Ein Frohes Fest und schöne Stunden

Weihnachtsmann - Weihnachtsschlitten - Sternschnuppe

Liebe Leser, wie Ihr sicher bemerkt habt, war es die Tage ein wenig ruhig um meine Seite. Es war nicht so, dass es nichts gegeben hätte worüber ich schreiben könnte. Leider gab es aber nicht wirklich was schönes und daher habe ich darauf verzichtet. Genießt die schönen Tage im Kreise der Familie.


Bei uns trifft sich traditionell die Familie an Weihnachten. Aus allen Teilen Deutschlands wird angereist und gemütlich beisammen gesessen und geschlemmt. Bereits seit 9.00 Uhr heute morgen stehe ich in der Küche und smorkele vor mich hin, auch das ist Teil dieser Tradition. Im Hintergrund läuft weihnachtliche Musik und der Duft von Weihnachten liegt in der Luft. Diese Form der Entspannung tut unglaublich gut.

Ich wünsche Euch und euren Lieben aus ganzem Herzen schöne Stunden und Tage. Zwischen all den Krisenherden und den Problemen auf dieser Welt, darf Freude nicht zu kurz kommen.

Mit den herzlichsten Grüßen

Jens

Carpe diem


10 Responses to Ein Frohes Fest und schöne Stunden

  1. Babs sagt:

    Hallo Jens,

    gönn Dir, Deiner Familie und Deinem Team mal ein paar ruhige Tage. Das neue Jahr wird noch genug Hektik bringen.

    Alles Gute Euch und viiiiiiiiiieeel Spaß.

    Babs

  2. shiron sagt:

    Lieber Jens, ich wünsche Dir und Deiner Familie gesegnete Weihnachten und erholsame friedliche Tage. Ich danke Dir für Deinen unermüdlichen Einsatz.
    Weihnachtliche Grüße aus dem wilden Süden.

  3. Scheibe sagt:

    Lieber Jens mit Familie,
    liebes IKNews Team,

    wir wünschen euch erholsame, friedliche Feiertage und freuen uns auch nächstes Jahr eure investigativen hochwertigen Journalismus lesen zu dürfen.

    Vielen in unserem Freunden- und Bekanntenkreis wurden durch EUCH die Augen geöffnet. DANKE !!!

    Auch den Mitlesern wünschen wir ein friedvolles Fest mit ihren Liebsten!

    Herzliche Grüße aus Ingolstadt

    Marco + Sylvia Scheibe mit Familie

  4. Berg sagt:

    Frohe Weihnachten euch allen auch von mir mit ein paar kurzen (nennen wir sie)

    Aphorismen

    Viele Worte werden gemacht , es wird mehr geschrieben, geredet und bleibt doch um so mehr weniger haften als früher.

    Der Sinn vieler Worte ist verloren gegangen weil das Wort als solches in seiner Bedeutung eine Halbwärtszeit eines „gefällt mir“ Klicks bekommt.

    Die Summe der Lebenserfahrung reduziert sich auf den Augenblick einer einzigen Erkenntnis wenn man versucht sich selbst zu belügen. Somit wird Lebenserfahrung Lebensbetrug.

    Will man die Menschen verstehen, muss man sie beim Sterben beobachten.

    Von einer Revolution kann man träumen, sie ausführen bekommt die Ungerechtigkeit freie Fahrt. Sie wird dennoch immer der Wunschtraum und die Antriebfeder in einem wachen Geist bleiben müssen.

    Der innere Friede wird nur dadurch erreicht indem man dem Menschen Vergebung und Reue
    zugänglich macht. Wenn beides (Vergebung und Reue) stirbt, wird auch die Möglichkeit des inneren Friedens sterben und man strebt einen Zustand an, der sich nie mehr verwirklichen lässt.

  5. tom sagt:

    Dir lieber Jens und deinen Lieben wünsche ich von ganzen Herzen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest.

    Ganz liebe Grüße aus den Bergen – Tom 😉

  6. illumis sagt:

    i have Cookies and i wish you all a Stoner Christmas Weekend.
    Turn in , Drop out and stay in.
    https://fbcdn-sphotos-b-a.akamaihd.net/hphotos-ak-ash3/1476329_564707473599655_745554100_n.jpg
    Mary XMas

  7. illumis sagt:

    me scusi ich meinte Natürlich Woche, die bald auch endet,rofl. Alles Beste euch Lieben.

  8. Frank H. sagt:

    Wünsche den Lesern, Kommentatoren und der Redaktion segnesreiche und geruhsame Weihnachtsfeiertage in Kreis der Familie.
    Mary Christmas.

  9. CheSunny sagt:

    „Je älter wir werden, desto kleiner werden unsere Wunschlisten. Die Dinge die wir uns wirklich wünschen, kann man nicht kaufen.“

    Frohe Tage euch allen. Genießt die Zeit.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM