Augsburger Puppenkiste: Merkel weiß von nichts zu PRISM

Access Denied

Es gibt genügend Dinge, mit denen ein Staatsoberhaupt sich wirklich nicht zu beschäftigen braucht. Es gibt ja nicht ohne Grund entsprechende Ministerien, die gewisse Bereiche abdecken sollen. Wenn es jedoch um eine Staatsräson geht und um Souveränität, wirkt eine Erklärung – wie die durch Merkel abgegebene – doch wie eine Verhöhnung. Unglaubwürdig ist sie obendrein.


Meine Abneigung gegen die staatliche Doppelspitze aus Merkel und Gauck ist kein Geheimnis. Beiden wird eine Tätigkeit als inoffizieller Mitarbeiter der Stasi (Spitzel) nachgesagt. Recherchen des Kollegen Günther Lachmann offenbaren sogar noch weit tiefere Hintergründe und stellen ein wesentlich engeres Verhältnis zum DDR-Regime zur Diskussion als bisher bereits befürchtet. Verwunderlich wäre ein kooperatives Verhalten beim Ausspionieren der Bundesbürger durch Angela Merkel also nicht.

Der 6. Juni 2013 war ein Tag mit besonderer Sprengkraft. Der erste Artikel zur PRISM-Affäre wurde durch den Guardian Journalisten Glenn Greenwald veröffentlicht und damit öffentlich gemacht, was in Kreisen der alternativen Medien bereits seit langem kolportiert wird. Es finden unglaubliche Überwachungen statt, in den so genannten freiheitlichen Demokratien. Nach PRISM kam dann Tempora und nach Tempora dann Boundless Informant. Selbst diese Enthüllungen dürften nur den Zuckerguss der Angelegenheit etwas ankratzen, allerdings ist es ausreichend, um eigentlich eine Untersuchung von ungeahnten Ausmaßen auszulösen.

Nun mehr als einen Monat später stellt sich die deutsche Kanzlerin hin und erklärt auf der gestrigen Pressekonferenz, es sei nicht ihre Aufgabe, sich in die Details der PRISM-Affäre einzuarbeiten, schließlich habe sie ihren Beruf (Physikerin) gewechselt. An dieser Stelle pflichte ich Frau Merkel bei, jetzt ist sie Staatsoberhaupt von über 80 Millionen Bürgern, für deren Interessen sie sich einzusetzen hat.

Wer das jedoch erwartet, wird bei der Erklärung enttäuscht. Lapidar heißt es: Die Arbeiten sind nicht abgeschlossen, sie dauern an. Dabei will es die Kanzlerin dann auch bewenden lassen, es gibt schließlich wichtigeres als die Privatsphäre von einer ganzen Nation. Als Protegiere der Bürger möchte sie also nicht glänzen. An dieser Stelle ein kurzes Zitat von Otto Fürst von Bismark:

Es wird niemals so viel gelogen wie vor der Wahl, während des Krieges und nach der Jagd.

Ganz ungeniert stellt sich die Kanzlerin bei der Bundespressekonferenz in Berlin also hin und zeigt, wie egal ihr die Ängste und Bedenken der Bürger dieser Nation sind, was natürlich auch nicht besonders überrascht. Es allerdings so kurz vor der Wahl zu tun, unter der Prämisse, dass Edward Snowden noch einen weiteren Skandal zur Überwachungsaktivität in Deutschland im Köcher hat, grenzt schon fast an Ignoranz. N24 schreibt dazu:

Neue Enthüllungen angekündigt Snowden-Vertrauter spricht von „explosiven Artikeln“

Edward Snowden hat nicht genug: Der „Guardian“-Journalist Glenn Greenwald hat in der NSA-Abhöraffäre tausende neuer Enthüllungen angekündigt. Demnach sei Deutschland keinen Deut besser als die USA.[1]

Was die USA angeht, greift offensichtlich auch ein altes Sprichwort. Ist der Ruf erst ruiniert….

Wer erwartet hat, die USA würden nun einen Gang ruhiger treten, dürfte enttäuscht sein. Die Lizenz zum Lauschen wurde eben erst vom US-Geheimgericht verlängert. Man prüfe auch – nachdem nun ja das Geheimnis gelüftet sei – weitere Veröffentlichungen zu Überwachungstätigkeiten. Meine Befürchtung der Legalisierung solcher Maßnahmen, mangels öffentlicher Proteste, scheint sich also auch hier wieder zu bestätigen.

Die Zeiten der Privatsphäre und der Unschuldsvermutung müssen nun dem Überwachungswahn totalitärer „Demokratien“ weichen. Die Freiheit wird der Lüge des internationalen Terrorismus geopfert und die Menschen verwanzen sich mit ihren Smartphones selbst, ein Traum der Spitzel. Wie es scheint, bekommen die Menschen nur das, was sie verdienen und verdienen tut man das, wofür man sich einsetzt.

In Hinblick auf das dritte Reich möchte ich diesen Artikel mit einem Zitat schließen:

Wer aus der Vergangenheit nicht lernt, ist dazu verdammt, diese zu wiederholen.

Carpe diem

PS: Ich freue mich immer noch über Fans bei Startnext für die Startphase. Es ist unverbindlich und kostenlos.

[1] http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/3211458/snowden-vertrauter-spricht-von–explosiven-artikeln-.html


19 Responses to Augsburger Puppenkiste: Merkel weiß von nichts zu PRISM

  1. Jens Blecker sagt:

    Das Video was ich oben verlinkt habe, sollte man sich ansehen:

    http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/video/1946858/Merkel-PRISM-nicht-meine-Aufgabe#/beitrag/video/1946858/Merkel-PRISM-nicht-meine-Aufgabe

    Es ist wirklich lächerlich. Sehen Sie, ich sehe mich durch Herrn Alexander bestätigt, die USA haben uns eben nicht alles erzählt……..

    Dann sollten wir den BND und MAD direkt mit feuern!

  2. raiser sagt:

    die frau ist der wahnsinn ..

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=OXgXJSRELsg

    interessant = 0.20 Minute

  3. Seb sagt:

    Schön wieder von dir zu lesen Jens. Ich muss noch kurz den Klugscheißer raus hängen lassen: Merkel ist nicht unser Staatsoberhaupt, sondern Gauck.

    Sonst schöner Artikel!

  4. sledgehammer sagt:

    Kanzlerin Merkel befindet sich definitiv in einer Zwickmühle.
    Einerseits erwartet die Öffentlichkeit, statt ihres typischen Lavierens, eine klare Haltung bzw. fundierte Erklärung zur Spionage-Affäre, andererseits verfügt die NSA sehr wahrscheinlich über ein vollständiges Dossier zur Person Merkel.

  5. Hallojulia sagt:

    Also Leute, jetzt werdet doch endlich erwachsen, und begreift mal, dass der Grosse Bruder nur unser Bestes will!
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article118169594/Wann-werden-die-Deutschen-endlich-erwachsen.html

  6. Berg sagt:

    Absolut richtig was Du (Jens) schreibst. Selten habe ich allerdings die Mutter aller Sprechblasen so nervös und unsicher erlebt wie gestern auf der Pressekonferenz..sie ahnt sicherlich, dass ihr das schaden kann und wird. Um sie vom Trohn zu stoßen wird es noch nicht reichen..dazu ist das Fussvolk noch zu träge, es schasst eher der SPD und den Grünen ein paar Wählerstimmen zu. Belustigend fand ich die Zusage von ehemaliger IM Erika im Handelsblatt gestern wo sie ihren Ministern ihr vollstes Vertrauen aussprach und das sogar mit dem Wort sehr. Im Allgemeinen ist das ganze für mich das Sommerloch-Thema schlechthin. Europa soll in einen Bürgerkrieg getrieben werden und was wir erleben sind die Einzelschritte darauf hinzu. Es ist beschämend zu sehen wie mit fragwürdigen Argumenten Schritt für Schritt sämtliche Grundrechte ausgehebelt werden (nebenbei der Euro und dessen Rettung mit Hebelwirkung -man kann das Wort durchaus im Doppelsinn verstehen- durchgepeitscht wird bis zum Kollaps). So kann man sich sicher sein wo es am Ende ausgehen wird..der ganz große Krieg wird kommen.

  7. Jens Blecker sagt:

    Sowohl dem Springerverlag als auch dem Autoren des Artikels sei eine Abkürzung entgegen geworfen: FU 😉

  8. Seb sagt:

    Da könntest Du recht haben, wobei wohl nicht nur die NSA Akten aus „längst vergangenen Tagen“ haben dürfte, sondern auch andere US-Dienste. Passend dazu:
    „Stasi-Unterlagenbehörde fordert Unterlagen von der CIA zurück“
    http://www.dernewsticker.de/news.php?id=267349&i=apqabe

    Mal schauen, ob da noch etwas kommt…

  9. Nver2Much sagt:

    Schauen wir uns einfach im Herbst das Wahldebakel an.
    40% Wähler gehen zur Wahl und sie werden von Gewinnen reden. Lassen wir sie doch gewähren.

    Wir sind nicht allein wir Deutsche, wir sind seit 70 Jahren unterdrückt und werden von der ganzen Welt belächelt, weil wir uns das so lange Zeit gefallen lassen.

    Wenn wir nicht diejenigen sind die endlich dazu zu stehen deren Lügengebäude nicht weiter mit Wahlen zu unterstützen, dann reißen wir die ganze Welt in den Abgrund.

    Jeder von uns weiß das sie uns belügen und deshalb frage ich jetzt explizit Dich willst Du im September wieder dieses verlogene System wählen?

    Wenn ja warum?

    Wenn wir nicht endlich den Schlussstrich unter den 2.Weltkrieg machen, wer soll es dann tun?

    Glaubt Ihr die werden von sich aus irgendwann mal sagen: wir haben die Melkkuh Deutschland nun schon so lange gemolken, wir werden sie jetzt in die Freiheit entlassen?… Diese Melkkuh die uns Monat für Monat, Jahr für Jahr so viel Geld abgibt.

    Seit Ihr wirklich so naiv das zu glauben.

    Glaubt Ihr nur weil Ihr einen neuen Bauer wählt dann hört diese ewige Melkerei einmal auf. Der Bauer der dazu verpflichtet ist so und soviel Geld an den Großgrundbesitzer des Deutschen Reichs abzugeben. Glaubt Ihr wirklich das es einen Unterschied macht ob diese Gelder von einer Frau oder einem Mann von uns gemolken wird.?Glaubt Ihr wir müssen nächstes Jahr weniger Geld abliefern? Stimmvieh glaubt so etwas.

    Zeigen wir der Welt das wir kein Stimmvieh sind, sondern Menschen, die frei sind in ihrer Entscheidung Geld nur dafür auszugeben, damit es anderen Menschen gut geht, anstatt unser Geld in den Rachen der Banker zu schieben.

    Wenn wir das nicht tun, dann wird das immer so weiter gehen und alles was wir bis jetzt an Errungenschaften erreicht haben wird im Lokus der Finanzindustrie verschwinden…

    Du hast die Wahl.

    Geh nicht zur Wahl und sei ein Zeichen für die Welt. Denn wir sind diejenigen die dieses Zeichen setzen müssen.

    Da gibt es kein Wenn und Aber.

    Wer wählen geht unterstützt das System der Ausbeutung und der Einschränkung der Freiheit.

    Nichtwählen und danach schauen wir mal was als nächstes kommt.

    Alles andere führt genau zu dem Umstand das es Bürgerkrieg geben wird, weil dieses System das für uns vorgesehen hat, wenn wir es weiterhin wählen.

  10. Foerster003 sagt:

    Das interessante Stück „Wo ein Schildbürger das Herz hat“ gespielt von der Augsburger Puppenkiste.

    https://www.youtube.com/watch?v=Qtig0rPHrL0

  11. Foerster003 sagt:

    Ein ARD Tagesthemen Kommentar von Rainald Becker (SWR):

    »Was Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Bürger angeht, sollten wir uns an den USA orientieren. Telefonüberwachung, Onlinedurchsuchung, Datenspeicherung und ab und zu ein Fingerabdruck, das ist kein Teufelszeug. Wer das nicht will, kann sich ja zuhause hinter dem Ofen verkriechen.«

    https://www.youtube.com/watch?v=gor16H4PUqQ

  12. Foerster003 sagt:

    Man kann sich auch im Uhrenkasten verstecken, wie es das 7. Geißlein in Grimms Märchen „Der Wolf und die sieben Geißlein“ machte. Wird Mutti Merkel alle Geißlein noch retten, wie es in der alten Inszenierung der Augsburger Puppenkiste zu sehen ist? Dreimal darf man raten, wer in diesem Spiel der böse Wolf ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=Y8eAb2R2ElQ

  13. Foerster003 sagt:

    Filmtitel: 2004 – Merkel lehnt „Schnüffelstaat“ ab

    Filmbeschreibung:
    „Ausschnitt aus der Tagesschau vom 19.01.2004 (es geht um Schwarzarbeit)
    Damals mit der Union noch in der Opposition.
    […]

    https://www.youtube.com/watch?v=IGcnWw4tyHI

  14. illumis sagt:

    Ich Verwette meine Eier um einen Tanz ,
    das Schwartz-Gelb am 22.September Gewinnt!
    Und wenn das Absolviert wurde, wird der nächste Schritt im Erika der folgende sein : Europa Presidentin.

  15. Jens Blecker sagt:

    Wenn du dich da mal nicht verschätzt 😉 Meine Visionen oder besser Befürchtungen sehen anders aus.

  16. Irmonen sagt:

    habe gerade eben einen interessanten Lebensbericht zuende gelesen. Dieser wurde von Bernd Engelmann geschrieben. Es geht um Richard – Putti – Eichelbaum ein Jugendfreund Engelmanns. Putti war ein deutscher Jude, der mit den Eltern rechtzeitig aus Deutschland floh damals in der Hitlerzeit.

    Was mich beeindruckt hat, da ohne Hass berichtet im Gegenteil eher locker, neutral, war der Abschnitt in dem die zunehmende Hitlerbegeisterung in ganz Deutschland beschrieben wird und die Repressalien gegen die Juden,.

    Eines kam für mich ganz deutlich raus:ES WAR DIE MEHRHEIT DER DEUTSCHEN DIE DEN FASCHISMUS HITLERS MÖGLICH MACHTEN!

    Ich bin fest davon überezugt, dass die Mehrheit in Deutschland, heute bequem, ängstlich, egoistisch, mit kaum Eigenverantwortung, auf Spaß und Genuss aus, auch heute in keinster Weise sich gegen Unrechtssystems stemmt, und stemmen wird. Ja sie sind solange alles ruhig läuft in weiten Teilen nicht im geringsten an dem was wirklich abläuft interessiert.

    Ich will mir gar nicht vorstellen – oder doch – was wird, wenn bei uns sowas wie „griechische Verhältnisse“ einkehren.

  17. illumis sagt:

    zu Wünschen wär es Jens ,das es NICHT eintritt ,warten wir es ab.
    Bisher lag ich mit meinen Prognosen doch recht gut (für mich), obwohl im Moment ist mit allen zurechnen.
    Naja Spekulatius

  18. Politdenker sagt:

    Ich kann es nicht mehr hören, diese ewigen Aufrufe zum Nichtwählen. Was soll das bewirken ? Ich verstehe es nicht. Man muss eine wirkliche Alternative wählen, um etwas verändern zu können. Die Zeit ist reif! Diesmal Alternative für Deutschland (AfD), unbedingt anhören und weiterverbreiten:

    http://youtu.be/UEp8LRjHPBY

  19. chris321 sagt:

    >> Eines ist sicher: Wir werden künftig noch viel häufiger mit solchen schwierigen Abwägungen konfrontiert sein. Wir reden hier nicht nur über die Überwachung von Terroristen. Die gleichen schwierigen Abwägungen kommen auf uns zu bei neuen Technologien zur Energiegewinnung, beim Klimawandel …

    Na, genau was ich die ganze Zeit sage. Ihr erinnert Euch noch an meine Kommentare damals mit dem neuen Maxim Smart-Grid-Chip der die Basis der neuen intelligenten Energieversorung werden soll. Also jener neuen Energieversorgung, welche dem Internet der Informationen als ein Internet der Energie nachgebildet wird? Und dieser Chip hat wie ich sagte ein Vertuschungspatent. Sprich: In Wirklichkeit wurde natürlich Atomenergie z.B. aus Russland über die neue „Öko-Strom-Bürgerverarschungs-Trasse“ geliefert, aber man löscht solche Informationen jetzt patentiert so, dass auch Fachleute die mal auf die Idee kämen da zu recherchieren, nichts mehr nachweisen könnten.

    Und es geht weiter: Mit den eBikes versucht man jetzt auf dem eMobility Diktat weiter voran zu kommen. Jetzt werdet Ihr bald von neuen Ladestationen und neuen ISO-kompatiblen (EnergyBus) eBikes hören. Dabei bindet man die gesamte zentrale Logik, man könnte sagen die CPU des eBikes an den Energie-Controller. Der Energiecontroller (EBC) ist CAN-Bus ID 1. Das könnt Ihr Euch dann quasi so vorstellen, dass Euer Energiebudget wie ein Energie-Konto ist. Dem gegenüber müsst Ihr Euch natürlich dann auch identifizieren damit diese Energie Euch „good will von oben“ freigeschaltet wird. Man hat gleich dafür gesorgt, dass der Zugriff der (öffentlichen) Ladestation auf die Komponenten des eBikes sehr weitreichend sind. Denke mal die lesen dann Eure gefahrenen Kilometer, Durchschnittsgeschwindigkeit etc. gleich mit aus. Ihr wisst ja die CO2 Klima-Radtage sind ja gerade vorbei. Wie viel Tonnen CO2 wurde gespart? Habt Ihr mitbekommen? Oben in dem Artikel „Klimawandel“: Also, keine Sorge, die CO2 Steuer wird Euch dann von der Ladestation genau hochgerechnet die ihr dann abzuführen habt. Hättet Ihr nicht gedacht, dass die Politiker doch noch auf die Idee kommen die Luft zu versteuern. War damals ein Scherz, nimmt alles klar Gestalt an, zugunsten der heimlichen Atomkraftwerke versteht sich. Denn dass die regenerativen diese Unmengen an elektrischer Energie nicht liefern können, das solltet Ihr bei diesen ganzen Aktionen bedenken! Sie wollen mit der Atomenergie voll weiter machen, nur soll es nicht mehr so offensichtlich sein. Wenn man nämlich wirklich regenerativ voran kommen wollte, dann bestimmt nicht, indem man chinesische Module für Jedermann aussperrt und eine weitere lokale regenerative Selbstversorgung insgesamt ausbremst.

    Neu wird für die Leser hier auch das neue Fahrradschloss Konzept sein. Das neue Fahrradschloss wird vermutlich das Ladekabel sein. Es wird mit dem Smartphone des Besitzers per NFC freigeschaltet. Da der Ladevorgang, die Abrechnung, die CO2-Besteuerung alles eine eindeutige Identifikation (egal jetzt mal ob mit ePerso oder Smartphone) benötigt, die Hersteller von Komponenten wie dem Akku in einem Teachin nur diese ID-Zuweisungen der Komponenten erlauben werden, braucht man sich wegen Diebstahl in dieser nahen Zukunft keine Gedanken mehr machen, wenn man ein ISO-konformes Rad mit neuem Ladekabelschloss hat. Freut Euch also auf das Paradies auf Erden.

    Und das meint dieser Botschafter oben wenn er so überdeutlich hervorhebt was da noch alles auf uns wartet bzgl. der neuen Energierevolution und dem neuen Klimaschutz = CO2-Lüge und dass PRISM da ja nur der Anfang einer neuen Epoche sei usw. Klar! Die ID / Zertifikatsgeschichte fange ich jetzt nicht wieder an. Das habe ich ja oft genug erklärt.

    Das mit den eAutos kommt quasi danach wenn es bei den eBikes klappt. Dann kann man quasi diese Klima-Terroristen = „russisches Erdöl verbrennende Überbleibsel einer alten Zeit“ über die CO2 Besteuerung erfolgreich zum alles kontrollierenden eMotor mit zentralem NSA-kompatiblen Energiecontroller bekehren. Nunja, die Russen dürfen mit ihren Atomkraftwerken ERST EINMAL die Deutsche Ökostrom-Trasse als Ausgleich mit A-Strom heimlich versorgen. Ist auch viel unsichtbarer und mit dem neuen Chip: Schwups, keiner weiss wer’s war! So ein Pech aber auch, alle Daten weg!

    Wie schön ist doch diese neue Welt in welcher der Radfahrer seinem eigenen Öko-Rad nicht mehr trauen kann auf dem er sitzt und der Strom den es zieht in Wirklichkeit atomar ist.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM