Die Akte – Marc Dutroux: Kommt die Bestie vorzeitig frei?

Bildquelle: Youtubevideo

Der Fall Dutroux ist ein dunkles Kapitel der Strafverfolgung. Während häufig von „Ermittlungspannen“ die Rede ist, muss eigentlich eher von „krimineller Ermittlungsbehinderung“ gesprochen werden. Die Verstrickungen sollen bis in höchste Kreise der Politik – gar bis in das belgische Königshaus – gehen. Seine tatbeteiligte Komplizin und damalige Frau Michelle Martin ist bereits wieder auf freiem Fuß und heute will auch Marc Dutroux seine vorzeitige Entlassung beantragen. Die meisten Zeugen der Anklage sind auf mysteriöse Weise verstorben und dieser Fall gibt noch immer viele Rätsel auf.


Betrachtet man die Fälle Dutroux insgesamt, werden etliche Fragen laut. Schon 1989 war er wegen Entführung und Vergewaltigung von minderjährigen Mädchen zu 13 Jahren Haft verurteilt worden. Nach nur 3 Jahren wurde er damals entlassen. Laut belgischem Recht kann ein zu lebenslänglich verurteilter Straftäter – als Wiederholungstäter – nach 16 Jahren seine Freilassung beantragen. Zwar hatte das belgische Parlament vor Kurzem eine Anhebung beschlossen, diese ist jedoch nicht rückwirkend. Von nun an gelten hier 23 Jahre für Wiederholungstäter.

Beobachter des Falls glauben an ein ganzes Netzwerk von mächtigen Pädophilen und Dutroux sei nur der „Zubringer“ gewesen, es treten etliche Parallelen zum Fall Natascha Kampusch auf.
Der Spiegel schrieb damals:

Heimliches Interview: Dutroux bestätigt Existenz von Pädophilen-Netzwerk
Er selbst habe zu den einzelnen Netz-Mitgliedern regelmäßig Kontakt gehabt, sagte Dutroux in dem Interview mit dem flämischen Fernsehsender VTM. Welche Personen dem Pädophilie-Netz angehören, verschwieg der 43-Jährige jedoch. Auch wollte der mutmaßliche Sexualverbrecher nicht verraten, welche Rolle die Gruppe bei der Entführung der Kinder spielte, die er in seinem Haus versteckt hielt. Da eine Untersuchung in diese Richtung keine Beweise für ein Netzwerk erbracht hatte, will die belgische Justiz nicht weiter in diese Richtung ermitteln.[1]

Der belgische Abgeordnete Laurent Louis konfrontierte das belgische Parlament in einer Rede am 30. Juni 2012 mit der Thematik und erhob schwere Vorwürfe. Er selbst sollte einem Verfahren unterworfen und seine Immunität aufgehoben werden. Hier eine synchronisierte Fassung der Rede:

Der investigative Journalist Jean Nicolas stellte seinerzeit die Akte Dutroux ins Internet und wurde nach seinem Buch „Akte Pädophilie“ mit seinem Co-Autoren selbst zum gejagten. Die belgische Justiz erließ einen internationalen Haftbefehl. Die Welt führte ein Interview mit dem Journalisten.

Wenn der Jäger zum Gejagten wird
Der Luxemburger Enthüllungsjournalist Jean Nicolas, der unter anderem 1998 die Vetternwirtschaft um die EU-Kommissarin Edith Cresson aufdeckte, beschäftigt sich seit Jahren mit dem sexuellen Missbrauch von Kindern. In diversen Büchern wirft er der belgischen Justiz Versäumnisse beim Kampf gegen Pädophilie vor. Im August 2001 machte Nicolas mit dem Buch „Akte Pädophilie“ Schlagzeilen. Darin warf er dem belgischen König Albert II vor, in den 80er Jahren Gast bei Sexparties gewesen zu sein, auf denen Kinder missbraucht wurden. Jetzt wurde die belgische Justiz aktiv, sucht Nicolas per internationalem Haftbefehl.
[..]
DIE WELT: Und was steht nun in den Akten, die Ihnen so viel Ärger bereiten?

Nicolas: Ich und andere Journalisten wissen, dass die Justiz in den Dutroux-Akten Fälschungen vorgenommen hat. Da wurde aus einem Ja in einer Aussage plötzlich ein Nein. Da wurde einfach beim Übertragen umgeschrieben. Die Akten, die ich im Internet veröffentliche, sind die Originalpapiere, noch vor der Fälschung.[2]

Bis zum heutigen Tage geht Dutroux davon aus, nichts böses getan zu haben. Das zeugt von einem maximalem Grad an Soziopathie. Bereits 2012 stellte er einen Antrag auf einen Tag und eine Nacht Hafturlaub im Monat. Weiterhin gab er bekannt, seine Haftentlassung zu beantragen.[3]

Wer die ZDF-Reportage „Die Spur der Kinderschänder – Dutroux und die (27) toten Zeugen“ von 2001 noch nicht kennt, sollte sich das Video (30 min) unbedingt ansehen.

Fazit: Auch wenn es als unwahrscheinlich gilt, dass Dutroux vorzeitig aus der Haft entlassen wird, darf man nicht vergessen, welch ein mächtiges Netzwerk hinter diesem Mann stehen soll. Da auch Komplizen von Dutroux zu Tode kamen, würde sich sein Fall mit einer Art „Lebensversicherung“ erklären lassen, die er irgendwo deponiert hat. Könnte er vielleicht das mächtige Netzwerk enttarnen und die Mächtigsten mit Beweisen stürzen? Fragen über Fragen, die sehr wahrscheinlich niemals geklärt werden können. Bereits seine vorzeitige Entlassung 1992, nach nur 3 Jahren, obwohl er zu 13 verurteilt war, wirft etliche Fragen auf. Wird dieser Mann in Kürze – zwar mit einer Fußfessel – also wieder frei herumlaufen? Das dürfte sich sehr stark nach dem Verhalten der Öffentlichkeit richten. Sollte das Interesse abgeebt sein, wäre eine vorzeitige Entlassung sicher nicht auszuschließen.

Carpe diem

[1] http://www.spiegel.de/panorama/heimliches-interview-dutroux-bestaetigt-existenz-von-paedophilen-netzwerk-a-178403.html
[2] http://www.welt.de/print-welt/article382040/Wenn-der-Jaeger-zum-Gejagten-wird.html
[3] http://www.spiegel.de/panorama/justiz/dutroux-stellte-antrag-auf-hafturlaub-a-856139.html

TOTE ZEUGEN

Die Todesfälle im Umfeld der Dutroux-Affäre lassen kaum noch an Zufall glauben.

Der Schrotthändler

und Bekannte von Dutroux, Bruno Tagliaferro, hatte Dokumente über das Entführungsauto. Er wurde vergiftet.

Die Frau des Schrotthändlers,

Fabienne Jaupart, wollte der Polizei ebenfalls Dokumente überreichen. Sie wurde verbrannt im Bett gefunden.

Der Nachtclubbesitzer

Michel Piro wollte Informationen über die Kinderpornoszene an die Polizei geben. Er wurde auf einem Parkplatz erschossen.

Der Drogenszenen-Insider

François Reyskens hatte Informationen über Pornos, die mit dem Opfer Melissa Russo gedreht worden waren. Er wurde von einem Zug überfahren.

Die Menschenrechtsaktivistin

Gina Pardaens hatte jemanden aus Dutroux´ Umfeld in einem Kinderporno erkannt. Sie fuhr mit dem Auto in den Tod.

Der Journalist

Christoph Vanhexe recherchierte über die Machenschaften von Dutroux. Er fuhr mit dem Auto gegen einen Mast.

Der Staatsanwalt

Hubert Massa leitete die Ermittlungen in vier Mordfällen von Dutroux-Opfern. Er beging Selbstmord.

Der Disco-Besitzer

Jean-Paul Taminiau hatte gemeinsame Bekannte mit Dutroux. Seinen Fuß fand man in einem Kanal.

Die Freundin des Disco-Besitzers,
Nadège Renard, wollte dessen Kontakte zur Dutroux-Bande offen legen. Bei einem Autounfall kam sie vergangenen Mittwoch ums Leben und ist damit aktuellstes Opfer. [Quelle]


42 Responses to Die Akte – Marc Dutroux: Kommt die Bestie vorzeitig frei?

  1. Frank H. sagt:

    VORSICHT, er erklärt natürlich nicht WOZU bestimmte Pädophilenringe WIRKLICH gebraucht werden sollen.
    Sondern „blendet“ die aufgebrachte Öffentlichkeit.

    Süffisant: Sie erklärt WELCHE EIGENSCHAFTEN von politisch oder wirtschaftlich hochrangigen Männern und Frauen ausgenutzt werden könnten.

    Nehmen wir nun das Beispiel Strauss-Kahn. Eine ahnungslose ins sexuelle Opferprofil passende Putzfrau, ein angewendetes Dossier über gesammelte Vorlieben, eine Einladung aus „wichtigem“ Anlass, ein Anruf der die Abreise verzögert und ein Hotel einer Mitläuferfirmenleitung und deren Suite.

    Und zack, schon ist Madame Legarde Chefin.
    Den Rest der Erniedrigung erledigt die Gesellschaft für Sie.

    Oder Christian Wulff und eine angebliche prostituierende Ehefrau.
    Diese Lüge wurde vom Springer irgendwann mal lanciert.
    hat sich wie gewünscht verselbständigt und der „mächtige“ Mann springt nach Vorgabe vom Turm.
    Ausspionieren der rein privaten Finanzen / Kredite. Öffentliches erlogenes „Enttarnen“ bei Bedarf.
    Bei Aufstand: Zum Abschuss freigegeben.
    Wulff hat die falsche Rede am Bodensee gehalten.

    Noch mehr Beispiele gefällig?

  2. Frank H. sagt:

    Jens:

    Dutroux als „Bestie“ zu bezeichnen ist eigentlich falsch
    und irreführend.

    Man muss ihn als „nützliches Werkzeug“ titulieren und postulieren.

    Dazu gehört viel Mut und journalistisches Wissen.

    Tip: http://www.youtube.com/watch?v=dQtSSwwVmHA

  3. Jens Blecker sagt:

    Na wenn Du das sagst 😉 Dann änder ich mal fix die Überschrift in „Die Akte – Marc Dutroux: Kommt das nützliche Werkzeug vorzeitig frei?“

    Wer den Artikel liest und nicht auf den Kopf gefallen ist, wird daraus seine Schlüsse ziehen können 😉 Habe mich eben kurzfristig entschlossen die Überschrift doch nicht zu ändern 😉

    Carpe diem

  4. Erasmus sagt:

    Opfer von Dutroux-Netzwerk verklagen Belgien vor Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte

    http://www.glaronia.com/2013/02/02/opfer-von-dutroux-netzwerk-verklagen-belgien-vor-europaischen-gerichtshof-fur-menschenrechte/

  5. EuroTanic sagt:

    Ich kann nicht beweisen, dass all unsere Politiker kriminelle Pädophile sind. Für mich ist aber die Struktur und die Machtfülle der politischen Parteien gleichzusetzen mit der Situation eines Pädophilen. Macht wird uneingeschränkt gegenüber abhängigen ausgeübt. Das ist das gleiche System. Wenn also einige unserer Politiker gleichzeitig noch Pädophile sind, dann ist das für die nur das „Sahnehäubchen“.

  6. Jens Blecker sagt:

    Es ist auch zu bezweifeln, dass eben ALLE Politiker kriminelle Politiker sind. Es reicht hingegen schon, wenn es nur ein geringer Teil ist und verschärft wird das durch entsprechende Positionen.

    Just my 2 Cents

  7. Rex Banner sagt:

    Ich bitte darum…

  8. Frank H. sagt:

    2 weiter nette Beispiele (andere Masche – nicht pädophil aber nicht weniger brisant:

    zu Guttemberg.
    Vergehen: gefährlicher Gegenspieler der Marionette Merkels
    http://www.iknews.de/2013/02/04/die-akte-marc-dutroux-kommt-die-bestie-vorzeitig-frei/?replytocom=165548#respond
    Schwachstelle: seine Diplomarbeiten
    Anklage: Doktortitel erschlichen.
    Systempresse wirft ihn aus dem Schachbrett.
    Es gibt hunderte von „Akademikern“ aus gutem Hause die schon mal bescheissen, aber die haben keine „Schlüsselposition“ inne und kein Hahn kräht danach.

    Koch Mehrin ein wieters Mitglied der Politikfamilie. Warum schisst man diese ab? Was hat sie in Straßburg NICHT mitgetragen?

    Achtung: Es wäre interessant zu eruieren, warum man Anette Schavan auf dem Korn hat!!!

    Erpressung Reiner Brüderles: Ist in die gelegte Sexismusfalle der „Stern“ Presse getappt, weil er als der „falsche“ FDP Kandidat antritt!!!!

    Damit der angeschlagene Steinbrück „gewünschter“ Kanzlerkandidat mit Aussicht bleiben kann. -.o

    Die Merkel Mutti Show hat längst zu viele Risse in der Bevölkerung.

    Wann kapiert die Meute die Spielregeln endlich?

  9. Frank H. sagt:

    OK. Dann belassen wir es halt beim „belgischen bissigen Schäferhund“.

  10. Frank H. sagt:

    In die politische Führungsetage gelangt nur, wer korrupt und hörig ist.
    Die Parteien haben durch massive Eingriffe über Presse, Spenden und Kampagnen ein perfektes Sieb entwickelt nur solche auf den thron zu bringen, die der eigenen Politik schaden!
    Insoweit hast Du recht, die Soldaten sind nie dem Grunde nach korrupt, nur die kleinen Idioten, die bei Bedarf gepusht oder abgewatscht werden brauchen.
    In einer indirekten Demokratie ist die Gefahr der Unterwanderung und Korruption enorm.
    Siehe USA, siehe EU. Wohin das führt, wenn gewaltige Wirtschaftskräfte hebeln.

  11. Jens Blecker sagt:

    Einer der Zeugen ist sogar in Schutzhaft aus dem Leben geschieden. „Ironie an“ Er hat sich mit einem schnurlosen DECT-Telefon erhängt! „Ironie aus“.

  12. […] http://www.iknews.de/2013/02/04/die-akte-marc-dutroux-kommt-die-bestie-vorzeitig-frei/ This entry was posted in Freiheit, Geldsystem, Gerechtigkeit, Kinder, Kultur, Männer, Politik, Propaganda, Rassismus, Terror and tagged Verschwörung. Bookmark the permalink. ← ARD/ZDF Steuer: Die Nimmersatten […]

  13. Lilly sagt:

    Selbst wenn er ein Werkzeug war, muss er doch eine Bestie sein, um das, was er tat zu machen.

  14. freifrau sagt:

    Der Fall Kampusch ist auf jeden Fall ebenso mysteriös.

    http://www.gegensexuellegewalt.at/2012/11/18/kampusch-der-drehpunkt-im-kriminalfall/

    http://www.youtube.com/watch?v=4fOsYnKTAYw

    http://www.erstaunlich.at/index.php?option=com_content&view=article&id=1484:das-schweigen-im-fall-kampusch

    Eichinger starb noch vor fertigstellung des Drehbuchs und wurde ohne Autopsie nach 48 h in den USA verbrannt, seine Asche dann nach DE überführt…..nur so am Rande….

  15. Sleeper sagt:

    Tja Menschen sterben nunmal, ganz normal.

    Der Schrotthändler hat wohl was falsches gegessen, wenn man nicht kochen kann, soll man es halt lassen.

    Die Frau des Schrotthändlers hatte wohl ziemlich heiße Träume, kein wunder wenn ihr Mann es nicht bringt, macht sie sich halt heiße Gedanken. Am Ende leider zu heiß.

    Der Nachtclubbesitzer wurde erschossen, passiert halt mal wenn man zur falschen Zeit am falschen Platz rumlungert.

    Der Drogenszenen-Insider, war wohl selbst auf Droge und hat den heranfahrenden Zug einfach nicht gehört. Passiert so oft in Deutschland, nichts besonderes.

    Die Menschenrechtsaktivistin hatte noch ganz andere Sachen am stecken, suizid wundert mich da überhaupt nicht.

    Der Journalist war mit arbeit abgelenkt und hat einen Unfall gebaut, darum Handy und Unterlagen weg bei fahren eines PKW.

    Der Staatsanwalt beging Selbstmord, bei dem leid was er verbrochen hat kam er mit seinem Leben nicht mehr klar. Logische Konsequenz.

    Der Disco-Besitzer hatte einen Unfall, ist irgendwo gestürzt und hat sein Bein verloren, offener Knochenbruch, dazu Bakterien im Wasser, Tiere etc. passiert halt.

    Die Freundin des Disco-Besitzers baut einen Unfall, oh passiert ja zum Glück nie. ganz, ganz böse Verschwörung.

  16. Jens Blecker sagt:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Bernd_Eichinger

    Ist der Film eigentlich fertiggestellt worden?

  17. Frank H. sagt:

    Schau an, schau an, der Beitrag lockt doch nicht etwa die Sittenwächter an? Oder bedarf es der Kenntnis einer Portion Ironie in deinem Beitrag?

  18. Platte sagt:

    Irgendwie wundert es mich da gar nicht mehr, das der Sitz, des Europaparlament ausgerechnet in Brüssel (Belgien) ist!!!

  19. Evey sagt:

    Das ist alles so abartig!! Wenn die Regierung da mit drin hängt wundert es einen nicht, dass die Strafen so lächerlich sind. Die Richter sind sicher gewarnt in Anbetracht der „tragischen Unglücksfälle“.
    Eigentlich hilft da nur eins….Ich hoffe sehr, dass dieses Monster und seine Monsterfrau auch ganz schnell Opfer eines tragischen Unglücksfalles werden und alle die mit drin hängen ebenfalls.

  20. Frank H. sagt:

    Ne, nich abartig. Denen macht das pure Freude.
    Wie sie denken, was sie antreibt, ein Insider packt aus:

    Such im Internet nach dem Buch „334Promille Lüge“
    und es öffnet sich die Tür! Versprochen.

  21. Irmonen sagt:

    irdische Gerechtigkeit ist eine Illusion.
    und
    auch ein Doutroux sammt seinen Drahtziehern werden der wahren Gerechtigkeit nicht entkommen.

    In deren Haut möchte ich dann nicht stecken. Sie werden eines Tages das Leid ihrer Opfer um ein vielfaches und ungeschützt emotional nacherleben müssen. sie werden ihre eigene Hölle erleben….

  22. Frank H. sagt:

    BELGIEN, Niederlande und LUXEMBOURG sind „moderne“ Kunststaaten nach deren Vorbild erschaffen!
    Genauso wie die EU ein Kunststaat geworden ist, hierbei werden aber andere Dinge ausgenutzt.
    Das dem so ist beweisen 2 Dinge:

    Die 3 Grundstaaten heissen mit Losungswort:

    BENE LUX…es werde Licht in der Loge!

    Brüssel: Eine Stadt mit SIEBEN HÜGEL und Konkurrenz zu Roms Vatikanstaat! Die EU ist NUR ein riesiger Vassalenstaat wie die USA. Alles im Plan dieser Größenwahnsinnigen. Für Sie ist das alles normal, nicht vergessen Sie halten sich für Götter!!!!

    Ihre Losung: WE DO GODS OWN WORK. WE CREATE A NEW WORLD IN THE HOUSE OF ZION. 12 NEW TRIPES, ONE NATION, ONE RELIGION, ONE KINGDOM.

    Übrigens der echte Vatikankirchenstaat (stellvertreter des antiken römischen Imperiums), den sie hassen wie die Pest und schworen seit der Zeit des Rauswurfs bitterliche Rache, der darf für die große Show ja nicht untergehen, nicht bevor sie es wollen.

    Demnächst garantiert auf’m Zettel, großes Kino – alles Tatsachen, nichts erlogen!!

    Die Squaremile in London ist Finanzzentrale und offenbar strategisches Hauptquartier. Sehr undurchsichtig, indirekt über das britische Königshaus ableitbar (der Fall Diana!).

    Also Christen, Juden, Muslime, Buddhisten, Hindus zieht euch warm an.
    Sie wollen es wissen, sie wollen ihren Messiahs JETZT haben!!!

  23. Platte sagt:

    Irmonen, Deine Worte in (Gottes) Ohr!!!!!

  24. Nver2Much sagt:

    Wobei wir ja mal auch den Bogen von Marc Du troux (die Wahrheit) zu der Kirche spannen können.

    Wegen was wurden die Priester in den letzten Jahren nicht angeklagt?

    Sie standen unter dem Kirchenrecht und sind nur in eine andere Gemeinde umgesiedelt worden.

    Das ist wieder ok. Solange man nicht in dem Kirchen Register angemeldet ist welches gerade diese Abnormitäten veranstaltet.

    Sie wollen das wir die Religionen verlieren diese kleine süße NEue Welt Ordnung.

    Nur Ihr Idioten habt dabei nicht bedacht, das uns Gott schon immer näher war als eine Religion, die sich z.B. an Kindern vergreift.–

    oder aber eine Religion die von uns den Ablass fordert damit wir im Jenseits glücklich werden können.

    Das Jenseits ist daselbe wie das Sein. Nur von einer anderen Warte betrachtet.

    Alles andere ist Beichte, Sabbath am Sonntag feiern und dementsprechend ähnliche Anti Christ liche Rituale…

    Vorne anzuführen die Kirchensteuer, die uns auferlegt wird, es sei denn wir sagen freiwillig von Jesus und Gott los.

    Vertraut mir.

    Wenn Ihr Euch der Kirche entsagt (also keine Kirchensteuer mehr spendet), dann wird Euch Jesus lieben. Und alle andere die Eure Hilfe brauchen ebenso.

    Denn dann tut ihr erstmals was Gutes mit Eurem Geld was schon seit Jahren von Eurem Bruttolohn abgezogen wird.

    Anti KISteu hin zu einem gutem Leben…

  25. Frank H. sagt:

    Belgischer unabhängiger Abgeordneter zum Thema:
    Laurent Louis wird von ‚Pädophilie-Sympathisanten‘ für die Offenlegung der Verbrechen bestraft
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=lvUg5WNauxY#!
    Deutsche übersetzung! Must See!

  26. Felix sagt:

    @Frank weist du was redundant heißt?
    Das ganze Artikel handelt von dem Video und es ist auch oben im Artikel eingebettet. 😉

  27. Frank H. sagt:

    Tschuldigung an ALLE.
    Mein Kopierfehler! Hast Recht. Watschn schon von cheffe abgeholt.
    Bitte Kommentar IGNORIEREN. Danke.
    Sollte in einen anderen Blog, und dort isser auch nun gelandet.^^

  28. Frank H. sagt:

    Danke an Jens für sein Angagement den Abgeordneten zum Interview zu bitten. Hoffe es klappt!

  29. freifrau sagt:

    @Jens ja der Film läuft ende Februar an.

  30. freifrau sagt:

    @Frank H Hast Du schon mal was von „Der schwarzen Garde“ gehört bzw. weißt Du was darüber?
    Van Rumpoy soll ja auch in den Fall Dutroux verwickelt gewesen sein und Teil dieser Garde sein….

  31. Lilly sagt:

    Das sind also deine Träumereien, sleeper?

  32. Frank H. sagt:

    Nein, bedaure ist mir nicht bekannt.

  33. […] Die Akte Marc Dutroux kommt die Bestie vorzeitig frei ———————————————————————————- […]

  34. Sleeper sagt:

    Träumereien sind wohl eher wenn man eins und eins zusammenzählt und dabei drei raus kommt. Träumereien sind es auch wenn bei ganz normalen Unfällen und Suizidversuchen von Verschwörungstheorien gefaselt wird, damit man einen neuen Artikel schreiben kann, einen Thread oder Forenbeitrag im Netz kommentieren kann und so seinen Tag rum bekommt. So faselt man dann bei zich Themen mit, was am Ende nur beweist, man hat von nichts eine Ahnung hat und davon viel.
    Aber so sind sie die Verschwörungstheoretiker, einige nennen sich dann noch Thruuuther, andere sind UFO Freaks, die Chemtrailer und natürlich die 9/11er. Alle zusammen in einen Topf, oder Forum und man kann einen weiteren einzigartigen Tag verschwenden indem man über spinnereien faselt. Natürlich auch ne Zeitbeschäftigung. Kein wunder das wir hier von der Gesellschaft als Freaks abgestempelt werden.

  35. Frank H. sagt:

    Vielleicht muss man diese dunklen Herren einmal befragen, die diesen Videoclip beauftragt haben:
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=oPNr0_6MnDo#!

  36. Drea A. sagt:

    Überall kommt die Wahrheit ans Licht und es wird sehr
    deutlich was hinter der Fassade wirklich vor sich geht.
    Egal wohin man in dieser Welt schaut.
    Der Fall Dutroux ist ein Teil davon.
    Man kann endlos diese Fakten zusammentragen und darüber
    schreiben.

    Traurig ist, dass die Menschen, die den Mut haben öffentlich die Wahrheit zu sagen und Aufklärung verlangen, sehr allein dastehn.

    Was muss noch alles ans Licht kommen bzw geschehen bis die Schmerzgrenze erreicht ist, sodass wir alle nicht mehr nur zuschauen?

    Die „Bösen“ werden verdammt, was ist mit denen die
    das was geschieht durch Gleichgültigkeit/Bequemlichkeit/Ignoranz möglich machen, mal ganz provokant gefragt.

  37. […] sind auf mysteriöse Weise verstorben und dieser Fall gibt noch immer viele Rätsel auf… weiterlesen (Quelle: Jens Blecker – 04.02.2013 – […]

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM