Ukraine: Von der Diktatur zur Demokratie – Revolutionsprofis

business man point virtual buttons in server room

Jeder der sich etwas breiter informiert, kennt die Vorgehensweise zur Durchsetzung der Interessen einer kleinen Machtelite. In diesem Artikel möchte ich Sie auf eine kleine Reise durch die Zeit einladen und versuchen einige Zusammenhänge zu zeigen und die Frage stellen, warum nicht die eigenen Waffen der „Demokratiefeinde“ nutzen?


Aus den USA wurden unzählige verdeckte Operationen geleitet, um diverse Ziele zu erreichen. Früher bemühte man sich noch darum die Black Ops geheim zu halten, heute gibt es nicht nur unzählige Wikipediaeinträge dazu, sondern auch Dokumentarfilme. Zwei davon möchte ich Ihnen hier aufzeigen.

„Die Revolutionsprofis“ werden einige von Ihnen sicherlich kennen, aber „Schachmatt – Strategie einer Revolution“ könnte doch den meisten unbekannt sein. Ganz offen wird dort erklärt, wie damals die rumänischen Revolution 1989 vorbereitet und der Sturz von Diktator Nicolae Ceausescu orchestriert wurden. Mit Blick auf die Ukraine wirkt diese Doku topaktuell. Es läuft fast immer nach den selben Schemata und so wundert es auch nicht, dass in einigen Nationen die angeblich friedlichen NGO’s – sprich Nichtregierungsorganisationen – zum Teufel gejagt werden. Diesen Film kann ich wirklich empfehlen.

„Die Revolutionsprofis“ (gekürzte Version) zeigt auf, wie ein regelrechtes Business rund um die Revolutionen entstanden ist. Auch hier spielen die USA die Hauptrolle hinter dem Vorhang. Ganz unverblümt rühmt man sich dort mit Umstürzen überall auf dem Planeten.

An dieser Stelle möchte ich ein Zitat von F.D. Roosevelt einfließen lassen:

„In der Politik geschieht nichts zufällig. Wenn etwas geschieht, dann kann man sicher sein, dass es auf diese Weise geplant war.“

In einer der Dokus wird das Buch „Von der Diktatur zur Demokratie: Ein Leitfaden für die Befreiung“ fast wie die Holy Bibel der Befreiung gefeiert. Dort sollen die Strategien des „friedlichen Umsturzes“ bis ins Detail beschrieben sein. Nun Sie können sich sicherlich denken was nun kommt, dieses Buch habe ich mir bei Amazon bestellt. Wenn es für die „dunkle Seite der Macht“ funktioniert, warum dann nicht auch auf der „hellen Seite“? Es ist zunächst immer wichtig zu verstehen, wie der „Feind“ arbeitet, nur so kann man die Züge verstehen und voraus sehen. Ich bin sehr gespannt auf dieses Werk und die Hinweise, wie man eine Diktatur los wird, davon soll es ja auch im Westen welche geben 😉

Carpe diem


26 Responses to Ukraine: Von der Diktatur zur Demokratie – Revolutionsprofis

  1. Jens Blecker sagt:

    Ich wäre nicht überrascht, wenn in Georgien die Tage auch noch ein bisschen Zoff losgeht.

  2. Frank H. sagt:

    Du meinst nicht eher Weißrussland?

    Georgien kontrolliert die Krake schon.

    Ägypten: die haben ja eine neue Militärregierung. Und die von den USA infiltrierten Muslimbrüder zum Teufel gejagt.
    Anschliessend einen Milliarden Deal mit russichen Waffen unterschrieben.

    Derzeit hat aber Washington keine Zeit um das zu regeln.
    Deshalb auch der Neusprech von Gauck und Uschi, die Bundeswehr müsse sich in (Nord)AFRIKA angagieren!!

    Man muss derzeit überall genau hinsehen.

    Ach ja die Revolte in dre Türkei hätte ich fast vergessen.

    Erdogan hat mit China einen Milliarden Deal für Waffen ausgehandelt.
    Daraufhin gab es den Aufstand im Park. Und Petra Roth, GRÜNE, ist eine Wanze wie Joschka Fischer.

    Nichts geschieht durch Zufall wie gesagt. -.o

    Wer sind die GRÜNEN wirklich? Eine Erfindung der USA!

  3. michaelbunny sagt:

    Georgien ja. Aserbaidschan, Weißrussland (Belarus) und Ukraine sind die Kernpunkte. Georgien wird von des U.S. bewirtschaftet in Teilen ähnlich Ungarn in den 80ern… In diese Teile hat die E.U. investiert wobei da nicht ganz klar ist wie weit die U.S. involviert sind und auf welcher Ebene. Wenn man Globalisierung voraussetzt wäre es wieder egal welche Flaggen letztendlich im Spiel sind aus sich des Nationalstaats.

    Schwarze Meer, Kaspisches Meer da kommt der Iran herauf.

    Aserbaidschan war zumindest so schlau genug Qualifikation für die Erdölgewinnung aufzubauen. Nicht wie man den arabischen Raum unterstellt, dass die Ausbeutung der Bodenschätze total in fremder Hand wäre.

    Ich denke nicht die Russische Föderation wird sich die Teile so leicht abjagen lassen. Aber das ist allein eine Vermutung.

  4. mad sagt:

    Russland muss versuchen diese asynchrone Kriegsführung zu durchbrechen. Der Westen kämpft mit seiner Medienmacht, die Gegenseite mit Soldaten.

    Die meisten Menschen können oder wollen sich doch gar kein breit aufgestelltes Bild der Lage machen. Mit den MSM gesehen, sind die Russen die Bösen, die nicht akzeptieren wollen, dass sich in der Ukraine eine vom Volk gewollte neue Regierung gebildet hat. Trotzig wie eine kleines Kind will Putin den alten Zustand mit Armeegewalt wieder herstellen. Dagegen gilt es anzugehen.

    So sieht die von den MSM programmierte westliche Bevölkerung das. Interessant wird es immer, wenn der Mensch in der Lage ist, beide Seiten der Medaille sehen zu können. Dann ist er in der Lage sich ein eigenes Bild zu machen. Bei uns der Gegend z.B. wohnen viele Aussiedler, die auch das russische Fernsehen empfangen. Diese Menschen sehen Vieles dann natürlich mit ganz anderen Augen.

    Ich frage mich, wie können die Medien dieses böse Spiel mitmachen? Die Journalisten können doch nicht so dumm sein!?!

    Ähnlich muss es in den 30er Jahren gewesen sein. Leider wollen die Meisten diese Parallele nicht sehen.

    Tröstend ist nur, dass sich dieser Konflikt mMn nicht zu einem größeren Krieg ausweiten wird. Es wird wohl ähnlich verlaufen, wie bei dem Georgien Konflikt. Wenn sich das aber auf den Balkan ausweiten sollte, dann wird es ernst.

  5. Seb sagt:

    „Ich frage mich, wie können die Medien dieses böse Spiel mitmachen? Die Journalisten können doch nicht so dumm sein!?!“

    Als jemand, der ein wenig Einblick hat, bleibt mir nur zu sagen: Doch, die meisten der Redakteure sind tatsächlich so dumm bzw. desinformiert, ganz genau so, wie es das ‚einfache Volk‘ auch ist. Warum sollten die besser/schlauer sein? Wobei aber natürlich festzuhalten ist, dass es in den Medien gerade in den Chefetagen so einige ‚Überzeugungstäter‘ gibt, die lieber mit der wehenden Europaflagge untergehen, als sich beispielsweise einzugestehen, dass man sich geirrt hat.

  6. Jens Blecker sagt:

    Na wenn das „Steini“ schon auf dem Weg ist 😉

    11.47 Uhr: Steinmeier verschiebt Reise nach Georgien und Moldawien

    Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier und sein französischer Kollege Laurent Fabius verschieben wegen der Eskalation ihre für Montag geplante gemeinsame Reise nach Moldawien und Georgien, wie ein Sprecher des Auswärtigen Amtes bestätigt. Grund ist ein Sondertreffen der EU-Außenminister, zu dem die EU-Außenbeauftragte Catherine Ashton für Montag nach Brüssel geladen hat.

    http://www.n24.de/n24/Nachrichten/Politik/d/4364826/krim-will-eigener-staat-werden.html

    Das kann ja noch heiter werden……. Russland nerven bis denen der Kragen platzt.

  7. Jens Blecker sagt:

    Jetzt ist der nächste Mile Stone die Quintessenz der NATO. Das ist alles so absurd.

  8. Jens Blecker sagt:

    Ukraine und Georgien in die Nato?
    Der Senator aus Arizona schlug zwar eindringlich vor, eine Aufnahme der Ukraine und Georgiens in die Nato zu betreiben.

    http://www.welt.de/politik/deutschland/article125338005/Amerikas-Ohnmacht-gegenueber-einem-Schlaegertypen.html

    Man scheint wirklich die Eskalation zu wollen, unter allen Umständen. Wie gestört muss man sein um bei der aufgeheizten Stimmung jetzt noch Georgien in den Pott zu werfen, es sei denn man WILL unbedingt Krieg? Ich habe das erwartet, passt das nur zu gut in die Strategie der Spannung.

  9. Habnix sagt:

    Und es bleibt fest zu halten das die Lohnabhängigkeit eine sehr wichtige Rolle spielt.So nach dem Motto: „So lange das Geld fliest frage ich nicht genauer nach und mach mir keinen Kopf drum.“

    Die Matrix ist eindeutig die Lohnabhängigkeit und das Spiel kann man treiben bis in den Untergang der Menschheit.

  10. Frank H. sagt:

    Operation Gladio in der Ukraine?

    Ehemalige altgediente US Geheimdienstquellen bestätigen einen schlimmen Verdacht!

    Die USA wird nicht von denen regiert die man sieht, sondern von einer Sekte. Das musste schon Teddy Roosevelt einsehen.

    Bitte unbedingt lesen:
    http://info.kopp-verlag.de/hintergruende/geostrategie/f-william-engdahl/die-vergewaltigung-der-ukraine-phase-zwei-beginnt.html

  11. Pidder Lüng sagt:

    @ Jens

    „In einer der Dokus wird das Buch “Von der Diktatur zur Demokratie: Ein Leitfaden für die Befreiung” fast wie die Holy Bibel der Befreiung gefeiert.
    (…)
    Es ist zunächst immer wichtig zu verstehen, wie der “Feind” arbeitet…“

    Das von Gene Sharp ?
    Kleine Recherche brachte uA dieses zum Vorschein:

    „Sharp beendet sein Buch mit einer Parteinahme für Kapitalismus und Staat, indem er ohne Reflexion über deren Gewaltcharakter einige sehr verräterische Punkte in seine inzwischen vielfach von KommentatorInnen der herrschenden Medien zitierte Auflistung von insgesamt 198 „Methoden der gewaltfreien Aktion“ mit aufnimmt. Dabei behauptet Sharp, er liste diese Methoden wertneutral und abstrakt auf, um die Phantasie der AktivistInnen in allen Diktaturen über die mögliche Vielfalt gewaltfreier Aktionsformen anzuregen.

    Doch wir finden da bei genauerem Hinsehen etwa unter der Überschrift „Aktionen für Eigentümer und Manager“ den Punkt 82, „die Weigerung, Eigentum zu vermieten oder zu verkaufen“, und Punkt 83, die „Aussperrung“. (10)

    Es gehört schon eine Portion Frechheit dazu, so etwas als gewaltfreien Widerstand oder Methode der gewaltfreien Aktion zu verkaufen. Eine „Aussperrung“ ist noch immer eine Methode von oben nach unten, die prinzipiell nur von Kapitalisten gegen eine größere Menge von ArbeiterInnen durchgeführt werden kann. Die Aussperrung ist somit ein Gewaltmittel der herrschenden gegen die ausgebeuteten Klassen und keine gewaltfreie Aktion.

    Solche Listenpunkte verraten das Denken Sharps als nicht wertneutral, sondern als prokapitalistisch. Und schließlich darf ein scheinbar unbedeutender Punkt bei Sharp nicht fehlen; es ist der letzte Punkt 198: „Duale Souveränität und Parallelregierung“. (11)

    In Verbindung mit den beiden oben genannten Punkten heißt dies jedoch: Gewaltfreie Aktion der Kapitalisten zur Einführung eines kapitalistischen Wirtschaftssystems und eines entsprechenden Staates als Ziel! Das hat mit einer gewaltfreien Ziel-Mittel-Relation nichts zu tun.

    Womit aber dann? Hier öffnet sich leider noch ein weiteres, undurchsichtiges, aber auch nicht zu unterschlagendes Feld: dass nämlich die Albert Einstein Institution Sharps zu jenem Amalgam mehr oder weniger unabhängiger Think Tanks zur sogenannten „externen Demokratieförderung“ gehört, die um das US-amerikanische Außenministerium kreisen und spätestens seit dem Ende des Jugoslawien-Krieges mit einer US-Strategie des Regime-Change im nationalen Interesse mit gewaltfreien Mitteln „vernetzt“ sind. In die Unterstützung von „Demokratiebewegungen“ gegen solche Diktaturen, die US- (und auch EU-)Interessen missliebig sind, flossen seit 1999/2000 Unsummen an Geldern.“
    http://www.graswurzel.net/373/sharp1.shtml

    Echt jetzt ? Die auch ?
    Mal kucken… bei…. Thierry Meyssan :
    Das Albert Einstein Institut: Gewaltfreiheit Version CIA

    „Unbekannt in der breiten Öffentlichkeit, entwickelte der Philosoph Gene Sharp eine Theorie der Gewaltlosigkeit als politische Waffe. Im Auftrag der NATO und dann der CIA, bildete er die Anführer der soften Staatsstreich-Putschisten der letzten fünfzehn Jahre aus.“
    http://www.voltairenet.org/article181599.html

    Huch – na sowas !
    Könnte also nicht schaden, beim Lesen verschiedenste Motivationen zu bedenken.
    Wer allerdings „Die Gewalt des demokratischen Kapitalismus“ immer noch für Unsinn hält, darf weiterdösen…. 😉

    „Wenn man weiß, wer der Feind ist, hat der Tag Struktur.“
    Jens Blecker

    denn….

    „Es ist kein Zeichen von Gesundheit, an eine von Grund auf kranke Gesellschaft gut angepasst zu sein.“
    Jiddu Krishnamurti

    Happy Carnaval 🙂

  12. BeyondTheVoid sagt:

    Könnte es sein daß die Wende in der DDR 1989 auch so ein geplanter Systemwechsel war?

    Welcher Umsturz war denn nicht geplant, egal ob friedlich oder nicht? Schließlich stecken da handfeste Interessen dahinter, die üblichen Verdächtigen wollen sich alles einverleiben. Kurz danach wurde schon 1992 mit dem Maastrichtvertrag die gesamte BRD mitsamt den östlichen Bundesländern in die EU unterjocht.

    Mal sehen, was da noch alles herauskommt. Es könnte doch sein oder etwa nicht?

    Wir wurden und werden schon jahrzehntelang für dumm verkauft. Wäre es anders gäbe es keinen Grund für solche Webseiten wie diese hier. Es gibt sie aber und wir wissen doch selbst ab Besten, wie wichtig das ist.

    Jedesmal sind es vom jeweiligen Ausland geplante und finanzierte Aktionen.

  13. Frank H. sagt:

    Der Umbruch in der DDR war durchaus von außen unterstützt worden.
    Als das MFS zum Beispiel gestürmt wurde, war so mancher Geheimdienst schon da gewesen.

    Stickwort: Die Übergabe der Rosnental CD Sammlung Israels(USA) an die BRD. Was denkst Du was da wohl drauf war?
    Das kann man mit gefundenes Fressen der Erpressung westlicher Politiker beschreiben…

  14. Sundance sagt:

    Ein Revolution anzetteln ghet relativ leicht, musst nur genauso skrupelloos sein wie Deine Gegner, die machen es schliesslich „GENAU SO“ !

    Du suchst Dir ein paar mutige Unzufriedene in dem Land, unterstützt sie vieel Geld ($ vorzugsweise), wiegelst sie auf, ermunterst sie zu Protesten,werfen brauchen sie nichts, da ist der staatliche finanzierte „Schwarze Block“ unwissendlich sehr hilfreich(der es im Prinzip in abgemilderter Form genauso macht), nämlich auf die eigenen Leute los gehen, die Polizei!

    Jetzt setzt Du Deine Scharfschützen ein und lässt ein paar Leute erschiessen,Frauen,Kinder und die Du vorher unterstützt hast, bis auf die, die Du für fähig hälst,noch mehr Leute auf die Strasse zu bringen, für die 2. Stufe ! Vor Allem hast Du dann ein paar Leute für Danach, die Dir verpflichtet sind.
    Was solche Morde in Deutschland auslösen können hat Dutschke und Ohnsorg gezeigt.
    Theoretisch wird es dann ein Selbstläufer, wo man dann nur noch Details über Waffenlager weiterreichen muss.
    Was leicht sein dürfte.

    So hat Kapital das in Lybien und anderen Ländern gemacht.

    Das dieses in die Schuhegeschiebe seit Jahrhunderten funktioniert, haben alle Königshäuser erfahren und auch selbst praktiziert.

    Die mildeste Form davon ist heute, das Mobbing ! Also, das Ptential ist bereits vorhanden.

    Eine friedlich Revolution geht nur durch Verzicht auf Arbeit, Rechnungen bezahlen, den banken das Geld weg nehmen, indem man bei Ihnen Silber kauft, oder so ähnlich.

  15. Ice-Dealer sagt:

    was soll man denn unter „politischer Bildung“ verstehen, wenn nicht ein Versuch das Denken der Menschen zu ändern??(das gleiche gilt natrlich auch für Religion )

    und wird aus diesem Samen nicht nur eine Pflanze, wenn er auf fruchtbaren Boden fällt?

  16. Frank H. sagt:

    Militär auf der Krim. Verträge werden strikt eingehalten.
    Daher sind Truppenbewegungen normal und keineswegs wegen der Innenpolitischen Lage der Ukraina zu sehen.
    http://www.mid.ru/bdomp/brp_4.nsf/191dd15588b2321143256a7d002cfd40/d013d4f3af7321ff44257c8d001fd7e8!OpenDocument

  17. Konjunktion sagt:

    Passend dazu:

    Mainstreammedien: Propaganda und Kriegstreiberei in Sachen Ukraine

    Mit Kopfschütteln, Unglauben oder einfach Staunen sitzt man derzeit vor seiner Tageszeitung oder dem Fernseher und verfolgt das durch die GEZ-Steuer finanzierte Programm der öffentlich-rechtlichen Staatssender bzgl. der Situation in der Ukraine.

    Von Objektivität, Ausgewogenheit und faktengeprüften Journalismus keine Spur. Stattdessen hat man das Gefühl der deutsche Michel soll aufgehetzt und auf einen (nötigen?) Krieg vorbereitet werden. Stumm folgend irgnedwelchen Agitatoren, wie wir es schon einmal in der deutschen Geschichte hatten.

    Es ist beschämend in welcher Weise vor allem ARD und ZDF einseitige Berichterstattung betreiben und dabei wichtige Fakten unterschlagen. Keine, bestenfalls wenige, Worte zu den Demonstrationen in verschiedenen ukrainischen Städten, die die Übergangsregierung aus rechten Gruppierungen ablehnen. Genaus sieht es bei den derzeit stattfindenden Gesetzgebungen (Verbot der Amtssprache Russisch oder Rückwirkende Änderungen von Straftatbeständen) durch die von Merkel, Obama und der EU unterstützten Rechten aus.

    Deswegen aus gegebenen Anlass eine Wiederveröffentlichung eines Artikels vom 4. Oktober 2012 mit dem Titel Welche Agenda verfolgen unsere Qualitätsmedien?, der nichts an seiner Brisanz verloren hat und aufzeigt, warum unsere Presselandschaft ein Abziehbild der Politik an Unglaubwürdigkeit ist.

    mehr hier: http://konjunktion.info/2014/03/mainstreammedien-propaganda-und-kriegstreiberei-in-sachen-ukraine/

    VG

  18. Statler sagt:

    Hallo zusammen,

    die beiden Filme sind nicht schlecht. Man sollte sich vor Augen halten, das es sich um MSM-Produktionen handelt. Wenn man die Jungs machen laesst, liefern die richtig gute Arbeit ab.

    Ok, ueber den Beitrag der gleichgeschalteten Massenmedien zu einer solchen „Revolution“ hat man sich natuerlich ausgeschwiegen, aber das war zu erwachten.

    Mit solchen Dokumentationen aus einer zitierfaehigen Quelle kann man auch Leute zum Nachdenken bringen, die diesen ganzen USA-CIA-RegimeChange Kram fuer Spinnerei halten.

    Solche Filme gehoeren in den Politikunterricht an den Schulen :=)

    Gruss

    Achim

  19. Habnix sagt:

    „Du suchst Dir ein paar mutige Unzufriedene in dem Land, unterstützt sie vieel Geld ($ vorzugsweise), wiegelst sie auf, ermunterst sie zu Protesten,werfen brauchen sie nichts, da ist der staatliche finanzierte “Schwarze Block” unwissendlich sehr hilfreich(der es im Prinzip in abgemilderter Form genauso macht), nämlich auf die eigenen Leute los gehen, die Polizei!“

    Mit einem Überwachungsstaat findest du ganz schnell ein paar Unzufriedene(Nützliche Idioten wie jemand mal sagte.)

  20. Habnix sagt:

    Der Kommentar bezieht sich auf den kom. von Sundance.

    Sorry

  21. Sundance sagt:

    Der link ist nicht mehr erreichbar! Auch das abspeichern der Seite ist mittendrin abgebrochen.

  22. Sundance sagt:

    Denke, die findet man heute an jeder Ecke !

  23. Sundance sagt:

    Jetzt geht der link wieder. Bin jetzt auch mit Linux unterwegs, frage mich ob es daran liegt, ob ich win oder Linux surfe oder ob die Seite zeitweise nicht zu erreichen war.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM