Ein Kindergarten namens STASI

Identität

Nun, die Überschrift soll nicht dazu verleiten, die Geschehnisse von damals zu verharmlosen. Vielmehr möchte ich aufzeigen, dass die Gegenwart dem um nichts nachsteht. Im Gegenteil. Es ist sehr leicht mit dem Finger auf Andere zu zeigen und dabei die eigene Situation völlig zu verdrängen. Die kognitive Dissonanz scheint allgegenwärtig zu sein, betroffen fühlen sich die Menschen allerdings offenbar nicht. Dabei hat die Überwachung und Kontrolle Dimensionen angenommen, wogegen die STASI fast wie ein Waisenknabe wirkt. Lassen Sie sich eines gesagt sein, Sie sind absolut betroffen.


Heute nimmt sich die Zeit mal wieder die Freiheit ein Wenig über die Böse STASI zu lästern. Was waren das doch für schlimme Zeiten, damals in der DDR. Unter dem Titel „DDR Knacken in der Leitung“ gibt man sich als Mahner und Hüter der Bürgerrechte. Ein Wenig scheinheilig wie ich finde, wenn man wollte ließen sich alleine aus Nachrichten der Vergangenen Tage bereits Bände über den aktuellen Status schreiben.

Einige Beispiele:

New York Times: Bericht zeigt Ausweitung der Überwachung im Briefverkehr der USA

NTV: Haft für Whistleblower und „Trolle“ – Großbritannien will härtere Internet-Strafen

Heise: USA Patriot Act – Jedes Jahr Tausende geheime Hausdurchsuchungen

Welt: Terrorabwehr – Justizminister Maas warnt vor Sicherheitswahn

SZ: BIG DATA oder die Vermessung des Menschen

Damit genug der Beispiele. Diese Liste ließe sich beinahe endlos fortführen und beweist nur eins. Wir sind längst in der politischen Rechtslosigkeit angekommen. Wenn es dem Staat in den Kram passt, wird mit dem Mähdrescher über die Bürgerrechte gefahren. Das ist nicht nur undemokratisch, das ist in höchstem Maße beunruhigend.

Die meisten Bürger nehmen die ganzen Einschränkungen und Überwachungen hin, man fühlt sich schließlich nicht betroffen. „Was habe ich schon zu verbergen“ ist eine der üblichen Phrasen. An dieser Stelle zunächst die Frage, „muss ich etwas zu verbergen haben, um nicht überwacht, drangsaliert oder ausspioniert zu werden? Eigentlich waren das einmal verbriefte Grundrechte, auch um eben den Rechtstaat zu erhalten und die Bürger vor Willkür und Machtmissbrauch zu schützen.

Kommen wir nun zu dem – meiner Meinung nach – noch viel wichtigeren Aspekt. In den USA werden die Daten unter Anderem in einem riesigen Komplex gespeichert, dem so genannten Utah Datacenter. Ähnliche Einrichtungen wird es auch hierzulande geben und wenn nicht, hilft der „große Bruder“ von Übersee sicherlich gerne mit den benötigten Informationen aus. Die Menschen machen es den Staaten natürlich auch besonders einfach, völlig freizügig wird in den sozialen Medien das gesamte Leben ausgebreitet und jeder Aspekt des Lebens mit dem Rest der Welt geteilt.

Nun möchte ich Sie zu einer kleinen Reise durch die Zeit einladen. In den 30er Jahren des letzten Jahrtausends schickte sich ein Unternehmen – namentlich IBM – an, mittels Lochkarten Menschen und deren Metadaten zu erfassen. Damals im Auftrage der Nationalsozialisten. Am Anfang waren all die Parameter noch unverfänglich, was hatte schließlich ein Jude, ein Oppositioneller oder ein Homosexueller zu befürchten?

Die „Brandzeichen“,welche das Leben entweder beschwerlich machen, oder auch beenden konnten wurden mehr und mehr ausgeweitet, die Konsequenzen sind hinlänglich bekannt. Nachdem all die Metadaten erfasst waren, brauchte es nur noch die entsprechenden Parameter um entsprechende Gruppen zu kriminalisieren und zu verfolgen. Davor fühlten sich große Teile dieser Gruppen eben auch „NICHT BETROFFEN“. In vielen Ländern dieser Welt hat es ähnliche Abläufe gegeben und jedes Mal waren andere Punkte für die Verfolgung irgendwelcher Personengruppen ausgewählt worden. Das liegt dann immer im Ermessen der jeweiligen Herrscher. Hier mal die Kommunisten, dort mal die Christen und woanders…. Nun ich denke Sie verstehen worauf ich hinaus will.

Einiges jedoch hat sich in den letzten Jahren dramatisch verändert, die Datenmenge, die Präzision der Algorithmen und die Möglichkeit Menschen bis auf die Knochen zu durchleuchten. Glauben Sie bitte nicht Sie wären nicht betroffen. Sie sind sehr wohl betroffen, auch wenn Sie im Augenblick noch nicht im Raster gelandet sind.

Schließen möchte ich diesen Artikel mit einem Zitat von Martin Niemöller:

Als die Nazis die Kommunisten holten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Kommunist.
Als sie die Sozialdemokraten einsperrten, habe ich geschwiegen; ich war ja kein Sozialdemokrat.
Als sie die Gewerkschafter holten, habe ich geschwiegen, ich war ja kein Gewerkschafter.
Als sie mich holten, gab es keinen mehr, der protestieren konnte.

Carpe diem


10 Responses to Ein Kindergarten namens STASI

  1. … sehr schöner Beitrag.

    Wenn ich dann immer die Kommentare der Gutmenschen höre, „Wer nichts zu verbergen hat …“.

    Natürlich habe ich was zu verbergen, das ist mein gutes Recht und nichts Negatives – ich habe meine Privatsphäre zu verbergen.

    Wenn ich meine Dokumente verschlüssele, dann nicht weil da was verbotenes drin ist, sondern weil ich nicht möchte, dass sie von „Dritten“ gelesen werden. Ich möchte nicht, dass im harmlosesten Fall mit meinen Daten und Lebensgewohnheiten Marktforschung betrieben wird – weil ich nicht möchte, dass mir Marktforscher hinterher in lästigen Werbemails sagen was ich brauche – das weiß ich selber denn ich bin mündig. Der Witz ist aber, dass die von uns IT-Laien angewendeten Verschlüsselungsmethoden, für die, die das lesen wollen, längst kein Problem mehr darstellen

    Die andere Seite ist, wie Jens das oben beschrieben hat – die riesigen Datenberge werden irgendwann gegen den Eigentümer dieser Daten eingesetzt.

  2. chris123 sagt:

    Man sollte konstant daran arbeiten einen Computer nicht mehr zu benötigen. Das sage ich obwohl es mein Beruf ist und ich es umgekehrt sagen müsste.

    Einmal wird der Computer ideologisch heutzutage als Allheilmittel für alles gesehen. Das ist eine falsche Sicht welche zu funktional ist und den Menschen nicht einbezieht. Menschliche Probleme werden nicht mit dem Computer gelöst auch wenn es den Anschein hat.

    Wenn man jetzt die Realität der Nano- und Molekularelektronik sieht in der wir angekommen sind, muss man sagen: Der Mensch ist für diese Technologiestufe in der er nun nach Jahrtausenden angekommen ist NICHT REIF!!! Und DAS ist eine fürchterliche Sache deren schlimme Auswirkungen wir alle noch erleben werden. Der Mensch war schon nicht reif für die Atomenergie, aber da gab es eine Sperre dahingehend dass deren Einsatz ein KO-Kriterium zur totalen Vernichtung seinerselbst und des Planeten war. Selbst wenn der Mensch also auch in dieser Hinsicht „nicht reif war“, dann hatte das Atomzeitalter immer noch einen „Sperrzaun“ der das schlimmste verhindern konnte. Im jetzigen Nanozeitalter gibt es diesen Sperrzaun nicht. Der Mensch ist des weiteren aus meiner Sicht NOCH UNREIFER geworden und hat NOCH MEHR MACHT über alles erobert um „Gott spielen“ zu können.

    Wenn man sich jetzt mal die Frage stellt ob derjenige der „den Menschen gebaut hat“ letztendlich wusste, dass er eines Tages mal an einem bestimmten Punkt der technischen Entwicklung ankommen wird, dann wird er sich sicher auch gefragt haben, ob der Mensch BIS DATO reif genug sein wird, um DIE VERANTWORTUNG FÜR DIESE FÜLLE DER MACHT zu tragen.

    UND WAS WENN NICHT?

    Das kann sich jeder hier selbst überlegen. Die EROBERUNG des Nanokosmos in welchem „dem Eroberer“ eine ungeheure Verantwortung abverlangt wird, wird letztendlich zum Meilenstein seines eigenen Untergangs (Selbstmords). Die Heilsversprechen die diesem „Neuland“ z.B. im Bezug auf die Biotechnologie (siehe Ebola …) zugrunde liegen, entsprechen bei Verfehlung in gleichem Masse im Umkehrschluss einer Höllenfahrt bzw. einem „way of no return“. Homo Sapiens der immer noch von der EROBERUNG in dieser Epoche träumt, hat praktisch die nötige innere Reife im Laufe seiner Geschichte nicht erreicht.

    Unterm Strich kann man bzgl. dem „Erbauer“ vielleicht auch so schlussfolgern: Die fehlende Reife ist der regulierende Faktor mit dem der Mensch sich selbst letztendlich vernichten wird bevor er das Unheil perfekt macht. Die innere Unfähigkeit zur Reifung ist also beim Homo Sapiens vielleicht ganz einfach eine notwendige „Sollbruchstelle“. Seine EXPANSION / EROBERUNG gibt ihm immer mehr Macht über immer größere Dimensionen. Da er aber diese Machtfülle nicht ausreichend zum Guten wenden KANN / WILL, deswegen ist die Sollbruchstelle „innere Unreife“ wichtig.

    Unsere Entscheidung für MEHR TECHNIK und MEHR WISSENSCHAFT UND FORSCHUNG bringt also das genaue Gegenteil von dem mit sich was wir annehmen. Es wird uns nicht „wie Gott machen“ und auch nicht „das Himmelreich auf Erden schaffen“, sondern es wird nur den Prozess unseres eigenen, durch Unreife definierten Soll-Bruchs beschleunigen.

    Um wieder auf den ersten Absatz zurück zu kommen: Der Computer löst die menschlichen Probleme nicht auch wenn er den Anschein erweckt. Es ist eine ideologische Annahme die auf Progressismus baut welcher aber unterm Strich betrachtet nicht die Lösung, sondern den Untergang des Menschen beschleunigt.

    Wer also den Computer und den Fortschritt den Stinkefinger zeigt und sich wieder auf menschliche Werte und Kultur rückbesinnt, der würde der wirklichen Lösung und dem Paradies auf Erden näher kommen. Denn er arbeitet an seiner Sollbruchstelle. Aber Ihr seht ja wie utopische diese Annahme ist. Man kann sich fragen ob der Turmbau zu Babel am Anfang oder am Ende der menschlichen Existenz stand und steht. In die Wolken zu bauen und zu meinen man sei dann wie Gott, das haut eben nicht hin. Der größte Turm der Welt kann das Problem der Menschen nicht lösen, das Gegenteil wird eher passieren. Wer auf dem Boden, also recht bodenständig, schon seine Probleme nicht lösen kann, wo erwartet er dann die Lösung in den Wolken z.B. in „der Cloud“?

    Macht Euch also einfach mal Gedanken im Großen, betrachtete die Dinge mal aus entsprechender Entfernung als Ganzes und nicht nur den Käfer der über die Straße läuft. Schaut auf die ganze Historie des Menschen und fragt Euch einfach was „homo sapiens“ eigentlich WIRKLICH ist. Vielleicht eher ein „homo dementia“? Wobei sein WAHN-SINN in seiner übermäßigen Anhänglichkeit zum SCH-EIN letztendlich auch der limitierende Faktor seines S-EINs darstellt? Seine besondere Fähigkeit zur Projektion also letztendlich in seiner selektiven Praxis und Auswertung die Grundlage seiner eigenen Zerstörung beinhaltet. Unterm Strich: Wenn man so viel Macht in der Hand hat und man hat sich dabei selbst nicht im Griff, dann geht das eben schief.

    Vielleicht konnte ja jemand meinem Gedankengang folgen. Solch eine Erkenntnis Einzelner ändert an der Gesamtlage nichts. Der babylonische Turm, der Turm der 1000 Will-Usionen wird weiter gebaut, koste es was es wollen. Es ist ein Fluch-T-Turm. Ein Turm in den der Homo Sapiens GEFLOHEN ist und der jetzt sein Fluch ist. Geflohen vor was? Vor sich selbst, würde ich mal sagen?

    Auf dem „Grabstein des Menschen“ wird am Ende stehen: Hier liegt Homo Dementia – das Wesen des Wahnsinns – an sich selbst gescheitert – von sich selbst überzeugt ein Homo Sapiens zu sein, alles sein zu können, alles machen zu können – an seiner eigenen Projektion eingegangen.

    Der Versuch alles zu beherrschen und zu kontrollieren, der Versuch dadurch alles im Griff zu haben, geht nur soweit wie man sich selbst im Griff hat. Und der Mensch hat sich nun mal selbst nicht im Griff! Dem Wunsch / Trieb nach totaler Kontrolle des Umfelds, des DU, steht die Wesenheit des eigenen totalen Kontrollverlustes, des ICH gegenüber. Das eine und das andere gehören zusammen.

  3. Reiner sagt:

    @ Chris

    Danke
    Tiefe Gedanken!

    Gracias

  4. senseinchaos sagt:

    Chris,

    bist du dir wirklich sicher beurteilen zu koennen in wie weit die GEWALTIGEN „Think-Tank-GEMEINSCHAFTEN“ der heutigen wissenschaftlichen Eliten, welche gerade eben die rudimentaeren Zusammenhaenge auf feinstofflicher Basis ENTDECKEN (da bist du mit deinen Nanomillimeter-Vermutungen vermutlich nur am „Wurzel kratzen“…), einen negativen Endeffekt haben werden?
    Koennte man da nicht die Erfindung des Rades oder die Entdeckung der Fermentation oder Konzentration von diversen Stoffen/Elementen ebenso „verteufeln“?
    Hat nicht alles zwei Seiten?
    Wo willst du Grenzen ziehen?

  5. senseinchaos sagt:

    Aahaaa!! Eben, auf dem Klo, hab ich glaube ich gemerkt wo die Grenze ist. Beim Zwang!!
    Zwangsimpfung, (Zwangs)Ernaehrung durch begrenzte, geregelte Lebensmittel, den Zwangs-RFID-Chip etc ….

    Dann muessen wir halt eine Umwelt des Vertrauens schaffen!!!

    http://www.youtube.com/watch?v=VscoEdKtIvU

    Hoffentlich geht das nicht schief…

  6. senseinchaos sagt:

    Edit:
    ALFs Leibspeise sind Katzen. Auf seinem Heimatplaneten sind sie die Delikatesse Nr1!
    Zugunsten seiner Gastgeber auf der Erde verschont er die Hauskatze „Lucky“…

  7. senseinchaos sagt:

    Ich glaube eigentlich schon es ist egal ob man einen „Fuehrer“ oder eine Milliarde in Abstimmung entscheiden laesst…
    http://www.youtube.com/watch?v=EX0_TaUp070

  8. senseinchaos sagt:

    …soll heissen, die „Essenz“ bleibt dieselbe. Die Masse nimmt immer den „staerksten Sprengstoff“, genauso wie der einzelne an der Spitze (sonst wird er vermutlich „geflugzeugabsturzt, gebadewannenertraenkt“ etc).

    Weitermachen…

  9. senseinchaos sagt:

    ..und kommt mir jetzt nich mit „In Nordkorea ist es unglaublicherweise so schlecht!“ und wir muessen/koennen etwas aendern blabla…

    http://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/3/3e/Operation_TEAPOT.jpg

    Die Welt wird erfahren was es heisst ein aufmuepfiger, selbstherrlicher Koenig sein zu wollen…

    Dritte Lektion kommt!

  10. senseinchaos sagt:

    Um nicht ALLES Gute unter theoretischem Mist zu verschuetten–>

    http://www.chia-samen.info/
    http://www.youtube.com/watch?v=WJWuPvSpBos

    …zwei Teeloeffel im Glas Wasser, zehn Minuten quellen lassen, und SCHLUCKEN den Froschlaich 😉 !
    Ist auch garantiert nicht schaedlich, im Gegensatz zum „Klartraeumen“, was bekanntlich SEHR GEFAEHRLICH fuer den Muskel „Geist“ sein kann!
    Hier das Feuer, da die Hexe…

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM