Enthüllung: Deutschland schickt enorme Mengen Telefon- und E-Maildaten an NSA

Überwachung aus dem Internet

Für die Regierung wird die Luft immer dünner. Das Lügenkarussell beginnt so enorme Zentrifugalkräfte zu entwickeln, dass bald die ersten Politiker von der Rotation aus dem Ring befördert werden dürften. Mit neuen Enthüllungen straft Edward Snowden die verharmlosende Regierung Lügen. Auch wenn die letzten Demos gegen die Überwachung überschaubar waren, könnte die Freiheit statt Angst Demonstration – nun wieder mit gebündelten Kräften – die Dynamik in Schwung bringen. Das Bündnis hat in der Vergangenheit bewiesen, dass man in der Lage ist, Massen zu mobilisieren. In Berlin dürften bereits einige Schweißperlen rollen.


Während Frau Merkel und Bundesinnenminister Friedrich angeblich noch auf eine Antwort aus Washington warten, zeigen neue Dokumente auf, es geschah offensichtlich alles mit Einwilligung durch den BND.

Wie Ria Novosti schreibt, wurden die Daten an zwei Knotenpunkten gesammelt, eine davon ist die BND-Anlage in Bad Aibling. Die Operation trägt den Namen „Germany – Last 30 days.“
Nach Spiegelrecherchen – welche BND-Quellen zitiert – wird der Codename für Bad Aibling in den durch Snowden veröffentlichten Dokumenten erwähnt. Bad Aibling gilt als eine der SIGADs der NSA. Weiterhin gab die Quelle beim BND an, dass der offizielle Name „Telekommunikationsüberwachung für Afghanistan“ sei.

Damit wäre dann auch der „Wirbel“ um die (angeblich) unterschiedlichen PRISM-Überwachungsprogramme geklärt. An dieser Stelle ein kurzes Zitat aus der Zeit:

Der BND und der Regierungssprecher überraschen mit einer neuen Information: Es gebe nicht nur ein Prism. Die USA unterhielten für den Afghanistan-Einsatz noch ein zweites Spähprogramm, das zufälligerweise den gleichen Namen trage. Beweise für diese Version bleiben sie schuldig.[1]

In Zeiten des Wahlkampfes glänzt der Grünen-Politiker mit der Forderung nach einer „sofortigen Untersuchung“, im Hinblick auf die Freiheit statt Angst Demonstration am 07. September in Berlin, würde ich das der Regierung allerdings auch empfehlen. Stöbele sei frustriert, dass er und die Komitees von der Überwachung und den Datentransfers aus Medienberichten erfahren hätten. „Die Regierung spielt ein falsches Spiel“, wird Ströbele zitiert. Diese Überraschung scheint mir jedoch etwas gespielt.

Seitens des Auslandsgeheimdienstes wird man nicht müde zu betonen, dass diese Praxis legal sei und NSA und BND bereits seit Jahrzehnten in dieser Art zusammenarbeiten.

Fazit: Regierung und Geheimdienste scheinen zu lügen wie gedruckt. Bald könnte das große Stühlerücken beginnen, mal sehen, was Herr Snowden noch an belastendem Material hat und wann die Bevölkerung nicht mehr bereit ist, Merkel und Co. das Grundgesetz mit Füßen treten zu lassen. Große Hoffnungen setze ich auf das Aktionsbündnis und Edward Snowden. Die Menschen müssen wieder bereit sein, die Komfortzone für die Freiheit und informelle Selbstbestimmung zu verlassen, sonst wird es bald keine mehr geben. 

Carpe diem

[1] http://www.sueddeutsche.de/politik/verwirrung-um-prism-i-und-prism-ii-wortreiches-schweigen-bei-der-bundesregierung-1.1723988

Quelle: http://rt.com/news/germany-nsa-sharing-surveillance-179/


24 Responses to Enthüllung: Deutschland schickt enorme Mengen Telefon- und E-Maildaten an NSA

  1. Tester sagt:

    Stühlerücken? Wäre schön, sehe ich aber nicht passieren.

    Die haben schon deutlich größere Sachen ausgesessen oder tot geschwiegen oder verharmlost bis es vergessen wurde.

  2. tom sagt:

    „Die haben schon deutlich größere Sachen ausgesessen oder tot geschwiegen oder verharmlost bis es vergessen wurde“.

    —> diese Meinung teile ich ebenfalls uneingeschränkt ..

  3. NeueZukunft sagt:

    Mittlerweile bin ich, was die ganze Thematik angeht, doch etwas skeptischer und mir stellt sich die Frage dach dem „Cui bono“.
    Snowden sorgt gerade für mächtig, mächtig viel Ärger. Man weiß wo er steckt, und man weiß um die Brisanz seiner Infos. Also warum lebt er noch?
    Auf der anderen Seite erkenne ich nichts was die Geschichte unglaubwürdig oder gestellt/“gewünscht“ erscheinen lässt.

    Zur FSA:
    Es wäre geschickt wenn solche Demos Flächendeckender wären. Berlin liegt, geographisch betrachtet, einfach am Ar… der Welt, bzw. von Deutschland.
    Und sind wir mal ehrlich: die wenigsten sind bereit insgesamt 16 Stunden (hin&zurück) Fahrt auf sich zu nehmen, um zwei Stunden durch Berlin zu maschieren. Da gehört schon ne riesen Portion Idealismus dazu. Die breite Masse wird dort oben nie zu sehen sein.

  4. Janu sagt:

    „TELEKOM AG SCHLOSS KOOPERATIONSVERTRAG MIT DEM FBI“
    http://www.welt.de/politik/deutschland/article118316272/Telekom-AG-schloss-Kooperationsvertrag-mit-dem-FBI.html

    Hier muß doch mal der Staatsanwalt tätig werden. Denn die Telekom beging diesen massiven Geheimnisverrat allein aus wirtschaftlichem Eigeninteresse

  5. Janu sagt:

    Wieder eine sehr dankenswerte Info von Jens!
    Erste Mal daß ich von dieser Demo höre!

    Leider war die letzte Demo (am 27.07.13 in meiner Stadt und in anderen Städten) sehr schlecht vorbereitet. Plakate gab es nicht. Angeblich wurden Handzettel verteilt. Aber in meinem Stadtteil wußte niemand von der Demo.

    Ich meckerte daraufhin rum: Man hätte die Studentenschaft mobilisieren müssen (trotz Semesterferien sind viele Studies da) – auch um mehr Mithelfer zu haben. Was ist mit den Schulen? Sicher würden etliche Lehrer und viele Schüler mithelfen!

    Vorschlag: Mithelfer laufen mit Plakat-Tafel vorne und hinten in den paar großen Einkaufsstraßen rum (das ist für die Helfer kurzweiliger als man denkt. Denn mit dem Kollegen von der anderen Seite kann man immer mal wieder einen Kaffee oder ein Bier trinken. Dann stellt man die vorne-und-hinten-Tafeln einfach neben sich gut sichtbar für die Passanten auf)
    Wenigstens in Berlin sollten ein bis zwei Tage vor dem 07.08.13 LAUTSPRECHERWAGEN durch die Viertel fahren! Die Ansage sollte spaßhaft-drohend enden mit „…wehe einer fehlt!“.

  6. Xander sagt:

    Also für den Demotermin werd ich sogar meine Samstagsschicht auf Montag verlegen. Es gibt keine wichtigere Demo derzeit!

  7. Habnix sagt:

    Erst wenn die Handys,Smartfons bei einer Demo oder ohne Demo Massenweise auf die Straße fliegen,erst dann haben die Menschen es kapiert.

    Eine Demo an sich, wird organisiert und finanziert nur von wem? Das ist dann die Gretschen Frage.Wer will, was, dann mit der Demo erreichen?

  8. Alienator sagt:

    Liege ich da ganz falsch wenn ich sage das wir ein immer noch besetztes und fremdbestimmtes Land sind?
    Als ob das nicht schon reichen würde, verkaufen uns unsere Politiker an so viele Interessengruppen die jeden Deutschen bis aufs Blut schröpfen und aussaugen dürfen auf alle Ewigkeit. Keiner gebietet diesen Kriminellen Einhalt.

    Alles eine Klüngelei und Seilschaften aus Politik, Hochfinanz, Mafia, Geheimdienste die sich gegenseitig decken und Geld und Posten zuschieben.

    Ausser dem Volk selber kann uns keiner mehr aus der Scheisse helfen die uns bereits bis Oberkannte Unterlippe steht.

  9. Urbaniol sagt:

    „deutlich größere Sachen ausgesessen oder tot geschwiegen oder verharmlost bis es vergessen wurde“
    Nur mal so beispielhaft, was ist noch größer und weitreichender als diese Angelegenheit?
    merci

  10. Irmonen sagt:

    das Volk, die Massen – oh je was erwartest du?

    Die Masse Mensch wird in die Slaverei marschieren solange es „Brot und Spiele“ (tittytainment) gibt.

  11. Irmonen sagt:

    zu Tittytainment: aus „die Globalisierungsfalle

    http://telemat.de/grundeinkommen-2-die-8020-gesellschaft-und-tittytainment/

  12. chris321 sagt:

    BRAVO!!!

  13. chris321 sagt:

    Sorry, aber

    IHR BESTIMMT DAS SPIEL!!!

    IHR sagt wo „enough is enough“ eben wie Habnix sagte: Wenn die Smartphones bei der Demo reihweise auf dem Pflaster landen, dann hat man sich besonnen und von der Wanze befreit. Alles andere ist SUCHT-GESCHWÄTZ: Ja, ich WÜRDE ja gerne, aber der DRANG, die SEHN-SUCH-T nach meinem Smartphone, die macht mich WAH-N-SINN-IG und so verliere ich unverhofft den WAH-R-SINN. Ich bin ja so aus dem Häuschen, wenn ich meine Facebook Guilman Louis Kollegen nicht mehr kontaktieren kann, dann bin ich ja allein, verlassen, einsam. Das ertrage ich nicht, weil ich ja sonst im Leben keine Kontakte habe. Ich brauche diesen digitalen Stoff, das ist mein Leben …

    An alle deutsche Frauen: Wenn Männer so reden, dann läuft in deren Sexleben echt was falsch. Wenn ich das Smartphone zu meiner Befriedigung brauche, was läuft da falsch. Wenn diese Männer mit ihren Smartphones reihweise gegen Laternenpfahle rennen, was läuft da falsch? Was machen „wir Frauen“ eigentlich falsch wenn die Dinge so laufen?

    Ich brauche also diesen SUCH-T-KONTAKT und wenn da ein bisschen NSA-KONTAKT mit von der Partie ist, wen stört es, meine SUCH-T ist ja wohl wichtiger. Ich hab ja wohl nichts zu verbergen, ich konsumiere keine Drogen. Süchtig bin ich nicht, das sind alle anderen …

  14. chris321 sagt:

    Remember who we are! (irgendwie übertrabar auf jede Nation!)

    How we (America) have come so far?

    Will our childrens be the one asking us one day, why we doing not enough, why we give it all away?

    We are the masters of our faith! -> wie wahr!

    http://www.youtube.com/watch?v=RHtVxDz43KY

  15. Tester sagt:

    Beteiligung an Angriffskriegen, schwarze Koffer von Schäuble und Kohl, Euro-Einführung, Lissabon-Vertrag, ESM,…

  16. Tester sagt:

    Er macht genau was er soll, wozu umbringen? Funktioniert so weit super.

    Außerdem würde man sich da einen Märtyrer erschaffen und das wäre von Nachteil für „die“.

    Demos bringen überhaupt nichts. Die wirklich sinnvolle aktion wäre, wenn alle aus Facebook/Twitter und co. raus gehen, Windows flächendeckend gegen Linux tauschen, Smartphones gegen normale Handys usw.

    Wie blöd muss man sein, sich über Facebook zu Demos zu verabreden? Vor allem da diese Demos keine Sau da oben jucken.

  17. Tester sagt:

    Immerhin einer atmet und denkt noch hier… gut!

  18. Tester sagt:

    Fast alle Länder sind mittlerweile von den Geldmafia besetzt. USA genauso wie Europa – die sind seit 80 Jahren (1933 angefangen) hoch offiziell im durchgehenden „Notstand“ und somit rechtsfreier Raum.

    Auf der Webseite vom Weißen Haus findest die jährliche Meldung als PDF, es muss jedes Jahr verlängert werden da max. Dauer 1 Jahr.

  19. Tester sagt:

    Bullshit, nicht mal 5% der Leute sind so frei und so mutig, irgendwas zu bestimmen. Und auch nicht mal zum Boycott fähig, siehe aktuelle Verwendung bekannter SW/HW.

  20. Tester sagt:

    Und das ganze dann auf YouTube posten, damit die Kollegen schön jede IP sammeln und wissen, wer die potentiellen Dissidenten sind…

    Da siehst wie blöd die Leute allesamt sind. Nicht mal des Lesens fähig, wie Daniel Neun immer sagt.

  21. HansHartor sagt:

    Das ist es ja, was kaum einer begreift, das „SPIEL BESTIMMT IHR“,
    wir können aufhören mitzuspielen! Das ist schon wieder so einfach, das man es in die Hirne nicht reinbekommt. Sich von den Zwängen befreien, heißt _sich_ befreien, auch wenn es nur ein kleines Stück ist. Ein Kind macht zunächst auch nur kleine Schritte. Es lohnt sich, mal über den Tellerrand zu sehen und zuzuhören. Ich schreibe es wieder: Denken hilft! Treffender, Zitat Ironman: dem Mut zum absoluten Nichtwissen. Ergänzend dazu, dann werden die richtigen Fragen gestellt.
    Traut Euch, Fragen zu stellen, nicht dem Schlipsträger, sondern dem Nachbarn, den echten Freunden, oder einfach mal einem Menschen der vörübergeht. Es ist erstaunlich, was passiert, wenn Ihr einen Menschen anhaltet, sagt, ich habe gerade diesen und jenen Gedanken, was hälst Du davon.
    Das klappt natürlich nicht im Einkaufszentrum, wo sich nun der Kreis des Spiels wieder schließt 😉

  22. steinmetz sagt:

    Na,vorsicht!
    Mann kann ja auch schön zum Truthercamp fahren.
    Da schreibt denn Wachtmeister Dimpfelmooser in Räuberzivil
    mal kurz die Kennzeichen auf.
    Und Zack hat man sie alle.
    (ist böse, ich weiss)

    Gruß Steinmetz

  23. Urbaniol sagt:

    Okay, danke!
    Ich hatte die Befürchtung mir sei etwas durch nicht Verbreitung in den MM oder sonstigen Kanälen durch die Lappen gegangen… Die subjektive Einschätzung, was nun weitreichender oder „krasser“ ist, kann natürlich abweichen 😉

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM