Der Crash kommt !?! Oder wie jetzt?

acrash

Im Augenblick ist es fast ein Fest, den Analysten und Finanzexperten bei ihren Rollen vorwärts und rückwärts zuzusehen. Eigentlich ist große Ratlosigkeit angesagt, mal steht der Boom und mal der Doom auf dem Programm. Einige Webseiten bringen die Analysen in beide Richtungen fast im Stundentakt, wie soll man sich da noch orientieren? Genau hier liegt der Hase im Pfeffer und die große Gefahr Fehler zu machen.


Der wichtigste Punkt ist eigentlich nur einer. Die Regeln haben sich grundlegend geändert. Gab es vor dem Beginn der Finanzkrise noch relativ klare Indikatoren für die Menschen, ist heute nichts – aber auch wirklich gar nichts – mehr absehbar. Egal wie beschissen die Nachrichten zum Teil auch sind, die Kurse machen das Gegenteil von dem was zu erwarten wäre. Nehmen wir nur mal die Krim-Krise und die nicht vorhandenen Auswirkungen auf die Preise von Gas und Öl. Nicht nur Deutschland – sondern ganz Europa – ist in sehr hohem Maß abhängig von den russischen Lieferungen.

Die Blendgranaten von verflüssigtem US-Gas können hier nur den einfältigen Bürger täuschen. Dreht Russland die Energieversorgung ab, dann wird es sehr schnell ungemütlich in Europa. Warum wirkt sich dieser Umstand nicht auf Preise und Kurse aus? Weil es nur ein Schattenboxen ist? Vielleicht auch weil die Preise über die Terminmärkte gestaltet werden? Zunächst können so die USA natürlich über die nationalen Reserven den Preis drücken aber ließe sich im Ernstfall auch wirklich die Versorgungssicherheit gewährleisten? Wohl kaum.

An diesem Punkt ist das Rätsel eigentlich schon weitestgehend entmystifiziert. Die Kurse, Märkte und Preise haben nichts mehr mit der Realität gemeinsam. Es ist ein Schachern und Zocken mit Papier. Natürlich wird irgendwann der Tag der Abrechnung kommen, wann dieser aber sein wird, das steht in den Sternen.

Betrachtet man die zügellose Ausweitung der Geldmengen im Bereich der Zocker und Banken, ist der Spielraum noch lange nicht erschöpft. Eine Lüge löst die letzte ab und niemand scheint damit ein Problem zu haben. In der letzten Zeit ist China stärker in den Fokus gerückt, aber auch dort bleibt man der kreativen Buchführung treu. Wer sollte auch in einem gigantischen Glashaus den ersten Stein werfen? Am Ende würden alle von den Glasscherben erschlagen werden, hier wie da.

Mangels Intellekt und wirschaftlichem Verständnis sieht der Bürger weg in dem blinden Vertrauen dass „die da Oben“ schon wissen was sie tun. Das ist nicht nur fahrlässig, es ist auch gefährlich. In letzter Konsequenz wird nur der Bürger bleiben, um den gigantischen Schaden und Schuldenberg irgendwie bewältigen zu können. Hier sind die Möglichkeiten sehr vielfältig und ein Schutz davor extrem schwierig und auch aufwendig.

Während ich zwischen 2008 und 2010 noch relativ gefestigt war wie man sein Geld in Sicherheit bringen konnte, haben die neuen Regeln sehr viel verändert. Eigentlich bleibt nur noch hohe Aufmerksamkeit und Diversifikation um das Schlimmste zu verhindern. Wird der finale Knall von China ausgehen, den USA oder doch Europa? Das ist nahezu unmöglich vorherzusagen. Alle diese Volkswirtschaften stehen nicht nur am Abgrund, eigentlich sind alle schon einen Schritt weiter. Vielleicht wird es auch ein kollektiver Ausfall, der die Vorstellungskraft sprengt. Zwischen Deflation, Inflation, Hyperinflation wäre alles möglich. Auch die Einführung von massiven Restriktionen und eines neuen Geldsystems ist eine der Möglichkeiten.

Zu guter Letzt darf man auch die Eskalation in einen gewaltigen militärischen Konflikt nicht ausschließen. Auch hier sind alle Weichen bereits gestellt, ein kleiner Funke würde genügen um das Pulverfass zur Explosion zu bringen. Die Krise mit Russland ist ja nur eines von unzähligen Konfliktfeldern, Syrien, Korea, Japan und etliche Andere sind auch gut angefacht.

Häufig werde ich gefragt was ich denke wann der Crash kommt und ich kann immer nur antworten „ich weiss es nicht“. Geht das Theater noch Jahre so weiter, oder stehen wir direkt vor dem Finale? In einem Punkt bin ich mir relativ sicher, eine Dekade wird es nicht mehr dauern, mehr allerdings ist nur schwer zu sagen. Wird man nach dem einfließen vom Waffenhandel, der Schattenwirtschaft und anderen Dingen in das BIP noch weitere Ideen haben um eine höhere Verschuldung zu gewährleisten? Möglicherweise schon. Bereits jetzt wäre Deutschland bei steigenden Zinsen hoffnungslos überfordert den Schuldendienst zu leisten, aber noch sind die Zinsen ja bei nahe Null. Wird man das auf Ewig so laufen lassen können? Wohl kaum. Was kommt dann? Sehr wahrscheinlich die größte Enteignung in der Menschheitsgeschichte. Wird man sich dagegen wehren können? Nur sehr schwer, soviel ist sicher.

Wie sie sehen, sind unzählige Variablen und deren Wechselwirkungen im Spiel. Hier noch präzise Prognosen zu treffen, halte ich – zumindest im Augenblick – für Nahezu unmöglich. Natürlich werden die Aktienmärkte so lange getrieben wie das zinslose Geld irgendwo den Gewinn sucht. Irgendwann ist aber auch hier das Ende der Fahnenstange erreicht. Irgendwer wird wie bereits früher, mit einer Anmerkung dem Wahnsinn ein Ende machen. Die Frage bleibt nur: Wann?

Es ist an der Zeit sich auf die eigene Intuition zu verlassen und aufmerksam die Entwicklungen zu verfolgen. Entspannt abwarten gehört eher kaum zu den erfolgreichen Strategien. Regeln die noch heute gelten, könnten bereits morgen unter den Gesetzesbrüchen der Politik ersticken. Hoffen Sie auf das Beste, seien Sie aber auf das Schlimmste gefasst.

Carpe diem


10 Responses to Der Crash kommt !?! Oder wie jetzt?

  1. Nver2Much sagt:

    Der große Crash wird kommen, aber nur für die Finanzoligarschen…

    Denn deren Plan ist aufgedeckt. Sie können zwar einen 3. Weltkrieg vom Zaune brechen, aber danach sollten sie ein sehr schnelles Pferd haben.

    Seit ich weiß wie sie uns immer weiter in die Abhängigkeit (Sklaverei) drücken wollen, seit dem kann ich mich nicht mehr beruhigt zurück lehnen.

    Nur mache ich mir heute nicht mehr in die Hose, nur weil die wieder Kriegspropaganda ausrufen.

    Und ehrlich gesagt bei dem Himmel, macht es mir auch keinen großen Spaß mehr zu leben, denn was bringt mir der Friede, wenn ich nicht mal ein paar Stunden in der Sonne genießen kann.

    Das ist nur eins von vielen Beispielen. Was bringt es Dir, wenn Du für 3 Monate Futter hast und alle um Dich herum verhungern?

    Weißt Du was Morgen ist?

    Diese Sklaverei entstand / entsteht doch nur weil wir Angst haben.

    Morgens aufstehen und versuchen das Beste daraus zu machen, egal was man tut.

    Das ist nicht beruhigtes Zurücklehnen, sondern Leben.

    Jeder hat seine Vorstellungen und seinen individuellen Status, deshalb trifft man jeden, wenn man genug schlechte Nachrichten verteilt. Den Spritpreis, den halten sie mit Absicht unten, denn das Stimmvieh ist schön nervös genug.

    Ich weiß nicht wie Ihr alle so alt werden konntet, wenn doch überall die Gefahren lauern.

    Lebe Dein Leben, mehr ist nicht zu tun.

    Unterstützt die Montagsdemos. Denen wird bald klar sein, dass sie ausgespielt haben. Wenn jeder nur vor dem Monitor sitzen bleibt, dann nehmen die es nicht wahr, denn solange sich niemand vor dem Haus blicken lässt, solange ist deren Welt noch in Ordnung.

    Tu was dagegen, denn es ist Dein Leben das sie mit ihrem Wahnsinn beeinträchtigen wollen.

    Mich kriegt Ihr nicht

    Antifa – ihr könnt mich mal
    Ich lache über euch
    Und ihr merkt es nicht mal

    Ihr kämpft gegen mich
    Wie lächerlich
    Denn euren wahren Feind
    Den seht ihr nicht

    Ihr denunziert
    Ihr seid schlecht informiert
    Moralisch bankrott
    Daß ihr das nicht kapiert

    Ihr seid blinder als blind
    Pseudomoralisten
    Dumm und ignorant
    Nicht besser als Faschisten

    Ohne mich
    Mich kriegt ihr nicht
    Ich bin frei wie der Wind
    Kapiert ihr das nicht
    Ohne mich
    Mich kriegt ihr nicht
    Ich hab‘ das dritte Auge
    Seht ihr das nicht

    Und hier ein paar Worte
    An die „rechte“ Adresse
    Leckt uns am Arsch
    Sonst gibt’s auf die Fresse

    Ich hasse euch
    Und eure blinden Parolen
    Fickt euch ins knie
    Euch soll der Teufel holen

    Ihr seid dumm geboren
    Genau wie ich
    Doch was ich lernte
    Lernt ihr nicht

    Ihr seid blind vor Haß
    Dumm wie Brot
    Ihr habt verschissen
    Eure Führer sind tot

    Ohne mich
    Mich kriegt ihr nicht
    Ich bin frei wie der Wind
    Kapiert ihr das nicht
    Ohne mich
    Mich kriegt ihr nicht
    Ich hab das dritte Auge
    Seht ihr das nicht

    http://www.youtube.com/watch?v=N3g1tPiNAs0

  2. strom23 sagt:

    Nicht dein bester Artikel Jens. Man merkt das du viel um die Ohren hast. Nimm es mir nicht übel ;)…

  3. EuroTanic sagt:

    @Nver2Much
    „aber danach sollten sie ein sehr schnelles Pferd haben.“
    Gib mir nur ein Beispiel, bei dem die wirklich Schuldigen vom Volke abgestraft wurde? Nur eins. Die Geschichte zeigt uns, dass das System immer nur resetted wird, da die meisten Menschen lieber freiwillig unmündig sind und bleiben wollen. Eher bringen die sich selber um.

  4. Nver2Much sagt:

    „Gib mir nur ein Beispiel, bei dem die wirklich Schuldigen vom Volke abgestraft wurde? “

    gib mir nur ein Beispiel wo es mehr Informationen gab, als heutzutage.

    Denkt doch mal logisch.

    Die Sprüche es ist so wie es immer war, die stimmen doch gar nicht.

    Zu jeder Zeit hat es ein paar Kleriker gegeben, die mehr gewusst haben, als das Normalvolk.

    Wenn Du Dir die Mühe machst, dann weißt Du ohne Probleme viel mehr als die Kleriker.

    Das ist der Unterschied zu vorangegangenen Zeiten, nur will das keiner sehen, sondern jeder heult, es ist wie es immer war… Ist das wahr?

    Das ist es was die meißten zuerst einmal begreifen müssen. Wir sind die Meißten und wir wissen viel mehr als ihr, die ihr uns was erzählen wollt.

    Das ist aus dem Schlaf erwachen, zu wissen, dass wir deren Plan durchschaut haben.

    Mehr braucht es nicht.

  5. Nver2Much sagt:

    Und deren Plan durchschauen, heißt auch auf Montagsdemo gehen.

    Denn wenn wir es zwar begriffen haben, aber wir nicht die Macht einsetzen, dann können wir auch gleich weiter schlafen.

    Montagsdemo was soll das bringen?

    Tja geh doch einfach mal hin und wir reden danach weiter.

    Das ist genau das Gegenteil von Nachrichten, also nicht DIVIDE ET IMPERA, sondern ein gegeneinander gern sehen 🙂

    http://www.youtube.com/watch?v=MCtru9AgBYw

  6. michaelbunny sagt:

    Keine Chance irgendetwas zu prognostizieren. Die Preise der sog ‚Wertpapiere‘ sind losgelöst von jedem historisch damit verbundenem Inhalt.

    Die Argumentation ist ja faul – es wird solange ein Argument, trivales Beispiel KGV, ins Feld geführt bis es nicht mehr ins Konzept passt. Wenn das nicht mehr stimmt ist das KGV kein gültiges Argument.

    https://www.youtube.com/watch?v=M1owcncKCHg

    Vom lieben Geld ganz zu schweigen – wenn man mal im Raum steht – Ist Geld überhaupt noch ein Tauschmittel :).
    https://www.youtube.com/watch?v=D78UX6U1v0I
    Die Diskussionsrunde ist nicht mitreißend an sich, aber höchst erstaunlich. Geld ist nurmehr Theorie und je nach Anwendungsgebiet anders zu sehen…

  7. Govan sagt:

    Einen guten .

    Jens wen ich so medial die Dinge sortiere ist durch aus die Richtung klar.
    Und zwar ein super Gau .

    Das vorherrschende Problem ist das die Handlungsfähigkeit innerhalb des Chaos noch nicht
    Beherrschbar scheint und somit womöglich der zu erziehende Profit sich in das Gegenteil ,
    Verwandelt .

    Wobei ein’ge Autoren die Meinung vertreten das die jetzige kriese dazu genutzt wird die Unterwerfung der westlichen Welt unter das faschistische amerikanische Sythem selbst bestimmend vorran zutreiben und abzuschließen.

    Und Kanada hat ja bereits eine entsprechendes Freihandelsabkommen mit den USA unterzeichnet.

    Letztendlich ist nur der Zeitpunkt noch offen, bis dahin wird die blasse langsam weiter auf geblasen und eben so leicht entlastet um noch weiter auf geblasen zu werden, bismeben zu dem Zeitpunkt wo sie plazen darf und das wird wohl ein Krieg sein.

    Dieser Tage hab ich zufällig ÖR Nachrichten gesehen,
    die sprechen von Krieg nötigen Krieg gegen Russland (wobei es einer gegen die RF sin wird) wenn …?

    Was eine Rhetorik /Propaganda ….

    Der Crash kommt.

    Dazu kam. Mir voll Genen Lied in den Sinn

    Major Tom
    http://m.youtube.com/watch?v=Ql4kaofJ02c

  8. strom23 sagt:

    @Govan

    Die Refinazierungs Tricks der Notenbanker liegen weit über dem was sich alle vorstellen konnten. Die EZB hat noch nicht mal mit ihrem QE angefangen und im Zweifelsfall macht man es in der EZB wie bei der FED per Repo alles zurück. Eventuell ist man sogar noch viel kreativer.

  9. […] Im Augenblick ist es fast ein Fest, den Analysten und Finanzexperten bei ihren Rollen vorwärts und rückwärts zuzusehen. Eigentlich ist große Ratlosigkeit angesagt, mal steht der Boom und mal der Doom auf dem Programm. Einige Webseiten bringen die Analysen in beide Richtungen fast im Stundentakt, wie soll man sich da noch orientieren? Genau hier liegt der Hase im Pfeffer und die große Gefahr Fehler zu machen. Hier mehr lesen. […]

  10. Statler sagt:

    Hallo zusammen,

    man darf die Finanzmagiere nicht unterschaetzen. Ehe denen nichts mehr einfaellt, koennen noch ein paar Jahre in’s Land gehen.

    Der letzte Ueberraschungsschlag, die Einbeziehung der Schattenwirtschaft in das Bruttosozialprodukt, ist dafuer ein gutes Beispiel. Kein normaldenkender Mensch waere auf so was gekommen.
    Italien wird wohl dank Mafia dieses Jahr auf Platz 1 in Europa aufsteigen :=)
    Von daher bin ich mir sicher, den Jungs wird auch in Zukunft noch was einfallen.

    Im Bereich des Sachvermoegens ist noch viel Luft nach oben. Lt. Dirk Mueller sollen zukuenftig Ruestungseinkaeufe als Investitionen gebucht werden. Damit verschwinden sie aus den Kosten und tauchen als Vermoegen auf. Was bleibt, ist die jaehrliche Abschreibung. Wird aber die Abschreibungsdauer geschickt gewaelt, ist auch das zu vernachlaessigen.

    So kann mit ein paar einfachen buchungstricks eine (fast) ausgeglichene Bilanz „gezaubert“ werden.
    Die eventuell trotzdem noetige Neuverschuldung bleibt dank Investitionen und Schattenwirtschaft unter der zulaessigen Obergrenze und wir bekommen deshalb sogar noch ein Fleisskaertchen aus Bruessel :=)

    Gruss

    Achim

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM