Hat Snowden eine Art Lebensversicherung?

Frequently Asked Questions

Eine der wichtigsten Fragen in Bezug auf Edward Snowden scheint sich kaum jemand zu stellen. Wie kommt es, dass er noch lebt. Es ist hinlänglich bekannt, dass Geheimdienste beim Beseitigen von solchen Personen zum einen nicht zimperlich und zum zweiten sehr Effektiv sind. Im Hinblick auf all die Details die bereits veröffentlicht wurden und die vermutlich auch bald noch veröffentlicht werden, dürfte ein leichter Schnupfen bei der russischen Regierung das kleinere Übel sein. Auch die Russen sind da nicht kleinlich wie man 2006 bei dem ehemaligen KBG-Agenten Litwinenko sah, der an einer satten Dosis Polonium-210 elendig zu Grunde ging. Einer der dreistesten Morde hingegen war jener an Mahmud al-Mabhuh im Al-Bustan-Rotana-Hotel in Dubai. Verübt durch den Mossad unter Anderem mit deutschen Pässen.


Während der Pressekonferenz gab Hans-Christian Ströbele an dass Deutschland Snowden dankbar sein sollte und man Ihm Asyl oder eine Aufenthaltsgenehmigung geben solle. Zunächst möchte ich festhalten, er wirkte auf mich tatsächlich ehrlich und ich glaube auch das er sich dafür einsetzen wird. Ob das jedoch für Snowden eine Alternative wäre, sollte man unbedingt hinterfragen. Wie sehr man seitens der deutschen Regierung und der Dienste vor den USA büttelt ist hinlänglich bekannt und daher wäre es auch nicht überraschend wenn man Edward Snowden kurze Zeit später vollgepumpt mit Valium, erschossen, mit aufgeschlitzten Pulsadern – ertrunken in der Badewanne seines Hotelzimmers findet, oder er mit einem Phaeton imaginäre Böschungen entlangrast um danach gegen einen ebenso imaginären Betonpfeiler zu knallen.

Kehren wir zurück zur Kernfrage. Wie kommt es, dass Snowden sich nach wie vor bester Gesundheit erfreut? Da gibt es eigentlich nicht besonders viele Möglichkeiten. Dass die USA den aktuellen Aufenthaltsstandort von Snowden nicht kennen darf bezweifelt werden. Hat er also noch Dokumente von solcher Brisanz, dass ihm dass sein Leben garantiert? Wenn dem so ist, muss es gewaltiger Stoff sein und es sei ihm zu wünschen, dass die Dienste dieser Informationen nicht Herr werden.

Sollte das nicht der Fall sein, dann muss man tatsächlich davon ausgehen dass er entweder Informationen an den Mann und die Frau bringt von denen man will dass diese an die Öffentlichkeit gelangen, oder die US-Dienste derart unfähig sind, dass man es eigentlich nicht glauben kann.

Nun egal wie es ist, zum Dank sind die Menschen Edward Snowden in jedem Fall verpflichtet, auch wenn man leider nicht in der Lage ist aus diesen Informationen positive Entwicklungen hervorzubringen. Die Menschen sind einfach zu faul, hörig und dekadent geworden, der Preis ist die Freiheit.

Carpe diem


30 Responses to Hat Snowden eine Art Lebensversicherung?

  1. Foerster003 sagt:

    Über diesen Sachverhalt haben sich bereits Robert Vogel (Experte für Überwachungstechnik) und Vital Burger (Jurist, Geheimdienstkenner) im Alpenparlament Gedanken gemacht.

    Filmbeschreibung:
    „Werden wir auf Schritt und Tritt tatsächlich beobachtet? Leben wir in einem perfekten Überwachungsstaat? Die beiden Geheimdienstexperten Robert Vogel und Vital Burger sagen: Ja! Und sie gehen noch weiter. Ihrer Meinung nach schaffen wir die Voraussetzungen dafür in vielen Fällen selber und machen es den Diensten nur allzu leicht. Der Jurist und der Techniker geben hier einen erstaunlichen Einblick in die Welt der Überwachung.“

    http://www.alpenparlament.tv/video/ueberwachungsstaat/

  2. drlillebror sagt:

    Ja, hat er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit, sonst wäre er schon „terminiert“ oder könnte nicht mehr plaudern.. (Tell me, Mr. Anderson, what good is a phone call when you are unable to speak?) 😉

    Vielleicht auch wie bei Wikileaks, die vor einiger zeit glaub 400 GB Daten verschlüsselt auf Facebook und Twitter-Konten hochgeladen haben.

    Eventuell ist DAS sogar die Lebensversicherung, denn Wikileaks betonte immer die uneingeschränkte Unterstützng für Snowden.

    Hier was über die Brisanz
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/redaktion/greenwald-snowden-verfuegt-ueber-genuegend-informationen-um-der-amerikanischen-regierung-den-bishe.html

  3. NeueZukunft sagt:

    Danke Jens für den Bericht. Ich hab die Frage ja schon öfters in den Kommentaren gestellt.
    Natürlich ist klar, dass ein massives Vorgehen der USA zu größeren Spannungen führen könnte. Auf der anderen Seite sollten die Geheimdienste über genügend Mittel verfügen, sowas auch heimlicher durchzuführen. Siehe eben Litwinenko.
    Weiter find ich es schon bemerkenswert, dass man von Wikileaks garnichts mehr hört. Damals hieß es es gäb noch zig GB an brisanten Daten. Man hat sogar die User dazu gebracht eine verschlüsselte riesen Datei auf ihre Rechner zu laden. Und das ist mittlerweile drei Jahre her. Wer weiß was solche Dateien wirklich auf den Rechnern treiben.
    Oder die 400GB die im August online gestellt wurden.
    In so einer 350GB-Datei lässt sich mit Sicherheit ordendlich was verstecken.

    Ich bin immer noch etwas skeptisch. Mir erscheinen diese Themen als „zu Groß“.
    Denn, dass die USA machen was sie wollen, weiß im Prinzip jeder, oder „fühlt“ es zumindest. Mich wundert nicht ,dass sich nichts regt. Die meisten sehen sich in ihrer Vermutung bestatigt und lehnen sich zufrieden zurück- haben ja „Recht gehabt“!

    Und wie schaut denn das Thema international aus? Man hört halt, dass deutsche Politiker ausspioniert wurden. warum ausgerechnet Deutschland?
    Unser Konowhow wandert langsam nach China ab, unser Militär ist ne Lachnummer und unsere Politiker sind Kapitalhuren. Welche Gefahr geht von uns aus? Was macht uns so gefährlich?
    Wären Frankreich, England, Australien, Schweiz oder Kanada und Japan nicht geeignetere Ziele?
    Wenn man sich unsere Heim-Technologie anschaut sind wir den Japanern unsd Amerikanern immer mindestens ein bis zwei Jahre hinter her! Auch so ne Sache, denn technisch gibts dafür keine rationale Erklärung.

    Also kann es eigentlich nur noch ein psychologisches Ziel sein! Wir deutschen müssen irgendetwas haben, dass den Amis Angst macht. Dumm nur, dass wir selbst nicht wissen, was es ist^^…

  4. Seb sagt:

    Du stellst da eine gute Frage Jens: Warum lebt Snowden noch? Nun ist es ja so, dass Leute, die mal beim Geheimdienst waren oder sind und uns sagen, sie erzählen uns die Wahrheit, zunächst immer kritisch beäugt werden sollten Siehe Assange, bei dem es ja auch nicht wenige gibt, die ihn auf einer ganz anderen Seite sehen, auf der er vorgibt zu sein.

    Insofern ist es schon erstaunlich, dass Snowden noch am Leben ist und trotzdem ein „Guter“ sein soll. Andererseits – und das kam heute in den Medien kaum vor – sagte Ströbele in der BPK, dass Snowden von 2005 bis 2008 bei der CIA und danach bei der NSA war UND während dieser Zeit auch an Geheimdienstoperationen teilnahm. Er war also nicht nur der vermeintliche IT-Spezialist bzw. saß nicht nur die ganze Zeit im Büro/Rechenzentrum.

    Was ich sagen will: Jemand wie Snowden sollte es hinkriegen, aus den USA zu verschwinden, ohne das die Dienste davon sofort Wind bekommen, er kennt halt einfach die inneren Strukturen der Dienste. 🙂

    Die Chance, ihn zu verselbstmorden, ist jedenfalls bis auf weiteres vertan. Die öffentliche Aufmerksamkeit schützt ihn (noch) davor, dass aus ihm ein Barschel oder Haider wird, um mal auf deine Anspielungen anzuspielen 😉

    Kurzum: Ich denke nicht, dass Snowden ein „falscher Fuffziger“ ist, sondern dass er in der Tat seinem Gewissen folgt. Und wer weiß schon, was er noch für Dokumente hat und vor allem über wen oder worüber (9/11)

    Grüße

  5. tugrisu sagt:

    GCHQ und europäischen Geheimdienste arbeiteten gemeinsam an Massenüberwachung

    Edward Snowden Papiere entlarven enge technische Zusammenarbeit und loses Bündnis zwischen britischen, Deutsch, Französisch, Spanisch und Schwedisch Geheimdienst.

    Die Deutsch, Französisch und Spanisch Regierungen haben verärgert auf Berichte über National Security Agency (basierend reagierte NSA )-Dateien von Snowden Seit Juni ausgelaufen ist, enthüllt die Überwachung der Kommunikation von Millionen ihrer Bürger jeden Monat. US-Geheimdienste haben darauf bestanden, die Masse Überwachung wurde von den Sicherheitsbehörden in den beteiligten Ländern durchgeführt und gemeinsam mit den USA.

    http://www.theguardian.com/uk-news/2013/nov/01/gchq-europe-spy-agencies-mass-surveillance-snowden

  6. Foerster003 sagt:

    Von wem die Menschheit wirkliche Neuigkeiten erfahren durfte, war der ehemalige CIA-Direktor William Colby. Durch gewisse Lebensumstände und mit zunehmenden Alter wurde er immer redseliger. Vieles was wir heute über den Geheimdienstapparat der USA wissen, stammte wahrscheinlich von ihm.

    Am 28.4.1996 unternahm er noch zu später Stunde eine Kanu-Tour auf dem Fluß, welcher an sein Zweitdomizil grenzte. Da er bei anbrechender Dunkelheit noch nicht wieder zu Hause war, alarmierte seine Nachbarin die Polizei. Am nächsten Morgen und die darauffolgenden Tage begann eine Suchaktion von Marinetauchern, Freiwillige in Booten sowie Piloten in zwei Hubschraubern.

    Neun Tage später wird die Leiche am Ufer des Flusses gefunden, obwohl dieser Bereich Tage vorher abgesucht wurde. Die offiziellen Ermittlungen ergaben, es muß ein Unfall gewesen sein.

    Der investigativ Journalist Zalin Grant glaubte nicht an diese Story. Er hakte bei der Gerichtsmedizin nach und fand raus, daß Colby nicht wie eine typische Wasserleiche aussah. Colby starb noch am Tag des Verschwindens, danach musste seine Leiche irgendwo zwischengelagert worden sein.

  7. michaelbunny sagt:

    Da er im Moment in der Öffentlichkeit steht. Der Julian Assange ist ja auch nicht wegen Wiki Leaks in Ungnade gefallen sondern schon zuvor wegen einer Verschlüsselung. Soweit mir bekannt ist.

    Bei Überwachung kann sich ja bitte jeder normale Mensch vorstellen, dass versucht wird das Optimum rauszuholen. Es muss dem Bürger schon klar sein, dass er nichts bekommt, das nicht dazu dient ihm letztendlich zu schaden. Möglw. noch ein Butterbrot in Bayern aber sonst wars das.

  8. EuroTanic sagt:

    Es gibt noch eine andere Möglichkeit. Snowden ist freiwillig oder unfreiwillig vom System eingespielt worden. Was hat Snowden denn so unfassbares „veröffentlicht“? Das wir überwacht werden? Hahhaha. Was für eine überraschende Neuigkeit. Ebenso wie Assange werden hier „nur“ Infos rausgehauen, die normal denkende Menschen mit einem IQ oberhalb der Körpertemperatur sowieso schon wussten, oder geahnt hatten.
    Für mich ist das ein alles ein weiteres Theater, was die Massen hüben wie drüben daran glauben lässt, dass wir in einer Welt der Möglichkeiten/Wahl leben. Russland oder USA, Kapitalismus oder gesteuerte Demokratie, Osten gegen Westen. Für mich sind Obama, Putin Merkel alles das gleiche. Sie wollen anderen Menschen etwas aufzwingen, sie überwachen, gängeln, ausbeuten, und notfalls auch mal foltern und töten. Die unterschieden sich in nichts.

  9. Alles wird Gut sagt:

    Dann sollte man sich auch mal die Frage stellen, warum der Journalist dem Snowden doch angeblich alles komplett übergeben hat, noch am Leben ist (soviel ich weiß, lebt der doch in Südamerika) und da sollte es doch wirklich für die Geheimhunde ein leichtes sein jemanden auszuschalten!!

  10. Habnix sagt:

    Ich habe versucht meine erwachsene Kinder mit drastischen Worten auf das Ausspähen drauf aufmerksam zu machen und was es im Jetzt und in Zukunft bedeuten könnte.Doch sie waren nicht bereit auf die vermeintlichen Annehmlichkeiten zu verzichten und ignorierten die nachteiligen Möglichkeiten im Jetzt und in der Zukunft.Ergo ist es egal was Edward Snowden sagt oder schreibt und es gibt keine Notwendigkeit von Seiten der Geheimdienste ihn vom Leben in den Tod zu befördern. Ausser auf US-Regierungsseite wegen der Diplomatie oder sonstwas.

  11. Habnix sagt:

    Man darf auch nicht vergessen das die Mainstream-Medien in der Hand des Kapitals liegen.

  12. kaphorn sagt:

    gebt das hanf frei…und snowden.

  13. chris321 sagt:

    Wenn ich die Kommentare hier lese, dann frage ich mich echt warum ich hier gross was schreibe.

    Sieht es denn keiner?

    Seit Jahren warne ich Euch hier vor Bluffdale als Root-CA, als die neue digitale Rechteverwaltung für die gesamte Welt. Ich erzähle Euch wie man alles in eine total überwachte Nutzwirtschaft mit Rechtekontrolle von diesem Zentrum aus aufbaut so dass ihr morgen noch nicht mal mehr am Computer ins Internet kommt oder Euer Auto aufgesperrt bekommt, wenn Bluffdale NEIN sagt. Es ist ein hirarchisches Rechtesystem mit Bluffdale als Wurzel und die die das kontrollieren, die Kontrollieren die Welt.

    NUR: Dieses Ziel ist NOCH NICHT erreicht. Wir sind kurz davor, aber noch nicht ganz. Alle Arbeitgeber haben jetzt alle schön brav für ihre Elster Steuererklärung ihre staatlichen Zertifikate erstellt. Ich habe Euch 100 Mal davor gewarnt, ihr werdet es dennoch gemacht haben.

    Die staatlichen Zertifikate und die damit verbundene staatlich organisierte Verschlüsselung und damit Pseudosicherheit, darum geht es jetzt. Alle Menschen müssen „das Zeichen“ jetzt ENDLICH bekommen. Die Dramatisierung der Sicherheitsfrage steht natürlich in einer direkten Relation dazu, dass „der Grosse Bruder“ jetzt bald uns mit staatlichen Zertifikaten RETTEN wird.

    Und dann wird genau das kommen was ich hier schon X Mal in Kommentaren und Artikel beschrieben habe. Alle die dieses Zertifikat nicht annehmen, die werden im „alten Internet“ (und da auch die Telefonie und alles andere auf das Internet zwangsportiert wird), auch in diesem Kontext IM NIRVANA hängen bleiben.

    Wenn Ihr dieses „neue staatliche Sicherheitsversprechen“ nicht annehmt, dann geht ihr morgen nicht mehr in Ebay, auch nicht in den iTunes Store, auch nicht nach Amazon und ihr telefoniert auch nicht mehr usw. All das wird ZWINGEND / OBLIGATORISCH nur noch mit Bluffdale Freigabe laufen. Habt Ihr kein Zertifikat, TSCHÜSS! Geht nicht mehr, AUSGESPERRT. Ist das so schwer zu kapieren?

    Lebt Ihr immer noch in dieser Phantasiewelt nach dem Motto „nein, das können die doch nicht tun, das geht doch nicht …“ Mensch, wie NAIV seit Ihr eigentlich? Die können alles und nichts wird passieren.

    Also bzgl. Snowden. Was habt Ihr denn. Es geht alles jetzt wunderbar nach Plan. Akzeptiert jetzt endlich allesamt die staatlichen Zertifikate die jetzt kommen werden und dann ist auch das Fall Snowden ERLEDIGT. Ihr sollt ja NUR DAS tun. Alles andere interessiert doch nicht. Ihr sollt die neuen Zertifikate und die neue staatliche Pseudosicherheit annehmen, die sie schon die ganze Zeit geplant haben, die sie aber nicht FREIWILLIG Euch aufbinden konnten. Jetzt haben sie etwas schönes gefunden und Ihr werdet den GROSSEN BRUDER lieben und danken für sein „grossherziges Geschenk“ für die Sicherheit ohne zu wissen, dass jeder der es annimmt damit dem Internet der 1. Generation was aus den Zeiten der Freiheit und des Kalten Krieges zu sehen ist, den Todesstoss geben wird. Ihr werdet ohne es zu wissen und zu kapieren das Internet der 1. Generation umbringen so bescheuert das klingen mag.

    Natürlich ist dieses neue Sicherheitsangebot vom „Grossen Bruder“ grottefaul! Das genaue Gegenteil wird passieren. Die Überwachung wird damit perfekt und das einzige wovor Ihr Euch damit schützen werdet ist vor Eurem eigenen Nachbarn! Super, oder?

  14. kaphorn sagt:

    @ chris 321, alles läuft nach plan? die können alles? hast du dich denn nicht mal gefragt warum der ganze gigantische aufwand? wieso diese überwachung? nach all dem was ich gelesen hab bin ich mir sicher das sie auf der suche nach einer spur sind, diese spur führt zurück nach deutschland im jahr ab 1942! sie suchen verzweifelt nach hinweisen wo diese hochtechnologie abgeblieben ist. oder was glaubst du wer hier tätig wurde:

    http://www.politaia.org/terror/wetterkrieg-taifun-vor-japans-kueste-loest-sich-in-nichts-auf/

    snowden sagt uns doch nichts neues, alles war doch schon bekannt. nein, es geht hier um etwas was für uns noch nicht vorstellbar ist…diese überwachung wird dem system nix nützen, ganz im gegenteil, es zeigt die hilflosigkeit gegenüber einer hochüberlegenden fraktion, die sehr bald „erscheinen“ wird…

  15. chris321 sagt:

    Habe mal ein bisschen gesurft was so bzgl. Snowden gesagt wird. Ich meine in konventionellen Medien. Ich schaue ja kein Fernsehn, höre kein Radio, habe eine Tageszeitung nur mal vorübergehend aboniert, weil die eine interessante Serie über Direktvermarkter hat. Da stand dann heute früh auf der Titelseite Ströbele und Snowden. Also ausnahmsweise mal auch von vorne gelesen 😉 Internet „schaue ich auch immer weniger politisch rein“.

    Wird aus meiner Sicht Zeit unter den gegebenen Umständen auch zu diesem Medium die nötige Distanz zu entwickeln, denn retten wird man bei der gegebenen Einsicht / Erkenntnis an der Entwicklung die eigentlich ziemlich klar Richtung Totalüberwachung sowohl im Internet, als auch bei Mobilität, als auch bei Energie etc. führt nichts, da wie ich schon sagte bei entsprechendem Druck die absolute Mehrheit sofort in die Knie gehen wird um nicht ausgesperrt zu werden. Letztes wird bald immer klarer zum Vorschein kommen. Das neue Internet oder auch Automobil mit Totalüberwachung werden die Drahtzieher also locker auch bei der Mehrheit der Leser hier auf IKN durchgezogen bekommen. Ob Jens dann aber noch für Euch, die Ihr dann dem System und seinen neuen Spielregeln unterstellt sein werdet, erreichbar sein wird, das ist eher unwahrscheinlich. Denn es würde bedeuten, dass Jens diese Seite hier ebenfalls zertifizieren müsste und damit auch dem System unterstellen müsste. Nebenbei: Euch ist schon klar, dass danach (also mit dem neuen Internet) neben Zensur die Frage Urheberrechte natürlich auch geklärt sein wird, nicht wahr? Vielleicht löst sich auch der US-Bankrott = ein weltweiter Dollar-Crash wundersam dahingehend, dass die USA über Nacht mit einem neuen elektronischen Dollar wie der Phönix aus der Asche neu auferstehen werden. Das Gold zu einer „gewissen Deckung“ haben sie ja alles eh schon einbehalten.

    Ich glaube, dass die absolute Mehrheit für das was ich sage und das was ansteht erst den Beweis vom Beweis vom Beweis vom Beweis sehen will bis der Beweis eben die Realtität in Form von „5 vor Ausgesperrt“ ist. Und wo man dann eh keine Zeit mehr hat die Lage zu retten, wird man sich für die Spielregeln des Internets der neuen Generation entscheiden, etwa so wie bei dem Spruch „ich habe ja eh nichts zu verbergen …“ Und bzgl. elektronischer Währung / Dollar. Der ist dann nur noch Teil b) der Aktion und locker nachzuschieben wenn mal jeder Mensch in Bluffdale eindeutig identifiziert ist und jede seiner Aktionen praktisch „gesichert stattfindet“.

    Aber zurück zu meinem Recherchen gerade. Also da heisst es, dass man schnell noch bis zum Jahresende OHNE EU (wow, die habens eilig) ein No-Spy Abkommen mit den USA abschliessen will. Der Inhalt ist bestimmt der „nationalen Sicherheit“ und den überall hinter jedem Stein lauernden „Terroristen“ wegen natürlich für die Proles und die unteren Parteimitgieder nicht einsehbar. Oder es ist so wie bei den ersten Infos aus den USA wo bei 14 Seiten 12 total geschwärzt waren und danach hiess es von unserer deutschen Seite „wir sind auf dem Laufenden!“

    Tja, die neuen iPhones mit Fingerabdruck und iPads warten in den Regalen. Das Weihnachtsgeschäft kann beginnen. Aber nein, da ist ein kleiner Wermutstropfen welcher das grosse Geschäft im Augenblick zu verhageln droht. Die Lage muss dringend gerettet werden. Noch vor Weihnachten natürlich! Also, viel Spass bei der neuen Verarsche! Ich bin mal über die „Krokodilstränen“ gespannt. Gerade lese ich z.B. „die USA hätte eingesehen“ … Leute, die Einsicht sind eher den iPads & Co. in den Regalen geschuldet die dieses Jahr etwas stiefmütterlich vom Kunden behandelt liegen zu bleiben drohen!

    Dann lese ich die Telekom an vorderste Front rettet die Deutsche Sicherheit. Wie kann man einem Land wie Deutschland noch vertrauen was unter Besatzungsrecht steht, keinen Friedensvertrag hat und den Amerikanern auf Schritt und Tritt zu folgen hat wie ein braves Hundchen. Jetzt startet man also eine neue heuchlerische Kampagne „E-Mail Made in Germany“. Kann unter obigem Kontext nur Sch… sein. United Internet (UI) mit web.de / gmx hat sich gleich angeschlossen. Na klar.

    Aber was zeigt uns das alles eigentlich wirklich?

    Man braucht ja gar nicht ins Detail gehen um zu sehen: Denen brennt im Augenblick die Hütte und daher müssen sie jetzt mit Showeinlagen und Ablenkungsmanövern kommen um die Bürger irgendwie zurück zu gewinnen. Ganz besonders fürs Weihnachtsgeschäft natürlich. Nach Allensbuch Umfrage wären die Deutschen nicht gross besorgt … Komisch: Warum dann plötzlich diese EINSICHT von allen Seiten die nicht im Geringsten vorher zu irgendeiner Einsicht bereit waren. Die Mitläufer haben sich in den Folgen anfangs offensichtlich verschätzt. Ich erinnere mich, dass ich anfangs bei IKN als das hier diskutiert wurde und der Anschein bestand, dass das den Leuten zum einen Ohr rein und zum anderen raus geht gesagt: Abwarten, das braucht seine Zeit bis das ankommt und dann kann es stärker sitzen als gedacht.

    Es sitzt denn sonst würden diese unverfrohrenen Typen keine Reaktion zeigen. Die Reaktion verrät sie.

    Das ändert aber nichts daran, dass sie ihr eigentliches Ziel des Internet der neuen Generation natürlich am Ende durchgezogen bekommen. Mehr oder weniger „gewaltsam“ versteht sich. Warum ich das so gut weiss? Dazu musst Du nur unsere Gesellschaft allgemein schauen. Beim kleinsten Windchen brauchen sie ein Jäckchen und schreien nach Mami. So eine Gesellschaft hat nicht den geringsten Pepp einem entsprechenden Druck auch nur 10 Minuten stand zu halten. Die fallen alle reihweise beim ersten Windhauch um. Daher Ratschlag an die anderen welche da nicht nachgeben wollen. Zählt nicht auf die anderen und dass die da irgendwas aufhalten werden. Schaut zu dass Ihr Euch mit den Realitäten dieser neuen Zeit früh genug auseinander gesetzt habt.

    Noch etwas: Schaut nochmals bei dem Kommentar zu dem letzten Bilderbergertreffen den ich hier bzgl. den „Ausgesperrten in der englischen Schafskoppel“ auf IKN damals geschrieben habe. War doch eine „nette Geschichte“ die ich mir da ausgedacht habe! Und was für ein Lied kam am Ende als sich die Bilderberger vom Fenster zurück zogen:
    http://www.youtube.com/watch?v=ARlKQhLcMo0

    Jaja: Stein um Stein mauer ich Dich ein und Du wirst Teil des Ganzen sein und ich werde immer bei Dir sein. Draussen wird ein Garten sein und keiner hört Dich schreien.

  16. Habnix sagt:

    Natürlich kann man dann sehen, wie weit ein Anschlag mit ABC-Waffen oder ein ABC-Unfall fortgeschritten ist, denn der Körper meldet es durch eine Erhöhte Temperatur.

  17. Habnix sagt:

    Man könnte auch befürchten das sie die ganze Überwachung aus Angst um ein Atomaren GAU machen.Denn eins ist Gewiss, Länder die nicht mehr zu bewirtschaften sind ob durch einen Unfall oder einen Krieg mit ABC-Waffen, könnte den Macht-Menschen für einen sehr langen Zeitraum Machtlos machen.

    http://www.youtube.com/watch?v=pM6yIxYe5DY

    Merken wir uns das gut ! Der Macht-Mensch der einst die größte Macht durch das Handhaben der Nuklearkraft gesucht hat, wird durch diese zu Fall kommen !

    Der Macht-Mensch hätte vor dreisig Jahren die Macht abgeben müssen und jeden Menschen mit dem Wissen der Hilfe zur Selbsthilfe ausstatten müssen.Jeder hätte mit dem Wissen sein eigenen Strom,Wasser,Nahrung Umweltfreundlich produzieren müssen.Dann wäre jeder Mensch als Göttliche Schöpfung, da die Macht auf jeden verteilt das Mächtigste Lebewesen im Universum gewesen.So aber, dessen können wir uns sicher sein, war es das für den Menschen.
    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Johannes von Jerusalem, Weissagungen, vor ca tausend Jahren

    „Wenn das Millennium einsetzt, das auf das Millenium fogt
    Wird der Mensch mit jeglichem Leben wuchern
    Jegliches Leben wird vom Wucherpreis geschändet:
    Tiere, Pflanzen, selbst Wasser und Luft (!!!)
    Kein Leben wird länger Gabe Gottes sein,
    jegliches Leben wird dem Wucher unterworfen
    sogar der Wert des Menschen selbst
    …………………..

    Wenn das Millennium einsetzt
    Das auf das Millennium folgt
    Macht sich der frevelnde Mensch daran,
    das Antlitz der Erde zu zerstören.
    Als einen Beherrscher und Zwingherrn
    Der Forste und Weiden wird er sich sehen.
    Bald hat er Erde und Firmament durchpflügt,
    hat seinen Pflug durch Ströme und Ozeane gezerrt.
    Aber das Land wird geschändet sein….
    ………………….
    Er brüllt seine Befehle
    Sucht geifernd göttliche Herrschermacht
    Aber er ist maßlos in seinem Wahn
    ………….
    Stürzt zuletzt in die abgrundtiefe Schlucht

    xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

    Das hat nichts mit Gläubigkeit zu tun.Bin schon lange aus der Kirche ausgetreten auch keiner Sekte oder so bei getreten.

    Selbst den Reichsten der Reichen wird es durch sein eigenes dummes Handeln treffen.

    Dank der gewollten Ungleichheit des Wissens, denn Sozialbenachteiligte haben es gewollt in der Schule schwerer als die Begüterten.

    Fast glaube ich, wir sind ungewollt Zuschauer des Menschlichen Untergangs.

  18. Habnix sagt:

    Ein Taifun oder Hurikan,Zyklon löst sich auf und wandelt sich in ein normales Sturmtief wenn er auf kaltes Wasser oder Land trifft.

  19. chris321 sagt:

    Kannst auch noch WiSee recherchieren. Inzwischen ist es möglich bei MiMo Antennen Routern im Haushalt auch die Bewegungen im Haus genau zu recherchieren. Eine Alarmanlage erübrigt sich also bald, Dein Internet Router weiss alles! Werden die Provider sicher bald ausliefern. Ist ja auch sehr wichtig, dass sie genauestens wissen was in den Häusern der Leute passiert. Man will es natürlich erst einmal nur zur Hausautomation verwenden von wegen „Wischgeste soundso“ und das Licht geht an oder aus. Brauchst Du nicht mehr nach dem Lichtschalter auf dem Nachtisch suchen usw. Oder Wischgeste nächster Kanal im Fernsehn usw.

    Aber nebenbei: Ich habejetzt noch so ein Zeitungsartikel von einem angeblichen Spezialisten welcher sogar das Verteidigungsministerium berät. Na, fragt sich für welche Seite!

    Er behauptet „gegen die NSA ist kein Kraut gewachsen“. So auch die Überschrift. Wir sollen also quasi von einem „Spezialisten“ erfahren dass „Widerstand zwecklos“ sei?

    Er hält die Reaktion der Deutschen für NAIV. Nun, bestimmt hält er auch die Reaktion des Mauerfalls und STASI RAUS für sehr naiv!

    Dann betont er ausdrücklich, dass die Russen und die Chinesen ja nicht unsere Feinde seien. Moment: a) Wenn man mit einem Sicherheitsexperten spricht sind „die Russen und Chinesen“ so eine absolut geläufige Redewendung, genauso wie „unsere Freunde“. Nur: BISHER hiess es genau umgekehrt. Natürlich sind die Russen und die Chinesen UNSER FEINDE und die USA unsere FREUNDE. Und wir hätten von ganz oben die Anweisung bei jeglichen verdächtigen Bewegungen von der östlichen Seite sofort ALARM ZU SCHLAGEN, aber bei unseren Freunden hätten wir die Klappe zu halten. Diejenigen die diesen Kontext kennen würden, hätten einen juristischen Maulkorb verpasst bekommen. Wenn sie das laut sagen, landen sie sofort jahrelang im Gefängnis. So ist es bisher gewesen und jetzt versucht uns dieser angebliche Spezialist genau das Gegenteil zu erzählen. Er meint dann weiter die Russen seien ein PHÄNOMEN, denn sie sehen „völlig unsichtbar“. Cool, die haben also bestimmt eine digitale Tarn- oder Stealth Technik entwickelt!

    Als ich kürzlich einem Mann sagte, dass ich Kaspersky nehmen würde und nicht ihre US-Lösung fragte der: Warum? Ich antwortete: Ganz einfach, wenn die USA bzw. der Westblock auch nur eine Stecknadel in der Kaspersky Lösung finden würden die nicht nach ihrem Plan ginge, dann würde man das Geschrei unserer Medien noch auf dem Pluto laut und deutlich hören. Das was sich die Amis da geleistet haben, also die ganze Welt gemütlich auszuspionieren und alle schweigen auch noch dazu die was wissen müssten, das ist schon eine EINMALIGE GLANZLEISTUNG EINER VERSCHWÖRUNGS-REALITÄT.

    Gut, dass dieser Mann überhaupt noch auf die Idee kommt, es könnte eine Industriespionage der USA geben und es könnte dadurch einen Schaden für den „Innovationsstandort Deutschland“ geben. Wow, was für eine geniale Geistesleistung!

    Dann meint er „wir sind uns relativ sicher, dass Russland uns nie konventionell angreift – aber die werden uns dann auch nicht mit dem Cyberkrieg angreifen“. Der gute Mann hat die Medwedjew Rede bzgl. Raketenabwehr einfach nicht gesehen. Waren doch damals klare und deutliche Worte. Dass man die hier nicht ernst nimmt und die Medien die totschweigen ändert an dem Fakt dieser Rede nichts.

    Dann kommt er am Ende nochmals auf einen Geistesblitz mit der Aussage „Wirtschaftsspionage könne man strategisch nutzen um z.B. in einem Zeitraum von 15, 20 Jahren die Opfer wirtschaftlich so zu schwächen, dass sie geostrategisch an Einfluss verlieren würden. Das wäre dann eine Art kalter Cyberkrieg“.

    Aber nochmals eine kleine Anmerkung zum Schluss:

    Kauft Euch im nächsten Baumarkt einen Remote Stromschalterset oder eine Zeitschaltuhr. Hängt da Euren Router oder DSL-Modem dran und schaltet ihn nur dann ein, wenn ihr auch wirklich im Internet was aktiv tun wollt. Wäre doch auch mal eine „Kraut was wachsen könnte“. Ich denke es gibt noch „viele Kräuter die gegen die NSA gewachsen sind“ und die sehr wohl wirksam sein können.

    Auch der Umstand Blackbox-Computing mit proprietären Betriebssystemen (Microsoft, Aplle -> also mit gewollter Einsichtsperre) kann man gegen ein OpenSource Whitebox-Computing Modell wie ein Linux-Notebook ersetzen. Man könnte z.B. auch auf die geniale Idee kommen sich auf OpenSource Anwendungen umzustellen. Natürlich: Wenn eine Krankheit richtig heftig ist, dann wirken die Kräuter nicht immer gleich, aber wenn ihr die konstant und regelmässig einnehmt und ausbaut, dann klappt das schon!

  20. chris321 sagt:

    ach, paar Leute können schon nicht mehr das Internet abschalten weil das Telefon schon darüber läuft? Ups!
    Kauft Euch doch mal die Enigmabox mit Telefon. Telefon geht aber derzeit nur von Box zu Box.

  21. Nullrunde sagt:

    Was ist mit unseren Politikern los ? Unionspolitiker lehnen die Einreise von Edward Snowden nach Deutschland und seine Aussage zu dem Spionageskandal auf deutschem Boden ab. Es wäre jedoch angebracht mal Rückgrat zu zeigen, statt sich dem neofaschistischen US-System demütig zu unterwerfen. Allein die Reise von Innenminister Hans Peter Friedrich war schon eine Schande für Deutschland. Edward Snowden ist ein wahrer Held unserer Zeit ! Er verdient es politisches Asyl in Deutschland zu bekommen. Er wird aus politischen Gründen, von einem faschistischen System verfolgt. Viele unserer Polittrolle haben einfach Angst vor unserem großen Freund aus Übersee ! Was ist das aber für ein Freund, vor dem man Angst haben muss ? Ein Freund der die gesamte Kommunikation der deutschen Bürger, deutscher Unternehmen und Politiker ausspioniert. Natürlich alles nur wegen der bösen Terroristen. Wie blöd muss man eigentlich sein um dieses Märchen noch immer zu glauben ?
    Wer solche Freunde hat braucht keine Feinde mehr.

  22. Lilly sagt:

    Oh, Mann, irgendwie wird alles immer verbogener und verspannter. Man wünscht sich, dass endlich die Feder rausspringt.

    „Kissinger-Professur“ stiftet Unruhe an Uni Bonn

    Die Leitung der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität hatte Ende Mai bekanntgegeben, eine entsprechende Stiftungsprofessur „für Internationale Beziehungen und Völkerrecht“ einzurichten.

    „Gegen Kissinger werden bis heute schwere Anschuldigungen erhoben, für Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit verantwortlich zu sein“, erklärt das Gremium. Bis zum heutigen Tag seien Gerichtsverfahren in mehreren Ländern anhängig, denen sich der Namensgeber nie gestellt habe. „Diese Verweigerungshaltung gegenüber den Versuchen gerichtlicher Aufklärung, unterstreichen die kontroverse Rolle Kissingers“, sagte die AstA-Vorsitzende Alena Schmitz: „So lange die bestehenden Beschuldigungen nicht restlos ausgeräumt werden, ist die beabsichtigte akademische Ehrung nicht akzeptabel.“

    Auch das Studierendenparlament bezeichnet es in einem Mehrheitsbeschluss als „fraglich, ob Henry Kissinger aufgrund der von ihm verantworteten Politik als Vorbild für Wissenschaft und Lehre des Völkerrechts geeignet ist“. Aufgrund des Finanzierungsmodells – eine Viertel Million Euro kommen vom Verteidigungsministerium, weitere 50.000 Euro von Auswärtigen Amt – zeigte sich das Studierendenparlament besorgt um die Freiheit von Wissenschaft und Lehre.

    komplett lesen:

    http://amerika21.de/2013/11/92626/kissinger-protest-bonn

  23. Lilly sagt:

    tschuldigung, das sollte ins offtopic

  24. chris321 sagt:

    >> Wie blöd muss man eigentlich sein um dieses Märchen noch immer zu glauben ?

    Moment, ist ein Kind

    BLÖD

    weil es an den Weihnachtsmann noch glaubt?

    Also, was ist es dann was diese Gesellschaft

    WIRKLICH

    kennzeichnet?

  25. chris321 sagt:

    Youtube gerade bei mir:
    >> Achtung: Jemand hat sich von einem anderen Standort in deinem Konto angemeldet. Warst du das?

    Ne, ich habe nur den Standort gewechselt weil ich berufliche bedingt mehrere Internetanschlüsse habe und an einem z.B. die neue Enigmabox hängen habe. Also bin ich einmal bei Google mit Enigmabox rein gegangen und danach mit einem leicht rückverfolgbaren Vodafone Standardanschluss und siehe da:

    a) mit dem leicht rückverfolgbaren Anschluss kann ich problemlos in einem Blog ein Kommentar hinterlassen

    b) er macht micht jetzt darauf aufmerksam, dass „jemand Fremdes“ in meinem Account war. Klar, „jener Fremde der ich selber bin“ mit Tunnelausgang in Ungarn.

    Noch interessant: 2 verschiedene Websiten: Über Enigmabox bei Blogger, Youtube mit Vodafone national DE. Also, diese beiden Systeme sind natürlich auch über Deinen Account zentral, alles Google Imperium nicht wahr!?

    Denkt mal nach: Warum will Google UNBEDINGT WISSEN WER ICH BIN? Spionage allein ist es nicht. Es gibt noch einen 2. Grund: alle finanziellen Dienste die immer mehr über diesen Account angeboten werden (man denke die Apps als Nutzen (SaaS) und nicht mehr als eingekaufter „Software Besitz“), das soll ja DIE ZUKUNFT unserer Wirtschaft sein. Und JE SICHERER diese Dienste angeboten werden, desto unausweichlicher werden sie Euch als User auf Biegen und Brechen festnageln dass sie Euch ganz sicher zuordnen können. Das eine, also die Spionage, zieht das andere, also die sichere finanzielle Abrechenbarkeit zwingend nach sich. Wo ist die Grenze, wo der Unterschied? Eigentlich ist das eine = das andere. Spionage = neue finanzielle Ordnung = Teil der neuen Wirtschaftsordnung des Nutzens statt des Besitzes. Ein Nutzer muss klar zuzuordnen sein, damit man seinen Nuten auch ordentlich abrechnen kann. Man denke an die neuen PKW-Maut die so ein System werden wird. Die Totalüberwachung des Nutzers ist also nebenbei eine finanzielle Grundforderung. Du als Nutzer willst ja am Ende die ordentliche Abrechnung, nicht wahr?

    Nicht so „Flatrate wie Vignette, sondern Nutzenabrechnung per PKW-Maut und parallel damit natürlich Totalüberwachung jedes Meters und jeder Kurve die Du fährst. Aufs Internet 1:1 übertrabar was Eure „digitalen Fahrten“ betrifft. Ach, Ihr wollt das nicht!?

    Tja dann müsstet Ihr Euch dagegen wehren. Da gibt es nur wie ich oben sagte einen kleiner Harken: Wenn man nicht mal in der Lage ist die kleinsten Entbehrungen 5 Minuten auszuhalten, dann wird man diesen Widerstand nicht fertig bringen. Aber ich kann Euch beruhigen: Das LEID was danach von Euch gefordert wird, da wünschtet Ihr, Ihr hättet früh genug Widerstand geleistet gegen diese „ersten Peanuts“ die ihr schon nicht meintet ertragen zu können. Die „dicken Peanuts“ die Euch danach AUFGEZWUNGEN werden (denen ihr also nicht mehr billig aus lauter Bequemlichkeit und Gewohnheit ausweichen könnt), die werdet Ihr schon deutlicher spüren: Garantiere ich Euch! Aber auch diese „deutlich spürbaren Peanuts“ werden nichts gegen die Zwänge sein, die danach noch alles kommen werden. Also: Weicht nur jedem Druck HEUTE aus, der Druck morgen wird noch viel schlimmer werden.

    Und ich garantiere Euch noch etwas: Am Ende werdet Ihr kapiert haben was alles falsch gelaufen ist. DANACH! Wenn Ihr’s überleben solltet. Davor es zu kapieren wäre der deutlich komfortablere Wege für alle gewesen, aber ich denke das ist historisch eine Illusion. Der Mensch braucht das Leid als Regulator, geht anders leider nicht. Damals so, heute so, morgen so.

    Heute verstehe ich die Zeit von Hitler viel viel besser als damals als Jugendlicher. Ich dachte immer „wie konnten unsere Eltern“ oder „die wussten doch alles“ oder „das mit den KZs, die wussten doch dass Nachts die Nachbarn aus den Betten abgeführt wurden“ usw.

    JA, SIE WUSSTEN ES GENAUSO WIE WIR ES HEUTE WISSEN, ABER KEINER WISSEN WOLLTE,

    BETONUNG LIEGT AUF DEM WORT

    WILL!

    Ich weiss, hört sich alles fürchterlich an. Ich sage das nur jetzt weil es eines nicht fernen Tages diese „Freiheit der Rede“ nicht mehr geben wird. Aber auch das ist historisch betrachtet für uns Deutsche doch auch ein alter Hut, nicht wahr!?

    Nichts neues unter dieser Sonne! Einfach nur anderes Muster und immer eine Nummer grösser.

  26. Alles wird Gut sagt:

    Fahrradschloss 2.0: Smartphone statt Schlüssel

    Lock8 ist ein neuartiges Fahrradschloss, das bequem mit Hilfe einer App oder aus der Ferne via Internet geöffnet und wieder geschlossen werden kann. Die Lock8-App (Android, iOS, Windows Phone in Planung) soll neben Diebstahlschutz mit Sicherheitscode gleichzeitig auch Alarmfunktion und GPS-Ortung übernehmen. Das Schloss besteht aus einem kleinen Modul, das am Rad befestigt wird. Es verfügt über einen Lithium-Polymer-Akku, der wahlweise über USB oder per Induktion geladen wird.

    Sollte das dazugehörige Kabel per Bolzenschneider durchtrennt werden, löst Lock8 einen 120 dB lauten Alarm aus, der den Dieb vertreiben soll. Gleichzeitig erhält der Radbesitzer eine Nachricht auf sein Smartphone, damit dieser sein Rad verfolgen kann – sofern er sich in der Nähe aufhält.

    Die Lock8-Macher hatten zunächst über die Crowdfunding-Plattform Kickstarter nach Unterstützern und 50.000 Pfund gesucht. Beim Startup-Battle auf der Berliner TechCrunch Disrupt wurde das Konzept dann vor kurzem mit 40.000 Euro prämiert.

    Das „smarte“ Bluetooth-Fahrradschloss wird aus Polycarbonat gefertigt, wiegt um die 450 Gramm und soll für Lock8.me für rund 100 Euro Anfang 2014 erhältlich sein – wenn die Finanzierung steht.

    http://www.chip.de/news/Fahrradschloss-2.0-Smartphone-statt-Schluessel_65169720.html

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM