestern schon drüber geschrieben, solangsam häufen sich also die Berichte.
    Das der Iran erstmal dementiert, liegt wohl nicht daran das sie Panik vermeiden wollen, würde der Iran zugeben das die Anlage sabotiert wurde, würde die Luft für die im Iran lebenden Juden wohl sehr dünn werden nach den Freitagsgebeten…
    Denkbar wäre auch, das der Iran dementiert um Israel in Sicherheit zu wiegen, im Hintergrund aber ganz andere Töne angeschlagen werden.
    Ich selbst halte es für kein Zufall das am gleichen Tag wo die Meldung mit Fordo kam, auch die Meldung kam, Russland sei ebreit für einen Großkrieg.
    Und die patriots sind definitiv nicht wegen ein paar herumfliegenden Mörsergranaten aus Sysrien nun da, zumal Patriots völlig ungeeignet sind für Mörser oder Artygranaten.
    Und sollte es stimmen was NT2012 schrieb, das die Mininukes in Siemensausrüstung versteckt war, schon mal herzlichen Dank an des gottes Volke, das sie uns da voll mit rein ziehen…die Quittung kommt garantiert!
    Wann war die IAEO dort? VOR oder NACH der Explosion?..wenn vor, dann wissen wir auch wie die Mininukes wirklich da rein gekommen sind…

  31. Kai sagt:

    Oh Mann, der war wirklich gut (schmunzel (-;)! Es ist und bleibt ein Schachspiel, bei dem es Spieler geben soll, deren Methoden so fern ab liegen von dem, was wir überhaupt in der Lage sind zu denken! Möge das „auserwählte Volk“ Recht bekommen!

  32. Schwarzblut sagt:

    Kai, willst du mir jetzt erzählen das eine “ Sabotage “ seitens Israel lächerlich sei? Oder was soll der letzte Satz, von wegen “ auserwählte Volk “ Recht bekommen?

    Bist du FÜR Israel?

    Wenn ja, dann schau dir mal an was deine drecks Bastarde aus Israel so treiben

    http://derstandard.at/1358304837897/Wirbel-um-Hormonspritze-in-Israel

    Wenn ich sowas lese, und das auch noch vom “ auserwählten Volk „…platzt mir die Hutschnur!

    Nicht nur das die Menschheit schon seit 2600 Jahren unter diese Bastarde zu leiden hat, nee, sie betreiben offen Eugenik und Völkermorde und leugnen es noch nicht einmal…

  33. Frank H. sagt:

    So meine Herren Spötter aka strom23.
    Die USA lassen im Schulterschluß mit dem Iran ein Dementi eines Störfalls in der Mainstreampresse verbreiten.
    Eine offene Klatsche gegenüber den NAZIONALISTEN in Tel Aviv.
    Bibi ist im Moment unten durch. Und Washington hat andere Pläne in Afrika und in Asien.

    http://www.welt.de/politik/ausland/article113199346/USA-und-Iran-zweifeln-an-Explosion-in-Atomanlage.html

    Die Baustelle Syrien dürfen derweil abhängige Europäer, Israelis und diktatorische arabisch-türkische Sultane abarbeiten.

    Da man Südamerika als Hinterhof der USA teilweise bis ganz verloren hat, ist nun Afrika wieder im Fokus.
    Das Imperium versucht seine eigenen Schulden weiter zu militarisieren und dann in Hardware vor Ort umzumünzen.
    derweil wächst die Opposition gegen die USA und Europa immer schneller.
    Der Globalismus wird offenkundig so langsam zum Boomerang.

  34. Frank H. sagt:

    Bilderberger, Trilaterale bekommen übrigens längst Konurrenz durch den Asienpakt und den Latainamerikapakt.
    Diese neue Stärke drückzt sich auch in den Äußerungen der Generäle aus!!!
    Wer gut hinsieht, sich von irgendwelchen Mainstreamidioten aka Sex in the City ablenken lässt und geopolitisch diplomatisch hinhört, der weis was wie wo abgeht.

  35. Frank H. sagt:

    Fehlerteufel:

    Wer gut hinsieht, sich von irgendwelchen Mainstreamidioten aka Sex in the City NICHT ablenken lässt und geopolitisch diplomatisch hinhört, …

  36. Kai sagt:

    Sorry, ich wollte sagen, „möge die Gerechtigkeit siegen“!
    Wer hier das auserwählte Volk ist, ist mal ganz offen. Ich fand die Theorie mit dem IAEO wirklich klasse!

  37. Lilly sagt:

    Ich gehe davon aus, dass die Israeliten zu einer anderen Zeit das auserwählte Volk waren.

    Herr N. aber ist weiterhin davon überzeugt, dass sie es noch sind, egal was sie tun und er benimmt sich deshalb wie der Knüppel im Sack (Sack = Welt).

    Aber die – mit ihm – Irrenden haben den Bogen überspannt.

  38. Frank H. sagt:

    IAEO dementiert Big Bang der ZION Presse WON.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM