Verschwendung kostbarer Lebenszeit: World War Z

wwz

Einmal im Monat gehe ich mit meinem besten Freund abends schön essen und danach ins Kino. Seit „Herr der Ringe“ gab es nichts wirklich spektakuläres mehr, „World War Z“ jedoch kommt in die Kategorie „Kondom des Grauens“. Abgesehen von der überwiegend computeranimierten Welle an Zombis, ist auch die gute alte Gemütlichkeit der selbigen gewichen. Turbozombis brauchen keine große Maske, hat sich der Filmemacher wahrscheinlich gedacht. Während des gesamten Films bin ich aus dem Kopfschütteln nicht heraus gekommen. Einzig, dass das Überlebenscamp am Ende in Nova Scotia (Kanada) liegt, hat mir ein leichtes Grinsen abverlangt.


Wozu man dieser inhaltslosen Filmdose eine Überlänge verpasst hat, erschließt sich nur dem Produzenten. Den ganzen Unsinn im Einzelnen zu zerlegen, wäre weitere Lebenszeitverschwendung und daher verzichte ich darauf. Einzig einige Quintessenzen möchte ich noch kurz rausstellen.

Der Film bietet ein gutes Spiegelbild unserer Gesellschaft. Ein Beleg für ein Leben nach dem Hirntod. Die Menschen benehmen sich wie diese Zombies und am Ende muss man sich als Hirntoter tarnen, wenn man nicht plattgemacht werden will.

Die United Nations und die WHO sind die Guten und retten am Ende mit einer „Impfung“ die Spezies Mensch. Passt sehr gut in die Agenda des „one World Government“.

Mein Urteil: Blanke Verschwendung von Lebenszeit und Geld. Ein Film, den die Welt nicht braucht, der aber gut ins Verblödungsprogramm passt.

Carpe diem


32 Responses to Verschwendung kostbarer Lebenszeit: World War Z

  1. Jens Blecker sagt:

    Wenn sich nun jemand fragt warum ich weitere Lebenszeit mit diesem Artikel opfere, um anderen den Film zu ersparen. Weiterhin werden vielleicht irgendwann weniger, aber bessere Filme produziert wenn man merkt dass sich so etwas schnell im Netz herum spricht.

  2. Schwarzblut sagt:

    Wenn es um Lebenszeit ersparen geht, auch Finger weg von “ Olympos has fallen „…US Hardcore Propagandafilm mit einem einzelnen Ex-US Marine als Helden der selbst Superman in den Schatten stellt…ah ja und Kimis Geheimplan wie er die USA mit Atomwaffen angreifen will wird da auch gleich mit verraten…

  3. DreiZt sagt:

    Wenn du mal Zeit hast schau dir „The Tree Of Life“ an, Jens.

  4. Uriel sagt:

    Ebenfalls finger weg von:

    Four Lions

    Absolut überflüssiger Film.

  5. Frank H. sagt:

    Jens, Jens….
    Deine Intuition hat dich in einen Propagandafilm geschickt. *gggg*
    Dazu sind einige Anmerkungen auf diesen Portalen zu finden, die zum Film führen.

    Martial Law in August 2013?

    http://beforeitsnews.com/alternative/2013/06/martial-law-scenario-coming-from-hundreds-of-law-enforcement-military-intelligence-agents-2690812.html

    „Hier noch ein Hollywoodfilm „World War Z“ der am 27.6.13 in den Kino´s anläuft.
    Es gibt Filme die haben etwas mit Kunst oder Bildung zu tun, aber was hat sich der Regisseur hierbei gedacht? Oder was für Emotionen soll er bei uns hervorrufen? Gibt es einen Sinn dahinter?
    Interessant ist das der Film 66.000.000 $ eingespielt hat und das es scheinbar auch ein anderes Ende für den Film gab, das aber überarbeitet wurde.

    https://8hertzwitness.wordpress.com/2013/06/26/geruchte-und-spekulationen-kriegszustand-wird-im-august-2013-ausgerufen/

    Auch Gerald Celente meldete sich dieser Tage zu Wort und warnt das die Dienste Puppe Snowden eine ganz andere Agenda auf der Uhr hat und diese auch ausführt.

    Anmerkung: Er schürt in meinen Augen Hass und Neid unter den Völkern die Atomwaffen haben und gleichzeitig untereinander im Wirtschaftskriegsmodus verharren. Reiserute und Mediengeheule wie bei einem Popstar. Ablenkung von was?
    Das Coming Out des stellv. US Generals zu StuxNet: E Ist das wirklich noch etwas Neues? Ist er als Pensionär Systemrelevant für die Massenmörder? NEIN, natürlich nicht!!!

    Vögelein J. Assange ist auch ein sehr geschicktes Manöver der Dienste. Hat er irgendetwas an Kriegen verhindert? NEIN!!!! Hat er gute Unterhaltung geliefert? JA!!! Das Coming out eines einzelnen Soldaten, was ist juristisch wirklich bisher passiert? NICHTS!

    http://investmentwatchblog.com/celente-prism-just-prep-for-something-bigger-hunt-for-undesirables-on/

    Verdammt nochmal fragt doch mal euren Verstand statt ASR und Politaia.

  6. Tester sagt:

    Warum ist dir denn entgangen dass dieses Filmchen Zionisten-Propaganda vom feinsten ist?

  7. Schwarzblut sagt:

    @ Frank, an sowas glaub ich da nimmer…wieviel von dem was man vermeintlich in Filmen an “ Zeichen “ für Events sah ist denn eingetroffen? Antwort: NULL/0!

  8. Tester sagt:

    Da bist aber mal heftig uninformiert. Von 9/11 bis Sandy Hook, was alles schon in filmen „vorausgesagt“. Sandy Hook war im letzten Batman zu sehen.

  9. Gutmensch sagt:

    Also wenn ich mir den Trailer zu dem Film anschaue, läuft es mir kalt den Rücken runter.
    nicht dass ich keine Zombiefilme abkönnte, warte selber gerade auf die vierte Staffel von The Walking Dead, aber diese Bilder von aufgetürmten halbtoten, hirnlosen Kreaturen, die versuchen eine 50 Meter hohe Mauer zu erstürmen, erinnern mich an die Offenbarung.
    Am Ende sollen da ja auch alle, die sich nicht bekehrt haben (auch die zig Milliarden, die schon lange tot sind) nochmal gegen die Mauern des neuen Jerusalem anstürmen, bevor sie dann endgültig vernichtet werden.

    Ich denke dieses Szenario hat für einige Filmabschnitte Modell gestanden.

  10. Schwarzblut sagt:

    Also ich kann mich an kein Batmanfilm erinnern wo ein Massaker/Amoklauf an einer Schule gezeigt wurde…oder meinst du diese Karte wo angeblich “ Sandy Hook “ eingezeichnet sein soll? Also wer da “ Sandy Hook “ raus lesen kann, Hut ab! Bisher wurde gar nichts aus irgendeinem Film im vorraus richtig gedeutet, nichtmal 9/11, das kam erst nachdem es passiert ist.

    Daher glaube ich nicht das im August in den USA Kriegszustand ausgerufen wird, sowas passiert nicht über Nacht, da würde es genug Vorwarnzeichen geben, in Form einer echten Krise und zwar in Form von Waffengewalt/Krieg, aber keinesfalls weil Banken zu machen ( wie da auf der Seite behauptet wird beim Link von Frank. )…in Zypern wurde ja auch nicht der Kriegszustand verhängt. Auch dieses angebliche Zeichen auf dem neuen 5 Euro Schein mit den Bögen welche auf dem 16.8. deuten ist lächerlich, da soll sich der Typ nochmal den Schein genauer ansehen, bzw die Brücke, die vielen kleinen Bögen hat er bewusst ignoriert?

  11. Tester sagt:

    Die Zwillingstürme wurden bereits in mehreren Filmen angegriffen oder zerstört, Jahre vorher. Und Sandy Hook ist sehr gut zu sehen im Batman, wenn man mal auf Pause drückt. Wird dort ja auch als ein Ort des Massakers erwähnt.

  12. Rex Banner sagt:

    Zu 9/11 würde ich dir uneingeschränkt recht geben, aber was Sandy Hook anbelangt… ich weiß, das auf der Karte “Sandy Hook“ steht, aber wann ist in dem Film die Rede von einem Massaker, das sich dort ereignet haben soll?

    @Schwarzblut

    Du hast mit Sicherheit noch das “Mega-Ritual 2011“ und “London 2012“ negativ in Erinnerung, aber die Hinweise zum 11. September, die zwar nicht vor 9/11 gefunden bzw. als solche erkannt wurden, sind viel eindeutiger. “Matrix“, “Simpsons“, “Terminator 2“ & Co. bilden da wirklich nur einen kleinen Teil, einer verdammt großen Anzahl schier unglaublicher Hinweise.

    Das man diese nicht vorher entdeckt hat, ist logisch, weil niemand davon ausgehen konnte, das solche Szenen auf einen zukünftigen Terroranschlag hindeuten könnten.

  13. Tester sagt:

    Genauen Wortlaut weiß ich nicht mehr, ich glaube es war nicht Massaker sondern was mit „shootings“. Lässt sich aber schnell raus finden…

  14. Schwarzblut sagt:

    Kannst mir sagen an welcher Stelle des Films das mit der Karte sein soll, dann kann ich selber nachsehen.

    @ Rex Banner..vll waren Die Filme keine Hinweise, sondern die Steilvorlage, bzw der Ursprung dieser kranken Idee?

    Wenn man danach geht, ist doch beinahe alles aus Filmen auch tatsächlich eigentroffen, Mord, Totschlag, Kriege, Finanzkrisen, Naturkatastrophen usw…okay Godzillas und Aliens haben uns bisher verschont…

    Habe aufgehört in Filmen nach Zeichen/ Botschaften zu suchen, wird man nur bekloppt bei…

    Aber wenn man ne gute Zeitinvestition sucht, die Serie Games of Thrones ist echt Hammer 😉

  15. Rex Banner sagt:

    Sandy Hook: http://petersantilli.com/wp-content/uploads/2012/12/a_orig-The_Dark_Knight_Rises___Sandy_Hook_1.jpg

    Was das Suchen anbelangt, gebe ich dir recht. Erst letztes Jahr, gab es eine etwa 75 minütige Videoreihe auf YouTube die von einem Anschlag an 9/11 oder 11/9 ausging. Beinahe 40 Hinweise (aus ca. 40 Spielfilmen) auf das Datum – ohne jede Rechenoperation… und was ist passiert? Überhaupt nichts!

    Und so ist das bei allen Spekulationen nach 9/11, die auf Hollywood basieren 😀

  16. trulli sagt:

    Hallo Jens. Recht gebe ich Dir!
    Ich guck auch ganz gerne Filme Aber seit der Film „Network“ kann es immer „mögliche Hinweise“ geben, aber dieser „Z-War“ oder wie schon genannt „Olympos has fallen“ ist eine absolute Gehirnwäsche=Der Ami der „Gute“ der Rest, alles „Schurkenstaaten“ nicht wahr?! Ich könnt nicht soviel Essen wie ich (zum 1000.mal) Kotzen könnte!
    Das ist mittlerweile für mich, wie ein Schlag in die Fresse!! Für mich ist der „Zug der Lüge“ endgültig bewusst abgefahren!! Seitdem bin ich auf den Weg der End-Täuschung!! Mann….wenn man es genauer betrachtet, dann ist das wie ein 6.er im Lotto für mich,und dafür ich bin Unendlich dankbar dafür(^_^)!
    Gehabt Dich Jens, und Ihr alle da draußen….WIR! DIE MENSCHEN!

  17. Nver2Much sagt:

    Wie ich schon schrieb es ist genauso rausgeworfene Zeit wie Wählen gehen.

    Wertlose Wahlversprechen: Die Wahrheit liegt in der Urne | quer vom BR

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=eXhHJf4wKsY

  18. Pansenwastel sagt:

    Vielen Dank für den Hinweis. Ich hatte mir überlegt in diesen Film zu gehen. Das spare ich mir nun.

  19. Lilly sagt:

    Auch die Filmfinanzierung kann interessant sein (ja, passt hier vielleicht nicht so ganz…)

    Bis vor einigen Jahren haben die Deutschen etliche Hollywood-Filme mit finanziert – Artikel von 2004:

    Millionen-Beträge für Hollywood
    Allein von 1997 bis heute steckten deutsche Investoren mehr als 10 Milliarden Euro in etwa 120 so genannte Film- oder Medienfonds, wovon mindestens siebzig Prozent ins Ausland flossen. Das meiste Geld landete in den USA, nur etwa 10 bis 15 Prozent in Deutschland: Dabei steigen viele Anleger aus dem Geschäft nach ihrer Steuerminderung rasch wieder aus, ohne auf die Verwertung der Filmrechte zu warten. „Stupid German Money“ heißen diese Investitionen aus Deutschland bei den Hollywood-Bossen. Dass deutsche Anleger Hollywood-Filme finanzieren, hat Tradition. Von insgesamt 157 für einen Oscar nominierten Streifen wurden 46 mit Geld aus deutschen Filmfonds gedreht. Im vergangenen Jahr steckte in 13 der mit Oscars prämierten Werke Geld aus Deutschland. Filme wie „Der Herr der Ringe“, „Chicago“, „Terminator“, „Mission Impossible“ oder „Gangs of New York“ wurden so vom Bundesfinanzministerium unterstützt – auf Kosten der Steuerzahler.

    http://www.medienmaerkte.de/artikel/kino/040502_filmfonds.html

    Und 2013?

    Die Antwort auf die Frage, warum in Hollywood-Filme gerne auch mal deutsche Drehort vorkommen oder erfolgreiche deutsche Filme von den USA „nachverfilmt“ werden, könnte die sein:

    „Selbst Amerikaner sind vom deutschen Filmfördersystem begeistert, reisen für ein paar Drehs nach Deutschland, möglichst noch in mehrere Bundesländer, und kassieren auch Subventionen – als Beitrag zur deutschen Filmkultur.“

    http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/filmbranche-das-deutsche-foerdersystem-entruempeln/8336694-2.html

  20. Frank H. sagt:

    Julian Assange auf der Illuminati Karte:
    http://terraherz.at/wp-content/uploads/2012/02/unled6771.jpg
    Untertitel: Spiele diese Karte, wenn eine gegnerische Gruppe zerstört wurde.
    Man beachte den Sarg und die Blumen.
    Erklärung: Durch Assanges „Plaudereien“ werden Pläne einer Organisation bekannt, im Fadenkreuz die CIA.
    Ausgeklammert wurde dagegen 9/11, das er bestreitet es sei eine „Verschwörung“. 9/11 ist unter Umständen eine Art „Opferritual“ gewesen, ähnelt dem Reichstagsbrand zu Berlin. Hier die Muslime, da die Juden. Assange wurde anwaltlich durch einen Rothshieldmann in England vertreten. Zufälle gibt es….

  21. chris321 sagt:

    geht mir genauso, Film abgeharkt!

    Freue mich, dass Jens da informiert und auch die anderen bezüglich weiterer Filme, die überflüssig sind.

    Da ich Filme grundsätzlich bezahle (mal egal ob jetzt als Leihfilm oder als Kauf), ist eine Warnung, genauso wie eine Empfehlung eine Regulierung des Konsums zugunsten guter Filme und zum Schaden derer die schlechte Filme produzieren. Für den einzelnen mag das zwar nur 3 – 4 Euro / Filmleihe sein, wenn aber mehr Leute da Abstand nehmen, summiert sich das. Unterstützen wir mit unseren Beträgen die Guten und nehmen wir Abstand von den Schlechten. Dann wird auch unsere Welt besser.

  22. chris321 sagt:

    ja klar! Und es tauchen immer neue Illuminaten Karten auf … Ist langsam albern!

  23. Sasmurtas sagt:

    Au weia……

    Nur, dass der „Reichstagsbrand“ nicht den Juden, sondern den Kommunisten angehängt wurde („Lex – van der Lubbe“).

    Frank H., setzen – 6!

  24. chris321 sagt:

    Ich fasse einfach mal etwas zusammen:

    Sehenswert:
    The Tree of Life, Walking Dead

    kein Geld ausgeben für:
    World War Z, Four Lions, Olympos has fallen

    Bitte weitere Ratingsvorschläge!

    Ich fand z.B. Jericho und Lost gut. Ich kaufe über iTunes, ich habe gehört dass andere über Amazon käuflich leihen würden, es wäre etwas günstiger. Vielleicht will ja jemand auch bzgl. digitalen Videotheken was empfehlen.

  25. Pansenwastel sagt:

    Für Leute die versteckte Botschaften finden wollen könnte „After Earth“ interessant sein. Es ist aber kein Film den man sehen muß.
    Begeistert war ich vom letzen Star Trek Film, da hat sich sogar das 3D gelohnt.

    Allgemein empfehle ich sich mit Filmen aus dem Osten zu beschäftigen und nicht immer wieder mit der Kost aus Hollywood.
    Grade bei animierten Filmen wird die Grenze zwischen gut und böse nicht scharf gezogen bzw. verwischt im Laufe des Films. Meine Favotiten sind „Das wandelnde Schloß“ und „Chihiros Reise ins Zauberland“ beide aus dem Studio Ghibli und mit einer geringen Altersfreigabe. Leider kommen solche Filme hierzulande zu selten in die Kinos oder werden beworben.

    Zum altuellen Programm: Statt „WWZ“ habe ich nun „Superman“ auf dem Plan

  26. Schwarzblut sagt:

    Schau dir mal die Serie “ Games of Thrones “ an, beste Serie die ich jemals gesehen habe. Absolut nicht vorhersehbar vorrausgesetzt man kennt die Bücher nicht.

  27. Irmonen sagt:

    Nicht übersehen sollte man auch, dass einige der Groß-Kino-Filme nicht primär als Unterhaltung gedacht sind, abgesehen von dem immer zerstörerischeren, destruktiveren, niveauloseren Inhalten.

    Nein es gilt wie in der Werbung, die ja wissenschafftlich höchst up to mdate aufgemacht wird, das Unterbewußtsein der Massen anzusprechen.

    Massenmord an „Zomibes“ zum Eingewöhnen – so dass man dann die von mörderischen Regierungen zum „Abschuß“ freigegebenen Störenfriede, auch wir hier, als „Zombies“ oder auch mit anderen Bezeichnungen als „Unwertes, ja gefährliches Leben“ bezeichnet wird.

    Ich erlebe im Alltag/Nachbarschaften immer wieder schwer gestörte „Normalos“, so ganz ehrbar, aber abgefeimt in ihrer Zerstörungsraft, der Diffamierung, des Unfriedens stiftend, bösartig rumredend, Unhöflich (noch das am wenigsten gefährliche)….die sind so krank in ihrer alltäglich perfekt geordneten Welt, dass es einem himmelangst(oder höllenangst) werden kann.

    Sie müssen alles Leben unter ihre Kontrolle bringen = der Machtwahn, auch des dummen kleinen Bürgers!

    Dass sind die, die sich (wiedereinmal) dann auch keiner Schuld bewußt sein werden, wenn eben die von ihnen als „Zombies“ Eingeordneten, ihre Pathologie Störenden, zur Vernichtung preisgegeben werden.

  28. Foerster003 sagt:

    Freeman von Alles Schall und Rauch schrieb am Nikolaustag 2012 folgendes:

    „Weltkrieg Z kommt auf uns zu

    Keine Angst, dabei handelt es sich „nur“ wieder um einen Hollywoodfilm der übelsten und menschenverachtende Sorte. Die Geschichte des Films „World War Z“ und die Szenen darin zeigen was die globale Elite mit uns vor hat und wie sie uns in ihren Augen als aller niedrigsten Kreaturen betrachten. Denn Z steht für Zombies und genau das sind wir, eine willenlose Masse die gefährlich wird und in einem Weltkrieg abgeschlachtet werden muss. Im Film sind es über 4 Milliarden durch einen Virus „infizierte“ Menschen die ausgerottet werden. Klingt sehr nach der Agenda der NWO und ihrem grossen Plan, die Weltbevölkerung massiv zu reduzieren, damit der Planet von diesem „Ungeziefer“ Mensch endlich befreit wird und die Elite mit einigen notwendigen Sklaven dann in einem Naturschutzpark residieren kann.

    […]

    Hier weiterlesen: http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2012/12/weltkrieg-z-kommt-auf-uns-zu.html#ixzz2Xenx3MFM

  29. Nachbar sagt:

    @ Schwarzblut und @ FrankH,

    zum Thema „Voraussagen“ bzw. „Vorhersehen“ zB. zu 9/11 könnte folgendes Büchlein interesant und hilfreich sein.

    „Zurück ins Leben. Die wahre Geschichte des Mannes, der zweimal starb“.
    Dannion Brinkley (Autor), Paul Perry (Autor)

    Das Buch mit seinen 191 Seiten, wurde 1976 veröffentlicht und beschreibt die Erlebnisse eines Mannes , welcher vom Blitz getroffen wurde.

    Während seiner „Nahtod-Erfahrung“ wurden ihm politische Ereignisse, bis zur Jahrtausendwende ´Angedeutet´,einschließlich NY.

    Wer dieses Buch zur Hand nimmt, wird feststellen, das es sich nicht um Phantastereien oder New-Age-Esoterk handelt.

    Die Wahrheit ist schüchtern und scheu, und möchte gesucht und enddeckt werden.

    mLg
    Euer Nachbar

  30. Foerster003 sagt:

    Tobias Sommer von Sommers Sonntag hat sich auch in seinem neusten Video mit dem Film „World War Z“ beschäftigt.

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=W5xWUhZMG9k

    Stern Online titelte am 13. Dezember 2012 folgendes

    „Partydroge Crystal Meth
    Wenn aus Menschen Zombies werden

    http://www.stern.de/wissen/mensch/partydroge-crystal-meth-wenn-aus-menschen-zombies-werden-1940159.html

    Die WAZ schrieb am 28.05.2013:

    „Konsum der „Zombie-Droge“ Crystal Meth nimmt in Deutschland zu

    Modedrogen verbreiten sich in Europa rasant. Allein 2012 sind in Europa laut der EU-Drogenbeobachtungsstelle 73 neue Partydrogen registriert worden. Auch der Konsum vom Methamphetamin Crystal Meth nehme zu – vor allem in Tschechien und der Slowakei. Mittlerweile spricht die EU aber auch von Anzeichen für einen „problematischen“ Konsum in Deutschland.

    […]

    http://www.derwesten.de/gesundheit/konsum-der-zombie-droge-crystal-meth-nimmt-in-deutschland-zu-id8003017.html#642100526

    In dem folgenden 50-minütigen YouTube Film „Die gefährlichste Droge der Welt Crystal Meth“ erfährt man mehr darüber.

    https://www.youtube.com/watch?v=Rsp6PasNoro

  31. Frank H. sagt:

    Dieser Film ist die Offenbarung der Agenda schlechthin. Jeder der drin war, soll schon mal die kommende Realität als „Normal“ empfinden.
    Alex Jones versucht den Film nach Schlüsselszenen zu analysieren. Ich denke man kann es auch ohne große Englischkenntnisse ganz gut verstehen. Kennt wer eine gute Übersetzung?
    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=nKCnGEc4Nh0#at=17

  32. Ironman sagt:

    Hi Frank jo hier auf deutsch! Und danke an Alex für die übersetzung.
    http://youtu.be/V95gJf0-mAE

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM