Chinesische Mondmission: Die USA waren nie auf dem Mond

shouting man

Als ich eben in mein E-Mailprogramm schaute, dachte ich das klingt irgendwie witzig. Im Link stand zu lesen: Chinesische Mondmission findet keine Hinweise auf amerikanische Mondlandung. Da es nicht überraschend wäre, dass auch in diesem Punkt die USA gelogen haben bis sich die Balken biegen, las ich mir die Meldung durch.


Die Einleitung machte noch einen recht offiziellen Eindruck, dort wurde der chinesische Außenminister Wang Yi zitiert. Der staatlichen Nachrichtenagentur soll er gesagt haben, „Sie waren niemals da.“ „All die Verschwörungstheorien darüber, dass die Amerikaner solche Sachen machen um gut da zu stehen, scheinen sich als wahr zu erweisen.“

Schon im Absatz vorher kam ich etwas ins Schleudern, da dort geschrieben wurde das nicht einmal Golf Aktivitäten zu finden seien. Da war ich allerdings nicht sicher, ob vielleicht irgendein Rover der Ammis zufällig Golf hieß. Ähnlich wäre es ja nun würde es heißen, no sign of any „rabitt“ activity whatsoever.

Etwas weiter im Text wird dann offensichtlicher, dass es sich um einen Jux handelt. Es wird erklärt, dass der Jade-Hase extra mit Schneidwerkzeugen ausgestattet wurde, um jede US-Flagge zu schreddern und durch chinesische zu ersetzen.

„Unsere Strategie war einfach: Alles was sie(die USA) zu tun hätten, wäre uns zu fragen ob wir Ihnen das Geld leihen um es zu tun.(für eine Mondmission)
Und wir würden sagen Nein. Ha ha ha ha! Schweinehunde. Es ist eine Schande, dass wir nun keine Chance bekommen sie noch einmal zu demütigen.“

Der letzte Satz ist eigentlich der witzigste, dort steht:

Jay Carney – Pressesprecher des Weißen Hauses – verweigerte jeden Kommentar, aber man hörte er murmele vor sich hin, dass „diese Bastarde alles kopieren würden.“ (In Bezug auf eine Fake-Mondstation in der Wüste Gobi) 😀

Wirklich niedlich geschrieben, aber natürlich völliger Mumpitz. Googelt man kurz den Namen der Zeitung wird schnell offensichtlich, was einen beim Lesen der Meldung schon beschleicht : NewsBiscuit | UK News Satire, Parody and Spoof News 🙂

Die Story ist wirklich witzig, traurig ist nur die Tatsache, dass die ersten Webseiten beginnen die Story als echt zu multiplizieren.

Carpe diem

http://www.newsbiscuit.com/2013/12/19/chinese-lunar-rover-finds-no-evidence-of-american-moon-landings/


53 Responses to Chinesische Mondmission: Die USA waren nie auf dem Mond

  1. aristo sagt:

    Was uns als Mondlandung verkauft wurde, fand nicht auf dem Mond statt.

    Deswegen haben die Amerikaner eine Flugverbots- und Sperrzone für ihre Mondlandeplätze verhängt, aus „Denkmalschutzgründen“.

  2. Schwarzblut sagt:

    Die gesammte bemannte Weltraumfahrt ist eine Lüge…

    http://www.youtube.com/watch?v=qeQXlnPqm_c

    Und es war garantiert noch kein Amerikaner auf dem Mond…sonst gebe es ja mal scharfe Fotos der Landestellen von den Satteliten die um den Mond kreisen, aber da kriegt man ja nur ein Pixelbrei vorgesetzt wie bei BILD es der Fall war, wo man ja angeblich die Flaggen, bis auf die der Apollo 11 ( soll ja umgekippt sein beim Start der Kapsel…lol ) sehen soll. Als ich die Bilder gesehen habe, habe ich genau 0 gesehen weils einfach zu grobpixelig war.

    Fakt ist, es war noch nie ein lebender Mensch im All und wird es auch nicht so schnell…

  3. thx1139 sagt:

    Und was ist 1969 wirklich passiert?
    Als die Saturn5 abhob waren keine Astronauten an Bord
    alles vollautomatisch
    Die oberste Stufe flog zum Mond und der Eagle ist mehr oder weniger gut gelandet
    Eine solche Mission war den Russen schon 1966 gelungen
    Dann wurde ordentlich von Mond gefunkt
    dann flog die Rakete zurück ohne Eagle
    und die Astonauten wurden aus einem B52 Bomber in einer Kapsel abgeworfen
    Die Welt hatte ihre Sensation und dazu sind halt nur die Amerikaner fähig

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM