Haftbefehl gegen Jakunowitsch wegen Massenmordes?

rakete krieg

Kaum ist der Staatsstreich vollzogen, kommt wieder das alte Motto zu Tage. Der ehemalige Machthaber ist angeblich auf der Flucht und man fahndet nach ihm wegen Massenmord – so in einigen Medien zu lesen. Das erinnert doch an einige Andere Fälle aus den vergangenen Jahren und ist eine eindeutige Botschaft an andere Regierungsoberhäupter: Stellt euch uns nicht in den Weg, sonst wird es hässlich.


Was in der Ukraine abgelaufen ist, könnte man einen von außen gesteuerten „Turbo-Putsch“ nennen. Die Medien haben als Phalanx der Kriegsindustrie gewirkt und anstatt sachlich zu berichten, eine ganz gezielte Meinungsbeeinflussung durchgeführt. Man schrieb und sprach nicht über bewaffnete und zur äußersten Gewalt bereite „Oppositionelle“, nur das Regime wurde in den Vordergrund gerückt. Keine Regierung der Welt würde sich das bieten lassen, wenn reaktionäre Kräfte in einer „Demokratie“ zu den Waffen rufen.

Janukowitsch schien einen „Deal“ bekommen zu haben, auch wenn er beim Unterzeichnen der Papiere nicht unbedingt einen glücklichen Eindruck machte. Dieses Geschäft jedoch, scheint nicht eingehalten zu werden. Sollten die Angaben stimmen, dass nach Janukowitsch wegen „Massenmordes an friedlichen Bürgern“ gefahndet wird, wird er vermutlich gerade vor Wut kochen. Das brechen der „Absprachen“ könnte allerdings sein kleinstes Problem sein, denn man wird sicher nicht wollen das er sich dazu äußert.

In solchen Fällen kommt ein gesuchter „Despot“ dann auch mal im Kugelhagel um, wenn er sich irgendwo „verschanzt“ und der Festnahme widersetzt. An dieser Stelle möchte ich im Bezug auf den „Massenmord an friedlichen Bürgern“ noch kurz einige Dinge feststellen:

Janukowitsch hat versucht die Eskalation zu vermeiden.

Die Regierung machte Angebote, sogar mit Regierungsbeteiligung.

Alles wurde von der „Opposition“ abgelehnt.

Die Gewalt wurde seitens einiger reaktionärer Kräfte der „Opposition“ eskaliert.

Teile der „Opposition“ rief zur Bewaffnung auf und von dort gingen die ersten Schüsse mit scharfer Munition aus.
Selbst dann mahnte Janukowitsch die Truppen an – zurückhalten zu agieren. Ein Beispiel ist der Rückzug der Sicherheitskräfte in den Park.

Janukowitsch ist sicherlich kein Engel und Korruption dürfte wie bei fast allen Politikern sein zweiter Vorname sein. Er hat jedoch bei Weitem nicht die Mittel ausgeschöpft die ihm zur Verfügung standen, um die Proteste zu ersticken. Wer sich Videos angeschaut hat, wo die gewaltbereiten „Oppositionellen“ rumgeballert haben, der dürfte sich wundern warum es nicht einen Kugelhagel zurück gegeben hat. Ich weiss nicht wie ich reagieren würde wenn man auf mich schießt und ich über ausreichend Feuerkraft verfügen würde. In weiten Teilen sa es sogar so aus, als wären die Sicherheitskräfte nicht mit Feuerwaffen ausgerüstet gewesen. Anders kann ich mir nicht erklären warum Polizisten von einigen „Demonstranten“ eingekesselt und zu brei geschlagen werden konnten, ohne das die Kollegen zumindest mit Schüssen in die Luft versucht hätten diese zu befreien?

Das Theater um die Ukraine wird erst in eine weitere Runde gehen, da ist die letzte Messe noch nicht gesungen. Zumindest die Krim dürfte abgespalten werden und jener Teil durch welchen der Southstream läuft vermutlich auch. Mütterchen Russland wird in Kürze die Muskeln spielen lassen, andernfalls möchte ich nicht in der Haut von Putin stecken.

Auch innerpolitisch ist das letzte Wort noch nicht gesprochen, nicht unerhebliche Teile der ukrainischen Bevölkerung haben nicht vergessen was Timoschenko mit dem Volksvermögen angestellt hat.

Die Ukraine hat das Potential zumindest einen ordentlichen geopolitischen Konflikt vom Zaun zu brechen. Die Hardliner in den russischen Reihen werden hier ihre Chance wittern, sollte Putin nicht entsprechend reagieren. Nun einige Flottenverbände der USA sind ja schon im Schwarzen Meer (wegen der unheimlichen Terrorgefahr in Sotschi) und deren Kapazitäten sind in Kürze frei. Das Gezanke in der Ukraine birgt erheblich mehr Sprengstoff als nur Gas und Landwirtschaft. Auch der Schwarzmeerhafen auf der Krim spielt eine bedeutende Rolle. In der International Businesstimes wird ein russischer Regierungsbeamter zitiert, der die Besatzung (dort als Hilfestellung deklariert) der Krim und deren Verteidigung mittels Waffengewalt verspricht. Genau wie in Georgien.

Die Ukraine als Garant für einen kalten Krieg 2.0?

Carpe diem


92 Responses to Haftbefehl gegen Jakunowitsch wegen Massenmordes?

  1. Frank H. sagt:

    […]Auf der Krim haben sich am Wochenende Bürgerwehren gebildet, die sich gegen die neue Führung in Kiew richten.[…]
    http://diepresse.com/home/politik/aussenpolitik/1566464/Russland_Leben-unserer-Burger-in-Ukraine-bedroht

  2. Frank H. sagt:

    Operation Russland
    Kiew: Generalprobe für Moskau
    Henry Kissinger am 2.2.2014 in einer CNN-Fernsehsendung über die Strategie der USA

    CNN-Sendung, ausgestrahlt am 2.2.2014

    In einer am 2.2.2014 ausgestrahlten CNN-Sendung kommt es in einem Gespräch mit dem US-Strategen Henry Kissinger zu folgendem Wortwechsel:

    CNN: Sie kennen Putin gut. Sie haben ihn häufiger getroffen als jeder andere Amerikaner. Glauben Sie, dass er beobachtet, was in der Ukraine passiert, und er denkt, der Westen und die USA würden dies im Grunde als Schritt zur Umzingelung Russlands betreiben?

    Kissinger: Ich glaube, dass er denkt, dass dies eine Generalprobe ist, für das, was wir in Moskau tun möchten. Und…

    CNN: Regime Change (Umsturz)?

    Kissinger: Eine Regime-Change-Angelegenheit. Und der Umstand, dass es in solch zeitlicher Nähe zu den [Olympischen Winter-]Spielen von Sotschi geschieht, wird in ihm noch mehr Verdacht erregen. Aber Putin glaubt, dass der Zerfall der Sowjetunion eine große historische Katastrophe war…

    Quellen:

    Videoauschnitt aus der am 2.2.2014 ausgestrahlten CNN-Sendung:
    http://edition.cnn.com/video/data/2.0/video/bestoftv/2014/02/01/exp-gps-kissinger-sot-putin.cnn.html

    Transkript der am 2.2.2014 ausgestrahlten CNN-Sendung:
    http://transcripts.cnn.com/TRANSCRIPTS/1402/02/fzgps.01.html

    Siehe auch hier:
    http://www.arbeiterfotografie.com/russland/index-russland-0014.html

  3. strom23 sagt:

    Wollen die USA etwa eine Reaktion Russlands provozieren?
    Im Spiegel steht heute abend auch so ein Artikel,“Putins schwerste Entscheidung“. Putin hat laut diesem Artikel gar keine andere Möglichkeit als Militärisch einzugreifen.

  4. Tranfunzel sagt:

    Ihr beiden „Streithühner“, nicht böse gemeint. Das mit der Korruption in Russland ist ein Riesenproblem. Die „normalen“ Russen leiden aber auch darunter.
    Ich denke an eine junge Studentin in Moskau, die um ihr Studium zu finanzieren nachts anschaffen geht. Das kann sie aber nur, wenn sie „ihren“ Polizeibeamten ein paar Scheinchen zusteckt.

    Auch Griechenland hat dieses „Fakelaki“ (Schmiergeld) Problem.
    Diese Pest „Bestechlichkeit“ muss weltweit eingedämmt werden. Zu meinen es gehöre zur „Mentalität“ eines Volkes ist Blödsinn. Aber es muss den Menschen abgewöhnt werden.
    Auch und gerade China hat damit ein Riesenproblem, obwohl darauf in gewissen Fällen die Todesstrafe steht.

    Dann kann man sich gleich fragen, wie man „das Böse“ aus dem Menschen austreibt? Oder, warum lassen sich Menschen bestechen?
    Gleichmäßigere Geld/Einkommensverteilung ? Alle „gleich“ zu machen hat ja auch nicht funktioniert.

    „Law and order“ Staat, mit brauner Farbe. Die waren auch übel.

  5. truthseeker sagt:

    Ich war gerade auf Youtube, dort gibt es jede Menge Videos von den Unruhen auf dem Maidan, jede Menge Demonstranten, die Polizisten verprügeln…und jede Menge Polizisten, die Demonstranten verprügeln. Und beides von RT und die sind ja nicht prowestlich.

    Wessen Schuld ist es also, dass die Gewalt eskaliert ist? Ich weiß es nicht und solange nicht jemand selber dort gewesen ist wird es – wenn man ehrlich ist – keiner genau wissen.

    Und selbst wenn die Eskalation von der Demonstranten ausging: Wer will es Ihnen verübeln? Janokowitsch hat offenbar in Saus und Braus gelebt (-> siehe seine Residenz) und der Bevölkerung gehts schlecht. Wenn es tatsächlich stimmt, dass Arbeitslosen Geld gegeben wurde, um am Maidan rumzukloppen, dann sieht man doch mal wie dreckig es denen gehen muss und dass es davon viele gibt.

    Wenn man auf friedliche Weise eine Regierung nicht los wird, was bleibt einem außer Gewalt? Janokowitsch hätte ja auch zurücktreten und Neuwahlen ausrufen können. Jemand, dem es um sein Volk ginge, der hätte genau das gemacht.

    Tragisch ist nur, dass man vom Regen in die Traufe kommt, von den Oligarchen zum IWF…aber das wurde hier auch schon erwähnt.
    Was langfristig schlimmer ist weiß ich nicht, kurzfristig vermute ich aber, dass es die meisten Menschen mit der pro-europäischen Lösung etwas besser haben werden. Die Kontrolle ist subtiler und man hat alles in allem mehr Freiheiten…wenigstens noch. Oder möchte hier gerne jemand nach Russland umsiedeln? Ich jedenfalls nicht!

    Langfristig kann das aber natürlich noch ganz anders ausgehen und weltpolitisch gesehen ist es sicher nicht gut, dass der Westen noch einen Widersacher verliert. Der Westen bekommt immer mehr unter seine Kontrolle und es geht in Richtung globale Kontrolle und wahrscheinlich auch in Richtung Weltregierung. Und ob langfristig die Kontrolle im Westen, bzw. dem vom ihm kontrollierten Bereich dann auch noch so subtil bleibt (wenn man keine äußeren Feinde mehr hat), das bleibt natürlich abzuwarten.

    Wenn man niemand im Außen mehr hat den man davon überzeugen muss wie toll der westliche Lebensstil ist…hmm, das stell ich mir lieber nicht vor.

    Von daher beobachte ich die Vorgänge in der Ukraine mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Den Demonstranten kann ich ihr Vorgehen jedenfalls nicht verübeln. Ob das Leben für sie dadurch wesentlich besser wird, wahrscheinlich nicht. Tragisch!

  6. Egoaustreiber sagt:

    aus der Rede des ehrenbürgers Kissinger der Stadt Fürth (Bayern)
    siehe „Pharao Show illuminati Städte Fürth“

    kann man entnehmen, daß er angedeutet hat, daß die USA zu demontieren sei ..

    „Kissinger wie auch Soros oder Brszisnki kann und will den Namen nicht richtig ausschreiben ..ist es nicht Wert…sind die Sprachrohre der globalen Mafia der wahren Satanisten-Luciferaner!“

    Die Bänkster mit ihrem ungerechten Zins-Schuldgeldsystem sind deren viertwichtigste Waffe! Ja nur die 4erte von der Wichtigkeit!

    siehe russ. Aufklärungsvideo: „six principles of global manipulation“

    siehe aber auch „kpe. ru Petrov concept of public security“

    Und nun werden sich viele Fragen warum die globale Mafia gerade nun dabei ist die USA(ihr ursprünglich erschaffenes Monster – System, welches schwer zu stoppen sei) möglichst friedlich demontieren zu lassen?!

    lasse erst mal so dabei stehen…

    sucht danach

    die Russen erklären es sehr gut, logisch und verständlich ..

    Fakt ist diese Mafia hat immer weniger „(gute besser brauchbare passende Leute in der Führungspolitik“ die ihre Aufgauben zu ihrer Zufriedenheit ausführen könnten..
    Gott sei Dank läuft dieser satanistenMafia auch die Zeit davon mit ihrer luciferischen NWO Plan (biblisches Projekt) usw..

    seht euch nur die oppositionellen EU-USA Anhäger in der Ukraine mal an..
    was haben sie zu bieten? „Bauernopfer Klitschko? oder diese verlogene zu Recht bestrafte ex Hure nicht echte blonde J. Timoschenko?

    Gott sei Dank auch Dank auch an solche Krieger wie Putin, Lukaschenko und viele anderen bekannten und unbekannten Infokrieger usw.. auf der Welt, daß es so aussieht wie es jetzt aussieht und nicht viel schlimmer gekommen sei …und möge der überwiegende Wille der Menschheit dem Willen und Gesetzen Gottes folgen so werden wir das Ende der finsteren Zeit schneller erleben und unsere Kinder und künftige Generationen einen neuen Übergang der Zeit mit Jesu Christi Gnade und Kraft des lebendigen Gottes neue Welt erleben dürfen!

    Friede wird sein mit uns allen Gerechten!

  7. nur mal so sagt:

    Büso (LaRouche) hat sich auch zu Wort gemeldet

    http://bueso.de/node/7050

    bis denne

  8. Tranfunzel sagt:

    Das ist es doch. Extrem Rechte, schon faschistische Gruppen finanziert hintenrum vom Westen. Es gibt Fotos wo die Swoboda auf denen sie in diesen verdächtigen Uniformen herum rennen.

    Ja, das mit EUDSSR ist nur „unten“ rot und „oben“ schön braun.

    Man darf doch hier den Faschismus nicht so nennen, deswegen heißt er Antifaschismus. Das ist Orwell’sche Logik.
    Deswegen beißt die grüne Mamba auch nicht und die rote hält auch den Schnabel.

  9. Agincourt sagt:

    Ich denke, die Korruption in RU und anderen Staaten ist – zynisch ausgedrückt – ehrlicher als in der BRD.

    In dieser „Demokratie“ ist es als Folge der Vergewaltigung des Staates durch das (Block-)Parteiensystem gelungen, insitutionell legalisierte Korruption subtil und flächig in den Staat hineinzuimplementieren.

    Das formal legalisierte Korruptionsprivileg der „Nebenbeschäftigungen“ (= Mandatsverkauf) sog. „Abgeordneter“ – an dem auch durch die nun avisierte, typisch formalistische „Gesetzesinitiative“ rein gar nichts ändern wird, ist es doch eine märchenhafte Geldquelle für die Volksverräter – ist hier nur ein kleiner, wenn auch verheerend wirkender Ausschnitt.

    Nutzlose Großprojekte wie Stuttgart 21, die Elbphilharmonie oder der unsägliche „Hauptstadtflughafen“ – diese Art von „Infrastrukturmaßnahme“ ist aus dem nachfolgenden Grund in allen Staaten dieser Welt verbreitet, zumal aber in westlichen – sind keinesfalls Betriebsunfälle oder erklären sich als Produkte unfähiger Behörden.

    Es sind vorsätzlich aufgestellte Korruptionstränken der herrschenden Polit- und Beamtenkaste und ihrer Freßsatelitten.

    Da socherlei Korruption die Verschuldung im Staate und damit die der Bürger treibt, ist sie als Geschäft der Bankster gewollt.

    Ein ehemaliger Kommilitone von mir, einige Zeit Staatsanwalt in Baden-Württemberg (Schwerpunkt-StA Korruptionsdelikte) und als solcher nach wenigen Jahren völlig desillusioniert – er wechselte dann in die Richterlaufbahn – meinte einmal mir ggü. nach seinen beruflichen Erfahrungen, daß mutmaßlich 70% der Behördenentscheidungen in sog.sensiblen Bereichen auf die ein oder andere Weise mit Bestechlichkeit oder Vorteilsnamhe (juristische Umschreibungen für Korruption) zu tun hätten.

    Was schließlich angeklagt werde, sei nur die Spitze des Eisberges.

    Und dies wohlgemerkt sogar noch nach der bereits weitgehend formal-gesetzlich institutionalisierten Korruption in der BRD.

    Im Grunde genommen sind die Gesetze in Ru und anderen „Scuhurken“-Staaten nur weniger perfektioniert und perifde – sie zeugen noch von dem ursprünglichen Willen des Staates, Korruption zu bekämpfen.

    Wenn der Polizist sich bereichert, mißbraucht er in RU den ihm erwachsenden Ausschnitt staatlicher Gewalt plump zum Handaufhalten – sein bundesdeutscher Koellege hat das gar nicht mehr nötig.

    Hierzulande ist diese Art von Korruption längst subtileren Mechanismen gewichen.

    In der BRD ist dieses Selbstbereicherungsinteresse einer Beamtenkaste im „Ordnungswidrigkeitengesetz“ (dauernde Ausweitung von OWi-Tatbestände) und dem Bußgeldkatalog, vor allem aber in den immer weiter perfektionierten Überwachuns- und Beitreibungsgmechanismen – für die der Steuerzahler einzustehen hat – schon „eingepreist“ und äußert sich zumal in zahllosen Besoldungs- und Pensionsprivilegien der Beamtenkaste ggü. dem „Normalo“.

  10. Easy sagt:

    Ja ich denke auch das Klitschko nur ein Bauernopfer ist, der auch ein guter Bauernfänger war.
    Nach ukrainischem Recht darf Vitali Klitschko garnicht President werden, denn dazu muss er die letzten 10 Jahre vorm Wahltermin in der Ukraine gewohnt haben. Hat er aber nicht. Ob die Extra für Ihn was an der Sachlage ändern bezweifle ich. Ich denke er war nur da um die Massen anzuheizen und dem ganzen auch noch ein bekanntes Gesicht zu geben.

  11. Tranfunzel sagt:

    Schaut euch das bitte mal an, ehe es verschwindet!!!
    Swoboda in den alten Uniformen. Das Bild soll gelöscht werden!!
    https://commons.wikimedia.org/wiki/File:SNPU_%E2%80%94_Lviv_%E2%80%94_1999.jpg

  12. Sundance sagt:

    Ah, dann will ich das mal glauben! Habe die Seite aussortiert. War über ein Jahr offline,kein Festnetz, kein Fernseh,Radio,Zeitung oder Handy…

    Jetzt seit 2 Wochen wieder online. War ziemlich überrascht, was gerade läuft, musste mich erstmal einlesen, um zu sortieren.

    Meines Erachtens lief das alles viel zu glatt,zu schnell und unlogisch ab.

  13. Frank H. sagt:

    Ja klar soll das Foto weg!!!
    LÜGIPEDIA verdient sich seinen Namen!!!
    Europa soll doch keine Nazis fördern. Nein, überhaupt nicht….

    Habs gespeichert. Auch die wikiseite!

  14. Politicus sagt:

    Junge, Junge, ihr habt propöeme. Ihr wollt doch nicht im Ernst behaupten dass die Deutschen Arbeitgeber besser sind als die anderen.

    Einzelne Beispiele sind für eine Beurteilung nicht tauglich. Ihr müsstet schon eine Umfrage machen, dazu ist aber notwendig dass jeder den Vergleich nachvollziehen kann. Also schon mal bei beiden gearbeitet hat. Trotzdem nicht möglich!

  15. Politicus sagt:

    Wahrhetssuchender

    du solltest deinen Nick ausleben und erst wenn du die Wahrheit gefunden hast schreiben. Eine Wahrheit kann ich dir schon mal nennen, alle Politiker leben in saus und praus im Verhältnis zu der Bevölkerung.

    Und, ja du hast recht, keiner von unswar wahrscheinlich dort als die Unruhen losgingen. Allerdings ist es Egal wer wen verprügelte, das Ergebnis ist es was zählt. Das Ergebnis kann man sehr wohl beurteilen und kommentieren.

    Fakt ist, auch du wirst irgendwann die Rechnung für deinen so geliebten Westen präsentiert bekommen. Das ist die Gerechtigkeit auf Erden und das ist gut so.

  16. Politicus sagt:

    Können wir sicher sein dass das „tausnedjährige Reich“ mit Ende des WK II zu Ende ging?

    Nur ein Anfang
    In Berlin ist unterdessen zu hören, der Machtkampf um die Ukraine könne als Testlauf für die künftige EU-Außenpolitik gelten, die nach dem Willen Berlins aggressiver als bisher auftreten soll. Der aktuelle Konflikt werde zum „Testfall für die Fähigkeit der EU, eine koordinierte Außenpolitik zu betreiben“, heißt es beispielsweise [8]; die Ukraine sei „ein Testfeld für eine neue europäische Außenpolitik, die sich einmischt, Risiken eingeht und nicht wegguckt“ [9]. Medien bringen bereits spekulativ eine Ausweitung der Unruhen auf weitere Länder in Moskaus Einflussbereich oder gar auf Russland selbst ins Spiel.

    Qeulle: http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58806

    Und!

    http://www.german-foreign-policy.com/de/fulltext/58807

    @Chris 123 und Frank H.

    Der verweis auf Stalingrad oder sonstige Feldzüge scheint nicht anwendbar zu sein. Die „Feldzüge“ scheinen heute anders zu verlaufen. Hat das „dritte Reich“ gelernt? ich denke ja. Heute werden die Nationalstaaten von innen heraus zerlegt. Dies ohne großen militärischen Aufwand von aussen. Ob es in Russland gelingt bleibt abzuwarten, wollen tun die. Russland hat zwei Optionen. Entweder den Feind mit gleichen mitteln bekämpfen, reicht die Zeit noch? oder Militärisch zurückschlagen. Wobei ich bei letzterem die grösten Chancen für Russland sehe. Denn Europa ist Militärisch schwach, menthal sowieso.

  17. Nver2Much sagt:

    Wer wird hier wegen Massenmord angeklagt? Und warum? Mach so was mal in Deutschland. Da werden Sperrzonen wegen einem besetzten Haus eingerichtet…

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=2EorWjzm0Yw

    Ist heftig aber zur Wahrheitsfindung vielleicht ganz förderlich.
    Da ich nur Massen Medien konsumiere habe ich immer gedacht die Gewalt ging vom Staat aus und es ist für die Ukrainer das Beste in die EU zu kommen. Klischko sagt es doch auch, deshalb muss da ja was dran sein, denn den Klitschko kenn ich ja schon seit Jahrzehnten…

    Das ist die Macht der Bilder, jeder der diesen Beitrag sieht, versteht wie die eigene Weltanschauung sich ändern würde, kämen die Medien ihrer Pflicht nach und würden die vierte Säule des Staates übernehmen.

    Fernseher aus.

  18. Agincourt sagt:

    Da haben Sie schon völlig recht – das „Nazireich“ von der internationalen Bankster Gnaden hat sich 1945 lediglich vorübergehend abgeschaltet, weil die ursprüngliche Versuchsanordnung seinen Erschaffern – vor allem durch das unvorhergesehene Eigenleben Hitlers – außer Kontelle geraten war.

    Mit neuer, ideologischer Maske ging es dann nach 1945 sogleich weiter.

    Das ist nicht schwer zu erkennen – es mag nichts ungewöhnliches sein, daß bei Systemwechseln oder „Neuanpassungen“ bestehender Systeme die Verwaltungs-Bürokratie und deren Funktionäre weitgehend bestehen bleiben.

    Das war nach 1917 auch in der SU nicht viel anders, und noch in der Chrutschow-Ära waren auf der niederen und mittleren Ebene ehemalige Beamte aus dem Zarenreich häufig anzutreffen, wie z.B. das Buch „Große Grusinische Nr.17 von Nikolaus Ehlert, der in den späten 50er Jahren Botschaftsrat in Moskau war, belegt.

    Diese Beamten hatten alle Säuberungen und ideologischen Volten unbeschadet, überstanden, weil sie für die Funktionsfähigkeit auch des kommunistischen Regimes unerläßlich waren.

    Daß aber reihenweise Top-Funktionäre des Vorgängersystems gleitend in das „neue Staatswesen“ übernommen werden, wie es nach 1945 mit ehemaligen „Nazi“-, vor allem aber auch SS-Größen zweifellos der Fall gewesen ist, war indeß kein Zufall.

    Und das beschränkte sich nicht auf die nach 1956 reihenweise reaktivierten ex-Wehrmachts-Generäle wie Gehlen, Speidel, de Maiziere, oder Steinhoff – vgl. Globke, Hallstein, Höhn, v.Merkatz, F. Werner, Prinz Bernahrd v. Lippe-Biesterfeld (später Schmiergeld-Prinzgemahl der Niderlande und „Erfinder“ des Bilderberger-Zirkels) (der Mengele-Chef Prof.Verschuer, der spätere BVerfG Präsident Geiger (vor allem die den Terror des NS-Staates besonders stützende „Nazi“-Justiz ging fast integral in den „neuen Staat“ BRD über) und wie sie weiter alle hießen (einen schönen Überblick über die „Fortsetzungskarrieren“ zahlloser „Nazi“-Funktionäre im Westdeutsche Separatstaat geben die allerdings antiquarisch nur noch schwer erhältlichen Bücher „Bevor Hitler kam“ und „Bronders Weltpanorama“ des Dr. Dietrich Bronder).

    Nach 1945 außer Verkehr gezogen wurden im Grunde genommen nur jene „Nazis“, die von 1933-1945 allzu prominent im Licht der Öffentlichkeit gestanden hatten – oder jene, die im sog. III.Reich ein unerwünschtes Eigenleben entwickelt hatten, wie z.B. der Doppel-Dr.Otto Ohlendorf.

    Ludwig Erhard, im 2.Weltkrieg Chef des „Instituts für Industrieforschung“ (befaßte sich mit der „wirtschaftlichen Integration“ der annketierten Gebiete, Verweis auf die „wirtschaftliche Integration“ der späteren „EWG“/“EG“/“€U“) und Verfasser des bezeichnenden Werkes „Kriegsfinanzierung und Schuldenkonsolidierung“ (!), vom Doppel-Doktor Ohlendorf während der Nazi-Zeit nachhaltig gefördert, wir noch jedem ein Begriff sein.

    Es ist zu vermuten, daß auch der sog.“Röhm-Putsch“ vorrangig der Beseitigung von Mitwissern der Finanzierungsquellen Hitlers zum Ziel hatte – u.a. wurden im Gefolge dieses „Putsches“ neben Georg Strasser und General Schleicher, die an diesen Finanzierungen beteilgit waren (Strasser) oder darüber unterrichtet gewesen sind (v. Schleicher), drei zuvor von Göring festgesetzte, Berliner Polizeioffiziere liquidiert, die unter dem schweizerisch-deutschen Staatssekretär im Preußischen Innenministerium bis 1932, Dr. Wilhelm Abegg, mit der Untersuchung der Finanzierungsquellen Hitlers betraut gewesen waren.

    Das entsprechende Material dieser Untersuchung, das nach Beschlagnahmen offenkundig sehr umfassend war, soll später – Abegg war nach der „Machtergreifung“ 1933 zurück in die CH geflüchtet und hatte die entsprechenden Akten mitgenommen – durch Erpressungen Görings an die „Nazis“ zurückübergeben worden sein.

    Allerdings war es Abegg zuvor gelungen, Teile der Akten photographisch zu kopieren.

    Diese Unterlagen wurden zu einem neuen Archiv zusammengefaßt, das in den 60er Jahren vom schweizerischen Rechtsanwalt Dr.Gelpke dem späteren ständigen Vertreter, Dr. Vogel, für die DDR-Regierung angeboten wurde.

    In einer bekannten Internetenzyklopädie finden sich Hinweise auf dieses Archiv, diese sind allerdings im Hinblick auf dessen Inhalt irreführend; zudem wird das Archiv als „Fälschung“ abgetan.

    http://de.wikipedia.org/wiki/Wilhelm_Abegg

    Zu den zur Finanzierung der N.S.D.A.P. gebildeten Polizei-Kommission gehörte bezeichnenderweise auch der Justitiar der Polizeiabteilung des Preußischen Innenministeriums, Robert M.W.Kemper.

    Kemper war nach seiner Emigration aus Deutschland dann im sog. „Nürnberger Prozeß“ einer der USA-Ankläger.

  19. maggot881 sagt:

    Hoppla das geht jetzt aber flink:

    http://internetz-zeitung.eu/index.php/1530-200-russische-soldaten-des-328-marinebatallions-landen-in-sewastopol-auf-der-krim

    Hoffentlich bleiben alle ruhig wonach es ja gerade nicht aussieht vorallem auch wenn man die ganze anti Russland Propaganda verfolgt verschärft sich der Ton tag für tag und in so einer Stimmung lässt sich Putin sicher nicht vor die Haustür schei…

  20. Politicus sagt:

    @ Agincourt

    vielen Dank für ihren Beitrag, ich lese diese gerne da sehr informativ.

    Wenn ich alles richtig verstanden habe, geht es bei dem ausdruck „herrenrasse“ nicht um die Deutschen sondern um die „Herren“. also die welche in wahrheit staatenlos, zumindest gedanklich, sind. also unsere wahren feinde.

  21. Jean Paul sagt:

    Trauriges Schicksal bei IKNEWS Artikel zu schreiben: Und erneut erfüllen sich unsere Analysen. Weil die Menschen nicht hören wollen. In der Bibel und dem Koran wurden diese seit Jahrtausenden stattfindenden Massenphänomene von Flächen und Völker übergreifenden politischen, wirtschaftlichen und militärischen Großreiche beobachtet, analysiert und im theologischen Kontext als Warnung an die Menschen wiedergegeben.
    Der Monotheismus ist eine der wenigen Weltreligionen, die auch praktische Gegenvorschläge dazu machen. Leider überbieten sich die lehrenden Teile (Klerus) der Schriftbesitzer darin, wechselseitig die Bücher zu verdrehen oder auf Geheiss der Herren als Machtmissbrauch anzuwenden. Wess‘ Brot ich ess, dess‘ Lied ich sing.

  22. Jean Paul sagt:

    Nun brennen also wohl auch Synagogen wieder. Und diesesmal kann man keine bösen Muslime dafür anschwärzen, keine Deutschen anschwärzen. Wir sind alle nicht dort zugegen gewesen.
    Und wenn dies Israels Presse meldet, dann ist das besonders emotional.

    Diesesmal möge sich – ich wiederhole mich – die jüdischen Gemeinden der USA (AIPAC) an Herrn Soros (Ungarischer Jude), an Frau Timoschenko (Ukraina Jüdin) und Frau Weißband (Deutsche / Ukraina Jüdin) wenden.
    Oder gleich an den Herrn Kissinger (Deutscher / Amerikanischer Jude).
    Sie alle haben aktiv an diesem Prozess teilgenommen.
    Ungläubige Juden verraten gläubige Juden! Wie geht so etwas zusammen? Ist das doch bisher angeblich ein Phänomen nur der Christen und Muslime untereinander.

    Atheisten, Esotheriker oder andere Religionen werden gebeten sich zurück zu lehnen und sich zu mäßigen.

    Es ist eine Angelegenheit unter abrahamitischen Anhängern die Sache zu beleuchten.

  23. Frank H. sagt:

    Vorwort: Möge Wisnewski sich irren! Doch wir haben ja bereits die Sache mit den amerikanischen Panzern und der dauerhafte Quartiersuche der Briten hier dokumentiert.

    […]
    Dritter Weltkrieg(?): Briten machen Panzer mobil
    Gerhard Wisnewski

    Für wie dumm halten Politiker und Militärs das Volk? 2012 sickerte durch, dass die Briten 6000 Panzer nach Deutschland verlegen wollen. Natürlich nicht, um Krieg zu führen. Sondern weil sie die entsprechenden Grundstücke in England verkaufen müssen, um Geld zu sparen. Eine Milchmädchenrechnung, die wohl nicht mal das dümmste Milchmädchen glaubt. Denn Hin- und Rücktransport von 6000 Panzern würden den angeblichen Verkaufserlös schnell auffressen oder aber zumindest stark verringern. Außerdem kämen 6000 Panzerfahrzeuge der gesamten britischen Panzerarmee gleich – was soll diese in Deutschland? Aus Anlass der Ukraine-Krise ging Gerhard Wisnewski der Sache nach…
    […]

    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/gerhard-wisnewski/dritter-weltkrieg-briten-machen-panzer-mobil.html

  24. Tranfunzel sagt:

    Deine Entscheidung Lügen TV aus, ist i.O. Man kann noch Dinge, Reportagen auf Arte oder Mitternachtsspitzen, politisches Kabarett etc. schauen. Oder harmlose Filme.

    zu deinem Link. „Freiheit“ I am Ukrainian. Die Ukraine als Ganzes ist nicht frei. Es gibt viele Separatisten, Ultranationale etc. darin. Ich wußte bis vor kurzem auch nicht das es auch geschichtlich begründet derartige Verhältnisse gibt.
    Die „Swoboda“ hat eine lange Geschicht. Auch wenn du Wikipedia vielleicht nicht „so“ magst, da auch nicht immer neutral, so gibt es doch einen kleinen Überblick.
    http://de.wikipedia.org/wiki/Allukrainische_Vereinigung_%E2%80%9ESwoboda%E2%80%9C

    Lemberg (Lviv, Lvov) im Westen ist ganz anderes als Sewastopol auf der Krim oder andere Teile.
    Das Tückische ist, das Russland auf der Krim Halbinsel Anlagen und Gelände von der Ukraine gepachtet hat. Die Russen werden es nie zulassen ihre Flotte oder die Macht darüber zu verlieren.
    Ich denke nicht das Russland ein Interesse an einer Spaltung der Ukraine hat. Wem sollten die anderen Teile „zugeschlagen“ werden. Polen? der EU? Russland?
    Ich denke weder Polen noch die EU haben wirklich Interessen daran, noch mehr an den dürren Rockzipfel angehängt zu bekommen (finanziell).

    Die Interessen der Amerikaner und der NATO sehen natürlich anders aus. Nur sie selber müssen mit der Folgesituation auch nicht leben, weil ihr eigener Kontinent schön weit weg ist.
    Deswegen diese Arroganz und Überheblichkeit.

    Ich hoffe, das es der Ukraine gelingt ohne große Einmischung von außen einen eigenständigen Staat zu erhalten, der quasi zwischen den Blöcken weiter bestehen kann.
    Aber noch ist die Situation völlig unklar und ich sehe die Lösung noch nicht.

  25. rainer vogel sagt:

    Eilmeldung:
    Klitschko erklärt Kandidatur bei Präsidentsschaftswahl.

    ich bin vor Lachen fast vom Stuhl gefallen…

  26. Frank H. sagt:

    George Soros finanzierte das »libysche Szenario«, das nun in der Ukraine Gestalt annimmt
    Kurt Nimmo

    Bereits 2011 warnte die Partei der Regionen (PR), wenn ihm nicht Einhalt geboten würde, werde der globalistische Investor George Soros »libysche Verhältnisse« in der Ukraine Wirklichkeit werden lassen. »Ich besitze sogar Informationen, nach denen Soros Gelder bereit gestellt hat, um eine bestimmte Gruppe junger Männer hier in der Ukraine aufzubauen, die jederzeit bereitstünden, auf der Grundlage der Beispiele in Nordafrika ausgearbeitete Szenarien in Gang zu setzen«, sagte Alexander Jefremow, Fraktionsvorsitzender der Partei der Regionen in der Werchowna Rada, dem ukrainischen Parlament.
    […]
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/europa/kurt-nimmo/george-soros-finanzierte-das-libysche-szenario-das-nun-in-der-ukraine-gestalt-annimmt.html

  27. Tranfunzel sagt:

    DEPKA steckt dahinter Israel und sein Geheimdienst? Egal, Fakten sind Fakten. Das bedeute Russland zieht Militär in gewissem Umfang auf der Krim Halbinsel und an den Grenzen zusammen.
    60% aller Ukrainer sprechen russisch?

  28. Frank H. sagt:

    Merke: Bei Lucifers 5. Kolonne bezahlst Du immer deinen Ruhm mit Blut.
    Habt ihr denn Goethes Faust I+II immer noch nicht verstanden??!!!

    Hinweis: J. W. v. Goethe war als privater Beobachter (altdeutsch = Geheimrat) im Auftrag des Herzogs in die Logen eingetreten, um seinem Dienstherrn zu berichten und sie bald angewidert zu verlassen. Sein FAUSTPFAND war sein Sohn, den er mit in die Logen brachte.
    man kolportiert bis Heute, dass Goethe Schillers Schädel aufbewahrte. Friedrich Schillers Todesursache ist bis Heute nicht völlig zweifelsfrei geklärt. Zumal er alle Avancen der Logen ablehnte.

  29. Frank H. sagt:

    Der Ukraine droht das Schicksal Jugoslawiens

    Florian Horckica über die große Gefahr des Zerfalls der Ukraine und einen langen, blutigen Bürgerkrieg

    Die drohende Zersplitterung der Ukraine, die zunehmende Radikalisierung und die Gefahr eines aufkeimenden Nationalismus mit Folgen für ganz Osteuropa

    […]
    http://www.format.at/articles/1408/692/372885/der-ukraine-schicksal-jugoslawiens

  30. Tranfunzel sagt:

    Ja, das stimmt leider. Es gibt geschriebene Bücher und der Klerus bastelt sich Aussagen so um, das es der Obrigkeit gefällt.

    Theoretisch hätte ein Monotheismus die Kraft alle Menschen zu vereinen und friedliches Miteinander zu ermöglichen. Wenn der Glaube an „den einen G-TT“ die Völker verbinden kann, sollte auch offenbar werden, wer dagegen mit aller Macht an arbeitet (fleischlich gesinnte Menschen, voll von irdischen Machtgedanken, Habsucht , Gier, usw.)

    Es ist wirklich zu dümmlich. Frage: Ist ein deutscher Christ besser als ein ukrainischer oder russusischer oder polnischer oder französischer, oder?

    Definitive Antwort: Nein. Der Haken ist es gibt „nationale Christen“, „Denominationen“ Katholisch, Russisch, Griechisch, Serbisch Orthodox usw.
    Meiner Meinung haben diese Menschen wirklich etwas „am Kopf“.
    Sie lassen sich gegeneinander Ausspielen und wollen jeder „die absolute Erkenntnis“ ausschließlich für sich, ihre Gruppe.
    Deutschland ist kein christliches Land, vielleicht sogar nie gewesen.
    Die Folgen falschen Handelns kann man tagtäglich an den Früchten sehen. Schade.

  31. Konjunktion sagt:

    USA-Ukraine: Welche Regierung wird als nächste geputscht?

    Erfolgreich haben die westlichen Machteliten, Propagandaschreiberlinge und Geldgeber den demokratisch gewählten Präsidenten der Ukraine Janukowitsch weggeputscht. Natürlich liest man das in unseren Mainstreammedien anders. Dort spricht man von einem Sieg der Demokratie, von der Beseitigung eines Massenmörders.

    Doch was kommt nach dem Putsch durch ukrainische Nationalisten, die durch den Westen finanziert wurden?
    Welches Land steht als nächstes auf der Liste der „Regime-Change-Kandidaten“ an?

    mehr hier: http://konjunktion.info/2014/02/usa-ukraine-welche-regierung-wird-als-naechste-geputscht/

    VG

  32. Politicus sagt:

    Sollte Russland jetzt stärke zeigen, wird es kein zweites Jugoslawien geben.
    Und, warum sollte nicht als nächstes das BRD Regime stürzen?

  33. Politicus sagt:

    Na ja abwarten, Klitschko der Pudel Merkels, könnte mit derselben Methode an die Macht kommen wie Frau Doktor.

    Allerdings glaube ich nicht so recht daran das es zu Wahlen kommt.

  34. Tester sagt:

    Die Illus behaupten, Goethe sei damals ihr Großmeister gewesen. Who knows.

  35. strom23 sagt:

    laut ria novosti möchte die ukrainische regierung in sewastopol den pro russischen aufstand mit armee hilfe niederschlagen. das wäre dann der sofortige handlungsgrund für moskau.
    http://de.ria.ru/security_and_military/20140225/267920592.html

  36. Hallojulia sagt:

    Tic-tac-tic-tac
    Na da schau her:
    Nato „fürchtet“ neuen Krisenherd in Europa.
    http://www.faz.net/aktuell/politik/ausland/umbruch-in-der-ukraine-nato-fuerchtet-neuen-krisenherd-in-europa-12820338.html
    Das ist jetzt aber mal eine Überraschung.
    Uups, was ist denn plötzlich da in der Ukraine los?
    Zuerst zündeln und dann total überrascht tun.
    Das ist ein ganz übles Spiel, was diese Heuchler da treiben.
    Man kann sich wirklich nur noch angewidert abwenden von diesem ganzen Pack!

  37. Frank H. sagt:

    Guten Morgen. Seid Ihr alle hellwach?^^ -.o
    Was muss ich da besorgt lesen:

    […] Die Teilnehmer einer Kundgebung am Dienstagabend in Simferopol, Verwaltungszentrum der Krim, haben die russische Fahne über dem Gebäude des Obersten Rates der Autonomie gehisst, meldet die Nachrichtenagentur UNN. […]

    http://de.ria.ru/politics/20140226/267921914.html

    Damit sollte ja klar sein, wohin die Reise der Ukraina geht.
    Eine weitere Balkanisierung steht an.

    Ich denke man wird zunächst die Krim und einige an Russland Ostteile Putin „schenken“. Dann wird sich der „marode“ Staatsapparat für Volksbelustigung zu Berlin mal wieder als Gutmenschlich verkaufen.
    Den großen Rest der Ukraina nimmt die Krake ein.

    Erinnert sich noch wer an die polnische Teilung!!!!
    Hitler erpresste Stalin, Stalin erpresste Hitler.
    Hitler erpresste Frankreich und England.
    Stalin erpresste ebenso Frankreich und England.

    Heute heiSSt das dann NATO gegen russische Förderation.
    Es gibt eine Menge Gerüchte, dass man Weißrussland schon auf der Uhr hat!!!

    UND ich habe das Tatmotiv einer der Gruppen die dahinter stehen auch entdeckt.

  38. Frank H. sagt:

    US Außenminister J. Kerry in sienem Element. Was uns erst einmal gehört, bleibt auch bei uns. Schliesslich wollen wir ja das viele Geld für Putschisten wieder durch Ausbeutung hereinholen dürfen.

    [..] Bei der Bestimmung ihrer Zukunft hat die Ukraine nicht zwischen den USA und Russland zu wählen, und Washington ist bereit, mit Moskau an der Regelung der Situation zu arbeiten, sagte US-Außenminister John Kerry. […]

    http://de.ria.ru/politics/20140226/267921587.html

    Anmerkung: Kerry war wie Bush im gleichen Studentenorden. Die Creme de la Creme in Yale sozusagen.

  39. Politicus sagt:

    schon geht es munter weiter………..

    http://de.ria.ru/politics/20140226/267924700.html

  40. Politicus sagt:

    Das ganze nimm fahrt auf……………….

    sollte es so weitergehen wird die flächendeckende Zensur kommen. Man muss seine Lemminge doch um sich scharren, da sind objektive Nachrichten ein Hinderniss.

    http://www.focus.de/politik/ausland/grenze-zu-ukraine-putin-versetzt-streitkraefte-in-alarmbereitschaft_id_3644479.html

    http://de.ria.ru/politics/20140226/267925232.html

    http://de.ria.ru/politics/20140226/267924700.html

  41. rainer vogel sagt:

    Putin lacht sich tot, als ein Journalist sagt, der Raketenschild sei laut NATO auf den Iran gerichtet, und nicht auf Rußland. sehenswert!

    https://www.youtube.com/watch?v=cvD4XtOcxs4

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM