Die globale Verschwörung: Snowden als Gefangener in einer Zwischenwelt

© lassedesignen - Fotolia.com

Die gespielte Empörung der Regierungen ist nicht nur scheinheilig, es ist abartig. Wie können die USA und England nur den gesamten Internetverkehr, Telefonate und Kommunikationsdaten abfangen und speichern, ein schier unglaublicher Vorgang?!? Aktuelle Entwicklungen zeigen, niemand ist bereit, dem Mann, der all das an die Öffentlichkeit brachte, Unterstützung zukommen zu lassen. Ganz Europa beteiligt sich daran, Snowden am russischen Flughafen in einer „Zwischenwelt“ zu fixieren, ein Skandal. Eigentlich dürfte man bei „empörten Politikern“ Solidarität und Unterstützung erwarten, für einen Mann, der alles riskierte, um die dunkelsten Winkel der Geheimdienste auszuleuchten. Weit gefehlt.


Die Enttäuschung von Edward Snowden kann ich mir wahrscheinlich nicht einmal im Ansatz vorstellen. Sein ganzes Leben gab er auf, um der Menschheit zu zeigen, welch ein totalitäres System der Überwachung im Hintergrund aufgebaut wird. Er zeigte sich offen und versuchte erst gar nicht es aus der Anonymität zu machen, sehr wahrscheinlich war ihm klar, es gibt keine Anonymität mehr. Als er seinen folgenschweren Entschluss fasste, hoffte er sehr wahrscheinlich auf Unterstützung aus der Bevölkerung – ein Wunsch, der weitestgehend unerfüllt bleiben sollte.

Worum es den Regierungen nun geht, ist den Schwung zu nutzen. Nach 2001 wurde den Menschen gebetsmühlenartig die allgegenwärtige Terrorgefahr ins Hirn gedroschen und erklärt, nur mit der Aufgabe der Privatsphäre sei dieser Bedrohung zu begegnen. In welcher Geschwindigkeit das umgesetzt werden konnte, ist doch erstaunlich. Langsam aber sicher gehen die Verschwörungstheorien aus, da sich Stück für Stück all diese als „leider wahr“ erweisen. Noch mangelt es dem Großteil der Menschen, das „Big Picture“ zu erkennen oder es glauben zu wollen. Die Angst vor den Konsequenzen wiegt stärker, als der Ruf nach Freiheit.

Eins muss an dieser Stelle ganz deutlich gesagt werden: Nur weil Sie sich etwas nicht vorstellen können, heißt es nicht, dass es das nicht gibt. Würden Sie einem Eingeborenen im Dschungel eine digitale Videokamera zeigen, wahrscheinlich würde er Sie sofort töten, da er glauben würde, Sie hätten seine Seele eingefangen. Leider ist es mit den heutigen Möglichkeiten der „Dienste“ sehr ähnlich, es gibt fast nichts mehr, was unmöglich ist.

Warum Boliviens Präsident Evo Morales diesen Staatsaffront einfach hinnahm, ist unverständlich. Weil man vermutete, Edward Snowden könnte sich an Bord der Maschine befinden, zwang man diese zu einer „außerplanmäßigen“ Zwischenlandung in Wien. Frankreich, Spanien und Österreich waren daran beteiligt, man verweigerte einfach den Überflug. Als Erklärung dienten technische Gründe.

An dieser Stelle dürfen Sie sich eine Frage stellen: Warum verweigert Deutschland dem Mann Asyl, der diesen Skandal an die Öffentlichkeit brachte? Es ist hinlänglich bekannt, Snowden hat für diesen Dienst an der Menschheit in den USA schwere Strafen zu erwarten und er war nur seinem Gewissen verpflichtet. Er deckte Verbrechen der Regierung auf, eigentlich ein Aspirant für den Nobelpreis wie ich finde.

Warum beteiligen sich all die anderen Staaten daran, Snowden im Niemandsland – dem Transitbereich des Moskauer Flughafens – zu fixieren? Alle Entscheidungsträger wussten Bescheid und haben von den Daten profitiert.

In diesem Zusammenhang darf man sich durchaus die Frage stellen, ob nicht die eine oder andere Steuersünder-DVD vielleicht einen völlig anderen Ursprung hatte, als man es den Menschen erklärte?

Carpe diem


68 Responses to Die globale Verschwörung: Snowden als Gefangener in einer Zwischenwelt

  1. Habnix sagt:

    Werf die Flinte nicht so schnell in’s Korn, sonst komm ich noch in Versuchung dich zu beschämen.

  2. Foerster003 sagt:

    Friederike Beck schreibt heute zur erzwungenden Landung
    des bolivianischen Präsidenten Evo Morales über EU Terri­to­ri­um:


    […]

    Offensichtlich wird bereits die Bereitschaft gefährlich, dem US-Whistleblower Asyl zu gewähren. Der venezolanische Präsident Nicholas Maduro sagte Russia Today gegenüber, er werde diese Entscheidung dem venezolanischen Volk überlassen.

    “Wenn Snowden alleine steht, wird der zerstört. Aber welche Verbechen hat er begangen? Welche Bomben hat er abgeworfen oder welche Raketen abgefeuert? Er versucht dagegen zu kämpfen, dass schwache Länder kontrolliert werden. Deshalb teilen wir die Meinung dieses jungen Mannes und Snowden zu schützen, wird den Frieden beschützen.”

    […]

    http://becklog.zeitgeist-online.de/2013/07/03/snowden-verdacht-flugzeug-mit-bolivianischem-prasidenten-an-bord-zur-landung-gezwungen/

  3. Foerster003 sagt:

    In einem Welt Online Artikel vom 30.06.13 kann man folgendes lesen:


    […]

    Merkel verhält sich wie Inspektor Reynaud

    Madsen ging soweit zu sagen, Merkel verhalte sich wie Inspektor Reynaud in „Casablanca“. Dieser war in dem legendären Film französischer Polizeichef in Casablanca. Reynaud arbeitete mit zwielichtigen Methoden, empörte sich aber öffentlich gern über das Verhalten anderer.

    […]

    Unterdessen haben führende EU-Politiker empört auf Meldungen reagiert, wonach der US-Geheimdienst NSA gezielt die Europäische Union ausgespäht haben soll. „Wenn diese Berichte wahr sind, ist das abscheulich“, sagte Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn Spiegel Online. „Die USA sollten lieber ihre Geheimdienste überwachen statt ihre Verbündeten. Wir müssen jetzt von allerhöchster Stelle eine Garantie bekommen, dass das sofort aufhört.“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article117571925/Ehemaliger-NSA-Agent-wirft-Merkel-Heuchelei-vor.html

    Hier ein kurzer Filmausschnitt aus dem US-amerikanischen Spielfilm „Casablanca“

    https://www.youtube.com/watch?v=4KsfwB7suhM

  4. Gutmensch sagt:

    WAS SOLL DAS?!!
    Dieser Mann hat eine ganze Reihe von Skandalen Aufgedeckt, die so ziemlich jeden Menschen in der zivilisierten Welt etwas angehen.
    Aber Anstatt über die Enthüllungen zu reden, die dieser Mann gemacht hat, über den sogenannten verbündeten, der unser ganzes Land schlimmer als einen Feindstaat behandelt, Wird hier darüber diskutiert, ob der Mann Asyl bekommt, ob er ausgeliefert wird, wo er sich gerade aufhält und wie die USA ihn Jagen, und wer alles schon schikaniert wurde, weil er angeblich Snowden mit sich schmuggelt etc.
    Das ist doch alles nur BLA BLA!
    Edward Snowden hat sein leben bewusst aufgegeben. Er WUSSTE, was ihm Blüht und hat sich dafür entschieden, um die Öffentlichkeit über die Kriminellen Machenschaften seiner Regierung in Kenntnis zu setzen.
    Er hat selber gesagt, dass das schlimmste für ihn wäre, wenn die Menschen so weiter machen, wie bisher.
    Aber genau das Passiert gerade hier.
    Das was hier geschieht ist eine Gezielte Kampagne, die die Aufmerksamkeit von den Abhörskandalen hin zu der Person Edward Snowden lenken soll.
    Man kramt jetzt jeden Scheiß heraus, mit dem man die Aufmerksamkeit der Leute bekommen kann.
    Nur der eigentliche Grund, warum Snowden jetzt von den Schergen der Geheimdienste gejagt wird, gerät in den Hintergrund.
    Dass die Blödzeitung bei so einer Kampagne mitmacht, ist ja klar, aber warum der Tratsch bis hier hin vorgedungen ist, verstehe ich nicht.
    Das ist wie Promi TV für Politisch interessierte!
    Die Rattenfänger freuen sich bestimmt, dass sie die Leute so leicht von den Wichtigen Dingen ablenken können.
    Dabei ist es so leicht durchschaubar!
    Da hätte ich wirklich mehr erwartet.

  5. cubi2011 sagt:

    Was ich auch komisch finde, dass bei den Abhören der NSA in den Medien es oft wie in der Vergangenheit dargstellt wird.
    Die NSA hörte ab. DIE HÖREN IMMER NOCH AB. Ich vermute momentan sogar noch mehr als vorher.
    Nur wieso wird dazu von Medien oder Politik überhaupt nichts gesagt?
    Soll das jetzt alles einfach akzepiert werden?
    Wenn Merkel empört ist, wird so getan als wäre es passiert. ABER ES PASSIERT WEITER. JEDE SEKUNDE. Und niemand aus der Politik sagt was dagegen.
    Wenn ein Vergewaltiger, Mörder, Räuber oder Betrüger durch die Straßen zieht will man doch als ERSTES ZIEL sein handeln stoppen.

    Weil niemand etwas sagt und unternimmt, gehe ich davon aus, das sie alle wollen, dass wir es akzeptieren.

    Nur was bedeutet es für unseren Datenschutz?

    Bei Street View ging eine riesen Geschrei los und jetzt NIX.

  6. chris321 sagt:

    sehr gutes Beispiel an das ich jetzt gar nicht gedacht habe.

    Eine totalitär durchzertifizierte Welt, das ist eben „Internet of the things“, „Industrie 4.0“, Monsanto Gen-Saatgut usw. Und die RFID-Chips in jeder Sache und an jeder Person sind der Schlüssel. Da machen die von Industrie 4.0 (was von der Regierung kommt) auch absolut keinen Hehl. Also der Arbeiter von morgen in der Industrie 4.0 arbeitet mit „sich selbst zu erkennen gebenden Materialien (Objekten)“. In Industrie 4.0 wird eben von den „intelligenten Produkten“ gesprochen die sich z.B. am Fliessband zu erkennen geben usw. Die Subjekte werden in der Regel in diesen Diskussionen ausgespart. Warum? Nun, es ist ja wohl klar, dass dieses Modell dann am Ende nur dann ganzheitlich funktioniert, wenn der PZE-Key, den Du an die Stempeluhr hälst universelleren Charakter bekommt. Nämlich auch den Arbeiter als Subjekt des Produktionsprozesses eindeutig zu identifizieren. Die meisten Firmen haben schon RFID-Chips a la Mifare etc. Die sind aber nicht „utah-kompatibel“ sprich: Die sind wieder eine Insellösung. Ich kann die einlernen wie eine lernfähige IR-Fernsteuerung. Ich muss also beim Wechsel der PZE / MDE Terminals (Zeiterfassung, Maschinendatenerfassung etc.) keine neuen Chips für die Mitarbeiter kaufen.

    Die Frage bei Industrie 4.0 ist: Wie werden diese Chips
    a) global, also utah-kompatibel
    b) wie trage ich sie als Arbeiter?

    BYOD / PUCE (Bring your own device / Private use of company equipment) ist gerade ein riesen Thema bei uns in den Fachkreisen. Bringt also der Mitarbeiter z.B. sein Smartphone in die Firma und die Firma kann es dort für ihre Zwecke „mitverwenden“? Oder stellt die Firma das Gerät. Die Smartphones führen inzwischen zu einer Interessensüberschneidung und die Frage ist dann aber: Was darf z.B. die IT auf diesen „fremden Geräten“ tun. Auch bzgl. Sicherheit. Es gibt da bereits gekapselte Lösungen von Citrix. Die kapseln die Industrielösung in das BYOD-Gerät.

    Aber diese Modelle gehen einfach von einem veralteten Modell aus so wie die Snowden-Spionage Offenlegungen. Die neue Welt sieht eher so aus:
    http://www.product-reviews.net/2013/04/26/apple-iwatch-vs-google-glass-and-pebble/

    Also intelligente Armbanduhr und intelligente Brille als BYOD das Du auch innerhalb des Produktionsprozesses nutzen kannst. Oder der Arbeitgeber stellt eben Armbanduhr und Brille des zukünftigen Industrie 4.0 Arbeiters. Das ist dann vermutlich auch ein etwas robusteres Modell das auch mal „von der Nase fliegen darf“.

    http://readwrite.com/2013/05/27/google-glass-vs-apple-iwatch-how-do-they-compare#awesm=~oazrOMXqsCSU1d

    >> It all starts with physical location, or what real-estate the devices occupy on the user’s body.

    „Wearable Computing“, das ist ein Zukunftsmarkt, aber die beiden Megatrends werden eben intelligente Uhr und Brille sein. Ich habe mal einen Video von so einer solchen Brille gesehen wie man sich das vorstellt. Leider finde ich den nicht mehr. Der war ja so was von hammerhart genial.

    Für jemanden der an Bibel und Apokalypse glaubt ist ja wohl klar, dass wir jetzt in genau jener Zeit angekommen sind wo es heisst dass er, der Antichrist, „die Menschen dazu bringen wird“ ein Zeichen an Hand (iWatch) und Stirn (Google Glass) zu tragen und nur wer dieses Zeichen trägt könne kaufen und verkaufen. So ungefähr heisst es ja da und für mich ist das in dieser neuen Ordnung eigentlich glasklar zu erkennen. „Das Zeichen“ das ist das Zertifikat, die globale Utah-ID die Ihr annehmen müsst damit ihr in dieser neuen total überwachten und steuerlich natürlich lupenreinen Wirtschaftsordnung überhaupt noch handlungsfähig seid.

    Zeichen an Hand und Stirn so zu verstehen, dass man den Leuten einen Chip reinhaut. Diese These besteht ja auch und ist die sicherste Variante. Aber die Variante iWatch / Google Glass und deren Nachbauten, das ist denke ich die viel realistischere Interpretation dieses Satzes. Und sicher? Nun, beide haben hochauflösende Kameras drin die Dich anschauen und Deine Iris lesen können. Also ist Deine Identität problemlos biometrisch prüfbar. Jetzt aber bitte nicht fragen wer in diesem Szenario der Antichrist ist 😉

  7. chris321 sagt:

    ach noch etwas: Wenn Du mit Deiner iWatch Dein Bier in der Wirtschaft oder den Friseur oder den Handwerker in Zukunft steuerlich lupenrein utah-kompatibel zahlst, dann bin ich mal gespannt was das für einen Aufstand gibt.

    Der Zeitpunkt an dem der Staat sowohl den Schwarzkopierern, als auch den Schwarzzahlern den Gar aus macht, wird spannend! Denn ab da werden die Schlafzapfen plötzlich wie von der Hornisse gestochen in die Höhe gehen. Geht das in einer Demokratie überhaupt?

    Habe gerade folgenden Link gesehen:
    http://8hertzwitness.wordpress.com/2013/06/26/geruchte-und-spekulationen-kriegszustand-wird-im-august-2013-ausgerufen/

    Nach dieser These ruft man also im August an einem Freitag einfach den Notstand aufgrund Wirtschaftszusammenbruch aus und was gilt dann für ein Gesetz? Na, die Diktatur unter dem Scheinmäntelchen einer weiter existierenden Demokratie. Also ich denke da wird jeder Wirt und jeder Handwerker (hörige Deutschen) schon brav machen was Vorgabe ist. Ausruf Notstand, das wird der Superbooster.

    Ist schon klar warum in so eine Welt Bargeld nicht mehr passt.

  8. cubi2011 sagt:

    Ich glaube die Regierungen sitzen alle in einem Bot. Wie eine große Mafia, die sich unser Geld über die Börse aufteilt. Wer weiß wer alles die großen Aktionäre von Apple und co sind?
    Darum wird für die Börse auch alles getan und uns als wichtig verkauft.
    Wer hat den schon Aktien? Die paar die ein normaler Bürger hat sind doch nicht wichtig.
    Es geht um das ganz große Geld.

    Wenn man sich die Mafia vorstellt, dann doch immer die von ein paar Kokain Baronen die in Italien oder Südamerika sitzen. Aber was würden solche leute tun? Versuchen in die Politik zu kommen und versuchen Länder zu kontrollieren.
    Ich will damit sagen, das ich glaube, dass die Politiker in Wirklichkeit nur kriminelle sind.

  9. chris321 sagt:

    Sie arbeiten noch dran, aber bevor ich hier 1000 Links schicke vielleicht das einfache Training anschauen:

    http://www.heise.de/newsticker/meldung/RoboCup-WM-Probleme-mit-dem-aufrechten-Gang-1908528.html

  10. abdel sagt:

    So lange wir kein Friedensvertrag mit den Alliierten haben, dürfen die mit uns machen was sie wollen! Und da haben die BRD-**** Politiker nichts zu melden

  11. chris321 sagt:

    Gutmensch sagt das denke ich schon richtig. Es werden nebensächlicher Tratsch gross diskutiert und die wichtigen Dinge gehen unter. Daher hier nochmals ein Kommentar das jetzt in den vorigen Seiten untergeht:

    http://www.iknews.de/2013/07/03/die-globale-verschwoerung-snowden-als-gefangener-in-einer-zwischenwelt/comment-page-1/#comment-174110

    Viele denken hier viel zu kompliziert. Beispiel: Ist google für Euch BEDIENBAR? Antwort: Ja, jeder kann Google bedienen! Scant google die ganze digitale Welt ab? Ja! Ist es technisch möglich? Ja! Hat bevor Google existierte jemand für möglich gehalten, dass man einen Begriff eingibt und in Sekunden eine Antwort von der ganzen Welt bekommt?

    NEIN!!!

    Man hätte diese Person als völlig durchgeknallt in die Klapsmühle gesteckt. Man hätte um eine Person, die so etwas krankes wie die Funktion von Google behauptet hätte, einen riesigen Bogen gemacht, damit man ja nicht „mit diesem Verrückten zusammen gesehen würde“.

    Und? Google existiert und ES FUNKTIONIERT!

    Daher: Natürlich ist es ein Kinderspiel wie in dem obigen Link gezeigt den Leuten morgen mit einem Hype iWatch oder Google Glass eine ID-gesteuerte Welt zu schaffen in der man Stück um Stück NUR NOCH so existieren kann. Also total überwacht durch uns selber. WIE WOLLEN ES!!! So einfach!

    Wir selber werden unsere eigene Totalüberwachung auslösen, wir selber werden der Trigger sein. Jede Aktion die wir morgen tun, wird eine Transaktion auslösen, die gespeichert und festgehalten und abrechenbar und versteuerbar ist. DAS ist das moderne System der Totalüberwachung das jetzt ansteht. Was Snowden da offen legt ist doch ein veraltetes technisches Modell. Ist das schwer zu verstehen?

    Die ganze Industrie 4.0 (also die Industrie ins Internet bringen) Diskussion dreht sich primär um diese Sicherheitsfrage. Wie will man Industrie 4.0 umsetzen bei der derzeitigen Sicherheitslage. So: Und jetzt rechnet doch mal 1+1 zusammen und erkennt dass ein solch „unsicheres Internet“, also das Internet des Jahres 1970 nichts mehr taugt, dass das

    RESTAURIERT

    werden muss. Sicherheitstechnisch restauriert. Sonst klappen doch alle anderen Pläne nicht. Du kannst doch nicht mit dem Regierungsprogramm Industrie 4.0 eine für ein Unternehmen systemrelevante Maschine einfach so ins Internet reinhängen ohne nicht schwere Bauchschmerzen zu bekommen.

    Diese ganze Sicherheitsdiskussion die wir doch derzeit haben, zielt doch nur darauf das Internet der 2. Generation jetzt in ALLEN Regierungen und dann in ALLEN Bevölkerungen durch zu bekommen. Es ist ja richtig, dass das Internet der 1. Generation so nichts mehr taugt. Das ist allen Fachleuten sonnenklar.

    Ihr solltet mal nachdenken warum sie das Euch nicht OFFEN RAUS sagen dass hier ein riesen Problem existiert und dass es so nicht weiter gehen kann. Warum jetzt dieser Sicherheits-Thriller der dann am Ende zwangsläufig darin endet, dass wir eine zertifizierte digitale Gesellschaft, eben ein Internet 2.0 brauchen und das global kompatibel. Das ist doch alles sonnenklar zu erkennen.

    Wenn jetzt einer davon spricht dass wir „mehr Sicherheit“ brauchen, dann denkt Euch doch bitte Euren Teil was er damit wirklich meint. Das ist Neusprech und heisst übersetzt in alte Sprache: Wir brauchen ein Internet der nächsten Generation wo alles sicher und unter kontrollierten Bedingungen abläuft.

    Und genau letzteres sollte jedem investigativen Journalisten oder alternativen Sitebetreiber den Schweiss auf die Stirne treiben weil ein total abgesichertes und kontrolliertes Internet der 2. Generation praktisch auch das Ende der gewissen Anonymität bedeutet. Der Sitebetreiber denkt sich aber auch: Gab es da nicht diese 3 strikes story, also werde ich mit diesem neuen Internet bei der ersten Auffälligkeit verwarnt, bei der 2. bekomme ich eine Geldstrafe und bei der dritten werde ich abgeschaltet. DAS IST MIT DEM ZERTIFIKAT SPIELEND MÖGLICH! Genauer: Das ist der tiefere Sinn dieser zertifizierten neuen Ordnung.

    So wie google jetzt angefangen hat die Blogger Seiten abzuschalten welche „Adult“ eingestuft sind, so schalten die morgen Seiten ab von denen behautet wird sie wären rechts-, links- oder geradeausradikal. Gemäss Rundfunkvertrag wird man kommen und sagen, dass bestimmte Informationen nur noch nachts ausgestrahlt werden dürften. Müsst das nur durchlesen, steht schon drin. Und wenn Du das nicht machst, dann wirst Du abgeschaltet. Das geht so wie derzeit mit den Youtube Videos: Ist für sie nicht verfügbar, ist in ihrem Land nicht verfügbar, ist in ihrem Alter nicht verfügbar …

    So wird es kommen. Der Umbau des Internets in eine riesige Nutzwirtschaft (Internet Kommerzialisierung), basierend auf zertifizierten Transaktionen die man ohne jegliche Probleme dem Subjekt und Objekt klar zuordnen, damit abrechnen und damit versteuern kann. Raubkopien, das ist aus, vorbei, Ende! Die Medienindustrie wird mit Internet 2.0 sein Ziel erreicht haben.

    Der Wandel des Internets der jetzt in erster Linie bzgl. der Sicherheit stattfinden wird, der parallel mit der IPv6 Umstellung laufen wird, das wird einen Umbruch mit sich führen dass Ihr Euch in paar Jahren an Snowden zurück erinnern werdet und denkt: Ach so, jetzt habe ich endlich verstanden worum es damals wirklich ging.

    IPv4 ist das alte Internet der 1. Generation. Im Falle werden dann gar keine Zertifikate für solche alten Adressen mehr erneuert. Mit dem alten Computer kommt Ihr dann nicht mehr ins Internet. Übergangszeit und dann ausgesperrt! Neuer Computer, nur noch zertifiziertes System. Ich könnte endlos weiter erzählen was man mit diesem neuen Internet alles anstellen kann, aber das sprengt hier jeglichen Rahmen!

    Ich kann Euch nur garantierten: Gegen dieses Internet 2.0 ist die Offenlegung von Snowden derzeit Peanuts. Das kann man aber nur dann verstehen, wenn man diese „falsche Sicherheit“ verstanden hat, die hier gerade dem Laien gegenüber ausgespielt wird. Ihr braucht einen aktuellen Virenscanner und immer schön Updates machen … Was hat DAS denn mit der NSA zu tun. Im Gegenteil: Genau das dient der NSA weil in den Updates ihre aktuellen Spionagepakete mit drin stecken. So wird es sehr bald heissen, dass ihr alle zwingend Zertifikate braucht, denn nur so wäre die Welt des Internets sicher. Ihr werdet das glauben. Gestern las ich einen Beitrag: WIE SCHÜTZE ICH MICH VOR DER NSA!!!

    Brüll! Ich glaube ich krieg mich nicht mehr vor lachen. Wenn jetzt am Ende noch kommt, dass sie sich am besten ein Zertifikat zulegen um die Daten sicher zu verschlüsseln, da wird der Teufel mit dem Belsebub ausgetrieben … Mit dem Zertifikat schütze ich nur mich vor dem bösen bösen Nachbarn, aber doch nicht vor der NSA mit ihren Backdoors und staatlichen Austauschverträgen mit allen Ländern. Es werden überall ZÄUNE kommen.

    MAN WILL JETZT, DASS IHR SICHERHEIT WOLLT. ABER EBEN DIE FALSCHE!

    Denkt nochmals schön an das letzte Bilderbergtreffen, den Zäunen und der Schafskoppel. Denkt daran, dass vorher eine grössere Diskussion mit Google und globaler Steuer bestand. Na, klickerts!

    Ich schrieb damals bei ASR folgende Geschichte. Zu dem Zeitpunkt war Snowden noch nicht aufgetaucht. Bin ich Hellseher? Ne, ist nur alles ziemlich klar was hier gespielt wird. Muss man nur die einzelnen Mosaiksteinchen aneinander reihen und dann hat man schon das Bild:
    http://www.alles-schallundrauch.blogspot.de/2013/06/bilderberg-in-watford-tag6.html#comment-6027774596932826888

  12. Newsticker2012 sagt:

    @Gutmensch

    Hast du gut erkannt, dass ist das ganze was den wenigsten Menschen auffällt, es werden die Nachrichten so gesteuert und gelenkt das das Bild von „Snowden“ ins falsche Licht gerückt wird, juckt ja nicht mal die Menschen das man einen Staatspräsidenten in Wien zu Landung zwingt und einige EU Länder plötzlich Überflugsrechte verbieten, obwohl ein Präsident jedes Land und jeden Ort anfliegen darf…also..was bedeutet das ?
    Sie wollen Snowden um jeden Preis, denn wahrscheinlich ist das etwas ganz grosses was nicht noch an die Öffentlichkeit geraten darf und die EU spielt schön mit.
    Einfach nur zum KOTZEN
    News

  13. Tester sagt:

    Chris, ich mag zwar die Inhalte deiner Posts, aber kannst du sie nicht in 2-3 kleinere runter brechen? Die ellenlangen Teile sind echt anstrengend zu lesen…

  14. Maulhure sagt:

    United Stasi of America

    Ist E. Snowden sowie J.Assange wirklich ein Whistleblower oder nur das Konstrukt der USA bzw. der NSA. Der bisher einzig wahre Wistleblower Bradley Manning der brisantes Material veröffentlichte, sitzt in der US amerikanischen Hölle und schmort dort.
    Ist Snowden ein absichtlich geouteter Geheimdienst Mitarbeiter, ein CIA-Lockvogel um ihn endgültig als über Geheimagent dort einzuschleusen um an wichtige Informationen zu gelangen die sonst im Verborgenen bleiben und somit unzugänglich für die US-Regierung oder deren Geheimdienste.
    Snowden arbeitete als Wachmann im Niedrig-Sicherheitsbereich bei der NSA, dann geht er zur Computersicherheit in der CIA, was einen Posten unter diplomatischer Tarnung in der Schweiz einschließt. Weiter gehts als selbstständiger Mitarbeiter bei der NSA auf einer US-Militärbasis in Japan. Sein letzter offizieller Job war der Einsatz für die NSA im Kunia Regional SIGINT Operations Center in Hawaii. Im Mai 2013 bekommt er bei der NSA in Hawaii Beurlaubung aus gesundheitlichen Gründen, um seine Epilepsie behandeln zu lassen.
    Warum verweigern so ziemlich alle Länder Asyl?
    Die Amerikanische Brainwashmaschine läuft auf vollen Touren und die ganze Welt springt hysterisch auf den Zug. Warum konzentrieren sich die öffentl. Medien auf Snowden und nicht auf seine Enthüllungen ?
    Selbst der Bundesregierung (Merkel & Co) kann man in dieser Angelegenheit kein Vertrauen aussprechen. Das Ziel ist die Totalüberwachung eines Totalitären Staats (Totalitarismus) nicht nur in den USA auch in Deutschland.

  15. steinmetz sagt:

    Hilfe
    Wir werden alle ausspioniert.
    Herr Spion, Telefon
    Ein Scnitzel für den Spitzel
    Das Internetz Vier punkt nix kommt.
    Totale Kontrolle über jeden.
    Der RFID Chip kommt mit der nächsten Maserimpfung.
    Der „geschneite“ Enthüller sitzt im „Transitbereich“ fest.
    Hoffentlich packt er nicht aus und verrät den Rest.
    Wenn der erzählt das der Angelsachse seine eigenen Türme eingeäschert hat dann wankt aber der Riese auf seinen tönernen Füßen.
    Sowas hat es früher nicht gegeben, so im kalten Krieg.
    Damals wurde noch ehrlich abgehört und verwanzt.
    Das war noch richtig Handarbeit das Spionieren.
    Da gab es noch Doppelagenten und Maulwürfe, die mussten noch richtig arbeiten so mit Minikamera und toten Briefkästen.
    Da gab es denn auch mal ne Schiesserei oder ne Entführung.
    Und für ganz harte Fälle hat man sich denn auch mal Hilfe aus dem
    illegalen Milleu geholt.So französische Scharfschützen von der Mafia um nen Präsidenten kalt zu machen. ( Oh,Mist, so was darf man ja bald nicht mehr schreiben).
    Tja das ist schon doof, wenn das einzige Instrument das man besitzt um an Informationen zu kommen nun auch an die NWO fällt.
    Ich frag mich ja immer wie die das früher gemacht haben?
    So Investigativ forschen und an geheime Infos kommen, Sachen aufdecken und Erkenntnissse sammeln.
    Das war bestimmt schwerr und das konnte bestimmt auch nicht jeder.
    Naja ich bau mir jetzt son schönen roten Notausknopf an meinen Ubunturechner und hau da bei jedem Update vorsichtshalber drauf damit ich mich besser fühle.
    Und dann geh ich ins Dorf und guck wie die reaktionären Schlafschafe sich heimlich und illegal so völlig an jeder Obrigkeit und Kontrolle vorbei durchs Leben schlawienern.
    Mein Motto heute:
    Von den Schlafschafen lernen
    heisst :
    fürs Leben lernen
    mit freundlichen und freien Grüßen
    Steinmetz

  16. chris321 sagt:

    ich bemühe mich!

  17. chris321 sagt:

    Zur Hawai Abhörstation fällt mir noch was ein. War das nicht die Station wo die Amis die Chinesen abgehört haben.

    Schliesslich kamen die Chinesen auf eine echt coole Idee. Sie schickten so nebenbei chinesische Übersetzerinnen nach Hawai. Die Amerikaner erkannten ihr Talent und stellten sie ein um mit ihnen die Chinesen abzuhören. Sie wussten nicht, dass die Chinesen die Übersetzerinnen nach Hawai an den US-Abhörposten brachten.

    Süss oder. Und jetzt Snowden auch noch aus dem Hawai Posten und er flieht auch noch ausgerechnet zu Systemfeind nach Hongkong. Ich glaube die Amis machen irgendwann Hawai zu vor lauter Frust über die spionagetechnischen GAUs die alle von diesem Ort auszugehen scheinen.

  18. Nachbar sagt:

    Hallo chris321,

    kann man davon ausgehen, das Kasperski und co. mit den G-diensten zusammen arbeiten müssen.
    Da hat man als braver Bürger keine Chance, den Home-Pc sauber zu halten.

    Nützt dann eigentlich die virtuelle Tastatur etwas?

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM