Angriff auf PKK: Türkei spendiert Brandbeschleuniger

220px-F-15I_Ra'am

Der türkische Premier ist immer für eine Überraschung gut, so auch heute wieder. Während die restliche Welt verwundert ist, dass die Türkei sich nicht aktiv am Kampf gegen den Islamischen Staat beteiligt, schafft Erdogan in der Kurdenfrage vollendete Tatsachen. F-16-Kampfjets der türkischen Luftwaffe sollen gestern Abend Stellungen der kurdischen PKK angegriffen haben. Damit dürfte der wackelige Waffenstillstand erneut ins Wanken kommen.


Wer sich den Kurs von Erdogan etwas genauer ansieht dem wird nicht entgangen sein, dass die Kurdenfrage nicht unbedingt auf der Agenda war. Es gab einen wackeligen Waffenstillstand, mehr aber eben auch nicht. Mit minimaler Intention waren Friedensgespräche begonnen worden, seit 2013 hatte sich dort aber kein wirklicher Erfolg eingestellt.

Die gesamte Region ist destabilisiert und es wirkt fast als würde der türkische Premier nach dem Motto agieren „Der Feind meines Feindes ist mein Freund.“ In meinen Augen hat Erdogan niemals das „Ganze Große“ aus den Augen verloren und dabei spielen die Kurden natürlich eine zentrale Rolle. Nicht nur in der Türkei, sondern auch in den ganzen Anrainerstaaten. Sollte meine Vermutung stimmen und Erdogan im Hinterstübchen eine Auferstehung des osmanischen Reiches haben, wird es ohne massive mit den Kurden eh nicht von statten gehen können.

Es ist relativ schwierig an gesicherte Informationen aus der Türkei zu gelangen, dort ist die Zensur auch sehr gut ausgefeilt. Stimmen aber die Medienberichte, hätte die PKK mit Angriffen auf türkische Stellungen den „Gegenschlag“ provoziert. Die Folge war der Angriff auf die Stellungen bei Daglica an der Grenze zum Irak.

Es ist nicht auszuschließen, allerdings halte ich diese These doch für sehr gewagt. Die Kurden stehen im Augenblick unter gewaltigem Druck seitens der Kräfte der IS. Die Türkei durch Angriffe auf deren Stellungen zum Eingreifen gegen die IS zu bewegen ist mit nahezu ausgeschlossen kaum übertrieben gekontert. Warum also sollte die PKK die Türkei derart provozieren und sich damit in eine fast ausweglose Situation manövrieren?

Erdogan würde es hingegen in die Karten spielen, sollte die PKK nun wieder auf den Plan treten. Zum einen müsste er sich nicht offensiv gegen die IS beteiligen – schließlich hätte er genug mit innerpolitischen Konflikten zu tun -, der Rest der Welt wäre auch ordentlich abgelenkt mit anderen Schauplätzen. Das eröffnet völlig neue Möglichkeiten für Greultaten und nicht zuletzt würden auch weitere Sanktionierungen der Bevölkerung nicht allzu offensichtlich sein.

In meinen Augen ist Erdogan nicht nur einer der cleversten Köpfe unserer Zeit, er ist auch der unberechenbarste und einer der gefährlichsten. Seit Jahren taktiert er sehr geschickt und hält sich alle Türen offen. Für einen Affront ist er immer gut und eine Aufnahme in die EU gehört ganz sicher nicht zu seinen priorisierten Zielen. Es dürfte nicht schaden, die Entwicklungen in der Türkei die kommenden Wochen genauer zu beobachten.

Carpe diem


25 Responses to Angriff auf PKK: Türkei spendiert Brandbeschleuniger

  1. Frank H. sagt:

    In der BRD leben 1,5 Mio Türkische Staatsbürger, davon gut 1/3 männliche und weibliche Erwachsene bzw. heranwachsende Jugendliche (keine Kinder) mit nationalchauvinistischem Touch (als Erdoganfans. Da man derzeit ein massives künstlich aufgedonnertes Islamproblem hat, dürften bald einige Moscheen als Waffenlager und anderen Spielzeugen dienen. Das ist nicht schön, aber die Wahrheit.

    Menschen wie der Biedermaier als Brandstifter OBGM HH, Herr Olaf Scholz (Kopf im Bilderberger Lenkungsausschuss!) fordern noch mehr Massenzuwanderer einzulassen. Damit wird die EU Zone ein Pulverfass. Das diese Not in den Flüchtlingsgegenden durch die Biedermänner verursacht werden, das verschweigt das Netzwerk dank williger Massenverblödungsmedien.

    Dieses Pulverfass dient der Selbstkontrolle des Mobs und erlaubt schnell die bereits gesetzlich beschlossenen Notstandsgesetze umzusetzen. Hamburg war interessanter Weise schon 2014 Testgebiet!! Alles Zufälle? Nicht doch!

    In Büchern und diversen Beiträgen haben Guido Grant und Udo Ulfkotte darauf hingewiesen. Egal ob beide dabei auch mal ne Schote erwischt haben, im Kern behielten sie Recht.

  2. steinmetz sagt:

    Brandbeschleuniger ?
    Was ist eigentlich los im wilden Kurdistan?
    Und wer zum Teufel ist eigentlich die IS oder Isis oder wie sie auch immer genannt werden?
    Dschihadisten, Islamisten, Freiheitskämpfer, Freischärler,
    Partisanen oder doch nur Söldner?
    Wo kommen die so plötzlich her?
    Wieviel fanatische Panzerfahrer, Richtschützen und Wartungstechniker für schwere Panzer gibt es eigentlich da Unten?
    Wie schnell können Steinzeitislamisten eine moderne Armee aufbauen, die mal so eben den Luftangriffen der westlichen
    Wertegemeinschaften wiederstehen können.
    Wieso hat der alte Recke Erdogan kein Bock auf einen Kurdischen Staat?
    Wer mischt da unten eigentlich seine Karten neu?
    Haben die Peschmerga im Nordirak denn nun schon die neuen deutschen Wunderwaffen? Wie lange ist das jetzt her?
    Mittlerweile müssten ja auch die letzten ethnischen „Minderheiten“ abgemurkst sein, oder etwa nicht?
    Wie lang ist eigentlich der Weg nach Bagdad?
    Warum ist Kobane eigentlich so klein?
    Wieso sieht man eigentlich nur Einschläge von Luftangriffen?
    Wie sieht eine Einkessellung im Fernsehen aus ?
    Fragen kann man genug stellen.
    Aber wenn ich ehrlich bin, will ich die Antworten kann nicht mehr hören.
    Die Wahrheiten werden mir nicht gefallen.
    Der Wahnsinn wird Realität und es wird auf die mangelnde
    Aufnahmefähigkeit gebaut.
    Langweilig wird es nicht.
    Gruß Steinmetz

  3. Jakob "Jockl" Herer sagt:

    @ steinmetz
    Danke für Deine interessanten Fragen. Die Antworten würde ich gerne kennen …

    Ich trage noch weitere Fragen in mir:

    Wie ist es eigentlich vor sich gegangen, als IS – einen Tag nach dem angeblich kurdische Kämpfer melden, die Straßen Kobanes seinen „voller Leichen von IS-Kämpfern“ – das kurdische Militärhauptquartier (sic!) erobern konnten?

    Saudi-Arabien unterstellt man, IS zu unterstützen. Wäre möglich. Aber wie verträgt sich das mit den Saudischen Luftangriffen (gemeinsam mit den USA) auf die IS?

    Und dies führt mich zu der Frage: wer wird aktuell eigentlich angegriffen,
    und: wer wurde angegriffen, als wegen 12 von US-Drohnen halbwegs „identifizierten“ Extremisten gleich eine ganze – syrische – Raffinierie weggeblasen wurde?

    Ich denke, irgendwann kann man dahinter kommen, aber ich will auch nicht einfach nur Vermutungen annehmen. Es ist sowieso unvorstellbar, was zur Zeit alles an Desinformation über den Äther läuft.

  4. Frank H. sagt:

    Meine Damen und Herren. Es ist angerichtet. Auf geht’s zum „Türkenkrieg“ in Westeuropa 2.0!
    Türkische Intellektuelle rebelliert gegen falsche Werte im Islam. Das hatte ich bereits im OT heute angedeutet, das das Projekt der „ISLAM kann Jesus am Kreuze“ nicht funktioniert!!!
    http://www.welt.de/debatte/kommentare/article133310585/Deutsche-Muslime-stellen-Glaube-ueber-Buergerpflicht.html

    Weil KEINE politische Partei tatsächlich ein Interesse am offenen Dialog hat. Man benötigt in der Politik immer einen Feind in der Hinterhand, um seine eigenen Fehler zu kaschieren.

    Dazu kommt die nützliche Doktrin aus den USA und Europa, wer der Freund der Muslime ist, ist der Feind Israels und umgekehrt.

    Nutznießer sind die internationalen Strippenzieher von Wall Street und CoL, sowie Frankfurt/Main.

  5. Tester sagt:

    @ Jakob: es gibt keine „saudischen“ Luftangriffe, wovon redest du denn? Das ist nur Propagandaunfug, völlig aus der Luft gegriffen.

    Um es genauer zu sagen, es gibt überhaupt keine wirklichen Angriffe gegen „IS“ – nur alibi-mäßig wirft man ein paar Bömbchen auf leere Lagerhäuser, um was im Fernsehen zeigen zu können. Wir wissen doch alle wer die „IS“ aufgebaut und finanziert hat und das heute noch tut.

    Nur so zum Vergleich: damals gegen Iraq flogen die Amis über 3000 „sorties“ am Tag und das hat damals auch nicht gereicht ohne Bodentruppen.

    Gegen die „IS“ macht man heute etwa 30 „sorties“ am Tag – das ist etwa 1% im Vergleich! Du darfst selbst den Vergleich ziehen, man sieht sofort wie ernst man es da meint.

    Ich hätte eine andere Frage – wann wird Türkei denn gebombt? Hiermit unterstützen sie ja „IS“, greifen unsere neuen besten Freunde von Peshmerga an (ähm… sorry, jenseits der Grenze heißen sie ja noch PKK) etc. Und wann wird McCain als Terrorist verhaftet? er liebt ja ISIS, er hatte sie sogar in Syrien besucht und hurra gemacht usw.

    Übrigens: netter versuch, könnte in weniger informierten Foren evtl. funktionieren…

  6. Tester sagt:

    Achja: die Raffinerie wurde zerstört um Syrien und Assad zu schaden. Die syrische Armee war kurz davor, diese zurück zu erobern, wäre in 2-3 Tagen dann passiert.

  7. Frank H. sagt:

    Pünktlich zum Türkenbashing und Kurdenabschlachten meldet sich doch glatt der allseits beliebte Dick Cheney zu Worte:

    „Die WELT sei reif für ein neues 9/11!!!!“

    http://www.welt.de/politik/ausland/article133309707/Was-die-USA-erwartet-wird-gravierender-als-9-11.html

    Hat er gestern auch in der Daily Mail UK zum Besten gegeben.

    Leute der perfekte Sturm kommt so oder so immer wider gerne mal vorbei….

    Übrigens: Unsere Freunde genannt Die Rosenkreuzer vom AMORC haben den Schlussstein um den Würfel mit der Inschrift 2014 versehen und ergänzt!

    Was wissen sie wohl über uns….wass wisst ihr über sie. -.o

  8. Jakob "Jockl" Herer sagt:

    @ Tester
    Das sehe ich schon auch so. Viele interessante Fragen hatte Steinmetz ja schon vorweggenommen.

    Was soll das mit „netter Versuch“? Kennst Du die genauen Antworten der vielen obigen Fragen? Voltaire lese ich auch täglich, aber zusätzlich schlage ich mich zur Ziet noch mit Kollegen herum, die meinen, nur der Dhihad-Islam wäre das Problem, und das ist ziemlich ärgerlich.

  9. H. Dogan sagt:

    Restliche Welt ist „verwundert“, daß Türkye nicht einfach herumballert. Ist auch verwundert, warum so viel Kritik wegen Gaza bei den Leuten gab, oder?

    Soll Türkye in Kobane einfach mitmischen? Wo man noch nicht einmal weiß, gegen wen! Auch hier nicht ganz genau. Am Ende wird im Inland geschossen, ich hoffe nicht!!

    Viele Menschen denken, Islam ist gleich Krieg. Aber, fast von Anfang an, Islam hat auch wehren müssen!

  10. … ja, der Schlussstein – da ist noch einiges anderes im Gange, worauf wir mit unseren mit hunderten von Theorien verwirrten Hirn gar nicht drauf kommen – das Endspiel läuft.

    Georgia Guidestone: Was hat es mit dem neuen Schlussstein “2014” auf sich?
    http://www.neopresse.com/gesellschaft/georgia-guidestone-hat-es-mit-dem-neuen-schlussstein-2014-auf-sich/

  11. Irmonen sagt:

    dass Ergo-Khan ein starkes Kudistan will glaubt ja niemand. Das ist doch für ihn die beste Gelegenheit nochmals die Kurden abzuwatschen.

    Wenn dann die ISIS die Türkei irgendwie militärisch angreift oder die Grenzen überschreitet, muss die Nato und auch Deutschland ran – passt doch dann auch oder?

    nix für ungut – war so mal eben in den Abendwind geschrieben.

  12. H. Dogan sagt:

    Erdogan ist aber immer noch ein wenig besser als Bush, Cheney oder Obama! Turkye ist alte Land, kein McUSA. Bitte Sie vergessen nicht. Aber danke sonst.

  13. Govan sagt:

    Deine Erdogan ist Heuchler vor eurem dem Herrn…

    Seien VISION heist Osmanische Reich ..
    Dazu sind ihm auch Bewuste Opfer bereit um sie für,seine Propaganda zu nutzen .

    Friedens flotte für Gaza ..
    Eine Bewuste Propaganda Show ..

    Hier in Deutschland betreibe er das auch ,mit diesem Thema.

    http://de.m.wikipedia.org/wiki/Wohnhausbrand_in_Ludwigshafen_am_Rhein
    Freunde von mir , rettungssanitäter , waren Minuten nach Brand Beginn Vorort .

    Laut ihren Kenntnisstand, von Aussagen von Betroffenen , war nie die Rede von rechtsradikalen deutschen , sondern nur von eine Kellerbrand , zum dem zu keiner einen Zutritt hatte , außer Hausbewohner …aber sicherlich kein deutscher reichsdeutschen…

    Was tat Erdogan ..eine Propaganda Schlacht in Deutschland ,gegen die deutschen ..

    http://www.sueddeutsche.de/politik/erdogan-rede-in-koeln-im-wortlaut-assimilation-ist-ein-verbrechen-gegen-die-menschlichkeit-1.293718

    Hab ich da ein nein gehört , einen Aufschrei ???????

    Überdies wie werden den unsere tapferen Soldaten Inder Türkei behandelt..

    Oder geht Mann so mit befreundeten NATO Einheiten um?

    http://www.welt.de/politik/ausland/article114252530/Wehrbeauftragter-legt-mit-Tuerkei-Kritik-nach.html

    Erdogan misbraucht den Islam und die türkischen Bürger für seine Interesse.

    Säuberung des Militärs, der Justus, der Polizei ..
    Förderung des religonswahs ( Islam) .

    Sorry …

    Ich bin nicht verwundert das „Ego Kahn “ so handelt .
    Und sich so Macher Türke sich jetzt besser fühlt ..

    Ich habe vides gesehen in dem Person ganz offen mit dem Symbols der is in der Türkei rumlaufen …
    http://www.myvideo.de/watch/9815081/Beaengstigend_IS_Kaempfer_in_Istanbuls_Touristenzentrum

    Wo sind die deutschen Türken die dagegen demonstrieren ..
    Oder sind das überteuert die uns hier am Tag x eine Überraschung bereiten sollen…

    EGO KAHN lies so was ja bei seien reden in Deutschland durch blicken ..

    So ich hör hier mal auf ..

  14. Jakob "Jokl" Herer sagt:

    Egokahn … aber auch Obomba, Schweney und, nicht zu vergessen: Blindton.

    Globale Unordnung nimmt im Moment zu.

  15. Frank H. sagt:

    Guten Morgen.

    1. Erdogan ist ein Djinn
    2. Sein Clan ist durch und durch korrupt!
    3. Mit geklautem Vermögen durch Korruption hat sein Sohn die größte Supermarktkette der Türkei aufgekauft.
    4. Erdogan hat seine Seele an Shaiton verkauft.

    Allah ist groß, Allah sieht alles.

  16. Tester sagt:

    „Was soll das mit “netter Versuch”?“

    Die Story zu verkaufen, dass da Araber und Qataris mitbomben. Oder dass da überhaupt ernsthaft gebombt wird.

  17. Tester sagt:

    @ Irmonen: wenn die Türkei irgendwas angreift, ist das ja kein Verteidigungsfall und somit auch irrelevant für NATO. Laut Papier zumindest so.

  18. Jakob "Jokl" Herer sagt:

    @Tester

    Na, die will mir doch die ganze Zeit mein Nachbar verkaufen! Und er meint wohl noch heute, daß dem so ist, und fragt sich warum die Saudis IS finanziell unterstützen und dann bebomben. *lach*

  19. Jakob "Jokl" Herer sagt:

    … aber im Ernst: es gibt schon auch einige, die diese massiven Desinformationen und -Kampagnen einigermaßen durchshauen können; wenn ich manchmal mit Bekannten rede, fällt mir das auf.
    Nur mit diesem hartnäckigen Blogger (Nachbar)ist es nicht ganz so einfach, das muss ich wahrscheinlich loslassen. Er ist der Meinung, daß der Islam mit seiner religiös-kriegerischen Struktur das Problem ist und hält z.B. Israels IDF allen Ernstes für eine Armee mit „hohem moralischem Standard“.

  20. Tester sagt:

    Das tut mir Leid, aber das meiste was du über Israel hörst ist ebenfalls Desinfo. Und was in diversen geläufigen Foren kolportiert wird, ist schlicht ein Haufen Mist.

    Sollte ja nicht die Freimaurer-Hochburg freisprechen, aber „Palestina“ und „Palestinenser“ sind genauso Kunstprodukte, wie heute ISIS und co. Das Gebiet war früher mal alles Syrien.

  21. Frank H. sagt:

    @Tester
    Einspruch zum pauschalisierten Palästinabegriff.
    Die gegend ist schon in Vorchristlicher Zeit mit dem begriff Palästina belegt. Teilweise mit Namensergänzungen wie Syria-Palästina etc. Palästina gilt nach dem AT als das Siedlungsgebiet der Phillister. Die bekanntlich schon damals den alten Israeliten schwer im Magen liegen.

    Somit haben wir es entfernt mit HISTORY RELOADED zu tun. Denn die modernen Philister sind die Palästinenser des Gazastreifens. Und beide Seiten geben sich nichts. Israel zieht den Kürzeren, da England Palästina anerkannt hat.
    Isreals Einfluss bei den europäischen Angelsachsen tendiert gerade gegen NULL.

    Israels Tage in dieser Form sind gezählt. Es erfüllt sich wieder einmal eine Besonderheit. Israels letzter Schutzfreund EU/DE ist als Nächstes an der Reihe. Bleibt noch der Hausmeister vor Ort, die USA. Auch eine Frage der Zeit bis zur Wachablösung. Immer mit der Ruhe, es kommt noch mehr Gemetzel dazu.

  22. Frank H. sagt:

    Israels Hoffnung auf Erdogans nochmaliges Einschwenken schwindet zusehends. Auch hier hatte Obomba ja schon Andeutungen gemacht, ein kleines Opfer darzubringen, falls das Nahostprojekt unter Israel ans Stottern käme….
    Man sagt die Juden kontrollieren etwas, ich lerne, dass es Neuzeitlich wieder umgekehrt läuft.
    Mit Bushs Größenwahnsinn im Irak, steht Israel als das Brandopfer nun fest. Hohlbirne Bibi machts möglich.

  23. Tester sagt:

    @ Frank: deine Quellen sind falsch. Phillistiner haben mit Palestinensern gar nichts zu tun, es ist ein längst ausgestorbenes/weggemischtes Volk. Das Neuzeitliche Palestina als Namen haben die Engländer während der Kolonialzeit erfunden, Anfang des 20. Jahrhunderts. In den Geschichtsbüchern steht ganz klar, dass die den Namen wegen den historischen Phillistinern gewählt haben.

    Außerdem ist der massenhafte Import von Arabern, sowohl unter Engländern als auch später, sehr gut dokumentiert. ebenso wie die quasi Zwangsislamisierung und Ausrottung der ursprünglichen Einwohner.

  24. Tester sagt:

    Was Israel betrifft, da sind wir uns einig – laut Plan, soll es geopfert werden.

  25. Frank H. sagt:

    Mit dem Statement Palästina als Regionalbezeichnung bleibe ich fest.

    In dieser Gegend war immer Völkerwanderung und Verwüstung. Wer wen wo ansiedelte spielt eine untergeordnete Rolle.
    Denn der Nutzniesser und Besatzer legt die Regeln ja fest.

    Die Akte Israel ist und war ein mieser Deal zwischen Geldgeiler englischer Oberschicht und „Verträumten heim ins Reich“ Juden.

    Aber bitte NICHT mit anderen Ereignissen im Wirtschaftsleben vermischen liebe „Reichsdeutsche“.

    Der Vatikanstaat bekommt als Bonbon für sein Drecksspiel seine Heiligtümer von den Israelis und den USA und den Briten bewacht. Spart eigene „Tempelritter“.

    Fragt euch, warum 3 Präsidenten den Tod ihres besten Schauspielers Kurienkardinal Karol Woitila betrauerten.

    Die Katholische Kirche ist EXAKT nach antikem römischen Staatssystem organisiert. Die EU ist der feuchte Traum der Wiedergeburt des antiken Reichs, nur eine Hausnummer größer.
    Klappt doch prima. Willkommen in der Antike der Neuzeit.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM