Nelson Mandela: Gab es dunkle Flecken auf seiner weißen Weste?

leserbrief

Mandela gilt landauf, landab als Freiheitskämpfer und Friedensnobelpreisträger. Ein Kämpfer für Demokratie nach westlichem Muster. Nach offizieller Lesart hat er gegen das weiße Apartheitsregime der britischen Kolonialherren und für die Gleichberechtigung der schwarzen einheimischen Urbevölkerung gekämpft. Doch wie sah es hinter der Fassade Mandelas wirklich aus? Wie wollte er zu Beginn seiner Laufbahn vor der Inhaftierung seine Ziele erreichen? Wer waren Freunde, sowie Förderer und welche Ideologie stand dahinter? Für die Meinungsbildung jenseits des Mainstreams soll ein Interview eines Augenzeugen beitragen.


Gastartikel von Jean Paul, 18.12.2013

Die dunkle Seite Nelson Mandelas in Südafrikas Politik des 20. Jhdts.. Eine Video Reflektion von Stefan Molyneux, der einige Jahre mit seinem Vater in Südafrika verbracht hatte.

Diese Dokumentation könnte auch erklären, warum Nelson Mandela auf der Feindliste der US Behörden blieb, auch zu Zeiten seiner Regentschaft in Südafrika. Dieses Video dürfte sicherlich bei einigen Alternativen meinungsmachern unbehagen auslösen. Ich sage nur, Objektivität bedeutet nämlich nicht einseitig auf den US Staat ohne Hinterlegung einzudreschen.

(A.d.R. Gastartikel müssen sich nicht mit der Meinung des Seitenbetreibers decken. Die Autoren sind selbst für ihre Inhalte verantwortlich. )


7 Responses to Nelson Mandela: Gab es dunkle Flecken auf seiner weißen Weste?

  1. EuroTanic sagt:

    Jeder, der vom Mainstream als heiliger ausgestellt wird ist für mich potentiell verdächtig. Es gibt genügend Stimmen, die Menschen wie Mutter Theresia, Nelson Mandel usw. als Unmenschen enttarnen. Nur mal „truth about Mandela“ etc. suchen.

  2. Jean Paul sagt:

    5 Punkte sind mir in seiner Reflektion so wichtig:

    1. Der jakobinische Sozialismus ist genauso menschenverachtend wie der Nationalsozialismus, ja sogar noch schlimmer (Robespierre und Stalin waren doch keine gütigen Regierungschefs).
    2. Der National-Sozialismus steht dem jakobinischen Sozialismus in nichts nach, er ergänzt sich nur um eine pseudoreligiöse rassistischen Komponente (Hitler).
    3. Pseudoreligöser Rassenhass und Kolonialismus aus rein wirtschaftlicher Gier wird als Unrecht abgelehnt.
    4. Aus der Balance laufende Regime wählen sich immer paranoide Vorbilder aus

    Was im Video leider fehlt, aber als Grundlage notwendig ist um ihn zu m. M. n. besser zu verstehen:
    Der Faschismus (Franko in Spanien, Bush sen. und jun. in den USA) ist kein linker oder rechter Sozialismus, sondern eine entartete Thyrannei eines einzelnen bürgerlichen Soziopathen – ein Militär und Polizeistaat, bei dem der Sozialismus keinen Einfluß hat, sondern das verrohte steinreiche Großbürgertum sich vor der Masse der Armen schützen möchte.

    Die ab dem 18. Jhdt. ersetzte Adelsgesellschaft, die sich durch Abgrenzungsbewegungen gegen die aufkommende bürgerliche Macht am Ende in den Feudalismus verrannte, hat eine völlig andere Grundlage zur Machtausübung, als obige bürgerlichen entarteten Regierungsformen. Grundlage ist ein geordnetes 3 Standesmodell in Punkto: König samt Hofstaat, sowie Militär als weltliche Führung im inneren und äußeren; Ordnung des Sozialsystems, Gesundheitsfürsorge und Ausbildung durch die Priester und Klöster; Ernährung, Handel und Handwerk Bevölkerungsebene.
    Eine Zerstörung des 3 Standesmodells war in der Hochzeit des Mittelalters nicht gewollt, im Gegenteil. Klerus und Adel bemühten sich gerade nach dem Zusammenbruch des röm. Imperiums wieder eine geordnete Linie aufzubauen (Karl der Große).

    Wünsche allen Lesern und Kritikern einen geruhsamen Tag.

  3. quer sagt:

    „Grundlage ist ein geordnetes 3 Standesmodell…“

    Gut beobachtet. Deshalb ist das Staatswesen Preußens unter Friedrich II. geradezu vorbildlich. Lange vor der Franz. Revolution und der Entstehung des Sozialismus unter den Jakobinern hat F. den Rechtsstaat begründet: Alle Einwohner (einschl. des Königs) sind vor dem Gesetz gleich. Er hat das brachial durchgesetzt.

    Von dieser Maxime hat sich Deutschland inzwischen weit entfernt.

  4. Tranfunzel sagt:

    Ja, das mit der schmutzigen Vergangenheit Mandelas wußte ich. Welcher Geist wohnt denn in der UNO??
    Nahezu alle „Volksbefreiungsfronten“ haben einen extremen linken Hintergrund.
    Man denke an die PLO und Yassir Arafat. Was war das für eine Person, hat Terroranschläge und Flugzeugentführungen teils mit der RAF und anderen Linksextremem durchgefürt.
    Was hat Arafat mit dem Koran bzw. Islam zu tun? Nix.
    Außer das man nicht zugleich bekennender Atheist (Kommunist) und Moslem sein kann!
    Das kapieren manche Moslems nicht. Genau das Gleiche mit Gaddafi in Lybien. Eigentlich ein Sozialist aber dann eine „islamische Rebublik“.
    Oder man denke an die PKK die „Kurdische Arbeiterpartei“. Das ist definitiv eine linke Terrororganisation.
    Es geht ihnen nicht primär um ein „freies“ selbstbestimmtes Kurdistan sondern um linke Ideale.
    Die Kurden selber sind meist Yesiden und keine Moslems.
    Wer das nicht glaubt, der kann sich eine Demo von denen z.B. in Hannover anschauen. Ein rotes Fahnenmeer und wenn man sich mit Demonstranten über Syrien unterhalten will, merkt man wie politisch indoktriniert sind.
    Ich bin gläubiger Christ, lese viel Bibel und nehme von daher auch meine Einstellungen.
    Mit Kirche oder Religion habe ich absolut nix am Hut. Religion gleich welcher Art wird gerne von den Mächtigen benutzt um sich zu rechtfertigen. Trotzdem habe ich auch theoretische Schriften eine Karl Marx gelesen. Die Analyse und Fehler des Kapitalismus heraus zu arbeiten finde ich richtig.
    Nur die Lösung darin zu suchen alle zu enteignen und einen allmächtigen Mutterstaat zu schaffen ist alles andere als frei und ziemlich krank.
    Man denke an den Slogan „Die Partei,die Partei,,“ und Plakate zur plichtbewußten Erfüllung des 5 Jahres Planes.
    In diesen Sytemen zählt „der Einzelne“ nichts, sondern das Kollektiv und der Staat.
    Nationalsozialismus und Kommunismus entscheiden sich in der Auswirkung auf den einzelnen Menschen kaum. Deswegen zählt man beide auch zusammen zum sog. Totalitarismus.
    Die Frage in wie weit der „Einzelne“ Besitz haben darf oder soll ist schwierig zu beantworten.
    Das NT sagt „habt nicht das Geld oder Besitz lieb“ (es kann Euch eh genommen werden)
    Andererseits erlaubt die Bibel sehr wohl Privatbesitz. „der Arbeiter ist seines Lohnes wert. usw.“
    Auch „wer nicht arbeiten will, soll nichts essen“.
    Die Bibel fördert nicht die Faulheit des Einzelnen. Was aber ist, wenn sich wie heute für die Meisten sich Fleiß und Arbeit nicht lohnen? Mit normaler Arbeit wird man nicht reich.
    Warum funktioniert Sozialismus in der Realität nicht? Wenn es sich nicht lohnt zu arbeiten, weil man ja kein Eigentum anhäufen kann, dann arbeiten alle zwangsweise nur nach Plan.
    Der Kommunismus ist nicht nur „gottlos“ (Christen, Moslems etc landen ganz schnell in Internierungslagern, Aktuell mal lesen wie viele allein aufgrund der Tatsache Christ zu sein in Nordkorea im KZ / Gulag sitzen oder hingerichtet werden), sondern er duldet nichts oder andere Weltanschauungen neben sich.
    Das Kommunismus lebt vom „Kommunistischen Idealmenschen“. Manche Personen werden auch zu sozailistischen Idealen hochgehimmelt(Vergottung von Menschen!) Nun gibt es aber kein „menschliches Ideal“, sondern es ist wie Ethik und Moral laufend wandelbar. Dazu dient auch Meinungsmache bzw. Propaganda.
    Bei den Nazis doch genau das Gleiche. Christen, denen die Bibel mehr wert war als Richtlinien der NSDAP sind auch ins KZ gekommen.
    Der deutsche Nationalsozialismus eines A.H. war auch im Grunde atheistisch, bzw. das geistige Vakuum wurde mit synthetischem „germanischen Götterglauben“ aufgefüllt.
    Wer weiß denn, das A.H. Nichtraucher, Antialkoholiker und Vegetarier war? Dazu hatte er auch Teile aus der Anthroposophie eines Herrn Steiner übernommen. Ja, ganz genau,den meine ich,der hinter den sog. „Walldorf Schulen“ steckt.
    Davor hatte sich A.H. auch mit Madame Blavatzki befasst.
    Ich kann jedem nur empfehlen die Bibel als Grundlage zu nehmen für weltliche Dinge, auch wenn man nicht glauben kann oder will.
    Ist denn z.B. Homosexualität ein erstrebenswertes Ideal?
    Oder die Vergötterung der Sexualität bis der Arzt kommt?
    Oder das Raffen von Schätzen und versuchen seinen Nächsten bei der nächsten Gelegenheit auszutricksen?
    Amerika hat den Fehler gemacht „nach allen Seiten offen“ zu sein. Wo sind denn die meisten Sekten ?
    Natürlich bin ich nicht obrigkeitshörig und stinksauer unten zu sitzen und finanziell nicht nach oben zu kommen.
    Aber „jakobinischer Sozialismus“ ist definitiv keine Lösung. Es heißt ja auch über die französiche Revolution „die Revolution frißt ihre eigenen Kinder“, als viele „Bürger“ ihren Kopf auf der Guiliotine verloren haben.
    Ich hoffe es tut sich was in 2014. Kein Syrienkrieg ist schon mal ganz gut. Dann Saudi Arabien an den Pranger und aufgeräumt mit dem Mist.Iran sollte auch in Ruhe gelassen werden, sonst ziehen die Israelis womöglich noch ihre Samson Doktrin durch.

  5. Vonderklippe sagt:

    Hallo Tranfunzel,

    du scheinst eine interessante Meinung zu vertreten. Aber ich denke dein Wissen ueber manche Themen z.B die PKK und Kurdistan istsehr lueckenhaft. Die PKK hat eine lange entwicklung hinter sich und hat seinen Uhrsprung in den 68er revolution und den Militärputsch 1960 und 1980. Zu der Zeit der 60 Entwickelte sich ein Linker Sozialister Strom in der Tuerkei, wie in den meisten Laendern auch. Damals waren in dieser Bewegung alle Moeglichen etnischen Gruppierungen unter einem Motto vereint, naemlich die komplette Unabhaengigkeit der Tuerkei aus Wirtschaftlicher und politischer Sicht. Der Sttat sah naturlich in dieser Bewegung eine Bedrohung. Die Tuerkei ist damals wie heute ein Nato-Staat und eine unabhaengige starke Tuerkei waere den wahren Machthabern ein Dorn im auge. Also hat man das gute alte Teile und Hersche prinzip angewandt und die sozialische unabhaengigkeitsbewegung zerteilt. Darauf kan der 80er Putsch wo ALLE staatsfeinde ausradiert und erhangt worden sind. Dann begann die Kurden bewegung die sich von den Tuerkischen Staats betrogen gefuehlt hat. Naturlichen gab es doch einfluesse von ausen und die Bewegung der PKK enstand. Das ist jzt so kurz gefasst

  6. zeitzeuge sagt:

    Politik muss neutral sein um zu funktionieren!

    Ist ein Widerspruch in sich.

    Es darf niemand benachteiligt noch bevorzugt werden, unabhängig von seiner Glaubensrichtung, Gesinnung noch Veranlagung! Das ist der passive Teil!

    Entscheidend ist aber der Zirkelschluss.

    Niemand darf einen anderen bevorzugen noch benachteiligen, unabhängig von seiner Glaubensrichtung, Gesinnung noch Veranlagung! Das ist der aktive Teil!

    Soweit zur Theorie!

    In der Praxis gestaltet sich das sehr schwierig!
    Was macht man mit Menschen, die sich nicht an den aktiven Teil halten ohne sie an ihrem Recht an den Passiven Teil zu hindern?

    Zum besseren Verständniss empfehle ich den Song

    „Hank Williams Said It Best Lyrics“

    von Guy Clark

  7. Irmonen sagt:

    und wenn es dunkle Flecken in Mandelas vita gegeben hat so what?
    irren und wirren ist nun mal menschlich, und die Apartheid war auch nicht das Paradies.

    Die Antrittsrede von N. Mandela als Präsident 1994 beinhaltete diesen Teil

    Unsere tiefgreifendste Angst ist nicht, dass wir ungenügend sind,
    unsere tiefgreifendste Angst ist,
    über das Meßbare hinaus kraftvoll zu sein.
    Es ist unser Licht, nicht unsere Dunkelheit,
    die uns am meisten Angst macht.
    Wir fragen uns, wer ich bin,
    mich brillant, großartig, talentiert, phantastisch zu nennen?
    Aber wer bist Du, Dich nicht so zu nennen?
    Du bist ein Kind Gottes.
    Dich selbst klein zu halten, dient nicht der Welt.
    Es ist nichts Erleuchtetes daran, sich so klein zu machen,
    dass andere um Dich herum sich nicht unsicher fühlen.
    Wir sind alle bestimmt, zu leuchten, wie es die Kinder tun.
    Wir sind geboren worden, um den Glanz Gottes, der in uns ist,
    zu manifestieren.
    Er ist nicht nur in einigen von uns, er ist in jedem einzelnen.
    Und wenn wir unser Licht erscheinen lassen,
    geben wir anderen Menschen die Erlaubnis, dasselbe zu tun.
    Wenn wir von unserer eigenen Angst befreit sind,
    befreit unsere Gegenwart automatisch andere.

    (

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM