Myth-Bust: Konzern Kreis Lippe

Daumen runter

Die Tage gab es in den sozialen Netzwerken mal wieder ordentlich Wasser auf die Mühlen der Anhänger von BRiD und BRD-GmbH. Konnte man es am Anfang noch kopfschüttelnd ignorieren, nahm die Verbreitung doch ungehemmt ihren Lauf. Warum die Menschen dabei zu faul zum Lesen sind und obendrein noch das Hirn wegschalten, wird sich mir niemals erschließen.


Wenn man sich auf das Lesen einzelner Zeilen beschränkt und das eigene Hirn im Urlaub ist, dann mögen Zeilen wie die folgende vielleicht einen Augenblick für Verwirrung sorgen. Dass sich dieser Unsinn aber so nachhaltig verbreitet, was soll man dazu noch sagen? Mir fehlen in der Tat beinahe die Worte, aber lesen Sie selbst. Auf der Webseite – Unterpunkt Konzern Kreis Lippe – steht folgendes zu lesen:

Neues aus dem Konzern: Als modernes und einheitliches Dienstleistungsunternehmen steht der Konzern Kreis Lippe ……[1]

„Endlich kommt es auf den Tisch, habe ich doch immer gesagt…..da seht Ihr es schwarz auf weiß..“ und was nicht noch alles die Runde macht. Auf die einfachste Idee kommt man einfach nicht, warum auch das Naheliegende, wenn in die Ferne – und vor allem den eigenen Theorien – schweifen doch so schön ist?

Das es noch die ganz normale Webseite vom Kreis Lippe gibt und dort auch alle Städte noch Städte und keine Konzerne sind, who cares?

Nun es gibt ja die Unterseite Konzern Kreis Lippe. Vermutlich empfand man im Kreis Lippe die Idee gut, die Dienstleistungsgesellschaft für den Kreis auch so zu nennen.

Würde es nicht derart viele Menschen geben die händeringend nach dem Beleg für die BRD-GmbH suchen, hätte es auch niemanden gestört.

Nach der abstrusen Logik der Anhänger von BRD-GmbH & Co KG hätte aber spätestens beim Punkt „Strategische Ziele“ endlich die Erleuchtung folgen müssen, immerhin verortet man ja alle Bürger als „Personal“. Dazu heißt es dann auf der Webseite:

Den entscheidenden Impuls hierfür lieferte uns 2011 die geänderte Kommunalverfassung, die uns auftrug, zukünftig eine gemeinsame Bilanz zu erstellen. Somit sind auch wir als Behörde angehalten, all unsere Beteiligungen in unsere Buchführung mit aufzunehmen.

Dieser Auftrag hat uns dazu bewegt, diesen Gedanken weiterzudenken. Die Philosophie unseres großen Dienstleistungsunternehmens lediglich durch eine gemeinsame Bilanz zum Ausdruck zu bringen, war und ist uns zu wenig. Wir wollen unser Dienstleistungsunternehmen mit rund 5.500 Mitarbeitern und ca. 500 Auszubildenden leben, indem wir noch näher zusammenrücken. Nicht nur in Tabellen und Zahlenauflistungen, sondern greifbar und real, mit einem einheitlichen Auftreten und einer einheitlichen Sprache.[2]

Ich komme mir fast albern vor, diesen Unsinn zu kommentieren. Aber um Mißverständnisse auszuschließen nun noch einmal zum Mitschreiben! Der Kreis Lippe hat ~346.000 EINWOHNER – sprich nach Deutung der BRD-GMBH-FREUNDE – 346.000 Angestellte. Bereits hier ist jede weitere Zeile Verschwendung, aber *gg* nun hat die BRD-GMBH sogar „Auszubildende“.

Mir langts, mehr Zeit verschwende ich für solchen Dreck nicht. Sorry aber es nervt echt. Ich hoffe nur das die Bäder- und Dienstleistungsgesellschaft Helmstedt mbH sich nicht in Konzern Helmstedt umbenennt.

Carpe diem
und biiiiiiittttte einfach mal das Hirn zuschalten und nicht nur nachplappern!!!!!!!!

[1] http://www.kreis-lippe.de/Konzern-Kreis-Lippe
[2] http://www.kreis-lippe.de/Konzern-Kreis-Lippe/Strategische-Ziele


48 Responses to Myth-Bust: Konzern Kreis Lippe

  1. Jens Blecker sagt:

    Kommentar bei Facebook zu dem Artikel:

    Lorant ***** der schreiberdepp sollte lieber mal sein hirn einschalten
    vor etwa einer Minute · Gefällt mir

    😀 Was will man dazu noch sagen? Ich sagte:

    Jens Blecker: Das macht er permanent im Gegensatz zu manchem Anderen

  2. EuroTanic sagt:

    Welchen Sinn machen denn deiner Meinung nach die Company Einträge von Behörden bei der Unternehmensdatenbank dun & bradstreet? Ich finde da z.B. je einen Eintrag für meine Stadtverwaltung, meine Kreisverwaltung und auch für mein zuständiges Sozialgericht? Danke für eine Antwort.

  3. Jens Blecker sagt:

    Siehst du, einfach nicht selber denken. Nachplappern ist schließlich einfacher 😉

    Das all diese Behörden im Geschäftsleben aktiv sind, beispielsweise durch Ausschreibungen etc. Es geht auch um Kredit- und Risikomanagement etc, etc.
    Für den Bund ist es doch perfekt wenn alles mit Umsatzsteuer berechnet wird, den Benefit müsste man mal tatsächlich errechnen.
    Besonders im Bereich Ver- und Entsorgung dürfen eigentlich keine Gewinne gemacht werden und Steuer ist kein Gewinn, kann aber abgeführt werden? Es gibt etliche von plausiblen Erklärungen….mal drüber nachgedacht?

  4. dirk sagt:

    gibt es schon ein Video von Kohlrabi dazu?

  5. Jens Blecker sagt:

    Da kannst du übrigens auch noch bissel Infos abgrasen:

    http://dejure.org/gesetze/UStG/27a.html

    „Das Bundeszentralamt für Steuern erteilt auch juristischen Personen, die nicht Unternehmer sind oder die Gegenstände nicht für ihr Unternehmen erwerben, eine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer, wenn sie diese für innergemeinschaftliche Erwerbe benötigen. Im Fall der Organschaft wird auf Antrag für jede juristische Person eine eigene Umsatzsteuer-Identifikationsnummer erteilt.“

    …..etc

  6. Nver2Much sagt:

    Ob wir nun ein Konzern sind, oder nicht. Was spielt das für eine Rolle?
    Die Arbeitgeber unserer Politiker sind Banken. Wir sind nicht souverän, wir werden seit fast 70 Jahren besetzt, wen kümmerts, wenn die das alles gleich als Konzern abarbeiten, unsere Steuern fließen doch eh alle dorthin, wo schon das ganze Geld ist. Wen Kümmerts, ob das ein Konzern ist, ob die Polizei privat ist, oder staatlich, solange sie mir wohlgesonnen sind spielt das doch auch keine Rolle. Nach 70 Jahren Besatzung sich noch darüber aufregen, nur weil unsere Behörden jetzt auf einmal mit Ust-identnummern ausgestattet sind, wen juckts? Ob staatlich, oder privat, das macht heute so gut wie keinen Unterschied mehr. Die Drehtür zwischen Industrie und Bundestag, ist Tag und Nacht in Bewegung. Deshalb ist es Wurscht, ob sie sich uns als Private, oder als Öffentliche präsentieren, die machen doch eh was sie wollen. Und warum? Genau.

    Weil wir sie lassen.

  7. Nver2Much sagt:

    Und sie auch noch wählen…

  8. DerAsgard sagt:

    Ich denke schon sehr lange, über die Frage nach.
    Warum werden Elementarschaden Versicherungen für Gebäude, Nach dem „Wert 1914“ mal den Aktuellen Hebesatz errechnet.
    Ist die Rechtliche Grundlage, nach dem Weltkrieg, nicht mehr so ganz eindeutig?

    Und den so genanten Kohlrabi, empfinde Ich persönlich. Nicht nur als sehr suspekt,
    sondern auch ziemlich Revanchistisch.

    Ich weis aber auch was ein Her Schäuble, die Souveränität betreffend so nebenbei, zu Bankern sagt.

    carpe noctem

  9. Jens Blecker sagt:

    Das Eine hat ja mit dem Anderen nichts zu tun. Das wir nicht wirklich souverän sind, kann jeder in der Zeitung lesen, wenn es um die Spionage durch die NSA geht. Aber das gefasel von der BRD-GmbH ist halt absolut kontraproduktiv und lockt viele Leute in die falsche Richtung. Thats all

  10. Nver2Much sagt:

    Ich habe das auch gelesen und habe darüber danach weder einen Gedanken noch ein Wort daran verschwendet, bis heute 🙂

    Diejenigen die Bescheid wissen lassen sich von solchen Meldungen ja auch nicht beeindrucken, denn wie schon gesagt, ob die uns privat falsch regieren, oder öffentlich, da gibt es keinen Unterschied.

    Und solange das Geld von den Banken erfunden wird und sie von mehr als 5000 Bürgern bei der BTW gewählt werden, solange wird sich so oder so nichts ändern. 😉

  11. Habnix sagt:

    Ich sage mir immer, wenn es um Wahlen geht: Nach jeder Lt-Wahl und Bt-Wahl gewinnt immer die Partei der Konzern-Lobbyisten.Da kann es natürlich passieren das man schnur stracks auf den Gedanken kommt, das die ganze BRD eine BRD-GmbH ist und dies auch dazu verleitet einen Kreis auch als Konzern zu sehen.Nun wollen wir mal ehrlich sein und einfach sagen ohne Wirtschaft funktioniert kein Staat beziehungsweise Regierung.Beides gehört zusammen.Was ich aber auch immer sage ist:

    Wirtschaft ist Krieg im Frieden,erst wird der Konkurrent und der mögliche Konkurrent(Arbeitnehmer) bekämpft und falls das Ziel erreicht und es nichts mehr zu gewinnen gibt,folgt der Satz: “Krieg ist die Fortsetzung der Politik mit anderen Mitteln”

    Nur wann hört die Menschheit auf, Krieg zu führen ?

  12. Jens Blecker sagt:

    Es ist aber erstaunlich wie oft sowas bei Facebook, Twitter und co geteilt oder geliked wird……. Vielleicht sollte man in Zukunft jeden Hinweis auf eine sinnvolle Petition mit BRD-GmbH beginnen 😀

  13. Nver2Much sagt:

    Darum sollten wir uns kümmern.

    Das Märchen vom Jobmotor – Freihandelsabkommen TTIP

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=FJU8ApBIuN4

  14. Danny sagt:

    Natürliche Personen brauchen keine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer ? Oder warum werden sie in diesem Link nicht aufgeführt?

  15. Sandor sagt:

    Also Männer (und Gender),
    wer sich bisweilen immer noch mit Farcebook und Zwitscher beschäftigt, der brauch sich wirklich nicht groß wundern, dass dort nur RTL zurückkommt.
    Lange schon und gerne lese ich hier mit. Heute möchte ich allerdings erstmalig etwas hinzufügen.

    Was mich arg nervt ist, dass wirklich niemand auch nur einen Hauch einer Idee hat, wie man den Sachverhalt ändern könnte. Bloßes Gemäcker und Anprangern der Mißstände ist zwar zweifelsohne tollkühn, dennoch bringt es niemanden effektiv weiter, außer auf die sog. schwarze Liste…

    Wartet Ihr alle bloß auf den dritten Sargon, den Messias, Euren dumpfen Erlöser, der es dann schon für Euch richten wird?! So wird das leider nie etwas! BRD GmbH, Konzern-Lobby, viertes Reich, EUdSSR und all das Geplapper hin oder her. Unsinn gibt es wahrlich genug, um sich daran zu reiben. Ob das evtl. gar Absicht ist??

    Natürlich schmeißen wir am besten zuerst den ZDF-Prinzen Lanz raus, ab dann wird alles sowieso viel besser, höhö…

    Europoly ist wichtig, schön und sehr gut gemacht – doch wo bleiben denn nun die Lösungen..? Selbst dem Wendehals H.-O. Henkel fällt dazu überhaupt gar nichts ein. Nicht ein bißchen! Immer nur Anprangern und dazu schnödes Geplapper – überall!!

    DAS ist der Mißstand, die wahre Misere-.

    Alle diese Sachen führen doch am eigentlichen Thema strikt vorbei. Natürlich gibt es in Berlin genug Stricke und Laternen. Selbstverständlich für alle – auch für Gauckler und korrupte Rollis im AOK-Chopper.
    Doch das mag vielleicht das profane Ende, kann aber nicht die initiale Lösung sein.

    Nun schauen wir weiter noch ein bißchen zu, ob vielleicht doch noch irgendjemand, irgendwann, irgendwo die gute Lösung findet. Ich habe die Weisheit wahrlich nicht mit dem Löffel gefressen, doch der Schlüssel ist augenscheinlich so nah, dass man den Wald vor Bäumen nicht erkennt.

    Danke fürs Lesen!

  16. EuroTanic sagt:

    Nachgedacht schon. UNd auch den Landkreis angeschrieben und um Erklärung gebeten. Ergebniss = NULL. Beim Sozialgericht warte ich noch. Wäre ja einfach gewesen mir gemäss deiner Gedanken zu antworten?

  17. black beach sagt:

    Nun ich frage mich schon seit geraumer Zeit, wo kommt es her. Ist es im Essen oder im Trinkwasser, wird es über Strahlung oder Viren übertragen? Trägt das TV oder Internet dazu bei? Läuft das Ganze über heimlich verabreichte Präparate oder psychologische Botschaften (NLP, framing)?
    Es ist ganz klar Psychologie – mit dem Ziel der Verwirrung. Erst einmal Angst erzeugen – soziale Ängste (Agenda 2010) – existenzielle Ängste (Terrorgefahr) – gleichzeitig läuft der Volksmusikstadel aber weiter.
    Wenn Die ne GmbH oder was auch immer sind, dann braucht auch niemand mehr auf ein „amtliches“ Schreiben reagieren. Das sind dann öffentlich rechtliche Verfahren oder Verträge. Erklärt das mal den Engerlingen, die glauben, dass das Dschungelcamp-Team zur Familie gehört.
    Lass immer zentnerweise Dumme zu Wort kommen – nie Kluge. Reich und mächtig zu sein – heißt nicht automatisch klug zu sein.
    Hab per Zufallssuche absonderlichen und entlarvenden Beitrag aus 2005 gefunden:
    http://www.wallstreet-online.de/diskussion/1006195–9-0/rot-gruen-was-habt-ihr-aus-unserem-land-gemacht
    ???

  18. Politicus sagt:

    @ Jens

    natürlich gibt es keine „BRD GmbH“ im Sinne eines nach betriebswirtschaftlichen Kriterien gestalteten Unternehmen.
    Allerdings ist die BRD und ihre Organe, Organisiert wie ein Unternehmen. Für die USA, in Wirklichkeit die Banken, ist die BRD ein Profitcenter. Erinnert euch an den Begriff „Humankapital“ der deutschen Bank. Hier wurde eine Gewinnberechnung des „BRD Personals“ im laufe seines Lebens dargelegt. Das deutet auf einen Wirtschaftsbetrieb hin, was im Grunde jeder Staat ist. Allerdings nicht nach Betriebswirtschaftslehre sondern nach der Volkswirtschaftslehre. Nicht umsonst schütteln Volkswirtler über die Vorgenhensweise, nämlich nach Betriebswirtschaftlichen kriterien und nicht nach Volkswirtschaftlichen, der Politiker den Kopf.

    Im Grunde ist die Bezeichnung „BRD GmbH“ so unpassend nicht.

  19. Jens Blecker sagt:

    Natürlich brauchen Personen keine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer

  20. Jens Blecker sagt:

    Du wirst vermutlich nicht der Einzige sein, dann ist es eine Sache der Fragestellung und weiterhin werden die sich auch fragen ob man sie verarschen will.

  21. Nver2Much sagt:

    Ich warte auf keinen Messias, denn er wird erst da sein, wenn die Menschheit erwacht ist. Sandor, welche Lösung hast Du anzubieten? Und ja, Du hast Recht, das ewige Durchkauen bringt nichts, Dir nichts mir nichts und auch den vielen hier aufgewachten nichts. Aber jeder Beitrag jeder Post der von hier die Gedanken nach außerhalb von iknews bringt und wieder einen aufweckt der bringt was, denn unser Hauptproblem, sind unsere Alten. Sie werden immer mehr und sind ausgebrannt und wollen nur noch ihre Ruhe. Solange wir die nicht erreichen, solange tut sich nichts. Meine Eltern wissen Bescheid, was ist mit Euren? Es gibt doch im Moment nur die drei Möglichkeiten, entweder wir gehen mit Gewalt gegen dieses System vor und verlieren dadurch viele Mitmenschen, oder aber wir sind ruhig und ergeben uns dem Schicksal, die andere Möglichkeit ist immer mehr aufzuwecken und das ist der Weg den ich bevorzuge. Denn wenn die Einstellung sich nicht ändert, ändert sich auch das System nicht. Wir gehören indirekt dem Vatikan und solange hier nur 1€ Kirchensteuer bezahlt wird, solange wird sich nichts ändern. Solange hier nur eine Stimme mehr als die Politikerstimmen und deren Verwandtenstimmen in die Urne geworfen wird, solange wird sich nichts ändern. Das System ist durchschaut, von mittlerweile vielleicht einer Million Menschen hier in Deutschland, das ist halt noch zu wenig, ruhig Blut, die Veränderungen sind nicht mehr aufzuhalten und sind am Laufen, immer schneller 🙂

    Da mal was interessantes über den Vatikan, ob das alles so stimmt habe ich nicht nachgeprüft, es ist aber eine Erklärung, weshalb heute alles so ist, wie es ist.

    http://www.kaiserkurier.de/kurier093/lug-und-trug.html#Anchor-Lug-45154

  22. lena123 sagt:

    Die USt-ID-Nummer wird an Unternehmer im Sinne des § 2 UStG erteilt, das kann auch eine natürliche Person sein.

  23. 0liver sagt:

    Also ganz so schnell wie Sie würde ich die Geschichte nicht vom Tisch wischen, Herr Blecker. Lassen wir mal völkerrechtliche Fragen ganz außer Acht dabei und konzentrieren uns nur auf das tatsächlich von offizieller Seite zum Besten gegebene: Wieso ist es eine ziemlich dumme Idee, wenn eine Behörde (meinetwegen auch ein Kreis, eine Stadt o.ä.) privatwirtschaftlich zu Denken beabsichtigt? Rechnet man dann auch genauso, also Kamerlistik ade? Für mich riecht das eindeutig nach der Profitgier Einzelner auf Kosten der Masse, was dort vor sich geht. Sicherlich wird man das erst in einigen Jahren feststellen, aber dann gibt es – ganz getreu J.C. Junckers Worten – kein Zurück mehr und eine Insolvenz ist ja heutzutage auch eher eine Chance, als ein Schlamassel.

  24. Statler sagt:

    Hallo zusammen,

    @Jens

    Koerperschaften des oeffentlichen Rechtes haben mit USt. nichts zu tun, die sind auch nicht Vorsteuerabzugsberechtigt, die Zahlen einfach das, was unten auf der Rechnung steht. Selbst grosse, kirchliche Krankenhaeuser haben nichts mit USt. zu tun.
    Macht auch Sinn, Behoerden, die nicht viel verkaufen, koennten ansonsten durch die Vorsteuer jede Menge Kohle sparen, sowas moechte ja niemand :=)
    Anders sieht es aus, wenn wirtschaftliche Taetigkeiten z.B. in eine GmbH ausgelagert werden. Sofern diese GmbH nicht gerade den Status der Gemeinnuetzigkeit hat, brauchen die auch eine UStID.

    Von daher ist die Sache schon irgendwie komisch.

    Achim

  25. lotus sagt:

    Das Thema ist immer wieder für etwas Unterhaltung gut 😀
    Wenn ich mal so gar nichts zu tun habe, lese ich mir ein paar der neusten Trends unter den GmbH-Brüdern durch und mach mir einen Spaß draus sie zu widerlegen. Früher hat es noch etwas länger gedauert, aber wenn man es ein paar Mal gemacht hat, versteht man die Denkweise und finde die Fehler in deren Argumentation fast schon im Blindflug.

    Interessant ist auch, dass es seit Jahren im Wochenrhythmus immer wieder den „unumstößlichen Beweis gibt“. Wenn man sie dann mit der Realität konfrontiert, zum Beispiel, dass es auch schon vor über 120 Jahren „Personalausweis“ hieß, ist man gleich ein Mitverschwörer.

    Helfen kann man denen wohl nicht mehr…

  26. Statler sagt:

    Hallo zusammen,

    das ganze Thema BRD-GmbH finde ich pers. ganz lustig, ist aber letztenndlich rein akademischer Natur bzw. voelligen Bullshit.

    Ob das System, das den Buerger ausbeutet, nun eine GmbH ist oder ein Staat, was macht das fuer einen Unterschied ? Aendern kann man daran sowieso nichts.

    Was man aendern kann, ist sein pers. Verhalten. Jemand, der sich mit dem Thema Geld und Zinseszins auseinandergesetzt hat und das Problem auch verstanden hat, wird danach sein Verhalten radikal aendern. So jemand schliesst keine Lebensversicherung ab, kuendigt ueberfluessige Versicherungen/Dienstleistungen und versucht, mehr Eigenstaendigkeit in sein Leben zu bringen. Dadurch wird dem System Energie entzogen.
    Der naechste Schritt weare weniger abhaengige Arbeit, weniger Konsum und die so gewonnene Zeit in private (reale) Netzwerke zu investieren.

    Bei unserem heutigen technischen Niveau muesste man eigentlich mit 4h Arbeit pro Tag locker hinkommen. Der Trend geht aber dahin, das man immer mehr arbeiten muss, nur um den Statsu Quo zu halten.
    Das ist logisch, durch den Zinseszins muss immer mehr Leistung an dritte transferiert werden. Der Break-Even-Point, an dem sich Arbeit anstatt H4 lohnt, wandert immer weiter nach oben. Das kann auf Dauer nicht gut gehen.
    Neu ist das allerdings nicht, frueher mussten die Bauern einen (gross)Teil ihrer Ernte an irgendwelche Parasiten abdruecken, hatten aber im Gegensatz zu heute keinen Plan B in Form von H4 oder Burnout. Da stehen wir heute besser dar.

    Das Problem ist, das sich bisher nur eine Minderheit mit den Grundlagen unseres Systems auseinander gesetzt hat. Daher sind Seiten wie IK-News wichtig, steter Tropfen hoehlt den Stein.

    So lange es Firmen wie Prokon schaffen, ca. 60.000 Naivlingen insgesamt ca. 1.3 Milliarden aus der Tasche zu labern, gibt es noch viel zu tun. Sowas tut echt weh.

    Achim

  27. Statler sagt:

    Hallo zusammen,

    die Kommunen haben schon vor Jahren von Kameralistik auf auf doppelte Buchfuehrung umgestellt. Da hat sich unter anderen auch SAP eine goldene Nase verdient.
    Gebracht hat das meiner Meinung nach garnichts ausser zusaetzliche Kosten. Allerdings koennen Kommunen jetzt mit ihren Bilanzen recht gut tricksen, quasi wie richtige Unternehmen.
    Ein Hebel ist das Anlagevermoegen. Die gehen jetzt hin, zaehlen z.B. Ihre Baeume, bewerten die und schon ergibt sich auf der Aktivseite ein Vermoegen, das beliehen werden kann. Das mit den Baeumen ist jetzt kein Spass, sondern Realitaet. Im Lokalfunk kam vor ein paar Jahren die Meldung, das irgendeine Eifelkommune jetzt endlich soweit waere und alle ihre Baeume inventarisiert und bewertet haette, und das war nicht am 1 April.

    Man stellt sich natuerlich die Frage, was ein Baum wert ist. Benoetige ich einen neuen Baum, kostet der Geld, moechte ich einen Baum loswerden, kostet das auch Geld. Verkaufen laesst sich ein Baum ebenfalls nicht, der ist ja quasi festgewachsen :=)

    Fuer diese hochkomplexe Bewertungsproblematik muss natuerlich externer Sachverstand eingekauft werden.

    Achim

  28. Jens Blecker sagt:

    Das ist ein Dogma, da kannste mit Logik nicht mehr viel machen 😉 Wer einmal in diesen Mühlen versackt ist schafft nur noch selten den Absprung.

  29. Jens Blecker sagt:

    Ich rede von den ganzen öffentlichen Betrieben die mittlerweile zu Dienstleistungsgesellschaften umgebaut werden und wurden.

  30. Tranfunzel sagt:

    Danke Jens. von diesem BRD GmbH Gefasel habe ich schon lange die Nase voll, weil irre und bringt nix.

    Ausgliederung von Teilen der Aufgaben von Kommunen ist leider nix neues. Stichwort z.B. „outborder leasing“
    Klar, wenn die Müllabfuhr dann „Ver- und Entsorgung Stadt Helmstedt GmbH“ hieße, wäre es eindeutig. Ob die dann in der Bezeichnung das Wort „Stadt Helmstedt“ benutzen dürften, weil irreführend, weiß ich nicht.

    Fakt ist, das privatwirtschaftliche Unternehmen für den Kunden meist nicht billiger werden.

  31. Tranfunzel sagt:

    Jo.. dieses Thema ist „heißer“. TTIP, Freihandelsabkommen USA – EU als Jobmotor.
    Kenne das Video. Der Professor vom IFO Institut gibt sich ganz unschuldig. Die Politiker hätten „den Jobmotor“ Mythos alleine kreirt. Hmm 0,001% Heiße Luft, jede Menge Ärger und Chlorhühnchen und GMO auf dem Tisch.

  32. Tranfunzel sagt:

    Ich versthe deine Kritik ehrlich gesagt nicht so ganz. Was erwartest du denn persönlich??

    Wenn z.B. der „echte Messias“ wieder käme, wäre sowieso Schicht im Schacht, weil das für fast alle Menschen bedeuten würde einen sofortigen Abgang ins ewige Nirwana zu machen!! Steht da so wörtlich drin, sorry

    Es gibt „geistige Baustellen“ noch und nöcher. Ziel ist eigentlich, das die Menschen ihren Restbregen benutzen und anfangen Dinge zu hinterfragen. Warum läuft so vieles schief??

    Denke an weltpolitische Dinge wie TTIP, Putin und Sotchi, Saudi Arabien,Iran, Moslems an sich (extreme „Christen“ natürlich auch), China, Währungen, USD usw.

    Ein richtiges Grundübel ist die von „oben“ verordnete Globalisierung, bzw. wie die Staaten den Boden dafür vorbereiten. Nationalstaaten im Verbund, alte EU, pfui die hat Schäuble doch schon als Anachronismus verunglimpft.

    Es geht darum, das von weit „oben“ quasi die Welt umgekrempelt werden soll, wie sie denen „oben“ gefällt.

    Was kann man selber tun?? Gedanklich aussteigen. Ernährung umstellen, mehr lokal kaufen, sparsam mit dem Geld sein, also keine Schulden machen.
    Wer Familie hat, diese sage ich mal stärken, Zusammenhalt schaffen. Hat man Kinder in der Schule, hören und sehen was sie so „mitbringen“ aus der Schule.
    Den Kindern ernsthaft zuhören scheint recht selten geworden zu sein. Als Kinder sind wir viel mit den Eltern auch spazieren gegangen oder auf den Spielplatz, Sport oder sogar Museen.
    TV abschaffen oder zumindest sehr kontrolliert fernsehen.
    Jens empfiehlt Computer umstellen auf Linux, wegen fieser Lizenzwirtschaft der großen Software Konzerne.
    Wer ein Stückchen Land kann dort für sich selber mal was anpflanzen.
    Vielleicht ein wenig Silber und Gold besitzen, Aktien weg. Lohnt sich eine Riesterversicherung wirklich??

    Alleine dadurch, das mein sein Leben umstellt, werden andere aufmerksam. Wers nicht tut bleibt halt bei Tittytainment und verblödet bei lebendigem Leib. Schade.

  33. Tranfunzel sagt:

    Nein.. keine Panik.. „der schleichende Wahnsinn“ kommt bestimmt nicht aus dem Essen oder Wasser oder sonstwas.
    Das allermeiste läuft über „Meinungsmache“ im TV oder Printmedien oder Internet.
    ein grundlegendes Problem ist, das die Gesellschaft quasi von innen heraus erodiert wird.
    Das bedeutet die „alten“ Werte, die die Gesellschaft lange irgendwie zusammen hielten gehen kaputt und werden durch nonsens ersetzt.
    Wieviel € ist eine intakte Familie wert??
    Schau dir an wie viele Single Haushalte es gibt, dazu „Partnerbörsen“ etc. Sind die Singles alle „glücklich“?
    Nö… lauter kleine tieftraurige oft verbitterte Egoisten.
    Das soll der „normal“ Zustand sein, also kein Zusammenhalt mehr und jeder gegen jeden.
    Es herscht „Meinungsvielfalt“, ob das irgendwie produktiv ist doch anscheinend „egal“.
    Egalite, Liberte et Fraternite…. mehr sage ich nicht

  34. Tranfunzel sagt:

    Überschätz mir bitte nicht den Vatikan, oder den Katholizismus als Lehre!! Natürlich ist da noch etwas Kohle drin, aber die Aufklärung und Humanismus haben tüchtig gearbeitet.
    Napoleon hatte schon Kirchen „ausgemistet“ bzw. Schweine reingesteckt. Einen Papst hat er in den Knast gesteckt.
    Denke bitte auch mal auch an „orthodoxe“ Kirchen.
    Wo steht, das du dem Papst gehörst?? Sorry, aber es gibt jede Menge Müll im Netz.
    „Heiliges römisches Reich deutscher Nation“ klar gab es das, aber so kommt es niemals mehr.
    Bitte nicht den Adventisten Proffessor Veith aus Südafrika zuviel hören. Die haben selber Ellen G. White.
    Verschwörungen, Illuminatenorden, Geheime Blutlinien, usw.
    Warte einfach mal ab, was wirklich passiert!!

  35. Tranfunzel sagt:

    Fällt mir auch ein. Das Ganze ist wirklich schon wie ein „Dogma“ (religiöser Lehrsatz).
    Das Dumme ist,das Menschen, die da drin stecken „die Lehre“ nicht mehr hinter fragen und sich immer tiefer in einen Sumpf eingraben.
    Leider ist sowas wirklich kontraproduktiv und die „oben“ können sich kringelig lachen, weil nicht wirklich kritisch.

  36. Tranfunzel sagt:

    Achim !! H4 oder Burnout sind echt keine „Alternative“. Mein blöder Spruch dazu für den Staat „Sozialer Friede kostet Geld“.
    Wieso?? Entweder Transferleistungen, oder die Menschen holen sich ne Keule und hauen ihrem Nächsten eins über die Rübe.
    Ähhhh. Polizeeeiii moment mal.. Wer bezahlt die denn??
    Und du glaubst doch nicht im Ernst, das die „scharf“ darauf sind alle Leute zu verprügeln oder in den Knast zu stopfen.

    Amerika geht in Wahrheit ganz langsam genüßlich an seiner eigenen Idiotie kaputt. Hillibillies

    Wenn jeder ne Wumme besitzt? Bitte sehr. Suizid oder Homicid. Zum Schluß darf „der Staat“ alle Knastis an die Wand stellen und erschießen. Ich meine nur so der öfftl. Ordnung und der Kosten wegen.

    Amerika ist im Grunde in seinem Denken (Rechtswesen, soziale Dinge, wirtschaftliches Denken,etc )sehr tief im Jahre 17.. stecken geblieben.

  37. Statler sagt:

    Hallo Tranfunzel,

    >H4 oder Burnout sind echt keine “Alternative”
    habe ich nie behauptet, ich habe lediglich versucht, den Ist Zustand zu beschreiben. H4 und Dschungelcamp sind Brot+Spiele V2.0.
    Die Bauern haben frueher regelmaessig ihre Peiniger aufgehangen, sofern die dann zu gierig wurden. Daraus hat man gelernt, und versucht das Praekariat ruhig zu halten. Dazu gehoert eben ein gewisser Grundstandart, Wohnung/Heizung plus H4 plus ein wenig Nebenverdienst.

    Die Umverteilung erfolgt lt. Abdreas Pop (Wissensmanefaktur) nicht von Arm nach Reich, sondern von Fleissig nach Reich. Klar, bei den Armen ist nicht viel zu holen.

    Der Mittelstand befindet sich aktuell im Zangengriff zwischen Arm und Reich. Er muss einerseits die H4 Kohle fuer die Armen erwirtschaften und zusaetzlich die Zinseinnahmen der Reichen leisten. Im Gegenzug bezahlen weder die Armen noch die Reichen netto in das System ein.

    Der Mittelstand wird aktuell platt gemacht, die Anzahl der Leistungserbringer sinkt also permanent, immer weniger Leute muessen immer mehr erwirtschaften.

    Der Break Even fuer Arbeit liegt aktuell bei einer Familie mit 2 Kindern bei ca. 1.600 Euro Netto. Viele Menschen gehen fuer weniger arbeiten, sind also defakto Idealisten. Wenn man dafuer sorgt, das sich Arbeit fuer den Homo Economicus nicht mehr lohnt, oder sogar zu vermeidbaren Verlusten fuehrt, faehrt man ein System mit Vorsatz gegen die Wand.

    Die Reichen vergessen dabei, wer deren Luxusspielzeuge
    produziert, Yachten, Flugzeuge, Autos, Villen, Dienstleistungen etc., es ist der gutausgebildete und hochmotivierte Mittelstand der Gesellschaft. Wenn die platt gemacht werden ist das auch fuer die Oberschicht eher unguenstig.

    Achim

  38. Sandor sagt:

    Liebe Leute,

    ich bin sehr erstaunt, daß es doch so viel Rückkopplung (Feedback) zu meinem erstmaligen Kommentar hier bei „IK“, und darüber hinaus hauptsächlich persönlich via Email, gegeben hat. Offenbar besteht doch ein wenig mehr Interesse als 10² und es könnte somit nicht alles vertan sein.

    Doch schade Leute – es ist alles längst vertan!

    Leider verlassen wir damit das eigentliche Thema, nämlich Behörden mutieren zu Konzernen. Allerdings war es ein prima Anstoß, um zurück zu den Wurzeln zu kehren (Gender = back 2 the roots and rootingens). Deshalb vorab Dankeschön Herr Blecker, falls Sie diese Zeilen dennoch veröffentlichen.

    Eigentlich ist genau das auch der Grund, warum ich selbst nicht einen eigenen Blog vollschreiben möchte. Seit Jahren gehöre ich zur TOP-1000 der schwarzen Liste Personen und habe schon damals unter Schäuble Berufsverbot erfahren. Na ja, es war wohl ein Fehler, hier überhaupt zu kommentieren…

    Ich habe wirklich keine Lust mehr Menschen zu erwecken, es wurde ALLES längst gesagt, feist erörtert und beschrieben. Selbst für die reichlich verblödeten Nichtleser, wurde manches mittlerweile sogar bei „Phoenix“ & „arte“ verfilmt bzw. durchgekaut-. Von mir aus mögen sie alle samt RTL, Porno, Dschungel, Superstar, grauer Star und Tätowierungen etc. untergehen…

    Alle diese voran im Blog genannten Argumente sind zwar aller meist halbwegs wahr oder zumindest mutig, mitunter sogar vortrefflich. Aber um die vielen Fragen an mich nun allseits zu beantworten: Keiner hat es bislang leider ganz verstanden. Außer „Tranfunzel“ und „Nver2Much“ eventuell, jedoch auch eher nicht so ganz – na mal abwarten.

    Stattdessen reibt man sich fein weiter an „Dinges“… Nur zum Beispiel: an meinem eigens erdachten scheinheiligen Argument „Messias“ usw. – ist man so was von plump aufgesessen. Hübsch vortrefflich! Genau so schlicht wird es doch über die ruhige Hand von den sog. Eliten erdacht und gemacht. In meinen Kreisen nennt man dies fies indoktriniert.

    Schaut mal hin, genau so funktioniert es, die Miss-Informatik. Die Leute verbrauchen sich an Messias, Sotschi, Schwuchteln, Rummel-Boxern, Saudis, Schinetzen, Währungen, Instituten, Gendern, Obongos, Alabamas, Statistiken und was der Lanzer-Rundfunk noch so alles hergibt.

    Hierzu noch ein kleines Beispiel:
    Vor kurzem führte ich eine persönliche Korrespondenz mit Manfred „Freeman“ von ASR (alles Schall und Rauch) genau darüber, warum sich ausgerechnet ein Schweitzer so sehr für Bundesdeutsche Verfehlungen so vehement einsetzt und interessiert. Ich stellte in den Raum: ALLES, alles ist angestiftet. Hierzu bleibt mir der gute Mann bislang die letzte Antwort schuldig… Vielen Dank. So weiß man nun endlich es auch einzuordnen. Vermutlich deshalb ist seine Email auch „@.ru“ und nicht „@.ch“.

    Schaut stets nach dem Geld, wie es fließt: von U nach GB und I und D, ggf. über F, B, R oder CH.
    DAS allein ist eine echte ehrliche Prämisse. Oder glaubt Ihr wirklich, der plakative CH ASR-Manni ist von seinem eigenen Geld nach dem Iran oder Sotschi gereist..? Wie „verdient“ man (ni) denn eigentlich Geld?!

    So etwas benannte man bisher als fremden, feindlichen Aufrührer. Und es schaukelt sich doch so fein hoch, die fremden Dollar-Franken, würden wir Deutsche uns doch endlich einmal schön aufrühren… Nee, so wird das nichts Freunde!

    Der Kommentator „Nver2Much“ mochte nun gerne von mir wissen, warum niemand vor lauter Wald die Bäume nicht sieht, bzw. welche Lösung augenscheinlich ist. Mein Tipp: Schaut nach, wie das Geld fließt und erinnert Euch an den 33° FM Gerhard Schröder: „Der Sozialstaat ist der Untergang“. Agenda 2010-. Es gibt keinen Zufall! Und Schicksal ist der leidige Versuch, Planung oder Glück in Fügung zu verfassen…

    Seit der sog. „Banken-Krisen-Euro-Rettung“ bedarf des Staats noch viel mehr Geld als jemals zuvor. Wer zahlt?! Natürlich nur die, welche noch ein bißchen haben und über keine besseren Beziehungen verfügen.

    Der Staat verzagt am sozialem Etat!!!

    Dazu zählen selbstverständlich nicht nur arbeitslose, sondern auch alle Staatsdiener, öffentlicher Dienst, Kirchen- und Krankenkassen-Besoldete. Schauen Sie doch mal nach, wie viel Prozent der Volkswirtschaft dies alles in Summe ausmacht…

    Ergo wohl gemerkt: Das ist NICHT die Lösung, aber ein Gedanke zum Überdenken und Anfangen:

    Hört auf zu Jammern und gebt endlich Eure vermeintlich eigens erklommenen Futtertröge auf. Denkt an Vitamin B – Eure Bildung, Eure Reputation ist nichts überhaupt nichts Wert im Vergleich zu Vitaminen!! Geht in den Sozialstaat. Lasst Euch füttern! Lasst Euch schlicht kündigen und macht Muse in ALG 1 und 2 (zwei = Hartz4).

    Das ergibt jede Menge Freizeit, Hobbythek und Muse, bei mangelndem Konsum. Binnen drei Monaten wäre der Staat dann feist am Ende!!

    Aber Ihr habt vor lauter Ellenbogen und kleinlichen Futtertrögen nicht einmal mehr den Mut und die Eifer dafür. Siebzig Jahre indoktriniert. Selbst die „alten“ zahlen mittlerweile Steuern auf Renten, von ehemals versteuerten Einkommen. So denn:

    Jetzt kommt die Nazi-Keule: Es gibt längst keinen Unterschied mehr zwischen Russen, Türken, Negern und Deutschen. Obwohl letztere mit Verlaub bis zu zehn, zwanzig oder dreißig Jahre lang in die Sozialkassen eingezahlt haben. Und die zuvor genannten eben noch niemals!! Trotzdem erhalten alle samt dasselbe Salär. Das nennt sich staatlicher Versicherungsbetrug! Willkommen daheim…

    Tja, der Name ist Programm!!! „Nver2Much“ – bloß niemals zu viel. Solange und genau deshalb niemand mehr Mut oder Tugend hat, dürfen wir alle als bald untergehen. Samt dem hinderlichen reichlichem Geschwätz über „Quasi-Modo“, oder was etc. Der Luxemburger Junker sagte doch zuletzt: 2014 dürfte sich 1914 ähneln.

    Als dann: Leute kauft kein Gold, sondern Klopapier, Kanister und Konserven…

    Besten Dank fürs Lesen und viel Erfolg!

  39. Jens Blecker sagt:

    Lieber Sandor,

    so interessant Ihr Post auch klingt, so hat er doch einige Lücken die erhebliche Zweifel aufwerfen 😉

    Sie schreiben selbst, dass Sie bisher erst einen Kommentar abgegeben haben und das Sie erstaunt wären wie groß die Resonanz – besonders via E-Mail – gewesen wäre.

    An dieser Stelle bekommt Ihre „Geschichte“ einen erheblichen Knacks, woher haben denn all die Interessierten die E-Mailadresse? 😉

    Zur Sicherheit habe ich nochmal geschaut, ob vielleicht doch noch irgendwo ein Kommentar von Ihnen ist, wo die Adresse steht,…..Fehlanzeige

    http://www.iknews.de/2014/01/31/myth-bust-konzern-kreis-lippe/comment-page-1/#comment-183274

    Lügen haben auf meiner Seite sehr kurze Beine, aber ansonsten schön zusammenfabuliert. Teile Ihrer Argumentation haben logischerweise einen korrekten Zusammenhang, aber… wer einmal lügt..?

  40. Nver2Much sagt:

    🙂 das mit den E-Mails wäre jetzt auch meine erste Frage gewesen…

    Zum Konzern, mag vielleicht sein, dass das was Herr Veith erzählt nicht stimmt. Ich habe mir von ihm zwei Beiträge angesehen, vor ca 4 Jahren und habe seit dem keinen Gedanken mehr an ihn getätigt, bis heute 🙂

    Ich habe meine Überzeugung, das vieles wahr ist, was in meinem verlinkten Text drin steht, ich selbst hatte schon immer Geschichte gehasst, die zwischen den Römern und dem 2. Weltkrieg liegt. Was sollte mich interessieren, ob Franz der Starke den Fridolin den Schwachen platt gemacht hat. Heute könnte ich es gebrauchen und vielleicht mache ich mich auch mal auf den Weg, die deutsche Geschichte zu lernen, wie sie wirklich war, nur jetzt habe ich das Problem, dass alle Schreiben vom „Amt“ keine Unterschrift mehr haben. Eine digitale Unterschrift würde ja genügen, aber da steht gar nichts mehr darunter.
    Und wenn wir jetzt an Herrn Gabriel denken- Er hat es doch gesagt, Frau Merkel ist Chefin einer NGO…
    Was folgt nun daraus? Er arbeitet für Frau Merkel, die Chefin einer NGO ist. Ihm kann man später auf jeden Fall nicht vorwerfen er hätte es vorher nicht gesagt, das er in einem Konzern anheuern wird, ein Konzern ist glaube ich auch eine NGO (Nicht Regierungs Organisation)

  41. Jens Blecker sagt:

    Zuuuuu spät……erster 😀

  42. Nver2Much sagt:

    Hier mal ein Lacher. Hätte das der große Fritz gewusst 🙂

    Ausgerechnet die Bundeswehr spart an der Sicherheit. Sie lässt ihre Kasernen durch private Wachdienste zu Billigstpreisen schützen.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article124447738/Die-Bundeswehr-zieht-in-den-Preiskrieg.html

    Eine Kaserne voll mit Soldaten, lässt sich privat schützen.

    Mal schauen wie lange es dauert, bis unsere Polizisten auf ihrer Wache sitzen, während sie draußen von Privat Firmen beschützt werden…

    Es wird alles absurder.

  43. Tester sagt:

    Die BRD ist keine NGO. Die Parteien dagegen schon. Denk darüber nach 🙂

  44. Nver2Much sagt:

    Sigmar Gabriel – Fr. Merkel ist Geschäftsführerin einer neuen Nichtregierungsorganisation

    http://www.youtube.com/watch?v=m6gNF-JuQiw

  45. Nver2Much sagt:

    Kommunen und Einrichtungen der Landes- und Bundesverwaltung organisieren sich
    zunehmend in Konzern- oder Holdingstrukturen. Im Mittelpunkt steht dabei die ökonomische
    Ausrichtung der öffentlichen Dienste. Neben möglichen positiven Effekten wie
    Finanzierungsalternativen oder Kooperations-/Synergieeffekte treten zunehmend Spannungen
    im Verhältnis von Verwaltung und öffentlicher Wirtschaft auf.

    http://verwaltungsreform.verdi.de/konzern_stadt/data/flyer_kompetenzzentrum_loewe_tagung_oeffentliche_konzerne.pdf

    Nach dem guten Start im letzten Jahr möchte der Landesbezirk NRW Euch auf die Fachtagung vom 09.-11. Juni 2008 in Lage-Hörste (direkt bei
    Bielefeld) aufmerksam machen. Thema ist der Umgang mit „Öffentlichen Konzernen“ sowohl vor Ort als auch in ver.di.
    Ausdrücklich eingeladen sind interessierte Personal- und Betriebsräte aus
    allen Fachbereichen auf Kommunal- und Landesebene, sowie Sekretärinnen und Sekretäre.

    http://verwaltungsreform.verdi.de/konzern_stadt

  46. kaphorn sagt:

    mal abgesehen, das sich mittlerweile die gemeinden und kreise, städte etc. als private companys in us+englischen branchenverzeichnisse wiederfinden ist die eine sache, ich habe direkten kontakt in das sekretariat des landrats friedel heuwinkel (kreis, konzern, lippe) und ich weiss, das sich der kreis über die rechtsstellung voll bewusst ist. das zunächst zum nachplappern…weiter habe ich beweise z.b. vom ehemaligen landgerichtspräsidenten des lG Detmold der mir bestätigte das die richter einen konsens gebildet haben und keine urteile, beschlüsse handschriftlich unterschreiben (zpo, bgb, sign-gesetz wird ausgeblendet und ein eigenes recht wird erschaffen). der grund KANN nur die fehlende staatshaftung sein. weiter habe ich einen guten freund, kommissar in detmold, der ebenfalls über die situation der BRD informiert ist und zwar aus eigenen kreisen und zu guter letzt liegt mir ein schreiben der stadtverwaltung horn-bad meinberg vor die behauptet, das nur die gesetzte zwischen 1933-1945 gestrichen wurden, die politisch motiviert waren. offensichtlich hat die stadtverwaltung nie vom tribunal general rastatt gehört…lieber jens, mit diesem artikel hast du dir keinen gefallen getan….

  47. Sandor sagt:

    Lügen habe stets kurze Beine Herr Blecker. Das erscheint weise und ist wohl wahr.

    Allerdings möge man gern ein wenig kürzer treten: Habe ich doch zu keiner Zeit behaupetet, dass mein „großes“ Email-Reply von Ihrem WEB her stammte, oder dass ich meine 2 Texte als Kommentare hier bei Ihnen exklusiv veröffentlicht habe. Wer richtig lesen kann, ist klar im Vorteil.

    Das vermag zunächst etwas enttäuschen. Eine „Rampensau“ würde stets zu jedem Artikel irgendwie seinen Mostrich in verschiedenen Schärfen beizutragen wissen, bzw. sich dadurch anbiedern zu wollen oder halt nur um Klicks zu ergattern. Schauen wir doch eben dazu nochmal nach.. Dem ist offenbar bezüglich meiner Person (siehe Blecker geprüft) nicht so.

    Vielleicht bemerken Sie, wie ich gerade selbst, das Geplänkel welches entsteht, ob man über empfangene Resonanz oder auch nicht schwadroniert, damit erheblich mehr Aufmerksamkeit erregt, als weniger über den eigentlichen Sinn des Inhaltes oder des Themas.

    Eigentlich ist doch gänzlich dämlich und vollkommen unerheblich, ob und wieviele Feedbacks ich von wann und wem erhalten habe. Sie sind nunmal vorhanden… Was gibt es da zu widerlegen? Es gibt viele Internet-Seiten zum publizieren…

    Schaut hin: Genauso verliert man sich doch stets im Getümmel, ohne auf das wesentliche – das eigentliche von wirklichem Interesse einzugehen (siehe auch TV-Shows). Wie lautet denn nun die augenscheinliche Lösung?? Alle zu Hartz 4 wäre nur ein Gedanke, doch wie bereits erwähnt, hat unsere Ellenbogen-Gesellschaft mehr impliziertes Interesse an ureigensten (angeblich selbst erarbeiteten) Futtertrögen, solange die jedenfalls noch vorhanden ist.

    Lügen haben kurze Beine. Natürlich. Dummes Geschwätz jedoch hat derzeit fiese lange Beine und Hochkonkuntur (kann sich somit leicht und weit verbreiten). Ich bin froh und Danke Ihnen, dass Sie, ob dem Diskurs von wem und wieviel Post ich wohl erhalten habe, den Sinn meiner Zeilen immerhin als interessant erkennen. Leider möchten auch Sie sich bisweilen nicht zu meinen Inhalten äußern. Auch nicht via Mail, wie ich gerade überprüfte-.

    Schön, es spielt doch wirklich keine Rolle, ob nun Städte und Gemeinden zu Konzernen mutieren. Die Wahrheit ist: ob Städte, Gemeinden, Landkreise oder Konzerne: Sie werden Euch alle schön verhaften lassen, falls Ihr nicht mehr spurt oder zahlt! Lesen Sie den „Lissabon-Vertrag“! Ebenso ist es dummer Ranft, ob BRD-GmbH oder anderes nachfolgende Geplänkel. Es sind immer die selben Kommentatoren-Namen mit immer dem selben argen geistig schlichten Gefasel. Schaut man sich das nach mir folgende Getippse der Kommentaroren an, hätte ich es auch hier bei Ihnen, wie in meinen Texten vorab schon angedeutet, fein sein lassen können. Nichts von alle dem Geschnipsel hat nur einen Hauch oder Schritt weiter geführt. Aber niemand ist sich selbst zu blöd zum Fragen: Na wie ist denn nun die augenscheinliche Lösung?!

    Herr Blecker, ich meine Sie wissen es doch längst selbst durch Europoly: Also Baüme in den Wald tragen; Sand an den Strand, oder wer welche Post wieviel wann bekommt ist es doch schon mal nicht. Was bleibt denn nun, woran selbst Ihr Blog scheinbar versagt? Na, irgendwelche Argumente?

    Der Hans-Olaf hatte es in Europoly bereits angedeutet und man konnte diese fiese Angst in seinem Persil-Gesicht dabei erkennen…

    Ergo:

    ThanX for the fish!

  48. vappo sagt:

    @Sandor

    dann melde dich mal bei uns bitte.
    hier sind welche die was ändern werden!
    brauchen Aufklärer
    bauchen Aktion
    bringen Reaktion -> Der Osten macht es zur Zeit vor 😉

    nachgerichtet (at) unseen (punkt) is

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM