Zwischen Arbeitlosigkeit und Konjunkturprogramm: Steckt Spanien in der Depression?

Death of the Economy

Regierungschef Mariano Rajoy weiß nicht, wie er es machen soll. Auf der einen Seite will er das Land mit einem harten Reform- und Sparkurs aus der Krise führen und auf der anderen Seite will er in Kürze ein Konjunkturpaket vorstellen. Das Land ächzt unter einer enormen Arbeitslosigkeit und die „Reformationen“ wollen nicht so recht greifen. Steckt Spanien tatsächlich wie in den Medien behauptet in der Rezession oder darf man schon von einer Depression sprechen? Während der Großen Depression 1932 waren in den USA 25% aller US-Amerikaner arbeitslos, in Spanien stieg die Zahl im vierten Quartal sogar auf 26,02%. 


Im Fall von Spanien noch von Rezession zu sprechen, hat doch eher etwas von Berufs- oder Zweckoptimismus. Wie Querschüsse in einem Artikel deutlich macht, könnte die reale Quote noch deutlich schlimmer aussehen. Immerhin 15,411 Millionen Erwerbsfähige ab 16 Jahren sollen dem Arbeitsmarkt nicht zur Verfügung stehen und werden daher nicht zur Berechnung der Arbeitslosenzahl herangezogen, schreibt Steffen Boogs auf seiner Internetseite.

Chart zur Arbeitslosenstatistik von Querschuesse.de

Die Situation

Wirft man einen Blick auf die restlichen Hardfacts oder Fundamentaldaten, zeichnet sich ein düsteres Bild am Horizont. Die realen Einzelhandelsumsätze gingen im Januar um 10,2% im Vergleich zum Vorjahreszeitraum zurück. Die PKW-Neuzulassungen verminderten sich im Vergleich mit Januar 2012 um 9,6%. Bei den Baugenehmigungen gab es sogar ein sattes Minus von 28,4% im Vorjahresvergleich.

Blickt man nun noch auf das saisonbereinigte BIP im Vergleich und den Bruttoschuldenstand, wird es offensichtlich. Auch wenn nicht sein kann, was nicht sein darf.

Das Fazit

Seitens der spanischen Regierung wird man nicht müde von Greenshots und Lichtern am Ende des Tunnels zu sprechen. Es ist nur nicht als besonders positiv zu bewerten, wenn das Licht von einem entgegenkommenden Zug stammt. Den Zweckoptimismus in Ehren, aber hier sind Taten gefragt, will man nicht zusehen wie Spanien im Chaos versinkt. Ohne regelmäßige Finanzspritzen aus der Union wäre auf Spaniens Straßen sehr wahrscheinlich schon die Hölle los. Diesem Land noch eine Rezession zu bescheinigen, geht in unseren Augen an der Realität vorbei und spiegelt nicht die Tatsachen wieder. Der Ansatz, dem Land mit einem Konjunkturpaket auf die Beine zu helfen, ist löblich, jedoch kann da nur noch ein „Heli-Mariano“ Abhilfe schaffen. An einem solchen Tiefpunkt, dürfte es mit einem einfachen Konjunkturprogramm nicht mehr getan sein. Zu groß die Angst und Verunsicherung der Wenigen, welche noch über ein Einkommen verfügen.

Carpe diem

Artikel zum Thema:

http://www.welt.de/wirtschaft/article113104930/Arbeitslosigkeit-in-Spanien-auf-historischem-Hoch.html

http://de.reuters.com/article/economicsNews/idDEBEE91302M20130204

http://de.reuters.com/article/marketsNews/idDEBEE91302020130204


21 Responses to Zwischen Arbeitlosigkeit und Konjunkturprogramm: Steckt Spanien in der Depression?

  1. Orakeljimmy sagt:

    das chaos läuft doch an allen ecken perfekt an…
    ordum ad chao wie schon auf der dollarnote versprochen…

    freuen wir uns auf die neue ordnung die daraus entsteht….

    die menschheit auf 500 milinen zu reduzieren könnte aus dem ganzen
    dilemma hervorkommen ….in anbetracht sie schmeissen atombomben..

    die guidestnes von texas wurden bestimmt nicht aus spass aufgestellt …..eher als hinweis für menschen die noch ein gehirn zum denken haben und sich darauf bewusst werden was zu tun ist…….

  2. Jens Blecker sagt:

    Rajoy kämpft um seinen Ruf

    Spaniens angeschlagener Regierungschef berät in Berlin mit Kanzlerin Merkel die Lage in Europa.

    http://www.fr-online.de/politik/rajoy-kaempft-um-seinen-ruf,1472596,21638820.html

    Dazu gleich noch einen :

    Mario Draghi bangt um seinen guten Ruf

    http://www.nzz.ch/aktuell/wirtschaft/reflexe/mario-draghi-bangt-um-seinen-guten-ruf-1.17969556

    Die sind aber auch wirklich eigenartig. Der Ruf ist doch bereits LANGE ruiniert, worüber zerbrechen die sich noch den Schädel?

  3. Jens Blecker sagt:

    Der Beleg dafür, dass es doch ein Leben nach dem Hirntod gibt:

    Man habe eine große Hochachtung und Bewunderung dafür, was in Spanien auf den Weg gebracht worden sei, sagte die Kanzlerin am Montag nach einem Gespräch mit Spaniens Ministerpräsident Mariano Rajoy in Berlin. Das werde seine positiven Auswirkungen haben.

    http://de.reuters.com/article/topNews/idDEBEE91304B20130204

  4. Evey sagt:

    Du kennst doch den Spruch: Ist der Ruf erst…

    Die wollen nur mit ihrem ruinierten Ruf ganz ungeniert ihre Posten behalten. Ist der Druck zu groß bekommen sie eben andere überbezahlte Posten.

  5. Nver2Much sagt:

    Was ist an allem Schuld?

    Das wir uns Geld als Staat von Banken leihen, anstatt das wir es ihnen verleihen. Das System ist so einfach zu durchschauen und dennoch tut es keiner.

    Die davon profitieren die haltens Maul, es sei denn es spricht sie jemand darauf an, schon werden zig Ausreden dafür gesucht das es nicht so einfach ist.

    Es ist so einfach. Schuldenschnitt für alle auf der Welt, ausnahmslos alle. Und danach können sich die Zentralbanken bei den einzelnen Ländern anstellen und es sich von denen leihen. Danach können sie es an die anderen Banken ausleihen natürlich für einen höheren Zins als den, den sie selbst bezahlen. Und schon gibt es keine Schuldenberge mehr sondern Guthabenberge zumindestens bei den Leistungs Staaten wie das Deutsche Reich äh das BRDigungsinstitut.

    Es ist so einfach…

  6. Evey sagt:

    Jetzt wird berichtet, dass auch Kanada massive Probleme hat.

    @Jens, hast du bei deinem „Ausreiseantrag“ die Option „kurzfristiger Wechsel bei Länderwahl“ angekreuzt? 😉

    Es ist alles nur noch traurig.

  7. Evey sagt:

    Ach so, zum Thema Kanada, auf Geolitico.

  8. Orakeljimmy sagt:

    im grunde tut sich erst etwas wenn keiner mehr von uns den scheiss mitmacht…..nur…….wer macht den anfang……

    jesus verjagte die wucherer und wechsler aus den tempeln….was aus ihn wurde ist ja bekannt

    wer von uns hängt schon gerne am kreuz

  9. Hallojulia sagt:

    HiHi
    Das sollte man mal den fleißigen Organtansplanteuren mitteilen.

  10. Orakeljimmy sagt:

    zurück zur natürlichkeit?

    ja gerne ….aber blos nicht zu fuss

  11. Evey sagt:

    Nur ein par Zeilen bei Reuters, aber mir ist schlagartig übel geworden.

  12. Zartbitter sagt:

    Wen es interessiert:

    Goergia Guidestones

    http://de.wikipedia.org/wiki/Georgia_Guidestones

  13. Jens Blecker sagt:

    Ja da hatte ich unter Anderem im Sommer letzten Jahres einen Artikel zu gemacht:

    http://www.iknews.de/2012/06/11/kanadas-privatverschuldung-als-gefahr/

  14. Nver2Much sagt:

    Jesus war ein Revolutionär. Er hing dort am Kreuz weil er nur 12 Apostel bei sich hatte und alle anderen ihn verhöhnten und verspotteten. Wer will 600000 Kreuze bauen? oder 6 Millionen, oder 6 Milliarden?

    Das hat nichts damit zu tun Angst vor seinen eigenen Taten zu haben, denn ganz genau aus diesem Grund haben sie das groß gezogen zuerst die Kirche dann das Königshaus und zum Schluss die Rothschilds. Und es hat wiederum 200 bis 300 Jahre gedauert bis sie uns jetzt da haben wo sie schon immer hinwollten.

    Die NWO.

    NWO = New World Order
    NWO = Neue Welt Ordnung

    Banken Ihr könnt Euch Geld von uns leihen, sofern wir welches übrig haben. (das haben wir soviel Zinsen wie wir jedes Jahr bezahlen können) Alles andere ist Mumpitz und ein sehr geschickter Schachzug der „Eliten“.

    Ich bezeichne Euch als Eliten, denn wenn Ihr fähig seid so einen Schmarrn auf die Füße zu stellen, da kann ich nur sagen Chapeau.

    Nur Euer Denken geht zu Lasten von meinen 7 Milliarden Mitbewohnern die genauso wie ich Menschen sind.

    Und ich persönlich sehe nicht ein das ich das Wohl von 7 Milliarden Mitmenschen für Euch 500000 eintausche damit Ihr in Dekadenz und Menschenverachtung weiter über mich regiert.

    Das ist natürlich nur meine Meinung.

  15. Nver2Much sagt:

    Jetzt noch ein alter Verkäufer Trick, den ich ja nicht angewandt habe, sondern das Gegenteil

    „Und ich persönlich sehe nicht ein das ich das Wohl von 7 Milliarden Mitmenschen für Euch 500000 eintausche damit Ihr in Dekadenz und Menschenverachtung weiter über mich regiert.“

    Die Höhe der Zahl ist ausschlaggebend. Wenn Du etwas von Deinem Käufer willst nimm zuerst Hohe Zahlen, damit die Zahl die er bezahlen muss ihm sehr niedirg erscheint.

    Eigentlich hätte ich so vorgehen müssen.

    „Und ich persönlich sehe nicht ein das ich das Wohl von 7000000000 Mitmenschen für Euch 500000 eintausche damit Ihr in Dekadenz und Menschenverachtung weiter über mich regiert.“

    Da ich niemanden manipulieren möchte in Richtung von dem was Du denkst, sondern da ich nur möchte das Du mal über alles nachdenkst, der Ausgang Deines Denkens ist für mich nicht relevant, für mich zählt nur das Du darüber nachdenkst.

    Alles andere ist für mich nebensächlich.

    Es ist wahrscheinlich das egoistische prinzip was mich antreibt.

    ich selbst habe mir soviele Gedanken die letzten 6 Jahre gemacht über das Wohl von uns allen.

    Also kannst Du auch ein bisschen darüber nachdenken was wichtig für Dich ist.

    Das geschieht alles ohne Eigennutz, denn vieles wird mir im Mund herum gedreht, nur ich habe das Bedürfnis die Errungeschaften meines Wissens weiter zu geben.

    Und zwar als Gewissen.

    ich will nicht das mir gefolgt wird. Ich will nicht das man mir ein Denkmal errichtet.

    Ich will nur eins denke darüber nach was Du tust und was gerade in der Welt abgeht.

    Ist das was in der Welt gerade passiert, weil es dem geschuldet ist was Du tust…?

    Ich kann niemandem von Euch das Patent Rezept geben (außer beim Bankensystem)

    Jeder von Euch hat eine innere Stimme.

    Und jeder von Euch ist alt genug um dieser inneren Stimme zu vertrauen.

  16. Nver2Much sagt:

    Jesus war ein Revolutionär, Martin Luther war ein Revolutionär, die ganzen Astrophysiker waren Revolutionäre. Alles wurde ins Gegenteil gewendet. Oder besser gesagt den Teppich des Schweigens darüber vebreitet.

    Und wenn Du Dir jetzt ansiehst, damals war die Kirche für die Ansicht die Erde ist eine Scheibe und alles dreht sich nur um die Erde, die haben damals Menschen umbringen lassen. Und auch heute sterben noch Menschen im Namen der Kirche die damals Menschen umbringen lassen haben weil sie wussten das die Erde eine „Kugel“ ist und die Erde sich um die Sonne dreht.

    Wir haben immer noch die gleichen an der Macht und sie blockieren mit ihrem angeblichen Christentum unsere Energiepunkte, die wir für Feiern benutzen könnten. Das angebliche Christentum rührt daher, Du sollst den Sabbath heiligen und das angebliche Christentum lädt zum Sonntag ein, also einen Tag nach dem Sabbath, welcher ja in unseren 10 Geboten steht. Wie auch Du sollst Dir kein Bildnis machen, soviele Bildnisse wie es in katholischen Kirchen gibt…

    Kirche = Christentum = setzen 6 oder besser gesagt Kirche = 666

    Ist natürlich nur meine Meinung

  17. Nver2Much sagt:

    Das 6. Gebot

    „Du sollst nicht ehebrechen.

    Was heißt das?

    Wir sollen Gott fürchten und lieben, dass wir keusch und zuchtvoll leben in Worten und Werken und in der Ehe einander lieben und ehren.“

    Und wir tun es. Die meisten wahrscheinlich.

    Es gibt aber Geschöpfe (im wahrsten Sinne des Wortes, die schöpfen…), die die Beichte von Dir wollen und es gibt immer noch Beichtgeschädigte, eigentlich dachte ich es gibt nur Impfgeschädigte.
    Man vertraut jemanden sein Innerstes an, obwohl man weiß das derjenige dem Verein angehört der damals Martin Luther nachgestellt hat…

    Entschuldigt wenn Ihr beichtet dann macht es hier, wir vergeben Euch auch ohne Ablass.

    Und jeder der jetzt denkt, ich wäre zu religiös der schaue sich Taufen, Mammonion, Mammormation, Heiraten, etc. an.

    Dort wird er sehen das einzige was fließt ist das Geld von dem Brautpaar dem Konfirmant Kommödiant (oder so ähnlich) und keine Energie von dem Energiepunkt welcher schon von unseren Urahnen als Energiepunkt erwählt wurde.

    Und nicht dumm anmachen, nachprüfen.

  18. Nver2Much sagt:

    Wenn wir hier alle die Eier in den Hosen haben und aus der Kirche austreten.

    Und die gesparten Kirchensteuer in ein sinnvolles Projekt schieben, Ihr würdet alle die Augen verdrehen, was mit „so wenig Geld“ alles machbar ist.

    Das ist doch mal ein Anfang.

    Die kirchensteuer ist freiwillig…

  19. Jens Blecker sagt:

    Ich nehm den Schotter 😀

  20. Frank H. sagt:

    DIE SPANIEN RETTUNG – EL RESCATE A ESPAÑA

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Ibem1pX78Dw#!

  21. Frank H. sagt:

    Aktienmarkt, Dirk Müller, Börse am Mittwoch:
    WARNUNG MÄRKTE IM ÜBERHITZUNGSMODUS!
    http://www.cashkurs.com/Detailansicht.80.0.html?&cHash=3813f4fd09f9eeb0b8d4bb18f028aa42&tx_t3blog_pi1daxBlogListshowUid=13455

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM