Boston am Tag danach: Wenn der Rauch sich verzogen hat

terror_sashpictures_Fotolia

Anschläge sind immer ein verächtliches Ereignis. Menschen, die eben noch mit ihren Lieben einen schönen Tag verbrachten, stehen kurze Zeit später fassungslos vor den zerfetzen und leblosen Körpern. Eine der drängendsten Fragen ist in einem solchen Augenblick immer „Warum?“, aber diese Frage bleibt fast immer unbeantwortet. Bereits gestern ging ich in einem Artikel darauf ein, dass im ersten Augenblick das „Wer?“ eine Nebenrolle einnimmt, zumindest für die normale Bevölkerung. Die Paranoia kursiert und die Menschen leben in Angst.


Ob nun eine False Flag – sprich: ein durch Geheimdienste selbst inszenierter Anschlag – oder von einem kranken Menschen ausgeführter, die Regierungen nutzen diese Steilvorlage natürlich aus. Pünktlich findet auch wieder eine „Brief-Attacke“ statt, die im letzten Augenblick verhindert werden konnte. Der US-Senator Wicker sei beinahe einem Angriff mit Rizin in einem Briefumschlag zum Opfer gefallen. Erinnerungen an die Anthrax-Anschläge von 2001 werden wach. Damals konnte man diese aufgrund der besonderen Güte in US-Geheimdienstlabore zurückverfolgen und schnell war ein Schuldiger gefunden, der sich passenderweise natürlich mit einer Überdosis Schmerzmittel in die ewigen Jagdgründe beförderte, bevor er dazu aussagen konnte. Ein Konsortium der US-Akademie der Wissenschaften bezweifelt die Stichhaltigkeit der Beweise, welche Bruce Edwards Ivins als Täter mit den Anschlägen in Verbindung brachten. Für FBI und Justizbehörden hingegen war der Schuldige gefunden und die Untersuchungen wurden beendet.

Wie zu erwarten war, regiert nun in den USA die Panik. Überall auf den Straßen wird die Präsenz der Sicherheitskräfte erhöht, wie erwartet. Der Spiegel berichtet nun von Panikaktionen bei Fluggesellschaften. Hier kurz ein Zitat:

Linienflug muss umkehren: Zwei Passagiere sprechen Arabisch

Die Nerven liegen blank. Der West Wing des Weißen Hauses wird am Dienstag kurzzeitig evakuiert. Ein Linienflug von Boston nach Philadelphia, schon auf der Startbahn, muss umkehren, da ein Koffer fehlt. Ein weiterer, da sich zwei Passagiere auf Arabisch unterhalten.[1]

Merken Sie, wie absurd das ist? Zwei Menschen unterhalten sich auf Arabisch und der Flug dreht um? Das ist also der Umkehrschluss? Damit sind mindestens 380 Millionen potentielle Terroristen auf dem Planeten unterwegs? Nehmen wir die an arabisch angelehnten Sprachen, wird die Anzahl exponentiell steigen! Ist das nicht einfach verrückt?

Weiterhin ist es eigentlich so, dass Flugzeuge nicht starten, wenn der Fluggast zu einem Koffer nicht an Bord ist, aber umgekehrt? Der positive Aspekt ist dann natürlich, dass man nicht mehr ohne den eigenen Koffer am Urlaubsort eintrifft, was ja nicht selten der Fall war. Auch an dieser Stelle, der Wahnsinn in Tüten.

Wo soll das alles enden? Wie sollen Menschen glücklich sein, mit ständiger Angst vor einem weiteren Anschlag?

Ein guter Weg wäre zunächst, jeden staatlich orchestrierten Terror mit drakonischen Strafen für alle Beteiligten zu belegen. Damit würde die Anzahl bereits drastisch reduziert. Weiterhin muss ein Ende von Kriegen gegen andere Staaten und Überfälle zur Sicherung von Ressourcen oder Interessen her, denn auch das würde dann zu einer Reduktion von Gegenreaktionen beitragen. Kann man jemanden wirklich verurteilen, wenn seine unschuldige Familie bei einem Drohnenangriff getötet wird und er sich dafür rächen will? Selbstverständlich ist jede Art von Anschlägen zu verurteilen, aber in solchen Fällen bleibt zumindest ein gewisses Verständnis für die Täter.

Last but not least muss man sich fragen, ob es weniger Terror ist, wenn man heimtückisch aus dem Hinterhalt mit Raketen, Bomben oder Drohnen auf Unbeteiligte schießt oder zumindest deren Tod billigend in Kauf nimmt? Die schlimmsten Terroristen sitzen in den Regierungsgebäuden der westlichen Staaten.

Carpe diem

[1] http://www.spiegel.de/panorama/justiz/boston-usa-diskutieren-ueber-terrorschutz-a-894788.html


22 Responses to Boston am Tag danach: Wenn der Rauch sich verzogen hat

  1. madurskli sagt:

    Zitat:
    „Linienflug muss umkehren: Zwei Passagiere sprechen Arabisch“.
    Dieser Satz zeigt eines ganz klar!
    Im nahen Osten die Sau rauslassen, plündern, morden, okkupieren…anderseits aber hoffen dass das im eigenen Land keine Folgen haben wird, aber immer auf der Hut das sich ein Araber für das Unrecht rächen könnte!

  2. Schwarzblut sagt:

    Die BILD titelt ja schon groß…Schnellkochtöpfe, Schießpulver und schwarze Rucksäcke…

    Mal schauen wie lange es dauert bis jeder Schnellkochtopf und schwarze Rucksackbesitzer potentielle Terroristen sind…

    Oder wie lange es dauert, bis man beim Kauf eines Schnellkochtopfes oder schwarzen Rucksacks erstmal ein psychologisches Gutachten vorlegen muss…

    Schießpulver lass ich nicht gelten…

  3. Lilly sagt:

    Hier ein paar Sekunden-Video, bei dem sich ein Passant bis zum Explosionsort vorgearbeitet hat…

    http://www.youtube.com/watch?v=5dzTZ4ZayOo

  4. EuroTanic sagt:

    Überall auf der Welt Terror, Mord und Totschlag. Nur bei uns ist nix los, und der Michel stirbt lieber aus Langeweile.

  5. The Soulforged sagt:

    Sucht man sich die passende Definition von Terrorismus raus, dann gibt es in Deutschland durchaus Terrorismus.

    „Einstellung und Verhaltensweise, die darauf abzielt, [politische] Ziele durch Terror durchzusetzen“

    Nachdem man dazu übergegangen ist die Tyrannen nun nicht mehr durch Erbfolge sondern durch demokratische Wahlen an die Macht zu bringen, fehlt der Tyrann als großer Verbreiter des Terrors.
    Da die heutigen Tyrannen durch Gewerkschaften, freie Wahlen, Demos, selbstständig denkende Menschen etc derart in Furcht und Schrecken versetzt werden, wurden sämtliche „Bürger“ die nicht stumm der grauen Herde folgen als Terroristen deklariert… schließlich verbreiten diese autonom agierenden Individuen großen Schrecken unter den Abgeordneten => da diese Vertreter des Volkes sind muss sich also das ganze Volk in Furcht und Schrecken versetzt fühlen.

    Ganz einfach oder?

  6. Irmonen sagt:

    Bisher nirgenwo gelesen, gehört: wie sind denn die Bomben gezündet worden? (Schnellkochtopf, Nägel und Kugeln, Schießpulver)

    Ja und ich würde nie bei so einer Massenveranstaltung aufkreuzen. Klein regional o.K. Große Masse ist immer gefährlich und gefährdet!

    Ich stelle mir vor: 1 Monat Boykott aller Massenveranstaltungen, aller Fernsehsendungen, nur das nötigste telefonieren, sich lieber persönlich treffen oder Brief schreiben oder ein Überraschungspäckchen versenden – ich würde zu gerne wissen wie das die Eliten gruseln würde, bei ihnen Panik auslösen würde.
    Könnte man das nicht per shitstorm organisieren – ach ja ist ja auch Masse.

  7. Nver2Much sagt:

    Eieruhren?

    Bisher nirgenwo gelesen, gehört: wie sind denn die Bomben gezündet worden? (Schnellkochtopf, Nägel und Kugeln, Schießpulver)

  8. Irmonen sagt:

    nix „Rauch verzogen“ – jetzt stinkts erst richtig! Wahnsinnsbilder von vermuteten Bombern:

    http://www.prisonplanet.com/boston-bombing-culprits-identified.html

  9. Irmonen sagt:

    Eieruhren, och das ist aber sehr primitiv? und der Zünder?

  10. Irmonen sagt:

    Text zu den Bildern
    Three of the men appear to be Arab or Middle Eastern in appearance, whereas another two of the individuals are white.

    The images show the men looking away from the marathon runners, talking on cellphones and running from the scene immediately after the blast……….

    drei der Männer sehen arabisch oder nach mittlerem Osten aus, zwei weiß….
    Die Bilder zeigen dass die Individuen vom Marathongeschehen wegsehen, mit handys telefonieren und gleich nach den Explosionen weglaufen (und die Rucksäcke, vorher – nachher)

  11. Melchen sagt:

    kollektiver Wahnsinn .. und das schon so lange.. und langsam kollabiert es..

  12. Nver2Much sagt:

    Die vierte Säule (kommt eigentlich Säule von Sau 😉 )

    Eieruhren, och das ist aber sehr primitiv? und der Zünder?

    http://www.spiegel.de/panorama/justiz/boston-bomben-sollen-per-eieruhr-gezuendet-worden-sein-a-894864.html

  13. Schwarzblut sagt:

    Also die Bilder beweisen irgendwie, gar nix…ausser das viele Leute schwarze Rucksäcke haben, gerne telefonieren und auch mal nen Blick woanders hinwerfen als die Masse…

    Wenn ich mir die Bilder so ansehe sehe ich dutzende schwarze Rucksäcke und dutzende die telefonieren und dutzende die woanders hinschauen als der Rest…

  14. Nver2Much sagt:

    Des isch aber ä niedliches Säule…

  15. strom23 sagt:

    Meine Güte warum wird denn diesmal so ein Wesen um die oder den Schuldigen gemacht. In den guten alten Zeiten wußte man nach 2 1/2h wer es war und wo sie sich befinden.
    Das FBI hat doch nicht zwei ganze Tage mit dem sichten von relevanten Überwachungsvideos zugebracht. Bei so einer Sache werden doch Mittel und Personal aufgefahren die einem Vielfachen der sonstigen Möglichkeiten entsprechen. Es kann sich ja nur um einen Zeitraum von wenigen Stunden handeln und es sind auch nur zwei Orte. Da sind garantiert keine tausenden Stunden Material auszuwerten.

    00Jones hat die Täter sogar ohne Überwachungsvideo entdeckt. Es sind ein Riese mit amerikanischem Pass und Vollbart, ein Mexikaner, Zwei Sportler und zwei Leute die nach Mossad Agenten aussehen detektiert worden :-).
    Meine Favoriten sind der riese und die beiden in Zwillingskleidung

  16. Nver2Much sagt:

    Und Irmonen sind sie immer noch primitiv wenn sie im Spiegel kommen?

    Ironie aus…

  17. Dieser Anschlag ist bedauerlich für die Opfer – aber lächerlich im Vergleich zu den Anschlägen, die nahezu täglich in Afghanistan und Irak, Aufgrund der Destabilisierung durch die ja so moralisch überlegene westliche Wertegemeinschaft, passieren.

  18. Irmonen sagt:

    nach der Explosion – der RAuch – und nun der Satanische Gestank:

    Jüngste Untersuchung durch die – The Detainee Task Force report – dass sowohl Busch Junior und auch Obama Kriegsverbrechne begannen haben, durch ihre Erlaubnis zu grausamen Folterungen.

    Laut Dr. Steve Pieczenik ist das der Hauptgrund für die false flag Bombenattentat in Boston damit diese Nachricht untergeht. Es könnte sonst für diese (Kriminellen) Gefängnis bedeuten

    Englisch sprechende bitte Artikel selber lesen

    http://www.theatlantic.com/politics/archive/2013/04/bipartisan-elites-yes-the-bush-administration-totally-tortured/275050/

    Heute Mittwoch 17.4.13 Interview von Alex Jones und Dr. Pieczenik (wird in den kommenden Tagen sicher auf you tube erscheinen)

  19. Nver2Much sagt:

    Irmonen weißt Du da jetzt keine Antwort?

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM