Deutschland: Schuldenberg weiter angeschwollen

Pleite bankrott zahlungsunfähig

Wenig überraschend teilte das Statistische Bundesamt heute mit, dass der Schuldenberg in Deutschland deutlich gewachsen ist. Mit 2,082 Billionen Euro ein Ergebnis, das wenig Mut macht. Noch sind erhebliche Summen bei der FMS-Wertmanagement – der Bad Bank der Hypo Real Estate – geparkt und warten darauf, im Schuldenstand eingepreist zu werden. Auch die Kosten für die Eurorettung werden einen erheblichen Anstieg der Schulden nach sich ziehen. Spannend ist in diesem Zusammenhang auch ein Artikel bei Heise, der den Betrug bei den Statistiken offen legt. Laut diesem Artikel ist Deutschland mit 202% der Staatseinnahmen verschuldet.


Innerhalb des letzten Jahres stieg der Schuldenstand um 2,1 % oder 41,8 Milliarden Euro. Ein Rekord ist das noch nicht, aber die Tendenz zeigt eben, wo die Reise hingeht. Alleine in der FMS-Wertmanagement warten noch über 130 Milliarden Euro darauf, in den Schuldenstand eingepreist zu werden und auch die HRE ist keineswegs aus dem Gröbsten heraus. Da bisher weitestgehend nur Bürgschaften ausgesprochen und horrende Schulden über die Druckerpresse finanziert wurden, schlägt sich das Ganze noch nicht in Zahlen nieder. Die „Rettung“ des Euro wird aber die Bundesrepublik noch absurde Summen kosten. Irgendwann ist Zahltag und dann heißt es Butter bei die Fische.

Der Schuldenberg des Bundes ist so auch nur um 0,5% auf 1,2893 Billionen Euro gestiegen in 2012. Bei den Ländern stehen laut statistischem Bundesamt 649 Milliarden in den Büchern und Gemeinden und Gemeindeverbände vereinen 133,6 Milliarden Euro auf der Sollseite. Dort war der Anstieg mit 2,8 % am signifikantesten.

Hier eine Tabelle aus Heise:

Screenshot: Heise.de

Screenshot: Heise.de

Im Artikel heißt es:

Wie die Finanzdaten der Euroländer manipuliert werden
Auch Belgien galt jahrelang als Musterbeispiel für sinkende Staatsschulden – obwohl Belgien seine Schulden immer nur erhöhte. Das Rechenkunststück der Volkswirte bestand darin, die Schulden immer nur in Prozent des BIP zu messen. Was in keiner Unternehmensbilanz zulässig ist, nämlich eine Fließgröße (das BIP) in Relation zu einer Fixgröße (die Staatsschulden) zu rechnen, ist in der VWL Standard. Obwohl die Annahme, ein steigendes BIP führe auch zu einer Steigerung der Staatseinnahmen ständig widerlegt wird, hat sie im Maastricht-Kriterium sogar einen offiziellen Status erhalten.
[…]
Wenn Staaten mit 80 oder 90 Prozent ihres BIP verschuldet sind, klingt das nicht so dramatisch. Ein Jahresverlust sozusagen. Zuletzt hat die Tagesschau die wöchentlich seit Jahrzehnten verbreiteten Zahlen als Grafik veröffentlicht. Als Quelle wird die „Europäische Kommission“ genannt – und tatsächlich, im Jahresbericht der Europäischen Kommission werden – obwohl Eurostat die Zahlen erhebt – keine Vergleiche von Staatseinnahmen und Staatsschulden vorgenommen.[1]

Winton Churchill sagte es bereits damals „Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.“

Carpe diem

[1] http://www.heise.de/tp/artikel/38/38775/1.html


6 Responses to Deutschland: Schuldenberg weiter angeschwollen

  1. laquibie sagt:

    Winston Churchill sagte es bereits damals, “Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast.”

    Und Abe Lincoln sagte:

    You can fool some of the people all of the time.
    You can fool all the people some of the time.
    But you cannot fool all the people all of the time.

    Was hier in den Statistiken unberücksichtigt bleibt, sind die Target-Salden. Aber da diese Gelder eh niemals zurückfließen, ist das vermutlich sowieso wurscht.

  2. steinmetz sagt:

    Moin
    das kann mann nur mit Humor ertragen:
    http://www.youtube.com/watch?v=dsoldAZNQP0
    noch klatschen die Leute und lachen
    mal sehen wie lange.
    Gruß Steinmetz

  3. alleshateinende sagt:

    Sind Target-Schulden nicht Schulden, die (für Deutschland) die Bundesbank betreffen und für der Staat nicht in der Verantwortung steht, da die Bundesbank eine Anstalt ohne Haftung des Trägers ist? Diese dürfen dann bei den „BRD“-Staatsschulden dann auch nicht aufgeführt werden. Ggf. kann man uns aber erzählen, dass wir die mal besser auch zahlen (C:

  4. gotlife sagt:

    passt doch hervorragend zu der modernen kultur – alles manipuliert, vorallem auf hochglanz – hauptsache sieht gut aus, was sich hinter verbirgt ist eh zu hässlig

    mal sehen was dieses! und die nächsten jahre bringen

  5. Orakeljimmy sagt:

    Die Merkel, der Westerwelle und der Schäuble
    fliegen über Deutschland.

    Da sagt plötzlich der Guido:
    “Wenn ich jetzt Hundert Euro hinaus werfe,
    freut sich da unten 1 Deutscher!“

    Och sagt der Wolfgang, wenn wir 10 Zehner
    rauswerfen freuen sich 10 Deutsche.

    Noch besser ist, sagt die Angie…
    wir werfen 100
    1 Euro-Münzen runter,
    dann freuen sich 100 Deutsche!!

    Der Pilot dreht sich rum und sagt:
    “Wenn ihr jetzt nicht aufhört so dumm zu
    quatschen, schmeiß ich euch alle drei
    raus…
    dann freut sich das ganz ……….na? welches land?

  6. anarruko sagt:

    na is doch klar das EU land

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM