Bald russische Soldaten in der Ukraine?

T-90_tank_during_the_Victory_Day_parade_in_2009

Die Rotationskräfte in der Ukraine werden weiterhin befeuert und die Proteste immer gewalttätiger. Für den Beobachter wird es immer schwieriger zu durchschauen, wer eigentlich wo die Fäden zieht. Solche Situationen können dann auch schnell eine Eigendynamik entwickeln und die Akteure so die Kontrolle verlieren. Nicht erst ein Land wurde durch Eingriffe von Außen komplett destabilisiert.


Es ist hinlänglich bekannt, dass westliche NGO´s bereits mehrere Revolutionen „angezettelt“ haben. Dazu aus Wiki:

Finanzielle Mittel für die Bezahlung von Trainern und Kampagnenmanagern der Farbrevolutionen flossen bisher vor allem aus den USA und Westeuropa. Einer der bekanntesten Trainer ist Robert Helvey, ein früherer Mitarbeiter des US-Militärgeheimdienstes DIA. Die US-Stiftungen Freedom House und National Endowment for Democracy (NED) sowie die private Stiftung Open Society Institute von George Soros stellten mehrere Millionen US-Dollar zur Verfügung.[1]

Nun gibt es zwei Entwicklungen, die so gar nicht in das Konzept von – EU Püppchen – Vitali Klitschko und die Konsorten aus den NGO´s passen. Zum Einen wurde das Justizministerium besetzt und des weiteren „angeblich“ Drohungen gegen Atomkraftwerke ausgesprochen.

An dieser Stelle bin ich mir eigentlich relativ sicher, so dumm können Klitschko und Co nicht sein, auch wenn er schon manchesmal auf die Birne bekommen hat. Dazu aus 20min.ch:

Klitschko fordert die Räumung des Ministeriums
Nach der Besetzung des Justizministeriums in Kiew hat Vitali Klitschko die Demonstranten zum Räumen des Gebäudes aufgefordert.
[…]
Sollten sich die Demonstranten aber nicht zurückziehen, werde sie die Lage mit dem Nationalen Sicherheitsrat besprechen, sagte Lukasch. Dabei werde möglicherweise auch die Verhängung des Notstands in der Ex-Sowjetrepublik erörtert.[2]

Viel schwerer noch wiegt jedoch eine Aussage bei Ria Novosti. Dort heißt es:

Geheimdienst schlägt Alarm: Terrorgefahr für ukrainische AKWs
Bei den ukrainischen Behörden gehen vor dem Hintergrund eines Anstiegs des Extremismus vermehrt Anschlagsdrohungen ein: Ziel sind unter anderem die Atomkraftwerke des Landes, heißt es auf der Website des ukrainischen Inlandsgeheimdienstes SBU.
„Mit den Erscheinungen des Extremismus gehen vermehrte anonyme Drohungen der Sprengung von Wasserkraftwerken sowie Atomenergie-Objekten einher, deren Beschädigung unvorhersehbare und verheerende Folgen für die Bevölkerung der Ukraine und der Nachbarstaaten haben könnte“, so der Sicherheitsdienst der Ukraine.[3]

Es braucht kein As in Geografie um zu erkennen, dass Russland einer dieser „Nachbarstaaten“ ist. Notstand und die Bedrohung durch atomare Verseuchung könnten sehr gut als Begründung dafür dienen, „Unterstützung“ aus Russland zu erhalten. Vor diesem Hintergrund ist die Forderung von Klitschko natürlich nur Konsequent, beispielsweise das Justizministerium wieder frei zu geben. Noch können die Russen nicht eingreifen, ohne eine heftige diplomatische Verstimmung dabei zu riskieren. Wird das Land jedoch durch Terrorismus gegen Atomkraftwerke bedroht, wer will da etwas gegen sagen?

Die Interessen Russlands im Fall der Ukraine sind klar und auch nachvollziehbar. Putin dürfte kaum zulassen, dass dort der Raketenschild der USA aufgebaut wird und auch die Ölpipelines für den Southstream spielen sicherlich eine Rolle. Ob Klitschko vielleicht einige Doppelagenten unter seinen Protestanten hat, die zwar die Revolution mitspielen, allerdings entgegen den westlichen Interessen? Die weitere Entwicklung dürfte diese Fragen bald klären und wenn, stehen auch bald russische Panzer in der Ukraine.

Carpe diem

[1] http://de.wikipedia.org/wiki/Farbrevolutionen#US-Gr.C3.BCndungen_und_Unterst.C3.BCtzung
[2] http://www.20min.ch/ausland/news/story/Klitschko-fordert-die-Raeumung-des-Ministeriums-18607406
[3] http://de.ria.ru/security_and_military/20140127/267714814.html
Bildquelle: Wiki – Николай Александрович Колосов


21 Responses to Bald russische Soldaten in der Ukraine?

  1. Tester sagt:

    „Die weitere Entwicklung dürfte diese Fragen bald klären und wenn, stehen auch bald russische Panzer in der Ukraine.“

    Mich würde das freuen. Allerdings sehe ich das nicht ohne weiteres kommen, das wird die allerletzte Option sein.

  2. Frank H. sagt:

    Moin.
    Das würde dem NATO Imperium gefallen! Damit hätte der militärisch-industrielle Komplex sein ehrsehntes Szenario und die Spekulanten ein neues Anlegermodell.
    Dabei geht der Öl- und Gaspreis steigt, da nun der ungehinderte Fluß stockt. Der Dollar wird dadurch weiter gestärkt.
    Als flankierende Dollarstütze dient der EURO, den die Amis mit ihrem Angriff auf die PIGGS auf Platz 2 im Imperium hinter dem Dollar korrigiert haben.
    Die durchaus vorhandenen aufmüpfigen Kräfte werden so gedämpft.
    Soros und Rothschild als EU Wachhunde sorgen für den Rest.
    Freie Bahn für den US Flügel unter Rockefeller, Buffett und weitere Köpfe. Solange diese alten Säcke leben, wird es auf dem Planeten keine Ruhe geben. Und ich denke das sie schon ihre Nachfolger herangezogen haben. Einer dürfte Bill Gates sein, der engste Verbindungen in die Gruppe um Rockefeller hat.
    Gates könnte sogar „Kaiser“ des Inperiums werden! Das Zeug dazu hätte er jedenfalls.

  3. Schwarzblut sagt:

    Die Oposition hat doch gar keine Kontrolle mehr über die Demonstranten. Klitschko hat den Auftrag der EU erfüllt indem er das alles befeuert hat.

    Klitschko zahlt keine Steuern in der Ukraine und hat nichtmal ein Wohnsitz dort, nach ukrainischem Gesetz kann er also gar nicht Präsident dort werden da er zur Wahl nicht zugelassen würde!

    Von daher war das Angebot von Janu schon extrem gut, eigendlich perfekt für Klitschko ( als Vize in die Regierung UND eine Verfassungsänderung damit e zur Wahl aufgestellt werden kann ), hat er aber als “ vergiftet “ zurück gewiesen, beweist, Klitschko ging es zu keinem Zeitpunkt darum um in die Regierung zu kommen, sondern war schlicht nur EU Beauftragter der das alles ins Rollen bringen sollte…

    Mich würde es nicht wundern wenn der demnächst wieder in Hamburg in seiner warmen Bude zurück kehrt und sich erneut von Merkel die Eier kraulen läst.

    Im übrigen war ja auch die Frage, wer finanziert den ganzen Scheiß dort?..Klitschkos Partei wird von der Konrad Adenauer Stiftung mitfinanziert…Tja, BRiD Steuergelder finanzieren den Scheiß in der Ukraine also mit…Glückwunsch!

    Bei Welt.de gabs letzte Woche zu einem Artikel Comments, wo Gerüchten zufolge in Russland das zusammenziehen von Truppen an der Grenze zu Ukraine beobachtet worden sein soll…

    Wenn die Ukraine jetzt auch noch den Notstand ausruft, könnte Putin seine Unterstützung anbieten, das würde zumindest im östlichen Teil der Ukraine auf Zustimmung stoßen…Allerdings macht mir da Rumänien Sorgen die schon angekündigt haben, in den Westen der Ukraine dann rein zu gehen und somit hätte die EU militärisch dann auch ein Bein in der Ukraine. Ganz verfahrene und brenzlige Situation und ich denke nicht das Klitschko auch nur annähernd begreifen kann, was er da eigendlich angerichtet hat!…

  4. Frank H. sagt:

    Marschiert Russland militärisch in die Ukraine ein? Meiner Meinung nach nein, da der politische Gegner noch über die Staatskräfte der Ukraine in Schach gehalten wird, notfalls mit Militäreinsatz des eigenen Landes. Kann die EU die Ukraine mit den infiltrierten Kräften stürmen? Nein.

    Was wird aus der Ukraine, je nach Verlauf der Krise?
    Minimum: Ein weiteres Syrien. Syrien ist derzeit nach außen militärisch und strategisch neutralisiert. Innenpolitisch restlos destabilisiert. Die Verhandlungen in der Schweiz eine Farce. Es gibt noch keinen Sieger.

    Überraschung: Washington arbeitet aber bereits an einer Lösung:

    Die Ukraine hat noch einen weiteren Faktor, der die Sache kompliziert macht. Hier nutzt man eine Schwäche der Nachkriegsära aus. Eine kleine Ecke der Ukraine ist rumänisch geprägt.
    Und siehe da, was lesen wir hier:
    Es gibt in Rumäniens Presse lancierte Artikel und wohl auch eine Gruppen (wer die wohl aufgebaut hat….), die ein Auge auf Teile der Ukraine haben. Sollten diese Gruppen getarnt als „False Flag Partisanen“ eingreifen, wäre Rumänien der Depp im Spiel und würde unseren Imperatoren eine Nebenoption zum Einmarsch eröffnen. Nun kann die NATO endlich wieder mal Bomben werfen.

    JETZT wird Russland wohl in der Not aktiv und er marschiert los. Die Ukraine eine Falle und Honigtopf zugleich.
    Merkt ihr endlich was perverse Anführer in Europa und USA an der Macht sind?!

    http://german.ruvr.ru/news/2014_01_26/Rumanien-will-seine-Gebiete-in-Ukraine-zuruckbekommen-2376/

  5. Tranfunzel sagt:

    Naja. Der „Freiheitsbegriff“ der Amerikaner. „Was für uns gut ist, kann doch für euch nicht schlecht sein“ Ihh würg Chlorhühnchen..
    Was sind denn Amerikaner ?? Exceptonll..
    Was George Soros mit Karl Popper und Sozialismus zu tun hat kann sich jeder denken.
    In der Ukraine gibt es 2 Sprachen, russisch und ukrainisch. Die Spaltung geht durch ganze Land.
    Momentan ist die Ukraine so weder noch, quasi in der Schwebe zwischen Russland und EU.
    Es hätte auch Vorteile für die Ukraine zu Russland zu gehen.
    Was hätten sie von einer EU Angliederung zu erwarten?? Der ganze Paragraphenterror, die Normierung der EU??
    Den Euro bekommen sie sowieso nicht und außerdem dürften sie selber tüchtig für andere blechen(Gemeinschaftshaftung/ESM), ehe sie Mittelchen aus den Töpfen erhalten.
    Belorus (Weißrußland) ist doch schon lange bei Putin.

    Das Putin anderen Ländern keine gewisse Eigenständigkeit zugestehen würde ist ein Märchen des Westens/Propaganda.
    Er mag es nur partout nicht, wenn „der Westen“ Konsumterror und geistig destruktives wie Homosexualität etc. in „sein“ Land importieren wil.
    Putin hat auch nicht gesagt, das er die Homos einbuchten will, sondern sie sollen ihr Treiben/Ansichten (öffentlich) nicht vor Kindern und Jugendlichen verbreiten. Sehr weise.
    Homosexualität kann man eh nicht „verbieten“, aber ihnen ihre Sprachrohre verstopfen. Sollen sie es doch bitte zu Hause leben und machen.

    Womit hat denn gerade Julia Timoschenko (die orangene Prinzessin), ihre blonden züchtig geknoteten Harre sind eh falsch/gefärbt, da früher schwarz, ihre erste Million verdient???
    Mit dem Vertrieb von (ekeligen) Pornokassetten. Echt seriös und ein Vorbild.
    Der Mann, den sie sich dann geangelt hat, stammt aus der Öl/Gas branche.

    Wenn westliche Dekadenz der Wunstraum der Menschen in der Ukraine ist, sollten sie wissen, was Amerika unter „Marktwirtschaft“ versteht und wo das endet.
    Am Ende haben sie kein Geld mehr für ihrgendwelchen Glitzerkrams.
    Noch hat die Ukraine viel Landwirtschaft. Monsanto wartet schon mit seiner Giftspritze.

  6. Tranfunzel sagt:

    ja, da stimme ich dir voll zu. Klitschko ist eine EU Pfeife.
    Die Opposition als „geeinte“ Kraft gibts nicht und es sind einige „Köche“ dabei.
    Das Angebot, Klitschko in die Regierung zu holen, war ein mehr als faires Angebot. Dann hätte er zeigen können, was er als Politiker wirklich drauf hat. Funktioniert nicht wie im Boxring, wo man mit schlagenden Argumenten dem Gegner schnell einen knock out verpasst.
    Vo mir aus soll Russland die Ukraine unter Kontrolle bekommen. Es wird einfach „sein“ Vasallenstaat, aber wird dem Land schon seine Eigenheiten lassen.

    Wäre denn einerseits die Ukraine ein „wirtschaftlicher Gewinn“ für die EU, nö, die „haben“ nicht so viel.
    Aber rein politisch, strategisch schon, um Russland zu ärgern.

    Die Ukaine als Honeypot zu verstehen ist sehr gefährlich. So nach dem Motto, soll Putin sich daran die Nase verbrennen.Vorsicht!!
    Das würde offene Kriegshandlungen zwischen Russland und NATO Staaten bedeuten.
    Niemand, der Schmalz im Kopf hat, kann sich das wünschen.
    Mal sehen was da noch in Sotchi kommt. Hoffentlich nichts.

  7. Frank H. sagt:

    Schattenboxen im Auftrag der EU?
    Motto: Besser in der Ukraine fliesst das Blut in den Gulli als in Westeuropa?
    Warum Angela Merkel zu spät nachgedacht hat. Sie hat sich tot gesiegt wie Adolf Hitler. Vielen Dank an Axel und Friede Springer, die den jüdischen Wahlkampf Merkels betreut hat.
    Kann es sein, das es einen verdeckten jüdischen NSDAP Wahlkrampf und einen allierten Wahlkrampf gab, um Europa den USA zum Fraße vorzuwerfen?
    Schafft endlich diese USA ab!
    http://www.saarbruecker-homepage.de/einfach-easy/item/437-merkels-grosser-irrtum

  8. Tranfunzel sagt:

    ja den ersten Teil kann ich nachvollziehen. Aber. Irgendwelche Idioten in Rumänien?? Wenn, dann könnte man Rumänien sofort aus der EU schmeißen und Russland als Appetithappen hinwerfen. Schwups hat Rumänien die A Karte und wird ihren Irrsinn bereuen, aber dann ist es zu spät.

    NAtürlich gibt es die Nato. Beistandsverplichtung etc. Aber wenn ein Land, ohne Erlaubnis von ganz oben, meint eigene Spielchen spielen zu müssen kann es schnell draußen stehen, wenn der Bär kommt.

    Glaub mir, die Amis sind wirklich ziemlich pleite. Solche Kriegsspiele sind kontraproduktiv und teuer.
    Die Flotte nach Südostasien zu verlagern ist eine offene Strategie der Amis.
    Den Mist in der Ukraine dürfte dann wohl wer ausbaden ??
    „Die Freiheit Deutschlands wird dann nicht mehr nur am Hindukusch verteidigt“

    Was bewirken solche blöden Kriege immer?? Böses Blut bei allen, die das überlebt haben. Dieses geistige Gift wird von Generation zu Generation immer wieder den Kindern eingeimpft.
    Die „bösen“ Deutschen, der“fiese“ Russe, der „liebe“ Amerikaner (Fehler!!)

  9. Tranfunzel sagt:

    @Frank H. würdest du es bitte unterlassen von „jüdisch“ zu faseln. Das sind unzulässige Verallgemeinerungen.
    Anscheinend träumst du von einer „jüdischen“ Weltverschwörung?? Damit bist du ein…
    Es gibt „gute“ Juden, die halten sich an die Religion an den Tanach.
    Dann gibt es z.B. auch politisch, atheistischen!! Zionismus, und chassidisches Judentum, und „liberales Judentum“.

    Ich sage es dir hiermit noch einmal ganz deutlich „das Heil ging von den Juden aus“, bedeutet Jesus Christus war ein „Volljude“ durch und durch.

    Der Irrsinn ist die sog. Substitutionslehre der kath. Kirche. Deswegen die unglücklich, wertende Bezeichnung „Altes Testament“ für den jüdischen Tanach.
    z.B.
    1.Timotheus 8 Wir wissen aber, dass das Gesetz gut ist, wenn es jemand recht gebraucht,
    9 weil er weiß, dass dem Gerechten kein Gesetz gegeben ist, sondern den Ungerechten und Ungehorsamen, den Gottlosen!!! und Sündern, den Unheiligen und Ungeistlichen, den Vatermördern und Muttermördern, den Totschlägern,
    10 den Unzüchtigen, den Knabenschändern!!!, den Menschenhändlern, den Lügnern, den Meineidigen und wenn noch etwas anderes der heilsamen Lehre zuwider ist,
    11 nach dem Evangelium von der Herrlichkeit des seligen Gottes, das mir anvertraut ist

    Das bedeutet eben gerade nicht, das die „alten Gesetze“ und damit das Judentum „abgeschafft“ wären. Sie gelten noch wie vor, für alle!! die meinen tun und lassen zu können was sie für „recht“ halten.

    die Wahrheit ist, dass Jesus Christus, „das Gesetz erfüllt“ hat, aber nur für die!!, die an diese Gnade glauben.

    Weil Luther die „Judensau“ Theorie nicht verworfen hat, fanden ihn auch die atheistischen!! Nazis so wunderbar. Eine bessere Steilvorlage hätten sie gar nicht finden können.
    „Judensäue“ sind das hier. http://de.wikipedia.org/wiki/Judensau

    Ich telefoniere gleich mal mit der ADL in N.Y.

    Nein, Scherz beiseite. Dir sollte aber klar sein, wer hier alles mitliest und du kannst dem armen Jens eine Menge Ärger bereiten.

    Fakt ist, das die ersten Zionisten wie Theodor Herzl Sozialisten/Kommunisten waren. Damit sind sie letztlich Verräter ihres eigenen Glaubens.
    David Ben Gurion, den ersten Ministerpräsidenten des neuen Staates Israel, kannst du auch mal „durchleuchten“.

    Was ich grundsätzlich nicht mag, sind plumpe populistische und damit unzulässige Verallgemeinerungen

    Vielleicht sollte man auch nicht sagen „der Amerikaner“. Den gibt es gar nicht. Die bekloppte Idee (sozialistischer Gleichmacher) vom „Melting Pot“ ist eine Farce.
    Tatsächlich gibt es in den USA kaum interethnische Ehen, eigene Stadtviertel usw.
    Interessant finde ich die „Ivy league“ ivy ist deutsch Efeu, eine giftige Pflanze wie jeder wissen sollte.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Ivy_League
    Diese Elitecluster sind alle im Nordosten, oberhalb von N.Y.
    Was sind sie aber damit auch???? Katholisch!! Wo leben denn die meisten irischen (katholischen) Auswanderer??
    Boston und der „St. Patricks Day?“ “ the day before all hollows even“ („Halloween“).
    Jetzt zu denken, die USA seien „jüdisch“ unterwandert??
    Echt schräg. Natürlich gibt es viele einflußreiche „Juden“, aber sind sie nicht vielmehr oft „Namensjuden“, das heißt sie folgen nicht dem Tanach??
    Es stimmt, das sowohl Herr Kohl, als auch Frau Merkel als einzige deutsche Politiker den B’nai B’rith Orden bekommen haben, aber ist das gleich „schlimm“??
    Wäre es dir lieber sie würden den „Muslimmorden“ „Hosenband“ „pour le merite“ oder irgendeinen „Logenanhänger“ tragen??

    Europa werden die Amis nicht irgendwem zum Fraß vorwerfen. Europa ist ein schöner Platz um Geld zu horten, Asien ist viel zu unsicher geworden.
    Zum andern?? Wo sollen denn dann die noch reichen Amis ihre Porsches, BMWs und Mercedes her bekommen. So was „europäisches“ lieben die Amis (und auch Asiaten) als Statussymbole.
    Außerdem hat Europa nämlich genau die „alte Kultur“, die die Amis nie hatten.
    Es gilt unter jungen und reichen Leuten, als Kulturbereicherung Europa zu bereisen und mal zu schauen.

  10. Politicus sagt:

    Die Laus im Bärenfell wird immer aktiver. Sie versucht an den Punkt zu gelangen an dem der Bär um sich schlägt.

    Die russische Diplomatie wird im Moment ganz schön auf trapp gehalten. Das geht nur solange gut wie diese ihr Krisenmanagement noch gestalten kann. Allerdings, so scheint mir, gibt es immer weniger diplomatische Gestaltungsmöglichkeiten.

    Man will ums Verreken Krieg, der Feind ist, welcher nicht mitmacht. Und bist du nicht willig, so gebrauche ich Gewalt. Es ist doch ganz einfach, die von Gott auserwählten, die USA, die NATO wollen diesen Krieg nicht offen anfangen. Das würde „wir sind die Guten“ in Frage stellen.

  11. Politicus sagt:

    @ Tranfunzel

    ich bin der Meinung du tust Frank H. damit unrecht. Das er die Verallgemeinerung „die Juden“ benutzt ist doch nur dem allgemeinen Sprachgebrauch geschuldet.

    Wenn ich sage „die Juden“ meine ich nicht die Juden als solche, es wird doch überaus kompliziert wenn anstatt dem Synonym „die Juden“ alle Personen aufzähle.

    Ich sehe die Verallgemeinerung als zulässig, genauso wie ich die Verallgemeinerung „die Deutschen“ als zulässig sehe. Man weiß wie und was damit im Kontext gemeint ist.

  12. Nver2Much sagt:

    „Das würde “wir sind die Guten” in Frage stellen.“

    Das ist doch längst Geschichte, wer glaubt denn noch daran, dass die die Guten sind?

    Denen läuft die Zeit davon 🙂

    Das ist das Schöne an der Sache, bis vor ca ein oder zwei Jahren habe ich genau anders herum gedacht, da habe ich nämlich gedacht uns läuft die Zeit davon…

    Wenn jetzt alle ruhig bleiben und alle Attentate verhindert werden können und falls nicht verhinderbar niemand die Ruhe verliert, dann können wir davon ausgehen, das das Illuminaten Kartenspiel, äh Kartenhaus zusammen fällt.

    Das ist wie mit dem Zins, am Anfang tut sich gar nichts, aber je mehr Menschen darüber Bescheid wissen, umso schneller wird es verbreitet.
    Habe ich eigentlich schon vor 6 Jahren gewusst, nur damals war ich ein Heißsporn und wollte um jeden Preis alle anderen davon überzeugen, heute sehe ich alles gelassener, denn auch wenn ich mich mit den ganzen Krisengebieten auseinander setze und da dieselbe negative Energie erzeuge (Wut, Hass, Ekel, Unglaube) helfe ich damit absolut gar niemanden. Wenn ich aber positive Gedanken und Taten in die Welt sende, dann wird gar keine Chance mehr sein das ein Krieg ausbricht.

    Positive Stimmungen verbreiten genauso ihre Wellen wie negative, nur überwiegen noch die negativen, aber nicht mehr lange 🙂

    Und Tranfunzel Du hast das Prinzip zweifelsfrei begriffen, es ist besser die wirklichen Verbrecher beim Namen zu nennen, die Ääähliten, alle anderen Volksangehörige sind da außen vor, egal in welchem Land.

  13. Politicus sagt:

    @ Never2Much

    na wenn das sooooooo einfach wäre…………..

    Na klar zwei Weltkriege weil die allesamt sooo negative Gedanken haben.

  14. Nver2Much sagt:

    Politicus, wenn das Deutsche Volk nicht hinter den Ideen gestanden wäre dann hätte es keine zwei Weltkriege gegeben, dann wären wir zwar auch besetzt, es wären aber nicht so viele ums Leben gekommen.
    Wie kann man hinter Ideen stehen? Klar indem sie uns mit ihrer Propaganda heiß machen. Wenn wir uns deren Dreck nicht mehr anschauen oder lesen, dann merken sie da stimmt was nicht, dann wird sich schleunigst was ändern. Bist Du allein, will sich so gut wie niemand Dir anschließen sind um Dich herum aber Tausende dann will so gut wie keiner zurück bleiben…

    So sind wir Menschen eben gestrickt, wir regen uns über andere schlecht gelaunte Menschen auf, anstatt zu lächeln. Wir wollen nicht als Depp dastehen, weil wir alleine sind. Deshalb springen viele so schnell auf einen Zug auf, wenn sie nur sehen es sind schon viele auf dem Zug, da spielt es fast keine Rolle wohin die Reise geht, Hauptsache nicht allein bleiben oder zu spät auf den Zug aufspringen.

    Und darauf kommt es an, erst wenn wir den Punkt erreichen uns zurück zu lehnen und wieder gelassen werden und vor allem Freude am Leben haben, erst dann können wir erwarten das sich auf dieser Welt was verändert, denn erst dann können wir von den anderen erwarten das sie uns folgen. Mit miese Laune und andauernd auf das böse zeigend kommt keiner freiwillig mit auf den Weg in eine bessere Zukunft, denn Miesepeter und schlechtes Gewissen hat er ja jetzt, was soll sich also ändern, wenn wir ihm anbieten gegen die NWO zu sein? Sie haben uns wirklich sehr, sehr lange veräppelt, indem sie uns mit purer Absicht die ganze Zeit verschwiegen haben, wie extrem einflussreich positive Gedanken sind.
    Da muss jeder selbst darauf kommen, ich persönlich habe mittlerweile meinen dritten Kreis umrundet, der mich zu dieser Überzeugung geführt hat.

    Wenn wir unser Denken und Handeln nicht positiv bekommen, dann wird es eben negativ werden. Und da ist keine Äääählite daran Schuld sondern wir selbst.

    Resonanzgesetz.

    Ist natürlich wie immer nur meine Meinung 🙂

  15. Politicus sagt:

    @ Never

    schon verstanden, wir verbreiten nur gute nachrichten und schon ist die welt in bester ordnung.

    aber wer will schon gute nachrichten? also bleibt alles beim alten und überhaupt, ist eine „gute Welt“ nicht stink langweilig. Gar unerträglich?

  16. Nver2Much sagt:

    Wieso langweilig, Parties feiern, gut essen, gut trinken, arbeiten wenn es nötig ist. Was ist daran langweilig? 😉

  17. Nver2Much sagt:

    „schon verstanden, wir verbreiten nur gute nachrichten und schon ist die welt in bester ordnung. “

    Nimm es doch anders, verbreite nur noch gute Nachrichten, schon ist Deine Welt in bester Ordnung.

  18. Nver2Much sagt:

    Schau mal dieses Beispiel, gerade gelesen und habe mich gegen Ende dann sogar kurz aufgeregt über diese Propaganda und Hetze die unsere Presse gegen Russland verbreiten. Und genau das kurze Aufregen ist genau das was sie bezwecken, jeder regt sich wegen etwas anderes auf und das sind die negative Schwingungen die wir dadurch aussenden. Wenn es nur einer hört, liest oder sieht hat das keine Auswirkung, bei 80 Millionen sieht das dann schon ein bisschen anders aus. Was glaubt Ihr warum sie nur negatives zig Mal am Tag bringen? Um Euch zu informieren, oder um Euch unten zu halten? ANGST haben, ANgst haben Angst haben, immer nur Angst haben. Das macht uns alle zu Mickey Mäusen, die jeden Abend vor das böse Tor zur großen weiten Welt sitzen und alle so froh sind, das es uns ja verhältnis mäßig noch gut geht, bis jetzt… Und schon kommt das nächste Thema, müssen wir alle sterben? Komet rast auf Erde zu, Überschwemmungen, Vulkanausbrüche Krieg und nochmals Krieg, da kannst Du aber froh sein das Du in Deinem wohlgehüteten Staat lebst indem Dir sowas auf jeden Fall erspart bleibt… Propaganda.

    http://www.bild.de/sport/olympia/sport/putins-spiele-doku-ard-arte-34418704.bild.html

  19. Frank H. sagt:

    Russland und China geben ein Signal an den Westen

    Der russische schwere kernkraftgetriebene Raketenkreuzer „Pjotr Welikij“ und das chinesische Küstenschutzschiff „Yancheng“ üben gemeinsames Manövrieren und Flüge der bordgestützten Hubschrauber ein. Die Übung verläuft kurz, nachdem diese Schiffe die ungefährdete Beladung der ersten Partie der syrischen chemischen Waffen im Hafen Latakia und ihre Begleitung an die Küste Italiens ermöglicht haben, darauf weist Wladimir Jewsejew, Direktor des Zentrums für gesellschaftspolitische Studien, hin:
    […]
    http://www.02elf.net/panorama/russland-und-china-geben-ein-signal-an-den-westen-356976

  20. Schwarzblut sagt:

    Frank…

    http://de.ria.ru/security_and_military/20140127/267716728.html

    Israels Luftwaffe attackiert syrischen Militärstützpunkt in Latakia

    Glaub das Signal ist an wen ganz anderes adressiert…dem Unruhestifter Nr1 da unten…;)

  21. Frank H. sagt:

    Lies noch mal den Artikel „Davos Die Kernschmelze einer überhitzten Wirtschaft“ von heute Mittag! Passt genau in die Analyse des Pepe Escobar in der Asia Times.
    Den Eliten fällt nur noch Krieg als Ausweg ein.
    Putin zockt da mit, tanzt auf der Rasierklinge.
    Für mich sieht es nicht nach Peacemaker aus. Auch nicht seitens der Russen. Das Blut des Bären kocht.
    Und Japan drückt auf China. Die geben den Druck über Russland und Iran an Europa weiter.
    Entweder die EU implodiert vorher, und es kommt zur Druckentlastung, oder wir Alle in Eruopa fliegen mit in die Luft, wenn Kleinasien hoch geht.
    Israels Tage sind gezählt. Das ist das eigentliche Signal!
    Und den 3. Tempel den alle so suchen:
    ER STEHT DOCH SCHON IHR SCHLAFMÜTZEN!

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM