Silent Control Fiktion oder Wirklichkeit?

factfiction

Derjenige muss in der Tat blind sein, der nicht sehen kann, dass hier auf Erden ein grosses Vorhaben, ein grosser Plan ausgeführt wird, an dessen Verwicklichung wir als treue Knechte mitwirken dürfen“ Winston Churchill

Dieser Zukunftsthriller vom schwedischen Autor Thore. D. Hansen ist so aktuell wie nie zuvor. Thore. D Hansen erzählt auf realistische Weise,worum es bei der totalen Kommunikationsüberwachung der westlichen Geheimdienste geht, nämlich der Erfassung jeglicher digitaler Spuren eines Menschen im Internet, welches dieser bspw. bei Sozialen Netzwerken hinterlässt. Damit bezweckt man nicht nur die Erschaffung eines gläsernen Menschen, sondern gleichwegs auch eines willenlosen, den man mit Hilfe von Hightech Gedankenkontrolle ruhig stellen möchte.

Der Hauptprotagonist ist der schwedische Hacker Torben, der diesen perfiden Plan aufdecken möchte und den Preis dafür mit seiner eigenen Freiheit bezahlt. Mit einem selbstentwickelten Computerwurm versucht er die Datenspionage der CIA im Netz zu enttarnen. Natürlich ist er schnell ein Dorn im Auge der CIA und des dahinterstehenden mächtigen CIA-Bosses, welcher auch nur im Auftrag einer Elite an Lobbyisten und Großkonzerne handelt. Diese eigentlichen Herrscher möchten mit allen Mitteln das jetzige Wirtschaftssystem am Leben halten, um ihre Pfründe sichern zu können. Da sind Hacker wie Torben und Anonymous-Aktivisten nur Terroristen, die man bekämpfen muss.

 

„Sie meinen also Anonymous könnten mit Informationen Terrorismus betreiben? Wie denn, bitteschön? Die meisten Menschen sind doch zufrieden mit der Entwicklungzu mehr Transparenz. Sie erfahren durch die Aktivisten, was ihre Regierungen anstellen. Angst müssen nur Leute haben, die dunkle Geheimnisse weiter verbergen wollen.“ Hacker Torben

 

Realität

Auf den ersten Blick klingt vieles in diesem Buch zwar nach Science Fiktion und auch können viele Thesen vom Autor Thore D. Hansen in den Bereich „Ad Argementum“ fallen. Seit dem Fall von Edward Snowden wissen wir, dass der Staat seine Bürger überwacht, Emails mitliest und Telefonate abhört. Programme wie PRISM, INDECT etc… wurden ins Leben gerufen, um die Netzfreiheit immer weiter einzuschränken.(1)(2) Auch Bürger im öffentlichen Leben werden immer stärker ihrer Freiheit durch Vorratsdatenspeicherung und Bargeldobergrenzen etc… beraubt. Organisationen, die dagegen vorgehen wie z.B. Wikileaks oder Anonymous werden durch einseitige mediale Berichterstattung diffamiert und mundtot gemacht.  Nur wegen dem Vorwand der Terrorismusbekämpfung wurden diese Programme installiert und werden entsprechend von politischen Parteien und Geheimdienste verteidigt. Dennoch stellt sich die entscheidende Frage ob es das wert für diese trügerische Sicherheit einen Überwachungsstaat zu installieren? Der Preis der Freiheit muss eine gewisse Unsicherheit sein, ansonsten wird ein Überwachungs- und Polizeistaat a la George Orwell Realität. Darüber hinaus sollten die westlichen Demokratien endlich damit aufhören von anderen Ländern Meinungs- und Zensurfreiheit im Internet zu verlangen, wenn sie zur selben Zeit zahlreiche Maßnahmen zur Regulierung des Internets und der Überwachung des öffentlichen Raumes verabschieden.(3)

Joe MCNamee, der Vorsitzende der executive of civil rights organisation (EDRI) sagte dem britischen „Telegraph“ zu den Plänen der westlichen Demokratien. „Unterdrückerische Regierungen lachen sich kaputt, wenn die EU das nächste Mal Vorträge über Meinungsfreiheit im Internet hält“.(4)

Fazit

Selten hat mich ein Zukunftsthriller so gefesselt, bei dem der Übergang von Fiktion zur Realität fließend ist. Es öffnet einem die Augen und zeigt deutlich auf, welche negativen Folgen diese Einschränkung und totale Überwachung für eine Gesellschaft mit sich bringen. Auch die darin beschriebene Technologie der Gedankenkontrolle der Massen ist längst keine Science Fiction mehr. Hierzu verweise ich auf die zahlreichen unten stehenden Links, die weiterführende Informationen zu diesem Thema liefern.(4)(5)(6) Ergo, sollte man dieses Buch erst recht nicht lesen, wenn man die Meinung vertritt, dass das ganze Thema Netzwerküberwachung und Gedankenkontrolle nichts weiter als eine Verschwörungstheorie ist. Wer aber anderer Meinung ist, und ein besonderes Buch sucht, der nur vor Realismus, Tempo und Spannung trieft, für den ist dieses Buch besonders empfehlenswert.

Carpe Diem,

Erkan

 

 

(1)   http://www.zeit.de/digital/datenschutz/2013-07/faq-nsa-skandal

(2)   http://de.wikipedia.org/wiki/INDECT

(3)   http://www.heise.de/newsticker/meldung/PGP-Erfinder-zur-NSA-Affaere-Sicherheit-rechtfertigt-keinen-Polizeistaat-1968238.html

(4)   http://www.silentcontrol.de/sience-fiction.html

(5)   http://www.fosar-bludorf.com/archiv/schum.htm

(6)   http://de.wikipedia.org/wiki/Binaurale_Beats

(7)   http://www.neuro-programmer.de/gehirnwellen/frequenzen/

 

 

 


6 Responses to Silent Control Fiktion oder Wirklichkeit?

  1. Melissa sagt:

    Das Image der Merkel als „Mutti“ ist auch so ein ANTI-Programm.

    Unser Gesellschaft fehlen die wirklichen weiblichen Werte wie die sich auf Soziales und Gesundheit konzentrieren, auf Langsamkeit und Ruhe und Vertrauen auf Sinnlichkeit und Naturverbundenheit auf wirkliche mütterlicher Fürsorge.

    Merkel ist absolut linkshirnorientierte, verstandesbetonte Ex-Physikerin, die durch ihren neuen Stylingberater immerhin ansehnlicher geworden ist aber sicher nicht weiblicher und mütterlicher.

    Das einzige was sie bilderbuchmäßig verkörpert ist althergebrachte weibliche Unterwürfigkeit unter einen mächtigeren Partner wie die EU-Kommission und die US-Elite.
    Deshalb ist Merkel noch dabei. Man braucht sie. In ihren Augen siehst du dass sie absolut fremdgesteuert ist. Die perfekte Marionette.

    Bei Steinbrück noch schlimmer die beiden iner Koalition wäre dann wie „Hänsel und Gretel verirrten sich im dunklen dunklen Wald…..“

  2. Foerster003 sagt:

    Gute Beobachtungsgabe und ein interessanter Kommentar!

    Für die besagte Pro­t­a­go­nis­tin ist vieles Neuland.

    https://www.youtube.com/watch?v=-bkw3YeKdIo

  3. Habnix sagt:

    Die Mehrheit weis das sie Überwacht wird,ihr ist es aber egal.Sie geht nach dem Motto: „Ich hab nichts zu vebergen.“, darauf erwiedere ich: Alles was du jetz oder in Zukunft sagst oder schreibst kann gegen dich verwendet werden.

    Ja selbst die Wahlen lassen sich mit abhören und mitlesen durch Äusserungen und Meinungsumfragen zu Wahlen vor der Wahl manipulieren.Wenn ich durch aushorchen weis, aus welchem Stadtteil oder Ort die meisten Stimmen für eine Partei kommen, die ich nicht im Bundestag haben will und da mal ein paar Säcke mit Stimmzeltel im Aufzug liegen lasse, so ist das nicht nur eine Wahlmanipulation sondern auch manipulation von Menschen.

    Die Wahlüge ist die erste Lüge auf der unser Lügensystem aufbaut.

    Es wird sich nichts ändern, weil zu viel Abhängigkeit von so vielen Netzen besteht.Wie das Straßennetz,Wasserversorgung/Abwasser,Stromnetz,Gasversorgungsnetz, Internet(z),Telefonnetz,Gesundheitsnetz,Bankennetz(Lohntüte ?).

    Wer die Netze kontrolliert hat die Macht und der weis fast alles über seine Mitmenschen.Wissen ist Macht.

    Es ist also alles schon unter Kontrolle von irgendwem.

    Ob Euthanasie kommt oder KZ oder sonstwas.Wir machen nichs mehr dagegen.

  4. Foerster003 sagt:

    Wollen wir, für uns alle hoffen, daß Angela so ein glückliches Händchen behält wie Gretel im Märchen. Indem sie die Bank [Banken] beiseiteschob, eröffneten sich für Hänsel und Gretel neue Möglichkeiten. Gretel brachte ihrem Vater [Volk] Gold, Perlen und Edelsteine mit nach Hause.

    https://www.youtube.com/watch?v=C3VMMqqqgaI&feature=youtu.be&t=19m14s

  5. oram sagt:

    die überwachungsmännchen mit dem einen auge (kameraauge) waren die maskottchen der olympiade in London in 2012. siehe am ende des teil 2 der folgenden youtoube videos, leider nur in englisch. eine deutsche übersetzung wäre wichtig, da es auch viel mit Battenberg(deutsch)/Windsor zu tun hat:

    http://www.youtube.com/watch?v=7MEoBb7lvAo

    http://www.youtube.com/watch?v=FZLMwIgseFE#t=853

  6. DerAsgard sagt:

    Wo her stammt das Churchill Zitat ? Google gibt nur Treffer auf IKN und einen auf
    Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM