Sach maaa…Seit Ihr eigenlich alle verrückt geworden?

Cerveau fort

Die Frage stelle ich mir eigentlich regelmäßig und ich möchte mal einen richtigen Motz-Post aufmachen. Ich für meine Person bin ja noch so verrückt, dass ich sogar auf Demonstrationen gehe und all son Quark. Macht euch doch mal einfach Luft (Im Rahmen des Grundgestzes bitte) und schimpft ordentlich. Gestern wurde der Arsch der Bevölkerung auf Dauergaren gestellt, die korrupten Schweine in Berlin verhökern die Menschen und bauen nur Scheisse. Wenn es schon zu viel ist mal den eigenen Arsch zu bewegen wenn es darauf ankommt, dann macht euch hier mal ordentlich Luft. Einmal richtig auf den Putz hauen, danach geht es einem Besser 😉 Ob nun Angela M., Wolfgang S., und wie die ganze KACKSIPPE sonst so heißt, IHR könnt mich am Arsch lecken 😉 Wenn ich in diesem Land schon sonst nichts bewegen kann, dann sage ich wenigstens was ich denke:

Carpe diem 😉

PS: Wolle und Angie, Ihr könnt mich so riiiichtig, am Arsch lecken 😉


46 Responses to Sach maaa…Seit Ihr eigenlich alle verrückt geworden?

  1. Jens Blecker sagt:

    Und Romp. du alte Kackstelze, dich hätte man als Kind bereits ersäufen sollen bevor du in Brüssel dein Treiben hattest. Aber was nicht ist, kann ja noch werden 😀

  2. Jens Blecker sagt:

    Die politiker sind nur Nutten die ihren Job machen, die Wähler sind die Freier 😉

  3. Jens Blecker sagt:

    Bei den Nutten möchte ich mich für den unpassenden Vergleich entschuldigen…..

  4. Jens Blecker sagt:

    Andererseits sind am Ende die Wähler die Huren, weil wer wird hier eigentlich gef…kt? 😀

  5. Jens Blecker sagt:

    Und für Bald Eagel und Konsorten möchte ich auch ein Statement abgeben:

    Die Schnorrer mit angeborenem Leistungsanspruch sollen mal Scheisse fressen…. so wie ich es gemacht habe….Kein Geld in der Tasche aber die Steuer für die Schnorrer wurde immer abgebucht.

    Bitte nicht verwechseln mit Menschen die wirklich unverschuldet in Hartz sitzen wie alleinerziehende Mütter oder ähnliches.

    Aber die Schnorrer können mich mit am Arsch lecken……

  6. Jens Blecker sagt:

    Ist das schön, ich kann das einfach machen….Ist halt meine Seite 😀

    Na Freunde… seit Ihr noch mit „Fremdschämen“ beschäftigt? Ja ist nicht gerade linientreu der Eintrag…… Schweigen ist ja bekanntlich Gold 😀

  7. Jens Blecker sagt:

    Herr Voß. auch Sie können mich mal gepflegt am Arsch lecken!

    Herrlich 😀

    Ich bekomme die 1000 Kommentare auch alleine voll, keine Angst 😉

  8. Jens Blecker sagt:

    Herr Steinme…. wie ist das eigentlich…..wenn man das Kind von Geschwistern ist? 😀

  9. Jens Blecker sagt:

    Boa ich muss heute noch richtig posten, schon morgen könnten die Schlampen in Brüssel das Ministerium für Wahrheit scharf schalten: http://www.heise.de/tp/news/Intolerantes-Toleranzpapier-2014716.html

    Ja meine Damen und Herren, dann ist nichts mehr mit Meinung sagen…… Ab in den Knast wenn es nicht linientreu ist 🙂

  10. Jens Blecker sagt:

    Wo bleibt ihr denn? Gibt doch sonst reichlich zu motzen? Hier ist es nicht nur gewünscht, es ist gefordert!

  11. Jens Blecker sagt:

    Kognitive Dissonanz?

  12. rainer vogel sagt:

    gucken wahrscheinlich gerade alle Fußball, Jens 🙂

    Freu Dich auf Kanada.

  13. Bommel sagt:

    Hallo Jens, kognitive Dissonanz? Nee, nur etwas irritiert. ist man vor dir in der Form nicht gewohnt, hab schon überlegt, dich bei FB anzuschreiben, ob da einer deine Seite gehackt hat.

  14. saxxator sagt:

    @Jens:
    Keine Ahnung, welche Laus Dir über die Leber gelaufen ist, aber das sollte nicht Dein Niveau sein???!
    Obwohl mußt Du am Ende selber wissen. Schnorrer, Hartz, unverschuldet … Wieviel Arbeitslose gibt es in D? 2, 3, 10 Millionen?? Wieviele müssen aufstocken? Neueste Studie (keine Lust jetzt zu suchen): trotz eventuell irgendwann mal 8.5 € Mindestlohn löst das nicht das Problem, dass viele Menschen weiter aufstocken müssen. Mieten jenseits jeglicher Akzeptanz, Strom künstlich verteuert etc. machen das Leben in D nicht unbedingt einfach.

    Teile und herrsche! Scheiss Asis, scheiss Schnorrer. Die wahren Schnorrer sind jene Typen, die leistungsloses Einkommen beziehen, in dem sie gegen Währungen, Nationen, Unternehmen wetten an den sogenannten Börsen.

    Anstatt Arbeitslose (und das sind beileibe nicht alles Asis) zu qualifizieren, weiterzubilden… wird hier Arbeitslosigkeit nur verwaltet. Wir holen dafür die Fachkräfte dann lieber fertig ausgebildet ins Land… Oder doch nicht???? Meine Wahrnehmung ist eine andere: Mindestens 90 % dieser Neubürger fallen ins Sozialsystem, schöpfen ab!

    Schnorrer sind Politiker, Lobbyisten, verfickte Globalisten. Nichts leisten, aber abkassieren.

    Leute, laßt Euch nicht spalten! Seid solidarisch! Findet den Punkt, der Euch verbindet!

    „Wenn die Nacht am tiefsten ist, ist der Tag am nächsten…“

  15. Bommel sagt:

    Ansonsten bin ich dafür, die ganzen Polit-Darsteller an den nächsten Laternenpfahl zu bammeln.
    Die taugen im richtigen Leben nicht mal zum Latrineputzen.

    Springer und Burda teeren, federn und anschließend mit denen ne Runde Moorhuhn spielen, aber nicht am Computer.

    Die Marionettentruppe in Brüssel, Rumpel und Konsorten nach Afrika zum Sand sieben.

    Den dicken Siggi zum öffentlichen Abspecken in dieses biggest Looser Dings und öffentlich demütigen.

    Claudia Roth nach Islamland auf den Frauenmarkt, da kann sie sich dann gerne in ihrer Betroffenheit suhlen, obwohl „suhlen“, das geht doch besser in einer Schweinssuhle, natürlich auch im TV übertragen. DAS wäre doch mal echte Unterhaltung für’s Volk.

  16. crazydiver sagt:

    eh… wo gib’t denn das Zeug wo du geraucht hast? Ich will das auch..

    Jens, wir gehen alle den Weg, von dem wir überzeugt sind. Manche gehen langsamer, manche gehen schneller, aber vermutlich haben alle hier eines gemeinsam: Dass sie konstant und stetig ihren Weg aus Überzeugung vorwärts gehen. Stehenbleiben ist nicht, zurückblicken auch nicht.

    Und solche Vollpfosten wie der Voss oder der Sch oder die kinderlose Mutti… sind doch nur grottenschlechte Schauspieler in einem besch.. Spiel.

    Zieh Dich doch nicht unnötig noch runter. Dein Einsatz, den die Allermeisten hier kostenlos erhalten, ist nicht hoch genug anzusetzen. Aber denk doch auch mal an Deine Zukunft, drüben überm Teich, war sich doch schon kurz/mittelfristig realiseren wird.

    Wenn Du Dich hier „plattmachst“ und mental auf dem Zahnfleisch rumläufst, bringt Dir das doch nix. Du gibts mehr als nur „Alles“.

    Schau Dir die Bilder von drüben an, das hilft und „erdet“ direkt 😉

    In diesem Sinne…

  17. Bommel sagt:

    Dem Bundes-Rolli würde ich den Gnadenschuß geben, der ist so in seinem Wahn, der merkt eh nichts mehr, totaler Realitätsverlust.

    Gas-Gerd bekommt ne intravenöse Gasbehandlung, also Leichtgas, da kann er noch mal so richtig aufsteigen.

    Jeder weitere Politclown, der meint, er könnte andere Menschen in den Krieg schicken, der bekommt ne Knarre und ein One-Way-Ticket an die nächst beste Front. Von Munition hab ich hier allerdings nichts gesagt. Gilt vor allem für Frank Wa. St.

    Ach ja die Uschi, ab nach Kabul, die schätzen gebärfreudige Frauen in der Gegend.

  18. Bommel sagt:

    Tja, wie richtet man Richter?
    Hmm, Gottesurteil? Schlangengrube?

  19. Bommel sagt:

    ab nach USA: Obama, da fällt mir nichts mehr zu ein, am besten lobotomieren und gut ist, die Clinton, da ist eigentlich auch jede Kugel zu schade, also verbrennen (aber nicht als Hexe, das wäre unfair gegenüber den Opfern der Hexenverfolgung), also auf der Mülldeponie verbrennen.

  20. Bommel sagt:

    ach der Joschka. Da fällt mir immer der Film „Das große Fressen ein“ …Vollstopfen, bis der platzt

  21. Sasmurtas sagt:

    So langsam bekomme ich eine alternative Sichtweise für die „Umerziehungslager für Eliten“ der Roten Khmer seinerzeit in Kambodscha; Politiker, Beamte, Journalisten, Professoren, Lehrer…
    In etwa könnte man heute „ahnen“, was Pol Pot umtrieb…..

  22. Pansenwastel sagt:

    Alles Verrückt:
    Badesalz gewinnt im Lotto:
    https://www.youtube.com/watch?v=WWE7Us7no74&list=PLD054D0D921CD22EF

    FRESS DEI CHIPS UN HAU AB!

  23. Pidder Lüng sagt:

    Sie sind der Kitt zwischen Himmel und Hölle, zwischen superreich und sackarm, verblödet und ungebildet.
    Sie sind der beste Schutz, den es gegen Fortschritt und Aufklärung gibt, die wahren und einzig Gläubigen, Radfahrer, Leuteschinder, Eichmänner, Pflichttuer, Fahnenträger, kurzum:
    Die Nützlichen Idioten, ohne die es Oberschicht und Unterschicht, Herren und Sklaven, Ordnung und Ungerechtigkeit nicht lange geben kann.

    Die Kriecher der Mittelschicht, die stets mit großem G vor ihrem Eifer die Gebetsmühle drehen, der Freiheit das “Ja aber” ins Gesicht prügeln und jede Maßnahme, jeden Befehl mit sadomasochistischem Genuss exekutieren.
    Sie sind der Double Buttplug, analfixierte Strafbefürworter, die sich nichts sehnlicher wünschen als Härte im Namen der Obrigkeit, die unten zu sicht- und hörbarem Elend führt.
    Sie kriegen den Finger nicht aus dem eigenen Rektum, während sie ihren Autoritäten so weit von hinten entgegen kommen, dass es schon wieder hell wird.

    Nützlich sind sie, weil ihre Herren sich nicht selbst die Finger schmutzig machen. Selbst ihre Lügen lassen die Großen und Mächtigen von ihren Kriechern verbreiten, von ausgebildeten Lügnern, wobei ihnen natürlich die Idioten am liebsten sind, jene verklärten Prediger, die an alles glauben, wenn man ihnen nur eintrichtert, dass es dem Ganzen dient, weil es den Großen dient…..

    Ok, alles nur geklaut….
    Aber es passte so schön 🙂
    Hier geht’s überraschend weiter..
    http://feynsinn.org/?p=725

  24. lotus sagt:

    Was heißt schon Verrückt sein? Von der Normalität verrückt zu sein? Also einen (gesunden?) Abstand zu all den normalen Menschen zu haben, die ein schwer krankhaftes Leben und Bewusstsein fristen? Klar, du wolltest auf was anderes hinaus.

    Zum abkotzen ist mir täglich zumute, aber dann versuche ich (und das ist sehr anstrengend) mein Blick auf das Gute zu richten. Tatsächlich erwische ich mich dabei, dass es gar nicht einfach ist, zu sagen, was es noch gutes gibt. Also, auf dem Schlag fallen mir Bücherweise Dinge auf, die mich stören, aber die guten Dinge zusammenzutragen ist viel schwerer.

    Kranke Welt…

    must see:
    http://vimeo.com/19978493

  25. Platte sagt:

    An die hier, die ach so schnell mit laternieren, etc. dabei sind, empfehle ich mal folgende Doku zum nachdenken:

    The Act of Killing – Der Akt des Tötens

    Nach dem Militärputsch in Indonesien 1965 wurden über eine Million Menschen von paramilitärischen Truppen gefoltert oder ermordet. Häufig leben Opfer und Täter heute noch in direkter Nachbarschaft, und die Täter von damals sind immer noch ungestraft an der Macht. Filmemacher Joshua Oppenheim bringt die Täter dazu, eine Art Geständnis abzulegen.

    Indonesien, 1965: Nach dem Militärputsch werden über eine Million Menschen ermordet. Bis heute wagen die Opfer und ihre Nachfahren nicht, ihre Geschichte zu erzählen. Häufig leben Opfer und Täter in direkter Nachbarschaft, und die Täter von damals sind immer noch ungestraft an der Macht. Der amerikanische Dokumentarfilmregisseur Joshua Oppenheimer entscheidet sich für den einzig möglichen Weg: Er spricht mit den Mördern.

    In „The Act of Killing“ schockiert, dass einige Killer von damals darin ihre Taten nachspielen. In einem Land, das Mörder als Helden feiert, wagt es Joshua Oppenheimer, der zahlreiche Familienmitglieder im Holocaust verlor, sich dem Tabu und dem Terror zu stellen. Stolz und frei von jeglicher Reue erzählen die Mörder von ihren Taten und sind freudig bereit, diese nachzuspielen und sich selbst zu inszenieren.

    Das Filmprojekt bringt die Männer schließlich zum Reden und zum Nachdenken über ihre Gräueltaten, die sie bisher nie reflektiert haben. Die Inszenierung der Realität ist wirklicher geworden, als es die tatsächlichen Handlungen für die Männer je waren.

    „The Act of Killing“ ist ein filmischer Fiebertraum, eine verstörende Reise in die Psyche der Mörder und das schockierend banale Regime von Korruption und Propaganda, in dem sie leben. Der Film konfrontiert den Zuschauer auf nie dagewesene Weise mit der banalen Alltäglichkeit des Bösen und der kathartischen Macht des Kinos.

    http://www.arte.tv/guide/de/041433-000/the-act-of-killing-der-akt-des-toetens

    Hiermit kann man ihn auch runterladen:

    http://floriancrouzat.net/arte/

  26. qubix sagt:

    Jeden verdammten Tag muss ich‘s wieder erleben
    Konsumjunkies verpesten überall die Strasse
    Wie sie sabbernd Kacke im Mainstream lesen
    Springer und Bertelsmann machen mal wieder Kasse

    Wer ist schwul, ist das jetzt der letzte Schrei?
    Wie betäubt lechzen sie nach dem billigem Schund
    Paar Kilometer weiter, läuft ne Riesenschweinerei
    Sind Kiews Strassen in Kürze voll Blut, na und?

    Dafür freuen sich, die gierig fetten Politiker
    Verballern die Zombies sich doch selbst die Hirne
    Arbeiten für lau, malochen für die Kinderfi..er
    Wichtig ist nur, Championsleague und versoffene Birne

    Kriege und Mord und Totschlag nehmen sie in Kauf
    Wissen von nichts, aber zu allem ne Meinung
    Und sollten sie verrecken im billigen Rausch
    Steht’s nicht in Blöd, egal, dann sei‘s drum

  27. Politicus sagt:

    Um ehrlich zu sein, mich kotzen meine Mitmenschen an.
    Ignorant, selbstgefällig, Dumm und faul dies auch im Geiste.

  28. kaphorn sagt:

    OK, Obama stellt ne Liste auf, ich auch:

    Von folgenden Personen will ich eine DNA-Probe:

    Obama
    Merkel
    Rothschild
    Rockefeller
    Netanjahu
    Cameron
    Hollande
    von beiden Päpsten
    von allen EU-Ratsmitgliedern
    von allen Bundestagsabgeordneten
    vom gesamten US-Senat
    von G.Schröder
    Genscher
    Soros
    Bernacke
    J.P.Morgan und alle Verwandte
    von der Queen und alle Verwandte
    von allen, die die Macht in den Händen halten. Ich vermute, das all diese Personen das Gen in sich tragen was eine kognetive Dissonanz verursacht und zur Geisteskrankheit führt…

  29. zeitzeuge sagt:

    Das hier ist nicht der richtige Ansatz!
    Das Gehirn lernt über ständige Wiederholung.

    Wenn Ihr im Alltag nur stets das Böse in der Welt seht, wird die Welt böse bleiben. Denn die Spiegelt genau Euer verhalten.
    Seid Ihr auf den Konsumwahn wütend? Befreit Euch davon, konsumiert doch nicht den Schund, der Euch vorgesetzt wird, entscheidet Euch ganz bewusst gegen Massenware, Ausbeutung, Kinderarbeit, Lohndumping. Es ist ganz einfach. Oder Fehlt Euch die Zeit, das Geld, die Möglichkeit? Sind das Ausreden? Was bewirkt, dass Ihr keine Zeit, kein Geld, keine perspektive habt, was bewirkt, dass ihr wütend auf das Konsumsystem seid? Es wird nur das angeboten, was nachgefragt wird. Wenn keiner zu einer der grossen hamburgerketten gehen würde, hätten die nicht in jeder Stadt 3 Filialen (Wie viele Billigarbeitsplätze das wohl sind, die sich keine Ausgewogenen Produkte leisten können, und darüber wütend sind?). Seid ihr gegen Cola, Nestle und co. Konsumiert schlicht und einfach nicht deren Produkte, wenn ihr das nicht wollt, es zwingt Euch NIEMAND dazu!
    Versucht Euch nicht durch Werbung verleiten zu lassen. Blendet Werbung aus! Das Gehirn lern über ständige Wiederholung. Man kann der Werbung kaum entgehen, der Trick ist, eine Werbung als Warnung zu verstehen, Achtung, wir verkaufen Euch ein unnützes und überteuertes Produkt, da wir, wenn es nützlich und fair wäre, keine Werbung dafür machen müssten. Es funktioniert!
    Seid ihr auf Eure Politiker wütend? Wer hat die gewällt? Anscheinend ist die Grosse Masse zufrieden, wer wählt die Schwätzer an die Macht? Vielleicht die Lobbyisten der grossen Konzerne, die Ihr in Zukunft hoffentlich meiden werdet? Wo liegt die Ursache, dass schlechte Politiker das Land führen?
    Seid Ihr auf die Massenmedien wütend? Warum, weil sie Euch falsch informieren, weil die Politiker korrupt sind, weil sie von den Lobbyisten gesteuert werden? Ratet wo der Schlüssel liegt.
    Es ist auch hier sehr schwer den Massenmedien zu entgehen, die Leben aber auch nur von Produktwarnungen (Werbung) die sie Euch im Namen der Grossen firmen andrehen.
    Das Gehirn lern über Wiederholung.
    Ein Massenmedium sagt viel mehr über sich aus mit dem was es verschweigt, als mit dem was es sagt! Wenn Ihr diesen Trick lernt, könnt Ihr schon ganz gut Spreu von Weizen trennen.
    Man wird versuchen, Euch auf alle möglichen Arten zu überrumpeln, um Euch Produkte und Politik schmackhaft zu machen. Seichte Unterhaltung im fernsehen, Sport, Fussball (ich weiss eine Heilige Kuh), F1, Tennis, Soaps etz…. Alles nur Plattformen, um Euch Produkte anzudrehen und Euch von den wichtigen Sachen im Leben fernzuhalten.
    Fussball ist ein Paradebeispiel. Ich kenne Leute, die würden lieber auf der Stelle tot umfallen, als auch nur ein Spiel ihres vergötterten Clubs zu verpassen, die T-Shirts sind heilige Gewände und im Zimmer ein Schrein mit den Heiligenbildchen des Vereins. Ihr müsst SOOOO STOLZ auf Euren verein sein!
    Ihr gehört dazu, es ist wichtig, konsumiert, gehorcht, vermehrt Euch!
    Stete Wiederholung formt das Gehirn. Ihr könnt dem nur entgehen, wenn Ihr Euch dessen bewusst seid!
    Und nun zu den oberen 1% auf die Ihr wütend seid. Die sind nur deswegen das obere1%, weil Ihr die Säulen des Systems seid.
    90% von Euch arbeiten für das System, direkt oder indirekt, Banken, Politik, Grosskonzerne, Werbung, Medien, Supermärkte, Versicherungen, Bildung, Sicherheit. Ohne Euch würde das System in sich zusammenbrechen. Wollt Iht das ganze Gebäude einstürzen lassen?
    Es sind doch nur 1% Parasiten, die sich an Eurem Ellen und Eurem Blut laben. Ihr tötet auch nicht einen Menschen, nur weil er Flöhe hat, das töten den Menschen, aber nicht die Flöhe! Einmal rasieren und etwas Seife löst das Problem auch. Es Dauert halt etwas, bis die Haare Nachwachsen, aber die Flöhe sind weg. Entzieht ihnen die Existenzgrundlage, Ihr braucht sie selber nicht mal anzufassen.
    Seid selber der Wandel, denn ihr haben möchtet.
    Wollt Ihr gesunden Konsum, dann konsumiert keinen Junk.
    Wollt ihr vernünftige Information, dann konsumiert keine Propagandamedien und Werbung.
    Wollt Ihr saubere Umwelt, konsumiert keine Schmutzigen Produkte.
    Wollt Ihr Glaubensfreiheit, pfeift auf Glaubenszwänge,
    Wollt Ihr faire Politiker, dann wählt sie.
    Wollt Ihr wütend sein, dann bitte auf Euch selber, denn Ihr seid das System!

  30. neolit sagt:

    Danke Zeitzeuge.
    Dies ist genau der richtige Ansatz. Man steigert sich gern in etwas rein und gerät in eine Spirale der Wut. Wut erzeugt nur Wut.
    Gelassenheit erzeugt Gelassenheit, was nicht bedeutet das es Ignoranz ist. Wenn man keine Wut zulässt, dann muss man sich auch nicht Luft verschaffen. Wut kann Verzweiflung auslösen und Verzweiflung in Gewalt münden. Die Eliten versuchen es so: Angst-Wut-Verzweiflung-Gewalt somit Kontrolle.
    Wie Zeitzeuge sagte: Gelassenheit-Ruhe-Zeit zum Denken ohne Angst und Wut-die richtigen Entscheidungen treffen.

  31. Dan sagt:

    Jeder von uns wurde belogen, betrogen, verkauft und vorgeführt. Wenn das keinen Zorn in einem verursacht, dann stimmt da etwas nicht. Als kleines kind verursachte ungerechtigkeit in mir postwendend eine zornattacke. wir dürfen zornig sein. jetzt, und müssen es nicht zum krebs oder anderen geschwüren kommen lassen. vermutlich sind diese äusseren geschwüre in form von politikern und regierungen lediglich ein abbild unserer eigenen unfähigkeit emotionen auszuleben.
    danke Jens! es gibt nichts mehr zu verlieren, gar nichts.

  32. Tester sagt:

    Hab keinerlei Bedürfnis, eben weil ich weiß, dass jeder das kriegt was er verdient und dass dieses Leben hier nur eine Station ist.

  33. Klaus Brinker sagt:

    Die Homo-Botschaft sah‘ ich wohl

    17 und die 5 am End‘!
    Wer diesen Paragraphen kennt,
    wohl kaum zuerst an Sotschi denkt
    – und wie man Leute farblich kränkt.

    Doch hierzuland‘ ist alles möglich
    und wer schwul ist, ist jetzt König.
    Nun woll’n sie uns zum Affen machen,
    die Globalisten, diese Drachen.

    Bunt wie ein schöner Regenbogen,
    so hatte man sie angezogen.
    Mit Mann und Frau in Narrentracht,
    so wird der Ruf kaputt gemacht

    Millionen wurden rot vor Scham,
    als dieser Tross ins Stadion kam.
    Und Putin wurde kreidebleich,
    er dachte an ein Homo-Reich.

    Das Ganze stinkt wie Subversion,
    es geht um Russlands Union.
    Auch Putin riecht den Braten schon,
    da könnte bald ein Frühling droh’n.

    Was Gauck & Co angeblich meinen,
    soll spalten und nicht gar vereinen.
    Man denke nur an die Ukraine,
    dann dürfte klar sein, was ich meine.

    Da hilft nur noch die Abwahlfalle,
    besonders Grün reizt meine Galle.
    Verschwinden muss auch Schwarz & Rot,
    auch die sind völlig aus dem Lot.

  34. andre sagt:

    Ich bewundere Deinen Mut und Deine Wut. Ich persönlich habe mit diesen Vollpfosten da oben meinen Frieden gemacht. Hin und wieder regt es mich auch auf, wie unverhohlen gelogen und betrogen wird. So what…
    Ich habe meinen Frieden gemacht, weil ich weiß, dass es einer Angie, einem Schäuble, einem Obama oder Putin sowas von scheißegal ist, was die tumbe Masse denkt oder will. Selbst ein „sich hier Luft machen“, bleibt nur eine Momentaufnahme.
    Aber am Ende ist, seinen Frieden zu machen, nur eine andere Form zu sagen, Ihr könnt mich alle am Arsch lecken. 😀

  35. Erasmus sagt:

    Toll alle haben gesagt lass deinen Emotionen freien lauf!

    Nur keiner hatt mich darauf hingewisen das ich danach einen sehr guten Anwalt brauche.

    Scheis Spiel.

  36. zeitzeuge sagt:

    Wir sind alle nur ein Tropfen im grossen Strom der Geschichte, wir fallen vom Himmel und kommen in den grossen Fluss, der uns zum meer treibt, wo wir bestenfalls wieder verdunsten.

    ich als ein tropfen kann den fluss nicht umlenken, das können auch tasend tropfen zusammen nicht.
    Was ich aber kann ist im Vorbeifliessen einen Teil des Ufers oder des Flussbettes ganz minimal veränder. das merkt niemand, es fällt nicht auf. Der Nächste Tropfen kann das auch, die Veränderung mag nicht gros sein, aber sie summiert sich mit der Zeit.
    Irgendwann bietet die Stelle, die ich mal ganz minimal erodiert habe, und die mit der Zeit ganz glatt geschliffen wurde plötzlich keinen Anlass mehr, weiter erodiert zu werden. beim nächsten mall, sofern ich wieder verdunste und irgendwo als regen runterkomme, kann ich die Stelle mühelos passieren und trage an einer anderens was ab, da lagere ich wieder was ab….

    So forme ich die härtesten landschaften nach meinen Bedürfnissen.

    Der Stette Tropfen höllt den Stein.

    Kann sein, dass mal was passiert, eine èberschwemmung, ein Erdrutsch, ein Dammbruch, vielleicht baut jemand ein Stauwehr, um die doofen Tröpchen an der Erosion zu hindern, der Fluss wird begradigt, gestaut, oder was auch immer, doch dass kostet alles Energie, und die Zeit spielt gegen die, die Energie brauchen um ein System am freien Lauf zu hindern.

    Tropf, tropf, tropf…….

  37. Hallojulia sagt:

    @Yada
    Menno, da wollte ich gerade wütend werden und mich so richtig auskotzen, und da kommst Du und bringst mich dermaßen zum Lachen, dass meine Wut verflogen ist.
    Owi lacht!

  38. Justice sagt:

    Seid ihr eigentlich alle verrückt?
    http://www.seidseit.de/
    Tut mir leid aber sowas tut meinen Augen weh.

  39. Zartbitter sagt:

    Ja am Arsch lecken können die mich auch, aber
    was mich so richtig wütend werden läßt, ist das
    wir innerhalb eines sich selbst beschützenden
    Systems Leben.

    Esoterische Ansätze helfen doch meist nur
    denen, die auch die nötigen Mittel (Cash)
    zu Verfügung haben um sich vom System
    zu trennen, oder nach Kanada zu jetten.

    Was mich so richtig sauer macht, das es keine
    REALISIERBARE Änderung zu geben scheint.
    Auch ein Plan B, der östereische Ansatz, etc
    setzen doch nur auf dem alten Kack in neuem
    Frack.

    Natürlich habe ich mich nach der jahrelangen
    Recherche irgendwann bemüht, die Emotionen
    vom Thema zu entkoppeln – wie gesagt bemüht…

    Aber das größte Kotzen bekomme ich Angesichts
    der Tatsache, das es die sogenannte Truther-
    szene (u.ä.) nicht schafft eine geeinte Front
    herzustellen. Denn nur über die Menge wird es
    gehen.

    So schlicht ist die Wahrheit.

  40. Habnix sagt:

    Nein andre, ich habe mit diesen Vollopfosten noch lange kein Frieden gemacht.Diese Vollpfosten haben mein Leben beeinflusst noch bevor ich überhaupt gezeugt wurde und da übe ich keine Nachsichtigkeit aber ich gehe Gewaltlos vor aber die geringste Gelegenheit die sich mir bietet werde ich nutzen zum Wohle aller.Wenn ich nur die geringste Möglichkeit sehe, die uns alle zum Vorteil gereicht, werde ich dies Möglichkeit nutzen.

  41. Erasmus sagt:

    @ Hallojulia

    Schön das jemand darüber lacht. 😉

    Mittlerweile kann ich auch darüber lachen, für mich war das mal Bitterer Ernst.

    Hatte in Jüngeren Jahren mal so einen Kinderfiedler in die Finger bekommen. Zu meinem Glück hatt er es überlebt sonst würde ich hier nicht schreiben sondern noch Tüten kleben. 😀
    Hatt mich damals eine stange Geld gekostet.:-D

    Also Emotionen rauslassen aber aufpassen kann schnell ins Auge gehen.

    Yada

  42. […] suchte ich damals nicht nach der Originalquelle. Dies holte ich soeben nach, inspiriert durch diesen Artikel von Jens […]

  43. tom sagt:

    … ich frage mich wenn man „Romp die alte Kackstelze“ schon als Kind ersäufen hätte sollen (Jens / 19. März 2014 um 21:27), man dem Alten, Baroso, oder den anderen „elitären“ Führern nicht schon eine Kugel verpasst hat ? – woran scheiterts ?

  44. Pansenwastel sagt:

    Ich habe die ersten Wahlplakate entdeckt. Leider hängen sie zu hoch, um sie zu ergänzen. „Lügenpack“, „Arschkrampen“, „Zipfeklatscher“, „Gesindel“, „Dreckspack“, „Geschmeis“ (Aus der Jägersprache ein Begriff für Kot), „Sockenpuppen“, „Marionetten“, „Verräter“, „Besatzergehilfen“, „Konzernbücklinge“, „Kriegstreiber“ und einiges mehr muß der Vollständigkeit halber mit auf die Plakate.
    Warum? Aus humanitären Gründen, damit Arbeitsplätze geschaffen werden und Wachstum Nachhaltigkeit erzeugt. Diese gemeinsame Lösung ist Alternativlos!
    Außerdem will das Zentralkommitee in Brüssel, daß wir solidarisch sein sollen, also helfen wir mit beim Vervollständigen der Plakate. Es soll ja nicht heißen, wir würden uns nur bedienen lassen wollen und die Arbeit anderen überlassen.

    Mir fällt grade eine Verwendung für Gemüse ein, das selbst die Tafeln nicht mehr verteilen wollen. Geben(1) wir es unseren „Volksvertretern“. VEGGYDAY! (Klingt fast wie „WatschenTag“)

    (1) ähnlich dem „Besprühen“ durch Wasserwerfer nach S21-Art

    Ich stelle mir grade vor wie die Kanzlerine vors Volk tritt und salbadern will, als der Ruf „Veggyday“ erklingt und ein Hagel welken Gemüses den Himmel verdunkelt (man rufe sich die Stelle des Pfeilregens im Film „300“ ins Gedächtnis)

    Dabei hat die Frau das gar nicht verdient, weil die doch gar nicht so aufgetakelt ist und ihre Sache ganz gut macht.
    Am Arsch die Räuber!

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM