ZDF: Betrug als Lapallie oder als Normalität?

Daumen runter

Beim ZDF selber wird der Betrug mit dem Kommentar man hätte „methodisch unsauber“ gearbeitet quittiert, der Unterhaltungschef muss gehen. So weit so gut, oder ist hier nur die Spitze des Eisbergs sichtbar? Der aufgedeckte Fall behandelt das Voting bei Kerners Sendung „Deutschlands BesteR“ wo die Zahlen korrigiert wurden um bestimmte Gäste ins Studio zu bekommen. Der damit verbundene Vertrauensverlust ist gewaltig. Wer sagt denn, dass nicht auch bei vielen anderen Anlässen die Ergebnisse begradigt werden?


Unterhaltungschef Oliver Fuchs ist nun das Bauernopfer, um den Gebührenzahlern und Zuschauern zu suggerieren es hätte Konsequenzen nach sich gezogen. Vermutlich wird Herr Fuchs schon ein gemütliches Plätzchen am Lagerfeuer eines anderen – durch den Steuerzahler finanzierten – Unternehmens gefunden haben. So ist es eigentlich immer wenn jemand in prominenter Position – mit vermutlich einigem Insiderwissen – in den sauren Apfel beißen muss.

Korruption ist in Deutschland keine Randerscheinung, von 174 untersuchten Nationen belegt die hiesige Nation immerhin Platz 13. Das Deutschland nicht weiter an der Spitze steht, dürfte dem Wohlstand geschuldet sein und damit den hohen Preisen für eben jene fragwürdigen „Dienstleistungen“. Würde man die Tragweite von Korruption in die Gleichung mit einbeziehen, wäre Deutschland mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit unter den Top 5, das aber nur am Rande.

Es ist noch nicht lange her, da kam der große Schwindel beim ADAC ans Tageslicht. Der Freund der Autofahrer, erhoben über jeden Zweifel, hatte über viele Jahre die Menschen beschissen. Wie auch beim ZDF wurde zügig nach einem Bauernopfer gegraben und schon jetzt, spricht eigentlich niemand mehr darüber. Willkommen in der schizophrenen Turbo-Gesellschaft.

Was nun das öffentlich-rechtliche ZDF angeht, ist dieser eine Fall öffentlich geworden. Was aber ist mit all den Ungereimtheiten in der Vergangenheit. Beispielsweise bei Wahlprognosen, oder gar Ergebnissen? Wenn dort begradigt wurde, wäre das ein tatsächlicher Eingriff in die demokratischen Grundstrukturen und eine – wie ich denke – strafrechtlich relevante Manipulation? Der Betrug wird als Faux pas dargestellt und in seiner Bedeutung einfach herunter gespielt. Aber gibt es den kleinen – verzeihlichen – Betrug? Oder ist es vielmehr so, dass sich die Sendeanstalten mittlerweile zu manipulativen und gefährlichen Feinden der Demokratie entwickelt haben?

Beobachten wir im Augenblick die Berichterstattung zu den völkerrechtswidrigen Angriffen durch Israel auf den Gaza-Streifen, wird genau jene mediale Manipulation wieder deutlich. In ganzen Titelseiten wird vom explodierenden Antisemitismus und Judenhass gepredigt, ja Demonstrationen von hunderttausenden werden mittels einiger verblendeter Störer zu Nazi- oder Faschistenaufläufen summiert. Ist das eine seriöse und faktenbezogene Darstellung der tatsächlichen Umstände, oder wird hier bewusst manipuliert und skandaliert um Kriegsverbrechen zu bagatellisieren?

Bei der Welt wird so zum Beispiel vom zynischen Krieg mit den Opferzahlen geschrieben und der Manipulation der Zahlen. An dieser Stelle möchte ich die Frage stellen, spielt es wirklich eine Rolle ob nun 350 der getöteten Palästinenser oder NUR 300 Zivilisten waren? Wie oft werden bei Drohnenangriffen der USA Zivilisten einfach als mutmaßliche Terroristen betitelt auch wenn sie noch Kinder sind? Die Anzahl der so genannten „Signature Kills“, das sind nicht identifizierte Drohnenopfer, die aber aufgrund des Bewegungs- oder Kommunikationsprofils möglicherweise im Kontakt zu Terroristen stehen, ist exorbitant. Nun, wenn der Westen tötet, das ist immer Selbstverteidigung!?!

Die scheinbar heile Welt ist zerfressen von Korruption, Manipulation und einem enormen Desinteresse. Mangelnde – durch Tittytainment zerstörte – Empathie, ist neben Gier und Missgunst einer der Sargnägel unserer Gesellschaft. Bei den Tagesthemen fließt das Blut in Strömen aus der Glotze und für den Zuschauer ist das zur Normalität geworden. Kaum ist ein Skandal kurz thematisiert, wabbert die unmenschlich gewordene Masse schon vor Aufregung zur nächsten Schlagzeile.

Der Mensch muss sich wieder sensibilisieren, den Fokus auf Menschlichkeit zurück bringen. Ohne die dringend nötige Empathie ist der Mensch das gefährlichste Raubtier des Planeten, wobei das eine Beleidigung dieser Gattung ist. Raubtiere töten nicht für Profit, Gier oder zum Spass. Raubtiere töten für das Überleben.

Carpe diem


25 Responses to ZDF: Betrug als Lapallie oder als Normalität?

  1. Sureal sagt:

    Müsste nicht ein Raunen durch die Bevölkerung gehen, wenn man dieses Thema aufgreift: ARD und ZDF verschicken 14,9 Mio. Mahnbescheide….aber man sieht, der Michel erduldet alles….

  2. Sureal sagt:

    Die Frage stellt sich mir, welche Medikation uns verabreicht wird, das wir so Irrational handeln. Es ist bezeichnend für die Masse, das Sie es hinnehmen, wenn Medial von einem getötetem Israeli gesprochen wird, als ob er das tausendfache eines Palestinänsers wert ist. Gestern waren es schon *nebenbei* 500 Zivilisten. Wenn Präzisionswaffen, wie deren Artillerie aus versehen ein Krankenhaus trifft. Na wie wir hier alle wissen, ist es ja nun mittlerweile ein flächendeckendes Phänomen, ob Lybien, Syrien etc…Traurig

  3. Jens Blecker sagt:

    Agree

  4. Politicus sagt:

    @ surreal

    Der „Michel“ ist schlicht und ergreifend für ein „Freies und selbstbestimmtes Leben“ ungeeignet. ich will damit sagen, er wurde nie dafür erzogen.

    ich mache mittlerweile die feststellung, dass der Michel gut Bescheid weis, er aber, mangels wissen, nicht in der lage ist sich dagegen zu wehren. Das geht in alle Lebensbereiche.

    einfaches Beispiel, jeder schon erlebt. Es ist sonntag, kein Verkehr aber die Fußgängerampel ist rot. „Michel2 wartet bis es grün wird. obwohl er Gefahrlos gehen könnte. Das ist anerzogen, dass bekommt er nicht weg.

  5. Jannex sagt:

    Reporter flippt aus! …ich schließe mich an. (11min)
    http://www.youtube.com/watch?v=apXInmhRe98

  6. Jens Blecker sagt:

    Der Mann legt bei minute 6:30 los. Dem ist eigentlich nicht viel hinzuzufügen, ausser das man hier eigentlich nicht von Israel sprechen sollte, es gibt genügend Israelis die es genauso ablehnen. Es ist eine völlig kaputte Junta die diese Ziele verfolgt, ohne Rücksicht auf die humanitäre Katastrophe.

  7. Jannex sagt:

    Ich gebe zu, das ich auch vorspulen musste. Ab einem gewissen Punkt konnte ich nicht mehr.Das Video ist 2 Jahre alt aber genauso aktuell.
    …….
    Leider liegt das geschätzte Verhältnis der wachsamen Bevölkerung bei 1 zu 4000, so das die Propagandamaschine fleißig weiterlügen wird. Wir können aber sicher sein, das wir registriert wurden.
    Hatte schon einige seltsame Erlebnisse.

  8. strom23 sagt:

    Wir schippern seit über 2 Jahrzehnten von einem Tiefpunkt zum nächsten Tiefpunkt und wieder zum nächsten Tiefpunkt usw. Jede Gesellschaftlich relevante Einheit ist bereits von großen Skandalen getroffen worden und tief von Betrug zerfressen. Ob nun in der Wirtschaft, Politik, Medien, Religion, Kunst, Medizin usw.
    Die Frage ist für mich eigentlich wann endet diese Übertreibung? Wann bricht der Krug? Eine Gesellschaftsordnung läßt sich nur mit Vertrauen friedlich aufrecht erhalten und dieses Vertrauen ist Größtenteils gebrochen. Auch wenn bisher Verhältnismäßig nur wenige Leute aufbegehren, wissen auch die anderen instinktiv wo der Hase langläuft.
    Das Ende einer Ära/Zeitalters deutet sich an.

  9. Politicus sagt:

    @ Strom 23

    genau so ist es! und, das hält keiner mehr auf.

    im gegenteil, wir sollten mit spannung und hoffnung dem zusammenbruch entgegen sehen. auch wenn er mit sicherheit schrecklich sein wird. der zeiten- und ärawechsel

  10. Habnix sagt:

    Die Zahlen von Toten werden in den Medien bis zum abgestumpft sein in die Höhe getrieben.Bis es als ganz normal hingenommen wird.So wie vor kurzem noch jemand im Thema: „Angriff auf Russland: Wenn aus Spaß Ernst wird.“ hinein schrieb und alles wird von den Mainstream Medien mit Propagandahetze vermischt.

    Die Mainstream Medien, die mal wieder dem Faschismus voraus gehen.

    Man man man und Kopf schüteln von mir.

    Das sind scheinbar oder eindeutig Kriegsvorbereitungen.

  11. Tangram sagt:

    @Jannex

    Das ist kein Reporter… das ist Youtube-User chunkymark, auch bekannt unter dem Namen „The artist taxi driver“. Von diesen Wutausbrüchen lädt er ca. 2-3 pro Tag hoch – was nicht heisst, dass er nicht recht hätte…

  12. Nver2Much sagt:

    Sie lügen in solchen Sendungen, was ich weiß, jetzt kommt halt mal wieder ein bisschen heraus. Der ADAC lügt bei den Testergebnissen, was ich weiß jetzt kam halt mal wieder etwas heraus. Stiftung Warentest war führer mal „seriös“ jetzt sind sie nur noch Verführer. Überall wo Geld im Spiel ist, Greenpiss, WWF, etc…—> Überall, da wird bestochen Geld genommen und deshalb gelogen.

    Schaut doch nur bei Eurer Arbeit, wievielen traut Ihr über den Weg und wem erzählt Ihr alles? Gut wenn Ihr an der untersten Kette seid, dann vielleicht ja, aber je höher Ihr kommt umso häßlicher wird das Haifischbecken und der Raum ist überfüllt von Sägen die es alle auf Euren Stuhl abgesehen haben. Es heißt immer Geld verdirbt den Charakter, das ist falsch Geld zeigt den wahren Charakter.

    Nur möchte ich mal hier fragen wer von Euch bezahlt GEZ???

    WARUM???!

    Wegen der roten Ampel wie sie Politicus so schön skizziert hat?

    Wir werden von einem Medium angelogen und die zwingen uns auch noch Geld für sie zu bezahlen. Ich habe keinen Vertrag mit dieser Firma gemacht, wer sucht die upic Nummer heraus? Das ist daselbe wie wenn die Telekom daher kommt und auf einmal zu mir sagt ab nächsten Monat zahlst Du mir 16,99 !!!Was Du hast kein Telefon, nein aber Du hast einen Anschluss in Deinem Haus, also hast Du die Möglichkeit zu telefonieren, also rück raus mit der Kohle.

    GEHTZ EIGENTLICH NOCH??!??!

    Sky kann es alle anderen Bezahlfernsehsender können es, nur unsere Öffentlich verlogenen wollen es nicht, also bezahlen mal alle, alle werden in Sippenhaft genommen.

    Apropos Sippe, eine 17 köpfige Familie, die ein Haus bewohnt, da zahlt jeder nur 1€ pro Nase, wo ist da das Gleichheitsgesetz, wenn ich zu häßlich bin um einen Partner zu finden?

    Ich muss dann 17 Mal soviel bezahlen wie diese Sippe?

    Sie berichten nicht über unsere Besatzung, obwohl sie Fakt ist, wieso sollte ich so einem jämmerlichen Verein auch nur 20 Cent im Monat überweisen.

    Da ja die Mahnwache auch langsam am Auslaufen ist wie wäre es für einen Thread GEZ nein Danke und jeder kann dort seine Erfahrungen bringen und Vorgehensweisen und Lücken aufzeigen.

    Kann mir mal einer von Euch erklären, weshalb wir Regensteuer bezahlen, ich habe es dadurch erklärt das ich kein Hausbesitzer bin und es in den Nebenkosten enthalten ist, nur zahle ich keine GEZ und jetzt sind sie mir auf den Fersen.

    Mal schauen wie lange… 🙂

  13. Pappnase sagt:

    „Wer sagt denn, dass nicht auch bei vielen anderen Anlässen die Ergebnisse begradigt werden“.

    Das wird noch viel „lustiger“ werden, ist noch lange nicht das Ende der Fahnenstange.

    Ehrliche (seriöse)Geschäfte werden in Zukunft zur Mangelware zählen.
    Entscheidend ist wie erfolgreich du deinen Nächsten über den Tisch ziehen kannst.
    Es ist manchmal nur noch zum Kopfschütteln auf was für Ideen sie kommen, nur um abzusahnen.
    Es bleibt im Prinzip nichts anderes übrig als Augen und Ohren permanent offen zu halten.

  14. Nver2Much sagt:

    Und vielleicht nicht mehr zu bezahlen.

    Vor 500 Jahren haben sie uns den Ablass abgepresst, wer war damals dominierend?

    ja genau die Kirche…

    Wer presst uns heute die GEZ ab?

    Wer ist heute dominierend?

    Ja genau der fernseher.

    Juchh juchuhuuhuuu

    http://www.youtube.com/watch?v=yOvR68EJRLM

  15. Argonautiker sagt:

    Es gab mal einen Beitrag auf der „Stimme Rußlands“ zum Thema, die armen, armen, Journalisten hätten die Schnauze voll vom Medienkartell, und würden sich immer mehr davon abwenden.

    http://german.ruvr.ru/2014_06_18/Das-Medienkartell-Immer-mehr-Journalisten-wenden-sich-ab-2474/

    Ich kommentierte dazu:

    Zum Thema:
    „kritische Interviews mit ergebnisoffenem Ausgang, all das existiert leider immer seltener“

    Ich war selbst lange Jahre Kameramann und Filmemacher, und würde mal sagen, ergebnisoffene und unbeeinflußte Berichterstattung gibt es schon sehr, sehr lange nicht mehr. Nicht erst seit neuester Zeit. Es fällt nur jetzt, seit dem die politische Situation und die daraus entstehenden Themen heikler werden mehr auf.

    Als ich etwa im Jahre 2000 als Quereinsteiger in die Branche ging, da wollte ich einfach eigene Beiträge machen und die dann vorlegen. Und zwar Ergebnisoffen. Man hat mich nur angeschaut, als wäre ich von einem anderen Stern.

    Nein die Geschichten wurden damals schon von oben herunter delegiert. Die „Farbe“ der Medienanstalt hat den Grundtenor vorgegeben, der Chefredakteur hat gesagt, ich will das es so und so aussieht, der Redakteur hat dann die Geschichte dementsprechend geschrieben, und dann ist man vor Ort gefahren, und hat sich das Bild Material dazu zusammengesucht. Und zwar so, daß dann auch genau das dabei rausgekommen ist, was es werden sollte. Egal was vor Ort wirklich los war.

    ERGEBNISOFFEN ist also mindestens seit dieser Zeit nicht mehr gearbeitet worden. Und da man mich damals eben so angeschaut hat, wie einen Mann vom Mond, als ich undirigiert und ergebnisoffen Berichte einreichen wollte, wurde das auch schon viel, viel länger so gehandhabt, sonst wäre das nicht im Jahre 2000 schon so eingefahren gewesen.

    Ich halte das also für eine Mähr, daß „kritische Interviews und Berichterstattungen mit ergebnisoffenem Ausgang, immer seltener werden .“ Es ist schon lange nicht mehr so, wenn es denn überhaupt je so war. Man merkt nur jetzt, in einer ernsten Situation, wie wichtig es doch wäre, so etwas zu haben.

    Blogger sind da oft auch nicht viel besser. Sie sind meist ebenso subjektiv gefärbt und lassen sich auch oft dazu hinreißen Partei zu ergreifen. Gut an den Blog’s ist dann, daß es nun so viele subjektive Sichten gibt, daß man sich, wenn man genügend nach links & rechts schaut einen Überblick über die vorhandenen Subjektivitäten schaffen kann. Aber auch das ist leider noch nicht objektiv, weil selten wirklich vor Ort recherchiert.

    Soweit ist das ja alles auch noch OK, also wenn jede Medienanstalt einer gewissen couleur nachgeht. Wirklich schlimm wird es erst, wenn alle Medien die selbe couleur annehmen.

    Ende des original Kommentars.

    Dieser Kommentar wurde übrigens bei der Stimme Rußlands auch nach mehrmaligen versuchen beharrlich zensiert und nicht veröffentlicht.

    Gruß aus Bremen

  16. Nver2Much sagt:

    „Ich war selbst lange Jahre Kameramann und Filmemacher, und würde mal sagen, ergebnisoffene und unbeeinflußte Berichterstattung gibt es schon sehr, sehr lange nicht mehr. Nicht erst seit neuester Zeit. “

    Nein es war schon immer so.

    Hättest Du früher einen Pfarrer gehabt so vor 500 Jahren der einen barmherzigen Gott gepredigt hätte, der war sofort Geschichte, wenn so etwas auch nur im entferntesten vorkam, denn er ging ja durch die Priesterschule, genauso wie es heute eine Journalistenschule gibt.

    „Blogger sind da oft auch nicht viel besser. Sie sind meist ebenso subjektiv gefärbt und lassen sich auch oft dazu hinreißen Partei zu ergreifen.“

    Wenn wir keine Partei ergreifen, dann geben wir uns dem Mainstream hin.

    Wobei Dein Einwand schon viel Wahres beinhaltet

    Nur was ist der Unterschied von I KNews und Bild, die Schreiber die meinen etwas zu sagen zu haben, die können was schreiben.

    Ich war mal bei der Bild, ganz am Anfang von meiner Internet „Karriere“, oder bei Welt Online, oder bei WKW, überall wurde ich gekickt, hier darf ich noch schreiben und ich denke das macht doch den entscheidenten Unterschied.

    Wir können das veröffentlichen was wir denken und das wenn wir die allgemeinen Politischen Korrektheiten einhalten.

    Warst Du mal in einer ZDF Talkshow als Gast.

    Dir wird vorher gesagt das darfst Du sagen, das auf keinen Fall nicht und wenn Du es dennoch sagst, dann wird es heraus geschnitten und Du nie mehr eingeladen. Und das obwohl Du political correctness eingehalten hast

    Und für so etwas zahlst Du GEZ?…!

  17. Nver2Much sagt:

    Nun wenn Du es tust weil Du es immer tust…

    Was hat das mit mir zu tun?

    Nun ja weil Du schon immmer GEZ bezahlst, muss ich es auch tun, denn schließlich habe ich eine Wohnung.

    Nur mein Schnucki, ich bewohne sie allein.

    Und Du?

    Und auch wenn Du alleine in der Wohnung lebst, rechtfertigt es, dass Du den Ablass bezahlst auch den Ablass für mich?

    Obwohl ich weiß über die öffentlich lügenden kommt nur Propaganda und Propaganda will ich nicht sehen…

    Weil Du bezahlst soll ich also auch bezahlen?…!

    Und Ihr beschwert Euch über die Ungerechtigkeit in der Welt…

    Warum?

  18. Argonautiker sagt:

    @ Nver2Much 22. Juli 2014 um 23:27

    Stimmt schon, allerdings muß man eben auch sehen, daß der Konsument durchaus seinen Teil dazu beiträgt, denn er erwartet, die Nachricht am Besten schon bevor es passiert ist. Das heißt, je schneller das News System läuft, desto weniger kann wirklich recherchiert werden. Deswegen gibt es Nachrichten Agenturen. Sie sind quasi das Fließband im industrialisierten Mediengeschäft. Von denen bekommen die Medien die Basics und dann wird noch ein bißchen was eigenes dazugesemmelt. Also kein Wunder, wenn das alles ähnlich ist. Eben Industriequalität. Ikea.

    Gute Berichterstattung wäre schon möglich und findet auch noch ab und zu statt, aber eben nicht im Minutentakt, daß ist nun mal allein schon recherchebedingt unmöglich. Eine wirklich gut recherchierte Geschichte bräuchte Zeit, um gegengecheckt werden zu können etc. Wenn man das aber täte, ist die Geschichte eben in der Öffentlichkeit schon lange wieder out.

    Mit der GEZ ist es bei mir übrigens seltsam, ich habe eigentlich nie GEZ bezahlt, aber seit dem ich kein Fernsehen mehr schaue, bezahl ich. Ich weiß, es ist verrückt, aber es ist so. Vielleicht habe ich mich losgekauft.

    Ich finde Bloggen übrigens sehr gut, nur objektiv und wirklich recherchiert ist es eben nicht, und trotzdem habe ich oft das Gefühl, daß sie trotzdem die Sachen besser auf den Punkt bringen, als alles Andere. Manchmal ist ihre Intuition aber eben auch mal daneben, und manchmal sogar sehr weit hergeholt. Aber warum auch nicht, einer phantasievollen Idee für eine Weile zu folgen, ist schon auch was schönes. Solange man nicht im Irrtum verhärtet, denke ich, ist das schon alles ok. Zumal es so ist, daß die Blogger die öffentlich rechtlichen unter Druck setzen, weil sie eben mit ihrer Intuition oft näher am Punkt sind als die öR.

    Stimme ihnen also schon in vielem zu, vielleicht nicht gerade in diesem Satz:

    „Wenn wir keine Partei ergreifen, dann geben wir uns dem Mainstream hin.“

    Nein man muß keine Partei ergreifen um sich nicht dem Mainstream hinzugeben, es ist durchaus ausreichend wenn man einen eigenen Standpunkt hat, also eine eigene Identität, anstatt sich parteiisieren zu lassen. Das gefällt mir an IK News gerade so gut, weil man sich derzeit nicht auf eine der Beiden großen angebotenen Parteien polarisieren läßt, sondern meist einfach einen Standpunkt einnimmt.

    Gruß aus Bremen

  19. djmaki sagt:

    @ Jens:

    Da du oben den ADAC genannt hast:

    hier darfst du nicht vergessen, dass dieser ganz gezielt außer gefecht geschalten wurden, dass man die maut durchboxen kann!

    Vom ADAC kamen bezüglich MAUT ständig nur negative äußerungen. Dann kam der Skandal mit dem „deutschen liebstes Auto“ Ergebnis,…
    und seit dem hören wir vom ADAC nichts mehr!

    Kein einziges Wort kam vom ADAC seit dem, gegen die Maut.

  20. Ice-Dealer sagt:

    was ist mit den verschwörungen zur maut? totalüberwachung durch PKW Maut und jetzt Vignette? ist da ein geheimer QR Code oder TRansponder drauf, der sich bei den Mautstationen meldet? lang nichts mehr davon gehört..

    @Strom 23, Politicus:
    das System bricht zusammen, aber wie können wir das beschleunigen und vor allem wie können wir sicherstellen, dass das, was danach kommt besser wird – und was heißt besser? wo ist der goldene pfad?

  21. … was hier hin- und wieder mal auffliegt ist ja nur die Spitze des Eisberges und langsam wachen immer mehr Leute auf und merken, dass hier so einiges nicht stimmt.

    Ich behaupte sogar, dass wir in einem riesigen Lügengebilde leben was natürlich durch weitere Lügen und Manipulationen am leben erhalten werden muss.

    Aber das System ist bereits voll am laufen – ich weiß nicht, wie wir da wieder raus kommen können.

  22. […] zu suggerieren es hätte Konsequenzen nach sich gezogen”, schreibt Kollege Blecker auf IKNews. Ich möchte nun garnicht mit “Deutschlands Beste” anfangen. Hier handelt es sich […]

  23. Hanshans sagt:

    Mit Sicherheit ist Deutschland nicht das 13. meist korrupte Land der Welt. Es stand 2013 auf Rang 38 (von hinten gerechnet, 1 ist das wenigst korrupte Land, 177 das meist korrupte Land. Das ist zwar für einen OECD-Staat nicht glänzend, aber nicht so katastrophal schlecht.

  24. […] zu suggerieren es hätte Konsequenzen nach sich gezogen”, schreibt Kollege Blecker auf IKNews. Ich möchte nun garnicht mit “Deutschlands Beste” anfangen. Hier handelt es sich einfach um […]

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM