ZK-Bank jetzt Systemrelevant: Erpressung durch SNB?

Safe banking

Der Wissensdurst der Amerikaner ist ungebrochen. Besonders hat man es auf die Bankdaten der US-Bürger abgesehen. Die UBS und die Credit Suisse haben damals bereits klein bei gegeben und entsprechende Datensätze geliefert, steht der Züricher Kantonalbank nun ähnliches Ungemach ins Haus? Zumindest könnte man das Vermuten denn, die Schweizer Nationalbank hat nun die ZKB als systemrelevant eingestuft und das bei einer Bilanzsumme von nur 150 Milliarden Schweizer Franken.


Die ZKB ist die größte Regionalbank der Schweiz und nur im Kantonsgebiet vertreten, jedoch national und teilweise international tätig. Insgesamt verwaltet die Bank ein Kundenvermögen von 191 Milliarden Franken und zählt damit zu den grösseren Vermögensverwaltern der Schweiz.

Die Fundamentaldaten geben keinen Aufschluss darüber, warum die ZKB nun Systemrelevant sein sollte. Laut der Bank sind von den 150 Milliarden Franken Aus­leihungen etwa 30 Milliarden bei der Nationalbank eingelegt und können notfalls sofort an Sparer ausbezahlt werden.

Eine mögliche Begründung findet sich in einem Artikel vom Blick.ch, dort heißt es:

„Too big to fail“: Darum ist die ZKB jetzt eine UBS
Die ZKB ist von der Nationalbank offiziell als systemrelevant erklärt worden.

Damit unterliegt sie dem revidierten Abschnitt 5 des Bankengesetzes, muss mehr Eigenkapital halten und ihr Geld sicherer anlegen als andere Banken.
[…]
Denkbar, dass die Finma die möglichen Bussen aus dem USA-Geschäft weit höher und das Eigenkapital der ZKB entsprechend tiefer einschätzt, als dies heute in den Büchern steht. Das ist der UBS passiert.
[…]
Ungemach droht der ZKB aus den USA. Die dortige Staatsanwaltschaft hat einen Antrag beim Gericht gestellt und fordert, dass die Partnerbanken der ZKB weitere Kundendaten rausrücken.[1]

Natürlich ist das nur eine Mutmaßung, aber das riecht sehr stark nach einer Erpressung. Wer also zu den glücklichen Einlegern der ZKB gehört und seine Steuererklärung etwas frisiert hat, könnte in Kürze bereits Besuch vom Fiskus erhalten. Damit wäre eine weitere Bank bereit die USA mit Daten von Steuersündern zu versorgen.

Carpe diem und danke an Frank H. für den Hinweis.

[1] http://www.blick.ch/news/wirtschaft/darum-ist-die-zkb-jetzt-eine-ubs-id2530209.html


3 Responses to ZK-Bank jetzt Systemrelevant: Erpressung durch SNB?

  1. anju sagt:

    Jetzt hats die ZKB erwischt

    SNB stuft grösste Kantonalbank als „Too Big To Fail“ ein – mehr Kapital nötig – endlich gleich lange Spiesse.

    mehr bei: http://insideparadeplatz.ch/2013/11/11/jetzt-hats-zkb-erwischt/

  2. Jens Blecker sagt:

    http://bazonline.ch/wirtschaft/unternehmen-und-konjunktur/USA-graben-Korrespondenzbanken-der-ZKB-an-/story/11142771

    Wie der «Tages-Anzeiger» berichtete, erhöhten die US-Behörden zuletzt den Druck auf die ZKB. Nun ist der Entscheid gefallen: Korrespondenzen der Bank müssen Informationen zu Steuersündern herausgeben.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM