Freund oder Feind: Social Engineering als Waffe

netzwerk

Das Internet hat die heutige Welt verändert wie kaum ein anderes Ereignis dieses jemals vermochte. Alle Grenzen verschwimmen bis zur völligen Unkenntlichkeit. Zum Beginn dieser scheinbaren Revolution sahen sich Regierungen noch einem großen Problem gegenüber, es schien ein Geist aus der Flasche gestiegen zu sein, der völlig unkontrollierbar war. Informationen, Güter und Bilder gingen in Sekundenbruchteilen um den Globus. Lügen wurden schneller aufgedeckt als die Lügner in die Hände klatschen konnten. Nach dem Versuch das Internet zu dämonisieren wurde versucht irgendwie der Lage mit Verboten Herr zu werden. Die Finale Lösung sieht hingegen mittlerweile völlig anders aus.


Im Wesentlichen scheinen Dinge wie die klassische Freundschaft heute ausgedient zu haben. Die Popularität und Beliebtheit wird an Freunden und Likes bei Facebook festgemacht, an Klicks bei Youtube oder Shares bei Instagram. Natürlich gilt das mehr für die junge Generation aber diese sind schlussendlich die Zukunft.

Die Regierungen haben klar erkannt, wie einfach es ist die Realität zu manipulieren und in die gewünschte Richtung zu lenken. Noch vor zwei Jahren wurde ich des öfteren belächelt wenn ich über das globale Ausmaß an Manipulation und Überwachung gesprochen oder geschrieben habe. Nach Snowden hat sich das geändert, allerdings auch nicht in eine positive Richtung. Aus dem Kopfschütteln und Mitleidsvollen Blick ist nun ein zustimmendes Nicken oder „ich habe doch nichts zu verbergen“ geworden.

An dieser Stelle sollte man ganz klar darüber nachdenken, wo die Grenzen für staatliche Eingriffe liegen sollten und müssten. Bereits nach der ersten Veröffentlichung von Snowdens „Leaks“ hatte ich geschrieben, dass ich fürchte das es zu einer Legalisierung durch Untätigkeit und positive Kenntnis kommen würde, daher überraschte mich die Entwicklung nicht. Für die Freiheit gab es nun neben 9/11 noch eine weitere Zeitrechnung. Vor den „Leaks“ und nach den „Leaks“.

Regierungen haben sich nicht damit zufriedengegeben beispielsweise Terroristen zu überwachen oder deren Hardware abzufangen und zu manipulieren, Auch Journalisten, so genannte Dissidenten oder auch einfach Personen „non grata“ waren auf der Abschussliste. Es entwickelte sich ein Geschwür, dessen Auswüchse die Freiheit auf dem Planeten mehr bedrohten als irgendein Ereignis der Geschichte jemals davor. Anstatt dem Ganzen einen Riegel vorzuschieben und mit der Macht des Souveräns dem Treiben ein Ende zu setzen, blickten die Bürger nur auf die eigene Komfortzone und waren offensichtlich damit zufrieden.

Es gäbe noch unzählige Punkte um zu zeigen wo die Reise sehr wahrscheinlich hingehen wird, ein wichtiger wäre das neue und kostenlose Windows 10, da empfhele ich den Film Hitman. Konzerne wie Microsoft verschenken nichts, es gibt immer einen Plan. Eine kurze Anmerkung dazu: Durch das P2P-Netzwerk könnte Microsoft den größten und leistungsfähigsten Cluster der Welt „sein Eigenen“ nennen. Was damit möglich wäre, möchte ich mir nicht einmal im Ansatz ausmalen. Doch das wäre ein weiterer Artikel.

Kommen wir nun zum Social Engineering. Regierungen und staatliche Behörden haben mittlerweile ganze Special Forces, die nur dazu dienen im Web die Ströme zu manipulieren. Wir reden hier nicht von einer Handvoll Mitarbeitern die ein wenig „Stimmung“ machen, es sind ganze Divisionen. Das einzige Ziel ist es die gewünschte Meinung zu produzieren. Einer der Urväter dieser Entwicklung dürfte unebstritten Gustav Le Bon mit seinem Werk Psychologie der Massen sein.

Menschen wollen in der Gemeinschaft akzeptiert und „geliebt“ werden. Darum orientieren sich die Meisten auch an der gängigen Meinung und Stimmung. Dazu gibt es einige wissenschaftliche Experimente, wo eine Gruppe von eingeweihten absichtlich dauerhaft falsche Antworten gibt. Ein Probant geht am Anfang noch gegen den Strom, später gibt er trotz besserem Wissen auch die falschen Antworten um nicht aus der Masse zu stechen, nur als Beispiel.

Dieses Wissen wird gegen die Menschen eingesetzt, in einem beängstigendem Ausmass. In Zusammenarbeit mit Konzernen wie Facebook, Twitter oder anderen werden so ganze Nationen in Krieg und Chaos gestürzt. Die Grenzen zwischen Freund, Feind und Troll verschwimmen bis zur völligen Unkenntlichkeit. Auf breiter Front gibt es nur einen Verlierer, die Freiheit.
Was sind das für Regierungen, die solche Mittel zum Erreichen der eigenen Ziele einsetzt? Bei den Menschen die niedersten Instinkte anspricht und für seine eigenen Zwecke mißbraucht? Andersherum muss man sich auch die Frage stellen, was sind das für Menschen, die das derart emotions- und regungslos mit sich machen lassen?

Carpe diem


29 Responses to Freund oder Feind: Social Engineering als Waffe

  1. EuroTanic sagt:

    Ich war lange ausserhalb fb & Co umtriebig. nun habe ich einen Versuch gestartet und bin entsetzt was ich erfahren habe.
    Abgesehen von den aoszialen Umgangsformen innerhalb dieser Netzwerke wir genau das hier zelebriert was oben beschrieben wurde. Dieses Internet ist eine Geissel geworden, die den Menschen Lebenszeit und Energie raubt, anstatt dass sie ein reales Leben leben. Ich zitiere mal Tucholsky (verändert). „Wenn das Internet was ändern würde, wäre es verboten.“

  2. … so eindeutig kann man das gar nicht sagen, das hängt immer davon ab wofür und von wem z.B. fb genutzt wird.
    Ich habe darüber eine alten Freund, den ich nach der Wende aus den Augen verloren habe, wiedergefunden. Den Rest von der fb Funktionalität konnte ich nicht gebrauchen und sah diese eher als gefährlich für mich an.
    Daher meine Einschätzung als Privatperson:
    10% Freund und 90% Feind.
    Daher habe ich meinen Account dort auch löschen lassen.

    Die Geheimdienste sehen fb vermutlich zu 100% als freund an – denn nirgends wo anders kann man an so viele Informationen gelangen.

  3. Irmonen sagt:

    Ohne Grenzen kein Leben, ohne Grenzen keine Freiheit…

    Jede Zelle hat eine Grenze sonst wäre da nur eine Ursuppe, Chaos
    Freiheit in einer endlichen Welt ist nur innerhalb von Ordnungen möglich, dazu braucht es (semipermeable, aussortierende)Grenzen.

    das schreibt ein Migrant über Deutschland, den Staat und das Auflösen der Grenzen:

    http://der-kleine-akif.de/2015/06/25/deutschland-eine-geographie/

    wir sind schon längst auf dem Weg in eine Diktatur mit Sprechverboten. Kritisch sprechen, Nein sagen, als Hass umzudefinieren ist infam.

  4. ash sagt:

    Ich hatte nie FB,Twitter und sowas.Ich kann heutzutage noch nicht mal mehr bei IKnews mitschreiben………..

    ash

  5. Jens Blecker sagt:

    Warum kannst du nicht bei IKN mitschreiben? Hast du doch grade? 🙂

  6. Irmonen sagt:

    @ Jens
    Hallo Jens, ganz liebe Grüße zu euch nach Kanada, jetzt geh ich mal raus und nen Espresso trinken, ein bisschen abhängen….

  7. Jens Blecker sagt:

    Hallo Irmchen, ganz liebe Grüße zurück nach München und viel Spass beim Espresso 😉

  8. superomega sagt:

    Es ist definitiv schlau, kriminelle Subjekte und Taten im Vorfeld möglichst frühzeitig zu entdecken und zu verhindern, als wenn erst etwas passieren muß. Früher mußte man nach dem Geschehen eines Unglücks oft erst lange Zeit damit verbringen, Beziehungen und Ereignisse mühsam zu suchen und zusammenzuführen. Die Technologie der Informatik kann diese mühsamen und kostspieligen Arbeiten extrem erleichtern. Diese Absicht wäre sogar akzeptabel, wenn es wirklich nur um die Aufdeckung von solchen Dingen ginge. Doch die Herrscher hatten schon immer eigene Pläne..

    Das kann ein Problem sein oder werden, denn woher wissen wir, daß wir der Regierung, ihren Verbindungen und ihren Absichten wirklich trauen können?

    Es ist leider so, daß der Bürger so lange nichts befürchten muß, so lange er sich gehorsam und unterwürfig den Wünschen, Vorstellungen und Befehlen der Regierung und ihren Verbindungen anpasst und unterwirft.

    Ein Bürger, der aus dem Verhalten der Masse ausscheert, kann entsprechend schnell auf dem Radar der entsprechenden Überwachungsprogramme auftauchen.

    Warum wohl waren, ich glaube 2013, Bill Gates und Google (13,14,15) beim Bildertreffen mit dabei? Spätestens da war doch bombenklar, daß die persönlichen Profile der Menschen zum Spielzeug der Illuminaten werden sollen. Windows 10 und Googles Android ist doch ein Eldorado der Menschenfischer. Was auch völlig im Dunkeln liegt: es müssen heute doch Round Tables der westlichen Herrscher mit den großen Konzernen und Regierungen in Asien usw. existieren. Davon höre ich aber nichts.

    Es ist wirklich so, daß ich nichts zu verbergen habe.

    Das ungute Gefühl habe ich jedoch desshalb, weil ich nicht weiß, wer wann welche Daten von mir für welchen Zweck, nach welchen Regeln verwendet. Auch mit anonymen Daten kann man heute sehr viel anfangen. Wenn man es geschickt anfängt, kann man Programme schreiben, die ursprünglich anonyme Daten den zugehörigen Personen zuordnen können.

    Es ist sowieso erstaunlich, wie schnell Verbrechen heute teilweise aufgeklärt werden. Ich frage mich, was wissen die alles über uns? Wie einfach ist der Zugriff auf diese Daten? Es wird von den Regierungsstellen alles mögliche behauptet, aber irgendwann stellt sich immer heraus, daß die mal wieder gelogen haben.

    Es ist Sonnenklar:

    ich traue keiner Regierung, die an andere Staaten tödliche U-Boote und Panzer oder andere Waffen verkauft, oder die alle möglichen Kriege und größtes Unheil anzettelt. Ich traue keiner Regierung, die solch Aktionen wie die Economic Business Men einsetzt. Ich traue keiner Regierung, die den Konzernen, Banken und Reichen immer mehr Rechte zugesteht und dafür die normalen Menschen immer mehr aussaugt. Ich traue keiner Regierung, die in der Europäischen Menschenrechtsordnung das Töten von Menschen erlaubt. Ich traue keiner Regierung, die die Gerechtigkeit und das Gewissen mit den Füßen tritt. Ich traue keiner Regierung, die lügt und ganz frech vor allen Menschen prahlt, daß dies zu akzeptieren sei. Ich traue keiner Regierung, die kein Interesse an einer wirklichen Demokratie hat. Ich traue keiner Regierung, die die Presse zur Manipulation der Menschen benutzt. Ich traue keiner Regierung, die sich vom Volk abhebt und sich in der Illuminaten-Ordnung den Menschen erhaben und enthoben fühlt. Ich traue keiner Regierung, die mich als Nazi oder Pack beschimpft, wenn ich eine andere Meinung vertrete als sie das gerne hätten. Und so weiter und so weiter.

    Und darum habe ich sehr viel zu verbergen. Am besten alles.

  9. Tranfunzel sagt:

    so jetzt bin ich einfach vorsichtiger in meinen Äußerungen.(bezüglich chr. Glauben) Ich möchte damit andeuten, wie problematisch ich mit meinen Ansichten für einen Kontrollstaat wirklich sein könnte.

    Ich lasse mir meine Überzeugung einfach nicht mit Meinungsmanipulation oder „political correctness“ verdrehen.

    Im NS Staat wäre ich garantiert im KZ gelandet, wenn ich meinen Schnabel nicht gehalten hätte. In der DDR hat die Stasi auch massiv Infiltration betrieben. Die Frage, was an dieser Überzeugung so gefärhlich ist, sei dahin gestellt.(möchte wirklich nicht mehr drüber reden)

    Das mit Win 10 ist offensichtlich. Zu verschenken haben die nichts, also ist die Frage worin der Nutzen besteht. Warum FB so „wertvoll“ in Aktienwert gemessen ist, erschließt sich wohl auch nicht jedem.

    Win 10 kann man entschärfen, wenn man den ganzen Müll abschaltet. Es ist aber auch Arbeit an der sog. registry nötig um es sage ich mal auf Win 7 oder XP Niveau zu drücken.Linux hat technisch den Vorteil gar keine registry zu haben.

    Alle Netzwerke (gerade in Firmen und Behörden) laufen über Router und dann ins Internet. An einem Router kann man vieles feintunen. Ich nenne u.a. Portadressen.

    Das Ganze nützt natürlich nichts, wenn ich auf FB irgendwelches Zeugs erzähle. Das geht logischerweise auch in die Hose, wenn ich es von einem Rechner mit Linux oder mit dem Smartphone mache.

    Knabenschänder (Mädchenschänder logo auch) und Genderismus als EU Agenda sind z.B. völlig indiskutabel. Indiskutabel bedeutet keine Kompromisse.

    Aber versteht ihr, warum der Angriff gerade dort erfolgt?

  10. wang wah 43 sagt:

    Zu ihren Schlußworten kann ich nur sagen „eben“.
    Man hält nicht nur still man will das scheins nicht anderst.
    Die von den Amerikanern stark beeinflusste Entwicklung der westlichen Gedellschaft hat dieses Verhalten hervorgebracht.
    Was willst du mit Freiheit und Selbstbestimmung ohe Supermarkt und Händy.Alter mache Geld dann bist du frei.
    Habe ich da vieleicht irgentwas nicht mitbekommen.

  11. Frank H. sagt:

    Internet Tretminenlager. Beim „Fratzenbuch“ werden derzeit alle kritischen Flüchtlingsmeinungen gelöscht und User gesperrt, die nicht auf SED 2.0 Linie getrimmt sind!!

    Wir müssen und keine Sorge um eine Diktatur 3.0 in DE machen.

  12. Jack518 sagt:

    Hallo Leute sagt Euch OPPT und UCC nichts, oder Common Law ? Die, die uns aussponieren, überwachen und versklaven sind doch längst zwangsvollstrecktundzwar nach Ihren eigenen Regeln und haben keinerlei Legitimation mehr. Das ist echt ein Paradigmenwechsel. Wer sich strikt an die Vorgangsweise des OPPT und die UCC Regeln hält wird nach anfänglichen Problemen letztlich erfolgreich sein und seine eigene Souveränität erreichen, denn die Firmenregierungen habe sich des Souveräns als Volk bereits entledigt.
    Wir müssen alle erkennen, das wir Sklaven sind, aber mit dieser Erkenntnis können wir die Fesseln abwerfen und frei sein.
    Für die Freihat jedoch muß jeder seinen Arsch bewegen und die OPPT und UCC Dokumente im Schlaf beherrschen sowie die Zusammenhänge und Regeln kennen. WISSEN IST EINE HOLSCHULD.
    Dann verleirt auch die elektronische Diktatur ihren Schrecken, denn wer frei und souverän ist fürchtet niemnad und nichts.
    Ich habe fast den Eindruck gewonnen, dass alle im System panische Angst vor denen AUSSERHALB haben und sie daher ignorieren/ausblenden, denn ihnen ist klar wenn sie um die Freemen zuviel Wind machen erregt das die Aufmerksamkeit der Massen und das ist das Letzte was sie wollen. Sollte das passieren wird ein Sturm losbrechen der sie alle hinwegfegt wie dürres Herbstlaub.
    Sie haben nur die Macht, die Ihr Ihnen gebt.

  13. Habnix sagt:

    “ Durch das P2P-Netzwerk könnte Microsoft den größten und leistungsfähigsten Cluster der Welt “sein Eigenen” nennen. “

    Cluster (englisch cluster ‚Traube‘, ‚Bündel‘, ‚Schwarm‘, ‚Haufen‘, ‚Gruppe‘) steht für

    Informatik

    – Cluster (Datenträger), logische Zusammenfassung von Sektoren auf einem Datenträger

    – Cluster (Informatik), Menge von Objekten mit ähnlichen Eigenschaften, siehe auch Clusteranalyse

    – Cluster (LabVIEW), Bündelung verschiedener Datentypen in der Programmiersprache LabVIEW

    – Cluster (Programmiersprache), Anfang der 1990er auf dem Amiga-Computer eingesetzte Programmiersprache

    – Computercluster, ein Rechnerverbund zur Steigerung der Rechenleistung und/oder Ausfallsicherheit

    Peer-to-Peer (P2P) Connection (von englisch peer „Gleichgestellter“, „Ebenbürtiger“) und Rechner-Rechner-Verbindung sind synonyme Bezeichnungen für eine Kommunikation unter Gleichen, hier bezogen auf ein Rechnernetz. In einigen Kontexten spricht man auch von Querkommunikation.

    Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Peer-to-Peer

  14. strom23 sagt:

    Thomas Barnett „One World“.

  15. Irmonen sagt:

    Bei Aufräumen heute eine noch unbeschriebene Postkarte mit folgendem Text entdeckt:

    „Um ein tadelloses Mitglied in einer Schafherde sein zu können, muss man vor allem ein Schaf sein (Albert Einstein).“

    der Mann war wirklich klug

    und wer da meint die Schafsherde werde eines Tages aufwachen und uns „einsamen Wölfen“ nachfolgen in die Freiheit, wird sich wundern. Dies Schafsherde wird ihrem Führern brav weiter folgen oder durchdrehen ala Stampede, sprich wütender, zerstörerischer Mob werden. Mehr lieg nicht in deren Natur. Die, die aufwachen, und das werden nur sehr wenige sein, da sie dazu Mut brauche, werden ihr bisheriges Dasein als „Wolf im Schafspelz“ entdecken und das Kuschelfell abstreifen.

  16. Irmonen sagt:

    Viele Tausend Flüchtlinge in München:Dieter Hallervorden fordert von jedem Deutschen die Willkommenskultur, wer das nicht mitmacht ist für ihn ein Unmensch.

    …gut dass ich vor 12 Jahren wegen einer Arbeitsstelle von München weggezogen bin, zu den Franken am nördlichen Bayernrand – ich bin nämlich ein Un-Mensch.

    Prophezeihung von Irlmeier
    Im Jahre 1992 wurde folgende Voraussage des bekannten bayerischen Hellsehers Alois Irlmaier veröffentlicht, die er in den 50er-Jahren einem Nachbarsmädchen mitgeteilt haben soll:

    »Mädchen, du erlebst die große Umwälzung, die kommen wird.
    Zuerst kommt ein Wohlstand wie noch nie.
    Dann folgt ein Glaubensabfall wie nie zuvor.
    Darauf eine noch nie da gewesene Sittenverderbnis.

    Alsdann kommt eine große Zahl fremder Leute ins Land.

    Es herrscht eine hohe Inflation.
    Das Geld verliert mehr und mehr an Wert.
    Bald darauf folgt die Revolution [in Deutschland].
    Dann überfallen die Russen über Nacht den Westen.«

    Um sich nicht in den manisch-wahnhaften Gutmenschensog hineinziehen zu lassen braucht es starke Nerven, einen klaren Verstand und gute Argumente.
    Deshalb wiederhole ich hier nochmals den link zu Akif

    http://der-kleine-akif.de/2015/06/25/deutschland-eine-geographie/

    das Beste was ich zu Grenzen, Staat, Verpflichtung zum aufnehmen von „Invasoren“ etc. bisher gelesen habe.

  17. Tranfunzel sagt:

    @ Frank H. na dann ist ja klar, wozu das Internet wirklich dienen soll. Trolle und Nebelkerzen sind auch nicht ohne.

    Wehe ich sage jetzt was negatives über Zuwanderung. Das mit dem IQ von 90 war echt gemein. Derart arrogantes Denken muss fast zwangsläufig aus den USA kommen.

    Also Strich durch die Rechnung machen und mittels guter Bildung dafür sorgen, dass der IQ hoch genug bleibt bzw. steigt. Ich denke nicht das Debilität angeboren ist. Debil kann man werden, wenn man die grauen Zellen nicht mit Input füttert.

    Aber wenn ich mir anschaue wozu viele das Internet missbrauchen, oder mit Glibberfingern am Smartphone rumspielen, kommen mir ernsthafte Zweifel, ob man denen noch was beibringen kann.

  18. Irmonen sagt:

    ach ja ich bin ein Un-Mensch

    ist lange her, da habe ich einem Kosovaren geholfen hier in Deutschland „Fuß zu fassen“, lernte (mit viel Herzschmerz) kennen wie wenig kompatibel Clankulturen mit unserem Selbstverständnis sind, wir haben uns friedlich getrennt, er hätte mich gerne als Nebenfrau behalten, dafür war ich mir zu schade….

    und vor vielen Jahren als ich noch in München lebte und im Stachus Untergeschoss in einem Laden jobbte, da kamen eins Tages eine Frau mittleren Alters mit ihrer Teenagertochter herein, mit Koffern und fragten nach, wo man hier in der Stadtmitte ein Hotel findet um eine Nacht zu verbringen da der Weiterflug erst am nächsten Tag sei. Ich habe den beiden spontan angeboten bei mir kostenlos zu übernachten, auch wenn es etwas eng sei. Ich hatte nur ein 1 Zimmer App. mit Küche und Bad aber noch eine Couch als Doppelliege und mein eigenes Bett. Die beiden sind mitgekommen, und waren sehr dankbar, alles war unkompliziert.

    Also nicht vergessen ich bin das Pack, ich bin ein Un-Mensch, laut der Mainstream Definition, den ich bin gegen diese Massen-Flüchtlings-Invasion nach Deutschland, durch zig Länder hindurch, als soziale Rosinenpickerei.

    Siehe auch meinen Traum von 4.9.15 den ich bereits auf IKN gepostet habe – die Amis haben ihre zerstörerischen „Raketen“ abgefeuert, es bleibt uns nur noch wenig Zeit…..

  19. Tranfunzel sagt:

    @ Irmonen ich bin nicht unbedingt Fan von Irlmaier, aber das hier haben wir schon länger „Dann folgt ein Glaubensabfall wie nie zuvor.
    Darauf eine noch nie da gewesene Sittenverderbnis.“

    Warum bekomme ich so ne Schimpfe, obwohl ich es gut meinte? Glaube ist eh nicht was für jeden, aber es ist so etwas wie ein „ethischer Anker, Wurzel“.

    Du bist auch standhaft und läßt dir den Kopf nicht gutmenschenmäßig verdrehen. Weiter so!!

  20. Habnix sagt:

    Wir machen keinen Generalstreik

    Wir machen keinen Generalstreik um die wahren Verursacher in die Finger zu bekommen.Wir feiern dem nächst in Deutschland ein Fest das über eine Woche dauert und wir laden alle Herzlich dazu ein, auch Flüchlinge.Ja schlieslich haben wir ja auch eine Willkommenskultur.Natürlich wird in der Zeit der Dauer der Feier nicht gearbeitet.Die Feier dauert so lange an, bis sich die Verhältnisse in Deutschland wieder normalisiert haben.Der Transitverkehr muss dann so lange warten bis alles wieder in Ordnung kommt und die wahren Verbrecher der Flüchtlings Katastrophe für immer hinter Gitter sind.Wann genau kann niemand sagen, aber es kann urplötzlich los gehen.Je mehr Normalleser merken, das sie Jahre lang verschaukelt wurden, desto eher wird es los gehen.Leute bunkert schon mal Vorräte und Bier und Wein.Eine lange Feier haben wir uns alle verdient.

  21. Tranfunzel sagt:

    @ Irmonen du bist doch kein Un Mensch, weil du nicht irgendeinem stupiden rosabebrillten Gutmenschen entspricht.

    Du bist gutmütig und du must sehr aufpassen in dieser Welt, dass es dir nicht als Dummheit oder Schwäche ausgelegt wird, sonst wirst du ausgenützt. Ich weiß was ich sage und helfe auch nicht mehr jedem.

    der kleine Akif. Was er über den Islam sagt, weiß ich leider nur zu bestätigen. Das Zeug aus ihrem Kopf heraus zu bekommen ist äußerst schwer. Das Zeug ist auch der Grund, warum sie unter sich bleiben. Habe mich mit ihnen über den Koran unterhalten, mit dem Ziel sie fragend zu machen.

    Wenn hier jemand meint Christen wären „schräg“, der kann sich gar nicht vorstellen, was wir uns da mit den Moslems zumindest in den Mengen rein geholt haben.

    Diese hirnverbrannten Gutmenschen (können keine wirklichen Christen sein) sind derart naiv, es ist zum Weinen. Das gibt eine riesige Parallelgesellschaft. Wie werden wir genannt? KÄfir
    https://de.wikipedia.org/wiki/K%C4%81fir

  22. Frank H. sagt:

    Keine gestellten Szenen!!! LAUTER JUNGE MÄNNER FÜR DEN DSCHIHADI MAHDI?
    Angebliche Flüchtlinge werfen frisches Wasser und Essen und im ungarischen Bahnhof unter den Zug und in die Gleise. Lehnen Versorgung ab. Gesten eindeutig: Wir wollen weiterfahren via Österreich nach Deutschland. Diese Menschen sind instruiert und gesteuert.
    https://www.youtube.com/watch?v=LQXG0XKjLiw

    Tja, erst mit unserer Sektenkanzlerin der Elitenclans entwurzelt und dann mit pastoralem Gauckler gesteuert zu uns geschickt.

    Und die Töchter vom deutschen Michel werden bald Frischfleisch für all diese strammen jungen Kerl sein.

    Schön weiter schlafen und nee ich bin kein Rassist, sondern Realist.

    Übrigens unsere einquartierten Flüchtlinge hier bei uns in der Kleinstadt werden bereits frech zu den Helfern. Rationierungen von Zuteilungen nach Gesetzesvorgaben werden mit Aufständen belohnt. Ursache: Was zu Viel und wertvoll ist und ergattert wurde, wird auf dem Schwarzmarkt in der nächsten Großstadt verkauft.
    Reisebeschränkung: kostenlose Fahrkarten nur für max. 10 Km Umkreis. Das interessiert die nicht, da kein Deutsch, so auch kein Gesetz.
    Es wird gefahren wohin man ohne erwischt werden kommt! Heimreise dann kostenlos im Polizeibus. Aufsichtsbehörden dürfen NICHTS unternehmen, solange friedlich bleibend.

    Wo das ist? Mitten in Südhessen, Deutschland. Innenminister hat Journalisten verboten in Camps zu gehen und zu filmen, fotografieren oder zu dokumentieren.

    Das nenne ich mal Pressefreiheit. Gab kein Aufschrei seitens der Verleger!
    Derweil macht IHK Werbung für das Absuchen der Camps auf Facharbeiter ohne Deutschkenntnisse. Müssen nur Hand arbeiten können.

  23. Irmonen sagt:

    ich „kannte“ jemanden der in einer hauptberuflich Flüchtlings-Erstunterkunft tätig ist, diese Person hat mir erzählt, dass alle dort Tätigen eine Schweigepflicht unterschreiben mussten.

    In der Unterkunft ging es rabiat zu, die Mitarbeiter wurden angepöbelt etc. Darüber durfte aber nicht gesprochen werden. Das war einige Monate vor der jetzigen, großen Flüchtlingswelle. Ich darf auch weiter nichts dazu sagen, wegen Schweigepflicht.

  24. Irmonen sagt:

    Der kollektive, manische Wahn als Gutmenschentum.

    Jede Manie stürzt irgendwann ab und dann kommt ein ganz böses erwachen wenn „Zahltag“ ist und das „Konto“ massiv überzogen.

    Das fatale, der Maniker fühlt sich super und nicht krank, nicht gestört, obwohl er es ist, und völlig an der Realität verbeilebt, nicht zu bremsen, nicht von seinem Wahn abzubringen. Normalerweise wird der Maniker zum Eigenschutz für geschäftsunfähig erklärt.

    Derzeit ist Deutschland im Untergang manisch, eine kollektive Manie. (der Rest duckt sich desinteressiert ins Privatleben weg)

  25. Tranfunzel sagt:

    damit mir hier keiner unwissend stirbt, verrate ich was es mit dem Heiligtum in Mekka wirklich auf sich hat.

    Dort werden vorislamische weibliche Gottheiten verehrt. Das so häufig ein „Stern“ und eine „Mondsichel“ auf Flaggen islamischer Staaten auftauchen liegt eben an diesen Gottheiten.

    „Sie war in vorislamischer Zeit neben al-Uzza und al-Manat eine der drei in Mekka verehrten Hauptgottheiten. Ihr Sitz wurde in einem viereckigen, weißen Stein angenommen, bei Wallfahrten brachte man ihr Weihgeschenke und Schlachtopfer dar. Idole der al-LÄt wurden von den Mekkanern in Schlachten mitgeführt.“

    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-L%C4%81t
    https://de.wikipedia.org/wiki/Al-%CA%BFUzz%C4%81
    https://de.wikipedia.org/wiki/Man%C4%81t

    Es ist bisher nicht wissenschaftlich geklärt, ab wann diese drei alten Göttinnen zu Töchtern des Hochgottes, Allah, umgedeutet wurden.

    Wenn man den Islam kritisieren möchte, genügt es eigentlich schon sich mit dem Leben und der Person des sog. Propheten und Religionsstifters Mohammed zu befassen.
    Aischa war die 3. und mit 9 Jahren jüngste Ehefrau des Propheten. https://de.wikipedia.org/wiki/Aischa_bint_Abi_Bakr

    Für so etwas kommt man hierzulande ins Gefängnis.

  26. Jens Blecker sagt:

    @ Habnix,

    danke nochmal für die Erklärung von Cluster und P2P manchmal vergesse ich einfach, dass solche Begriffe nicht für jeden klar verständlich sind. Sorry.

  27. superomega sagt:

    Niemand darf einen Menschen zu etwas verpflichten, was unmneschlich oder falsch ist. Über die Realität zu erzählen, wenn vom System überall gelogen und manipuliert wird, ist sogar eine absolute Pflicht!

    Lügen haben kurze, aber krumme Beine und richten meistens Schaden an.
    Schweigen über Dinge, die wichtig sind gesagt zu werden, ist wie Lügen.
    Auch das weglassen von eigentlich wichtigen Informationen oder Wörtern ist wie Lügen.

    Jeder Mensch hat aber einen freien Willen und darf, muß sogar selbst entscheiden, wie weit er gehen möchte oder soll. Man sollte sich selbst nicht zu extrem überfordern.

  28. Tranfunzel sagt:

    @ superomega deine Aussage hat mir Mut gemacht. In speziellen Dingen wie Christentum und Islam kann ich manchmal (zu oft) meinen Schnabel nicht halten. Das liegt daran, dass ich mich viel damit befasst und gelesen haben. Also Fakten.

    Das mit dem IS oder auch Daesh genannt ist wirklich richtig schräg. Man muss nur nachforschen, wer sie mit Geld und Waffen unterstützt. Mit „normalem“ Islam hat das wenig zu tun, sondern es ist Fanatismus und eine Terrorgruppe. (die Religion ist nur Tarnkappe)

    Die Frage, die dann auftaucht, wozu soll das Ganze dienen? Meine Meinung ist, den Islam im Ganzen als Feindbild hochzustilisieren und unmöglich zu machen.

    Es könnte sein, da das Christentum als solches weitgehend lächerlich bzw. zahnlos gemacht ist, den Islam auch zu beseitigen.

    Dann könnte eine mögliche NWO eine Art synthetischer Ersatzreligion kreieren. So eine „big brother“ Religion wäre nur dazu nötig, das Handeln der NWO moralisch irgendwie zu rechtfertigen.

    Ich hoffe aber, dass es niemals zu solchem geistigen Unfug kommt. Die Welt ist auch so schon schlimm genug.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM