US Doktrin: Der verlogene Friedensplan für Europa

leserbrief

Hinter der Maske der Demokratie und der Völkerverständigung hatte sich der Faschismus beinahe 60 Jahre in Westeuropa verkrochen. Um den Menschen den US Amerikanischen Kapitalismus gegenüber dem Sozialismus schmackhaft zu machen, wurden Billionen Dollar in Westeuropa als Kredite versenkt. Seit dem Zusammenbruch will genau jener Kreditgeber nun seine Ernte einfahren. Wenn Brot und Spiele ihre Wirkung verfehlen, was dann? Die Menschheit erwacht aus dem Tiefschlaf, zu mindestens in Südeuropa. Droht Italien neben Frankreich 2014 der Zusammenbruch? Und warum Schottlands Ausstieg aus der EU den Ölbaronen egal ist. Für die EU Finanzen allerdings ein weiteres Desaster.


Gastartikel von Jean Paul

Die europäischen Faschisten in rotem Gewand schauen dieser Tage ängstlich nach Rom. Erneut wurde binnen kurzer Zeit eine Regierung verschlissen. Der nächste Kandidat wartet auf seine Ernennung. Sein einziger Auftrag ist, die Kreditgeber bedienen und das EU Märchen aufrecht zu erhalten. Derweil gehen die geschundenen Italiener tagtäglich auf die Straßen. Nichts davon ist kritisch zur besten Sendezeit in den Medien zu sehen. Nur verstohlen werden die Dinge in der Nacht ausgestrahlt. GEZ und Privatmedien haben so ihren Auftrag im Sinne der Politik und der Kapitalgeber erfüllt. Dazwischen Volksverblödung im TV und, soweit lösbar, auch im Internet bis die Schwarte kracht.

Letzte Bastion gegen den Irrsinn und Wahnsinn ist noch das Internet. Wie lange das so bleibt ist schwer abschätzbar. Fakt ist, dass sämtliche Demos über Netzwerke gesteuert werden. Allerdings liest der Feind natürlich mit. Ein Spiel das man so nie gewinnt! Bleibt alleine die Verweigerung und der Untergrund. Was man nicht sieht, kann man schlecht bekämpfen. Das wissen alle Regierungen in Europa und den USA. Wir haben längst die Dinge unter uns, die man dem Iran, China oder Russland vorhält.

Eine faschistische Halbdiktatur auf beiden Seiten der Fronten.

Die Verursacher werden auch in China und Russland leider diplomatisch tot geschwiegen. Alle haben Angst vor der Wut der betrogenen Völker. Ihr Fleiß und ihre Stärken werden auf dem Altar des Geldadels in New York, London und Frankfurt Gott Mammon geopfert. Es geht nur um Kolonien, Rohstoffe, Absatzmärkte und Handelsrouten. Daneben auch um Militärstrategien und Ideologien einer Gesellschaft des Konsumswahns ohne Hemmungen.

Wie ich bereits vor einiger Zeit schrieb, wird sich Italien nicht mehr stabilisieren. Was am Meisten beeindruckt ist die Tatsache, dass die EU Junta auch keine Anstalten macht, diesen Zustand zu verändern. Warum ist das so? Es ist kein Geld mehr für Geschenke übrig. Alle EU Staaten kämpfen ums nackte Überleben. Jenseits des Atlantiks hat man der Welt den Krieg erklärt, der Billionen Dollars den Steuerzahler mittlerweile durch fortwährende Kriege kostet.

In diese Spirale der Gewalt wird das NATO Bündnis mit Europa hineingepresst. Das heißt jeder Staat im Bund muss immer weiter Geld in Rüstung und Logistik pumpen. Demgegenüber bildet sich eine Opposition die ebenfalls nur ein Gedanke hat. Entweder überleben durch militärisches aufrüsten und einen Wirtschaftskrieg führen, oder untergehen.

Diese Konstellation nützt den Kapitalgebern natürlich am Meisten. Und so werden sie alles unternehmen was ihnen nützt. Immer neue Brandherde durch gelenkte Geldströme (Kreditblasen) und damit Wirtschaftsexzesse anrichten. Kapital hat kein Gewissen noch einen inneren Wert.

Wer dies verstanden hat wird schnell begreifen, dass Südeuropa keinerlei Chancen hat sich zu erholen. Die EU liegt in ihrem Inneren im Wettstreit mit den Kreditgebern um neues Geld. Derweil bedienen sich die Investoren dem Tafelsilber (Staatsvermögen wird Privateigentum).
Jüngstes Beispiel aus Deutschland ist der Weiteverkauf von einem mehrere Millionen Euro schweren Immobilienkomplex, der vom Land Hessen einst mit Steuergeldern erbaut und später aus der Not für Peanuts verschachert wurde, durch einen Immobilienfond. Solange das Gebäude staatlich genutzt werden muss sind überteuerte Mieten bei wenig Gegenleistung mit Sicherheit garantiert!

Hessen steht trotz relativ guter Wirtschaftskraft das Wasser bis zum Hals. Die Schuldenbremse ist wirkungslos angesichts der Zinslasten, Infrastrukturinvestitionsrückständen und Sozialkosten. Kreise und Kommunen sind trotz Schuldentlastung weiterhin am Rand des Ruins angelangt.

Und so wie bei uns, so auch in Italien oder Frankreich!

Hier gibt es aber ein Unterschied. Die Wirtschaftskraft des Landes kann auf Grund der inneren Strukturen der EU seine Kredite nicht durch bessere Einnahmen abdecken. Der Norden der EU saugt zu allem Überdruss den Süden aus. Die staatlich gegebenen Kredite aus dem „reicheren“ Norden sollen in Form von Warenabnahmen unserer Fabriken zurück fließen. Gewinne werden privatisiert, Schulden sozialisiert. Kein deutscher, geschweige denn EU Politiker der etablierten Mafiaparteien sagt uns die Wahrheit. Ist ja auch kein Wunder, denn nach dem Job im Auftrag der Eliten winken schöne Aufsichtsratsposten bei den Geldverleihern oder deren in Besitz befindlichen Konzernen.

Warum also treibt es Europa eigentlich gerade nach Osten? Weil man dort neue Opfer sucht, die man ausplündern könnte. Angetrieben wird diese Agenda durch die eigene Not und die Agenten der Investoren, die dort bereits den Boden mittels ihrer NGO vorbereitet haben.

Einen weiteren Brandbeschleuniger bahnt sich übrigens noch recht leise in Nordwesteuropa an. Schottland will aus dem Verbund der Briten ausscheren. Das Memorandum rückt näher. Die EU Junta hat Angst und schreit Mordio und Zeter gegen Edinborough (bald wieder Schottlands Hauptstadt?).
London hält zähneknirschend die Füße still. Es ist gefangen zwischen Ja zur EU und Nein zur EU, Ja zur USA und Nein zur USA. Die Wirtschaftskraft liegt im Süden derweil wie in den USA und EU Landen im unteren Wachstumsbereich.

Jeder Volkswirtschaftler weiß es. Wachstumsquoten des BIP jenseits der allgemeinen Inflationsrate sind auf Dauer für den Staatshaushalt tödlich.
Die Finanzindustrie der City bestimmt den Takt des Parlaments und der königlichen Eliten. Sollte Schottland „fallen“, dann werden Milliarden an Einnahmen aus dem englischen Budget abwandern. Die Ölindustrie kümmert dies im Übrigen wenig. Sie bestimmen ohnehin mit Knebelverträgen was der Staat bekommt und was nicht. Sehen sie sich den Film „Das Geheimnis der 7 Schwestern“ dazu an. Die Ölindustrie ist neben der Militärindustrie und der Finanzindustrie, eine weitere Krake im Schachspiel der USA. Sie ist womöglich noch mächtiger als die beiden Anderen zusammen. Noch niemals mussten die 7 Ölbarone wirklich harte Strafen für Umweltzerstörungen in den USA fürchten. Schottlands EU Austritt oder Griechenlands Elend wird auch trotz eigener Kohlenwasserstoffresourcen im Meer die staatlichen Kassen nicht wirklich prall auffüllen.

Damit schließt sich der Teufelskreis.

Obwohl die Bevölkerungen in Europa mit einer anständigen Regierung den Reichtum für sich beanspruchen könnten, sind sie nicht dazu in der Lage. Liegt es nur an der Korruption Dritter oder auch an ihrem eigenen Finanzgebaren aus der Notwendigkeit heraus überlassenes Geld der Bürger für später anfallende Rentenpflichten und Pensionen am Kapitalmarkt anzulegen?

Ist das wiederum Geld das durch Banker gestohlen werden kann? Die Antwort ist einfach. Das Geld aus diesen Geldrücklagen wird durch die windigen Banker mittels windiger Anlagepaketen dem Bürger heimlich gestohlen. Und die Politik lässt sie für Wahlkampfgeschenke und Partyzonen gewähren!

Nun fragen sich die Leser schon, wann endet der Spuk denn nun? Nicht morgen und nicht übermorgen. Es mündet wie die Geschichte lehrt in einer echten Diktatur. Eine Diktatur mit Vollkontrollen und Lebensbeschränkungen, sowie Verhungern bei Verweigerung teilzunehmen. Hitler und Stalin waren Weisenknaben gegen jenem System, dass sich vor unseren Augen auftut. Der verstorbene große Physiker und Friedensforscher Prof. Dr. Carl Friedrich von Weizsäcker schrieb bereits 1983 in seinem nicht mehr erhältlichen Buch „Der verlorene Frieden“ nieder, was uns nur wenige Jahrzehnte später eingeholt hat. Ein globales Weltregime das alles zermalmt, was ihm im Weg stehen wird. Diese Periode werden die übrig gebliebenen Menschen einmal als ihr Armageddon bezeichnen.

Zum Abschluss einige Artikelverweise zur Vertiefung der Materie. Wer sich nicht rechtzeitig kümmert, der darf später auch nicht jammern.

Pekings Regierung macht weiter mit im Kasino Royale der Kreditindustrie: http://blog.markusgaertner.com/2014/02/17/peking-halt-die-kreditspirale-nicht-an-europaische-banken-tief-in-die-orgie-verwickelt/

Hessische Kommunen ächzen trotz Rettungsschirm unter ihren finanziellen Verpflichtungen: http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=34954&xtcr=3&type=d&xtmc=Schulden%20Kommunen&key=standard_document_50827325

Frankfurts ehem. staatliches Polizeipräsidium wechselt erneut den Besitzer: http://www.hr-online.de/website/rubriken/nachrichten/indexhessen34938.jsp?rubrik=36082&key=standard_document_50853861

Italien versinkt im Dauerstreik der Armen: http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/01/04/italien-vor-neuer-streik-welle-mistgabel-bewegung-erhoeht-druck/

Warten auf neue Regierung: http://www.tlz.de/startseite/detail/-/specific/Warten-auf-neue-Regierung-in-Rom-Napolitano-vor-Entscheidung-1199115212

Schulden wachsen Italien über den Kopf: http://www.format.at/articles/1345/941/368950/zwei-billionen-euro-schulden-italien-kollaps-euro-kippe

Volkszorn und Mistgabeln http://www.deutschlandfunk.de/italien-volkszorn-und-mistgabeln.795.de.html?dram:article_id=272390

Kreditblasen und Dominoeffekte in Westeuropa: http://www.merkur-online.de/aktuelles/wirtschaft/euro-deutscher-staatsbankrott-horizont-2366079.html

(A.d.R. Gastartikel müssen sich nicht mit der Meinung des Seitenbetreibers decken. Die Autoren sind selbst für ihre Inhalte verantwortlich)


28 Responses to US Doktrin: Der verlogene Friedensplan für Europa

  1. Konjunktion sagt:

    Passend dazu:

    TTIP und TPP: Der finale Todesstoß für die Demokratie

    Demokratie als politisches System, in dem das Volk nach Definition eine wesentliche, mitbestimmende Funktion einnimmt, gilt in den westlichen Ländern als tragendes Verfassungsprinzip.

    So weist Wikipedia dem Begriff Demokratie verschiedene typische Merkmale zu

    – Freie Wahlen,
    – das Mehrheitsprinzip,
    – die Respektierung einer politischer Opposition,
    – die Verfassungsmäßigkeit,
    – den Schutz der Grundrechte (bzw. nur den Staatsbürgern vorbehaltenen Bürgerrechten) und
    – die Achtung der Menschenrechte,

    die in andern, z.B. totalitären, Systemen nicht vorhanden sind.

    Merkmale, die heute meist nur noch pro forma von den Machteliten (nicht nur in Deutschland) respektiert werden.

    mehr hier: http://konjunktion.info/2014/02/ttip-und-tpp-der-finale-todesstoss-fuer-die-demokratie/

    VG

  2. illumis sagt:

    Es gibt zu mindestens im Süden und Sachsen, eine Befreiungsfront die sich für Artikel §146 GG einsetzt.
    Ich weis zwar nicht in wie weit das mit den Gesetzen in italien ist aber auch dort scheint die Bewegung zu existieren. Ich weis das wir das zum guten wieder ändern werden,da bin ich Naiv und Felsenfest von Überzeugt !!!

  3. Frank H. sagt:

    Na wer sagt es denn. Der Wirtschaftskrieg der Eliten gegen die Völker hat die Kernzone der EU erreicht! *Sarkasmus*

    Ich zitiere das WSJ wie folgt.
    […]
    Nur: Die Wahrheit sieht wohl ganz anders aus. Die echten „Fragilen Fünf“ sind nicht die von Morgan Stanley identifizierten Staaten, sondern voll entwickelte Volkswirtschaften, um die sich momentan kaum jemand Sorgen macht: Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Australien und Kanada.
    […]
    Die wahren Risiken schlummern indes vor der eigenen Haustür, in den entwickelten Ländern. Viel zu hohe Schulden, geringes Wachstum, ein zu gering diversifiziertes Wirtschaftssystem, ein aufgeblähter Bankensektor und dazu oft große Handelsbilanzungleichgewichte bilden dafür den Zündstoff. Insofern sollten sich Investoren lieber um diese Volkswirtschaften sorgen und sich nicht auf vermeintliche Problemstaaten in den Wachstumsmärkten versteifen.

    Deutschland, der scheinbare Wachstumsmotor und „starke Mann“ Europas, wirkt nur stark im Vergleich zu all den „Schwächlingen“ in der europäischen Nachbarschaft. So ist die Industrieproduktion der Bundesrepublik im vergangenen Monat um 0,6 Prozent zurückgegangen. Und auch die Daten aus dem Einzelhandel machen nicht gerade Mut: Im Dezember ging dort der Umsatz um 2,5 Prozent zurück, für das Gesamtjahr 2013 bleibt damit ein kaum noch wahrnehmbares Plus von 0,1 Prozent übrig. Die Gesamtwirtschaft dürfte im abgelaufenen Quartal nur um 0,25 Prozent gewachsen sein.

    Auch die alternde Bevölkerung, die ausufernden Energiekosten und die überregulierten Märkte setzen Deutschland zu. Der Markt von Staatsanleihen könnte so früher oder später in sich zusammenfallen.
    […]

    http://www.wsj.de/article/SB10001424052702304888404579378800626599392.html?mod=Der%20Standard

  4. Frank H. sagt:

    Die Selbstbeweihräucherung der Eliten und ihre willfährige Hofberichterstatter. Einfach nur Ekelhaft, wenn man die Hintergründe kennt. Schlimmm dabei, dass auch gestandene Ökonomen immer wieder darauf hereinfallen!
    Den widerwärtigen Artikel muss man sich leider mit Zynismus durchlesen.

    „Offene Geldschleusen: Ohne Navi ans Ziel
    Andreas Sator
    17. Februar 2014, 05:30

    Vom größten Experiment der Geschichte war die Rede, heute sind sich die meisten Ökonomen einig: Die Zentralbanken haben die Welt vor einer Depression gerettet…“
    http://derstandard.at/1389860010393/Offene-Geldschleusen-Ohne-Navi-ans-Ziel

    Ja sie haben die BÄNKSTERELITEN noch reicher als reich gemacht, die durch deren Politaffen gelenkten Zentrabanken!
    Das Geheimnis dre Globalisiserung ist eine Zentralbank.
    ZENTRALREGIERUNG heisst immer eine verdeckte oder offene DIKTATUR gegen das Proletariat.

  5. Tranfunzel sagt:

    Weiß jemand wie es aussieht mit dem Mist TTIP? 0,05% negatives Wachstum.
    Und die Folgen? Konzerne können einstmals souveräne Staaten verklagen. Gute Nacht.

  6. Tranfunzel sagt:

    @Frank H. hast schon ein passendes braunes Hemd im Schrank? Meine ich nicht böse, sondern damit mam nicht sofort auffällt.
    Die echten braunen „oben“, einfach nur „neoliberal“ genannt, tragen teure Anzüge etc.
    Das Ganze ist absurd. In USA, darf man niemals etwas sagen über „Sozialismus“. Dabei ist die USA aber von ihrer Struktur her faschistoid, bzw. von Anfang an gefährdet diesen Weg zu gehen. Alle schreien „Freiheit“ und in Wirklichkeit haben die „oben“ (die Privaten) doch schon längst alle Macht, bzw. hatten sie schon lange.
    Denke an Rockefellers „Standart Oil“, Carnegy oder Cecil Rhodes (u.a. Rhodesien (heute Simbabwe))

    Die Amerikaner sind wirklich dümmer als dumm (Amerikaa Vollidiot Nummer 1). Stattdessen falscher Patriotismus und für diese Ärs.. noch in Krieg ziehen. Die Veteranen tuen mir wirklich Leid, aber Dummheit tut leider weh.

    Ich bin kein „Endzeitapoleget“, aber ich sehe einfach nicht, das es sich zumindest in Ansätzen zum Positiven ändert.

    Die MEnschen kleben an Besitz und Gold/Geld wie die Fliegen am Honigstreifen. (vgl. „Herr der Fliegen“). Die Menschen sollten einfach kapieren, das ihnen alles aber auch alles an irdischen Besitz letztlich genommen werden kann.
    Oh, ich verteidige meinen Besitz!! Womit bitte schön? Die Staatsgewalt hat einfach alles. Waffen ohne Ende, eine starke Executive (hoffentlich noch mit etwas Gewissen) und das Wichtigste, die Macht über die Legislative.

    Was nämlich tatsächlich nicht mehr funktioniert, ist die sog. Gewaltenteilung (nach z.B. Montesqieu?). Es werden Gesetze erlassen, die nicht gerecht sind, es wird sich über nicht mehr „zeitgerechte“ Gesetze hinweg gesetzt.

    Schaut jetzt z.B. genau nach, was z.Z. in Hannover die Staatsanwaltschaft in der „causa Edathy“ machen wird. Selbst wenn die Staatsanwaltschaft sauer ist über die gelaufenen Dinge, was kann sie noch machen?
    Friedrich ist erstmal weg. Ob noch welche gegangen werden? Wenn ja, warum? Wenn nein, warum?

  7. Tranfunzel sagt:

    Als Herr der Fliegen wird auch der Beelzebub, der Teufel, bezeichnet. Der alttestamentliche Herr der Fliegen, der Ba’al Zevuv (בעל זבוב), bezeichnet dabei eine der Ba’al-Varianten, wie sie von den Phöniziern der Stadt Sidon oder laut 2. Buch der Könige 1,2 auch von den Philistern als Wetter- und Fruchtbarkeitsgott verehrt wurden. Er steht in der alttestamentlichen Deutung, wie alle Ba’ale und Astarten, in höchst negativer Konnotation für die „falsche Gottheit“ und die Verführbarkeit des Menschen.

    Das kann man auch in dem Buch „Herr der Fliegen“ von William Golding von 1954 lesen. Der Hammer ist, dass dieses Buch hinterher aus vielen Bibliotheken von Staats wegen in USA entfernt wurde.

    siehe hier http://de.wikipedia.org/wiki/Herr_der_Fliegen

  8. Habnix sagt:

    „Auch die alternde Bevölkerung, die ausufernden Energiekosten und die überregulierten Märkte setzen Deutschland zu. Der Markt von Staatsanleihen könnte so früher oder später in sich zusammenfallen.“

    Was mit der alternden Bevölkerung geschieht, das ist die Zukunft der Jugend.Das sollte man immer bedenken.Den die Alten ziehen die Jungen auf,auf ihre eigenen Kosten und haben auch für das Alter scheinbar vorgesorgt.Nur scheinbar, den ein paar Zecken(Schmarotzer) hängen daran.

    Wenn Gesetzlich jeder dazu verpflicht wäre, Privat etwas als Rente zurück zulegen und dies auf verlangen beweisen müsste aber ohne das sich die Regierung oder das Versicherungsgewerbe dessen bemächtigen könnte, wäre es eine bessere Altersvorsorge.

    Ja warum wurde es so nicht gemacht ?

    Das wurde deswegen nicht gemacht, damit man die Rente stehlen kann.

  9. Frank H. sagt:

    Mit Kampfstiefeln und Parolen werden wir sie niemals besiegen.
    Die Waffen und das Rüstzeug sind andere. Orientieren wir uns einfach am größten Freiheitskämpfer gegen den „Römerstaat“ der modernen Geschichte. Das Wort ist das beste Schwert.
    Nach dieser Vorbemerkung zurück zum Alltagsgeschäft:

    „Der niederträchtige Krieg – Wie Frauen im US-Militär vergewaltigt werden
    Ein Film von Kirby Dick
    Panoramabild die-story

    Heute, 22.00 – 22.45 Uhr

    „Stell dich nicht so an. Frauen sind hier nur dazu da, um gevögelt zu werden“ – mit diesen Worten wurde Ariana Klay an ihrem ersten Tag bei einer Elite-Einheit des US-Militärs von ihrem Vorgesetzten begrüßt. Nur wenige Wochen später wurde die junge Soldatin von ihrem Chef und einem Kollegen brutal vergewaltigt. Danach drohte ihr Befehlshaber, wenn sie die Tat anzeige, lasse er sie umbringen. Trotzdem fand Ariana Klay den Mut, Anzeige zu erstatten – und wurde bitter enttäuscht.“

    http://www1.wdr.de/fernsehen/dokumentation_reportage/die-story/sendungen/war100.html

    Anmerkung: Die Erstausstrahlung war wohl am 09.01.14

    Was mich am Meisten aufregt ist die UHRZEIT: NACHTS, wenn der Pöbel schläft. Das Wirtschafts- und Kanonenfutter Frau soll ja nichts mitbekommen. Und dem Mann im Kampfanzug ja kein Gewissen erzeugen.
    Wird im obigen Hauptartikel auch angesprochen: es findet keine absichtliche Desinfo statt, sondern eine geistige Pervertierungsmaschienerie läuft ab.

    Brot und Spiele, Sex, Drugs and Wargames.
    Die Ureinwohner Amerikas können da ein Lied davon singen.

  10. Frank H. sagt:

    Super-Wahlrecht für Mega-Reiche
    17.02.2014, 15:56 Uhr

    „Wer Millionen an Steuern zahlt, soll millionenfaches Stimmrecht haben“, sagt der Investor Tom Perkins – und läutet die nächste Runde im Krieg gegen die Armen ein. Die Ungleichheit in den USA spaltet die Gesellschaft.

    San FranciscoTom Perkins kann es einfach nicht lassen. Der Multimillionär und Mitgründer des Risikokapital-Finanzierers Kleiner Perkins Caufield Byers hatte schon Ende Januar für Aufsehen gesorgt, als er Proteste gegen Wohnungsnot und Angriffe auf Google-Luxusbusse, die Mitarbeiter von San Francisco ins Silicon Valley fahren, mit der „Reichskristallnacht“ verglich.

    Perkins sieht bereits eine Verfolgung der Reichen in den USA analog der Verfolgung der Juden in Deutschland im Dritten Reich am Horizont aufziehen. Trotz massivster Proteste legte er Ende vergangener Woche noch einmal nach. Wer keine Steuern bezahlt, der sollte überhaupt kein Wahlrecht haben, so seine Überzeugung. Und wo er gerade dabei war, ging er noch weiter: Auf einer Diskussionsveranstaltung forderte er eine Koppelung des Wahlrechts an die Höhe der entrichteten Steuern. „Wer eine Millionen Dollar Steuern zahlt, der sollte auch eine Millionen Stimmen haben“, stellte er seine Weltanschauung auf einer Konferenz in San Francisco klar.
    […]
    weiterlesen unter http://www.handelsblatt.com/politik/international/ungleichheit-in-den-usa-super-wahlrecht-fuer-mega-reiche/9492274.html

  11. Frank H. sagt:

    Selbst der WELT (Springer) wird es zu Bunt mit Brüssel!

    „Legal – illegal – scheißegal!

    Die Euro-Lenker wollen den Euro retten, Rechtsstaat und geltende Verträge sind ihnen offenkundig schnuppe. Merkwürdig, dass ausgerechnet die Liberalen zu diesen Vergehen schweigen.
    [….]
    Das oberste Ziel der Euro-Lenker ist die Rettung des Euro – nicht der Rechtssicherheit, nicht der Geldwertstabilität, nicht der Ersparnisse; nicht der Subsidiarität, die besagt, dass Wirtschafts-, Finanz- und Sozialpolitik Sache der nationalen Parlamente sind. Gesetze werden ad hoc beschlossen, Versprechen gebrochen, Parlamente gezwungen, ihrer Entmachtung zuzustimmen. Dazu dürfen Liberale nicht schweigen.“

    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article124941633/Legal-
    illegal-scheissegal.html

    Ob der Artikel ehrlich oder CDU Propaganda ist? Ich habe da Zso meine weifel!

  12. pedrobergerac sagt:

    Ich glaube das auch immer mehr, dass die Menschheit als Ganzes durch diese ganze Scheisse durch muss. Durch diesen monetären und nuklearen Flaschenhals der Geschichte. Erst dann können wir uns sowohl als Zivilisation als auch jeder Einzelne weiterentwickeln. Bald werden wir ja sehen, was draus wird. Wir können es nicht verhindern. Wir können uns nur darauf vorbereiten.
    http://www.wertperspektive.de/201402015_verbindung_gesellschaft_falschgeldsystem.php

  13. chris123 sagt:

    Schon mal ein Vorgeschmack: Der Genmais 1507 von Pioneer wurde gerade locker durchgewunken. Unsere Politiker haben das gemacht obwohl sie GANZ GENAU WISSEN, dass das Volk diese US-Sch…. nicht will. Soviel zu dem was da auf uns zukommt. Das Volk ist der Sklave der den globalen Machthabern und ihren Plänen zu folgen hat. Die Politiker sind deren Marionetten die uns den Schein von Volksvertretern und Verfassungsmässigkeit vortäuschen sollen.

    Wow, das wird inzwischen so was von dunkel. Wie ein Unwetter naht es unaufhaltsam. Und es sieht für die meisten noch recht harmlos aus, aber wenn es mal da ist, dann werden wir sehen: Es wird eines der grössten Unwetter welche die Erde je erlebt hat, das wird die kräftigsten Bäume um uns rum grad so aus der Erde reissen und durch die Luft schleudern. Wehe wer sich nicht vorbereitet hat.

    Die Religiösen meinen ja „Satan / Antichrist wird hier bald auf Erden regieren“. So falsch liegen die unterm Strich nicht wenn man das ganze Machwerk inzwischen immer mehr als „satanisch“ bezeichnen kann.

  14. Tester sagt:

    Schon mal „Life of Brian“ gesehen? Falls nicht, unbedingt nachholen – da wird alles perfekt erklärt, was diverse „Befreiungsfronts“ betrifft.

  15. Frank H. sagt:

    1. Das Leben des Bryan ist der deutsche Titel. Hergestellt, gespielt und Entwickelt von der britischen Satiretruppe Monty Python. Der Film ist im sogenannten britischen schwarzen Humor gehalten und war zu Recht ein pädagogischer und finanzieller Flop.
    2. Er ist jenseits der Gesellschaftskritik und schießt durch seine atheistische Basis weit über das Ziel hinaus.
    3. Atheismus ist unter dem Geschichtspunkt der Humanität und Aufklärung eine seriöse anerkannte Religionsform, besser gesagt gehört der Film in die Schublade Befreiungstheologie.
    4. Einziger Lichtblick: Kommunismus und Absolutismus bekommen ihr Fett weg. Das man dazu die dargestellten Religionen dazu missbraucht ist dagegen völlig inakzeptabel. Historisch sogar absolut falsch.
    5. Hinter dem Film verbirgt sich eine politische Strömung ihrer Zeit: Atheismus.
    6. Die harte Realität der geschichtlichen Rahmenhandlung wird überhaupt nicht dem Zuschauer vermittelt. Somit geht die Kritik völlig ins Leere.
    Prädikat: Wertlose Kunst.
    Schade, da die Truppe es durchaus besser konnte! Ansonsten gute Unterhaltung bei seichter geistiger Zerstreuung.

  16. Jean Paul sagt:

    ++++EILMELDUNG++++

    „“Kiew: „Rechter Sektor“ ruft Besitzer von Schusswaffen zu Maidan
    STIMME RUSSLANDS Ein dringender Appell der Zentrale des „Rechten Sektors“ ist auf der Seite der Organisation im Sozialnetz „Vkontakte“ veröffentlicht worden.

    „Es liegen bestätigte Informationen über eine hohe Wahrscheinlichkeit der Zerstreuung des Maidans mit Panzertechnik und Schusswaffen vor“, heißt es in der Mitteilung. – Wir rufen in diesem Zusammenhang alle Besitzer von Schusswaffen auf, sich auf dem Maidan zu versammeln und Trupps zum Schutz vor den Schergen der kriminellen Macht zu bilden“.

    Der Anführer der Allukrainischen Union „Freiheit“ Oleg Tjagnibok erklärte eine Generalmobilmachung und forderte alle Männer auf, sofort nach Kiew zu fahren.““

    http://german.ruvr.ru/2014_02_18/Kiew-Rechter-Sektor-ruft-Besitzer-von-Schusswaffen-zu-Maidan-1215/

    Meine Damen und Herren, liebe Leserschaft. Die US Kriegsagenda beginnt nun die Schlacht um Moskau!!

  17. Jean Paul sagt:

    ++++EILMELDUNG++++
    Ukrainische Spezialeinheit der Polizei tötet bei der Platzräumung des Protestcamps einen Demonstranten?
    Es wäre natürlich eine Steilvorlage für die NATO mit Untergrundsöldnern aka Syrien zu intervenieren.

    „“STIMME RUSSLANDS Mitarbeiter der polizeilichen Sondereinheit „Berkut“ sind im Zentrum von Kiew in die Offensive auf die Demonstranten gegangen und haben dabei einen der Protestler ermordet.

    Dies berichtet vor Ort ein Reporter von Espreso.TV.““

    http://german.ruvr.ru/2014_02_18/Sondereinheit-Berkut-totete-in-Kiew-einen-Demonstranten-Medien-6776/

  18. Jean Paul sagt:

    ++++EILMELDUNG++++
    Wie prognostiziert, so eingetroffen. Die Gewaltspirale eskaliert.
    Danke USA, danke EU, danke Russland.
    Die „casa belli“ aka Libyen und Syrien sind in Osteuropa angekommen.
    Falls es niemanden kratzt: Bis zur Westukraine von Ostbrandenburg aus, ist es nur wenig weit für Militärfahrzeuge! Polen und Rumänien werden in den Konflikt bald involviert werden!

    „“Kiew: Soldaten der Inlandstruppen bekommen Kampfpatronen
    STIMME RUSSLANDS Der Befehlshaber der Inlandstruppen, General Schuljak hat ein Kommando gegeben, Kampfpatronen an die Soldaten zu verteilen, teilte Abgeordneter von der Oppositionspartei „Batkiwschtschina“ Andrej Sentschenko unter Berufung auf Insider bei den Sicherheitsbehörden mit.

    Die Soldaten dürfen das Wirkungsfeuer eröffnen, wenn einer der Kämpfer stolpert oder nahe der Menge fällt.

    In Kiew dauern erbitterte Zusammenstöße zwischen Demonstranten und den Inlandstruppen sowie den Spezialeinheiten der Polizei an. Die beiden Seiten melden Verletzte. Das Büro von Partei der Regionen in der Lipskaja Straße brennt. Die Protestler versuchen, Gebäude nahe der Obersten Rada zu besetzen.““

    http://german.ruvr.ru/news/2014_02_18/Kiew-Soldaten-der-Inlandstruppen-bekommen-Kampfpatronen-9427/

  19. Tester sagt:

    Also als Misserfolg würde ich es ganz sicher nicht bezeichnen… und der Humor ist nach wie vor göttlich.

    Das beiseite, ich habe mich speziell auf diese ganzen „Befreiungsfronten“ in x-Varianten bezogen, die dort (berechtigterrweise) durch den Kakao gezogen werden.

  20. Tester sagt:

    „Was mich am Meisten aufregt ist die UHRZEIT: NACHTS, wenn der Pöbel schläft.“

    Das macht null Unterschied, am Tag würden sie einfach umschalten, da „laaaangweilig“…

  21. Tester sagt:

    ^^
    Jeden „ein Insider hat gesagt“ Bullshit ungeprüft zu posten, bringt gar nix. Gibt es auch handfeste Infos dazu?

  22. Hallojulia sagt:

    @Tester
    Vielleicht ist Dir diese Info handfester?:
    http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine890.html

    …lasset die Spiele beginnen.
    OmG mir graust!

  23. Hallojulia sagt:

    Und um das Chaos komplett zu machen:
    US-Außenminister Kerry erwägt Flugverbotszone für Syrien:
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/buergerkrieg-in-syrien-usa-pruefen-mehr-militaerhilfe-gegen-assad-regime-a-954179.html

  24. EuroTanic sagt:

    Das alles kann man zusammenschrumpfen auf die Aussage von Schachtschneider. Demokratie ist lediglich ein Recht auf Recht. Und wenn man jetzt noch die Freiheit des Individuums dazunimmt, also kein staatlicher Zwang, dann haben wir es doch schon?

  25. Irmonen sagt:

    …in jeder Stadt gab es, nicht anders wie auf dem land gravierende Unterschiede zwischen Arm und Reich….

    in Salzburg machte die Gruppe die über 1000fl zu versteuern mußte 9,2% der Bevölkerung aus, darunter zählen auch jene2,3 % derBevölerung die 5000fl zu versteuerbares Vermögen besaßen. Die Mittelschicht von immerhin 27,9% der Bevölerung zahlte für 100-1000fl.

    Die größte Gruppe aber bildet mit 62,9% die Unterschicht, Leute die bis zu 100fl Vermögen besaßen.

    Als ganz vermögenslos werden zuletzt unter diesen noch 23,7% der Bevölerung bezeichnet… Die Unterschicht bildet also die stärkste Schicht, die Armen und die Mittellosen….

    „Statistik“ vom Anfang des 17.Jahrhunderts

    zitiert aus: Die frühe Neuzeit, Ein Lesebuch zur deutschen Geschichte, Richard van Dülmen

    Und hat sich viel geändert -neeee, es schwanken zwar die Prozente etwas, im Laufe der Jarhunderte aber nicht im Grundsätzlichen.

    Bisher also in den letzten 2000J hat sich nichts besonders gändert bezogen auf Macht, Gier, Gewalt, Zerstörungkraft—ja höchsten das Ausmaß und die Dimension der Zerstörungskraft.

  26. Jean Paul sagt:

    Hammer Artikel:

    F. William Engdahl
    Hintergründe zur Stationierung der US
    Raketenkreuzer in Südeuropas Gewässern erklärt

    (Bitte kauft von Ihm ein Buch. Denn Recherchen sind sehr teuer.)

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/usa-treiben-verrueckte-raketenstationierung-gegen-russland-voran.html

  27. Foerster003 sagt:

    Der deutsche Journalist Hubert Seipel sagt zu Präsident Putin: „Das Argument der NATO ist für den Raketenschild, er richtet sich nicht gegen Sie sondern den Iran.“

    Putin fängt an zu lachen.

    https://www.youtube.com/watch?v=Fo0wcY7-xxw

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM