Deutschland: Das totale Organversagen – Am Ende eines Rechtsstaates

crime scene tape

Nachdem ich der Wut etwas Raum gegeben habe, ist nun die Trauer eingezogen. Am heutigen Tage hat die letzte Bastion des Rechtsstaates versagt und die kommenden Generationen und die Nation an das Finanzwesen verhökert. Ob es den anwesenden Richtern wohl klar war? Wenn nicht, hätten diese nicht mal den Stuhl in einem Amtsgericht verdient, als Schöffe. Rein aus meiner Perspektive müsste ich eine Dankeskarte nach Karlsruhe schicken, mit Blick auf diese Nation jedoch bleibt mir nur mehr Verachtung.


In diesem Artikel werde ich mich nur um den Krebs (ESM) und nicht die Metastasen (OMT, Fiskalpakt, etc) kümmern.

Am 29. Juni 2012 haben der Bundestag und der Bundesrat in einem Marathon die notwendigen Rahmenbedingungen geschaffen und den ESM mit Zweidrittelmehrheit verabschiedet. Ich war damals im Bundesrat live dabei und konnte kaum fassen, was sich dort abspielte. Dort wurde sogar den besorgten Bürgern recht gegeben, allerdings hätten diese nicht die notwendigen Vorschläge gemacht, was die Politik denn sonst hätte tun sollen. Eine unglaubliche Frechheit – nein, das war der Beginn des totalen Organversagens einer von Korruption verseuchten Republik.

Der Bundesrat ist eigentlich dazu geschaffen, Fehlentscheidungen (Gesetzgebung) aus dem Bundestag zu prüfen und nötigenfalls zu korrigieren. Was wir erlebten, war ein ab-gechartertes Spiel. Die Abstimmung war nur noch Formsache, ein Affront gegen die Demokratie und deren Bürger.

Nun war der Bundespräsident am Zuge, was eigentlich Christian Wulff gewesen wäre. Sehr zum Leidwesen des Finanzkartells und damit natürlich auch der Laufburschen (Politik) begriff Herr Wulff allerdings, dass es um nicht weniger als den totalen Ausverkauf dieser Nation ging. Dazu schrieb ich damals entsprechende Artikel. Damit möchte ich Wulff keinesfalls zum Gutmenschen erheben, aber so charakterschwach, auch die Zukunft seiner Nachkommen zu verhökern, war er dann eben doch nicht. Bei einigen Reden äußerte er sich explizit dazu und lehnte den ESM ab. Die Folgen sind hinlänglich bekannt.

Die Musik wurde angeworfen und die Reise nach Jerusalem gespielt, während Wulff noch fröhlich im Kreise lief, hatte der neue Bundespräsident in Spe – Joachim Gauk(ler) – bereits Platz genommen und vermutlich das Treiben des Herrn Wulff grinsend beobachtet. Nun, was ich von diesem Mann halte, ist nicht schwer zu erkennen, wenn man meinen Artikel „IM Larve: Gibt es Flecken auf Gaucks weißem Kittel?“ liest. Hier war das nächste totale Organversagen eigentlich nur noch Formsache, man wartete das Siegel aus Karlsruhe ab und setzte das Ende der Souveränität in Kraft. Am 27. September 2012 unterschrieb Gauck dann die Ratifikationsurkunde und damit das Todesurteil für den deutschen Wohlstand und Sozialstaat.

Als das Bundesverfassungsgericht am 12.09.2012 die Eilanträge abschmetterte, wurde in meinen Augen bereits Rechtsbeugung betrieben und das Grundgesetz mit Füßen getreten. Ein wenig Hoffnung lag jedoch noch auf dem Urteil in der Hauptsache. Dort wurde heute – in letzter demokratischer Instanz – dem Grundgesetz der Garaus gemacht.

Ist den Beteiligten klar, was sie dort gemacht haben? Meiner Meinung nach ein ganz klares Ja. Die wirtschaftlichen Konsequenzen in die Zukunft adaptiert, würden hier den Rahmen sprengen. Glauben Sie mir eins, das überfordert die Leistungsfähigkeit der Bundesrepublik am Ende vollends. Es wird in die Zahlungsunfähigkeit und den Zusammenbruch unserer Nation führen, was meiner Ansicht nach das Ziel ist.

Meine Leser wissen, dass ich es mit dem Glauben nicht übertreibe. Trotzdem werde ich dafür beten, dass die Wahrheit irgendwann ans Tageslicht kommt und alle Beteiligten die gerechte Strafe ereilen wird. Die französische Revolution hat sehr gut gezeigt, was mit korrupten Monarchen geschieht. Nicht nur für die Bürger gilt: „Wer aus der Geschichte nicht lernt, ist dazu verdammt, sie zu wiederholen!“

Der Zustand des Rechtsstaates und seiner Organe ist eine Schande und hat mit Demokratie – ob nun direkt oder repräsentativ – nicht mehr viel gemein. Ich würde an Stelle der Eliten den Polizeistaat noch eiliger aufbauen, den werden sie bald dringend brauchen.

Carpe diem (Ein tief enttäuschter Demokrat.)


46 Responses to Deutschland: Das totale Organversagen – Am Ende eines Rechtsstaates

  1. KPAX sagt:

    Mein inneres Fass ist längst übergelaufen.
    Ich verfolge die alternative Szene und Aufklärung seit 1996 und sehe deshalb offenen Auges,dass die meisten Recht hatten.
    Sie ignorieren frech und dreist unsere Belange und in den DrecksMedien ala Jauch etc wird rumgeschwallt und diese Machenschaften als Vernunft hingestellt.
    Sorry,aber ich muss so langsam kotzen……

  2. dirk sagt:

    Die französische Revolution hat erst seinen Lauf genommen, als nicht nur die unterste Schicht der Bevölkerung am Hungetuch nagte, das tat sie in ganz Europa jener Zeit bereits seit Generationen, sondern als auch bürgerliche und Handwerker, die eigentlich ein einigermaßen Auskommen hatten ihre Kinder nicht mehr ernähren konnten und diese schlicht an unternährung und mangelnder Infrastuktur starben!
    Solange nicht unsere Bevölkerung derart verarmt, dass grundlegende Medizin nicht mehr leistbar ist, große Teile unterernährt sind und die Winter kalt, weil Heitzstoffe nicht bezahlt werden können, solange wird es zu keiner Revolution kommen.
    Derzeit können sich noch die ärmsten einen Flachbildschirm und die neue XBOX auf Raten kaufen. Da muss man sich seitens der oberen Zehntausend noch keine Gedanken um seinen Hals machen. Und ausserdem wird ja alles dahingehend vorbereitet, dass es keinen großen Widerstand geben kann. Womit sollen die Leute den revolutionieren? Mit Küchenbesteck und Werkzeugen?

  3. Sleeper sagt:

    Ich finde es wunderbar und würde vor Freude heulen, wenn ich kein Kerl wäre. 😀

    Es wurde vollkommen richtig entschieden, dass einige Leute es nicht verstehen können ist okay, aber ändert nichts an der Tatsache.

    Im übrigen gibt es nicht das Geringste an einem Polizeistaat auszusetzen, wir bewegen uns in einem Wandel und wenn dieser Wandel ein Polizeistaat ist, ist er zu begrüßen. Die neue Weltordnung wird kommen, wie sie am Ende aussehen wird, kann jeder an jedem Tag beeinflussen.

  4. rainer vogel sagt:

    diaw ids iheüoig hesoüil lhhdf!“!!!! hafüf her8rh g.oö djgi.

    # kann nicht mehr Tippen, zuviel Kotze auf meiner Tastatur #

  5. Jens Blecker sagt:

    Nun kann man sich in aller Ruhe der Abschaffung der Meinungsfreiheit widmen und das Ministerium für Wahrheit, Entschuldigung, Zwangstoleranz fertigstellen.

    http://www.heise.de/tp/news/Intolerantes-Toleranzpapier-2014716.html
    http://www.europarl.europa.eu/meetdocs/2009_2014/documents/libe/dv/11_revframework_statute_/11_revframework_statute_en.pdf

    Achja und die Netzneutralität, wenn man mal dabei ist:

    https://www.piratenpartei.de/2014/03/17/cdu-plant-abstimmung-gegen-netzneutralitaet-und-damit-bruch-des-schwarz-roten-koalitionsvertrags/

    Und in dem Zuge noch die Pressefreiheit abschaffen.

    http://www.finanzen.net/nachricht/aktien/EU-Datenschutz-Parlament-gegen-Pressefreiheit-3355075

    Dann noch die Unschuldsvermutung weg und eine ordentliche Pre-Crime

    http://www.heise.de/tp/artikel/40/40178/1.html

    Dann fehlt eigentlich nur noch eine Truppe die die Bürger zusammenschiesst wenn die Aufmucken:

    http://de.wikipedia.org/wiki/Europ%C3%A4ische_Gendarmerietruppe

    Nur ein bissel am Rande, man könnte das zu einer ganzen Enzyklopädie über die Beseitigung des Rechtsstaates und der Demokratie machen.

  6. Tester sagt:

    @dirk: du redest wirres Zeug. Keine Revolution war jemals echt, die wurden alle ganz gezielt organisiert. Vor die damalige Illuminaten-Pseudorevolution in Frankreich.

  7. Tester sagt:

    „vor allem“ soll das heißen… ^^

  8. saxxator sagt:

    Jetzt nicht aufgeben! Wir leben in spannenden Zeiten. Es wird ja seit Jahren viel über Platzen der Blase(n), dem Zusammenbruch des (korrupten) Systems geschrieben. Aber die Herren und Damen haben gelernt. Und es passierte bislang NICHTS. Im Gegenteil: Die Dreistigkeiten und Zumutungen, Grenzüberschreitungen (tatsächliche, mediale, parlamentarische …) haben immer mehr zugenommen. Warum? Weil man sie gewähren läßt! Weil es keine öffentliche Stimme gibt, die die geballte Wut bündeln kann. Noch nicht!
    Ich glaube, die Zeit ist reif. Die Lunte am Pulverfaß wird zwar immer wieder künstlich bewässert und das öffentliche Bewußtsein verwässert. Mein Gefühl sagt mir aber (okay, was zählen in solchen Fragen Gefühle??), es wird ein Erwachen geben. Aber es wird kein langsames Erwachen sein. Für Zähneputzen und schick machen, wird die Zeit nicht reichen. Es wird wahrscheinlich ein sehr drastisches Erwachen für die meisten werden. Und es wird Gewalt geben. Nicht, dass ich mir das wünschen würde…

    Jetzt ist die Zeit gekommen, um die Kräfte zu bündeln, um den Worten Aktionen folgen zu lassen. Noch kann das in geordneten Bahnen verlaufen.
    Jetzt ist die Zeit gekommen, die Resignation (und ja, sie befällt mich oft) endgültig bei Seite zu schieben. Jetzt ist Organisation und Kreativität gefragt. Warum nicht selbst einen Volksentscheid organisieren? Selbst wenn dieser nur einen symbolischen Wert haben sollte? Warum nicht selbst Streiks planen, durchführen, sich beteiligen? Warum nicht jetzt die vielen anonymen, schweigenden Systemkritiker wachrütteln, animieren – und z.B. auf Berlin zu marschieren (Sternmarsch)? Und und und….Möglichkeiten gibt es viele!

    Ich weiss, dass klingt nach Phantastereien. Aber ich rede hier nicht von schnellen Aktionen. So etwas braucht Planung, Organisation, eine Plattform, Einigkeit (kleinster gemeinsamer Nenner), Engagement, Glauben, Zuversicht usw.

    Sind wir doch einmal ehrlich: Wir werden nichts von der Tastatur her verändern können. Leider!

    Ich lese seit Jahren hier bei Jens mit und ich bin überzeugt und der festen Meinung, dass sein Blog zum besten gehört, was die „alternativen Medien“ zu bieten haben. Warum sollte das hier nicht die Startplattform werden? Nur so als Anstoß bzw. Idee.

    Wie auch immer, hier ein schöner Song, der sehr gut zu den heutigen Ereignissen paßt:

    Serum 114 – Hängt sie höher

    Die Reichen werden immer reicher,
    Wärend immer mehr sich fragen,
    Wie sie ihre Miete zahlen soll’n.

    Die einen stopfen alles in sich,
    Wärend andere sich nicht mal Aldi leisten können.

    Was läuft nur falsch in diesem Land,
    Dass man Gesetze kaufen kann,

    Dass Politiker und Manager mehr haben als sie je verprassen können.

    Müssen wir erst weider aufsteh’n ?
    Müssen wir erst wieder aufsteh’n ?

    Hängt sie höher, höher, höher.
    Sie hängen noch nicht hoch genug.
    Und lasst sie hängen dann sieht jeder,
    Wir schauen nicht mehr länger zu.

  9. chris123 sagt:

    >> und die kommenden Generationen und die Nation an das Finanzwesen verhökert

    das denke ich jetzt mal weniger denn soweit wird es gar nicht mehr kommen. Das Bild von der Ukraine und dass sich jetzt scheinbar die Lage beruhigt hat, ist sehr trügerisch. Denkt immer in diesem Kontext an das Vordringen des „Weissen Mannes“ bei seiner „Eroberung des Westens“. Der „Weisse Mann“ war nicht zu stoppen, er wollte sich auch gar nicht stoppen lassen. Auch eine vereinbarte „ewige Indianergrenze“ hielt nicht lange. Und jetzt bei der „Eroberung des Ostens“ durch den „Weissen Mann mit der gespaltenen Zunge“ wird es kein bisschen anders sein. Bevor die Amis nicht am Pazifik sind, werden sie keine Ruhe geben, wird es eine Provokation nach der anderen geben. Und unsere Marionetten Stadthalter werden ihnen dabei immer eng bei Seite sein.

    Der Verrat durch unsere Volks-zer-Treter der uns da in Folge droht, der wird eben das WK2 Update werden von dem ich so oft spreche. Wobei ich nie ausgeschlossen habe, dass das WK2 Update eskaliert und wirklich zu einem WK3 mit Atombomben wird. Letzteres ist sogar recht wahrscheinlich.

    Also achtet auf militante Propaganda und Methodiken die jetzt kommen. Die Deutschen sind sicher noch nicht fit für das WK2 Update. Da muss noch einiges animiert und umgebaut werden u.a. bzgl. Militär und diesem für die Elite unsäglichen Zustand Deutschland sei ja gemäss Verfassung nur eine „Verteidigungsarmee“. Nebenbei wird jetzt auch schon von einer grossen Aufrüstung bei uns gesprochen, das nächste Manöver vor den Grenzen Russlands soll jetzt so richtig den russischen Bären zur Weissglut bringen. Keine Sorge, unsere Verbrecher werden das schon alles deichseln.

    Also meine Sicht: Zu diesen „kommenden Generationen“ unter dem oben beschriebenen „weiter gedachten Szenario“ wird es gar nicht mehr kommen.

    Unsere einzige Chance besteht, dass es aus dem Volk heraus zu einer Aussöhnung und Vergangenheitsbewältigung mit Russland kommt. DAS werden aber die grossen Aggressoren, Bestimmer und Eroberer des Westblocks NIEMALS ZULASSEN. Das würde ja zu einer eurasischen Brücke führen.

    Vergangenheistbewältigung gilt bei den Deutschen nur gegenüber dem Westlbock! Also unterm Strich: „Der Westen ist gut, der Osten ist böse!“ Und genau das ist ja auch die Version die unsere Medien seit jeher genauso uns Bürgern auftischen.

  10. Berg sagt:

    Nun denn..hier wird beschrieben was jeder nicht Blinde seit Jahren sehen kann. Leider hat sich auch trotz Aufklärung so gut wie nichts verhindern lassen. Der Fahrplan NWO/Endzeit steht und geht stoisch seinen Weg.
    Den Betroffenen mag man Vorwürfe machen, da sie es nicht verhindern wollen. Sie sind nicht willens den abgrundtiefen Betrug und die Täuschung um sich herum zu begreifen und/oder zu akzeptieren. Sie versuchen es auch noch schön zu reden weil sie zu gutgläubig sein wollen. Ich erlebe das täglich in meinem Umfeld..wird doch schon nicht so schlimm sein wie du immer so tust…Irrtum, es ist noch viel schlimmer und noch viel abgrundtiefer, als das ich es mir in meinen schlimmsten Albträumen zu denken wage.
    Sein langem erkennen wir das alles, reden und tippen uns bis hin zum Streit hier herum. Bekommen uns fast untereinander mal schnell in die Haare, verfangen in gegenseitigem Rechthaberismus und Oberlehrerhaftigkeits-wichtigtuend hier unseren „Widerstand“, der in Wirklichkeit keiner ist.
    Mir würde es grauen vor den Antworten, wenn ich die Frage stellen würde was konkret jeder einzelne bereit ist dagegen zu tun. Wie wichtig er aktiven Widerstand zb. im Untergrund für sich erachtet. Ich verzichte lieber darauf.
    Zugegeben, ich habe auch keine All-in-One Lösung für das verkommene Objekt Europa..aber ich habe eine für mich..ich lebe mein Leben so weit wie möglich ausserhalb der Normen, Reichtum sammle ich im Himmel und mein Massstab im Leben wird an dem Guten und Vernünftigen ausgemacht. Damit ist mehr gemacht und gesagt als tausend Empörungen die das Papier nicht wert sind auf dem sie abgebildet werden.

  11. Hermes sagt:

    Momentan habe ich das Gefühl, das die Finanzielle Seite unserer Bananenrepublik angesichts der Entwicklung auf der Krim immer unwichtiger wird. Wenn die USA und der Westen erstmal den 3ten Weltkrieg erfolgreich initiiert haben, erübrigt sich der Rest.

  12. tom sagt:

    … heiiiiii, was bin ich nicht verwundert, ob dieses Urteiles der allergrößten Rechtsprecher …

    ps: Ich denke, dass wir hier alle blöde sind und die „Leute“ an den Schalthebeln sehr wohl wissen, was sie tun.*

    * das war jetzt nicht wirklich mein Ernst 😉

  13. LFO sagt:

    Anmerkung zu den Links, die Jens noch angehangen hat

    DIKTATUR, Jens! So zeigt sich die Fratze mehr und mehr. Gameover würde ich sagen, aber sowas von Gameover!

    Für mich ist das Spiel gelaufen – keiner kann die Sache noch herum biegen, dafür sind zu viele Menschen da draußen DUMM (entschuldigt den Ausdruck, aber anders lässt es sich nicht mehr sagen)

    Wie die Fahrt weiter geht, kann man sich denken. Und genauso wird es laufen – erst dann, werden mehr und mehr verstehen und sich dagegen stellen, sollten DIE uns nicht total unter Kontrollen bringen, mit ihren technischen Spielsachen.

    Wir sind fast an dem Punkt, wo selbst ich sagen muss, Hängt diese Verbrecher auf – prügelt sie vorher vom Bundestag zum Galgen.

    Mag für den einen oder andern radikal klingen – anders wird es nicht mehr gehen, dafür sind wir schon zu lange über den Punkt hinaus, wo wir etwas mit Reden bezwecken oder Demonstartionen, Petitionen usw.
    Letzendlich wird der Krieg zwischen uns und DENEN sehr einseitig geführt. Wärend wir unseren „Krieg“ im Internet führen, also virtuell, bekempfen DIE uns mit allen Waffen, die sie auffahren können.

    Nur Reden ist nicht mehr – hört ja eh keiner zu und wenn, dann interessiert es diese Personen nicht.

    Sicherlich nicht der schlechteste Moment für dich un deine Familie, diese land zu verlassen.

  14. Jens Blecker sagt:

    Da muss ich dir widersprechen, würden wirklich Millionen mal ihre verwöhnten Ärsche auf die Straße bringen, hätte das Rotzpack ausgespielt. Leider aber geschieht das nicht und solange das nicht geschieht, kannst du einfach einen Haken hinter machen. Da bringt auch Gewalt dir nix, ausser das du denen noch die Legitimation gibst nach Möglichkeit noch unser eigenes Militär gegen die Bevölkerung einzusetzen.

  15. dirk sagt:

    @ Tester

    „dirk: du redest wirres Zeug.“

    Das ist Deine Diskussionskultur?
    Na dann prost Mahlzeit, jeder Kommentar erübrigt sich…

  16. EuroTanic sagt:

    lieber Kommentatoren. Wer hat denn wirklich noch anden Rechtstaat geglaubt? Alle Achtung. Für mich sind das alles keine Fehler von einzelnen Politikern & Richtern, sondern genau deren Absicht. Diese „Menschen“ wollen das Elend, das Chaos, das Leiden und den Tod von Milliarden Menschen. An der Spitze gibt es 5% echte Psychopathen in Politik (egal wo und welche), Wirtschaft (egal wo und welche), Militär (egal wo und welche), Finananzwesen (egal wo und welche) und Religion (egal wo und welche). Darunter gibt es eine sogenannte angelernte (nicht echte) Psychopathenkaste von Mitläufern und Bürokraten (ca. 30%). Psychopathen kennen kein Mitleid, keine Reue, keine Empathie wie sie und ich. Die „ernähren“ sich von dem leid anderer Menschen, wie Vampiere saugen sie die Menschheit aus, wie Parasiten werden sie erst zwangsweise damit aufhören, wenn der Wirt gestorben ist.

  17. Jannex sagt:

    Sich ins eigene Knie zu schießen kommt ja ganz groß im Mode.Ob Sanktionen oder blinde Justizia. Als die Titanic abgesoffen ist,war auch die erste Klasse mit dabei.Leider sitze ich in keinerMachtposition, schon deshalb nicht, weil ich den Mund aufmache.Ich lebe den Menschen vor,wie ich mir eine Gemeinschaft vorstelle,gebe Hilfe und Rat für Ämter und weise auf politische Ungereimtheiten hin.Mehr kann ich alleine nicht bewerkstelligen.Die Reaktionen kennt Ihr.Man hält mich auf Grund meiner Höflichkeit sogar für trottelig und ist bemüht mich auszunutzen.Man hat ganze Arbeit geleistet.Revolutionen finden (wie Tester schon sagte) nur statt,wenn sie dem Endziel nützen.Es kommt also wie es kommen soll und soll vielleicht so kommen.
    Gruß Jannex

  18. Florian F. sagt:

    @ Saxxator:

    Ich bin voll deiner Meinung! Ich denke mitlerweile, dass diese Schritte absichtlich durchgezogen werden und das dies im Großen und Ganzen so geplant ist. Selbst naivste System-Gläubiger müssten langsam verstehen, dass dieses Urteil rechtswiedrig ist, das ist ja noch lange nicht alles.
    Und die von allen hier als dumme und unterbelichtete dargestellte Bevölkerung, ist lange nicht so blöde, wie viele glauben.
    Wir (in ganz Europa) leben in einer der ersten völlig friedlichen Koeexistenz in der Geschichte der Menschheit (ich meine jetzt die europäische Bevölkerung). Ich bin der festen Überzeugung, dass wir in einer Zeit Leben, von der unsere Urgroßväter nur geträumt hätten. Warum treten das nun alle mit Füßen?
    Lasst uns alle zusammen für den Frieden, oder für was auch immer kämpfen!
    Der Polizeistaat hin oder her, da verwette ich meinen Arsch drauf, wird das Volk nicht bebomben oder massakrieren.
    Kann sich noch jemand an das SZ Fernseh Magazin Cover erinnern, wo ein Satelit in den Bundestag kracht?(Ich finde leider kein Bild dazu, aber das war wirklich faszinierend( das war so um die Bundestagswahl)) Oder habt ihr schon Merkels öftere kleine Hinweise vergessen: „es ist alles nur ein Test“.
    Denkt ihr wirklich, die wüssten nicht, dass ein Großteil der „Intellektuellen“, mit einer freien Meinung ausgestatteten Menschen, sofort kapiert was gespielt wird???
    Eine Revolution wird in absehbarer Zeit nicht stattfinden, AUßER man kooperiert und tritt nicht wie gekränkte Pferde um sich und beschimpft alles und jeden.

    Kleine Ergänzung zu dem Film über den Satelliten, der in den Bundestag kracht. Hallo? Der Prozess der Aufklärung geht nicht von einen Tag auf den anderen.
    „Wir“ werden LANGSAM auf den Ernstfall vorbereitet.
    Man muss auf das allerschlimmste vorbereitet sein(Supergau, Bioepedemie, Massensterben etc… und natürlich Krieg)
    Oder will mir irgendwer erzählen, dass ein halbwegs vernünftiger „Deutscher“ jemals wieder in den Krieg gegen Russland ziehen würde??? Oder gegen die Franzosen???
    Dieser ganze Prozess wird solange vorran getrieben, bis keine Zweifel mehr bestehen, dass das der völlig falsche Weg ist.
    Natürlich ist die Regierung ein leichtes Ziel und man kann immer auf sie schimpfen.
    Doch das hier entwickelt sich meiner Meinung nach in die völlig falsche Richtung.

    Ich stehe für jegliche Ideen bereit, einfach nur per Mail schreiben fl0r1an213213@gmail.com

    „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“

  19. Maulhure sagt:

    Zum Glück
    leben wir in einem funktionierenden Rechtsstaat.
    Das zeigt eindeutig das Urteil vom Landgericht München über Uli Hoeneß und die Abweisung der Klagen gegen den ESM vor dem Verfassungsgericht.
    Wenn die EU-Außenpolitik, die im übrigen hervorragend mit Außenminister Steinmeier funktioniert, die Ukraine schließlich assimiliert werden konnte, dürfen wir uns schon auf unseren neuen EU Partner freuen wenn es heißt, der Rettungsfonds muss auf 2 Billionen angehoben werden.
    Wir Deutsche sollten endlich mal lernen Verantwortung zu übernehmen und was es heißt Globalist zu sein,eine Initialzündung für den neuen „deutschen Moment“.
    Das kann doch nicht so schwer sein !
    Europa braucht Wachstum, territoriale Expansion und der Maritime Hafen von Sewastopol ist ein „must have“.

  20. Bobderbaumeister sagt:

    Hallo zusammen,
    sicher ist diese Urteil aus Karlsruhe nun nicht die große unerwartete Entscheidung, aber es zeigt sehr deutlich wohin die letzte Weiche gestellt ist. In einem meiner früheren kommentare schrieb ich, dass die Deutschen nur durch Schmerzen lernen. Ich bin mir sehr sicher, das sehr bald eine Krise aufkommt, die genau das verursachen wird. Allerdings sind die gesammten Konstrukte um den Euro insgesammt so komplex aufgebaut, dass Niemand mehr wirklich alles durchschaut. Denn wäre es so, hätten wir bereits 2011 eien Revolution im Land erlebt.
    desweiteren bin ich der Meinung, wer ernsthaft daran denkt diese Unheil von sich abzuwenden, der sollte die koffer packen und verschwinden. In De werden im Worst-Case 20 Jahre Unruhen, Hunger und Armut herrschen.
    Zum Thema „Wer kämpft, kann verlieren. Wer nicht kämpft, hat schon verloren.“, behaupte ich, dass der erste Kampf vorrüber und verloren ist. Warten wir mal auf den Zweiten. So long, der Bob

  21. […] via Deutschland: Das totale Organversagen – Am Ende eines Rechtsstaates | IKNews. […]

  22. Maulhure sagt:

    EILMELDUNG
    Ukrainischer Soldat auf der Krim getötet

  23. Maulhure sagt:

    EILMELDUNG

    Ukrainischer Soldat auf der Krim getötet

  24. Maulhure sagt:

    Ich will ja kein Stress machen, aber das könnte die Lunte sein.

    Im übrigen wenn man so schön schreibt, wie ich das eben gemacht habe, wird man in der FAZ nicht mehr zensiert.
    Seht ihr so verhält man sich System konform pro westlich, nicht nur immer wie hier alle Foristen.

  25. Jannex sagt:

    Bereits mehrfach habe ich mögliche Vorschläge für eine Vernetzung gemacht.Es funktionierte nicht.Durch die letzte Petition konnte man „Infokrieger“ in der Nähe ausfindig machen,man kann E-Mail Adressen in die Kommentare einbauen und regionale Gruppen aufbauen….usw. Ich z.B. wohne in der Gegend von Neubrandenburg…und habe ein Wochende.
    Hier sehe ich die einzige Chance für einen Weg.Das System heuert Profies an,wenn es welche benötigt.Wir können nur einfache Möglichkeiten nutzen,aber Gemeinsam erhöhen sich die Chancen.
    Gruß Jannex

  26. Govan sagt:

    Gedankenspiel .

    – Aus der Vergangenheit lernen ,heißt siegen lernen.
    – Teile und Herrsche

    Ich frage mich das schon lange , in wie weit das Thema NWO eigentlich für etwas GANZ anderes genommen wird.

    Sicherlich bin ich der Meinung das eine gewisse Elite eine Neu Welt Ordnung Struckturien .

    Doch ist es wirklich ihre Absicht aus eine übergeordnete Haus diese zu gestallten ?

    Ich denke mal nicht, die Gefahr alles zu verlieren ist doch viel zu offen sichtlich.
    Das Ende von Schatten spielen, die Gefahr selbst Teil eines Unterganges zuwerden.

    Also teile und herrsche .
    Abmessen geht es doch in dem die Völker ihrer vertreten nicht mehr vertrauen, die Staaten sich auflösen und sich ein Systhem von hunderten kleiner möchte gern Stammesfürsten , wieder bildet.

    Adel verpflichte, nur eben wem gegenüber ?
    Aber ebenso halte sie auch den Kopf für ihre Handel hin.

    Ist es nicht erschrecken was wirklich gesche soll?
    Wir schaffen wieder kleine Länder .

    Und ein’ge finden das auch noch toll ,
    Weil es scheinbare Selbstbestimmendes Demokratie ist, ist das wirklich so ?
    Wird Schottland deshalb die Queen los ,wen diese sich aus der Personalunion löst?

    Wir deutsch haben ein tiefe Gefühl für ein vereintes Europa ,es mag Traktionen sein .
    Ebenso oft wurde versucht diese Europa zu spalten.

    Teile und herrsche .
    Ist das das Programm der NWO?

    Ich lesse seit jäheren die Texte in dem vor dem Zerfall der gesellschaftlichen Ordnung geschrieben wird , wurde sie deshalb hinterfragt und versucht ihr einhält zugewiesen.

    Die Politik zerstört die soziale Gesellschaft, übernimmt das Gemeinwohl und dringt bewust immer tiefe in die Privatsphäre ein.

    Das so öffentlich auf das es bewust in eine jeden wird.

    Wiederstand wird zur Pflicht.
    Ist genau das was sein soll?

    Chaos und Spaltung .
    Das hinschieben von neuen souverän !
    Da es keine leben geben wird die Einheit nicht nur propagieren ,
    Sondern diese aus sich herrrasu ausstrahlen.

    ( nemmen wir hier den Klassiker Mahd Magandi )
    Nur was nützte gesprochen Worte WENN diese nur Worte Bleiben.
    Keine eigen Resonanz in uns beleben.

    Wenn sich der Fokus der Worte sich nur auf den Sprecher richten und nicht tief in den angesprochen ein dringen, weil dieser verführt belieben will?

    Und hier geht es nicht um Teile um zu herrschen .
    Sondern sei Teil von eine ganzen zusein.

    Das Individuum ,als gelobte Einheit,
    Gegeneinander lehren , das Ausspielen der Stärken .
    Noten als bewusstes erfahre von Wertigkeiten und Förderung des einzelnen .
    Wobei hier nicht einmal die Individuelle Stärkung in Vordergrund steht , sonder die
    Vernichtung von wertvollen Fähigkeiten eines jeden einzelnen .

    Somit wird das Individuum zum Einheitsbrei und verkommt innerhalb seiner Möglichkeit in der Einsamkeit seiner eigen Welt von Ellenbogen und Existenzangst.

    Das Verständnis für ein kollektives sein ,in dem jeder seine persönlichen Fähigkeiten einbringen kann ist im Moment nur ein Traum.

    Lebe deine Träume .

    Zurück zum Thema .

    Das geeinte zerrissene alte.

    Kann es also sein das dies F…EU diesem zerbrechen dient?
    Wir haben Wahlen.

    Doch was könnet ich wählen?
    Das zusehen , wird wahrscheinlich sein .

    Die jetzigen Fürsten und Grafen scheine sich ihrer eigen Rolle kaum bewust .
    Futter für Schafott.

    Sollte ich also einen er wählen dem ich das blutend sehe ?

    Hoffnungs~ los und Auf~geben~ben

    Das wünsch ich euch.

    Noch eine Anmerkung zum Volksentscheid der Krim .
    Der wesentliche Unterschied hier zu den anderen anstehenden Volksentscheiden ist ,
    Das diese keine Abspaltung vom ganzen ist/war sondern eben die Zugehörigkeit zu einem zu einem anderem Kollektiv war.

    In diesem Sinne .
    Verzweifelt nicht um behalte euere Nahrung da wo ihr diese ein geführt hat .

    Gruß Govan

  27. Freiwirtschafter sagt:

    In Zeiten in denen Käpt’n Merkel das feindliche Radar (NSA) ignoriert, sich im Auftrag von König Obama mit braunen Piraten (Swoboda, Rechter Sektor) verbündet, die Beute (Steuern) veruntreut und Admiral Gauckler diesen Kurs abnickt, da kann man wirklich sagen das „Das Narrenschiff“ direkten Kurs aufs Riff nimmt.

    http://www.youtube.com/watch?v=8Lz_qPvKCsg

    Da wird es Zeit das Freibeuter Störtebeker (Rebellion) und seine „Likedeeler“ (Volk) auf die Barrikaden gehen und dem Klabautermann ein Ende bereiten.

  28. Herbert Ludwig sagt:

    Volle fassungslose Zustimmung, Herr Blecker. Vor Jahren konnte man vom BVerfG noch eine gewisse eigenständige Korrektur erwarten. Das war den Parteien nicht genehm, so dass sie inzwischen weitgehend für einen entsprechenden Richterwechsel gesorgt haben.

    Man kann nur sagen, dass sich auch diese Richter bewusst an der Herbeiführung eines europäischen Zentralstaates, in dem die Völker ihre Souveränität verlieren, aktiv beteiligen, dem Ziel der europäischen Integrationsbewegung. Vgl.:
    http://fassadenkratzer.wordpress.com/2013/11/22/hintergrunde-der-europaischen-integrationsbewegung/

  29. … da es keinen Widerstand im Land gibt, denn das Volk scheint paralysiert zu sein, wird der Plan eiskalt durchgezogen …

  30. Statler sagt:

    Hallo zusammen,

    to big to fail, diese Entscheidung war alternativlos :=)

    Ausserdem, fragt mal jemanden in Euerer Umgebung, ob er schon mal was vom ESM gehoert hat. Die Anworten werden viele hier zum staunen bringen.

    Euro und DM sind vom Konstrukt her die selben (fiat) Waehrungen, die DM wuerde ueber kurz oder lang genau so ueberschuldet darstehen wie der Euro oder der Dollar, bei der DM waere die eFunktion vermutlich ein bischen flacher verlaufen.

    Gruss

    Achim

  31. Sundance sagt:

    Kein Wunder das es so gelaufen ist !

    Barroso, Schäuble, Vosskuhle…… alle in der selben Stiftung !
    http://www.neue-universitaetsstiftung.uni-freiburg.de/personen.html
    Und was man mit einer Stiftung alles anstiften kann, hat die Adenauer-Anstiftung in der Ukraine ja bewiesen !

  32. Agincourt sagt:

    @Freiwirtschafter

    Sein Sie versichert – die werden selbst das Riff unter dem Kiel ihrer Titanic noch klauen und zu verwerten trachten…

    Mir ist mittlerweile klar, weshalb bestimmte – sagen wir „gesellschaftliche“ – Gruppen jahrhundertelang unter Sondergesetzgebung standen und räumlich von der andersgläubigen Mehrheit isoliert wurden.

    Die Aera der Aufklärung hat – aus Gründen, die zu erhellen Warren – dann die Gitterstäbe
    zersägt.

    Diese Entwicklung ist auch beileibe nicht neu – sie ereilte schon das Römische Imperium vor 1600 Jahren.

    Nur das mittlerweile statt dem Pilum mit Atomwaffen hantiert wird.

    Es ist übrigens eine Naturgesetzlichkeit, dass sich Arten, die zu zahlreich werden, wieder dezimieren.

    Die „Eliten“ haben das auf sehr naive Weise verinnerlicht.

  33. Agincourt sagt:

    Man lese einmal Art.94 Abs.1 S.2 GG („Richterwahlverfahren“) – diese „Bestimmung“ erklärt schon alles.

    Das sog. „BVerfG“ war übrigens bei der Installation des westdeutschen Separatstaates ein Steckenpferd der USA.

    Die wollten – da man damals den westdeutschen Politikern noch nicht vorbehaltlos traute – eine Art oberster Kontrollinstanz, der man praktischerweise eine brdisierte Form des USA-„Supreme Court“ gab.

    Wusste man doch durch „deutsche Immigranten“ in der Besatzungsverwaltung nur zu genau von der typischen Hoerigkeit der Deutschen vor der Staatsrobe ( das wussten auch die „Nazis“).

    Beim Namen – „Bundesverfassungsgericht“ wurde nicht nur dick aufgetragen, sondern dieser war auch zugleich zukunftsweisendes Programm zur Verfestigung des Besatzungsprovisoriums (vergleiche später 1990).

    Dennoch ist Vosskuhle ein bedauernswerter Narr: Er zeichnet eine Einrichtung, die Generationen noch gar nicht geborener „Bundesbürger“ bei den Zinsbaronen versklaven wird, mit der gleichen Braesigkeit ab wie das Begehr eines Beamten auf Fahrtkostenerstatung.

    Derartige Narreteien verzeiht die Geschichte nicht.

  34. chris123 sagt:

    @Govan
    >> Das Verständnis für ein kollektives sein, in dem jeder seine persönlichen Fähigkeiten einbringen kann ist im Moment nur ein Traum.

    Ich erzähle Dir einfach mal wie es jetzt bzgl. der Klage gegen die verplombten Blackbox Cloud Rauchmelder weiter geht wo ich hier auf IKN ja begonnen habe die Leute diesbezüglich zu sensibilisieren. Es ging um deren Missbrauch im Sinne Haushalt 4.0, ausspionieren der Privatwohnungen durch RFID Scanning, Anwesenheits- bis hin zu Raumüberwachungen.

    Es haben sich inzwischen mehr gefunden die mitmachen und in Baden-Baden wird es damit wohl vor Gericht gehen. Dabei bündeln wir unsere Kräfte mit verschiedenen QUALIFIKATIONEN bzw. FÄHIGKEITEN. Wir haben also in der Mannschaft den Akademiker der prima schreiben und zu Papier bringen kann, wir haben den Anwalt der unsere Autorität ist und dem wir gemeinsam folgen weil nur er weiss wie man in so einem System navigiert. Und ich habe die technische Darstellung übernommen, werde dann wohl vor Gericht einen Prototypen vorstellen der den Missbrauch praktisch demonstriert. Dann gibt es einen Illustrator der in der Lage ist dem Gericht videotechnisch die Sache richtig gut rüber zu bringen dass auch komplexe Sachverhalte gut verständlich sind.

    Und so bilden wir unser

    KLEINES TEAM

    mit dem wir in den Kampf ziehen. Und wenn wir die ersten Kämpfe haben, dann schicken wir Jens die Infos dass er es veröffentlichen kann und die Welt davon erfährt.

    Wichtig ist, dass Du jemanden im Frontend (mutige Anwälte die bereit sind gegen zu halten) hast, Leute die das System kennen / verstehen und AN-FÜHREN können. Erinnert Ihr Euch noch als ich bzgl. dem Dorf in der Ukraine sagte, dass die Strassenkinder dort jemanden brauchten der FÜR SIE SPRACH weil sie selbst nicht sprechen konnten. Das gilt auch bei unserem Rechtssystem. Und wichtig ist, dass die Menschen im Backend erfahren was passiert. FÜR EINEN SPRECHEN gibt es also nach vorne hin und auch nach hinten hin.

    Dazwischen im MITTELFELD, da müssen wir mit unseren unterschiedlichsten Qualis gute Arbeite leisten und uns anstrengen. Wenn ich meinen Prototyp Rauchmelder als Techniker dem Gericht gut vorführe und zeigen kann wie so ein Missbrauch praktisch aussieht, dann war das mein Teil. Und genauso muss der Akademiker das gut formulieren und zu Papier bringen und dem Anwalt zuschaffen. Und der Illustrator muss kontern wenn die Typen mit der Masche der Komplexität kommen usw. Jeder von uns im Mittelfeld muss quasi seine „geistige Waffe“ gemäss seiner Fähigkeiten zücken und drauf halten, wenn er gefragt ist. Nur so können wir

    ORGANISIERT UND GEMEINSAM

    ein Monster besiegen das wirklich eine harte Nuss ist.

    Aber das ist doch auch eine Herausforderung. Wenn wir eine Berufehre haben – was ich mal mit dem Beruf verbinde – dann kann jeder mal so richtig aufdrehen und zeigen was er auf dem Kasten hat. Gemeinsam IM TEAM dann das Monster besiegt zu haben, das ist etwas auf was man später STOLZ SEIN KANN.

    Unterm Strich ergibt sich, dass in unserem System in dem Menschen systemische Artikulations-Probleme haben Anwälte so wichtig sind wie nie zuvor um Gruppen / Teams anzuführen die ihre diversen Rechte auf Freiheit, Werte, Selbstbehauptung einfordern. Diese Teams müssen ihrerseits einer bestimmten Intention folgen. Sie stellen sich dann dem Teil des Monsters der ihre Bestimmung ist. Und die Medien sind so wichtig wie nie zuvor um die anderen Menschen zu informieren wie der Stand ist, auch hier die systemischen Artikulationsprobleme nach hinten zu überwinden.

    Ihr müsst also TEAMS bilden und Euch einen Anwalt suchen der Euch bereit ist im Kampf um Euer Anliegen anzuführen. Der Anwalt ist doch die MACHT die in unserem heutigen System des rechtsstaatlichen Verständnisses NOCH existiert und FÜR EUCH SPRECHEN kann. Die Kosten kann man sich gemeinsam teilen, dann wird es für alle besser.

    Aber ALLEIN ist man mit diesem Monster überfordert. Was hilft Dir, wenn Du auf einem Gebiet gut bist, aber dieses Monster wie ein Hydra ist, der Du mehr als einen Kopf abschlagen musst? Den ersten Kopf schlägst Du ihm aufgrund Deiner Quali ab, aber mit dem 2. Kopf frisst es Dich dann auf.

    Versteht Ihr was ich meine?

    Und Gewalt braucht es dazu noch nicht. Wir müssen nur in kleinen Teams im Rahmen der bestehenden Rechtsordnung anfangen zu kämpfen und wenn das nicht nur ein Team macht, sondern viele, dann bekommt das Monster ein Problem. Es kann nämlich nicht gegen 1000 Teams gleichzeitig kämpfen. Die ganze Macht des Monsters ist doch wie der Goliath der so gross ist, dass alle Angst haben überhaupt etwas zu beginnen.

    Und das ist doch auch das besondere an Russland jetzt wo man den Hut ziehen muss. Es ist das erste Land was diesem Monster was meint das Recht zu haben sich über alles hinwegsetzen zu dürfen NEIN sagt. Und ihr seht doch, wie das Monster jetzt Zähne fletschend und vor Wut Funken sprühend durch die Gegend rennt weil da jemand ihm sich zu widersetzen wagt.

    Und jetzt ist es an unserer Zeit kleine Gruppen zu bilden, kleine Teams wie Sportmannschaften uns einen Mannschaftschef zu suchen dem wir vertrauen und dann unsererseits zu kämpfen.

    Wir können das gewaltsame Ende was uns bevorsteht, WK2 Update und WK3 verhindern, wenn auch wir alle beginnen in kleinen Teams NEIN zu sagen.

    Dann hat dieses Monster ausgedient!

  35. bald eagle sagt:

    ich verstehe die ganze panikmache hier nicht!
    und plumpe parolen auch nicht!
    mein Gott,seid ihr geldfixiert!
    was sind lächerliche 190 Mrd oder von mir aus 300 Mrd Euro,was deutschland zahlen müsste,WENN bla bla.
    ja und wenns so kommt.
    verglichen mit den billionen die diese nation umsetzt,
    also von seinen partnern erheblichst profitiert als exportnation,ist es ein klacks!
    die 400 Mrd für die beknackten banken wurde ja auch aus dem nichts hervorgezaubert!
    also…na und!

    Na und!
    wenn der nachbar am verhungern ist,dann hilft man verdammt nochmal ihm aus,und stopft sich nicht die gewissenlos nur die eigene wampe voll!

    und dass diese hilfe unter schwerstmöglichen auflagen verknüpft sind finde ich eine bodenlose frechheit!

    kümmert euch mal um die wesentliche dinge im leben,als nur an geld geld geld zu denken.

    ihr seid doch kein deut besser,mit eurem geld-götzendienst ist dieses verfluchte system überhaupt erst entstanden!

    fundi-weisheit 🙂

  36. chris123 sagt:

    übrigens habe ich gehört, dass in Russland Gehälter stärker angepasst werden sollen. Ausländische Gehaltsempfänger sollen also deutlich auf den nationalen Standard zurück gefahren werden.

    Wie ich hier kürzlich schon erwähnte, wurden auch im Zollbereich Korrekturen durchgeführt. Es werden jetzt strikt Importzölle erhoben. Ganz besonders wurden hier Interneteinkäufe aus dem Ausland betont. Die Leute müssen jetzt im Postamt anscheinend Zoll zahlen.

    Ich denke im Rahmen der jetzigen Entwicklung werden viele Korrekturen umgesetzt die eh schon überfällig waren. Das oben erwähnte sind erst die Anfänge. Der flutartige Import von Waren und Dienstleistungen soll also gedämpft werden, wieder auf ein normales Mass gebracht werden. Die Leute wieder stärker dazu animiert werden lokale nationale Produkte und Dienstleistungen zu erwerben usw.

    Bin mal gespannt wann die Staatskarossen wieder von Mercedes auf Wolga umstellen. Mal ein Hinweis: Ist Euch aufgefallen, dass diese illegale ukrainische Übergangsregierung jetzt Chevy fährt. Ist eigentlich interessant aus dem „Fuhrpark“ – wozu ja auch das Vertrauen in die Gefahrenabwehr gehört – das Herrchen abzulesen.

  37. Jens Blecker sagt:

    Mit welcher Arbeit unterstützt du noch mal die Billionen Umsatz? Achja, ich erinnere mich…… 🙂 Du bist wie die Politiker, mit der Leistung anderer wirfst du gerne um dich gell? 😀

  38. Politicus sagt:

    @ bald eagle

    gut gebrüllt Löwe, nur leider der falsche Text.

    Um es banal auf den Punkt zu bringen. Ich kann den Nachbarn nur helfen wenn ich selbst einen monetären überhang habe. Dieser Existiert aber nicht, beweis Staatsverschuldung!

    Ich hake den kommentar als kindlich Naiv ab.

  39. Michaelius sagt:

    Mein Verständnis für den Staat was Steuern anbetrifft ist eh anders als die der meisten, das liegt aber daran das ich meinen Bekanntenkreis und die Situation vor Ort mir viele Jahre anguckte. Bringen wir mal ein paar Stichwörter zum nachdenken.

    Was macht der Staat für mich mit meinen ganzen Steuern ? Gut Strassen werden durch KFZ/Mineralöl und Grundsteuer bezahlt, sind bezahlt plus Überschuss.

    Krankenwagen und Feuerwehr ? Bezahlt durch Einsätze

    Polizei ? Macht eigentlich nicht wirklich was für mich, fühle mich weder sicherer noch konnten die verhindern das ich überfallen wurde. Eigentlich zocken die nur ab, da fallen sie mir auf. Aber für den Bürger da sein, kenne kaum jemanden der positiv denkt. Klar muss man das haben, aber sinnvoll geordnet ? Nein.

    Staatdiener, warum haben die ein Wahlrecht ? Die bezahlen keinerlei Steuern, bekommen nur. Die geben nicht mehr zurück als sie bekommen. Also weg mit dem Wahlrecht, damit nicht der gewählt wird weil er der eigene Chef aktuell ist. (Wäre für mich eine wirklich sinnvolle Sache wenn man sich das mal durchdenkt. Für die Zeit im Staatsdienst wird auf das Wahlrecht verzichtet)

    Hoeneß Krimineller/Verbrecher wie Zeitungen schreiben ? Für mich hat er mehr bezahlt als die meisten Menschen in seinem Leben, solange das so ist sollten alle mal ruhig sein, desweiteren … solange der Staat mit Geld rumschmeisst wie verrückt, es verschenkt und Co, frage ich mich wer hier der wirkliche Verbrecher ist.

    Schule/Studium ? Durch ein Arbeiterleben kommen soviele Randsteuern zu Tage, das kostete nichts und wird mehrfach eingenommen. MWST und sinnlose sonstige Steuern decken verdammt viele Sachen, würde man sie nicht missbrauchen.

    Arbeitslosengeld und Hartz4 ? Wofür zahlte man Arbeitslosenversicherung ? (Der Arbeitgeber zahlt ebenfalls den gleichen Teil nochmals hinzu den einer Arbeiter schon zahlt). Und sollte das nicht reichen, so gibts wie oben schon erwähnt genug aus Randsteuern die einiges decken.

    Soziale Einrichtungen ? Fast alle kirchlich oder gesponsert.

    Kindergärten ? Oh die kosten ja Geld.

    Tja und dann die Schuldenentwicklung, die natürlich einiges an Zinsen kostet : http://de.wikipedia.org/wiki/Staatsverschuldung_Deutschlands

    Ach ich könnte die Liste unendlich fortführen. Wozu braucht man einen Staat der sinnlos unser Geld zum Fenster rausschmeisst. Der Politik macht die eigentlich kaum einer will (Ganz gleich wen man wählt, es wird immer gemacht was kaum einer will).

    Organversagen ? Ich würde eher sagen, in Europa wandeln nur noch Zombies herum, da hilft nichts mehr, ausser das Gehirn zu zerstören.

  40. … ja, viele werden nicht die Mittel haben um auszuwandern.
    Daher heißt es sich jetzt „Einzubunkern“. Bitte nicht zu wörtlich nehmen, ich meine damit sich gegenüber dem „Pseudostaat“ abzuschotten, unabhängig machen – Verkettungen mit dem System auflösen. Den Konsum runterfahren – nur noch das allernotwendigste. Als erstes wäre die Kredidkarte dran – die benutze ich schon ewig nicht mehr. Dann wer ein eigenes Grundstück hat, Lebensmittel selbst herstellen – Kartoffeln und anderes Gemüse anbauen kann jeder.
    Versuchen sich von Energienetzwerken zu lösen – Öfen aufstellen, eigenes Wasser – Brunnen bauen, Solarzellen und Windmotor aufstellen.
    Dann die Abzockquelle Nr. 1 abschaffen – das Auto.

    Ich kann jetzt bereits einige dieser Punkte erfüllen – eigene Lebensmittel herstellen, Auto wird diesen Monat noch abgemeldet und eigenes Wasser haben wir bereits. An den anderen Punkten arbeiten wir in der Familie bereits.

    So kann man „Denen“ schon mal den Dicken Daumen zeigen.

  41. chris123 sagt:

    Zuerst einmal: Ist Euch aufgefallen dass die Tankstellenpreise oder sonst was hochgeschnellt ist?
    Komisch oder? Sonst wenn nur ein Käfer in Lybien über die Strasse spaziert, heisst es sofort: Hilfe, die Börse, die Ölpreise, alles viel teurer, müsst Ihr verstehen …

    Wer dreht hier eigentlich an der Schraube dass selbst bei so einem schweren Konflikt wie in der Ukraine sich quasi nichts davon für den deutschen Autofahrer auszuwirken scheint? Oder bekomme ich irgendwas nicht mit?

    Spätestens wenn die NAZIs in der Ukraine die Pipelines sprengen – was sie ja angekündigt haben – wird es Auswirkungen geben. Und zwar auch ganz konkret und spürbar.

    Ich denke, dass ein Anstieg der Energiepreise für die eh schon viel zu schlechte Wirtschaft hier negativ wäre. Jetzt haben die USA in Den Haag ein Treffen einberufen und ich wette mit Euch, dass der Cäsar seinen Marionetten BEFEHLEN wird, dass sie sich bitte ins eigene Messer in SEINEM KAMPF gegen Russland zu stossen haben. Das wird unsere Stadthalterin auch gegen und zum grossen Schaden für die deutsche Wirtschaft und Arbeitsplätze so durchziehen. Bekommen wir dann eine Rezession, wer zahlt die ganzen Soziallasten die dann auf uns zurollen werden wenn man funktionierende Märkte bewusst zerstört?

    Wenn die Energiepreise mal hochschnellen, dann fehlt es den Leuten anderswo, wenn sie dann ihre laufenden Rechnungen nicht zahlen, kommt sofort das Inkasso und die sind brutal. Diese Ausschlachter werden dann dem an Geld knappen Bürger der in Zahlungsschwierigkeiten gerät erst so richtig zeigen was Abzocke bedeutet. Da wird dann eins aufs andere kommen und wir werden einen wirtschaftlichen „Drill Down“ erleben.

    Wer das voraussieht, der sollte jetzt schon anfangen zu handeln BEVOR der grosse drill down kommt. Wenn dieser Wirtschaftskrieg NACH UNTEN gemäss dem Wunsch des Cesars zum Niedergang Europa’s befehligt wird, dann wird das eben spiralartig sich immer tiefer bohren.

    Deutschland kann diesen drilldown nicht heil überleben weil unsere Strukturen hier dafür nicht gebaut sind, die russischen schon eher. In Russland ist man gewohnt, dass mal Wasser oder Strom einfach tagelang fehlt, hier würde allein an EINEM solchen Zwischenfall das absolute Chaos ausbrechen. Den Befehlen Cesar’s hier zu gehorchen ist also quasi Selbstmord auf dessen Befehl.

    Wenn unsere Stadthalterin also Selbstmord auf Cesar’s Befehl ihrerseits nach unten weiter befiehlt, dass wir jetzt hier Selbstmord zu begehen hätten, dann werdet Ihr sehen

    WEM DIESE STADTHALTERIN WIRKLICH BIS IN DEN TOD HÖRIG IST UND DIENT.

    Auf jeden Fall wird man dann klar und deutlich sehen: Nicht „Schaden vom deutschen Volk abzuwenden“, was sie ja IN IHREM AMTSEID GESCHWOREN hat.

    Wir hier im Westen haben praktisch einen viel zu starken Brenner um uns einen Drilldown leisten zu können. Auch die ganzen Daueraufträge, die Kreditabzahlungen etc. lassen so einen Drilldown nicht zu. Daher meine Empfehlung: Kündigt alles auf was nicht unbedingt nötig ist, baut Euch finanzielle Reservespielräume auf denn die werdet ihr wenn das Theater losgeht brauchen. Ihr braucht sie nicht deswegen weil ihr damit eine Zahlungsunfähigkeit verhindert, sondern deswegen weil man nicht unbedingt der erste sein sollte der hier in die Knie geht.

    Ich denke wir werden bald jeden Euro wieder zu schätzen lernen. Und wer sich irgendwie mehr Autarkie leisten und aufbauen kann, der sollte das in Angriff nehmen. Wer einen Garten draussen hat, der sollte ernsthaft daran denken den wieder zu bebauen, wer noch keinen Holzofen oder autarken Heizölofen hat, der kann ihn jetzt wo alles noch „so normal“ ist, kaufen. Leute, wenn die Dinge erst mal drunter und drüber gehen, dann ist dafür keine Zeit mehr. Dann habt Ihr nämlich ganz andere Sorgen.

  42. … ich habe gerade irgendwo gelesen, dass die USA und Europa ihre Gas und Ölreserven angezapft haben um die Preise vor der Europawahl niedrig zu halten – normalerweise hätten wir sonst einen Anstieg zu verzeichnen.

    Der „Hammer“ wird nach der Europawahl kommen …

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM