Die Causa Snowden: Was wird uns hier verkauft?

Prism

Ist die NSA wirklich der dümmste Geheimdienst der Welt, oder versucht man hier die Menschen zu verarschen? Bereits beim ersten Artikel zu dem Thema meldete ich diverse Zweifel an und schrieb, wenn die Menschen sich nun nicht wehren, wird die Überwachung durch „positive Kenntnis“ legalisiert. Neue Meldungen geben erheblichen Anlass zum Zweifel, was die Dokumente von Snowden angeht, ich möchte im folgenden meine Gedanken erläutern.


Als Snowden an die Oberfläche spülte, war noch von einigen Dokumenten die Rede. Mögen es hunderte gewesen sein. Es wurden damit einige – der bis dahin als „Verschwörungstheorie“ geltenden – Überwachungspraktiken zu Tage gefördert. So weit, so gut.

Es dauerte nicht lange, dann wuchs das Datenpaket von Snowden auf wundersame Art und Weise, aber auch hier war schnell eine Erklärung gefunden. Mitarbeiter der NSA – zum Teil mit Top-Secret Klassifizierung – hatten ihm die Passwörter überlassen. Mehr als zwanzig sollen es gewesen sein. Bereits an dieser Stelle wird es ziemlich unglaubwürdig. Es mag sein, dass einer dusselig genug war Snowden sein Passwort zu geben, aber gleich die halbe NSA? Nein, dafür sind die – meiner Meinung nach – viel zu paranoid.

Mittlerweile ist das Datenvolumen auf Millionen Dokumente angewachsen, was nun auch in Fachkreisen für Stirnrunzeln gesorgt hat. Die Zeit in der Snowden bei der NSA war, wäre viel zu kurz gewesen, da dieser ja auch angab die Dokumente welcher er gesichert hatte, gesichtet zu haben.

Es gibt dazwischen noch etliche Fragwürdige Mitteilungen aber eine von heute schießt doch wieder den Vogel ab. Aber lesen Sie selbst und bilden Sie sich Ihr eigenes Urteil:

Snowden knackte NSA mit Gratis-Software
Edward Snowden hat die Sicherheitssysteme des US-Geheimdienstes NSA mit einfachsten Mitteln ausgehebelt. Um an Geheimdaten zu kommen, nutzte er Software, die es gratis im Web gibt.
[…]
Wie die «New York Times» unter Berufung auf anonyme Quellen berichtet, soll der ehemalige NSA-Mitarbeiter Snowden einen sogenannten Web-Crawler eingesetzt haben. «Wir glauben nicht, dass er alle Dateien manuell heruntergeladen hat», wird ein NSA-Mitarbeiter zitiert.
[…]
Mit solch simpler Technik ist Snowden an rund 1,7 Millionen streng vertraulicher Dokumente gekommen, wie eine interne Untersuchung ergab.[1]

Die NSA arbeitet mit modernster Software und jeder der sich etwas auskennt wird mir zustimmen, dass innerhalb des NSA-Netzwerkes – mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit – der Traffic kontrolliert wird. Niemand ruft dort Dokumente auf, die nicht seinem Zuständigkeitsbereich unterstehen oder surft mal locker ne Runde in „streng geheimen“ Ordnern herum. Alles was auffälig wäre, würde direkt zu einer internen Prüfung führen. Das bedingt schon der Schutz des Netzwerkes vor Eindringlingen. Selbst wenn Snowden 25 Passwörter gehabt hätte, macht das pro Mitarbeiter immernoch 68.000 Dokumentenaufrufe, sorry aber das soll nicht auffallen?

Selbst Webseitenbetreiber bekommen das Crawlen der eigenen Seite mit, wenn das intensiver betrieben wird. Hier wird eine große Verarsche betrieben, oder die NSA bekommt den Bananenpreis für die dümmste Agency der Welt. Es scheint ein wenig ähnlich zu laufen wie damals bei den „Cables“. Auch dort hatte ich ein mieses Gefühl und persönlich fühle ich mich auch bestätigt.

Ob Snowden für die Dienste arbeitet oder missbraucht wird, darüber möchte ich mir kein Urteil erlauben. Fakt ist, ich glaube die Storys nicht. Nach dem Testballon mit einigen Dokumenten wird nun über den Menschen förmlich alles ausgegossen und damit legalisiert. Niemand fragt mehr danach ob es ok ist die Bürger zu überwachen, die Frage lautet nur noch: Sollte man Merkels Handy auch überwachen lassen. Mit diesen Dokumenten wird ein weiterer Meilenstein der Überwachung gelegt. Willkommen im offiziellen Prison-Planet!

Carpe diem

[1] http://www.20min.ch/digital/news/story/Snowden-knackte-NSA–mit-Gratis-Software-25114077

PS: Ähnlich sehe ich das mit den ganzen Steuerdaten-CDS, aber ich glaube da habe ich schon Artikel zu gemacht.


56 Responses to Die Causa Snowden: Was wird uns hier verkauft?

  1. tonno sagt:

    Wichtige Diskussion! Ich glaube auch nicht an die offizielle Geschichte. Sibel Edmonds und James Corbett sind hier schon seit langem aktiv und haben viele „Ungereimtheiten“ aufgedeckt. So z.B.

    … die Zahl der angeblich mitgenommenen Dokumente stieg von ein paar wenigen auf Millionen. „Gesehen“ hat man aber nur ganz wenige. Und wenn, dann im Guardian, Spiegel, NYT etc. Wenig glaubwürdige und manipulationsfreie Institute, wenn es um solche Themen geht.
    … Snowden gibt alles ab und „beauftragt“ Glenn Greenwald mit der Publikation, der offensichtlich eigene Interessen verfolgt, wie z.B. exklusive Buchverträge, Filmverträge etc. D.h., er verdient sich eine goldene Nase mit dem Zurückhalten von Material, das er exklusiv „verkauft“. Snowden scheint das nicht zu stören… Auch die Justiz scheint das nicht zu stören, obwohl das mindestens so „strafbar“ ist wie die Aktion von Snowden selbst.
    … Die eBay- und Paypal-Combo will angeblich mit Greenwald zusammen ein neues Medien“imperium“ schaffen, das ganz wesentlich auf den Geheimdienstinformationen beruhen soll, wenigstens in einer Anfangsphase. Die Businessbeziehungen der handelnden Personen laufen – welch Wunder – am Ende wieder bei Booz Allen und solch illustren Gestalten wie Peter Thiel zusammen. Der ehemalige Arbeitgeber von Snowden unterstützt ihn also??
    … Snowden tut nichts, um seine Integrität unter Beweis zu stellen und seine Absichten abseits von Blabla zu klären.
    … Wirkliche Neuigkeiten, bis auf ein paar Abkürzungen wie PRISM, gibt es nicht (–> ECHOLON !). Gleichzeitig vermeidet auch dieser angebliche Whistleblower die wirklich wichtigen Themen wie 911, Irak, Lybien, JFK uswusf. Genauso wie früher Daniel Ellsberg (JFK Coverup) und Assange (911 Coverup). Assange distanziert sich ja sogar von allen anderen als der „offiziellen“ Verschwörungstheorie für 911 (den Turbanträgern mit Teppichmessern, deren Pässe gefunden wurden). Aufdecken tatsächlicher Verbrechen der Geheimdienste, Regierungen, Organisationen (Nato, Gladio etc.)? Fehlanzeige.
    … andere Whistleblower, die brisanteres (konkreteres) Material veröffentlichten, wurden vom Lamestream ignoriert und vom Staat bekämpft, ruhig gestellt, „herausgenommen“

    Alles äußerst merkwürdig und mit ziemlich klaren Ergebnissen:

    … wenn Snowden nicht integer ist, und danach schaut es aus, schadet das künftigen und bisherigen Whistleblowern enorm
    … die öffentliche Diskussion ist wieder einmal von den eigentlich wichtigen Dingen abgelenkt indem man Nebelkerzen zündet („Hitler mistreated his dog“)
    … gleichzeitig „gewöhnt“ sich die Öffentlichkeit daran, daß alles abgehört und gespeichert wird, und so in Angst und Untätigkeit gehalten wird

    Weitere Infos hier:
    http://www.boilingfrogspost.com/2013/12/11/bfp-breaking-news-omidyars-paypal-corporation-said-to-be-implicated-in-withheld-nsa-documents/

    http://www.corbettreport.com/interview-798-what-is-greenwald-covering-up-bfproundtable-02/

    @ Jens Blecker: vielleicht könnte sich IKN mal in diese Runden einklinken? Eine deutsche kompetente Stimme fehlt dort definitiv. Ich halte die Leute dort derzeit für integer, aber man kann sich natürlich immer täuschen…. leider.

  2. michaelbunny sagt:

    Ich denke. Snowden ‚verkauft‘ die Vergangenheit damit sie im Nachhinein legalisiert wird mit dem Show Effekt, dass die U.S. als mächtig da stehen. Wie weit er das freiwillig tut ist ein anderes Thema. Vermutlich hat sich die Aktion nicht mehr lassen verheimlichen und die nächste Generation von Infrastruktur soll online gehen usw… Das Motiv werden wir nicht wirklich finden.

    Gehen wir davon Ed Snowden sei ein von Grunde auf ehrlicher Mensch. Wieviel er aus seiner Position aus konnte in Erfahrung bringen – das weiß keiner.

    Gehen wir davon aus Ed Snowden ist ein Doppelagent der kurz davor war aufzufliegen … ändert nichts an der Information. Zumal die draußen ist – ist es mal so.

    Das ist ja alles nicht neu… Warum bekommt ein Uni Kollege von mir Einreiseverbot in Frankreich nach Abmahnung da er in den 90ern PGP verschlüsselt Mails schickt, respektive Mitte Ende der Dekade.

    Seit gut 15 Jahren wird jedwede Kommunikation überwacht. Früher auch schon Telefone. Wenn sie bei einem Wirtschaftsprüfer arbeiteten bis hin zur kleinen Maus im Unternehmen usw …

    Wenn man das Gesamtbild sieht und davon ausgeht, dass der Dollar und die U.S. wesentlich schlechter da stehen als man uns versucht glauben zu machen, dann spricht einiges für Ablenkung.

    Amis sind Meister der Inszenierung … A Blah, a blah, a blah mit nix dahinter. Wer weiß wieviel die U.S. über China Industriegeheimisse abziehen usw… Wobei ich jetzt mal die Nationalstaat Sicht außen vor lasse.

    Kann das kommerzialisierte Internet nicht ähnlich eine Finanzierung darstellen, wie der Drogenhandel des CIA usw… Sind wir das rauschen im Blätterwald das die geheimen Nachrichten verdeckt respektive unauffindbar macht. Dass im Nachhinein findige Geschäftemacher mehr draus machen – klar. Früher funktionierte Wirtschaft auch ohne Ranking im Google Search usw…

  3. Felix sagt:

    Das neuste was ich durchgearbeitet habe ist:
    Barrie Trower, englischer altgedienter Navy Geheimdienst Wissenschaftler, Mediziner, Physiker, Ingenieur, über Mikrowellen und Mind Control und seine Forschungsgebiete und Ergebnisse.
    Es hat mindestens zwei Wochen gedauert, bis ich alles gehört hatte. Hab ich immer im Hintergrund laufen lassen.
    Das eröffnet ein Wissensgebiet.
    14 min:
    http://www.youtube.com/watch?v=z99_SzoXZdY
    2:35 Std, sehr ausführlich:
    http://www.youtube.com/watch?v=09mpvscHiKI
    Als drittes kann man folgendes dann hören (2:19 Std), enthält nochmal neues:
    http://www.youtube.com/watch?v=iLWRdkxKXiw

  4. doc sagt:

    Denkt nur mal an Wikileaks, laut Film konnte WL zu keinem Zeitpunkt die Herkunft oder den Author eines neuen Posts zurükverfolgen, angeblich um den Author zu schützen. Es handelt sich also um ungeprüfte Informationen und damit sind die perfekten Voraussetzungen für Desinformation und Propaganda gegeben, 😉

  5. Foerster003 sagt:

    Es gibt eine wichtige Neuerung zu vermelden. Das Flaggschiff im Fernsehen der DDR „Die Aktuelle Kamera“ läuft jetzt im ZDF.

    http://www.youtube.com/watch?v=Q25FzpmzM8s&feature=youtube_gdata

  6. Egoaustreiber sagt:

    Sehr informativ und wichtig!!!

    bitte weitergeben:

    Nanopartikel mit Manipulationselement Siliciumdioxid in Medikamenten!

    „Vor mehr als 40 Jahren legten die USA ein geheimes Präsidentenprogramm auf, um die Manipulation der Weltbevölkerung voranzutreiben. Einer der federführenden Wissenschaftler, Professor José Delgado, gab diese Maxime aus :

    “Die Menschheit hat nicht das Recht, ihr eigenes Bewußtsein zu entwickeln. Wir brauchen ein technisches Programm, um jeden auf die von uns vorgegebene Linie zu bringen….”

    „Ein technisches Mittel ist das Manipulationselement Siliciumdioxid (nano), das sich inzwischen in vielen rezeptpflichtigen Medikamenten befindet….“

    Quelle:
    http://82391.forumromanum.com/member/forum/entry_ubb.user_82391.2.1108721817.1108721817.1.jeder_vierte_deutsche_ist_fu_r_mikrochip_nexus_magazin-verkuender_des_lichts.html

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM