Doomsday: Angelsächsische Geheimdienste fürchten Veröffentlichung von hochbrisantem Material

The secret, mystery and conspiracy.

Britische und US-Geheimdienstbeamte befürchten die Veröffentlichung einer „Doomsday-Sammlung“ durch den Whistleblower Edward Snowden. Er könnte noch streng geheime Dokumente und mittels bestmöglicher Verschlüsselung gesicherte Materialien gespeichert haben, so Russia Today. Diese versteckten Dokumente sollen angeblich die Namen von US-amerikanischen und verbündeten Geheimagenten, sowie Informationen zu sieben aktuellen und ehemaligen hochrangigen US-Beamten enthalten, laut Reuters. Kommt hier tatsächlich noch der große Leak, oder sind das die Argumente für die Öffentlichkeit um die Ausschaltung von Snowden in der Öffentlichkeit zu legalisieren?


Die Sammlung ist durch eine aufwendige Verschlüsselung geschützt, die nur mittels der Eingabe mehrerer Passwörter zu öffnen ist. Das gaben zwei Quellen – die anonym bleiben wollen gegenüber Reuters an.

Mindestens drei Personen – die den Quellen unbekannt sind – besitzen die Passwörter, welche jeden Tag nur über einen kurzen Zeitraum gültig sind. Die Beamten glauben, dass dieses versteckte Material unabhängig gespeichert und verschlüsselt wurde, von den Dokumenten die Snowden an die Presse weiter gab. Sowohl die NSA, als auch das Büro des Direktors vom Inlandsgeheimdienst lehnten eine Stellungnahme zu der Sammlung ab.

Eine der Quellen sieht diese Sammlung als Lebensversicherung für Snowden, sollte er festgenommen werden oder ihm andere Repressalien drohen. Regierungsmitarbeiter und andere Quellen geben an, dass sie glauben Snowden habe erst einen kleinen Teil der als vertraulich klassifizierten Dokumente veröffentlicht zu denen Snowden während seiner Zeit als Systemadministrator der NSA zugriff gehabt habe.

Keith Alexander – Chef der NSA – sagte diesen Monat, er glaube dass Snowden zwischen 50.000 und 200.000 vertrauliche Dokumente der NSA und dem britischen Gegenstück GCHQ heruntergeladen habe. Manchmal verwendete Snowden Passwörter und Zugriffsdaten ahnungslose Mitarbeiter , um an Dokumente und Informationen zu gelangen für welche er nicht über die Berechtigung verfügte.

Die Webseite Cryptome die schon lange vor Wikileaks oder Snowden geheime Dokumente öffentlich machte, schätzt das bisher etwa 500 Dokumente von Snowden öffentlich zugänglich gemacht wurden.

Das schlimmste kommt erst noch, sagt ein ehemaliger US-Regierungsmitarbeiter der mit dem Ermittlungen vertraut ist.

Glenn Greenwald – einer der Reporter denen Snowden die geheimen NSA Dokumente zuspielte – gab an, Snowden habe extreme Sicherheitsvorkehrungen getroffen um sicher zu gehen dass unterschiedlichste Personen überall auf der Welt diese Archive bekommen um sicherzustellen, dass diese Storys unweigerlich veröffentlicht werden.

Greenwald sagte dazu, „Ich kann nicht mit Sicherheit sagen ob er mehr Dokumente hat, als jene die er mir zuspielte…..Ich glaube allerdings – er hat.“

A.d.R Ich habe den Text bei Russia Today sinngemäß und in Teilen übersetzt. Was nun die Konsequenzen sein werden, zeigt die Zeit. Ich an Snowdens Stelle würde meine Lebensversicherung behalten, da selbst die Veröffentlichung von unglaublichem Material nicht zu signifikanten Reaktionen in der Bevölkerung oder bei den Regierungen geführt hat. Warum also sollte er das Einzige was ihn am Leben erhält weiter geben, wenn es offensichtlich doch niemanden wirklich interessiert?

Carpe diem

Artikel bei Russia Today : http://rt.com/usa/snowden-doomsday-classified-documents-294/


9 Responses to Doomsday: Angelsächsische Geheimdienste fürchten Veröffentlichung von hochbrisantem Material

  1. Perthro sagt:

    Um Deutschlands Massen zu mobilisieren, muss man schon ein Fussballevent organisieren, anscheinend gehts „uns“ immer noch zu gut.
    Das die Regierenden nicht viel machen ist nicht wirklich verwunderlich, dass es den Massen am Arsch vorbeigeht schon eher. Allerdings wird es auch so sein das gerade Aktivisten der ersten Stunde längst aufgegeben haben.
    Hinzu kommt das sich die Demos verlaufen…es ist quasi ein Dauerzustand.Zumindest hier in Berlin sind laufend Leute mit den unterschiedlichsten Forderugen auf der Straße. Also eine total zersplitterte Bürgerbewegung kann man erkennen. Viele gute und realisierbare Gedanken,aber kein gemeinsames Ziel wird gefunden.
    Die bisherigen Eröffnungen durch Snowden sind auch einfach nicht so spektakulär. Erschreckende Bestätigung von lange gehegten Vermutungen und auch historischem Hintergrundwissen, nicht weniger aber auch nicht mehr sind seine bisherigen Eröffnungen. Dankbar bin ich ihm auf jeden Fall für diese Bestätigung. Nach Deutschland zu reisen würde ich ihm aber auch nicht empfehlen.

  2. Frank H. sagt:

    Danke für den Artikel.
    An diesre stelle erlaube ich mir den Vorwurf eines „limited hangouts“ weiterhin aufrecht zu erhalen.
    Warum sehe ich das so?

    Dazu ein Zitat:
    „Keith Alexander – Chef der NSA – sagte diesen Monat, er glaube dass Snowden zwischen 50.000 und 200.000 vertrauliche Dokumente der NSA und dem britischen Gegenstück GCHQ heruntergeladen habe. Manchmal verwendete Snowden Passwörter und Zugriffsdaten ahnungslose Mitarbeiter , um an Dokumente und Informationen zu gelangen für welche er nicht über die Berechtigung verfügte.“
    Wie kam er an fremde Passwörter? In Geheimdienstkreisen traut einer dem anderen nicht, schon aus eigener Sicherheit! Es ist nicht unüblich das 2 Agentengruppen durchaus essentielle 2 Aufträge im selben Zielgebiet betreuen und man einen erfolgreichen Doppelgegenschlag verhindern muss.
    Wie kommt er an diese angeblich noch verborgenen Hochsicherheitsunterlagen als Mann der nur in Reihe 2 arbeitet?
    Mögliches logisches Ergebnis: Er hat interne Helfershelfer und ist nur der freiwillige Frontmann.
    Jetzt bleibt die Frage aller Fragen: Ist es eine Palastrevolte Frustrierter gegen das Netzwerk oder ein gewollter Aufruhr durch das Netzwerk!

    Dazu ein weiteres Zitat:
    „Glenn Greenwald – einer der Reporter denen Snowden die geheimen NSA Dokumente zuspielte – gab an, Snowden habe extreme Sicherheitsvorkehrungen getroffen um sicher zu gehen dass unterschiedlichste Personen überall auf der Welt diese Archive bekommen um sicherzustellen, dass diese Storys unweigerlich veröffentlicht werden.“

    Webster Terplay spielt mit ähnlichen Gedanken:
    http://tarpley.net/2013/07/02/snowden-assange-coginfil-psyop-falters-amid-skepticism-from-putin/

  3. Perthro sagt:

    Im Grunde muss man fast davon ausgehen, das Snowdens Informationen gewollt ans Tageslicht kommen.
    Warum? Eine Antwort darauf gibt ein Blick auf die Monopolisierung der Weltwirtschaft, insbesondere die Medienmonopole.
    Die Technik ermöglicht wie wir jetzt „alle“ wissen eine totale Überwachung aller Aktivitäten eines Menschen.
    Eine Revolution kann er mit den bisherigen Informationen nicht herbeiführen, aber bei etlichen Leuten zu Angst auch vor der Hilflosikeit geführt.
    Bestimmt wird so einigen klar wie sehr sie dem System ausgeliefert sind, nur wie dagegen wehren. Der Kampf scheint aussichtslos und man resigniert.

  4. Frank H. sagt:

    Hier die Niederschrift des Audiopodcast Tarplays: http://www.veteranstoday.com/2013/06/18/snowden-cia-shill/
    Im Netz findet sich auch eine deutsche Übersetzung.
    Und wer es nicht glaubt, auch das iranische Portal PRESS TV berichtet ausführlich darüber!!
    http://www.presstv.ir/detail/2013/06/18/309609/how-to-identify-cia-limited-hangout-op/

  5. Frank H. sagt:

    Putin ist ein KGB Fuchs. Und er nutzt Snowden weidlich aus, indem er seine Agenda sozusagen offenbar umgepolt hat!!
    Ich denke die CIA ist also nicht intern gespalten, sondern es war ein Versuch feindliche Minen hoch gehen zu lassen.
    Nicht Snowden, sondern Putin hat die Spionage mit Merkels Handy lanciert. usw. usf.

    ASR trägt manche seiner Artikel so scharf vor, das man sie als abgetippt statt selbst gebastelt ansehen darf. Abre das muss jeder selbst mit sich klarmachen.

  6. Perthro sagt:

    Ich denke nicht das Snowden noch leben würde, wenn er ernsthaft die Eliten in Bedrängnis bringen könnte.
    Das Snowden in Russland z.Z. sicher ist, ist kein glücklicher Umstand, sondern gewollt. Die Zurückhaltung der Geheimdienste wäre sonst nicht erklärbar, schließlich sind sie sich doch sonst auch für keinen Meuchelmord zu schade und in der Ausführung geradezu perfektioniert dank miniaturisierter Technik.

  7. Frank H. sagt:

    Doch noch die deutsche Übersetzung gefunden:
    http://www.politaia.org/allgemein/snowden-ein-cia-lockvogel-von-webster-tarpley/

    Darin kommen viele weiter Personen und Umstände vor.
    Tarplay gilt als einer der schärfsten Kritiker Zbigniew Brzinskis, selbiger war Drahtzieher des Friedens von Camp David, das die Vormachtstellung der Elite in Nahost sicherte.
    Gleichzeit Vorbereiter des russischen Afghanistan Desasters. Netterweise ist er und Kissinger nicht gerade Freund. ABEr beide vertreten die gleiche Agenda: eine durch Kriege und Lügen herbeigeführte Globale Neue Weltordnung.

    Nochmals: die Herren dahinter interessiert die USA wie Europa oder Asien nur als Steigbügelhalter für ein großes Endziel. Die Dipole Israel und Deutschland nützen ihnen dabei erheblich!

  8. Frank H. sagt:

    Julian Assange kommt aus der Gosse! Und aus dem kreis Assange steigt ein Deutscher aus, der heute bei den Piraten herumtingelt.
    Warum besucht eine Größe wie Henry Kissinger den ex Chef der Praten? Eine Chaotenpartei, die wie die Grünen aufgebaut ist!!
    Der Gründer der Piraten war ein hochrangiger Microsoftmitarbeiter.

    Kissinger bedient die Weiche Seite der Agenda, Brzinski bedient wohl mehr die Hardliner. Der Linksliberale Rothschield bedient die Weicheier, der Rechtsliberale Rockefeller die Hardliner.

    Liberalismus: eine politische Spielart einer großen Illusion einiger einflussreichen Familien, die sehr böse enden wird.

    Anmerkung: Tarplay gehört wohl der amerikanischen Sozialistsichen Parteifront an. Somit kann Tester nicht wieder schimpfen, es sei hier vieles zu rechtslastig.

  9. R2D2 sagt:

    du glaubst nicht selber, was du da schreibst, oder!?
    tarpley gehört eher der NATIONALsozialistischen Parteifront an. war unter anderem anhänger dieser faschistischen, rechten larouche sekte! zieh dir mal ein paar aussagen von aussteigern dieser sekte rein!! da wird dir geholfen.

    auf den text von politaia will ich nicht weiter eingehen. tarpley scheint ein seniler, verwirrter, paranoider alter mann zu sein. selten so einen bullshit gelesen!!! allein die aussage, die nsa hätte ihn somit als agenten in russland eingeschleust, ist so was von verquer. für wie blöd hält er die russen?? für wie blöd hält er die nsa?? kein geheimdienst würde einen so offensichtlichen schwachsinn machen, ausser vielleicht der bnd.

    und danke für den link, damit hast du wieder für rechtslastigkeit in diesem forum gesorgt. erspar mir bitte zukünftig links zu diesen rechten ratten von politaia!!!

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM