Angriff auf Russland: Wenn aus Spaß Ernst wird

Solange das Thema derart aktuell ist, halte ich diesen Artikel auf der Startseite.

atomkoreaDie aktuellen Entwicklungen sollten absolut ernst genommen werden. Meine Prognosen, was den Fall Ukraine angeht und das Ende der Winterspiele, traf relativ exakt ein. Wie immer wiederhole ich, weder besitze ich eine Glaskugel, noch verlasse ich mich auf Planetenkonstellationen. Ohne überheblich klingen zu wollen, einzig einen messerscharfer Verstand nenne ich mein Eigen.

Die Ukraine ist nur einer der aktuellen Brandherde, aber dieser ist für uns Europäer von besonderem Interesse. Was sich die EU mit den USA dort geleistet hat, kann und wird Russland nicht tolerieren. Am meisten wird es natürlich die Bürger der Ukraine selber treffen, aber auch die EU-Nationen stehen jetzt direkt vor der Schwelle.

Wer geglaubt hat, dass die US-Kriegsschiffe wegen möglichen „Zahnpasta-Anschlägen“ ins Schwarze Meer geschickt wurden, nun, dem empfehle ich den Artikel abzubrechen und weiter eine Runde Lego zu spielen. Allen anderen dürfte klar sein, der „spontane Umbruch“ der Ukraine war par exelence geplant. Solch einen „Turboputsch“ hat es in der Geschichte noch nicht gegeben und der dürfte sich auch kaum ohne entsprechendes Backup wiederholen.

Für Russland steht im Augenblick einfach alles auf dem Spiel und wie ich schon in meinen ersten Artikeln zu dem Thema schrieb, wird Putin zur Not fallen. Die Hardliner in Russland sind nicht zu vernachlässigen und da kann auch ein Ex-KGB Mann wie Putin nichts mehr ausrichten. Den Wohlstand der Oligarchen wird man verteidigen und das bis zur letzten Patrone.

Ich persönlich halte die Lage für extrem gespannt und glaube, diese steht der Kubakrise um nichts nach. Jetzt ist auf Sehen gesetzt, mit Bluffen ist es vorbei. Reagiert nun irgendwer falsch, stehen schon in einer Woche russische Panzer in Ihrem Vorgarten. Möge die Vernunft – zumindest noch für ein Jahr 😀 – siegen.

Carpe diem


3.901 Responses to Angriff auf Russland: Wenn aus Spaß Ernst wird

  1. Politicus sagt:

    @ Never

    bist du sicher das der weis, das die mahnwache das weis was du weist?

    Warum sammelt man nicht besser Geld für nen Auftragskiller und bläst die um? führt einen Reinigungsprozess durch und gut ist. Warum nicht so agieren wie die?

  2. Politicus sagt:

    Kleiner Bericht von
    http://russianmoscowladynews.com/

    19:46 Uhr

    Noch etwas zum ukrainischen Bahn (gerade im russ. Fernehen angeschaut). Da es russischen journalisten die Einreise in die Ukraine jetzt verboten ist, versuchten die Journalisten des Sendeformates “Человек и закон” (lese: Tschelowek i zakon, z.Dt. “Der Mensch und das Gesetz”) des Ersten russischen Kanals als normale Passagiere einzureisen und die Verwandte dort besuchen.

    Sie kamen aber leider nicht weiter, wie auch viele anderen Passagiere, und wurden vom Zug abgesetzt. Wie man es dann erfuhr: Laut dem neuen Gesetz, muss man 400 $ pro Tag (!!!) nachweisen können, damit man in die Ukraine einreisen und bleiben darf.

    Das ist eine ungeheure Unverschämtheit, zumal z.B. ein Bergmann ca. 200 $ im Monat (!!!) verdient und noch dazu nicht gleich alles ausgezahlt bekommt, sondern über dem Monat verteilt! Darum entscheiden sich die Bergmänner oft für gefährlichere Abschnitte unter der Erde, damit sie mehr verdienen können, aber gerade dort gibt es dann mehr Unfälle, wie jetzt frisch im Donezk.

    **************************

    14:32 Uhr

    Nach Angaben der russischen Zeitung “Kommersant”, hat ukrainische Eisenbahn die russische Eisenbahn gebeten, den Verkauf von Tickets für alle Züge in die Ukraine ab Ende Mai einzustellen. Einen ähnlichen Brief erhielt auch Weißrussland. ”>Experten zufolge, wird die Abschaffung der Bahnverbindungen zwischen den beiden Ländern die Passagiere auf den Flugverkehr umzusteigen zwingen.

    “Aufgrund der sich verschlechternden politischen Lage werden Verkehrsverbindungen beendet. Wir sehen doch, wie unsere Flugzeuge in der Ukraine begrüßt werden. Man kehrt sie um, ohne das sich die Crew etwas ausruhen kann, oder werden sogar vertrieben,” sagte Oleg Baschmakow, der Pilot der zivilen Luftfahrt.

    PS. Man macht die Wirtschaft kaputt, wo man es nur kann, die Menschen in der Ukraine verarmen immer schneller, zudem zieht die “Regierung” von ohnehin schon mikrigen Arbeitslöhnen Zwangsabgaben u.a. für die “Sicherheitskräfte” (dort sind u.a. die vom “Rechten Sektor” im Dienst). Abartig.

    PPS. WordPress spinnt wieder (letzte Zeit öfters, zumindest bei mir) und setzt die Zeichen im Text rein, wie es ihm gefällt. Beim Schreiben sieht man sie nicht, erst nach dem Freischalten des Textes.

    LG und ein schönes Wochenende Euch allen. RML

  3. Schwarzblut sagt:

    @Nver2Much

    Richtig, auf dieser “ Friedensbewegung “ werden Namen genannt, aber auch nur die, die eh schon jeder kennt. Die richtigen wirklich wichtigen Namen habe ich jedenfalls noch nicht von dort vernehmen können.

    Erfolg sieht anders aus…hier werden nur die auserkohrenen Bauernopfer der Meute vorgeworfen. Die Strippenzieher durch nicht Benennung aber gedeckt…

  4. Nver2Much sagt:

    Was mich heutzutage am Meißten stört, ist das alle Klugschwätzer meinen, dass wir alle dumm sind, ich denke dem ist nicht so.

    Es ist ja schön, wenn man sich mit so was auseinander setzt wie die angebliche Krimkrise, aber wenn man die letzten 100 Jahre studiert hat, dann wird man sehr schnell zum Schluss kommen, das ist alles so gewollt.

    Und jetzt geht gleich wieder das Bibbern los….

    ohhooohoooh

    Jetzt geht bald der 3. Weltkrieg los, obwohl für uns Deutsche der 2. noch nicht beendet ist.

    Entschuldigt, aber wenn man weiß das ausnahmslos alle Kriege von der Fed, also Rothschild, dem Königshaus oder dem Vatikan initiert wurden, was habt Ihr eigentlich noch Angst?

    Ihr wisst doch wer die Stinkvögel sind, was kümmert es Euch?

    Die Mahnwache für den Frieden ist genau aus diesem Grund ein voller Erfolg.

    Wir zeigen denen das wir Bescheid wissen.

    Was macht am meisten Spaß? Jemand zu ärgern, wenn er sich ärgern lässt. Was macht noch mehr Spaß jemanden zu ärgern, der sich zwar nicht ärgern lässt, den Ärger aber dennoch abbekommt und nicht weiß woher der Ärger kommt.

    Was macht überhaupt keinen Spaß?

    jemanden zu ärgern, der sich nicht ärgern lässt und genau weiß woher der gewollte Ärger herkommt.

    Geld als Schuld

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=H3DGEG3lOPk

  5. Schwarzblut sagt:

    Chroniken des Aufstandes -Tag 5 – Lugansk (9-10.04.2014) – Teilnehmer

    April 11th, 21:13

    Wenn was ist, rufen Sie meine Tochter an

    11. Apr 2014 at 4:05 PM

    Wir waren gestern auf den SBU-Barrikanden von Lugansk, Nacht, ständige Spannung, die Nerven liegen blank, ein Paar Hundert Meter weiter stehen Militär und Armee in voller Ausrüstung. Die Menschen wiederholen sich selbst ständig, dass Miliz doch nicht das eigene Volk angreifen würde, die Militärs sind nur die jungen Spunde vom Wehrdienst, man sieht ihnen an, dass sie nicht nur auf Barrikaden, überhaupt nicht hier sein wollen. Mal hier mal da kommt ein Gerücht auf, dass die vom Rechten Sektor kommen, und diesen muss man ehrenhaft begegnen… auf dem Platz Tausende von Menschen aus Lugansk und Umgebung, und nicht nur 300-400 Separatisten, wie unsere überehrliche Sender TSN, 1+1 und sonstige erzählen…

    Plötzlich hören wie ein Alarmsignal – in der Kirche fangen an Glocken zu schlagen – passiert das, wovor alle Angst hatte und worauf gleichzeitig warteten – Militär hat den Befehl gekriegt Barrikaden anzugreifen. Frauen, jungere Männer und Einzelpersonen stellen sich in einen Ring um das Gebäude, um als Schutzschild die zu decken, die sich drin befinden. Wir, die stärkeren, stellen uns auf die Barrikaden, mit Stöcken und Steinen gegen die automatische Waffen, es gibt keine Angst mehr, ich habe schon vor zwei-drei Stunden aufgehört Angst zu haben, abr wir wissen, wenn die Chunta wagt den Angriffsbefehl zu geben, werden wir, Bergleute, Arbeiter, Studenten von Lugansk und Umgebung die erste Welle auf uns nehmen. Alle fangen an zu skandieren – „Miliz ist mit dem Volk“ und dieser Chor ist sogar lauter als die Glocken.

    Und plötzlich sehe ich den Menschen, der auf den Fotos (entschuldigung für die Qualität, da war keine Zeit für bessere Einstellung) – neben mir in den ersten Reihen auf den Barrikaden steht ein Opa-Veteran, mit Georgij-Schleife* an der Brust (muss mich entschuldigen, habe im Stress den Namen nicht gemerkt), der Mann ist über Achtzig, er selbst ist aus Popasnyj, kam nach Lugansk, in einer Hand hält einen Holzknüppel (durchaus einen schweren), und in der anderen – ein Blatt mit der Telefonnummer und Adresse der Tochter – „Wenn ich getötet werde, sie benachrichtigen“(c) Opa, sag ich, warum bist du da, hier gibt es genug Leute, wir sind jung, wir schaffen es schon, wenn dich jemand hart schubst, du kannst sterben! – und von seiner Antwort bekomme ich jetzt noch Tränen in den Augen – „Ich habe nicht mal in meiner Jugend Angst vor Faschisten gehabt, und jetzt habe ich erst recht nichts zu verlieren… Rufen Sie nur meine Tochter an, wenn ich getötet werde…“ – Das ist ein HELD, die Himmelstruppen können einpacken vor diesem Alten, der zum zweiten Mal in seinem Leben seine Landsleute verteidigt!!!

    Quelle: http://anjamueller.livejournal.com/

    Eine übrigens wirklich gute Seite da dort von Menschen direkt von vor Ort berichtet und dann ins Deutsche übersetzt wird

  6. Newsticker2012 sagt:

    17.42 Uhr: Putin ärgerte sich am Freitag bei einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrates, dass in dem Brief zur Ukraine-Krise zwar Gaskunden in Europa vor möglichen Engpässen gewarnt wurden, aber die USA reagierte: „Ziemlich merkwürdig, weil es nicht gut ist, fremde Briefe zu lesen. Nicht ihnen wurde geschrieben, sondern den Kunden in Europa“, erklärte der Ex-Geheimdienstchef: „Wir sind ja schon daran gewöhnt, dass unsere amerikanischen Freunde Telefone abhören. Aber nun noch in Briefen zu stöbern, das ist gar nicht fein

  7. Nver2Much sagt:

    🙂

    lest meinen Beitrag und Ihr wisst was hier nicht wahr genommen werden will 🙂

  8. Schwarzblut sagt:

    Polizei Sondereinheiten verweigern Befehle aus Kiew weil sie nicht wissen wer dort legitimiert ist.

    http://de.ria.ru/post_soviet_space/20140412/268259587.html

    Ich hoffe unsere Polizisten schauen sich das da ganz genau an!

  9. Politicus sagt:

    neue Infos von……….

    http://russianmoscowladynews.com/

  10. strom23 sagt:

    CNN sucht russisches Militär nach Satellitenfotots der Nato.

    http://www.russland.ru/ja-wo-laufen-sie-denn-cnn-sucht-russisches-militaer/

  11. Schwarzblut sagt:

    Wie kann CNN es nur wagen die NATO der Lüge zu strafen wo die NATO doch noch vor ein paar Tagen beteuert hat, die Bilder seien aktuell…

    Schätze das Reporterteam wird wohl erstmal einen längeren Urlaub antreten dürfen…

  12. steinmetz sagt:

    So
    Damit die Kühlkette nicht unterbrochen wird,und erste Ermüdungserscheinungen nach 2700 Kommentaren aufkommen, hier was nettes zum puzzeln.
    http://theheartlandblog.wordpress.com/kurzmeldungen/
    wenn man die einzelnen Meldungen liest,fügt sich einiges zusammen.
    Die letzten 2-3 Jahre führen unmissverständlich Richtung Ukraine.
    Es wird schon lange geplant und gerungen.
    Gruß Steinmetz

  13. Schwarzblut sagt:

    11.08 Uhr
    Nato-Chef Rasmussen wirf Moskau Propaganda-Krieg vor

    In der schweren politischen Krise um die Ukraine wirft Nato-Generalsekretär Anders Fogh Rasmussen Moskau einen Propaganda-Krieg vor. Das habe es seit Ende des Kalten Krieges nicht mehr gegeben, schrieb Rasmussen nach Angaben der Militärallianz am Sonntag in der dänischen Zeitung „Politiken“.

    „Die russische Propaganda gegen die Nato und den Westen ist nichts anderes als ein Rauchschleier, um eigene illegale Aktionen zu verstecken“, so Rasmussen. Der Westen betrachtet die Annexion der Krim durch Russland als völkerrechtswidrig. Rasmussen schrieb, es sei nicht wahr, dass sich die Allianz in die inneren Angelegenheiten der Ukraine einmische, indem sie das Land zu einer Mitgliedschaft im Bündnis dränge.
    ———————–

    Ey, das wird immer UNERTRÄGLICHER diese dreiste Tatsachenverdrehungen…

    Gestern habe ich mir extra eine BRD Flagge gekauft ( ohne Adler ) welche seit heute Morgen umgedreht am Fahnenmast weht.

  14. Schwarzblut sagt:

    11.29 Uhr
    Kiewer Innenminister spricht von Toten und Verletzten

    Der ukrainische Innenminister Arsen Awakow schrieb auf seiner Facebook-Seite, beim Einsatz der ukrainischen Polizei gegen pro-russische Gruppen in Slawjansk habe es am Sonntag „Tote und Verletzte
    auf beiden Seiten“ gegeben. Ein Geheimdienstagent sei getötet und fünf weitere Menschen seien verletzt worden, bei den „Separatisten“ habe es eine unbekannte Zahl an Opfern gegeben. Awakow hatte
    zuvor einen „Anti-Terror-Einsatz“ angeordnet, nachdem am Samstag bewaffnete pro-russische Gruppen in Slawjansk Gebäude von Polizei und Geheimdienst besetzt hatten.

  15. strom23 sagt:

    @schwarzblut

    ria novosti schreibt das mit den Toten und übernimmt damit die Angaben vom Innenminister.
    Leute die vor Ort berichten können das bisher nicht bestätigen.
    Der Sturm auf die besetzten Gebäude hat bisher noch nicht begonnen.

    Ich find es krass das die Büchse der Pandora wirklich geöffent wurde. Wenn man versuchen sollte die besetzten Gebäude auch in Donezk und Charkow zu säubern gibts mehr Tote als auf dem Maidan.Ein Bürgerkrieg muß unbedingt verhindert werden weil das immer nur arme Schweine trifft.

  16. olf sagt:

    Ich freu mich schon auf die künftige Teilung Russlands.

  17. Hallojulia sagt:

    @ Schwarzblut
    Vielleicht solltest Du noch eine Banane auf die Flagge kleben.

  18. Schwarzblut sagt:

    @ Strom, hab das aus dem BILD Ticker, nicht von RT und Co…

    Habe Stimme Russland Ticker und Bild Ticker auf, interessant zu sehen wie gegensätzlich die dortigen Infos sind.

    Hallojulia, warum sllte ich das tun? Das würde den ernsten Hintergrund meines tuns der Lächerlichkeit preisgeben.

    Umgedrehte deutsche Fahne wurde auf der Hanfburg 1831 verwendet und stand für “ Befreiung “ da die lebendigen Farben über der Dunkelheit ( Schwarz )stehen und nicht wie heute, die Dunkelheit über die lebendigen Farben.

    In den USA wird damit auch “ Nation in Gefahr “ signalisiert, wobei derjenige der das tut, wohl keine großen Lebenserwartungen haben dürfte dort.

  19. strom23 sagt:

    @ schwarzblut

    ich lese u.a die Berichte von Nikolay aus dem gelben Forum.
    Der war in den letzten Monaten immer nah dran und hat ne Menge Augenzeugen Berichte, Links, Videos,Fotos aus den Städten usw. gebracht.
    Er sagt klar das die Toten Lügen sind aber das es auch hier wieder Provokateure gibt um einen Sturm zu rechtfertigen.
    Leider scheint er auch nicht objektiv. Das ist ne Info Schlacht die schwer zu durchschauen ist.

  20. Hallojulia sagt:

    Jetzt eskaliert die Lage komplett:
    http://www.tagesschau.de/ausland/ukraine-konflikt138.html

  21. Schwarzblut sagt:

    @ Strom, keine Ahnung, ich übernehm halt nur das was im Ticker steht…Laut BILD soll es mit den Toten an Checkpoints passiert sein, nicht in Regierungsgebäuden etc…

    Putin hatte vor ein paar Tagen die Naziregierung in Kiew vor Schritten gewarnt die nicht mehr rückgängig zu machen sind. Wenn sich das mit den Toten bestätigt und die Zahl der Toten bei diesen “ ( Anti ) Terroraktionen auf pro russischer Seite steigen, dürfte dies wohl unweigerlich zu einem Einmarsch der Russen führen.

    Ich finde das was Kiew da gerad emacht, ist wie ein vollen Tankwagen neben einem Lagerfeuer zu entleeren…

    Geschrei und Drohungen waren aus dem Reichstag zu hören als angeblich Janukowitsch gegen die Maidanterroristen vorgehen wollte, jetzt hört man die Grillen vorm Reichstag zirpen…unerträglich…unerträglich! Glaub ich geh erstmal ein wenig raus, hab so ein Hals…

  22. strom23 sagt:

    @Schwarzblut

    Jetzt haben ja sämtliche großen Medien den Bericht vom Innenminister übernommen u.a auch rt und rianovosti.
    Wenn die Russen konsequent sind ist ein Einmarsch zum Schutz der russisch stämmigen Bevölkerung in der Ukraine
    nun eigentlich der nächste Schritt. Ich sage es auch mal
    fei raus. Das wäre im moment auch das beste für den normalen Bürger in der Ost Ukraine. Damit da wirklich Ruhe reinkommt und damit unausgebildete Zivilisten nicht ihren Arsch hinhalten müßen.

  23. Schwarzblut sagt:

    Jetzt wirds richtig brenzlig

    http://de.ria.ru/politics/20140413/268262392.html

    150 Kämpfer des “ rechten Sektors “ sind zur “ Unterstützung “ der Regierungstruppen eingetroffen.

    Die werden wohl kein Problem damit haben mit aller brutalität gegen die Demosntranten vorzugehen.

    Mich wundert das aus Moskau noch keine Stellungnahme kam. Könnte ebenfalls als kein gutes Zeichen gewertet werden.

    Ich denke der russische EInmarsch soll unter allen Umständen provoziert werden um das Kriegsrecht auszurufen und somit die geplanten Wahlen am 25. Mai auszusetzen und die derzeitige Übergangsregierung als dauerhafte Regierung zu etablieren. ( Eine mögliche neugewählte Regierung könnte immerhin sämtliche schon beschlossene Verträge der Naziregierung rückgängig machen )

    Also wenn Putin JETZT vor haben sollte einzumarschieren, wäre er gut beraten direkt bis an die polnische Grenze zu gehen. Womit sich die NATO ja dann wieder bestätigt fühlen kann, da sie so ein Fall ja prognostiziert hat.

    Ich prognostiziere jetz auch das mein Nachbar mir heute Nachmittag noch aufs Maul hauen wird! Mal sehen ob ich recht behalten werde…Muss aber jetzt schnell weg, ein paar Fenster mit Steinen einschmeißen gehen…

  24. Schwarzblut sagt:

    Muss mich gerade echt zusammenreissen um der CDU nicht eine bitterböse Mail zu schreiben…hab so einen Hals auf dieses verlogene Dreckspack in Berlin…nicht ein sterbens Wörtchen der Verurteilung der Gewalt durch Kiew gegen Demonstranten…

    Wo wir bei Verlogenheit gerade sind…

    http://german.ruvr.ru/news/2014_04_13/CIA-Chef-fuhrt-geheime-Treffen-in-Kiew-durch-Medien-5119/

    Rein zufällig also kurz nach dem CIA in Kiew war wird gestürmt…ich könnte echt…ach vergesst es, zensier emich jetzt lieber selber…

  25. Politicus sagt:

    @ Schwarzblut

    natürlich kommt von der BRD-Junta“ keine Stellungnahme schließlich machen die ukrainischen Putschisten alles wie mit BRD-Junta abgesprochen. Die melden sich erst wieder wenn die Russen reagieren.

    Natürlich hat niemand vor in der Ukraine Neuwahlen zu zulassen.

    Insgesamt will man den Krieg, daran sollte kein Zweifel mehr bestehen.

  26. Schwarzblut sagt:

    Die umgedrehte Fahne am Mast reicht mir noch nicht…ich will weiter gehen.

    Überlege gerade mir eine Armbinde anzufertigen ( die ich dann auch offen tragen werde ), bin aber Näh und Stofftechnisch eine absolute 0…

    Überlegt habe mir dieses Motiv
    https://www.youtube.com/watch?v=I5VN570ZpIk ( ab min 9:00 )
    Mit exakt dieser Aufschrift

    Habe aber kein blassen Schimmer wie ich das hinbekommen soll.
    Bei Ideen, Vorschläge wie ich das umsetzen kann oder anderen kreativen Ideen, bitte an Jadefalke7685@aol.com melden.

    Ich hab die Schnauze einfach nur noch gestrichen voll, aber auch voll davon mich verstecken zu müssen.

  27. Politicus sagt:

    Jetzt bekommen die „Schweine“ aus Kiew mal kräftig eine auf die Schnauze. Die Laternen von Liew benötigen ordentlichen Schmuck………….der BRD würde solch Laternenschmuck auch gut zu Gesicht stehen.

    http://russianmoscowladynews.com/

  28. Schwarzblut sagt:

    Einsatz in Slawjansk: Ashton lobt „gemäßigtes“ Vorgehen der Kiewer Führung

    http://de.ria.ru/politics/20140413/268263469.html

    Falls irgendwer vorhin einen Wutschrei vernommen haben mag..so möchte ich mich dafür entschuldigen…

    Echt nicht mehr zum aushalten…

  29. Politicus sagt:

    Das mit Ashton habe ich auch gelesen. Die Westliche Politkaste glänzt mit einer Menschenverachtender Niedertracht.

    Man muss die Welt mit einem „eisernen Besen“ von dieser Brut befreien.

  30. rainer vogel sagt:

    Meldung kommt gerade rein, dass ukrainisches Militär massiv an die Grenze zu Rußland verschoben wird – u.a. auch Anti-Aircraft Missle Systeme… man provoziert weiter.

    http://www.liveleak.com/view?i=4ba_1397411354

  31. strom23 sagt:

    Geil schon wieder ein Ultimatum aus Kiew. Ist das jetzt schon Brauch/Tradition oder gilt das erst ab dem 3 Ultimatum? Ich glaube auch der einfachst gestrickte Protestler hat spätestens heute erkannt das Kiew gar nicht die Mittel hat um die Proteste niederzuschlagen.
    Bis Montag Morgen früh um sechs müßen alle Gebäude geräumt sein und wieder gilt Amnestie für alle Aufgebenden.

    Wenn das wieder nicht funktioniert was will man dann noch unternehmen?

  32. Schwarzblut sagt:

    Sind ja tolle Experten bei der NATO…fotografieren via Satteliten den Aufmarsch der Ukrainischen Armee an der russischen Grenze und identifizieren diese als russische Einheiten…ja, kann passieren wenn 2 Länder die identischen Waffengattungen benutzt…

    @ Strom, ja was erwartest du? Mehrere Spezialeinheiten verweigern den Gehorsam, sogar Soldaten auf Militärtruppentransportern haben wiederstandslos ihre Waffen abgegeben…die haben kein Bock auf den Scheiß der Naziregierung…ich roll mir ein ab wenn die jetzt aufmarschierten Einheiten an der Grenze geschlossen überlaufen. Spätestens dann dürfte das Affentheater in Kiew wohl vorbei sein und Obamas und Merkels feuchten Träume wie Seifenblasen platzen…

  33. Politicus sagt:

    Wiktor Janukowitsch, der gewaltsam abgesetzte Präsident der Ukraine, der eine Rede aus Rostow – am – Don gehalten hat, sagte, dass die ukr. “Regierung” den Angriff auf das Osten des Landes nach dem Treffen mit dem Chef von CIA Brennan getroffen hat. Janukowitsch meinte, dass dieser quasi dieses Vorgehen sanktioniert hat und dass die USA mitverantwortlich sind für sich entfaltener Bürgerkrieg in der Ukraine.

    Er hat die Spezialkräfte aufgerufen nicht auf das Volk zu schießen. “Die Menschen werden es euch niemals verzeihen,” so Janukowitsch. Er meinte, dass die selbsternannte “Regierung” eine rechtliche Verantwortung dafür tragen wird”.

    Wo er Recht hat: Der Bezahltag wird kommen, dann rette dich dort, wer kann….

    Russlands Außenamt fordert Ukraine-Krise in Uno und OSZE zu erörtern

    http://russianmoscowladynews.com/

  34. Politicus sagt:

    aktuelles von…………

    http://russianmoscowladynews.com/

  35. Politicus sagt:

    Russland heizt nach Ansicht von Bundesfinanzminister Wolfgang Schäuble den Konflikt in der Ostukraine mutwillig an. „Es gibt ja doch viele Anzeichen dafür, dass Russland die Unruhen in der Ukraine schürt“, sagte Schäuble im Deutschlandfunk. Unter anderem gehörten russische Militärbewegungen und die Option, mit dem Gaspreis zu spielen, zum „Arsenal der Auseinandersetzungen“. Schäuble betonte die unnachgiebige Haltung des Westens: „Russland muss wissen, der Westen ist nicht zu erpressen.“

    http://www.n-tv.de/politik/8-32-Russland-schuert-die-Unruhen-article12656201.html

  36. Schwarzblut sagt:

    Unser Ephialtes von Trachi sollte mal ganz still sein, Auch er wird für seinen Verrat einen hohen Preis bezahlen!

  37. Schwarzblut sagt:

    14/04/2014 11:09 US-Geheimdienste nehmen ein ganzes Stockwerk des ukrainischen Sicherheitsdienstes SBU ein

    Die US-Geheimdienste nehmen ein ganzes Stockwerk des ukrainischen Sicherheitsdienstes SBU ein, wie der ukrainische Präsidentschaftskandidat Oleg Zarjow mitteilte. Für ukrainische Offiziere sei der Zutritt verboten.

    Wie zuvor aus ukrainischen Sicherheitskreisen gegenüber RIA Novosti verlautete, war CIA-Chef John Brennan am Samstag in Kiew eingetroffen und mit Vertretern der ukrainischen Sicherheitskräfte zusammengekommen. Danach kündigte das ukrainische Innenministerium einen Sondereinsatz gegen die Anhänger einer Föderalisierung der Ukraine in der Ostukraine an.

    „Ich habe von vielen SBU-Offizieren gehört, dass US-Sicherheitsdienste an allen Geschehnissen in der Ukraine aktiv teilnehmen“, sagte Zarjow am Sonntag im TV-Sender Rossija-24.

    Es sei so weit gekommen, dass ein ganzes Stockwerk des ukrainischen Sicherheitsamtes den US-Geheimdiensten zur Verfügung gestellt wurde. „Ukrainische Offiziere haben dort keinen Zugang“, fügte er an.

    Quelle: http://www.qicknews.de/Live/stream.php

    Ah ja, aber Putin und FSB sind für die “ Ausschreitungen in Ostukraine verantwortlich…alles klar.

  38. strom23 sagt:

    @schwarzblut

    Naja man muß nun nicht alles glauben was da in Kriegsähnlichen Zuständen über die Ticker kommt. Jetzt fliegen die Beschuldigungen im Minuten Takt von Ost nach West und umgedreht wie beim Ping Pong. Ich komme auch nicht mehr mit den Namen klar. Wer da alles reinbrüllt das ist schon spektakulär.

    Was mich jedoch extrem stört das ist das die USA sich inzwischen derart einmischt das es so scheint als stünde dort USA vs. Russland und das bringt mich leider zum nächsten Gedanken…

    Was ist ürbrigens aus der Groß angelegten Terrorbekämpfung geworden. Scheint wohl doch keiner
    mitmachen zu wollen. Wenn sich eine Regierung derart entblößt und keine Legitimation der Sicherheitskräfte hat ist sie sozusagen tot. König ohne Streitkraft ist eben nur ein einfacher Mensch.

  39. Schwarzblut sagt:

    @ Strom, das hat nichts mehr mit Schuldzuweisungen zu tun. Die Frage ist, WAS hat der CIA im Geheimdienstgebäude der Ukraien zu suchen?
    Dazu eine komplette Etage wo nichteinmal ukrainisches Personal rein darf…

    Wie war nochmal eine der Haupt-Forderung der Verunreinigten Staaten von Amerika? Man solle die souveräne Intigrität der Ukraine beachten und respektieren?

    Wie passt das bitte mit der CIA jetzt zusammen?

    Postives gibt es aber auch aus Kiew..anscheinend schwindet der Naziregierung immer schneller die Kontrolle.

    10.51 Uhr
    Kiews Interimspräsident wechselt Anti-Terror-Chef aus

    Mitten in Plänen für eine Anti-Terror-Operation im russischsprachigen Osten der Ukraine hat Interimspräsident Alexander Turtschinow den Leiter des Einsatzstabs ausgetauscht. Der Staatschef ordnete zudem weitere Personalveränderungen in einer Kommission des Anti-Terror-Zentrums beim Geheimdienst SBU an, teilt das Präsidialamt in Kiew mit. Beobachter in Kiew sprachen von chaotischen Zuständen und demoralisierten Sicherheitskräften.
    ————-

  40. Schwarzblut sagt:

    11.52 Uhr
    Gabriel: Russland offenbar bereit zum Einsatz von Panzern

    SPD-Chef Sigmar Gabriel hat vor einer weiteren Eskalation der Krise in der Ukraine gewarnt. Gabriel warf Russland am Montag vor, es sei „offenbar bereit, Panzer über europäische Grenzen rollen zu lassen“. Bei einer Feier zum Gedenken an den Ausbruch des Ersten Weltkrieges vor 100 Jahren mahnte der Vizekanzler in Berlin, die Lehren aus beiden Weltkriegen nicht zu vergessen. Der Konflikt zwischen Russland und der Ukraine zeige, dass Frieden auf dem europäischen Kontinent nicht selbstverständlich sei: „Da wird der alte Geiste der europäischen Mächtepolitik gerade wieder aus der Flasche gelassen.“ Russland müsse mehr diplomatisches Engagement aufbringen. Säbelrasseln der Nato sei genauso wenig angebracht.
    —————

    Für diesen Verräter läst sich hoffentlich ein besonders schöner und hoher Laternenmast finden.

  41. strom23 sagt:

    @schwarzblut

    Ich sage mal hätte er das im Dezember zum besten gegeben müßte er eigentlich als Verschwörungstheoretiker gebranntmarkt werden. Junge junge was mußten wir alles aushalten (diffamierungen als vtler) und nun darf man öffentlich sagen was man will ohne das einer schreit.

  42. Jannex sagt:

    +++ 12:16 Berichte: Armee sammelt sich um Slawjansk +++ jetzt stehen die da vorm Tor und warten bis der letzte Kaschper aus Timbuktu sein Statement abgegeben hat.Statt wild mit den Armen in der Gegend herumzufuchtelt und Mordio zu schreien, sollen sie den Menschen lieber Lösungen und Hilfe anbieten.Diese gäbe es,wenn man nicht so dringend eine Eskalation benötigen würde.
    Jannex

  43. Schwarzblut sagt:

    14/04/2014 14:28 Updated : 14:33 Die USA erwägen Waffenlieferungen an die Ukraine
    „Wir betrachten das als eine Option“, sagte der US-Diplomat und Berater von Außenminister John Kerry, Thomas Shannon. „Es ist aber noch nicht klar, ob wir es tun werden oder nicht.“ Die ukrainische Führung hat die USA nach Angaben aus US-Regierungskreisen bereits vor einiger Zeit um die Lieferung von Waffen gebeten. Bislang unterstützt die Regierung in Washington die ukrainische Armee mit Lebensmitteln.

    Shannon zeigte sich sehr besorgt über die Lage in der Ostukraine. „Was wir gerade in einer ganzen Reihe von Städten im Osten der Ukraine beobachten, gleicht dem, was auf der Krim geschehen ist“, sagte er. Dies gelte sowohl für die Taktik als auch für die Leute, die daran beteiligt seien. Russland spiele ganz offensichtlich eine Rolle bei den Vorgängen, die die Ukraine destabilisierten. „Was wir nun in der Ostukraine sehen, haben wir damals auch auf der Krim beobachtet – und das macht es so besorgniserregend und so gefährlich.“

    Quelle: http://www.qicknews.de/Live/stream.php

    Soviel also zu der vom Westen hochgelebobten und geforderten Respektierung der souveränen, sowie nichteinmischung in der Ukraine…

  44. Politicus sagt:

    Das hat den Klang von Syrien, Libyen usw.

  45. Politicus sagt:

    STIMME RUSSLANDS Kampfjets der Luftstreitkräfte der Selbstverteidigungsarmee Japans sind am Montag aufgestiegen, um vier russische Militärmaschinen abzufangen, die sich dem Luftraum des Inselstaates angenähert hatten, teilte das japanische Verteidigungsministerium mit.

    Nach Angaben des Verteidigungsamtes haben russische Flugzeuge bereits mehr als zehn Flüge entlang der Westküste des japanischen Archipels absolviert, erstmals am 26. März, als Nordkorea zwei ballistische Raketen vom Typ Rodong in Richtung dieses Abschnittes des Japanischen Meeres abgeschossen hatte.
    Weiterlesen: http://german.ruvr.ru/news/2014_04_14/Japan-lasst-Kampfjets-gegen-russische-Flugzeuge-aufsteigen-5823/

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM