WTF: USA schnüffeln auch analog via Mail Isolation Control and Tracking

© vege - Fotolia.com

Es vergeht kein Tag, an dem nicht eine neue Sauerei auf den Tisch kommt. Nachdem klar war, dass die elektronische Kommunikation vollumfänglich überwacht wird, war ein möglicher Ausweg noch die gute alte Post. Die Rechnung sollte man jedoch nicht ohne den Wirt machen. „Mail Isolation Control and Tracking“ (MICT) heißt hier das Zauberwort. Alleine letztes Jahr soll der US Postal Service 160 Milliarden Briefe abfotografiert haben. Selbstverständlich nur Absender und Empfänger, wobei natürlich bei Verdacht auch der Inhalt den Schnüfflern zum Opfer gefallen könnte. Man stellt sich die Frage, was eigentlich noch zu Orwells Visionen fehlt.


In der New York Times wird ein Fall beschrieben, der einen durchaus nachdenklich machen kann. Dort heißt es:

Leslie James Pickering stellte etwas seltsames fest in einem Brief, letzten September: Eine von Hand geschriebene Karte, die offensichtlich versehentlich mit verschickt wurde. Darauf Anweisungen für Mitarbeiter der Post, Briefen und Sendungen an ihn – besondere Aufmerksamkeit zu schenken.

„Alle Briefe sind dem Supv vorzulegen“ – SupV steht hier für Supervisor – zum Kopieren, bevor der Brief ausgeliefert wird, stand auf der Karte. Die Karte enthielt Herrn Pickerings Namen, Adresse und die Sorten von Sendungen, die überwacht werden sollten. Das Wort „vertraulich“ war mit Grün markiert.

„Es war ein Schock für mich, das zu sehen“, sagte Herr Pickering, der mit seiner Frau einen kleinen Buchladen in Buffalo betreibt. Vor mehr als 10 Jahren war er Sprecher der Earth Liberation Front, eine Öko-Aktivistengruppe, die vom FBI als Öko-Terroristen klassifiziert wurden. Mr. Picking wurden von Seiten offizieller Postbeamten bestätigt, dass seine Postsendungen überwacht werden, Details nannte man ihm jedoch nicht.

Während die Welt den Fokus auf die Hightechspionage der NSA legt, bietet eine versehentlich verlegte Karte einen seltenen Einblick in die weit verbreitete Low-Tech Schnüffelei der US-Post.[1]

Damit ist eine weitere Bastion der Privatsphäre offiziell eingerissen, aber der Großteil denkt sehr wahrscheinlich immer noch, was habe ich schon zu verbergen. Wenn Sie eine Webcam in ihrem Schlafzimmer haben, ob am PC oder einer Spielkonsole, dann haben Sie wirklich „nichts mehr“ zum Verbergen. Ihre persönliche Wanze Audio und Visuell tragen Sie eh in Form eines Smartphones mit sich herum.

Carpe diem

[1] http://www.nytimes.com/2013/07/04/us/monitoring-of-snail-mail.html?pagewanted=all&_r=0
http://en.wikipedia.org/wiki/Mail_Isolation_Control_and_Tracking


47 Responses to WTF: USA schnüffeln auch analog via Mail Isolation Control and Tracking

  1. misterxy sagt:

    wir werden überwacht bis in die letzte ecke, denkt ihr wirklich das die frontkamera auf euren handys nur zum fotos machen gedacht ist? big mama is watching you;)

  2. Habnix sagt:

    „Alles was Sie sagen oder schreiben oder tun,kann jetzt oder später gegen Sie verwendet werden.Nein, Sie haben kein Recht auf einen Anwalt oder ein ordentliches Gerichtverfahren aber sie haben ein Recht auf Folter und Tod“

    Also tun und schreiben und sagen wir nichts.

    Wenn aus Angst was Falsches zu machen oder zu sagen, die Wirtschaft gelähmt wird oder zum Stillstand kommt.

    Selbstversorgung

    Generalsstreik !

    Der Supercrash ?

  3. zeitzeuge sagt:

    Es gibt halt seit Jahrhunderten einen Grund, warum wichtige Nachrichten von Kurrieren überbracht werden.

    Und wer einen ISchrott mit 30 gagabite und 2 HD Kameras und GPS und hast du nicht gewusst kauft und ständig mit sich rumschleppt, dem ist aber auch nicht zu helfen.

    Kritisch wird es, wenn man ohne so ein Teil keine Transaktionen mehr machen kann.

    Doch egal, ob Email, Brief, oder der gekaufte Barkeeper oder Priester in der Beichtkabine…
    Man muss wiesen, was man wem anvertraut¨

    Es gibt aber immer Lösungen.

  4. DreiZt sagt:

    Wer glaubt denn bitte, dass die Karte da ausversehn gelandet ist? 😀

  5. DreiZt sagt:

    Da fällt mir doch glatt eine Geschichte ein: Letztes Jahr habe ich einen Brief an meine Verlobte geschickt und eine Kleinigkeit mit hineingelegt. Also wirklich etwas seeehr kleines. Als der Brief dann eintraf war diese Kleinigkeit nicht mehr drin. Und ich mach ewig ihre Schwester rund wegen der Sache 😀

  6. tom sagt:

    We’re all living in America, America, America.

    Wenn getanzt wird, will ich führen, auch wenn
    ihr euch alleine dreht, lasst euch ein wenig kontrollieren, Ich zeige euch wie’s richtig geht.

    Wir bilden einen lieben Reigen, die Freiheit spielt
    auf allen Geigen, Musik kommt aus dem Weißen Haus,
    Und vor Paris steht Mickey Maus…..

    (Rammstein / America)

  7. zeitzeuge sagt:

    Anregung:

    Hallo Cheffe

    Du hast mal so ne wunderbare Serie zu den Wildpflanzen gemacht.

    Wie wäre es, wenn Du eine Serie zu

    „Freie Kommunikation im Internet“ machen würdest, wo Konzepte, wie

    Freie Hardware
    Freies Bios
    Freie Software (Betriebssystem und Anwendungen)
    Open Source Lizenzen
    Verschlüsselungstechniken
    Anonymisierung
    Peer to Peer Internet (ohne Gebundene Infrastruktur)

    machen würdest.

    Du würdest sicher nicht auf taube Ohren stossen.

  8. Evey sagt:

    Ist ja irgendwie niedlich, dein Vorschlag. Ich würde die technischen Möglichkeiten einer freien Kommunikation nicht wirklich im Internet diskutieren.

  9. chris321 sagt:

    Man muss erst mal sich über den organisatorische Teil einigen! Dazu ist eine gescheite Teambildung nötig!
    http://www.iknews.de/2013/07/01/paywall-fuer-ikn/comment-page-2/#comment-173986

  10. chris321 sagt:

    Die Teams können wir während des Truthcamps definieren oder?

    Teams heisst einfach, dass man seine Stärken in dem was einen interessiert bündelt und da sich weiterentwickelt. Gemeinsam mit anderen an einer Sache arbeiten.

    Wir haben mehr als nur ein technisches Computerproblem! Viel grösser wird das organisatorische Problem sein, wenn man uns vor vollendete Tatsachen stellt und erpresst: Entweder ihr macht das so, oder wir lassen Euch vertrocknen! Dann habt Ihr ein Problem. Die sperren Euch einfach aus und von uns hier wird auf diese Situation keiner vorbereitet sein.

  11. chris321 sagt:

    Diese „intelligent mobile devices“, die könnte man bald auch als die Schutzengel des Antichristen bezeichnen wenn das so weiter geht.

    Noch etwas bzgl. moderner Systeme mit Kamera und Spracherkennung. Bei Apple nennt sich letzteres Siri. Und Siri ist nicht lokal, sondern über die Cloud, die Cloud wertet Eure Sprache aus. Sprich: Deren Supercomputer. Die Kamera klebt ihr zu, den Siri habt ihr jedoch vergessen, der hört im Falle den Raum ab, vielleicht sogar im Standby Zustand. Geht mal bei einem Macbook in Systemeinstellungen -> Diktat & Sprache -> Diktat. Da seht ihr dass das Mikro die ganze Zeit arbeitet. Das kann jetzt Simulation sein. Interpretiert das aber mal eher dahingehend, dass hier der Siri Dienst die Befehle entgegen nehmen kann, die Ihr ihm gebt. Also: Safari starten, E-Mails vorlesen, Kontakt … anrufen. Siri hört also ständig mit! Was er davon nach aussen gibt, sei mal dahin gestellt.

    Inzwischen sollte man einen Missbrauch in dieser Spracherkennungsoption nicht mehr ausschliessen nachdem ja klar ist dass die alles machen was technisch möglich ist.

    Noch etwas bzgl. der Kameras und den Lämpchen. Ihr meint dass die Lämpchen der Kamera per Hardware deren Aktivität anzeigt. Das ist falsch, das Aktivitätslämpchen wird per Software geschaltet was bedeutet: Die Kamera kann auch laufen und das Lämpchen leuchtet nicht. Abkleben und testen ist also die einzig sichere Lösung!

    Beispiel: Sie schicken Euch ein PDF mit Exploit per E-Mail. Ein guter Vorwand für so eine Einbruchs-E-Mail ist doch kein Problem. Diese Exploits gehen durch sehr viele Antivirensperren. Ihr öffnet das PDF, danach haben sie die Kontrolle über Euren Computer. Sie können jetzt die Kamera ansteuern und per Softwarebefehl das Aktivitätslämpchen unterdrücken. Glaubt mir, das funktioniert so. Ist quasi 1. Lektion des digitalen Spions. Ja, Ihr habt bisher gedacht PDFs seien sicher. Träumt weiter!

  12. chris321 sagt:

    Mastercard und Visa beginnen Zahlungen an VPN-Anbieter zu sperren

    http://derstandard.at/1371171518783/Mastercard-und-VISA-sperren-Zahlungen-an-VPN-Anbieter

  13. chris321 sagt:

    Kettenbrief von der Schule

    Er wurde im Jahr 1998 von Kindern angefangen und wenn er bis 2013 fortgeführt wird, kommen wir ins Guiness Buch der Rekorde, denn er wurde noch nie unterbrochen.

    Der Brief wird von der Post überwacht, denn sie überwacht den Rekord.

    Na, das machen die nicht mit Handarbeit. Da sind entsprechende Maschinen die automatisch die Adressen erkennen, zuordnen etc.

    Angedockt an diese OCR Systeme vermutlich auch bei uns in Deutschland die Weitergabe der Briefadressen an den Verfassungsschutz wie in den USA.

  14. Foerster003 sagt:

    Die Sonate vom guten Menschen im Film „Das Leben der Anderen“

    https://www.youtube.com/watch?v=LhTQn2dbMaY

  15. Xander sagt:

    Ich als Postbote bin schockiert. Kann euch aber auch beruhigen das ich sowas bei uns im Depot noch nicht gesehen habe … jedoch weiß ich nicht was in den Sortierzentren abgeht. Von daher …

  16. steinmetz sagt:

    Ich als Mensch bin nicht schockiert.
    Es ist doch so, das egal was ich schreibe,sage,mache,oder sonst wie von mir gebe oder hinterlasse von anderen oder Dritten erkannt,gesammelt oder auch nur aufgeschnappt und oder archiviert werden kann.
    Warum ? oder wofür ist ja mittlerweile nur noch eine Frage des moralischen Standpunktes.
    kleines Beispiel:
    „Cheffe,Cheffe ich weiß was, ich weiß was!Der Kollege XY raucht immer länger als erlaubt.Jeden Tag 5 Minuten länger.Das macht in der Woche fast ne halbe Stunde.
    Sehr gut das Sie damit zu mir kommen, ich werde mir die Sache mal genauer betrachten.Es ist immer wieder gut das es Menschen gibt die aufpassen.“ …. Beispiel ende
    das ist das Kleine, so sind wir Menschen.
    Wo das im Großen aufhört werden wir sehen.
    aber das schockiert mich eigentlich nicht wirklich.
    Gruß Steinmetz

  17. Erasmus sagt:

    Aber wenn Cheffe rechnen kann und ein Hirn besitzt fliegt die Petze raus. Denn der wo Raucht nur ne halbe Stunde länger Pause macht in der Woche dafür das Dopelte an Arbeit fertig macht. Und die Petze 20 Stunden die Woche seinen Kollegen hinterspioniert nicht mal die Hälfte schafft.

  18. steinmetz sagt:

    Aber die Cheffe´s dieser Welt brauchen diese Informationen damit Sie wichtig sind und Macht haben.
    Dafür werden die „Ichsteckbiszurhalskrausedrin“Vertreter immer gebraucht.Selbst die „ichstecknichtbiszurhalskrausedrinmachdasaberberuflich“ sind ja für die Macht der Cheffe´s dieser Welt unglaublich wichtig und werden nicht rausgeworfen.Es sei denn Sie gehen aus freien Stücken.Aber da währen wir wieder bei irgendwelchen Idealisten und rückwirkend Gewissensgeplagten.
    Gruß Steinmetz

  19. MSBeatz sagt:

    Mal ganz ehrlich, wenn da jetzt groß geleakt wird, was wir im Endeffekt eh schon alle gewusst haben, vorausgesetzt es hat uns interessiert was der NSA so treibt.
    Ich meine was Vorratsdatenspeicherung ist, wie sie funktioniert und das die USA die europäischen Regierungen Regierungen einst angewiesen hat sie einzusetzen ist doch ein Uralter Hut.
    Nein, das die USA damit jetzt via Snowden so ein Politikum veranstalten und rund um die Uhr nichts anderes diskutiert ist doch nur die bestens inszenierte Ablenkungsshow.
    Vor Jahren hab ich James Bamfords „Die Anatomy des NSA“ gelesen, darin waren die jetzt bekannt gewordenen Methoden schon 2001 beschrieben.

    Der aktuelle Stand der Technik ist weitaus fortgeschrittener, im Buch ist als Ziel für das Jahr 2020, von einem Quantencomputer mit 2kg Gewicht ähnlich dem menschlichen Gehirn, die Rede.
    Der NSA muss bei heutigem Stand der Technik, über etwas weitaus technisch fortgeschritteneres als die Vorratsdatenspeicherung verfügen.

  20. NeueZukunft sagt:

    Tja, wie ich schon mal erwähnt hatte, kannste davon ausgehen, dass wenn Du irgendwo im Netz nen kritischen Kommentar hinterlässt, auf „der Liste“ stehst. Dann am Besten noch ne Verbindung zu irgend einer „linken“ Organisation oder Veranstaltung und das Profil ist perfekt! Und da hast Du noch nichtmal wirklich was gemacht. Die DDR ist wieder auferstanden und keiner hats gemerkt…

    Ich kann auch nicht viel machen, aber wenigstens nen kleinen Schritt und in den Foren in denen ich unterwegs bin, einen Verweis auf die Freiheit statt Angst- Demo in die Signatur gestellt.
    Wundert mich sowieso, warum ich davon nirgens was zu lesen bekomme. Ohne ne gewisse Eigeninitiative wüsste ich nichtmal von der Veranstaltung. Und da wunderts auch keinen, wenn niemand dort hin geht.

  21. chris321 sagt:

    Ein Super Film, auch der steht bei mir neben Eupoly von Jens in meiner Offline Bibliothek. Seien wir alle so wie HGW XX/7 insbesondere dann wenn wir in unser totalitäres System verstrickt sind und es ändern wollen weil wir erkannt haben, dass es falsch ist.

  22. chris321 sagt:

    Toller Vergleich. Man kann auch im Destruktiven pseudo-produktiv sein!

  23. chris321 sagt:

    Hat er schon, er kann viel haben. Aber für DICH, für DICH ist wichtig wie Du zu Hoffnung stehst. Das ist die grundlegende Frage. Du hoffst auf mehr Fiat-Geld, daran glaubst Du, nun dann bist Du schon mitten in ihren Fängen wie ein Junkie verfangen. DAS ist MACHT! Macht ist, wenn Du jemanden bewegst etwas zu wollen, was ihm selbst schadet und er glaubt auch noch daran (Will-usion). Und davon ist die Welt wahrlich reichlich gesegnet.

    Der Quantencomputer ist materielle Schein-Grösse, aber von der Sache oder dem Problem aus betrachtet Peanuts. Es ist geradezu grausam-köstlich zuzuschauen wie die Menschen nicht etwa an den schwierigen Dingen, sondern an den ultimativ leichtesten Dingen wie Hoffnung, Glaube oder Wahrheit scheitern. Sie scheitern an den einfachsten Dingen des Lebens und DAS, DAS gibt denen da oben die wirkliche Macht.

    Nur blicken das die kleinen Karle Käfer da unten nicht, obwohl sie es könnten. Vielleicht schaut Ihr einfach auf Eure Kinder, schaut ihnen mehr zu. Beobachtet was sie bewegt. Ja, DAS ist der Mensch. Und wenn er das was diese Kleinen sind verliert, dann wird er zum Sklaven. Dann hat er seine Hoffnung, seinen Glauben, seine Wahrheit, seine Liebe BILLIG verkauft.

    An was? An einen Quantencomputer!

    Lasst Euch gesagt sein: Der Quantencomputer war nicht 1 Milligramm Liebe wert, er war nicht 1 Milligramm Wahrheit wert, er war nicht 1 Milligramm Hoffnung wert! Er war nicht 1 Milligramm wahres Menschsein wert!

    Aber für diese Maschine haben andere all ihre Liebe, all ihre Wahrheit, all ihre Hoffnung geopfert. Sie haben ihr Menschsein dafür geopfert.

    Die Macht der Mächtigen besteht daran, dass Du diesen elementaren Fehler begehst. Dass Du etwas als Wert ansiehst, was nichts wert ist. Dass Du an etwas glaubst (FIAT) was aber eigentlich nicht glaubwürdig ist.

    Ich weiss nicht, ob jemand das hier verstehen kann, aber ich sage es dennoch. Vielleicht gibt es paar Seelen da draussen die das verstehen.

  24. expat2001 sagt:

    Boa noite Chris, ich verstehe Dich. Ganz! Genau! Jetzt und immer schon! Wenn ich meine Kinder ansehe und verstehe, warum sie diese und jene Angewohnheiten in Begriff sind zu entwickeln (einige versuche ich dass sie sie nicht verewigen…), dann kommt darin genau das vor, was du in deinen Kommentaren (die weit mehr als das sind!)versuchst uns zu verstehen zu geben. Methodenentwicklung und rundum verständnis. In deinem Kommentar kommt Terminator 2 vor, nicht? Vorbereitung unter missachtung der bewusstlosen bevölkerung. Abraço Ralph

  25. chris321 sagt:

    Nicht schlecht! Oder Wargames 2: Joshua gegen RIPE.

  26. zeitzeuge sagt:

    das ist eben die Matrix, Das Hamsterrad, das Gefängniss von dem alle stets reden.
    Wir sind jeder Zeit frei dieses Spiel nicht mitzumachen, mit dem Ergebniss, dass wir auch nichts von dem Spiel haben.

    Es ist aber viel interessanter die Regeln zu verstehen und selber mitzuspielen, um diese Welt, nach den Spielregeln, so zu verändern, wie sie uns passt.

    Und dieses „für uns passt“ ist eben für jeden etwas anders. Da gibt es das ganze Spekrum. Die einen Träumen von einer freien spirituällen Hippigeselschaft, die anderen von einem harten Führer, der eine perfekte Gesellschaft dirigiert. Dazwischen und darüber hinaus gibt es alle möglichen Schatierungen.

    Die Kunst ist also, so mitzuspielen, dass das eigene Weltbild einen Vorteil im System findet UND das wichtigste, dass es nicht allzusehr mit allen anderen Weltbldern im Konflikt steht!

    Wenn wir sehr viel Übung im Spiel haben, und die Spielmatrix und die Regeln verstanden haben, können wir auch anfangen die Regeln zu beeinflussen.

    Es gibt nicht die Perfekte Welt für jedermann!

    Des einen Hölle ist des anderen Himmel!

    Führ Euch dies stets vor Augen, dann werdet ihr auch nicht so frustriert und enttäuscht sein. Auch die Wut ist nicht ganz angebracht, weil andere erfolgreicher spielen und ihr persönliches Weltbild viel besser durchsetzen können.

    Eine Chinesische Kampfkunst sagt:

    Ist der Weg frei, stoße vor.
    Ist der Weg versperrt, bleibe kleben.
    Ist der Gegner zu stark, gib nach.
    Zieht sich der Gegner zurück, folge ihm.

    Mach dich frei von deiner eigenen Kraft.
    Mach dich frei von der Kraft deines Gegners.
    Nutze die Kraft des Gegners.
    Füge deine eigene Kraft hinzu.

    Der „Gegener“ mag übermächtig erscheinen, doch der will auch nur sein Weltbild auf dem Spielfeld durchsetzen!
    Der hat dazu genau das gleiche Recht, wie jeder andere.

    Auch das demokratische Prinzip hat hier seine Grenzen.
    Ist das, was die meisten wollen, auch immer das Beste?
    (vergleiche dazu die Europäische Geschichte)

    Der Gegner hat die Spielregeln verstanden, soweit, dass die meisten Menschen das Weltbild der Spieler akzeptiert haben, bis ins Stammhirn, die sabern regelrecht nach den Statussymbolen des Weltbildes, Macht und Reichtum, und spielen, wie zufriedene Soldaten und Offiziere nach der Pfeife der Generäle.

    Einige würden ein anderes Weltbild bevorzugen.
    Ein StarTreck Universum, ein Hippie NewAge Universum, Ein Öko zurück zur Natur Universum, ein gütiger und gerechter Kaiser Universum und vile, viele, viele andere

    Welches ist das richtige?

    Die „Eliten“ spielen das Spiel, wie sie es für richtig halten. Sie spielen die Musik und führen den Tanz!

    Lernt die Tanzschritte, fügt Eure Schritte hinzu, so dass sie zum Tanz passen, diesen bereichern, gefallen, fangt an langsam den Tanz zu führen, die Musik wird sich dem Tanz anpassen.

    Es ist ein Tango, man kann nicht schneller oder langsamer tanzen als der Parnter (nicht Gegener), man kann aber seinen eigenen Still hinzufügen. Und den Tango alleine zu Tanzen ist höchst unsexy!

    Wind und Wasser sind weich und nachgiebig, tragen jedoch den stärksten und härtesten Felsen ab!

  27. Frank H. sagt:

    Über Hollywood findet der Kampf der Titanen statt.
    Mehr möchte ich hie rnicht andeuten. Versteht ja doch kaum einer. Und auf Prügel habe ich keinen Bock mehr. Wer nicht hört, der soll leiden. Schaut weiter in eure Technologiebücher, die euch keine Antwort liefern, sondern nur noch tiefer ins Gefängnisvreliess bringen.
    I.D.P.D

  28. Frank H. sagt:

    Und ja es stimmt, man kommt aus der Nummer nie wieder raus. Und „seine“ Angebote sind mächtiger als der untrainierte Geist in uns. Man kann sich bis zu einem gewissen Punkt einen „Panzer“ aneignen, aber pflegt man ihn nicht, hilft er nicht. Genau das weiß „Er“ und der „Andere“.

  29. Habnix sagt:

    Es ist eine Mischung aus DDR 2.0 und Faschismus.Wenige Konzerne mit der Regierung zusammen, überwachen und kontrollieren alles.

    Der bis jetzt größte Knast der Welt.

  30. tugrisu sagt:

    Visualisierung des Tages: Stasi vs NSA, gemessen in Aktenschränken, wenn man die Daten ausdruckte. Ich nehm es mal vorweg: man muss ein bisschen rauszoomen 🙂 http://apps.opendatacity.de/stasi-vs-nsa/

  31. Nachbar sagt:

    Hallo FrankH,

    verfall nicht der Illusion, zu glauben , du wärest der einzigste….

    „Wer weiß, der redet nicht, wer nicht weiß, der redet“

    @chris

    Hollywood Zitate ?? naja…

  32. Foerster003 sagt:

    In einem Interview am 06.07.2013 mit dem Deutschlandfunk gibt der Historiker und Forscher Josef Foschepoth Auskunft über die Abhörpraxis in der Bundesrepublik:


    […]
    Für den Historiker Josef Foschepoth heuchelt die Bundesregierung, wenn sie erklärt, von der Überwachung durch Prism und Tempora nichts gewusst zu haben. Oder die Behörden seien unfähig, sagt er im Interview. Denn: Die umfangreichen Befugnisse der Dienste der Alliierten seien gar gesetzlich geregelt.

    […]

    Da wird man ganz schön fündig, wenn man da im Archiv arbeitet, denn gerade, was die Post- und Telefonüberwachung anbetrifft, ist ja jahrzehntelang gegen Grundgesetz, gegen die deutschen Gesetze und vieles andere verstoßen worden. Also insofern ist das ein auch neues Kapitel der Zeitgeschichte, und vor allem bietet mein Buch einen neuen Blick auf die Geschichte, weil wir diesen Aspekt der guten, erfolgreichen, demokratischen und rechtsstaatlichen Bundesrepublik so nicht mehr ganz aufrechterhalten können, sie muss zumindest um einen Aspekt ergänzt werden: den Verstößen gegen die Gesetzlichkeit und gegen die Rechtsstaatlichkeit.

    […]

    http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/interview/2167594/

  33. Foerster003 sagt:

    Ja, aber welcher Mensch hat schon die Größe und den Mut sich für das EDEKA-Prinzip (Ende der Karriere) freiwillig zu entscheiden? Wiesler mußte schließlich danach Briefe aufdampfen, wie seine Kollegen in der BRD.

    https://www.youtube.com/watch?v=XX8NxgAtHM8#t=108m14s

  34. Foerster003 sagt:

    Das Nachrichtenportal von T-Online titelt heute:

    Deutsche Post fotografiert jede einzelne Adresse ab

    http://www.t-online.de/nachrichten/deutschland/id_64360428/deutsche-post-fotografiert-jede-einzelne-adresse-ab.html

  35. Foerster003 sagt:

    Hier ein ZDF Frontal21 Bericht über die Aufdampfer in der BRD.

    https://www.youtube.com/watch?v=DX0OtbsLQ4s#t=2m20s

  36. expat2001 sagt:

    Boa tarde vizinho (Nachbar), und was ist deine Empfehlung? Reden (schreiben) oder nicht? Wer das Ego abzustellen gelernt hat, kann beides…Abraço Ralph

  37. chris321 sagt:

    Ja, ich merke sehr deutlich dass andere die verwickelt sind tun als wäre nichts geschehen! Gerade vorgestern hatte ich ein kurzes Gespräch mit der Chefsekretärin einer Firma die grosse Anschlüsse selbst schaltet (Telefonie und Internet Provider) und in der Gegend viele Anlagen installiert hat. Ausserdem habe ich ihnen gegenüber in alten Zeiten ausreichend meine Ansichten bzgl. der Überwachung dargelegt. Sie haben immer gut zugehört. Ich habe ihnen auch technisch Sachen im Auftrag entwickelt wo für sie zu schwierig waren. Sie wussten also praktisch, dass ich technisch nicht irgendein Kautz bin.

    Ich denke dieser Sekretärin ist ein Fehler unterlaufen. Sie hat aus meiner Sicht von oberster Stelle die Anweisung bekommen so zu tun, als wüsste sie von nichts was. Das mag ja gegenüber den Laien – Kunden klappen, aber bei mir der sie ja schon seit Jahren aufgeklärt habe, dass bestimmte Dinge falsch laufen, da hätte diese „Standardfloskel“ nicht kommen dürfen. Sie kam wohl weil es schon eine Automatik war:

    Hast Du schon … gehört? Nein, was?

    Es ist schon interessant in unseren Fachkreisen: DAS ABSOLUTE TOTSCHWEIGEN!

    Sie haben jetzt alle Angst! Und sie wollen nur eins: Dass alles vergessen wird und alles wieder so weiterlaufen kann WIE BISHER. Ihre ganzen Cloudambitionen, ihre Fernwartungspraktiken und Wartungsverträge …

  38. chris321 sagt:

    >> Der “Gegener” mag übermächtig erscheinen, doch der will auch nur sein Weltbild auf dem Spielfeld durchsetzen!
    Der hat dazu genau das gleiche Recht, wie jeder andere.

    Nein, er definiert sein Geheimrecht vom Recht vom Recht. Recursiv über mehrere Ebenen ins Innere. Er hat bereits mehrschichtige Rechtsplattformen geschaffen wie eine Zwiebel und „spielt auf allen Geigen“.

    Die jeweils inneren geheimen Schichten setzen die jeweils äußeren uns Bürgern bekannten Rechtsschichten ausser Kraft. Damit sind die äusseren Schichten die uns Otto-Normaldümmlingen als „unsere demokratische Rechtsordnung“ verkauft wird, in Wirklichkeit eine Farce. Mit Demokratie, Macht des Volkes, hat das nichts mehr zu tun.
    Mit „gleichem Recht für alle“ genauso wenig. Eher mit Ohnmacht des Volkes und einem Spiel mit gezinkten Karten. Die inneren Schichten können mit der uns bekannten äusseren Schicht nicht belangt werden wenn der Schiedsrichter in diesem Spiel, jene Spieler mit den gezinkten Karten nicht belangt und rauswirft.

    Die äussere uns bekannte GROSSE Rechtsschicht ist quasi nur für „Otto gegen Otto“ (Nachbar gegen Nachbar) relevant.

    Deswegen haben sie jetzt auch ein Erklärungsproblem mit PRISM etc. Wie soll man diesen Zwiebel-Rechts-Konstrukt dem Bürger darstellen und andererseits noch von Demokratie sprechen. Das eine schliesst ja das andere aus. Und wichtig: Die ganze Welt schaut bei diesem Schauspiel zu. Es ist ein globales Schauspiel in welchem die Russen und Chinesen denen man tagein tagaus ihre a-demokratischen und a-menschenrechtlichen Praktiken vorwarf, in der ersten Reihe sitzen.

    Sie haben das alles raffinierter gemacht, dieser Westen! Aber, sie haben es gemacht!

    Und wo das jetzt auffliegt, ist der Westen nicht mehr „das Engelchen mit dem goldenen Näschen“, sondern eher ein Wolf im Schafspelz.

    Jetzt sollten wir uns aber bzgl. dem Ende dieses Schauspiels mal folgende Frage stellen. Wenn diese nun aufgeschnittene Rechts-Zwiebel geöffnet ist und uns globalen Zuschauern / Bürgern / „Vertretern von Staaten 3. Klasse“ (die Sicht des Westens) immer mehr die Tränen kommen weil die Dämpfe darin so scharf sind, was dann?

    Der Westen, moralisch bankrott? Irgendwie schon, nicht wahr?

    Rein so vom amerikanischen Verhalten das Ihr ja kennt. Was passiert in so Fällen? Die Sache ist schief gegangen, aufgeflogen, man kann die Position der Verarschung nicht mehr halten. Also …

    Drehen wir einfach die Situation einfach auf den Kopf!

    Wir sagen offen raus, ja wir haben es gemacht, ja wir sind so, aber wir finden das toll und richtig und lachen uns darauf einen …

    Beispiel: Unser George Double U und die irakischen Massenvernichtungswaffen. Das ist nur ein sehr prägnantes Beispiel dieses schrägen Verhaltensmusters.

    Heisst also: Die faule Rechtszwiebel ist aufgeflogen, also Zwiebel ade, wir kommen gleich mit den ganzen ätzenden Saft und sagen: Der ist toll, den wollen wir, los geht’s …

    Und genauso wie man vorher gelogen hat ohne rot zu werden, wird jetzt gelacht ohne sich zu verschlucken.

    Wie? Nun, man verkündet einfach Martial Law / Notstand, befiehlt den West-Lakaien sie müssen es auch tun. Und dann ist doch alles wieder im Lot. Wir brauchen keine Zwiebel mehr, keine Aufklärung, kein anstrengende Demokratie-Show. Wir behalten die äussere Zwiebelschicht Otto gegen Otto und wir ersetzen einfach die inneren Schichten gegen EIN GROSSES Notstandsgesetz was eigentlich im Grunde genommen sehr einfach formuliert ist: Was wir wollen wird gemacht, basta! Wer was dagegen hat, bekommt eine auf die Fresse, in unsere FEMA Lager oder wird erschossen. Wer nicht für uns ist, ist gegen uns …

    Und das verkündet dann quasi der US-Präsident mit einem breiten charmanten Lächeln ohne dabei auch nur einmal in seinen Sätzen zu holpern oder sich zu verschlucken.

    This is our project for a New American Century. Yes we love it!

  39. Nachbar sagt:

    @ expat2001,

    du hast die Antwort gegeben.

    Informieren (Ohne Ego) gut.

    Informieren mit Unterstellungen und Vorwürfen, gegen seine Mitmenschen, schlecht.

    Besserstellungs gehabe, des Informierenden, schlecht.

    Hilfestellungen, Empfehlungen und Infos ,wertfrei vermittelt, sehr gut.

  40. expat2001 sagt:

    Bom dia Vizinho, das mit der Kommunikation sind dreierlei dinge: Emmission der Informationseinheit, Übertragung der Informationseinheit und Empfang der Informationseinheit. Der, der Weiss und redet kontrolliert dann auch diese Parameter, denn wenn einer davon Fehlerhaft ist , gibt es keine Kommunikation. Dieses beinhaltet hauptsächlich die Fehlerhafte Annahme, das die Informationseinheit vom Informationsnehmer verarbeitet werden kann. Abraço Ralph

  41. Foerster003 sagt:

    Verstehe! Es kommt natürlich auch darauf an, wie wir mit diesen mutigen Menschen umgehen. Achten wir sie oder verhöhnen wir sie. Hast Du Dich schon mal mit der Whistleblowerin Inge Hannemann beschäftigt?
    Sie hat auf Mißstände in der Sozialgesetzgebung aufmerksam gemacht. Jetzt hat sie Hausverbot bei ihrer Arbeitsstelle (Agentur für Arbeit Hamburg). Im folgenden 98-minütigen YouTube-Film kommt sie zu Wort.

    https://www.youtube.com/watch?v=iL5k6M-U3Zk

  42. chris321 sagt:

    Jetzt sind wir gerade bzgl. STASI 2 auf der Stufe, dass der BND eng mit dem NSA zusammen gearbeitet hat. Hab ich’s nicht hier auf IKN kürzlich am Beispiel des Ionosphäreninstituts hinter dem Europapark erklärt? Die Amis haben die technische Ausrüstung geliefert, damit auch das Konzept vorgegeben und den Deutschen haben sie einen netten Operator-Posten gegeben.

    Vielleicht kamen jetzt doch zu viele technischen Fragen zur Sicherheit unserer Systeme z.B. von grossen Firmen die es jetzt genauer bzgl. Wirtschaftsspionage wissen wollten.

    Frage: Wenn Ihr (BND) NICHTS gemacht habt (was ihr ja Stein und Bein vorher behauptet habt), dann lasst uns mal die technischen Geräte genauer unter die Lupe nehmen.

    BND & Co.: STOP, NEIN, DAS KÖNNT IHR NICHT MACHEN!!!

    Warum, wenn Ihr nichts zu verbergen habt …

    BND: oh je ja em, vielleicht, etwas kompliziert, 2. Weltkrieg, Alliierte, Deutschland Status … wie soll ich das jetzt erklären?

    Also ich als Techniker sehe gerade, dass diese Ausrüstung hier alles „Made in USA“ zu sein scheint, korrekt?

    BND: Ähm ja, kann schon sein, ist eben Standard …

    Und Siemens war kein Thema bei diesem STANDARD?

    BND: Oh, die waren nicht so gut in diesem Standard, die USA waren besser als Standard …

    Ach so! Besser als Standard … Und dann hat eben die USA geliefert?

    BND: Ja, das hat sich so bei uns auch ALS STANDARD in der Beschaffung ergeben: Die USA liefern die technische Ausrüstung und wir sind die Operatoren die von ihnen eingewiesen werden auf welche Knöpfe wir bei ihren genialen Gerätschaften wann drücken sollen. Ich weiss auch nicht welche Knöpfe ich hier so genau drücke und was die genauer bedeuten. Ich drücke einfach, weil man mir das so erklärte: Hier drücken wenn das passiert, dort drücken wenn jenes passiert. So einfach! Befehl -> Gehorsam. So läuft das doch schon immer … 2. WK verloren, den Führer gab’s nicht mehr, die USA hat die Führungsrolle übernommen. Führer sagt: Drücke auf die Knöppe, also drücken wir jetzt auf diese Knöpfe. Drücken wir bis heute auf diese Knöpfe.

    Aha … und die Geräte selber die ihr gestellt bekommen habt, kennt Ihr die genauer im Inneren, wie die aufgebaut sind?

    BND: habe ich Ihnen doch gesagt. Wir kennen die Knöppchen die wir gemäss Befehl drücken sollen und fertig. Was wissen wir schon was IN DIESEN MASCHINEN arbeitet. Das entzieht sich absolut unserer Kompetenz und Reichweite. Das machen die USA, also unser Führer alles für uns. Da müssen wir nicht gross denken. Das war schon immer unsere besondere deutsche Stärke.

    Nun, dann spielt mal weiter Euer „Führer befiel, wir folgen Dir!“ Spielchen. Unschön finde ich daran nur, dass Ihr uns Otto-Normal-Bürger dabei in Eure gestörte Welt mit reinzieht und uns nicht einfach in Ruhe lasst. Spioniert Euch doch selber aus, spielt Euer Gestapo, SS, STASI Spiel doch allein ohne uns!

    Was ich damit sagen will: Die Sache die jetzt bzgl. dem Snowden Skandal diskutiert wird, ist eine Operator Diskussion die aber bzgl. Wissen überzogen wird. Man könnte sagen der BND und die US-Lakaie nehmen jetzt die Amis in Schutz und spielen sich zu mehr auf als sie sind. Die Deutschen sind Operatoren (Bediener) und weder Entscheider, noch Entwickler der Gerätschaften, noch die eigentlichen Techniker und Admins.

    Warum nehmen sie jetzt die Amis in Schutz? Weil mehr Offenlegungen über die wahre technische Dimension tot geschwiegen werden soll.

    Wie ich oben sagte: Wenn jetzt die Wirtschaft kommt und dem BND sagt: Rückt mal die Gerätschaften raus, wir nehmen die mal genauer unter die Lupe, da werdet Ihr sehen wie sie sich die Hose vollpissen.

    Das grosse Problem ist wie ich hier bereits sagte: Diese Dimensionen die Snowden beschrieben hat, laufen nicht getriggert. Wir sind mit der Offenlegung der Datenbank-Trigger Dokumente technisch gesehen an einem Punkt hängen geblieben.

    DAS IST NICHT DER ENDPUNKT! Die Infrastruktur Geräte „Made in USA, Made in coop with NSA“ sind hardwaretechnisch verwanst, arbeiten mit höchster Wahrscheinlichkeit nach einem Hardwareprinzip was ich hier bereits in Kommentaren kürzlich beschrieben habe. Man muss als Techniker nur so denken als würdest Du von der NSA den Auftrag bekommen, sie würden Dir sagen das System müsste das Maximum an Leistung rausholen, ultimativ geheim sein und ja nicht auffliegen usw. Und wie ich sagte: Es gibt nicht so viele IT-Schulen und die eigentlichen Grundkonzepte sind schon seit sehr langer Zeit bekannt.

    Und genau an dem Punkt will man jetzt technisch nicht weiter. Die eigentlich interessante technische Diskussion kommt zum Stillstand, wechselt nicht in die Hardwareebene, tut so als wäre diese bisherige „müde Nummer“ schon alles gewesen.

    Wir wissen inzwischen: Die USA macht alles was technisch möglich ist und schert sich dabei um kein Gesetz (bestenfalls um ihre Geheimgesetzgebungen welche alle anderen Gesetze als ungültig erklären). Also ist es sicher, dass diese MÜDE Triggernummer NICHT das Ende der technischen Geschichte war. Erst recht dann nicht, wenn SIE die Hardwarelieferanten waren und sind.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM