Von der Netzkultur und den Verwirrten

Grunge Stempel rot WAHNSINN

Was sich heutzutage im Internet abspielt, lässt sich eigentlich nur schwer in Worte fassen. Der gesunde Menschenverstand scheint wie die Intelligenz ein Relikt vergangener Tage. Fast könnte man meinen das Motto lautet „wer selber denkt, ist zu faul zum googeln“. Ist das wirklich die Zukunft und gibt es keinen Weg zurück?


Ich bin wirklich ein Fan der Meinungsfreiheit, das ist es was die Gesellschaft stark macht. Nur aus dem Dialog kann neues entstehen und Dogmen stehen dem eigentlich im Wege. Blicke ich aber heute ins Internet, dann frage ich mich wirklich langsam ob die „alten Regeln“ noch Bestand haben. Blogger, Online-Journalisten und andere Meinungsmacher, haben eine Verantwortung. Ebenso haben auch die Leser eine Verantwortung, nämlich nicht blind zu glauben. Beide Attribute scheinen sich völlig in Luft aufgelöst zu haben. ?!?

Das es Verwirrte gibt, die meinen im Netz jeden Unsinn als „Retter der Menschheit“ übermitteln zu müssen, ist kein neues Phänomen. Da gibt es zum einen die völlig verstrahlen und zum anderen, jene die es für den eigenen Profit nutzen. Was aber, um Herrgotts willen treibt solchen Menschen auch noch die Leser in die Arme?

Ist es wirklich zuviel verlangt auch mal zwischendurch selbst den Schädel einzuschalten?

Ich möchte ein aktuelles Beispiel bringen, um zu zeigen wo die Reise langgeht. Der Artikel wurde auch mehrfach bei Net-News eingereicht, darum bin ich überhaupt darauf gestossen:

“EU pflanzt ab Mai 2014 allen Neugeborenen Mikrochip ein!”

Werfen Sie das mal bei Google rein und sehen Sie sich an, wie viele Seiten das kopiert haben. Als Quelle werden eine französische und eine italienische Seite genannt. Selbstverständlich sucht man dort VERGEBLICH nach Quellen.

Wo soll das hinführen? Ein Verwirrter postet Unsinn, tausende Verwirrte multiplizieren das und zehn- oder hundertausende lesen diesen Müll und nehmen das für bare Münze!

Ich kann Ihnen versichern, die EU plant auch so schon wirklich üble Dinge. Es reicht das was man belegen kann um normal jeden „selbst denkenden Bürger“ zum Nachdenken zu bringen. Leider ist bereits an dieser Stelle die Gleichung aus. Die Menschen sind zu „FAUL“ geworden selber mitzudenken.

Es ist eine Schande.

Carpe diem


45 Responses to Von der Netzkultur und den Verwirrten

  1. Jens Blecker sagt:

    Heute in einem Buch habe ich etwas gelesen das es – zwar in einem anderen Zusammenhhang – auf den Punkt bringt.

    Ich nehme das Selbstdenken als Grundlage und vergleiche es mit jemandem der „mit einem Brathähnchen zum Tierarzt geht und fragt: Kann man da noch was machen?“

  2. Jens Blecker sagt:

    Als selbst denkender Mensch, beschleicht einen immer mehr das Gefühl…..nur noch von Gehirn-amputierten umzingelt zu sein.

  3. Vom Leben muß man ausgehen, nicht vom Menschen. (Oswald Sprengler)

  4. weltraum sagt:

    Jens so soll es doch sein. Keiner brauch mehr viel nachdenken 🙂

  5. chris123 sagt:

    >> der Korkenzieherwuchs wird durch eine Krankheit verursacht, wie auch bei der Korkenzieherweide

    für den Garten wird sozusagen die krankheit weiterkultiviert,

    wenn du öfters korkenzieherzweige brauchst, versuche lieber Korkenzieherweide, die wächst schneller als Hasel, und läßt sich sehr einfach vermehren, die Korkenzieherzweige ins Wasser stellen, treiben schnell wurzeln und einpflanzen

    wenn gerade Zweige durchtreiben schnell wegschneiden, da diese wüchsiger sind als die „Kranken“

    http://www.gutefrage.net/frage/wo-bekommt-mann-zweige-einer-korkenzieherhaselnuss-her

    Oder hier, Mangelerkrankung?

    http://palmeundco.communityhost.de/t314738699f149700153-Korkenzieherwuchs.html#msg480059335

    Hier, ich habe eine Erleuchtung: Korkenzieher mit LEDs:

    http://www.amazon.de/dp/B004LIQCKE/?smid=A1O2XNZD9O2WHJ&tag=preisvergleich-idealode-21&linkCode=asn&creative=6742&camp=1638&creativeASIN=B004LIQCKE&ascsubtag=RLnuzMrQ8wFIpfjAaj2wNg

  6. Jens Blecker sagt:

    Was… um Himmelswillen…. ist nur mit den Menschen los?!?

  7. lotus sagt:

    Es wäre ja zum lachen wenn es nicht so bitter wäre, da es doch erhebliche Konsequenzen nach sich zieht. Die ganzen blogger, die alles kopieren, was deren zuvor abgestecktes Weltbild stützt, egal ob es überhaupt sein kann, oder nicht, tragen schneller zum geistigen Untergang bei, als die Mainstream-Medien.

    Erinnert mich an RFID-Chips in Impfstoffen, BRD-GmbH, Wiedereinführung der DM, Chemtrails durch Verkehrsflugzeuge und nicht vergessen „Das MEGARITUAL“. So viele Palmen gibt es in der ganzen Karibik nicht, wie man sich ins Gesicht halten möchte.

  8. rakete sagt:

    Um so glücklicher bin ich über dieses Blog!

  9. Pidder Lüng sagt:

    „Nichts auf der Welt ist so gerecht verteilt wie der Verstand. Denn jedermann ist überzeugt, dass er genug davon habe.“

    Rene Descartes

  10. Pansenwastel sagt:

    Mir ist Dreck aus dem Netz immer noch lieber als Dreck aus den MSM. Im Netz kann man das Ganze Kommentieren und durch die Kommentare rückt das Bild meist wieder zurecht, auch wenn es manchmal lange dauert, Beispiel: Jane Buergermeister.

    Dreck aus den MSM taugt nicht einmal mehr für eine abendfüllende Unterhaltung. Dann lieber „Megaritual“ vermischt mit Schnipseln aus Hollywoodfilmen und epischer Musik.

    Schwups, wieder gefangen im Tittytainment und von Wichtigem abgelenkt. Ich bin grade über mich selbst erschrocken.

    VERNRAUCHERHINWEIS:
    „Weshalb brauche ich ein Hirn, ich habe doch ein Schlaufon.“ Mediamarkt, mein Handy ist doch nicht blöd!

  11. Platte sagt:

    Wohin ist Gott ? Friedrich Nietzsche

    http://www.youtube.com/watch?v=EK-MKC7WCYk

  12. NeueZukunft sagt:

    Sind eben alles „nur“ Menschen. Auf der einen wie auf der anderen Seite. Die Welt die wir heute haben, ist nicht so, weil böse Mächte alles klitzeklein geplant haben, sondern weil die einen Chancen sehen und sie nutzen, während die anderen nur unbeteiligt zuschauen und es mit sich machen lassen. Beides nicht unbedingt aus böser Absicht heraus oder genereller Dummheit sondern einfach weil wir so gestrickt sind.
    Werbung, MSM, Medien, Tittytainment usw. sind nicht entstanden, weil sich ein schlauer Mensch gedacht hat: „Komm, jetzt machen wir mal ein richtig niveauloses Programm, das wird sicher lustig, hihi!“ Sondern weil erforscht wurde was ankommt und das wird dann auch produziert.
    Und bei Blogs verhält es sich gleich. Es wird vielmals auf die Klickzahlen geachtet, generiert ja nun mal Werbeeinnahmen…
    Dazu kommt noch das Weltbild, das mit aller Gewalt unter die Leute gebracht werden will.
    Deswegen besuche ich ASR nur noch höchst selten.
    Z.B. Wenns ums Thema Klima geht wird dort fein säuberlich Flecken auf der Erde ausgesucht an denen es im Moment Ar…kalt ist. Dass es wie momentan in DE 16° mitten im Winter hat wird einfach unter den Teppich gekehrt. Und verweist man auf die Tatsache, wird zensiert. Ich halt von dem Klimaschwindel genausowenig, aber man sollte einfach Sachlich bleiben und sich nicht einzelne Rosinen rauspicken um seine Argumentation zu stützen.
    Und die Leser? Die sind einfach nur sensationsgeil und wollen ein neues Thema für ihren online-Stammtisch haben, egal ob was dran ist oder nicht. Hauptsache man kann meckern.

    Ich finds nur schade, dass solche „Erscheinungen“ den seriösen Journalisten wie Jens, z.B. zunehmend die Motivation rauben.

  13. 90kosy90 sagt:

    3310 Suchergebnisse für „EU pflanzt ab Mai 2014 allen Neugeborenen Mikrochip ein“…. allerdings… gleich einer der ersten Kommentare lautet: „So weit ich weiß soll das sogar schon ab April stattfinden, ab dem ersten sogar!“ …es ist also nicht alles verloren 😉 😀

  14. zeitzeuge sagt:

    Die Menschen werden nicht zum selbsständigen Denken erzogen!

    Freidenker waren schon immer verdächtig!

    Abgesehen davon, die „Aufgeklärten“ meckern über die Massenmedien.
    Es gibt da aber 2 Qualitäten:
    Die Dummhaltungsmedien (Sensationsgeil, Voyeurismus etz) und die Meinungsbildungsmedien (Ausgesuchte Inhalte zur Bildung eines Narratives)

    Jetzt weichen diese Leute auf „alternative“ Medien aus.

    Hier stellt sch ein gewaltiges Problem!
    Ich nenne es mal das „Rattenfänger von Hammel“ Problem.

    Die Motivation der Einzelnen sei mal ganz offen, ob verwirrt, politisch motiviert, oder aus wahrer Nächstenliebe.

    Jemand spielt Flöte, und andere Folgen. Ob es Sinn macht, wohin die reise führt, weiss im Grunde niemand.

    Mittlerweile gibt es so viele Flötenspieler, das da keiner mehr die Übersicht hat.

    Der grosse Konsens, wie er früher durch die Lenkung der klassischen „Massenmedien“ aufgebaut wurde, verschwimmt.
    Auch geht das Narrativ der einzelnen Gruppierungen weit auseinander. Die Mittglieder der einzelnen Gruppen verstehn sich nicht mehr gegenseitig, weil wortgleiche Zusammenhänge in ihrem (vom Flöttenspieler gefärbten Narrativ) plötzlich eine ganz andere Bedeutung haben.

    Diese Entwicklung entgeht natürlich dem Geselschaftlichen Lenkungsorgan nicht. Ich sage hier extra nicht Eliten,Führer,Regierung oder was ähnliches, die Sache ist wesentlich komplexer und auf eine Breite Masse, auf das zur Zeit am weitesten Verbreitete Narrativ gestützt. Dieses „Major Consensus Narrative“
    ist die Träge Masse des Systems und gehorcht einfachen Mehrheitsverhältnissen und ist im stetten Wandel.

    Das „Major Consensus Narrative“ hat die Eigenschaft sich gegen Veränderungen zu sträuben, und was es vor allen nicht leiden kann, ist, wenn es absplitterungen gibt.
    Es wird nun alles daran Setzen, die Gruppierungen, die aus dem Kollektiv ausbrechen, und Flöttenspielern folgen, wieder in die eigenen reihen zu hollen, wie ein Schäfer seine Schafe hollt, wenn sie sich verlaufen haben, oder eben einem Wolf im Schafspelz folgen.
    Auch dafür mögen die Motive sehr vielfältig sein.

    Das „Major Consensus Narrative“ fängt nun Einfluss auf die anderen Narrative auszuüben und diese wieder ins kollektiv zu hollen und wo das nicht geht, diese auf verschiedenste Arten zu bekämpfen.

    Um wieder auf das Thema zu kommen. Um eine der Einflussmöglichkeiten, welche durch die Massenmedien verloren gehen, wieder zu erlangen, könnte man doch die einzelnen Gruppierungen inflitrieren, eine ganz beliebte Methode sind V-Männer und Trolle.
    Man könnte auch natürlich eigene Flötenspieler in die Arena schicken, die ein eigenes Forum, einen Blog, oder was auch immer aufbauen und so aussehen, als ob sie nicht Teil des „Major Consensus Narrative“ wären, obwohl sie es sind. Diese führen die Gruppe in den „Major Consensus Narrative“ zurück, was aber das interessante dabei ist, sie verändern und ergänzen dadurch den Konsens um den eigenen Narrativ, weil dieser dann unweigerlich selbst Teil des „Major Consensus Narrative“ ist.

    Das Problem am „Major Consensus Narrative“ ist, dass hier gesunder Menschenverstand eben nicht wesentlich weiter hilft, weil der gesunde Menschenverstand sich des Individuellen Narratives bedient um das, was um ihn herum geschieht überhaut zu verstehen und gesellschaftlich, moralisch (oder was auch immer) einzuordnen.

    So mag im Narrativ eines fanatischen Terroristen seine Tat als edel, muttig, einzig wahrhaftig und absolut dem gesunden Menschenverstand entsprechen, während sie für die Betroffenen eben ein Akt des Terrors ist.

    Im Leben ist eben nicht alles schwarz und weiss und am allerwenigsten der gesunde Menschenverstand, und noch weniger das urteil darüber.

  15. Nver2Much sagt:

    „EU pflanzt ab Mai 2014 allen Neugeborenen Mikrochip ein!”

    Diese Überschrift hatte ich auch gelesen und mir nicht die Mühe gemacht den Artikel dazu zu lesen…
    Glück? Vielleicht, oder aber mittlerweile den Scanner so einjustiert, das ich meistens Mist sehe bevor ich es gelesen habe.´
    Die Meldung mag bescheuert sein, nur wenn wir ehrlich sind, wäre dieser Schritt von der EU mehr als gewollt, also nicht abwegig.
    Das ist es ja was mich so an den Alternativen nervt, ich bin weg von den MSM weil ich deren heischenden Themen nicht mehr sehen will und mittlerweile werden gerade diese Themen in den Alternativen noch und nöcher durchgekaut. Vorher hatten wir 50 verschiedene Nachrichtensender, jetzt sind es 500 und das war eigentlich nie der Sinn von alternativen Medien, denn sie sind ja alternativ. Merkel würde jetzt wahrscheinlich sagen, das was sie machen sei alternativlos, deshalb kann es logischerweise keine Alternativen geben. 😉

    Und zum Thema HOAX und wie schnell sich so einer verbreitet, ich kann mich noch gut an vor 12,5 Jahren erinnern. Da wurde innerhalb von wenigen Stunden die ganze Welt in einen Hoax verwickelt, nämlich den Hoax, das Muslime in die Twintowers geflogen sind und deshalb die armen Türme mitsamt ihrem kleinen Bruder WTC7 einfach zusammengefallen sind…

    An jedem Gerücht ist ja angeblich immer was wahres, man muss halt nicht jedes Gerücht glauben.

  16. kieselsteine sagt:

    Ich habe mich in den letzten 15 Jahre so viele male getäuscht!

    Vielleicht müsste ich zugeben,
    dass es extrem schwierig geworden ist
    die Wahrheit zu finden.

    Natürlich passt das nicht zu einem Krieger,
    zugestehen zu müssen,
    dass man nicht einmal sicher ist für oder gegen was man kämpft.
    Jeder physische Krieger macht sich lächerlich mit so einem Geständnis.
    Wenn er nicht einmal mehr weiss, wem er nun den Kopf einschlagen sollte.
    Entschlossenheit ist die oberste Maxime eines Kriegers.

    Nur bin ich so oder so ein seltsamer Krieger.
    Ich sitze den ganzen Tag auf meinem Schemel vor meinem Computer.
    Kein Feind weit und breit.
    Nur ich selber bin da.
    Doch mir selber kann ich ja wohl kaum den Schädel einschlagen.

    Aber die Haare kann ich mir raufen,
    wenn ich wieder einmal einer Ente aufgesprungen bin,
    in der Hitze meines Wahrheitsdrangs.

    Vielleicht ist meine jämmerliche Situation,
    doch Anzeichen etwas Realem.
    Für was kämpfe ich überhaupt da?
    Für Gerechtigkeit, gegen Lüge, für Liebe.
    Wie sieht Gerechtigkeit aus?
    An was erkenne ich Lüge?
    Liebe?,
    wohl ist Liebe kaum die neusten Bikiniwerbung,
    die mich gerade mal wieder abgelenkt hatte.

    Das sind keine Tatsachen,
    für die ich mich ein zu setzten versuche.
    Das sind Seinssachen.
    Ich kann sie nicht sehen, sie sind ideel.

    Vielleicht ist die ständig Täuschung,
    der ich erliege, wahrer als ich dachte!
    Seinsachen haben viele Aspekte, die sich gar widersprechen.
    Je nach dem wie ich sie betrachte.

    Vielleicht sollte ich nicht mehr wütend sein,
    über meine ständigen Trugschlüsse.
    Vielleicht sollte ich an fangen zu verstehen,
    dass man Wahrheit nicht in den Händen halten kann.

    Vielleicht sollte ich stolz sein ständig meine Ansicht zu wechseln.
    Ein Krieger für die Wahrheit dürfte sodann nicht entschlossen sein,
    sondern müsste ständig bemüht sein offen zu bleiben.

    Denn die Wahrheit ist schon im nächsten Moment eine andere,
    als sie gerade jetzt war.

    Und nun sehe ich Gegner plötzlich anders.
    Da setzt sich jemand für etwas ein,
    das ich falsch empfinde.
    Doch wer weiss wie ich morgen darüber denken werde?
    Anstatt demjenigen über s Maul zu fahren,
    versuche mich in seine Beweggründe ein zu leben.

    Denn ist es nicht so,
    dass wir uns letztendlich fast alle
    nach einer Welt sehnen,
    die offener ist?

    Es gibt keine Regeln für Wahrheit
    Sie ist nicht von dieser Welt
    Wir versuchen sie nur ein zu laden zwischen uns.

  17. schlemihl sagt:

    @ Jens Blecker, Betreff: „Von der Netzkultur und den Verwirrten“

    ich mußte es, zu meinem Schrecken, immer wieder selbst erfahren – dabei bin ich nicht so einer, der so etwas gerne glaubt – die Beschwörung des Elitären macht einsam und kommt zudem vor dem Fall – sollten wir, qua Naturgesetz (= Karma) als Kollektiv die Regierung bekommen, die uns als Kollektiv, im Durchschnitt entspricht?
    http://www.youtube.com/watch?v=Y8jnFD4NFCA
    http://www.youtube.com/watch?v=zHySM60C-6c

    sollte am Ende dieser hier recht haben?
    http://www.lazarevsn.com/index.html#bucher
    sollte der Intellekt also eine inferiore Funktion des menschlichen psychischen Apparats repräsentieren, welcher nur dann von der Schöpfung verschenkt wird, wenn wir immer schön artig waren?

  18. Nver2Much sagt:

    Ich komm mir gerade so wie in den Linux Foren vor (die von manchen hier geschildert wurden)…

    Nur weil wir mehr wissen, weil wir uns jahrelang damit beschäftigt haben, sind doch die anderen nicht blöder als wir.

    Wie lange hast Du gebraucht um aufzuwachen? Wie lange bist Du in dem System herum gerannt und hast nicht gewusst was Du tust?

    Das hat bei mir Jahre gedauert und dauert noch an. Ich selbst habe früher auch den Fehler gemacht (und mache ihn bestimmt auch heute noch(wenn, dann nachfragen :-)) das ich viel zu viel voraus gesetzt habe.
    Du hast schon seit 7 Jahren Mathematik und erklärst dann mal kurzerhand einem Neuankömmling die Differentialgleichung und wunderst Dich dann noch obendrein, dass derjenige nicht aufsteht, weil Du ihm bewiesen hast, das an der ofiziellen Differentialgleichung nichts stimmt…

  19. Nver2Much sagt:

    Schlemihl zu Deinem ersten Link.

    http://recentr.com/2013/12/6-grunde-warum-es-hochstapler-und-narzissten-so-leicht-haben-im-alternativen-bereich/

    Es gibt ja auch Links wie erkenne ich einen Troll.

    Und das mit dem Troll, da finde ich zigfach Schreiber die das tun.

    Narzisten finde ich da wenige (eigentlich gar keine). Irgendwie ist es schon genial, wie alle Bereiche abgeschöpft werden, irgendwann ist mal da was dabei. Verschwörungstheoretiker, Nazi, Rechter, Linker, Eurohasser, Schwulenhasser, Homophober und jetzt sind wir also Narzisten, wenn wir die Wahrheit posten.

    Das zum Beispiel finde ich viel mehr irre, als Nanochips in Babies, denn das ist ja sowas von an den Haaren herbeigezogen 🙂

  20. Nver2Much sagt:

    Link2 zu lang, vielleicht gibt es hier ja jemand, der sich das anschaut und falls es produktiv ist, bitte posten.

    link 3 nur überflogen, da von Link 1 enttäuscht…

    Also sind wir jetzt keine Verschwörungstheoretiker mehr, sondern Narzisten und Hochstapler.

    🙂

    Ab dafür

  21. KPAX sagt:

    Lass es :
    Sorge dich nicht um die,denen man eh nicht helfen kann.
    Man hat in einer freien Gesellschaft,die haben wir leider nicht,auch Verantwortung zu tragen.
    Naja Du kommst dieser ja nach mit deiner Seite.

    Aber gegen Dummheit kann man nichts machen ausser ausnutzen was ja breit gemacht wird.

  22. Pidder Lüng sagt:

    „Das Recht auf Dummheit gehört zur Garantie der freien Entfaltung der Persönlichkeit.“
    Mark Twain

    „Die Majorität der Dummen ist unüberwindbar und für alle Zeiten gesichert.
    Der Schrecken ihrer Tyrannei ist indessen gemildert durch Mangel an Konsequenz.“
    Albert Einstein

  23. steinmetz sagt:

    Naja Herr Blecker
    Jetzt muss ich mal für die Verwirrten ne Lanze brechen.
    Wenn ich mich hier auf dieser Seite durch alle Artikel durchgebissen habe und zum Nachschlag noch sämtliche Kommentare durchlese, bin ich einem Verwirrten Zustand sehr nahe.
    Vor 2 Jahren saß ich noch mit nem Kompass vor der Kiste und hab auf den Polsprung gewartet.
    Ich will jetzt nicht hier alle Artikel aufzählen die son bischen heikel waren denn ich verstehe schon im groben was sie meinen.
    Nur finde ich die Keule die sie gerade schwingen für etwas überproportional.Zumal ich nicht ganz glaube das Sie aus reinem Gutmenschentum und Aufklärung für die gerechte Sache diese Seite
    für lau betreiben. Sollte ich mich da irren – Asche auf mein Haupt und Kotau.
    Klar gibt es ganz fiesen Nepp und hochgradigen Schwachsinn wogegen diese Seite wirkt wie der Fels in der Brandung.
    Ich wurde mal auf einer Bunkerselbstbau Seite gleich über sämtliche Aliens informiert die die Menscheit bedrohen.
    Das hat natürlich die Faszination des Grauens.Unglaublich.
    Doch glaube ich fest daran ( oder möchte daran glauben )
    das die meisten Verwirrten (ich auch)
    noch über genügend eingebaute „Filter“ verfügen,um die Spreu vom Weizen zu trennen.
    Ich sag mir immer
    lieber heimlich schlau – als unheimlich doof
    Gruß Steinmetz

  24. Pidder Lüng sagt:

    Wer klug ist, kann sich dumm stellen – andersherum ist es schon wesentlich schwieriger. 😉

  25. Jens Blecker sagt:

    Stimmt, ich mache das um wegen der Kohle von den Werbeeinnahmen im Sitzen schlafen zu müssen 😀

  26. steinmetz sagt:

    Na denn
    Ich dachte schon
    Sie können davon leben.
    Da muß ich ja mein Futterneid
    einpacken.
    Gruß Steinmetz

  27. achmedius sagt:

    hey chris,
    dazu muss ich anmerken das die „schönheitsbotaniker“ das gerade mit der korkenzieherweide schon seit jahrzehnten machen.““
    sieht ja auch so interessant und urig knurzlich aus““
    denke wir verstehen nicht und niemals was da los ist aber man kanns erklären:
    ich gebe das beispiel von krankgezüchteten haustieren(zb nackthund, french bulldog,………………)
    denke da fallen einem schnell noch mehr ein beispiele ein.
    der mensch pfuscht in der schöpfung rum um dinge zu verschlimmbessern die er dann als lebensbereicherung empfindet. was n quatsch!
    in stillem erwarten an ein kollektives umdenken………
    gruss achmedius

  28. Jens Blecker sagt:

    Leben kann ich von meinen beiden Firmen.

  29. chris123 sagt:

    ha, aber ab am 1. April gibt es glaube ich das neue Punktesystem in Flensburg 😉

  30. shiron sagt:

    Hallo zusammen, ich finde der Vortrag von Fr. Birkenbihl passt sehr gut zu der Thematik. Ist zwar relativ lang, aber absolut sehenswert und unterhaltsam.

    http://www.youtube.com/watch?v=XY60DBP4UQk

  31. chris123 sagt:

    Für die welche nicht verstanden haben was ich damit sagen wollte:

    Probleme mit der Ausrichtung, Überforderung mit seinem Egoismus (Korkenzieher / drehen um sich selber!), wo’s von oben nicht mehr leuchtet. Obwohl’s eine Krankheit ist, wird sie kultiviert, also gehegt und gepflegt. „Gerade Zweige“ sind in dieser „Weltanschauung“ schon fehl am Platz, werden abgesäbelt. Aber egal: Hauptsache ICH leuchte jetzt so schön = Egozentrik / Exhibitionismus Neigung.

    Das war so das Bild was mir bei dem Beitrag spontan kam!

  32. chris123 sagt:

    Ach die Lösung:

    Sie ist aus meiner Sicht AUSRICHTUNG / Orientierung. Nur eben auf was? Genau das ist ja das Problem bei diesem endlosen Chaos. Was ist CHAOS? Eine Art endloser Amazonas Urwald mit vielen teils hässlichen Überraschungen, eine Welt in der wir überfordert sind, einfach zu viel, einfach zu extrem …

    Aber ich komme wieder auf meine Urthese zurück: WER hat diese Welt der Überforderung geschaffen, WER? Meine Hauskatze oder Hund? Nein! Meine Wellensittiche oder Kanarienvögel? Nein! Na, vielleicht der Blitz aus heiterem Himmel? Auch nicht! Nenene! WIR haben uns dieses Welt gebaut, WIR HABEN SIE UNS SELBST GEBAUT! Auch das Chaos ist die Konsequenz dessen was WIR SELBST gemacht und gewollt haben.

    Wollten wir so eine komplexe Welt? NATÜRLICH wollten wir sie? Warum? Weil sie UNS SELBER im Falle immer grade recht kam, weil wir zu eitel waren EINFACH zu sein und uns mit KLEINEN DINGEN zu Frieden zu geben, weil wir zu bequem waren um für etwas weniger Luxus auch mal 3 Schritte zu tun usw. Und jetzt jammern wir Genies darüber, dass IRGENDWAS nicht stimmt. Dieses IRGENDWAS das nicht stimmt, das kann man auch in einfache Worte fassen: Wir kommen mit der Welt die wir uns selbst geschaffen haben nicht mehr zurecht, wir haben UNS SELBST DAMIT ÜBERFORDERT. Nur sind wir viiiiiel zu STOLZ das einzugesehen. Lieber beissen wir uns 10 Zungen ab als einzugestehen dass wir uns mit unserer genialen Eigenkreation „Made by Homo Sapiens“ total überfordert haben.

    Frage: Hat diese Welt in der wir heute leben unser Kanarienvogel geschaffen? Antwort: NEIN! So einfach! WIR haben sie uns SELBST geschaffen. Ich kann dieses Theater nicht mehr hören vom Donnergott, den Blitzen, dem Kanarienvogel der dran schuld sein soll bzw. die mystische Ursache dessen sein soll dass die Dinge so sind wie sie sind. Auch das mit den Eliten ist falsch. Sie hätten die Macht nicht, wenn WIR sie ihnen nicht tagtäglich aufs neue auf dem Silbertablett servieren würden. All das was wir sehen ist doch nur die EVOLUTION UNSERER SELBST, das was wir Menschen aus unserer Welt gemacht haben.

    Wenn jemand schreien kann, dann ist es doch der Kanarienvogel der sagen muss: Dieser Mensch hat mir all das angetan oder der Blitz muss sagen: Das war ich nicht, der Mensch hat mich aus dem HAARP gejagt. Ich kann doch nicht ständig allen anderen die Schuld in die Schuhe schieben, nur mir selber als Mensch setze ich eine goldene Krone auf und halte mich für genial. Und dann lebe ich in so einer verspiegelten Scheinwelt in der alles Böse das Monster aus Loch Ness war und alles gute war natürlich ICH DER MENSCH. Das genaue Gegenteil wird wahr sein. Die Tiere, die Pflanzen, die Schöpfung kann den Mensch quasi auf die Anklagebank stellen und sagen: Der hat es gemacht! Der hat uns unaufhörlich missbraucht, der hat uns die Gene versaut usw.

    Wie ist das mit Eva und dem Apfel: Nein, die Schlange hat mir den Apfel gereicht, DIE ist Schuld. Nein, die Eva hat mir den Apfel weiter gereicht, DIE ist Schuld … Kain, wo ist dein Bruder Abel. Oh, der Blitz hat ihn getroffen!

    Orientierung! Wenn WIR „Homo Sapiens“ das alles angerichtet haben, wenn wir das mal endlich UNS SELBER eingestehen, dann erst sind wir im Umkehrschluss fähig uns NEU zu orientieren. Solange wir aber meinen dass wir Genies sind, dass wir z.B. aus dem Kanarienvogelbein genetisch einen Saurierfuss rückentwickeln müssen (damit meine ich diese Krankhaftigkeit dieser Neigung das überhaupt tun zu MÜSSEN und darauf auch noch stolz zu sein und von allen dafür auch noch gelobt zu werden) und aus dem Computer eine Kontrollmaschinerie für die Mitmenschen die wir wie eine Marionettenpuppe sehen, dann ist uns einfach nicht mehr zu helfen. Dann sind WIR HOMO SAPIENS KRANK, SCHWER GEISTIG KRANK. Und das um uns herum, das ist nur die Manifestation dieser „KORKENZIEHER-KRANKHEIT“, das ist nur der Ausdruck dem wir unserer Umwelt aufgestempelt haben. Wir befreien die Umwelt von unserem Wahn, von unserer Krankheit wenn wir GEISTIG dazu bereit sind UNS SELBST als die wahre Ursache all dessen zu erkennen was um uns herum passiert ist.

    Und wenn wir das geschafft haben, dann werden wir uns über Komplexität Gedanken machen. Dann fragen wir uns nämlich nach den WERTEN. Und die werden z.B. nicht darin liegen aus immer mehr Chaos immer mehr Profit zu schlagen usw. Also dieses endlose um sich selber drehen. Eine Werteorientierung wird uns wieder dazu bringen dass wir über uns eine Sonne entdecken die es wert ist in diese Richtung hin zu wachsen obwohl wir das Ziel nie fassen werden. Die Richtung, die Orientierung war entscheidend. Und wenn uns allein dieser „warme Sonnenschein“ glücklich macht, dann sind wir Menschen geheilt! Dann wird alles wieder seine „natürliche Ordnung“ gehen. Der Kanarienvogel wird zwitschern und der Mensch wird was sagen, aber er wird ihn nicht mehr erschlagen!

    Wird eine solche natürliche Ordnung, eine solche ursprüngliche Welt wieder kommen? Fragt Euch doch selber! IHR SEID DIE ANTWORT! Durch Nichtstun wird sie nicht kommen und durch die ständige Unterstützung und Hofierung der Falschen noch viel weniger! Wir Menschen sind unseres eigenen Schicksals Schmied, wenn nicht ein Komet aus dem All kommt. Und das kommt in der Regel sehr selten vor. Wenn ein Komet mal kommt, dann können wir wirklich sagen: Der ist dran Schuld! Aber bis dahin sollten wir die Frage andersrum stellen: Was haben WIR wieder falsch gemacht? Was haben WIR wieder anderen und unserer Umwelt angetan.

    Nehmt eine Kerze, stellt sie auf den Tisch. Alles um Euch rum, leise und dunkel. Wartet. Merkt Ihr das Licht und die Wärme die sie in dieser Finsternis gibt? Merkt ihr dieses Alles in diesem Nichts. Orientierung! Jetzt macht das Fenster auf, hört ihr draussen die Autos wie sie vorbeipreschen: Wum, wum, wum, taktak, wum, tak … Hinter jedem WUM und TAK steht ein ICH WILL. Hört ihr jetzt die Autos wieder wie sie reden: ICH WILL, WILL, WILL, WILL …
    Macht das Fenster wieder zu, setzt Euch wieder vor die Kerze, es ist still. Fragt Euch: Was will ich? Antwort: Nichts! Denn ich habe gerade alles gesehen!

    Ihr macht die Tür auf, Eure Frau schreit Euch an, das Telefon klingelt, der Vogel schreit. Die unheile Welt kehrt zurück. Ist es nun weg? Wenn ja, dann sucht es wieder! Es ist da. Ihr habt es gesehen! Vielleicht schaffen wir es diese kleine Kerze in die Welt zu tragen, den anderen zu zeigen was wir da wirklich geniales gefunden haben. Kleine Menschen mit gutem Herz werden es verstehen, die grossen nicht. Denn für sie, was ist das schon: Nur eine Kerze!

  33. Tranfunzel sagt:

    Lieber Chris, da sagst du bewußt oder unbewußt? etwas sehr wahres.
    Als ein Mensch, der an die Bibel glaubt und an den Schöpfer ist völlig klar woher dieser Egoismus bzw. Egozentrik kommt.
    Der humanistische Mensch stellt sich selber zwangsläufig immer in den Mittelpunkt. Am schlimmsten sind dabei Idealisten, die Menschen ändern wollen in etwas, was der nach ihren eigenen Überlegungen nicht ist, oder nicht sein will.
    Dann kommt dazu die Eitelkeit in der Erkenntnis bestimmter Dinge. Diese Menschen vergöttern sich selbst und erheben sich über andere. Im Grunde ganz arme Tröpfe.
    Das ist auch der Grund, warum zur Endzeit die Liebe bzw. das Miteinander erkalten wird.
    Die Menschen werden automatisch immer egoistischer bis es zur Katastrophe kommen muss.
    Man kann sich den Mund fusselig reden, aber sie werden nicht damit aufhören.
    Am Gefährlichsten bzw. Gefährdetsten sind dabei Menschen, die einfältig sind, anders gesagt dumm im Kopf.
    So ist es möglich immer mehr Menschen zu Verwirren, zu verängstigen oder gegeneinander aufzubringen.
    Hätten die Menschen genügend gesunden Menschenverstand würden sie nicht auf jede Lüge der Welt herein fallen.
    Jetzt fragen sich manche, wie kann man an die Bibel glauben und dann trotzdem Naturwissenschaftler zu sein?
    Wieso ist das ein Widerspruch? z.B. A.Einstein
    Es viele sog. Wissenschaften, die gar keine evidenzbasierten Wissenschaften sind.
    Was ist mit „Geisteswissenschaften“ „Politologie“ „Wirtschaftswissenschaften“ ( wenn die Wirtschaft von starken Kräften derart manipuliert wird, es also gar keine „freie Wirtschaft“ gibt, in der gewisse Gesetzmäßigkeiten gelten würden)

  34. Tranfunzel sagt:

    lies meinen obigen Kommentar, dann weißt du was ich meine.
    Chaos ist die Abwesesnheit einer gewissen Ordnung.
    Wer aber ist der „oberste Ordnungshüter“ ?
    Was bedeutet das griechische Wort Diabolos (griech. Diábolos „der Verleumder, Durcheinanderwerfer, Verwirrer“) steht für: Teufel.
    Deswegen ist es so das die Menschen in einer scheinbar komplexer werdenden Welt regelrecht irre werden.

  35. Pulp sagt:

    glücklich ist wer vergisst, dass er nicht zu retten ist!:)

  36. Tranfunzel sagt:

    Wenn du von „Schöpfung“ sprichst, gibt es zwangsläufig auch einen „Schöpfer“
    Oder die heilige Evolution schuf ??
    Der Mensch maßt sich selber immer mehr an „die Welt“ nach seinen Gutdünken zu verändern, ganz wie es ihm passt.
    Folglich müssen auch die Menschen in ihren Köpfen „passend“ (umerzogen)gemacht werden.
    Wie viele idiotische Ideologien und Religionen hat die Menschheit denn schon ausprobiert und es ist nicht „besser“ geworden.
    Ist niemandem wirklich klar wohin die Reise geht?? „Ordo ab chao“ ist zunächst nur ein Wunschdenken, übler Kreise.
    Am Ende ist das Chaos so groß, das mit physischer Gewalt „Ordnung“ geschaffen wird.
    Nur was für eine Art Ordnung wird das wohl sein ?? Denk an die Pyramiden Geschichten, die NWO oder zumindest große Teile davon werden bald Realität sein. Dann werden sich alle wundern, wieso es keine „Freiheit“ auch nicht im Denken mehr gibt.
    Aber das Ende der Geschichte ist auch das noch nicht.

  37. Tranfunzel sagt:

    Du weißt aber auch das Fr. Birkendahl das Asperger Syndrom hatte?
    http://de.wikipedia.org/wiki/Asperger-Syndrom

  38. Erasmus sagt:

    Und ?????

  39. Pidder Lüng sagt:

    Nicht aufregen, Yada; das WE naht…
    Apropos – kennste den?

    Physik ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht.
    Philosophie ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist.
    Theologie ist, wenn jemand in einem dunklen Raum mit verbundenen Augen eine schwarze Katze sucht, die gar nicht da ist und ruft: „Hurra, ich hab sie !“ 😀

    Schönes WE 😉

  40. Erasmus sagt:

    Hallo Pidder Lüng

    Nee ich rege mich nicht auf ich will nur wissen was am Asperger Syndrom den so schlimm sein soll.

    Ich finde es nicht schlimm mein kleinster hatt es auch und er ist Komunikativer, Sozial, und Intelligent.

    Nur deswegen frage ich UND ?????

    PS. die Ameisen schon kleinbekommen. 😉

    Yada

  41. Pidder Lüng sagt:

    Zitat WP :
    „Das Asperger-Syndrom ist nicht nur mit Beeinträchtigungen, sondern oft auch mit Stärken verbunden, etwa in den Bereichen der Wahrnehmung, der Introspektion, der Aufmerksamkeit oder der Gedächtnisleistung.

    ..Normvariante der menschlichen Informationsverarbeitung..?“

    Keine Ahnung also; siehe schwarze Katze…

    Die Meisen sind schon so klein; kleiner geht nicht 😉

    Sonnige Grüsse

  42. Erasmus sagt:

    Genau es geht nur um die Informationsverarbeitung:

    sie nehmen Informationen anders auf und verarbeiten sie anders. ( Scheisprobleme in der Schule )

    Wenn alle Kinder so wären wie mein kleinster würde ich mir um die Menschheit und um die Menschlichkeit keine sorgen machen müssen.

    Lass ein paar Ameisen übrig sind gut für den Boden.

  43. illumis sagt:

    Deshalb gab es wohl laut Geschichte immer wieder diese Sinflut(ein mal) und Kriege.
    Naiv gesprochen wird es wohl dann wieder mal Zeit.
    Als Beispiel der Züchtung sehe ich zbs. die Hunde Zucht es gibt von allen zuviel.
    zu viel von zu viel ergibt Selektion, Ausrottung , das liest man in der Cronic des Homosapiens schön durch. Aber hey man lebt ja nur einmal.
    ironie off

  44. nichtdiemami sagt:

    Super Artikel! Deckt sich zu 100 % mit meiner Meinung.

    Deshalb habe ich mich weitgehend aus den „Alternativen“ zurückgezogen. Nur hier lese ich noch sporadisch nach.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM