Interview mit Beppe Grillo / deutsche Übersetzung im Untertitel

Ausschnitte aus einem Interview mit Beppe Grillo vom schwedischen öffentlich-rechtlichen Fernsehen, kurz vor der Wahl 2013.

die Bananenrepublik



16 Responses to Interview mit Beppe Grillo / deutsche Übersetzung im Untertitel

  1. Newsticker2012 sagt:

    Ich bitte mal ALLE sich dieses Interview anzuschauen und genau zu Analysieren was er dort an das Schwedische Fernsehteam sagt.

    Ich habe in den letzten 20 Jahren noch keinen Menschen gesehen der das von sich gibt und es bereits umsetzt.
    In Parma stellen Sie den Bürgermeister, den alten Bürgermeister haben Sie verklagt..sitzt in Haft.

    BITTE ANSCHAUEN…davor hat DIE EUDSSR ANGST….

    Gruss News

  2. Newsticker2012 sagt:

    Ich hab hier mal ein paar Sachen zusammen getragen die man wissen sollte.
    Auch aus der Vergangenheit.

    1)
    Ohne TV-Präsenz hat es Beppe Grillo in Italien zu einem grossen Wahlerfolg geschafft. Genutzt hat er das Internet und die öffentliche Piazza.

    2)
    Alles, was von den Anhängern der Fünf-Sterne-Bewegung M5S (MoVimento 5 stelle) in Italien gemacht wurde, spielte sich im Web ab: Von inhaltlichen Diskussionen bis zur Festlegung von Prioritäten und Strategien.

    Ja sowas wünsche ich mir auch hier auf IK News. Eine Gründung einer Bewegung über Grenzen hinaus.

    3)
    Die M5S-Kandidaten beziehungsweise „Sprecher“ – wie sie sich selbst definieren – wurden durch eine Art von Vorwahlen ermittelt. Niemand hat je zuvor aktiv Politik betrieben oder war Mitglied einer politischen Partei. Alle sind Newcomer: Einfache Bürger, die aber im Regelfall über eine gute Ausbildung verfügen. 88% besitzen einen Universitätsabschluss. Das Durchschnittsalter beträgt 39 Jahre. Marta Grande, die jüngste „Grillini“, ist gerade mal 25 Jahre alt.

    4)
    Beppe Grillo waren 1986 Auftritte im öffentlichen Fernsehen in Italien verboten worden, weil er den damaligen Ministerpräsidenten Bettino Craxi verulkt hatte. Seither ist der Komiker nicht mehr am italienischen TV zu sehen gewesen. Anders im Ausland: Besonders beim Schweizer Fernsehen italienischer Sprache war Grillo wiederholt zu Gast. Dies verschaffte ihm auch in Italien Öffentlichkeit.

    5)
    Seit 2005 nutzt Grillo als Informationskanal – neben der Bühne – vor allem das Internet. Sein Blog gehört zu den meistbesuchten Websites in Italien. Die britische Wochenzeitung Observer bezeichnete diesen Blog im Jahr 2008 als eine der zehn einflussreichsten Web-Publikationen auf der Welt.

    6)
    Im Jahr 2007 gelang es ihm, 50‘000 Personen in Bologna für den sogenannten V-Day zu versammeln, den „Vaffanculo-Day“ – zu Deutsch in etwa „Leck-mich-am-Arsch-Tag.“ 🙂

    Während der Wahlkampagne fuhr er mit seinem Camper kreuz und quer durch Italien für seine „Tsunami Tour“

    7)
    „Beppe Grillo hat es gewagt, Themen anzusprechen, die andere Politiker lieber totschweigen. Er hat einen Draht zu jungen Leuten gefunden und sich zum Megaphon ihrer Wut gemacht. Mit seinem provokativen und zugleich lustigen Stil hat er das Publikum entwaffnet. Und er konnte sogar böse Dinge sagen – ein wenig wie ein Hofnarr.

    8)
    Beppe Grillo selbst wird nicht im Parlament einsitzen. Er wurde wegen fahrlässiger Tötung verurteilt (Autounfall). Die parlamentarischen M5S-Vertreter müssen daher ihre Schritte im Parlament alleine machen, nicht im Schutze des Internets und ihres Leaders, sondern im Rampenlicht der Öffentlichkeit.

    Beppe Grillo

    Beppe Grillo wird am 21.Juli 1948 in Genua geboren.

    Er wird zum Buchhalter ausgebildet. Seine künstlerische Karriere beginnt als Kabarettist.

    Er wird dann bei einem Vorsprechen beim TV-Sender RAI in Mailand entdeckt. 1978 leitet er das italienische Schlager-Festival San Remo, eine der Sendungen mit der höchsten Einschaltquote in Italien.

    In den 1980er Jahren macht er sich einen Namen als Satiriker. Doch bei RAI erhält er nach einer Satire über den sozialistischen Premier Bettino Craxi ein Auftrittsverbot.

    Grillo bereist danach ganz Italien mit Bühnenstücken, in denen er Politik- und Umweltthemen aufgreift. Er gehört zu den ersten, die die Telecom- und die Parmalatskandale anprangern und die Vorteile des Internets preisen.

    In Italien tritt er nicht im Fernsehen auf, doch das Schweizer RSI und französische Kanäle bieten ihm eine Plattform.

    2004 gründet er zusammen mit dem italienischen Unternehmer Gianroberto Casaleggio einen Blog. Sein Partner gilt als „Stratege“ des Blogs.

    2007 organisiert Grillo in mehreren italienischen Städten den so genannten V-Day, um gegen die Privilegien der Politiker in Italien zu protestieren. Für eine von ihm lancierte Volksinitiative werden in kürzester Zeit 330‘000 Unterschriften gesammelt.

    Wegen seiner Vorstrafe kandidiert Beppe Grillo selbst nicht. Grund ist ein von ihm verursachter Unfall im Jahr 1981, bei dem drei Mitfahrer seines Wagens das Leben verloren. Die definitive Strafe wegen fahrlässiger Tötung datiert von 1988.

    Vor einigen Jahren hat Grillo eine Wohnung in Lugano gekauft, „um sich für den Fall einer Sperrung seines Blogs zu schützen“, wie er sagt.

    News

  3. Nver2Much sagt:

    Nach erfolgter Gründung der Partei hat der Vorstand dem Bundeswahlleiter
    1.Satzung
    2.Programm
    3.Namen der Vorstandsmitglieder der Partei und der Landesverbände mit Angabe ihrer Funktionen

    bekannt zu geben.

    Zur Legitimation der Parteigründung ist es notwendig, auch das Gründungsprotokoll einzureichen. Aus dem Gründungsprotokoll müssen neben der Beschlussfassung zur Parteigründung auch die Beschlussfassungen von Satzung (inklusive Nebenordnungen) und Programm sowie die demokratische und geheime Wahl des Vorstands ersichtlich sein. Das Protokoll sollte vom Vorsitzenden der Partei oder seinem Stellvertreter und von zwei weiteren Mitgliedern des Vorstandes handschriftlich unterzeichnet sein.
    http://www.bundeswahlleiter.de/de/parteien/parteigruendung.html

    5 Sterne Partei.

    Glaubt Ihr wir können so etwas auf die Beine stellen? Und anstatt Flyer gegen die Banken zu machen, machen wir Flyer für unsere Ziele der 5 Sterne Partei.
    Wieso der Name?

    Warum sollten wir das Rad zweimal erfinden und wenn die Botschaft von der 5 Stelle über Grenzen hinweg geht, dann hat sie viel mehr Gewicht.

    Also jetzt nur mal die Frage, glaubt Ihr wir können so eine Partei gründen?

    Jetzt sind mal die Daumen gefragt. 🙂

  4. Newsticker2012 sagt:

    Guten Morgen Never,

    Du fragtest warum die Partei 5 Sterne heisst.

    Jeder Stern hat eine Bedeutung.

    Die Fünf Sterne bedeuten:
    l’Ambiente, l’Acqua, Sviluppo, Connettività, Trasporti.

    Frei übersetzt:
    Umwelt, Wasser, Entwicklung, Konnektivität (Internet) und Verkehr.

    Das sind die Punkte in der Beppe Grillo vieles Verändern will, wenn Du Dir das Interview genau angeschaut hast, dann erkennst Du was die Bedeutung dieser Punkte in sich hat.

    Die Bewegung (movimento) ist auch bereits Europäisch avisiert.

    http://www.movimentocinquestelle.eu/

    Gruss News

  5. Jens Blecker sagt:

    Die politische Bedeutung der Fünf-Sterne-Bewegung von Beppe Grillo
    http://www.wsws.org/de/articles/2013/03/09/gril-m09.html

  6. Nver2Much sagt:

    Nach dem Link scheinst Du nichts für die Partei 5 Sterne übrig zu haben.-…

    Sollen wir gar nichts tun?

    Einfach alles geschehen lassen?

    Den link Jens den Du gepostet hast wäre was für Spiegel / Bild online.

    Wasserrecht für alle, weshalb wir darüber diskutieren und die im Bundestag darüber abstimmen ist doch schon ein Indiz genug.

  7. Jens Blecker sagt:

    Das sind zunächst nur Informationen. Eine Information ist zunächst neutral, sie nimmt erst in deiner subjektiven Interpretation eine Haltung an.

  8. Nver2Much sagt:

    Wenn Wasser privatisiert werden soll dann ist es eine Information.

    Bei mir ist diese Information niemals neutral.

  9. Manitou sagt:

    Der Link besagt eigtl. das Grillo kein Sozialist ist und das er nicht in diesen ganzen Korrupten Politbonzen Filz verfangen.
    Was offensichtlich dem Autoren von „World Socialist Website“ bitter aufstoesst.

    Und er hat recht, Arbeitnehmer die festangestellt unf nach Tarif bezahlt werden, haben eine Gewerkschaft, Leiharbeiter, Lohnaufstocker, etc… haben keine Lobby.

    Bei gefühlten 50% Arbeitslosigkeit Euroaweit, hauptsächlich unter jungen jahrgängen, stellt sich wirklich die frage wer denn die Sozialbeiträge in Zukunft erwirtschaften soll ?!

    Es ist doch gerade der Kapitalistische Mittelstand der nach Tarif bezahlt, Großkonzerne beschäftigen 60-70% Zeitarbeiter.

    Und wer nicht mag das Grillo selbst die Zügel seiner „Bewegung“ fest in der Hand hält, kann ja was anderes wählen, was passiert wenn alles lari-fari demokratisch abläuft, sieht man ja an den Piraten.

    Manitou hat gesprochen

  10. Nver2Much sagt:

    Beppe Grillo erklärt 1998 das Geldsystem

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=16Sb9CXYUrQ

  11. Nver2Much sagt:

    4 Daumen nach oben.
    Sehr vertrauensvoll seid Ihr ja nicht um so eine Partei ins Leben zu rufen.

    Lieber schimpfen wir weiter und das hier gerät in Vergessenheit, obwohl es gerade die Realität in Italien ist. Noch mal zur Erinnerung auch Italien sitzt auf der Eurotanic, genauso wie wir.

    Keine Panik auf der Titanic 🙂

    http://www.youtube.com/watch?v=YZVCrZeBhhM

  12. Frank H. sagt:

    Ja der Pursche hat’s begriffen!!! Vavunculo.

    Krieg ist Frieden und Frieden ist Krieg.
    Alles ist gespiegelt, alles läuft rückwärts.
    MATRIX Reloaded ist überspitzt gesagt nichts anderes.

    Danke für das tolle Interview. democrazia diretta.

  13. Frank H. sagt:

    Davor fürchtet sich die europäische Politikerklasse: Programm von Grillos „5-Sterne-Bewegung“

    verfasst von frosch, 27.02.2013, 09:42
    (editiert von Hausmeister, 02.03.2013, 09:32)

    Ein bisschen mehr Transparenz, ein bisschen weniger staatliche Hierarchie, ein bisschen weniger Wirtschafts-Klüngel, ein bisschen mehr Ökologie – Das ist das Programm der Grillo-Bewegung.
    Es ist ein fast braves Programm, weit weniger radikal als das Wahlprogramm von Syriza in Griechenland.

    Die folgende Google-Übersetzung dient nur als allgemeiner Überblick und ist ohne Gewähr im Detail!
    Gruß frosch

    Programm der „5-Sterne-Bewegung“

    Die derzeitige Organisation des Staates ist bürokratisch, überdimensioniert, teuer und nicht effizient. Die Parlamente repräsentieren nicht mehr den Willen der Wähler. Die Abgeordneten sind keine Vertreter des Volkes, sondern Vertreter der Parteien. Die Verfassungsgrundsätze werden nicht angewendet. Die Parteien sind an die Stelle des Volkswillens getreten und haben sich die Kontrolle und die Urteile des Volkes beseitigt.
    • Abschaffung der Provinzen;
    • Abschaffung der Wahlkampferstattungen
    • Eingemeindung aller Gemeinden unter 5.000 Einwohner
    • Abschaffung der Lodo Alfano
    • Obligatorischer Unterricht und Prüfung in Verfassungsrecht für alle Staatsvertreter;
    • Reduzierung auf zwei Amtszeiten für Abgeordnete und zeitliche Begrenzung für alle anderen öffentlichen Ämtern
    • Beseitigung aller Privilegien für Abgeordnete, darunter das Recht auf Pensionsbezüge nach zweieinhalb Jahren
    • Verbot für Parlamentarier sich während ihrer Amtszeit beruflich zu betätigen
    • Durchschnittslohn für alle Abgeordneten
    • Trennung von Staats- und Parteiämtern
    • Vorbestrafte können nicht für Staatsämter kandidieren
    • Direktübertragung aller parlamentarischen Sitzungen im Internet
    • Einführung von Sammelklagen gegen Behördenentscheidungen
    • Volkentscheide ohne Quorum
    • Über Volksempfehlungen muss in den Parlamenten namentlich abgestimmt werden;
    • Verabschiedete Gesetze müssen im Internet erst drei Monate veröffentlicht werden und von den Bürgern kommentiert werden, bevor sie in Kraft treten;

    Energie
    • Reduzierung des Energieverbrauchs von Wohn- und Bürogebäuden
    • Reduzierung des Energieverbrauchs von mindestens 10 Prozent in fünf Jahren bei allen öffentlichen Gebäuden mit finanziellen Sanktionen bei Nichteinhaltung
    • Vereinfachung der Regeln für Verträge die zu einer Umstrukturierung des Energieverbrauchs führen
    • Zulassung kleinerer Energielieferanten mit einer KWK-Größe von weniger als 20 kW
    • Förderung der dezentralen Erzeugung von Strom
    • Förderung von Stromerzeugung aus erneuerbaren Quellen
    • Beseitigung der Subventionen für Müllverbrennung
    • Legalisierung und Förderung für Energiegewinnung aus Kompost
    • Anreize für die dezentrale Erzeugung von thermischer Energie aus erneuerbaren Quellen,
    • Anreize für die Erzeugung von Biogas aus der anaeroben Vergärung von organischen Abfällen.

    Information
    • Verstaatlichung der großen Telefongesellschaften mit der Verpflichtung, die gleichen Leistungen zu wettbewerbsfähigen Preisen im Vergleich zu jedem beliebigen Telefon Betreiber zu erbringen
    • Einführung von WiMAX-Repeater für den mobilen Zugriff auf das Internet
    • Beseitigung von Gebühren für die Telefonverbindung ins Festnetz
    • Ausrichtung der Tarife für Internet-Anschluss und Telefon am europäischen Niveau
    • Verkürzung des Copyrights an geistigem Eigentums auf 20 Jahre
    • Abschaffung des Urheberrechts
    • Verbot der Beteiligung von Banken und öffentlichen Institutionen an Medien-Verlagen
    • Entkriminalisierung von Verleumdungen
    • Abschaffung der Pisanu Gesetz über den Zugang zu Wi-Fi.

    Wirtschaft
    • Einführung von Sammelklagen
    • Verbot des Börsenhandels für Unternehmens-Schachtelbeteiligung
    • Verbot der Kumulation von Aufsichtsratsposten in börsennotierten Unternehmen
    • Stärkere Repräsentation von Kleinaktionären in börsennotierten Gesellschaften
    • Abschaffung der Biagi-Gesetz
    • Trennung der Lebensmittelindustrie von allen anderen Produktionsbetrieben.
    • Verbot der Schnittpunkte Equity (?) zwischen dem Bankensystem und den Industrieunternehmen
    • Finanzinstitute haften für Folgeschäden ihrer verkauften Produkte
    • Ein entlassener Geschäftsführer darf keine andere Position im gleichen Unternehmen einnehmen;
    • Obergrenze für die Managementgehälter von Börsenunternehmen und von Unternehmen mit Staatsbeteiligung
    • Abschaffung von Aktienoptionen
    • Abschaffung von Monopolen, insbesondere Telecom Italien, Highways, ENI, ENEL, Mediaset, Staatsbahnen
    • Ausrichten der Preise von Energie, Informationsnetze, Telefon, Strom, Transport am europäischen Niveau
    • Reduzierung der öffentlichen Schulden durch starke Sparmaßnahmen des Staates und durch Einführung neuer Technologien, um den direkten Zugang der Bürger zu öffentlichen Informationen und Dienstleistungen zu ermöglichen
    • Entlassene Geschäftsführer (z.B. Scaroni, Eni) dürfen keine Posten in Börsenunternehmen oder in Unternehmen mit Staatsbeteiligung bekleiden
    • Förderung der lokalen Produktion
    • Unterstützung von Non-Profit-Unternehmen
    • Arbeitslosengeld für alle, die keine Arbeitsplatz haben
    • Hemmnisse für Unternehmen, die sozialen Schäden verursachen (z.B. durch Vertrieb von Trinkwasser in Flaschen)

    Transport
    • Beschränkung des motorisierten Verkehrs im Stadtgebiet
    • Entwicklung eines Netzes von geschützten Radwegen im gesamten Stadtgebiet
    • Öffentliche Parkflächen für Fahrräder
    • Hohe Mautgebühr für die PKW-Zufahrt mit nur einem Insassen in historische Stadtzentren
    • Verbesserung des öffentlichen Nahverkehrs und Förderung des Car-Sharing mit Elektromotoren
    • Sofortige Sperrung der Stretto-Brücke
    • Sofortige Sperrung der TAV (?) in Val di Susa
    • Verbot der Errichtung neuer Parkplätze in städtischen Gebieten
    • Entwicklung des Eisenbahn-Nahverkehrs
    • Abdeckung des gesamten Landes mit Breitband
    • Anreize für Unternehmen, die Telearbeit auszuweiten
    • System effizienter Verbindungen zwischen verschiedenen Formen des öffentlichen Verkehrs
    • Förderung der Lebensmittelversorgung mit lokalen Produkten
    • Reservierte Fahrspuren für den öffentlichen Nahverkehr in städtischen Gebieten
    • Mobilitäts-Pläne für Behinderte in jeder Kommune.

    Gesundheit
    Italien ist eines der wenigen Länder mit einem öffentlichen Gesundheitssystem mit universellen Zugang. Zwei Fakten untergraben jedoch die Universalität und Homogenität des Italienischen Gesundheitssystem: Dezentralisierung, wobei die Regionen verantwortlich sind für die Gesundheitsversorgung und ihre Finanzierung. Und die Neigung, das Gesundheitssystem wie ein Unternehmen zu organisieren mit dem Vorrang von wirtschaftlichen Ziele gegenüber der Gesundheit und Lebensqualität der Patienten.
    • Kostenloser und gleichberechtigter Zugang zum Gesundheitssystem
    • Bei nicht essentiellen Gesundheitsleistungen werden die Leistungen proportional zum eigenen Einkommen bezahlt
    Medikamente
    • Förderung der Verwendung von Generika und patentfreien und billigeren Medikamente

    INFORMATION
    • Gesundheitserziehung für Alle über den richtigen Gebrauch von Medikamenten, deren Risiken und Vorteile
    • Nationale Gesundheitspolitik, zur Förderunge einer gesunderen Lebensweise und für bewusste Wahlmöglichkeiten für die Verbraucher
    • Förderung von Primärprävention (gesunde Ernährung, körperliche Aktivität, Raucherentwöhnung) und der sekundären Prävention (Früherkennung, prädiktive Medizin),
    • öffentliches System zur Messung der Qualität von OPs in Krankenhäusern (Erfolg, Sterblichkeit, Volumen der bearbeiteten Fälle, etc..)
    Medizinischer Service
    • Verbot von wirtschaftlichen Anreize beim Verkauf von Medikamenten
    • Klare Trennung der Karrieren von Ärzten zwischen öffentliche und private Tätigkeiten
    • Transparenz beim Verdienst von Ärzten, soweit es die medizinische Grundversorgung betrifft;
    • Wartelisten für Arzttermine sind öffentlich und Online
    • Förderung der Familienplanung
    • Schnellerer und leichterer Einsatz von Schmerzmittel, insbesondere bei Opiaten (Morphin etc) entsprechend der Richtlinien der WHO
    • Förderung und Finanzierung von Forschung im Gesundheitsbereich, insbesondere bei Gesundheitsschäden durch soziale Ungleichheit und Umweltverschmutzung
    • Förderung der Forschung über seltene Krankheiten. Bezahlung der Behandlung im Ausland falls in Italien keine Behandlungsmöglichkeiten vorhanden sind
    • Kontrollsystem, basierend auf den Empfehlungen der WHO, über die gesundheitlichen Auswirkungen öffentlicher Maßnahmen insbesondere in den Bereichen Verkehr, Planung, Umwelt, Beschäftigung und Bildung
    • Beseitigung von Verbrennungsanlagen
    • Ausweitung des Mordparagrafen für Todesfolgen von Bürgern, die durch Maßnahmen der lokalen und nationalen Staatsvertreterverursacht wurden.
    Bildung
    • Abschaffung des Gesetzes Gelmini
    • Ausrüstung aller Schulen mit Internetzugang für die Schüler
    • Schrittweise Abschaffung der gedruckten Unterrichtsmaterialien und freier Zugriff auf Materialien über das Internet in digitaler Form
    • Obligatorische Kindergarten-Unterricht in englischer Sprache
    • Abschaffung aller akademischen Titel
    • Keine finanzielle Unterstützung des Staates für Privatschulen
    • Evaluierung der Hochschullehrer durch ihre Studenten
    • Kostenloser Sprachunterricht in der italienischen Sprache für Ausländer als obligatorische Voraussetzung für eine Einbürgerung
    • Zugang der Öffentlichkeit über das Internet an Universitäts-Vorlesungen
    • Investitionen in die universitäre Forschung
    • Insegnamentoa Ferne via Internet
    • Integration Wirtschaft / Hochschule
    • Förderung von Studentenwohnheimen

    Quelle: http://www.movimentocinquestelle.it/
    Übersetzung aus http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=278111

  14. Nver2Much sagt:

    „Davor fürchtet sich die europäische Politikerklasse: Programm von Grillos “5-Sterne-Bewegung”“

    Nicht nur die Politkerklasse fürchtet sich, alle die die NWO wollen, fürchten sich davor…

  15. Newsticker2012 sagt:

    Auch ein sehr interessantes Interview.

    Anschauen lohnt sich.

    Gruss News

    http://www.youtube.com/watch?v=J6xNnKN3M_I

  16. Manitou sagt:

    Generell bin ich Grillo nicht ganz abgeneigt aber wo Licht ist, da ist auch Schatten;

    Hier meine Disagrees:

    • Eingemeindung aller Gemeinden unter 5.000 Einwohner
    (Spart zwar verwaltungskosten, schränkt aber die Souveränität ein)

    • Reduzierung des Energieverbrauchs von Wohn- und Bürogebäuden
    • Reduzierung des Energieverbrauchs von mindestens 10 Prozent in fünf Jahren bei allen öffentlichen Gebäuden mit finanziellen Sanktionen bei Nichteinhaltung

    (Willkommen in der Ökö-Tyrannei, mittlerweile haben es sogar die MSM auf dem Schirm: Fassadendämmung spart höchstens 10%, erhöht die Brandgefahr, kostet unsinnig viel Steuer-Geld)

    • Einführung von WiMAX-Repeater für den mobilen Zugriff auf das Internet

    (Stichwort: Elektrosmog, Privatsphäre)

    • Abschaffung des Urheberrechts

    (Zeitgemäß Reformieren, abschaffen: Nein)

    • Entkriminalisierung von Verleumdungen

    (Wie bitte?)

    • Beschränkung des motorisierten Verkehrs im Stadtgebiet
    • Hohe Mautgebühr für die PKW-Zufahrt mit nur einem Insassen in historische Stadtzentren

    (Ökö-Tyrannei)

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM