Komet ISON, wo steckst du?

Asteroid near Earth

Es ist nun fast 30 Jahre her, da stand ich abends im Garten und mein Blick war starr in den Himmel gerichtet. Ein Jahrhundertkomet(Halleyscher Komet) zog am Firmament seine Bahn und der majestätische Schweif mich in seinen Bann. Mir war bewusst, dass ich vielleicht nie wieder ein solches Ereignis erleben würde und daher genoss ich es ausgiebig. Leider wird dieses Bild immer diffuser und so war die Freude über eine mögliche Auffrischung durch ISON groß. Leider ist von diesem Kometen im Augenblick noch nicht viel zu sehen. Leider richtet sich das Wetter nicht nach meinen Wünschen.


Wer bei wolkenlosem Himmel vor Sonnenaufgang in Richtung Osten blickt, kann nun Berichten nach den Schweif von ISON betrachten, welcher sich auf dem Weg zum Rendevouz mit der Sonne befindet. Erst kürzlich soll sich das erste Stück gelöst haben, in der Größe eines Wolkenkratzers. Wäre das Teil auf Kollisionskurs mit der Erde, dann dürfte man sich durchaus Sorgen machen, allerdings wird das Fragment nicht einmal den Vorbeiflug an der Sonne überstehen.

ISON´s Bahn am Himmel Wiki - AstroFloyd

ISON´s Bahn am Himmel Wiki – AstroFloyd

Wer morgens früh genug auf den Beinen ist, sollte bei freiem Himmel unbedingt einen Blick wagen. Ob ISON den Vorbeiflug an der Sonne übersteht ist noch stark umstritten. Am 28. November erreicht er seinen sonnennächsten Punkt mit 0,012 Astronomischen Einheiten(AE), das Entspricht 1,8 Millionen Kilometern. Schafft er die Umrundung, steht vielleicht ein weiteres Jahrhundertspektakel am Himmel an.

Carpe diem


5 Responses to Komet ISON, wo steckst du?

  1. laquibie sagt:

    Grenzwissenschaft aktuell:
    http://grenzwissenschaft-aktuell.blogspot.de/2013/11/zerbricht-der-komet-ison.html

    Jens, das mit dem Sehen mit blossem Auge wird wohl noch. 🙂

  2. bald eagle sagt:

    @laquibie

    „…zwei flügelartige Strukturen in der Gasumgebung des Kometen…“ ? hmmm…

    da kurieren diesbezüglich doch einige „gerüchte“ im WWW 🙂

  3. Frank H. sagt:

    Von mir aus soll uns doch eines Tages der Himmel auf den Kopf fallen. Verdient haben wir’s allemal. Anstatt die Sache mit natürlichem Wissen zu bewirtschaften, wird die Sache nur mechanisch zerstört.

    Vorher droht uns in ganz Südeuropa möglicherweise noch ein höllisches Feuerwerk von unten:
    http://www.volcanodiscovery.com/de/flegraeische-felder.html

  4. Tester sagt:

    Ja sag bloß… ist ja mal was ganz neues xD

  5. Tester sagt:

    Oder besser: „Oh Ison, oh Ison, wo zur ELENIN bist du?“

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM