Der Angriff auf Dieter Nuhr ist ein Angriff auf die Kunst

schweigen_damato

In den vergangenen Tagen habe ich mit einer gewissen Fassungslosigkeit die Angriffe auf Dieter Nuhr verfolgt. Sehen wir mal davon ab, dass ein beleidigter Muslim sich berufen fühlt seinen Glauben mit einer Strafanzeige zu verteidigen und betrachten wir das große Ganze. Wie die Raubtiere fielen die gleich geschalteten Medien über den Kabarettisten her und verteilten seine Fetzen gerecht untereinander. Da war für jeden etwas über. Was aber hatte Nuhr anders gemacht als sonst oder als etliche andere seiner Kollegen?


Mein persönlicher Favorit ist bekanntermaßen Volker Pispers. Es gibt vermutlich keine Religion, Partei oder auch Menschengruppe die er nicht, gekonnt mit den Schattenseiten porträtiert hat. Leider ist es bei guten Kabarettisten meist eher eine „Realsatire“ und die Sätze ein Spiegel für die Gesellschaft.

Nachdem das Theater um Dieter Nuhr losging, habe ich mir in einem Weltartikel den Zusammenschnitt der bemängelten Passagen angesehen, sogar gemeinsam mit einem Muslim. Weder dieser noch ich konnten hierbei wirklich aus dem Rahmen fallende Ehrverletzungen ausmachen, auch wenn ab und an ein Spruch mal recht tief platziert war. Das ist nunmal auch ein Teil vom Kabarett und Kabarett ist Kunst. Hierzu möchtet ich einen Absatz aus Wikipedia posten:

Kunst ist eine Erscheinung in jeder Kultur, Gegenstand sozialer Konventionen und – sofern eine Gesellschaft ein Rechtswesen entwickelt – ein Objekt der Gesetzgebung. In demokratischen Ländern ist das Recht auf Kunstfreiheit entweder in der Verfassung verankert oder im Rahmen der Meinungsfreiheit garantiert. In zahlreichen anderen Staaten wird die Kunstausübung reglementiert und/oder zu Propagandazwecken instrumentalisiert. In Diktaturen wird Kunst häufig gezielt dazu eingesetzt, das jeweilige Regime zu stabilisieren. Freier künstlerischer Ausdruck wird einer Zensur unterworfen und mit Repressionen bedroht oder ihnen tatsächlich ausgesetzt.[1]

Das der Muslim klagt weil er seine Ehre verletzt fühlt, ist sein gutes Recht. Eben dieses Recht ist eben so verbrieft wie die Kunst- oder Meinungsfreiheit. Besser passt eigentlich „sollte“ so verbrieft sein. Mit der Kunst- oder Meinungsfreiheit ist es in unseren Bananenrepubliken nämlich nicht mehr weit her. Die Medien haben mittlerweile die Rolle als Phalanx der Sprach- und Gedankenhygiene perfekt ausgefüllt und aus der Politik wird genau diese Strategie forciert.

Es ist an der Zeit die Freiheit zurück zu gewinnen und den Feinden der Demokratie eine Absage zu erteilen.

Carpe diem


58 Responses to Der Angriff auf Dieter Nuhr ist ein Angriff auf die Kunst

  1. Pulp sagt:

    @ Politicus

    „ich will diesen gar nicht weiter kommentieren weil er nur so strotzt von halbwissen.“

    Ich danke die für die Erleuchtung. Dennoch wundert es mich, dass jemand der seine Meinung nicht selten derart aggressiv vertritt wie du, und hier schon jede Menge Leute (nicht immer zu unrecht wie ich finde) als Idioten und schlimmeres bezeichnet hat nur weil sie nicht der gleichen Meinung sind, auf einmal sensibel wird wenn es um die Gefühle anderer geht. Mal abgesehen, dass du scheinbar der alleinige Hüter des Wissens und der Wahrheit bist scheinst du Schwierigkeiten mit Andersdenkenden zu haben. Nur so kann ich mir erklären warum du fast immer so abgehst. Wer die Dinge nicht so sieht wie du wird erst einmal darüber belehrt, dass er keine Ahnung hat, wenn er das nicht einfach schluckt wird der Ton schon aggressiver. Am Ende ist man dann ein Idiot oder was weiß ich, in jedem Fall wird es irgendwo zwischen Schulmeisterlich und herablassend. Ich finde jemand der sich so verhält wirkt nicht besonders glaubwürdig wenn er von Ballflachhalten redet sorry!@ Politicus

    ich danke die für die erleuchtung. dennoch wundert es mich, dass jemand der seine meineung derart agressiv

  2. @ Govan

    … das mit der Beschlagnahme von Ferienwohnungen in Kühlungsborn hat noch einen anderen Hintergrund.
    Ich wohne dort in der Nähe und bekommen noch so einiges andere mit als man in den Medien lesen kann. 😉
    http://framereport.wordpress.com/2014/10/21/kuhlungsborn-beschlagnahme-von-privateigentum-zur-fluchtlingsunterbringung/

  3. Fritz sagt:

    Hey TOM,

    dieser Kommentar wird archiviert und hoch gehalten! Besser hätte niemand kommentieren können. BRAVO!!!

    Es reicht! Wenn viele Gierige, Unverschämte und UNDANKBARE Dümmlinge versuchen eine entwickelte, weil gelittene Zivilisation zu entern, bedarf es drastischer Antworten. Die Dinge entwickeln sich!

  4. senseinchaos sagt:

    Hey TOM

    ICH halte diesen Kommentar von dir hoch:

    —–
    (Offtopic 2.3 – 2011):

    „Jo der Pöbel ist absolut brainfucked deshalb wird das nix mehr.

    sehr viel weiter können wir bald nicht mehr sinken und was hilft, wenn nix mehr hilft eine gesunde portion humor
    (eventuell noch ein paar lebensmittel und ein sturmgewehr im schrank ..)“

    ——

    Manche werden sich niemals aendern, viel zu verholzt, vergiftet, unbeweglich! Die sogenannten „Hardliner“ eben…tzz…sich ueber irgendwelche elitaeren Hardcoreblutlinien und deren „killing spree“ aufregen und ABSOLUT Gleichwertiges verkoerpern!

    Kein Wunder das Hagen Rether nur noch Klavier spielt…

    http://www.youtube.com/watch?v=dN6l-xvAiCo

  5. Politicus sagt:

    @ Pulp

    „auf einmal sensibel wird wenn es um die Gefühle anderer geht.“

    Falsch Interpretiert, noch mal mein Ansatz. Wenn ich weiß wie jemand reagiert dann sollte vorher die Handlungsweise überlegt werden.
    Was habt ihr eigentlich davon wenn ihr zwar Eure Meinung frei äußern könnt dabei aber einen Bürgerkrieg heraufbeschwört? Das ist es was die wollen, das zerfleischen untereinander. Das aushebeln des Grundgesetzes usw. Die brauchen das Grundgesetz nicht mehr ändern, allein an der Diskussion hier, kann man erkennen dass das Volk dieses selbst langsam aushebelt.

    Du sprichst von meine aggressiven verhalten. Gerne aber wer nicht erkennt, wobei sich viele hier als die allwissenden bezeichnen, dass er auf den falsche Zug springt ist schlicht ein Idiot. Und, hier gibt es viele die im Moment auf den falschen Zug springen.

    Zur Meinungsfreiheit gehört auch seine Meinung Situationsbedingt und Zeitlich Richtig zu äußern. Das kann ich aber nur, wenn der dem ich meine Meinung sage auch bereit ist sich mit dieser auseinander zu setzen. Und, meine Meinung ist, dass im Moment Karikaturen und Kraftausdrücke gegen Muslime in der BRD nichts zu suchen haben. Alles andere ist Provokativ.

    Und, wenn ein Mensch behauptet er habe „das wissen“ verhält sich aber anders, dann ist schlicht und einfach DUMM. Da hilft auch nicht ein ständiges umdrehen und interpretiert des GG.

    Ich ruhe innerlich in mir – persönliche Angriffe und Vorwürfe ohne sachliches Fundament werden weise ignoriert. Sie sollten daher aus einer Nichtreaktion auf beleidigende Äußerungen nicht automatisch auf Zustimmung schließen.

  6. Elia sagt:

    Hallo zusammen,
    @Tom Dein Kommentar war schon ok-aber Du solltest bedenken-diese „privaten Konzernmedien“inszenierten diese Sache-das sind Profis-die denken mehrere Züge vorraus.
    Wer hat denn nichts gegen radiklale Leute die Frauen und Kinder umbringen?Wieso bauen sie den Nuhr so auf-Merke-wen „die“ aufbauen-dem misstraue ich-auf wen „die“einschlagen-den schau ich mir genau an-ob er nicht doch nen anständiger Mensch ist.
    Hat den der Herr Nuhr einmal was dazu gesagt,das diesen Sommer ca. 3000 Palästinenser zusammengeschossen wurden wie Vieh?Oder,das ca. 80 Israelische Soldaten in dem Konflikt „verheizt“wurden?
    Hat den der Herr Nuhr einmal was über den „friedlichen Maidan“in Kiew gesagt-wo sie Polizisten vor Kameras mit Benzin übergossen-oder totgeschlagen haben?
    Hat Herr Nuhr einmal was dazu gesagt,das diese pro Eu Regierung die Stadt Donezk beschiessen lies-wo 2000!Zivilisten starben?

    Vor ein paar Tagen waren ja jetzt Wahlen-ehemals größte Partei der Ukraine(Partei der Regionen)erst gar nicht angetreten.Büros der kommunistischen Partei verwüstet-Kandidaten eingeschüchtert-die war die ehemals drittgrößte Partei dort-ist jetzt nicht mal mehr im Parlament!Die Rechten haben nur das Parteibuch gewechselt-und sind jetzt über die pro West Parteien im Parlament-DAS ziehen die mitten in Europa durch-wollen wir doch mal sehen ob der Herr Nuhr-das kritisch beleuchtet!
    Er macht Witze über Männer und Frauen-über Sex und sonstige Dinge-er beschäftigt das Volk-mit sinnlosem Müll-er ist der „Systemclown“-der „Hofnar“-den man sich hält(den man mit so was schön aufbaut)-wenn es ihn nicht schon gäbe-müssten sie ihn erfinden.Das hat auch nichts letztlich mit der Person zu tun-er spielt nur ne Rolle in der Show.
    Sollte ich mich geirrt haben-nem ich alles zurück-und entschuldige mich für diesen Kommentar-bei Herrn Nuhr.Dann habe ich das falsch eingeschätzt-und tue Asche auf mein Haupt!ICH HABE FERTIG.

  7. Pulp sagt:

    Hi Politicus,

    natürlich hast du Recht, wenn du sagst, dass hinter dem medialen Interesse an der ganzen Geschichte Provokation steckt. Ich habe in den 90ern mehrere Jahre in einem Asylantenheim gearbeitet und wurde in der Zeit oft Zeuge von „Fehlentscheidungen“. Und zwar von ganz oben!
    So extrem, dass ich schon zu der Zeit, und ich hielt damals die Tagesschau noch für eine Nachrichtensendung(!), mir schwer tat diese Vorgaben für Fehler zu halten. Es schien System zu haben und wirkte deshalb wie Vorsatz. Heute bin ich mir sicher, dass die ganze Ausländer und Flüchtlingspolitik von Anfang an auf Krawall ausgerichtet war. Sicher sind die Auftritte von Herrn Nuhr mit dem gleichen Hintergrund zu bewerten, allerdings finde ich die Aussagen inhaltlich nicht wirklich falsch! Ich denke das ist ein zweischneidiges Schwert.
    Eine halbwegs sachliche und ehrliche Diskussion ist öffentlich in keinem Teilbereich dieses Themas mehr möglich. Unsere Länder sind seit Jahren darin verwickelt die Länder der Muslime anzugreifen und überziehen sie mit Kriegen und Terror. Der Zorn und der Hass welcher dabei entstanden sein müssen hat meiner Meinung nach den Point of no Return bereits vor langer Zeit überschritten. Das kann Satire nicht mehr schlimmer machen. Zum Glück gibt es aber noch auf beiden Seiten Menschen welche differenzieren können, und über solch satirisches „den Finger in die Wunde legen“ lachen können. Die Nummer von Nuhr ist eigentlich schon ziemlich alt und in der ganzen Zeit hat sich gerade mal einer davon genug beleidigt gefühlt um Anzeige zu erstatten. Ich weiß von Muslimen aus meinem Bekanntenkreis das auch sie über so etwas lachen können, denn auch sie wissen, das ihre Religion missbraucht wird um die Gewalt zu rechtfertigen. Wie ich weiter oben geschrieben habe ist das Problem das es extrem viele Menschen gibt die nicht differenzieren können. Welche Aussage von Nuhr war denn gelogen? Gab und gibt es nicht überall auf der Welt wenn sich Religion und Politik vermischt haben mehr Probleme als gutes ganz besonders wenn Hardliner an die Macht kommen welche die Religion zu ihrem Werkzeug machen? Wenn jemand satirisch darauf hinweist das es in allen Religionen Extremisten gibt und sich über sie Lustig macht, fühlen sich nach meiner Ansicht nur die Betroffenen beleidigt, und die sind ja nun ohnehin schon so Sauer wie man nur sein kann! Dennoch werde ich es mir nicht nehmen lassen so lange es geht offen über Dinge zu reden und zu lachen welche meiner Meinung nach idiotisch sind. Wenn ein Muslim einen Anschlag begeht um sich dafür zu rächen was seinem Land angetan wurde kann ich das nicht gut heißen aber dennoch nachvollziehen. Es passieren eine Menge Dinge die das Potenzial haben aus einem guten Mann einen bösen zu machen, darüber würde ich mich nie Lustig machen. Und es bedarf schon eines Pispers oder eines Schramm darüber noch intelligente Satire zu machen. Wenn aber aus welcher Religion auch immer jemand meint mir verbieten zu wollen seine Haltung in Frage zu stellen werde ich mir das nicht gefallen lassen, denn auch hier muss man differenzieren finde ich. Alle Ausländer in meinem Bekanntenkreis und meiner Familie sind in der Lage extreme kulturelle Eigenschaften und Eigenheiten auf beiden Seiten mit Humor zu nehmen und machen darüber Witze, denn nichts ist entspannter als über einander lachen zu können. Und die welche so etwas nicht können habe ich auch schon immer gemieden, auch unter Mienen „Landsleuten“. Auch ich habe mich schon durch Aussagen anderer Leute beleidigt gefühlt, dennoch finde ich gut das jeder öffentlich sagen darf was er denkt selbst wenn er nicht mal weiß was er da gerade von sich gibt. Und auch wenn es beleidigend ist existiert nun einmal der Gedanke in so manchen Köpfen und er verschwindet nicht nur weil man verbietet es auszusprechen. So weiß man wenigstens woran man ist, und kann sich darauf einstellen. Ich hoffe ich konnte verständlich rüberbringen worauf ich hinaus möchte!

  8. tom sagt:

    @senseinchaos:

    Hör mal kurz zu (ich schreib es für dich auch extra laaangsam):

    „Ich bin nur dafür verantwortlich was ich sage / schreibe – NICHT dafür, was du verstehst, ok ?“

    Für das, dass sich mein Humor (meist sehr schwarz) und meine Betrachtungsweisen grundsätzlich von den deinen unterscheiden, kann ich nichts dafür.

    So und nun nimmst du dein „Sandschauferl“ und spielst brav weiter, ohne andere Kinder mit Sand zu bewerfen, – wäre das für dich in Ordnung ?

    Abschließend, nein ich will nicht mit dir spielen und nein, ich lege auch keinen Wert auf deine Antwort und nein, ich bin dir nicht böse und ja, – für mich ist das Thema erledigt. Gehab dich wohl.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM