Obama-Gate: Ich bin gut im Menschen töten

Obama 2008

Wie auf Business Insider geschrieben wird, hat der US-Präsident und Friedensnobelpreisträger Barack Hussein Obama bereits vor seiner Wahl keinen Hehl daraus gemacht, dass er gut darin ist Menschen zu töten. Diese Aussage zeigt auf, wie pervertiert dieser Mann in seinem Innern bereits sein muss und wirft einen dunklen Schatten auf seine „weiße Weste“. Auch an dieser Stelle hat sich das Nobel-Preis-Komitee wieder der Lächerlichkeit preis gegeben. Es ist ein Blick in Abgründe.


Von deutschen Medien relativ unbeachtet, platzieren die beiden Autoren Mark Halperin und John Heilemann in ihrem Buch „Double Down – Game Change 2012″ einen schier ungeheuerlichen Vorwurf an Obama. Vor seiner Wahl 2012 soll er während einer Diskussion mit seinen Beratern über Drohnen gesagt haben :“Ich bin wirklich gut im töten von Menschen“. Berichte über Angriffe mit Drohnen und getöteten Menschen geben ihm recht. Kein anderer Präsident hat mehr Leute mit Drohnen ermorden lassen.

Einer der schlimmsten Punkte dabei ist der Anstieg von so genannten Signiture Kills, dieses bezeichnet Tötungen aufgrund von Verhaltensmustern von Verdächtigen ohne eine eindeutige Identifikation der Person. Sind die “Terroristen” eindeutig identifiziert, heißt der Begriff “personality Strike”.

Mindestens 1/4 der getöteten sind nach „offizieller Aussage“ Signiture Kills, etwas genauer bin ich darauf im Artikel „Geheime Dokumente: Mindestens ein Viertel der Drohnentoten in Pakistan sind der CIA unbekannt“ eingegangen.

Da bleibt nur zu sagen, „Yes he can!“ Bomben für den Frieden ist wie vögeln für die Jungfräulichkeit. Diese Enthüllung zeigt das wahre Bild des „Menschenfreundes“ Obama und wie er in Wirklichkeit zu den Tötungen steht. Eine solche Aussage trifft man nicht mal zum Spass, immerhin geht man in den USA für solche Bemerkungen als junger Erwachsener in den Knast.

Carpe diem

Artikel bei Business Insider: http://www.businessinsider.com/obama-said-hes-really-good-at-killing-people-2013-11


8 Responses to Obama-Gate: Ich bin gut im Menschen töten

  1. chris321 sagt:

    >> Eine solche Aussage trifft man nicht mal zum Spass
    Wie war das mit McCain:

    http://www.youtube.com/watch?v=U39zae4IxUA

    Und wegen „signature kill“ schaut Euch einfach mal den Film „Wargames 2: The Dead Code“ an. Nach Wargames 1 (1984) mit Kontext Kalter Krieg trifft Wargames 2 (2008) auf unsere Zeit mit Terorismus, Bedrohung und Künstliche Intelligenz zu:
    http://de.wikipedia.org/wiki/Wargames:_The_Dead_Code

  2. Foerster003 sagt:

    Obama hetzt von einem Fluggerät zum anderen. Der Mann ist viel beschäftigt.

    http://www.youtube.com/watch?v=SlEOlwt3XbE&feature=youtu.be&t=0m40s

  3. Jens Blecker sagt:

    Habe den Film soeben bestellt, den kenne ich in der Tat noch nicht. Danke für den Hinweis.

  4. chris321 sagt:

    Ach noch etwas zu:
    >> „Ich bin wirklich gut im töten von Menschen.“

    IHR meint, dass so eine Formulierung NEGATIV sei. Es gibt aber genug „seelenverwandte Menschen“ z.B. andere Politiker die hier zustimmen und applaudieren würden.

    Achtet mal auf die Seelenverwandtschaft von Menschen und dem Zustandekommen von Verschwörungs-REALITÄTEN. Dazu braucht es nicht mal einen komplizierten Plan. Der Lügner stimmt sofort dem anderen Lügner zu, dass er besonders schlau sei, der Betrüger sofort dem Betrüger, dass er besonders gerissen, der Dieb sofort dem Dieb darin ein besonders guter Überlebenskünstler auf Kosten anderer zu sein usw. Sie sind alle SEELENVERWANDT, denken und handeln in diesem inneren Verwandtschaftsverhältnis wie einem ungeschriebenen Gesetz.

    Achtet mal darauf wie Leute mit Händen und Füssen derzeit jegliche Schweinereien der USA z.B. bzgl. Snowden & Co. zu rechtfertigen suchen. Sie sind sich für keine Ausrede und kein Gutreden zu schade. Obwohl sie 20 Jahre vorher scheinbar glaubwürdig STASI RAUS riefen als seien sie Helden der Freiheit! Aber diese Lüge ist ja Teil ihrer Natur. Seelenverwandt eben und das ist ihre „Einheit“. Noch krasser formuliert: globale Einheit. Diese Einheit schafft im Bösen REALITÄTEN. Wenn wir das gute Wollen, dann sind auch wir Seelenverwandt und schaffen HOFFENTLICH im Guten REALITÄTEN. Man kann nicht sagen, ob das was man will immer gut ist, aber man bemüht sich wenigstens darum. Alle die sich so BEMÜHEN bilden eine Seelenverwandtschaft, ändern die Welt dementsprechend.

    Ein GUTER KONSUM ist nur äusserer Ausdruck dieser tieferen abstrakteren Logik. Daher sage ich auch: Der gute Konsum schafft aus der Wirtschaft heraus gutes indem er die Guten fördert und ihnen mehr Möglichkeiten gibt. Kaufen wir aber Schrott ober fördern Schlechtes, dann schafft auch das am Ende eine Realität.

    Eigentlich müsste ein mit schlechten Einstellungen Seelenverwandter rein rational zu dem Ergebnis kommen, dass sich diese Verwandtschaft am Ende gegen ihn selbst richten wird. Dass das Schlechte was er also hoffiert, langfristig sich gegen ihn selbst richten wird und ihm selber nur das bringen wird, was er selbst gesäht hat. Aber dazu gehört ein IQ und Weitsicht die eine Nummer grösser ist als diese Leute haben. Diese Leute sehen die Momentaufnahme, IHREN EIGENEN VORTEIL für den Augenblick. So wie sie sagen „ich habe nichts zu verbergen“ so sagen sie „man muss nehmen was man bekommt“ Sie haben lauter so kurzsichtige Sprüche auf Lager die erst mal Eindruck machen weil es geistige Potemkinsche Dörfer sind und auf Zuhörer zielen die so oberflächlich durch die Welt ziehen, dass so scheinbar kurz-markige Sprüche ohne genaueres Hinschauen gut ankommen. Das sind nicht Leute die es fertig bringen ein geistreiches Buch auch mal gelesen zu bekommen. Ihre Welt ist die der Zusammenfassung auf dem Buchrücken. Und selbst das ist den meisten schon zu viel. Ein „markig hohler Spruch“ gefällt ihnen noch besser.

    Wie ich schon sagte brauchen wir eine kulturelle Erneuerung, eine neue res publica literaria, eine Welt die auch geistig mehr bringt als nur Schossertum aus einen schnellen Moment raus und dann bricht alles zusammen, ein Strohfeuer was schnell mal auflodert und dann im Nu im Nichts verfällt.

    Die seelenverwandten Politiker (also auch die Befürworter bei uns hier!) sitzen mit Obama im gleichen geistigen Haus, sie mögen seine Aussagen und versuchen seine Taten „Teufel komm heraus“ zu rechtfertigen. Und mit Befürworter meine ich keineswegs nur unsere Politiker. Diese Art der seelenverwandten Befürwortung geht bis runter zum „kleinen Mann“. Deswegen wehre ich mich auch immer gegen so triviale Aussagen, dass der da oben der Böse und der kleine Mann da unten der Gute sei. So einfach ist die Welt eben nicht.

    Wenn ich z.B. als Tourist in die USA fahre und eine Obama Büste mit Originalunterschrift von Obama als Souvenir kaufe, dann habe ich als kleiner Mann dieses System gestützt, habe da MIT GEMACHT. Warum habe ich denn diese Büste gekauft? Hat er nicht noch gestern gesagt dass er es gut findet Menschen umzubringen und ich wusste das. Kann ich doch später nicht sagen „wir haben von all dem nichts gewusst!“ Und ich habe diese Büste DENNOCH gekauft, nicht wahr?

  5. EuroTanic sagt:

    Wer einen Menschen ohne Prozess, ohne Anklage, Verteidigung und Zeugenaussagen richtet, der ist ein verdammter Mörder. Wer das mehrfach tut ist ein verdammter Massenmörder.

  6. Lilly sagt:

    >“Ich bin wirklich gut im töten von Menschen.”<

    "Es gibt aber genug “seelenverwandte Menschen” z.B. andere Politiker die hier zustimmen und applaudieren würden."

    Könnte also sein, dass Mitspieler durch "Obamas Videospielen" sich herausgefordert fühlen könnten. Sozusagen mit dem Ziel ins Guinnes-Buch der Rekorde zu kommen.

  7. chris321 sagt:

    Heute laufe ich an einem Auto vorbei, steht hinten auf der Scheibe „Todesstrafe für Kinderschänder!“ Ich denke mir: Nun, das ist genau das Problem. Der jetzt schreit Todesstrafe für Kinderschänder, ein anderer Todesstrafe für Frauenvergewaltiger, der nächste Todesstrafe für Terroristen, der nächste Todesstrafe für Whistleblower und so verwässert diese Geschichte immer mehr bis am Ende die Todesstrafe zur Willkür wird. Wenn man diese Dinge nicht sauber gerichtlich und strafrechtlich abwickelt und immer mehr emotionale oder gerade moderne Spontanreaktionen zulässt, dann nimmt das immer mehr Formen einer unterentwickelten Gesellschaft an. Genau dahin entwickelt sich die USA gerade in rasantem Tempo. Und unsere Machthaber hier meinen mit dieser fortschreitenden Unterentwicklung auch noch mithalten / konkurrieren zu müssen.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM