Finanzindustrie: Progressive Machtübernahme vor dem Höhepunkt

Propagation of Virtual Space

Während sich ein Großteil der Menschen darüber unterhält, ob den Sparern in Zypern nun 12, 15 oder 25% ihres Eigentums enteignet werden, wird übersehen, was eigentlich die Aufmerksamkeit erregen sollte. Nach dem 11. September ist die Finanzkrise das zweite Event, um eine Machtübernahme durch die Finanzkaste zu erreichen.


Nach den Gesetzen der Logik müssten eigentlich mittlerweile etliche Führungskräfte aus dem Finanzsektor in dunklen Zellen auf das Ende ihrer Tage warten. Aus einer Bankenkrise wurde eine weltweite Finanz- und Staatsschuldenkrise gezaubert. Unter dieser Prämisse ist die Abschaffung der Freiheit und der Demokratie alternativlos geworden.

Sehr viele Ereignisse, die auf Seiten wie unserer bereits vor Jahren prognostiziert wurden, sind heute bittere Realität. Völlig egal, ob es sich um massive Einschränkungen der Grundrechte, die Verletzung des Grundgesetzes oder auch den Einriss der Brandmauer im Lissabonvertrag dreht, all diese Brüche liegen bereits hinter uns.

Privatsphäre ist ein Relikt vergangener Tage, Überwachung der Usus. Die Unschuldsvermutung ist dem Generalverdacht gewichen, zum Schutze der bestehenden Machtstrukturen. Heute kann eine Behörde per Knopfdruck die Kontobewegungen, Internetaktivitäten und sogar Kaufgewohnheiten abrufen, während unsere Wegstrecken per GPS-Ortung mitgeschnitten wird. Regeln und Gesetze werden nicht mehr für den Souverän und nicht mehr von der Politik gemacht, sondern in Hinterzimmern der Glaspaläste der Finanzindustrie diktiert. Die Beispiele sind dort unzählig und ich verzichte auf die Details.

Das ganze wurde wie ein Kaugummi in die Länge gezogen und keine Lüge war zu dreist, um nicht über die Lippen von Politikern wie Merkel oder Schäuble zu rutschen. Dieser Umstand hat dafür gesorgt, dass viele Menschen die progressive Machtübernahme und Abschaffung der Freiheiten und Rechte eigentlich nicht wirklich realisiert haben. Eigentlich müsste der Normalverbraucher – der Autoren wie uns damals als Verschwörungstheoretiker bezeichnet hat – nun kommen und sich entschuldigen. Natürlich haben es einige mehr als übertrieben und jeden Unsinn kolportiert, was nicht immer zuträglich war. Eines bleibt jedoch immer zu sagen: „Hört niemals auf, selber zu denken.“

Es sind nicht mehr viele Stellschrauben notwendig, um die Machtübernahme zu vollenden. Die Grundzüge sind geschaffen und wer die Kontrolle über das Geld hat, kontrolliert auch die Menschen. Nun gibt es zunächst beschränkte Kapitalverkehrskontrollen, Bargeldobergrenzen und die Möglichkeit auch Auszahlungen ganz zu versagen. Alles zum Schutz der Allgemeinheit, versteht sich. Die Menschen werden aufgefordert die Freiheit abzugeben, damit man diese schützen kann – ein wenig paradox, nicht wahr?

Die Bank-AGB wurden bereits 2009 geändert, all diese Dinge geschehen nicht zufällig oder unkontrolliert. Bereits als ich die Forderung zu Zypern gelesen hatte, schrieb ich Artikel dazu, in denen ich den Status Quo prognostizierte. Dafür war keine Glaskugel notwendig, nur etwas Verstand. Leider wird ein Großteil der Menschen es nicht einmal dann verstehen, wenn es zu spät ist, Freiheit wird nicht mehr geschätzt. Durch die Konsumwut wurden viele Menschen zu willenlosen Opfern gemacht, Tag ein, Tag aus im Hamsterrad unterwegs. Die Jugend von heute kann die Freiheit nicht mehr vermissen, denn diese hat sie nicht mehr kennengelernt.

Für die kommenden 12 Monate sehe ich sehr starke Veränderungen auf Europa und dessen Bürger zukommen. Ein geringer Teil wird sich dem so weit es geht entziehen, aber das dürfte nicht für eine echte Veränderung reichen. Der letzte Akt der Tragödie ist in vollem Gange und man bereitet sich auf den großen Showdown vor. Spätestens, wenn der ganz große Knall kommt – und der wird kommen -, werden die Menschen in einer Schockstarre alles akzeptieren, um wieder normal leben zu können. Es gab mehr als ein Zitat, in dem genau das angesprochen wurde.

Wir sind die Zeitzeugen eines epochalen Wandels von ungeheurem Ausmaß. Eines jedoch ist sicher, auch diese (Finanz-)Diktatur wird nicht ewig halten. Das haben so überdimensionale Regime so an sich, irgendwann brechen sie unter sich selbst zusammen.

Carpe diem

Wir sehen uns beim Truthcamp 2013?

truth_banner2013_small


175 Responses to Finanzindustrie: Progressive Machtübernahme vor dem Höhepunkt

  1. Skeptiker_ sagt:

    ganz meinerseits 🙂

  2. Skeptiker_ sagt:

    Bevölkerungswachstum (Stand Oktober 2011 mit 7 Milliarden Erdenbürgern):

    Wenn die Welt ein Dorf mit nur 100 Einwohnern wäre, dann wären davon: 15 Afrikaner; 5 Nordamerikaner; 11 Europäer; 9 Lateinamerikaner und 60 Asiaten.

    Im Jahre 2050 würden bereits 138 Menschen im Dorf leben: 30 Afrikaner; 7 Nordamerikaner; 11 Europäer; 11 Lateinamerikaner und 79 Asiaten. Jedes Jahr käme eine Person in dem Dorf dazu. In Wirklichkeit sind es jährlich 80 Millionen neue Erdenbürger – einmal Deutschland sozusagen.

    Europa macht also im Jahr 2050 lediglich 8% der Weltbevölkerung aus. Asien allein stellt somit 57% der Weltbevölkerung, also mehrs als alle anderen Koninente zusammen.

    Und die BRICS-Staaten (Brasilien, Russland, Indien, China, Südafrika) wachsen wirtschaftlich am Schnellsten und damit auch die rasante Zerstörung unseres Globus !!!

  3. Weissnicht sagt:

    @Steppolante
    „Ich kann aber von mir behaupten, dass ich nichts dagegen hätte, auf unnötigen Luxus zu verzichten (Exotische Früchte, die aktuellsten Elektronikgeräte, etc.)“

    mir geht es ebenso ich habe einen gehobenen luxus standart
    (fülle an Nahrung aber ich werfe nichts weg und wenn mal was nicht mehr genissbar ist was bei mir damit anfängt das es wirklich nicht mehr schmeckt oder bei manchen dingen gar schimmel ansetzt welcher nicht weg zu schneiden ist kriegen es meine Hühner
    ich habe einen PC ein gosses TV ein Smartphone auf dem neusten Stand und und und (einiges habe ich geschenkt bekommen)
    ich bin aber bereit darauf zu verzichten ich betreibe meinen eigenen Garten habe Hüner die mir ihre Eier schenken (ich nehme sie mir wenn sie nicht glucken) es sind auch nur 6+1 die 1 ist der Hahn und ich kaufe von den bauern meiner Umgebung ab und an kauf ich auch im Supermarkt was ich allerdings bis auf bei Getränken und wenigen Genussmitteln versuche zu vermeiden im sommer/herbst pflück ich mein Obst(welches nir die bäume im garten schenken) mache daraus Wein Bier und auch eingekochtes sicher bin ich noch weit von meinem Ideal entfernt aber sollte ich den Weg den ich gehe weiter beschreiten wird im des/der laufenden/kommenden jahre ein Brunnen bei der quelle an meinem Teich (demnächst wenn der bachlauf fertig ist mit forellen drin maße 10x4x1,8[m]) entstehen und noch einiges mehr damit ich den weg zum weitgehend autarken leben weiter fortsetzen kann und eines schönen Tages werde ich meine Familie meine Nachbarn und wenn es denn so sein soll die ganze Welt in frieden und Koexistenz Leben können bis dahin ist der weg soweit wie ich Fehler habe aber ich glaube daran das es eines Tages/ soweit ist und dann trinken wir alle ein schönes Selbstgebrautes/Wein/Wasser aus dem Brunnen zusammen und ich freu mich drauf aus tiefstem Herzen
    die Grundlagen des Lebens müssen für alle gegeben sein Luxus ist unnötig

  4. Skeptiker_ sagt:

    Danke für die Info 🙂

    Also bei der Umweltverträglichkeit schneiden ältere Modelle besser ab, jedoch bei der Sicherheitstechnik nicht.

  5. Skeptiker_ sagt:

    Technologie entwickelt sich nicht -> OK, Technologie wird weiterentwickelt

    Geld arbeitet nicht -> aber Geld steuert die Richtung der Entwicklungen. Sowohl das Geld der Produzenten als auch der Konsumenten.

    Märkte bestimmen die Preise nicht -> doch, durch Angebot und Nachfrage, sowohl bei Warenpreisen als auch beim Geldpreis. Das gilt jedoch nur in der freien Marktwirtschaft.

    Es sind immer Menschen, die das alles machen….und sehr oft nicht die intelligentestes….

  6. Weissnicht sagt:

    da muss ich widersprechen Evolution ist ein Begriff der von menschen definier in gewisser weise verfälscht und gerne genutzt wird
    Entwicklung ist meines Erachtens nach ein weitaus besserer begriff
    Evolution selber ist noch ok nur die heute anerkannte Theorie ist in meinen Augen ein unzureichendes Verständnis welches sich auf rein mechanistische Gegebenheiten bezieht und nicht wie es bis zu einem bestimmten grad noch in der Lamarckschen Theorie auch den willen(Geist, Seele oder wie man eine antreibende kraft auch nenne mag) des Individuums mit einbezieht

    Gruss Patrik

  7. mond sagt:

    Also bei der Umweltverträglichkeit schneiden ältere Modelle besser ab, jedoch bei der Sicherheitstechnik nicht.“

    Auch nicht wirklich richtig, denn trotz fehlender „Sicherheitstechnik“ passierte nicht wirklich mehr – eher im Gegenteil, denn man war sich der Gefahren bewusster und bewegte sich defensiver 😉

  8. mond sagt:

    Skeptiker

    „Märkte bestimmen die Preise nicht -> doch, durch Angebot und Nachfrage, sowohl bei Warenpreisen als auch beim Geldpreis. Das gilt jedoch nur in der freien Marktwirtschaft.“

    Nein – Märkte machen und bestimmen garnix!

    Es sind immer Menschen!

  9. Skeptiker_ sagt:

    Das einzige, was das Ökosystem, sprich den Planeten, wenn überhaupt zum kollabieren bringen kann (denn der Planet ist ein sich selbst schnell heilender Organismus) ist die sog. “freie Marktwrtschaft”. -> Sie schlagen also eine kommunistische Planwirtschaft mit Öko-Diktatur für 10 Milliarden Menschen vor.

    Da gefällt mir das NWO-Modell besser -> Qualität statt Quantität 😉

  10. mond sagt:

    Es gibt keine Evolution nach Darwin – das ist Unsinn – dazu gab es nicht genug zeit.

  11. mond sagt:

    „Qualität statt Quantität “

    Da geh ich konform – Somit haben die NWo oberen dann keinerlei Chance mehr 😀

  12. Skeptiker_ sagt:

    Während das Konzept der Vererbung erworbener Eigenschaften zunächst nicht umstritten war und sich 1859 auch in Darwins Evolutionstheorie wiederfand, entbrannte erst um 1883 mit August Weismanns Weiterentwicklung von Darwins Theorie[1] eine Debatte zwischen Neodarwinisten und Neolamarckisten. Dieser Streit wurde nicht allein auf wissenschaftlicher, sondern auch auf gesellschaftspolitischer Ebene bis zur Mitte des 20. Jahrhundert ausgefochten. Mit der Entwicklung der Synthetischen Evolutionstheorie, in der das Prinzip der natürlichen Selektion mit der Genetik in Einklang gebracht werden konnte, wurde die Auseinandersetzung zugunsten des Darwinismus entschieden.

    Der moderne Zweig der Biologie, die Epigenetik gibt allerdings wieder Hinweise darauf, dass Vererbung durch epigenetischer Prägungen möglich ist ((Genexpression).

  13. illumis sagt:

    dann frage ich mich weshalb man echte Bahnbrechende Technologie unter verschluss hält (seit den frühen 1800 Jahrhundert und uns die Zerstörrerische anbietet, hier ist doch schon der Hund begraben.

  14. Skeptiker_ sagt:

    Deine Einstellungs ist super und lobenswert.
    Aber ich vermute mal, dass diese Lebensweise nicht mal 1% unserer Wohlstandsbürger mit dir teilen.

    Somit liegst du bei der statistischen Gewichtung in etwa gleich auf mit der Gruppe A Elite gggggggg

  15. Skeptiker_ sagt:

    Das ist eben nur eine Behauptung, aber von uns beiden nicht verifizierbar!
    Nur weil im Internet unzählige Geschichten über freie-Energie, Raumenergie und kalte Fusion, Wassermotoren usw herumgeistern, welche angeblich vom Großkapital unterdrückt wurde muss das nicht der Realität entsprechen.

    Bevor ich so ein Gerät nicht selbst real in Betrieb sehe, zähle ich diese Geschichten zu den Verschwörungstheorien 😉

    (LENR von Rossi

  16. illumis sagt:

    bitte was ui und dann noch sein glück nach rosi suchen, der ursprünglich auf LSD war. nein danke ,da bleib ich lieber bei meinen wahren träumen.
    Also ich muss doch nur im partenamt nachsehen um festzustellen,das sie gerade unsinverzapfen.

  17. Gutmensch sagt:

    @Skeptiker
    Dass Produkte veralten, mag in einigen Bereichen, wie z.B. bei der Computerhardware stimmen. Allerdings wird oft der eigentliche Nutzen mit Modischen Erscheinungen verwechselt.
    Wenn ein Auto 30 Jahre lang halten würde, dann sähe es heute zwar nicht mehr zeitgemäß aus, aber ansonsten hätte man in etwa den Gleichen Nutzen davon.
    Ich erinnere mich noch an das Auto meiner Eltern:
    Ein Opel Omega A, Bj 1987, 4Zylinder Einspritzmotor, 105 PS, G-Kat, Verbrauchkombiniert zwischen 7 und 8 Liter Super auf 100km. Der Wagen wäre jetzt 25 Jahre alt. Schaut man sich heutige vergleichbare Modelle an, dann stellt man fest, dass sich Grundsätzlich nicht viel geändert hat. der Verbrauch mag bei den Sparsamen Modellen um 2-3 Liter zurückgegangen sein allerdings relativiert sich der Unterschied bei normaler Fahrweise recht schnell.
    Der einzige Unterschied liegt meines Erachtens darin, dass Heute mehr Elektronik Verbaut ist und die Neueren Farzeuge moderner aussehen.
    Würde man allerdings beim Tuner die Karosserie an den heutigen Chic anpassen und einen Bordcomputer nachrüsten, dann würde man den Unterschied nicht einmal mehr merken.
    Ein Anderes Beispiel ist die Hifi-Technik.
    Tatsache ist, dass sich Lautsprecher und Verstärker seit Mitte der 70er nicht mehr verbessert haben.
    Eher im Gegenteil: die Qualität der Verarbeitung ist miserabel geworden, weil man anfing die Geräte zusammenzufassen. Das Ergebnis nennt man dann Mini- oder Micro Hifi Anlage und es klingt einfach scheiße.
    Schlapper Verstärker in Plastik Gehäuse mit scheiß Boxen. Und das Ganze kostet dann 1000 Teuro und hält etwa 5 Jahre (wenn man Glück hat)
    Einen Guten 70er Verstärker bekommt man mit etwas Geduld in der bucht für ’nen Hunni. Da kann man dann Alles Dran Anschleißen was man möchte CD-Player, MP3-Player, PC oder was auch immer.
    Dann noch ein Paar Anständige Boxen und das ding pustet die teure Microanlage Förmlich weg.
    Damit Kann man Partys bis 100 Leute Beschallen. Und ich weiß, wovon ich Rede.
    Am deutlichsten sieht man das Ausmaß der Geplanten Obsoleszens allerdings am Beispiel der Schuhe.
    Für ein Paar Schuhe gibt man hier etwa um die 60 Euro aus. Nach einem Jahr sehen die Schuhe dann schon Scheiße aus und laufen kann man dann auch nicht mehr gut darin.
    Schuld daran ist das Billige Spaltleder, die Klebetechnik und der Übermäßige gebrauch von Kunststoffen.
    Es ist mittlerweile sehr schwer, an traditionell hergestelltes Schuhwerk zu kommen.
    Gute Rahmengenähte schuhe kosten meist ab 250 euro aufwärts. Dafür bekommt man aber einen Schuh, der bei Pfleglicher Behandlung Gut 10 Jahre und mehr hält, bis er kaputt geht.
    Solche Schuhe werden Als Luxus Artikel bezeichnet aber wenn man dann rechnet, dass der Schuh „bloß“ 5 Jahre hält, dann liegt man mit 50 Euro Pro Jahr Schon unter den Kosten für „normales“ Schuhwerk und die Umwelt müsste auch weniger Leiden.
    Es gibt noch unzählige andere Beispiele für Dinge deren Qualität absichtlich verschlechtert wird, damit man mehr davon verkaufen kann.
    Das Als Fortschritt oder Evolution zu bezeichnen halte ich für absolut unangebracht.

  18. illumis sagt:

    und falls sie sich gerade fragen was partenamt sein soll,lern von rossi, da fehlt nur ein t patentamt minus den r, jetzt hat der rosi und sein glück mich aber aus den partenamt geworffen,lol. ironie off

  19. illumis sagt:

    also sind für sie Victor Schaubergers Repulsine und bahnbrechenden forschung um 1890 humbug, das zeigt mir aber jetzt ihr realitätsbild.

  20. illumis sagt:

    und wahrscheinlich sind die patente von Nicola Tesla auch nur müll , da sie zu vt gehören,ihrer meinung nach und die videos im internet sind auch alles aus der feder der vtler entsprungen, also irgentwo hörrt es doch auf oder ?

  21. Weissnicht sagt:

    auch dies ist eine rein auf mechanistischen Modellen basierende Theorie
    ich möchte hier nicht sagen das es falsch ist aber meiner Ansicht nach durch den Ausschluss der wie ich sie weiter oben nannte „treibenden Kraft“ grundsätzlich unvollständig ist und damit für mich nicht als DIE EVOLUTION wie man sie der Allgemeinheit verkaufen will akzeptabel oder annehmbar ist selbst als Student der (Biologie) und der Logik die sich hinter diesen und auch älteren Theorien verbirgt und mit dem grössten Respekt der Wissenschaft (nicht den Wissenschaftlern bzw. nicht allen) gegenüber sind Theorien in jede Richtung ohne Einbezug dieser „treibenden Kraft“ immer unvollständig und somit fehlerhaft (nicht falsch) leider gibt es für diese „Kraft“ keine (anerkannten) für jedermann zugänglichen messbaren Kriterien was sie allerdings eben auch über das mechanische Modell unseres Weltbildes hinaushebt und uns wieder zu dem Satz meines Vaters bring das ein übergeordnetes „Bezugssystem“ nicht mit einem niederen „Bezugssystem“ beschrieben werden kann da die Mittel dazu nicht vorhanden sind und die Umschreibung unzureichend ist

  22. Weissnicht sagt:

    ich habe leider persönlich noch keine solch innovative Erfindung sehen dürfen und weiss daher nicht ob es sie gibt und was Patente angeht hab ich zwar schon viel gesehen aber nur auf Papier und für mich derzeit nicht umsetzbar allerdings weiss ich aus eigener Erfahrung das weit fortgeschrittene Technologie zurück gehalten wir bis es nicht mehr möglich ist mit den veralteten Modellen Geld zu machen wie das beispiel der Solarzellen und Akkus die ich vorgestern in einem post erwähnte

    da ich morgen wieder in den Kindergarten zum renovieren will werde ich jetzt zu bett gehen und wünsche allen eine schöne Restnacht und einen guten Morgen

    Gruss Patrik

  23. Newsticker2012 sagt:

    @Mond / 😉

    Die Fahrzeuge die getestet worden sind sind doch ausgegorener Schwachsinn.

    Ursache ist neben dem höheren Gewicht des Golf V die umfangreichere Elektronikausstattung,die ebenfalls Sprit verbraucht.

    Wir reden hier von mindestens 350 Kilogramm Mehrgewicht.

    Orientiere dich doch einfach an den Grenzwerten der jeweiligen Generation:
    Euro 1 in mg/km : CO–>3160 !!!! HC+NOx–>1130 !!!
    Euro 4 in mg/km: CO–>500 also ein SECHSTEL! HC+NoY–>300 also weniger als ein DRITTEL
    von Rußpartikeln gar nicht zu reden…ungefähr die Dimension Fabrikschornstein (alt) zu Zigarette (neu) alle maßnahmen zur Reduktion der Schadstoffe haben direkt auch Verbauchserhöhungen durch die Filtertechnik beigetragen, all das wurde ZUSÄTZLICH neben den Komfort- und Sicherheitsgründen kompensiert!!!

    UND DAS NENNT MAN TECHNOLOGISCHEN FORTSCHRITT.

    Lauf bitte nicht wieder zur Alten Form auf…
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++
    “aber die Technologie entwickelt sich eben weiter.”

    Wieder Unsinn..

    Technologie entwickelt sich nicht, genau so wenig, wie Geld arbeitet oder Märkte Preise bestimmen.
    +++++++++++++++++++++++++++++++++++++++

    News

  24. Skeptiker_ sagt:

    Haben Sie schon einmal etwas vom Begriff Emergenz gehört ??? -> Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile !!!

    Markt ist mehr als die Summe seiner Marktteilnehmer (Menschen).
    Mensch = mehr als die Summe seiner Zellen.
    Zelle = mehr als die Summe ihrer Moleküle.
    Molekül = mehr als die Summe seiner Atome.

    Warum lässt sich – zum Beispiel bei Wahlen – bei einem Auszählungsstand von 20%, das Wahlergebnis bereits auf wenige %-Punkte genau vorhersagen, obwohl die Entscheidung von 80% der teilnehmenden „Menschen“ noch nicht erfasst wurde ???

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM