Wahl 2014: Präsident der Vereinigten Staaten von Europa?

EUdssR

Der neue Vorstoß aus Frankreich klingt fast rebellisch, ein Hauch von Widerstand scheint von Frau Merkel zu kommen. Wer ein wenig in der Geschichte kramt, findet jedoch Erstaunliches. Es ist das selbe Horn, in das geblasen wird, nur einige Eckpunkte brauchen noch eine Einigung. Kernpunkt ist die Schaffung eines eigenen Haushalts für die EU. Bisher kann die EU keine eigenen Steuern erheben oder eigene Anleihen herausgeben, eine Notwendigkeit für einen sozialistischen Superstaat. The show must go on.


Wäre all das doch nur eine Verschwörungstheorie, es wäre zu schön. Leider ist es bittere Realität und die politische Elite engagiert sich als Steigbügelhalter für finstere Interessen. Die Thematik an sich ist nicht neu, schon Schäuble, Merkel oder Trichet haben mit aller Kraft versucht, die Vereinigten Staaten von Europa in die Hirne der Menschen zu brennen.

Manchmal wird nicht ganz klar, welche Rolle Frankreich eigentlich spielt. Lassen Sie sich gesagt sein, es ist eine wesentliche. Fast jeder kennt die Zitate – beispielsweise von Verheugen – wo gesagt wird, dass der Euro der Preis für die Wiedervereinigung war. Richtige Belege jedoch scheinen zu fehlen. Eine Titelstory des Spiegel aus 1998 lieferte diese eigentlich, im Jahr 2010 wurde noch einmal nachgelegt. Dort heißt es:

Historischer Deal: Mitterrand forderte Euro als Gegenleistung für die Einheit

Die Wiedervereinigung hatte ihren Preis. Aus bisher geheim gehaltenen Protokollen geht nach SPIEGEL-Informationen hervor: Erst die Bereitschaft der Kohl-Bundesregierung, ihren Widerstand gegen die Einführung des Euro aufzugeben, ebnete den Weg zur Einheit.[1]

Genau aus diesen Gründen wurden die Deutschen damals auch nicht gefragt, niemals hätte man diese Währung aufgegeben. Deutschland spielt in Europa die zentralste Rolle und nur um unser Land herum lässt sich der sozialistische Superblock stricken. An dieser Stelle möchte ich F.D. Roosevelt zitieren:

„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.“

Greifen wir zunächst die aktuellen Schlagzeilen auf, bevor wir wieder in der Geschichte graben. Der Focus schreibt:

Mit vergemeinschafteten Schulden aus der Rezession: Hollande fordert gemeinsame Wirtschaftsregierung der Euro-Zone
Francois Hollande hat eine gemeinsame Wirtschaftsregierung für die Euro-Zone gefordert, die ihr eigenes Budget hat. Die Gruppe der Euro-Länder solle auch eigene Anleihen ausgeben können, sagte Hollande in Paris.[2]

Eigentlich sollte mittlerweile auch der Zurückgebliebenste merken, dass wir uns in einem Selbstzerstörungsprozess befinden. Warum also bekommen das die Regierungen mit all den teuren Beratern von Eliteuniversitäten nicht auf die Reihe und erkennen den Abgrund nicht? Unvermögen kann getrost ausgeschlossen werden, es ist einfach ein perfider Plan. Wie oft Merkel bereits von ihrer „Krönung“ geträumt hat, bleibt ihr Geheimnis, aber gegen die Vereinigten Staaten von Europa hat die als „Reformkommunistin“ bezeichnete Kanzlerin nichts einzuwenden. Der Widerstand richtet sich nur gegen die Vorgehensweise, da es nur im Gesamtverband „Europa“ geht und nicht – wie Hollande fordert – mit der Euro-Zone. Was die Euro-Bonds angeht, ist eigentlich der Vollzug bereits geschehen. Die ESM-Anleihe ist nichts anderes.

Nun noch einen kleinen Schwenk durch die Vergangenheit. Zum Beispiel in der Welt wurde vor etwa einem Jahr getitelt:

Europa-Geheimplan: „Der europäische Superstaat durch die Hintertür“
Konkret geht es dabei um eine Fiskalunion, eine Bankenunion, eine politische Union und die Festschreibung von Strukturreformen, wie mehrere Beteiligte der „Welt am Sonntag“ bestätigten. Dies geht dem CSU-Finanzexperten Hans Michelbach zu weit. Die Überlegungen für eine politische und fiskalische Union „gehen gegen die wesentlichen Interessen Deutschlands“.

Merkel stimmt Reformplänen zu

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) bekannte sich dagegen zu den Reformplänen. Merkel forderte eine echte politische Union und warb damit, diese bringe auch stärkere Zugriffsrechte mit sich, um Schuldenländer zur Haushaltskonsolidierung zwingen zu können.[3]

Merkel stimmt den Reformplänen zu, dem ist eigentlich nichts hinzuzufügen. Unserer Ansicht nach interessiert Merkel das Wohlergehen der deutschen Bevölkerung einen feuchten Kehricht. Die Bevölkerung wird an die Finanzkartelle verramscht und gut.

Wenn wir nun die Uhr noch etwas weiter zurückdrehen – auf 2010 – können wir den gleichen Wortlaut aus dem Spiegel entnehmen, jedoch in dem Fall von einem der böswilligsten Politiker, der mir bekannt sind, Wolfgang Schäuble:

Finanzkrise: Schäuble fordert Wirtschaftsregierung für Europa
„Wir brauchen bessere Instrumente, um den Stabilitätspakt durchzusetzen. Und wir brauchen mehr Koordinierung im Sinne einer Wirtschaftsregierung“, sagte Schäuble der „Zeit“. Auf die Frage, ob es ein bundesstaatliches Europa geben solle, antwortete Schäuble mit „Ja“. Allerdings werde dies kein Bundesstaat der gleichen Art sein, „wie es derzeit die Bundesrepublik Deutschland ist“.[4]

Zu guter Letzt holen wir noch einmal Trichet und Sakozy aus der Tasche, auch dort klingt die Gebetsmühle gleich:

Euro-Krise: Trichet fordert europäische Wirtschaftsregierung
Frankreichs Präsident Nicolas Sarkozy pusht den Plan schon länger, jetzt fordert auch EZB-Chef Jean-Claude Trichet eine europäische Wirtschaftsregierung. Angesichts der Eurokrise müsse die Haushaltspolitik der einzelnen Euro-Staaten einer weit schärfere Kontrolle unterzogen werden, sagte Trichet der französischen Tageszeitung „Le Monde“.[5]

Fazit: Der Plan, einen sozialistischen Superstaat nach dem Vorbild der ehemaligen Sowjetunion zu bauen, ist nicht neu. Ohne Deutschland ist er jedoch nicht umsetzbar und daher wird in der Bevölkerung sukzessive an der Schraube gedreht und die Erkenntnis langsam einsickern gelassen, es sei alternativlos. Schäuble wird 2011 in der New York Times zitiert: “We can only achieve a political union if we have a crisis,” Mr. Schäuble said. („Wir können die politische Union nur dann erreichen, wenn wir eine Krise haben.“) Das spricht doch schon für sich. All die scheinbaren Fehler sind gezielte Angriffe auf die Souveränität und Freiheit der Staaten in Europa. Wenn im nächsten Jahr die Europawahlen sind, dürfen wir vielleicht schon Frau Merkel als Präsidentin krönen.

Carpe diem

[1] http://www.spiegel.de/politik/ausland/historischer-deal-mitterrand-forderte-euro-als-gegenleistung-fuer-die-einheit-a-719608.html
[2] http://www.focus.de/politik/ausland/frankreichs-praesident-will-schulden-vergemeinschaften-hollande-fordert-gemeinsame-wirtschaftsregierung-der-euro-zone_aid_992708.html
[3] http://www.welt.de/wirtschaft/article106410771/Der-europaeische-Superstaat-durch-die-Hintertuer.html
[4] http://www.spiegel.de/politik/deutschland/finanzkrise-schaeuble-fordert-wirtschaftsregierung-fuer-europa-a-686458.html

[5] http://www.spiegel.de/wirtschaft/soziales/euro-krise-trichet-fordert-europaeische-wirtschaftsregierung-a-697868.html


18 Responses to Wahl 2014: Präsident der Vereinigten Staaten von Europa?

  1. Polygon sagt:

    Und Schäuble sagte auch:

    „The ultimate goal, is a political union with a European president directly elected by the people.“

    http://www.nytimes.com/2011/11/19/world/europe/for-wolfgang-schauble-seeing-opportunity-in-europes-crisis.html?

  2. Konjunktion sagt:

    Für Frankreich galt viele Jahre lang das Credo: “Le Grande Nation” ist Eckpfeiler der EU, lässt sich aber in nationale Angelegenheiten nicht hineinreden, eine Abgabe von Souveränitätsrechten ist nicht vorstellbar. Zumindest galt dieser Grundsatz bis in die jüngere Vergangenheit und dürfte aber auch heute noch in den Köpfen der meisten Politiker Frankreichs zu finden sein. Jedoch haben sich die Zeiten geändert und Frankreich gilt zwischenzeitlich als Mitglied des Club Med, der sein eigenes Überleben nur durch die Brüssel Blutzufuhr sichern kann.

    Mehr hier:
    http://konjunktion.info/2013/05/frankreich-vor-dem-abgrund/

    VG

  3. BeyondTheVoid sagt:

    Auch ich habe in der Vergangenheit geforscht. Die EU, CDU, Kohl, Schäuble, Merkel lassen sich bis ins finsterste Kapitel Deutschlands zurückverfolgen, dem 3. Reich. Es war die IG-Farben, die die NSDAP finanziert und zur Machtergreifung verholfen hat. Sie hat die EU, den € usw erfunden. IG-Farben hat die CDU gegründet, Kohl und Schäuble ins Amt gehievt. Daraufhin hat Kohl das Merkel ins Amt gehievt. Wegen dieser Vergangenheit wird die gesamte Vorgehensweise viel leichter nachvollziehbar. Kurz gesagt, jetzt wundert mich garnichts mehr. Und das war jetzt lediglich eine sehr kurze Zusammenfassung.

    Wie eine Sache entstanden ist, erklärt einfach alles.

    Was Kohl betrifft, der hat mir von Anfang an nicht gefallen, nur gab es keine Belege, wie schlimm der tatsächlich ist. Jetzt gibt es welche. Der hat mich damals aufgeregt, mit seiner unflätigen Art, wie er uns seinen dummen Teuro untergejubelt hat. Er hat mir deswegen so gestunken, weil er sich wie ein Diktator aufgeführt hat, wie er selber zugibt! Wer sich so aufführt, dessen Teuro muss ja schlecht sein, so meine Einschätzung ca 1998. Diese Einschätzung ist jetzt bestätigt und das jeden Tag erneut.

    http://www.telegraph.co.uk/news/worldnews/europe/germany/9981932/Helmut-Kohl-I-acted-like-a-dictator-to-bring-in-the-euro.html

    Was Sie schon immer über die „Brüsseler EU”
    wissen wollten, aber
    Ihnen niemand zu sagen wagt!
    http://www.relay-of-life.org/de/chapter.html
    (Als PDF besser lesbar)

    http://www.nazi-roots-of-brussels-eu.org/

    Movement of Life
    http://www.movement-of-life.org/index.php

    http://www.movement-of-life.org/pdf/mol_course_presentation.pdf

    http://www.movement-of-life.org/pdf/mol_course_notes-2.pdf

    From Nuremberg to Brussels
    Lecture by Dr. Matthias Rath
    http://www.relay-of-life.org/speech/speech.html

    The roots of the “Brussels EU”
    http://www.eu-facts.org/en/roots/index.html

    Who is Who in the “Brussels EU”
    http://www.eu-facts.org/en/whoiswho/index.html

    Say No to the Lisbon Treaty!
    http://www.eu-facts.org/en/lisbontreaty/index.html

  4. Rex Banner sagt:

    „In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.”

    http://en.wikiquote.org/wiki/Franklin_D._Roosevelt#Misattributed

  5. Sureal sagt:

    also wenn ig farben den euro erunden hat …scheiss farbgebung…
    glaub ick nich denn hast du die geschichte der wende komplett ausser acht gelassen sry…aber neee nur ig farben …lol

  6. Sureal sagt:

    jaja alte floskeln…immer ded selbe ….labern und nix wissen

  7. Sureal sagt:

    laber ick auch nur wenn ick behaupte, dass die NSDAP nur rechts eingestuft wurde weil Sie rechts im Parlament saß….eigentlich (ohne sie zu verschönigen) is die NSDAP ne `LINKE`Partei weil National Sozialistisch…schon mal drüber nachgedacht ded des allet nur Schwindel is …allet nur Schwindel …

  8. Sureal sagt:

    erunden +f macht erfunden

  9. Sureal sagt:

    nich besser als die KPD oder NKPD …ja Geschichte …is schon besser wenn man lesen kann

  10. Schwarzblut sagt:

    Sureal, mag schon sein das vieles Schwindel ist, aber im Ganzen hat Rex Banner leider recht. Lese derzeit ein interessantes Buch wo der Autor fundierte Argumente liefert aus dem Altgriechischen, die meisten seiner Quellen konnte ich schon verifizieren. Vieles was er schreibt übersteigt auch meine Vorstellungskraft und werde wohl so einiges revidieren müssen was ich bisher raus fand. Wenn dieser Autor recht behält, haben wir ein Problem erst Recht wir Deutsche, denn nach seinen Nachforschungen wird derzeit am WW3 gestrickt wo wir Deutsche wieder das Zentrum sein werden wie in den beiden WWs zuvor schon…und wenn ich derzeit sehe wie wir Deutsche wieder überall in Ungnade fallen, siehe Griechenland, siehe Italien, siehe Spanien, siehe Zypern, auch in Frankreich gehts los, mit unserer Syrienpolitik und Haltung zu Israel verschärzen wir es uns auch gerade mit Russland…natürlich nur nach aussen hin für die dummen Völker, von den Theaterpuppen aber genauso gelenkt…
    Ich mein vieles aus den Büchern “ die Triologie der Drachen “ ist mir bekannt aus dem Gilgamesch Epos, Enuma Elish und anderen Büchern, aber noch nie in einer so deutlichen Weise und mit so präzisen überprüfbaren Quellenangaben.
    Auf der politischen Weltbühne passiert allen Anschein nach wirklich nichts zufällig.

  11. Shohun sagt:

    Hey Schwarzblut.
    Möchtest Du mir vielleicht das Buch empfehlen? Beim hören sagen schleichen sich immer gern Fehler ein, deswegen lese ich sodass lieber selber nach

  12. Zartbitter sagt:

    Hey Sureal, ist nicht letzte Woche erst herausgekommen,
    das man in der DDR Menschenversuche im Auftrag von
    Pharmakonzernen durchgeführt hat?

    Ausserdem ist „die Wende“ und die Montagsdemos
    initiert worden und war gewollt, sonst wäre der
    Russe einmarschiert und hätte dann mal für Ruhe
    gesorgt mit drastischen militärischen Interventionen.

    Die Angliederung der BRD an die DDR folgt nur einem
    Masterplan: Die Zusammenführung von nationalen
    Wirtschaftsräumen in supranationale Oligarchien.

    Ohne die „Erweiterung Ost“ wäre die EU noch lange nicht
    soweit.

    Denk mal darüber nach.

  13. Schwarzblut sagt:

    Shohun, “ Die Triologie der Drachen “ von Holger Kalweit.

    Lesenswert allemal!
    Ambesten schau erstmal bei YT rein, kann man sich am besten nen Bild von machen.

  14. Polygon sagt:

    „ist nicht letzte Woche erst herausgekommen,
    das man in der DDR Menschenversuche im Auftrag von
    Pharmakonzernen durchgeführt hat?“

    Nein, das ist schon seit Jahren bekannt!

  15. […] viaWahl 2014: Präsidenten der Vereinigten Staaten von Europa? | IKNews. […]

  16. Antonia sagt:

    Ich danke für diesen augenöffnenden Artikel und für all die eingestellten Links.

    Allerdings denke ich, insbesondere die Staatsvölker in der südlichen Peripherie, werden der Idee „Vereinigte Staaten von Europa“ ablehnend und protestierend gegenüberstehen, da sie dahinter vor allem die Machtstellung Deutschlands – Merkel und Schäuble – wahrnehmen.

    Alles in allem denke ich, allein mit dem EURO haben sich alle Länder, die sich dieser Währung anschlossen, ihr politisches und wirtschaftliches Grab geschaufelt.

    Merkel und Schäuble besteht noch ihr „Waterloo“ bevor, uns allen zusammen ebenso.

  17. Mazupilami sagt:

    Ich gebe hier mal als langes „Zitat“ wieder was ich heute bei einem Kommentar in Facebook gelesen habe, darin wird geschrieben mit verlinkungen das auch die NAzis schon solche pläne gehabt haben und das Alt Nazis an der Konstrucktion der EU mitgearbeitet haben, nach dem Fall des 3. Reiches, Also hier rauskopiert von „Lena MO“, beitrag bei FB Eintrag von Christoph Hörstel: „na, dann mal zu und wer verhaftet die?! hinter dem steckt Chemie Pharma Kartell – IG Farben Die Ikarus Sekte…..Europa sitzt auf´n Pulverfass!!!!!! Entweder sie versklaven oder vernichten uns!!!!!!Die „Brüsseler EU“ ist eine Kopie der durch die IG Farben-/Nazi-Koalition geplanten Nachkriegsordnung Europas
    Wir haben diesen „Bauplan” des „neuen Europas“ von 1941 im Internet veröffentlicht. http://www.dr-rath-foundation.org/EU-basics/
    Ich empfehle die Lektüre dieses Buches allen Menschen, insbesondere auch Politikern, die vielleicht ohne es zu wissen den Lügenmärchen der Sekten-Gurus Sarkozy, Merkel, Koch und Co. aufgesessen sind. Wer das Kapitel über das „Großraumkartell“ und die bereits 1941 im Detail konzipierte „Zentrale Kartellstelle“ liest, wird festellen, wie sehr diese „Kartellstelle“ der fernab jeglicher demokratischer Kontrolle operierenden „EU-Kommission“ gleicht, und es verschlägt einem die Sprache, mit welcher Unverfrorenheit die Ikarus-Sekte ihre im 2. Weltkrieg nicht erreichten Ziele heute im Rahmen der „Brüsseler EU“ unter dem Deckmantel einer so genannten „Europäischen Vereinigung“ durchsetzt.
    Hier nur die wichtigsten Elemente des „Großraum-Kartells“ in Brüssel heute:
    • In der „Brüsseler EU“ werden alle Entscheidungen, die das Leben von fast 500 Millionen Bürgern Europas betreffen, von einer Kartell-Behörde, der „EU-Kommission“ geplant und durchgesetzt.
    • Die ganz offen als „Kommissare” betitelten Brüsseler Entscheidungsträger sind durch keinerlei demokratische Wahl irgendwo in Europa legitimiert. Im Gegenteil, sie werden im Interesse des Kartells„ernannt“, mit dem Ziel, dessen Macht in Europa zu sichern und auszubauen.
    • Das EU-Parlament, das uns bei der so genannten „EU-Wahl“ 2009 als demokratisches „Kontroll-Organ“ verkauft werden soll, hat de facto keine Kontrolle über die „EU-Kommission.“ Das EU-Parlament ist ein Feigenblatt der Kartell-Diktatur, das die von der Kommission formulierten Gesetze allenfalls abnicken darf.
    • Die IG-Farben-/Nazi-Nachkriegsplanung sah vor, dass das Chemie- Pharma-Kartell die Völker Europas mit so genannten „Kartell-Erlassen“ regiert. In der „Brüsseler EU“ wurde nur der Name geändert – sie heißen jetzt „EU-Direktiven“.
    • Die IG-Farben-/Nazi-Nachkriegsplanung sah ein Ermächtigungsgesetz vor, einen so genannten „Grundvertrag“, der die Völker Europas auf Generationen hinaus der Herrschaft des Chemie-Pharma-Kartells unterwirft. In der „Brüsseler EU“ wurde dieses Ermächtigungsgesetz lediglich mit dem wohlklingenden Namen „Vertrag von Lissabon“ verbrämt. In der portugiesischen Hauptstadt hatten im Dezember 2007 die Sektenmitglieder, Sarkozy und Merkel, dieses europaweite Ermächtigungsgesetz gegen erheblichen Widerstand durchgedrückt.
    • Zur Inkraftsetzung der durch die IG-Farben-/Nazi-Koalition erlassenen Direktiven und Gesetze des „europäischen Großraums“ war eine Gesetzes- Postille geplant mit dem bezeichnenden Namen „Das Großraum- Kartell“. Dort sollten alle Verordnungen, die zur Macht-Sicherung der Ikarus-Sekte erforderlich waren, veröffentlicht werden. Die Ikarus-Jünger bei der Brüsseler EU änderten auch hier nur den Namen – sie heißt jetzt „Official Journal of the EU“. Nach den Vorstellungen der „Brüsseler EU“ sollen die in dieser Postille veröffentlichten Gesetze bindend für die Menschen in ganz Europa sein.
    Beim Zustandekommen dieser Kartell-Gesetze und Direktiven hatten die Bürger Europas jedoch nicht das geringste Mitspracherecht. Von Demokratie keine Spur!
    Die Ikarus-Sekte und ihre Medien versuchen das „Ermächtigungsgesetz von Lissabon“ den Menschen Europas als „Grundgesetz Europas“ aufzuschwatzen. Ein Referendum über dieses „Ermächtigungsgesetz“ wurde den Menschen Europas erst gar nicht erlaubt. Die Sekte weiß warum. In dem einzigen Land, in dem die Bevölkerung darüber abstimmen konnte, Irland, wurde das Machwerk eindeutig abgelehnt.
    Millionen Menschen in Europa kam das Konstrukt der „Brüsseler EU“ schon immer unheimlich vor. Doch viele wussten nicht so recht, woran sie dieses Misstrauen festmachen konnten, schließlich konnte die gesamte Politikerriege von der CDU bis zur Links-Partei – die sich für dieses Konstrukt wählen und von ihm aushalten ließen – doch nicht Unrecht haben!
    Mit der Veröffentlichung der Fakten und tatsächlichen Hintergründe der „Brüsseler EU“ ist der Budenzauber vorbei. Die „Brüsseler EU“ ist als das entlarvt, was sie immer geplant war: Der dritte Versuch der Ikarus-Sekte im Interesse des Chemie- und Pharma-Kartells, die Völker Europas auf Generationen hinaus zu verknechten und sie, ihre Kinder, Enkel und Großenkel als willfährige Konsum-Sklaven – ohne jegliche demokratische Mitbestimmung – lebenslang zu schröpfen und schließlich wie willenlose Lämmer in den Schlachthöfen des Pharma-Geschäfts mit der Krankheit zu opfern.
    Wenn Sie diese Welt für Ihre Kinder und Enkel wollen, dann können Sie diesen Artikel getrost beiseite legen. Wenn Sie jedoch eine Welt wollen, in der Ihre Kinder und Enkel in Würde leben und sie mitgestalten können, dann ist jetzt die Zeit zum Handeln.
    Mehr über die Tricks, mit denen die Ikarus-Sekte den Grundstein für die „Brüsseler EU“ legte, finden Sie in Dr. Raths Rede aus Anlass der Überreichung der Ausschwitz-Auszeichnung an die Dr. Rath Stiftung durch KZ-Überlebende.“
    http://www4ger.dr-rath-foundation.org/DIE_FOUNDATION/20081223_europa_ikarus.html

  18. Mazupilami sagt:

    Lese grad das weiter oben schon mal auf die IG Farben hingewiesen wurde. :). Es ist schon komisch, immer wenn man etwas tiefer forscht rechts wie links endet man bei Rothschild, Warburg, Rockefeller usw. bei diesen Familien, sie haben auch im 2. WK Hitler unterstüzt aber auch die anderen und dann fragt man sich warum? Und wenn man dann weitersucht endet alles bei NWO Freimaurer, Illuminati und Zionisten bis hin zum Satanismus … erwähnen :http://totoweise.files.wordpress.com/2011/09/13-satanischen-blutlinien.pdf

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM