Fluggastdaten-Speicherung: EU-Parlament verramscht weitere Rechte

A bold, red "BIG BROTHER" emerges from a background of computer code.

Wann genau im Laufe der Zeit die Rasterfahndung zum Allheilmittel geworden ist, lässt sich nur noch schwer bestimmen. Fakt ist, die Menschen weltweit sind mittlerweile Ziel von einem Überwachungsapparat ungeahntem Ausmaßes. Die wahren Profiteure, sind die „Freunde“ hinter dem Atlantik und was dort tatsächlich abläuft, würde vermutlich niemand wirklich wissen wollen. Der 11 September wurde als Vorwand genutzt den gesamten Planeten unter Generalverdacht zu stellen und die Menschen haben durch Akzeptanz eingewilligt. Der zu zahlende Preis für diesen Leichtsinn ist die Freiheit und die Unschuldsvermutung. Wann immer Sie in den Spiegel schauen, sehen Sie nun einen potentiellen Verbrecher und Terroristen. Die Politiker die von Ihnen legitimiert wurden um Ihre Interessen zu vertreten, dienen einem Moloch der alles Andere als das Wohl der Menschen im Sinn hat.


Als erstes sollte kurz der Begriff Rasterfahndung erklärt werden, dazu aus Wikipedia:

Die Rasterfahndung ist ein Verfahren der Massendatenverarbeitung, bei der automatisiert Informationen aus Fremddatenbeständen mit anderen Datenbeständen abgeglichen werden, um bestimmte Personen zu ermitteln. Dabei werden bestimmte Personengruppen aus öffentlichen oder privaten Datenbanken herausgefiltert, indem man nach Merkmalen sucht, von denen man annimmt, dass sie auch auf die gesuchte Person zutreffen. Ziel ist es, die Gruppe der zu überprüfenden Personen einzuschränken, da es im Gegensatz zu einer konventionellen Fahndung keine bekannte Zielperson gibt. Die Methode wurde in den 1970er Jahren vom damaligen BKA-Präsidenten Horst Herold für die Fahndung nach RAF-Terroristen entwickelt.
[…]
Nach den Terroranschlägen des 11. September 2001 wurde die Rasterfahndung zum ersten Mal im präventiv-polizeilichen Bereich angewandt.
[…]
Aufgrund der Entscheidung (Az.: 1 BvR 518/02) wird die Rasterfahndung dahingehend eingeschränkt, dass sie nur im Rahmen „konkreter Gefahr“, etwa für die Sicherheit des Bundes oder eines Landes oder das Leben eines Bürgers, durchgeführt werden darf.[1]

Es ist noch nicht lange her, da waren Dinge wie das Fernmeldegeheimnis, das Postgeheimnis oder auch die Unschuldsvermutung verbriefte Grundrechte. Auch wenn sicherlich einige Geheimdienste schon seit Anbeginn dagegen verstießen, machten sie sich zumindest strafbar und konnten nicht ungeniert mit den gewonnenen Daten hantieren.

Für Reisen in die USA ist schon seit 2005 das Advance Passenger Information System (APIS) obligatorisch. Neben allerhand Daten werden auch biometrische Daten und sogar die Essgewohnheiten übermittelt. Nach den USA, stehen auch etliche andere Länder in den Startlöchern oder haben ähnliche Systeme bereits umgesetzt. Zum europäischen Pendant dem Passenger Name Record (PNR):

In einem Passenger Name Record (PNR), zu deutsch Fluggastdatensatz, werden alle Daten und Vorgänge rund um eine Flugbuchung (auch Hotel- oder Mietwagenbuchung) elektronisch aufgezeichnet und über einen gewissen Zeitraum auch nach Ende der Flugreise noch in den jeweiligen Computerreservierungssystemen gespeichert.

Nach Abschluss der erstmaligen Eingabe von Daten vergibt das jeweilige Computerreservierungssystem einen eindeutigen Reservierungscode, den Record-Locator.
[…]
Generell finden sich in einer PNR-History (Aufzeichnung) folgende Daten:

  • Datum, an dem der PNR erstmals angelegt wurde sowie nachfolgende Änderungen
  • flugspezifische Daten:

  • Flugtag(e) und -strecke(n), so genannte Segmente
  • Flugnummer(n)
  • Flugzeiten (Angaben jeweils in Ortszeiten)
  • Flugdauer
  • Fluggerät (Typenbezeichnung des zum Einsatz kommenden Flugzeugs)
  • Buchungsklasse (jedem Flugtarif ordnet die Fluglinie eine Bezeichnung zu, um später auch den richtigen Tarif berechnen zu können)
  • Vor- und Zuname des oder der Passagiere (es können mehrere Personen auf einem PNR gespeichert werden, sofern sie die gleichen Flugtage und -strecken fliegen)
  • Wohnadresse und Telefonnummer eines oder mehrerer Passagiere
  • Adresse und Telefonnummer am Zielort, um bei Änderungen des Flugplans einen Passagier erreichen zu können
  • Zahlungsart, z. B. eine Kreditkartennummer und Ablaufdatum der Kreditkarte
  • Rechnungsanschrift
  • Vielflieger-Eintrag (beschränkt auf abgeflogene Meilen und Anschrift(en))
  • Name der Buchungsagentur (Reisebüro, IATA-Ausgabestelle, Firmenbuchungsstelle u. ä.)
  • Sachbearbeiter der Buchung
  • Codeshare-Information: wenn eine andere Fluggesellschaft als die durch die Flugnummer angeführte den Flug ausführt
  • Reisestatus des Passagiers: welche Strecken bereits abgeflogen sind und welche er noch vor sich hat
  • Informationen über die Splittung/Teilung einer Buchung: wird nach dem erstmaligen Abschluss eines PNR ein oder mehrere Passagiere wieder davon getrennt, weil sie beispielsweise nun eine andere Strecke fliegen möchten, müssen nicht alle Daten neu eingegeben werden, sondern man „splittet“ (teilt) den PNR in einen Original-PNR und einen Split-PNR
  • E-Mail-Adresse
  • allgemeine Bemerkungen
  • Informationen über Flugscheinausstellung (Ticketing)
  • Daten über den Flugtarif
  • Daten der Flugscheinausstellung
  • Sitzplatzinformationen: welcher Status (auf Anfrage, bestätigt usw.) und dann die Sitzplatznummer
  • Nummern der Gepäckanhänger (baggage tags)
  • Historie über nicht angetretene Flüge (no show)
  • Fluggäste mit Flugschein, aber ohne Reservierung (go show)
  • spezielle Serviceanforderungen z. B. bezüglich Essen (koscher, vegetarisch u. a.), so genannte OSI- und SSI/SSR– (Sensitive Security Information/Special Service Requests) Elemente
  • Information über den Auftraggeber (received from)
  • alle Änderungen des PNR mit Datum, Uhrzeit und Aktion (PNR-History)
  • Zahl der Reisenden im PNR
  • etwaige APIS-Informationen (Advance Passenger Information System)
  • ATFQ-Felder (automatische Tarifabfrage)
  • ggf. alle zu einer Mietwagen- oder Hotelbuchung gehörenden Daten (Bonuskonten einzelner Hotel- oder Mietwagenketten etc.)

Zur selben Zeit wurde bekannt, dass die EU zukünftig auch die Passagierdaten auf innereuropäischen Flügen sammeln und speichern will. Die Daten der Fluggäste sollen zwei Jahre lang komplett gespeichert werden. Danach werden sie für weitere drei Jahre „anonymisiert“ aufbewahrt und nach insgesamt fünf Jahren vernichtet. Allerdings können auch anonymisierte Daten unter bestimmten Bedingungen rekonstruiert werden. Bundesdatenschutzbeauftragter Peter Schaar sagte dazu: „Bei allen diesen Initiativen geht es darum, Reisende immer lückenloser und umfassender zu registrieren, die dabei anfallenden Daten längere Zeit aufzubewahren und zu verknüpfen, ohne dass der einzelne hierfür irgendeinen Anlass geboten hätte“.[2]

Auch Kanada, Mexiko, Syrien, die VR China und Japan erheben diese Daten, weitere Nationen wie Indien, Thailand, Südafrika und Russland planen die Einführung von APIS.

Es gibt keine Überwachung die gegen Terror wirklich helfen würde. Sie hilft aber die Bürger zu kontrollieren und zu bevormunden. Wozu solche Systeme dienen und führen können, zeigt der Fall von Ilija Trojanow, dem die Einreise in die USA verweigert wurde. Er hatte sich – aus Sicht der USA – eines schwerwiegenden Verbrechens schuldig gemacht. Er unterzeichnete eine Petition gegen die Überwachung durch die NSA.

Das ist nur ein Beispiel und soll zeigen, wie diese „schöne neue Welt“ funktioniert. Man nimmt seine verbrieften Grundrechte wahr und wird zur „Persona non grata“. Die Situation ist noch viel bedrohlicher als es auf den ersten Blick scheint. Wann sind Sie eine Persona non grata, oder fallen im System unangenehm auf? Wann werden die Regeln soweit verschärft, dass es eine DDR 4.0² ist?

Carpe diem

[1] https://de.wikipedia.org/wiki/Rasterfahndung

[2] https://de.wikipedia.org/wiki/Passenger_Name_Record


17 Responses to Fluggastdaten-Speicherung: EU-Parlament verramscht weitere Rechte

  1. Jens Blecker sagt:

    JEDER BEREICH der ANONYMITÄT wird weichen, solange bis Sie auch eine Kamera im Schlafzimmer akzeptieren!

    http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/prepaid-sim-regierung-will-anonyme-handy-karten-verbieten-a-1087295.html

  2. Jens Blecker sagt:

    Es ist im Prinzip auch ein Globales Führungszeugnis und die Kriterien bestimmen die nach Tageslaune…

  3. Herr Schmidt sagt:

    Paßt schon. Das ist „Demokratie im Sinne der EU“. Die Bürger sollen arbeiten, Steuern zahlen und konsumieren, nicht mehr und nicht weniger. Politikverständnis ist da Fehl am Platze.

  4. R363 sagt:

    >> Wann genau im Laufe der Zeit die Rasterfahndung zum Allheilmittel geworden ist, lässt sich nur noch schwer bestimmen.

    Ich interpretiere jetzt mal Rasterfahndung im Sinne der technischen Revolution einer Massenverarbeitung von Daten, insbesondere Personendaten. Und das ist historisch erst ab einem bestimmten Zeitpunkt möglich. Gute Einstiegsoption insbesondere im Bezug auf die neue KI „IBM Watson“ (Watson -> bester Freund von Hitler) ist hier die Firma IBM / Hollerith. Man bedenke: Die Tätowierungen der Nummern auf den Armen der KZ Häftlinge waren die IBM / Hollerith Nummern. In jedem KZ gab es schon zu NAZI Zeiten eine Hollerith Abteilung zur effektiven maschinellen Verarbeitung der durchgeschleusten und gefilterten Menschenmassen. Heute würde man es „Computerabteilung“ nennen.

    Im historischen Kontext sollte man also die Geschichte und den kometenhaften Aufstiegs der Firma IBM / Hollerith und ihren HISTORISCH GLEICHBLEIBENDEN REGIERUNGSKONTEXT z.B. bzgl. der VOLKSZÄHLUNG beachten. Also die Welt jenseits der ersten Waagen und Messmaschinen dieser Firma.

    Beispiel: Schaut Euch mal dieses Werbeplakat der Firma Hollerith / IBM kurz vor der Machtergreifung der NAZIs an, das war 1934:

    http://www.adbranch.com/how-ibm-helped-automate-the-nazi-death-machine/ibm_hollerrith_punchcards_1934/

    Ihr seht das ALLSEHENDE Auge, Ihr seht den FABRIK-Schlot und hinter einem FABRIK-Gebäde eine LOCHKARTE (damaliger Datenträger). Das allsehende Auge schaut auf die Lochkarte und diese verweist auf die Daten der realen Fabrikwelt, die da drauf gespeichert sind. Industrie 4.0 in seinen Kinderschuhen könnte man sagen. Super dargestellt. Würde sich auch heute als Werbeplakat zum Besuch von Obama nach Hannover zum Thema Industrie 4.0 super machen. Aufgepeppte bunte Version und kein Mensch würde merken oder kapieren, dass dieses Plakat einst im Jahr 1933 / 1934 geschaffen wurde.

    Und es hatte weitreichende Konsequenzen. Denn es ging nicht nur um diese Daten-Fabrik. Die Volkszählung ist ÄLTER als die Daten-Fabrik. Die Grundintention waren die VOLKSZÄHLUNGEN und DANACH entwickelte sich erst die „holleritsche datenverarbeitende Fabrik“. Und die Tätowierungen auf den Armen von Häftlingen mit der Hollerith Nummer, das war das Ergebnis des VORLÄUFERs, nämlich der

    VOLKS-ZÄHLUNG.

    Und das Ergebnis solcher VOLKS-ZÄHLUNGEN waren dann z.B. solche LOCH-KARTEN:

    http://www.thirdwave-websites.com/blog/nazi-hollerith-punch-card.jpg

    Wenn da ein Loch an der falschen Stelle war, z.B. der Religionszugehörigkeit, dann hat man Dich bald ausgelocht!

    Ja, was für ein AMT war das denn? Rassen-AMT!

    Wenn man den Zusammenhang von der damaligen Volkszählung zur ZIEL-SETZUNG mal genauer untersuchen will, dann untersuche man einfach mal Hunde-Rassen, Zuchtvereine und wie da Zucht-Bücher und Stamm-Bücher geführt werden. Das ist mit Sicherheit sehr aufhellend wenn man mal so die NAZI Sicht der lebenden Welt verstehen will. Einfach Mensch mit Hund vergleichen und die Hunde-ZUCHT und ORDNUNG auf die Menschen-ZUCHT und ORDNUNG übertragen. Dann passt das eigentlich sehr gut. Wer hier noch mit entsprechenden Menschen-Zucht-Büchern oder Stamm-Büchern nachhelfen kann, immer zu …

    Worauf ich hinaus will: Volkszählung hier -> WER macht diese Volkszählung -> das ZUCHT-AMT, auch RASSEN-AMT genannt. Und was ist dessen ZIEL? Die ZUCHT, die Menschen-ZUCHT. Und was ist das Werkzeug der automatisierten Abwicklung dieser hochkomplexen Zuchtproblematik? Der Computer! Damals waren es eben noch Lochkarten und keine Disketten oder CDs oder USB-Sticks wie heute.

    Habe ich Euch jetzt schockiert oder hätte das Euer Lehrer der so gegen die NAZIs ist nicht in der Schule längst zeigen und beibringen müssen? Hat er Euch die Lochkarten von Hollerith gezeigt? Ne! Komisch, warum nicht? Habt Ihr in der Schule über die Tätowierungen an den Ärmen der KZ Häftlingen gesprochen und dass dies IBM / Hollerith Nummern waren? Ne? Komisch, warum nicht? Hat der Lehrer gesagt dass die Daten über die VOLKSZÄHLUNGEN erfasst und auf Lochkarten erfasst wurden um sie danach in einer MASSEN-VERARBEITUNG ähnlich moderner IT-Systeme zu verarbeiten und dann Menschen auf Basis dieser Massen-Datenverarbeitung gezielt zu selektieren und dann dem KZ Lager zuzuführen? Ach, hat Euch Euer so ANTI-NAZI Lehrer auch nicht erklärt? Komisch oder? All das was man wissen sollte, wisst Ihr gar nicht? All dieser Ursprung rund um das ganze KZ Geschehen, einfach ausgeblendet?

    Und so ist zu erklären, dass heute IBM ganz offen seinen besten KI Computer als „IBM Watson“ bezeichnen kann wo doch Watson damals die zentrale Figur ZUSAMMEN MIT HITLER im Bezug auf genau diesen Massen-Datenverarbeitungsmechanismus und damit die Massenvernichtung von Menschen war. Und womit fing es an? Mit der grossartigen Volkszählung!

    Und da gibt es eine Historie die wieder unsere Bibelleute hier mal genauer darstellen können. Gab es da nicht einen König Herodes der schon zu einer Volkszählung aufrief um danach die Kinder alle umzubringen weil da EIN KIND war, das ihm zu einer Gefahr werden sollte?

    Die Älteren von uns hier kennen noch die Allergischen Reaktionen der Bevölkerung wenn es damals „Volkszählungen der Regierung“ gab. Ja, damals haben Menschen noch richtig allergisch darauf reagiert. Die verweigerten der Regierung einfach die Aussage. Unter dem historischen Zusammenhängen nicht verwunderlich. Und heute: Weiss kein Mensch mehr gell? Und warum: Weil die Schulen und Eure ach so gegen AH und die NAZIs ANGEBLICH eingestellten Lehrer nie etwas darüber gesagt haben. Wir, die Älteren klären Euch jetzt hier über das Internet auf. Erschreckend. Das Bildungssystem eines Landes in dem ständig behauptet wird man habe aus der Vergangenheit etwas gelernt? Wirklich? Etwas gelernt? Wie kann die junge Generation aus der Vergangenheit etwas lernen, wenn man ihr die Vergangenheit vor enthält?

    Und jetzt befinden wir uns wieder in einem Konstrukt wie damals. Und was ist mit der „wir haben aus der Vergangenheit gelernt“? Ja, das 4. Reich ist nahe, sehr nahe! Wer WIRKLICH aus der Vergangenheit was gelernt hat, DER WEISS WIE NAHE!

    Dabei ist es so einfach an so einer Lochkarte wie der oben genau zu beschreiben wie man Daten-Verarbeitung von Menschen verstehen muss. Das Bild ist etwas unscharf, aber auf der rechten Seite die Spalten, da findet Ihr die „Rassenmerkmale“ und da sind auch die falsche Religion oder Abstammung für die Du vergast wurdest weil das in das entsprechende Stamm- bzw. Zuchtbuch nicht passte was man da mit dem „deutschen Volkskörper“ erreichen wollte.

    Zurück zur Frage wann die Rasterfahndung anfing. Man schaue sich die Karte an, ist es nicht wie ein Raster was man da auf der Lochkarte sieht. Ja, genau dieses RASTER! Modern würde man wohl eher Matrix sagen oder Tabelle. Damals sagte man eben RASTER zu so etwas.

    Und so wie die Nadel von der Hollerith Maschine durch das Lochraster ging, so gab es die 1 und die 0. Du warst der Gewinner oder der Verlierer, JA oder NEIN! KZ oder nicht KZ, passend für die Zucht oder nicht so gut.

    Nein, was hat das mit der Weltordnung 4.0 zu tun, was hat das mit der Massenerfassung und der STASI 4.0 von heute zu tun. NIIIIIIIIIIE könnte so etwas heute wieder sein. Wie kommen wir da nur drauf. Fusion Center in den USA -> nein, das sind Gebetshäuser, das haben wir alles nur falsch verstanden. FEMA / ICE Camps mit Gleisanschlüssen wie in Ausschwitz -> nein, das sind Freiheiteinrichtungen, Millionen umweltfreundlich verbrennende Särge in den Wäldern versteckt -> nein, mit Krematorien hat das nichts zu tun auch wenn die Patentnummer genau das besagt.

    Seht ihr, das ist unsere heutige Welt die „was von der Vergangenheit gelernt haben will“ und deswegen eben die Weltordnung 4.0 bzw. das 4. Reich schafft. Das 4. Reich hat natürlich mit den 3. Reich üüüüüüüüüberhaupt nichts zu tun, reiner Zufall.

    Für die, welche noch ein bisschen Englisch können, gibt es jetzt noch einen kleinen „Aufklärungsfilm“. „One Mainframe to rule them all“ von Edwin Black. Auf Englisch -> junge Generation!? Man meint als ältere Generation die „jungen globalen Bürger“ müssten ihre neue „Weltsprache“ verstehen. Ach, habe vergessen, das ist schon eine Überforderung. Leute, wenn ihr nicht mal Englisch könnt, warum habt Ihr eigentlich nicht Latein gelernt? „Ach, weil man das nicht BRAUCHT“ sagt Ihr jetzt. Und warum habt Ihr dann Englisch gelernt, wenn Ihr es nicht KÖNNT. Das Ergebnis ist doch das gleiche. Ob nicht brauchen aber können ODER nicht können, aber dann nicht gebrauchen können, wo ist da der Unterschied?

    Wer also nichts versteht, einfach 4:50 etwas durchlaufen lassen und nur schauen. Die Punchcars und Formulare die dann auch zur KZ Einweisung führten … Vielleicht versteht ihr es ja auch so etwas:

    https://www.youtube.com/watch?v=1dhiKlouSq8

  5. Jens Blecker sagt:

    Man kann sich immer nur wundern. Was sind das für Politiker, die Ihre Bürger verraten und Künstler für politische Interessen verkaufen?

  6. R363 sagt:

    Wenn Ihr obigen Film von Edin Black gesehen habt, mache ich mal mit dem Aufklärungsunterricht weiter. Mit einem deutscher Hermann den die junge Generation nicht kennt:

    >> Hollerith wurde als Kind deutscher Einwanderer in Buffalo im US-Bundesstaat New York geboren.[1] Seine Eltern stammten aus Großfischlingen (bei Neustadt an der Haardt); sie waren nach dem Pfälzer Aufstand mit ihren zwei Töchtern in die USA ausgewandert. Vater Johann Georg Hollerith (* am 18. September 1808 in Großfischlingen) hatte bis 1848 am Gymnasium Speyer alte Sprachen unterrichtet.[2]

    1884 war er freiberuflich tätig und reichte am 23. September dieses Jahres seine erste Erfindung zur Datenspeicherung ein, die nach einigen Umarbeitungen zu den Lochkarten-Patenten 395781 und 395782 von 1889 führte.[3][4] Hierbei griff er auf die Konstruktionsideen des französischen Mechanikers Falcon zurück, der

    seinen WEB-Stuhl (der Maurer und der Weber -> World Wide Web).
    web -> Geflecht, Gewebe, Netz, Spinnennetz, Netzwerk …

    mittels eines Holzbrettchens mit Lochkombinationen steuerte

    und die Weiterentwicklung dieses Verfahrens durch Jacquard, der das Holzbrettchen durch Lochkarten aus Pappschablonen ersetzte (Evolution!). Hollerith nutzte

    das ursprüngliche Verfahren zur Steuerung von Maschinen mittels gelochter Karten zur Lösung/Auswertung von ORGANISATORISCHEN PROBLEMSTELLUNGEN.

    Ein damaliger Kniff der Eisenbahnschaffner brachte ihn auf die Idee des

    Lochkarteneinsatzes zur MASSENDATENERFASSUNG:

    Sie lochten die Fahrkarten an bestimmten Stellen, um

    BESTIMMTE MERKMALE eines PASSAGIERS, wie Geschlecht und Hautfarbe, festzuhalten.

    So wurde die mehrfache Benutzung des Tickets durch verschiedene Personen erschwert.[5] Er entwickelte ein System zur Erfassung von Daten auf Lochkarten (Datenträger!) Dieses bestand aus der Tabelliermaschine, dem Lochkartensortierer, dem Lochkartenlocher und dem Lochkartenleser. Am 9. Dezember 1888 installierte er die Erfindung im

    US-Kriegsministerium.

    Am 8. Januar 1889 meldete er sein System zum Patent an.

    Das System (auch Hollerithmaschine genannt) entwickelte er in den späten 1880er-Jahren

    gemeinsam mit dem Arzt John Shaw Billings

    ursprünglich zur

    STATISTISCHEN ERFASSUNG VON KRANKHEITEN IN DER BEVÖLKERUNG, um deren

    WEHRZUSTAND ZU ERMITTELN.

    Anm.: Später bei den NAZIs und ihrem Hollerith RASSEN-Amt, war das mit den KRANKHEITEN im Volks-Körper gleichzeitig eine ZUCHT-UN-TAUGLICH-KEIT. Wehruntauglich sowieso, aber auch Zuchtausschluss!

    Hollerith gelang es nachfolgend,

    das ZENSUSBÜRO

    von der Verwendung seiner Maschine bei der amerikanischen Volkszählung 1890 zu verwenden. Es trug zu einer

    ENORMEN BESCHLEUNIGUNG DER AUSZÄHLUNG

    bei. In nur zwei Jahren mit 43 Maschinen und 500 Angestellten als Bedienungspersonal gelang die

    AUSWERTUNG DES DATENMATERIALS

    zuvor hätte dieselbe Anzahl an Mitarbeitern volle sieben Jahre gebraucht. Hollerith verkaufte seine Maschinen nicht,

    er VERMIETETE SIE an die VOLKSZÄHLUNGSBEHÖRDEN.

    Sein erster größerer Auftrag außerhalb der Vereinigten Staaten kam aus Russland, wo erstmals eine Volkszählung durchgeführt wurde.

    DEUTSCHER LIZENZNEHMER war ab 1910 die Deutsche Hollerith-Maschinen Gesellschaft DEHOMAG in Berlin.

    Tabulating Machine Company fusionierte mit der Computing Scale Corporation und der International Time Recording Company zur Computing Tabulating Recording Corporation (CTR).

    1924 wurde CTR schließlich in International Business Machines Corporation (IBM) umbenannt.

    Anm.: Hier geht dann die ganze NAZI Geschichte erst so richtig los.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Herman_Hollerith

    Die 2. grosse Figur in diesem Gruselkabinett des NAZI Aufstiegs und Organisation des Holocaust dank der neuen DATENVERARBEITUNG ist jener Thomas J. Watson, Gründer der eigentlichen IBM.

    >> Am 1. Mai 1914 wurde Watson zuerst Generalbevollmächtigter der erst seit drei Jahren bestehenden Computing-Tabulating-Recording Company (CTR), 1915 wurde er auch zu ihrem Präsidenten. Bei seinem Gehalt handelte er eine Provision von fünf Prozent des Gewinns nach Steuern und Dividenden aus, was ihn später zum bestbezahlten Manager in den USA machte (Zur Zeit der Weltwirtschaftskrise verdiente er 1000 $ pro Tag). Als er die Aufgabe übernahm, hatte die Firma weniger als 400 Mitarbeiter.

    Inzwischen Präsident der CTR, benannte Watson 1924 die Gesellschaft in International Business Machines Corporation (IBM) um.

    Watson machte IBM durch systematisches Ausschalten der Konkurrenz sowie durch

    patentierte Weiterentwicklungen und Verbesserungen der Hollerith-Maschinen zum Quasimonopolisten der Lochkartentechnik.

    Zu jener Zeit besaß IBM 90 Prozent aller Tabelliermaschinen in den USA, die nur

    VERMIETET ABER NICHT VERKAUFT wurden.

    Er äußerte aber auch seine höchste Wertschätzung und Sympathie für Adolf Hitler. 1937 erhielt Watson den Deutschen Adlerorden mit Stern von diesem für seine Weigerung, sich dem Boykott gegen Deutschland anzuschließen, und seine Bereitschaft, den Welthandelsgipfel in Deutschland zu veranstalten.

    Durch die

    deutsche Tochtergesellschaft Dehomag machte IBM während des Dritten Reiches profitträchtige Geschäfte

    mit dem späteren Kriegsgegner der USA. Was Watson,

    der IMMER SEHR GUT ÜBER SEINEN KONZERN INFORMIERT WAR und viele Kleinigkeiten persönlich regelte,

    in dieser Zeit über die Verwendung der VERMIETETEN Lochkartensortiermaschinen, insbesondere

    beim ORGANISIEREN des Holocausts WUSSTE, ist bis heute nicht eindeutig geklärt.

    Anm.: In jedem KZ war eine Hollerith Abteilung und es waren ungeheure Datenmengen, die das 3. Reich im Rahmen ihres Zucht- und Wehrprogramms per Lochkarten (64.000 pro Minute!) verarbeitete, DER HAUPTKUNDE WAR DAS 3. REICH. Meine Maschinen sind also der organisatorische Backbone einer ungeheuren Bevölkerungsanalyse, Auswertung, Selektion, Kanalisation und Vernichtungsaktivität (Holocaust) und der Chef, will vom grössten Kunde nichts gewusst haben? Dabei bester Freund von genau jenem Führer / Diktator AH, dem besten Kunden. Und die NAZIs waren streng hirarchisch organisiert. Kann man nicht sagen, das ging so im Bananenrepublik Chaos unter. Aber genau so versucht man es jetzt dazustellen um sich da aus dieser tragischen

    AMERIKANISCH-DEUTSCHEN ACHSE DES BÖSEN

    raus zu winden. Also Leute, ihr seht die Heuchelei und wie sie sich rausreden.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Thomas_J._Watson

    Und jetzt liest man z.B. München wird WATSON Hauptstadt. Ja, da war schon mal eine andere Figur gleicher Coleur der hier in München einzog.

    >> Watson ist ein Computerprogramm aus dem Bereich der Künstlichen Intelligenz. Es wurde von IBM entwickelt, um Antworten auf Fragen zu geben, die in digitaler Form in natürlicher Sprache eingegeben werden. Das nach Thomas J. Watson, einem der ersten Präsidenten von IBM, benannte Programm wurde als Teil des DeepQA-Forschungsprojektes entwickelt.

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Watson_(Künstliche_Intelligenz)

    Ja, so nimmt die neue und doch so alte Geschichte ihren Lauf! Evolution der deutsch-amerikanischen „Freundschaft“. Und Frank H. fragt sich, warum ich sehr einseitig damit ein Problem hätte und die Russen quasi ständig in Schutz nehmen würde. Wie komme ich da nur drauf, äusserst allergisch auf solche historisch uns schon allzu gut bekannten Kooperationen und Bündnisse zum Schlechten zu reagieren. Geht auf die Hannover Industrie Weltleitmesse

    http://www.hannovermesse.de

    und feiert die Ankunft von Obama Messias, dem grossen Führer aus Übersee wenn er zusammen mit der Statthalterin der europäischen Provinz die

    KOOPERATION DES 4. REICHES im Sinne der Zusammenlegung der Kräfte der 4. Weltordnung bekannt gibt und mit uns feiert.

    Man hat sich im 4. Reich jetzt nämlich arbeitsteilig geeinigt. Und interessanterweise genau nach altem historischen Schema. Die Deutschen wieder die Organisationsgenies, die Maschinenprozesse wie zu Lochkartenzeiten dominieren. Aber auch die maschinelle Verarbeitung ungeheurer Menschenmassen – siehe all die un-ZÄHL-igen und unge-ZÄHLT-en „Flüchtlinge“ ohne Rechtsbasis – um sie einem automatenartigen, völlig dem menschlichen Dialogs inkompatiblen Behördenmoloch zu unterwerfen. Der deutsche Hollerith in seiner alten Qualifikation. Und dann der Ami, jener Top Verkäufer und Händler in diesem Spiel, jener Lieferant des Organisationswerkzeuges damals wie heute (Datenverarbeitende Maschinen in Miete -> Cloud sagt man heute dazu!!!). Jene Watson Figur, die jetzt jedes Produkt des 4. Reich kompatibel IoT smart tagt, die neue Version des Barcodes, der auch dies einer neuen MIET-Nutz-Wirtschafts-Ordnung und damit sowohl einer Totalkontrolle, als auch einer ungeheuerlichen Totalabrechung unterwirft.

    Die Wiederbelebung der historisch tragischen Achse des Bösen zwischen uns Deutschen und dem Amerikaner. Was wir erleben ist die Zusammenlegung alter Fähigkeiten dieser beiden Länder zu einer neuen menschlich tragischen Top Performance die evolutorisch absolut logisch sich aus der alten Definition des 3. Reiches entwickelt. Einfach nur mit den neuen modernen Mitteln neu definiert und als neue Generation. Eben die Geburt der 4. Weltordnung und des 4. Reichs. Und auch dass Russland hier das alte und neue Feindbild ist, diese

    OFFENE ALTE VOLKSVERHETZUNG GEN OSTEN

    die mal wieder widerspruchslos und ohne rechtliche Folgen möglich geworden ist, zeigt alles die Geburtsstunde dieses Phönix aus der Asche. Leute, wir kennen diesen Phönix sehr gut der hier ersteigt um sein neues aus dem alten Reich zu erschaffen. Der Intermarum Keil gegen Russland, die TTIP Westblock Zusammenlegung, all das ist extrem wichtig für die Errichtung des 4. Reichs. Wenn der Stratfor Friedman sagt, dass die Zukunft jetzt davon abhängt, was Deutschland täte und dass man – wüsste man es – die nächsten 20 Jahre voraussagen könne, das geht genau um diesen alten Kontext. Die Amerikaner können das 4. Reich nicht allein aufbauen, sie brauchen uns Deutsche dazu. Und genau das ist die Frage um die es bei Friedman geht: Werden die Deutschen im Rahmen der neuen Achse den alten Geist von Hollerith, AH und Watson wieder beleben und in neuer zeitgemässer Form als 4. Reich umsetzen?

    Die Ju…, Zigeuner, Homosexuelle, Landstreicher, Soziallastigen, politisch Unerwünschten, Geistlichen, Verweigerer, Gefährder … wussten alle zum Zeitpunkt der Volkszählung noch nicht, was danach in Folge für sie kommen würde. Die maschinelle Massenverarbeitung von Menschen war die Geburtsstunde späterer Zucht- und Ordnungsbemühungen, die genauso maschinell und automatisiert durchgeführt wurden. Die Amis lieferten uns Deutschen die Maschinen (damals wie heute) und wir Deutsche missbrauchten unser ungeheures Organisations- und Ordnungstalent zum Schlechten, zur Massenabfertigung und Massenexekution im Kontext eines Zucht- und Ordnungsprogramms um unerwünschte Elemente und Merkmale dem Volkskörper zu entziehen. Auch damals war wie heute der übergeordnete Ordnungskonstrukt sehr wichtig.

  7. R363 sagt:

    Die Frage von Friedmann richtet sich nicht nur an die Deutsche Eliten die jetzt in Hannover die Erstehung des neuen Reiches und ihren Phönix feiern, es richtet sich auch an jeden Deutschen. Wollen wir, die kleinen Leute WIEDER ein 3. Reich in Neuauflage? Wollen wir es wie damals bejubeln? Wollen wir die Massen-Datenerfassung über Menschen und deren Merkmale WIEDER ZULASSEN und sind uns der Folgen DIESMAL BEWUSST? Ich dachte wir haben aus der Geschichte gelernt? So, haben wir das WIRKLICH?

    So wie es derzeit aussieht, haben wir aus dieser tragischen deutsch-amerikanischen Geschichte GAR NICHTS gelernt. Es geht grad wieder los.

    Also Leute, Ihr DAS VOLK, dürft heute bewusst das 4. Reich bejubeln und herbeirufen. Und sagt mir bitte diesmal nicht, ihr hättet ja nicht wissen können. Was wir erleben, ist eine Wiederholung und DAS KANN MAN WISSEN. Da zieht das mit dem Rausreden nicht mehr!

  8. R363 sagt:

    Ich könnte jetzt noch paar Prüfungsfragen hinten anstellen. Jene, die sagen sie wüssten doch eh schon alles und warum sie dann meine endlosen Abhandlungen über sich ergehen lassen müssten, können ja dann in der Fragen Kurzversion ihren Kenntnisstand prüfen und das oben einfach ignorieren. Auch für Schüler die hier mitlesen und einen Lehrer haben, der von sich behauptet er sei ja so gegen die NAZIs aber die historischen Zusammenhänge nicht kennt, könnt Ihr ja so ultrakomplizierte Fragen stellen. Oder fragt mal Euren Geschichtslehrer ob er sich über die Zeit der NAZIs wirklich auskennt. Also was da wirklich abgegangen ist mit der Erfassung, der Selektion und dann Verfolgung von Menschen. Ob er das Zucht- und Ordnungsprogramm am Volkskörper wirklich kennt. Oder ob er nur die Euch allen bekannten billigen Bildungskonserven des Systems kennt.

    Fragen:

    Was hatte die Volkzählung mit dem Holocaust zu tun?

    Was war die eigentliche revolutionäre Entwicklung des Herman Holeriths?

    Wie hiess der frühere Datenträger in den Zeiten des 3. Reichs?

    Was stand bei den NAZIs auf diesem Datenträger der das Profil eines Menschen abbildete als Behörde / Amt drauf? Bzw. welche Behörde war hier bzgl. dieser Datenerfassung menschlicher Profile zuständig?

    Kennen wir das Zucht- und Ordnungsprogramm zum gesunden Volkskörper noch aus einem anderen Bereich heute noch? Hinweis: Tierwelt … Gibt es heute noch Zuchtbücher und Ahnentafeln?

    Wie heisst bis heute Herrchen bzw. Frauchen eines Hundes noch?

    Gibt es bestimmte Armzeichen im Bezug auf Befehle die der Führer dem Hund erteilt? Z.B. im Kontext Platz, Halt. Ist der unbedingte Gehorsam eines Hundes angewölft (vom Wolf geerbt) oder vom Führer anerzogen?

    Wann, von wem und woraus wurde die Firma IBM gegründet?

    Was wissen wir über den Gründer von IBM und seine Beziehung zu AH und den NAZIs? Hat dieser Mann von den NAZIs einen Orden bekommen?

    Wo taucht der Name dieses Gründers heute wieder auf? Welche Stadt hat hier WIEDER eine Schlüsselbedeutung erlangt?

    Wie hiess der deutsche Zweig der IBM im 3. Reich und was lieferte dieser auf Miete den NAZIs?

    Was gab es in jedem KZ für eine Abteilung zur Organisation der Menschenmassen?

    Wie nannte sich die, den KZ Häftlingen eintätowierte 5 stellige Nummer noch?

    Wie nennt sich die IoT Cloud von IBM die jetzt in München errichtet wird?

    Wäre der organisierte Massenmord zum Zwecke der Zuchttauglichkeit des deutschen Volkskörpers ohne die maschinelle Unterstützung der IBM bzw. Dehomag Tochter vorstellbar gewesen?

    Was können wir aus diesem Zusammenhang lernen und warum muss man das massenhafte Sammeln von Daten, Volkszählungen oder deren moderne Versionen in Form von Smartphones, Smartwatches, smarten Gesundheitsarmbändern … historisch sehr kritisch ansehen.

    Wussten die vom Regime verfolgten damals bei der Volkszählung (Datenerfassung) schon, wozu man diese verwenden wird und dass man auf dieser Basis die Menschen in Massen vergasen wird?

    Was könnte die Sonderbehandlung (SB) im 4. Reich sein, wenn man ja bereits weiss, dass die FEMA / ICE KZs errichtet sind und umweltfreundlich verbrennende Särge im Wald bereit liegen?

    Wie hat das, was sich heute Fusion Center nennt, im 3. Reich gehiessen?

    Wie hiess der Schlüsselbegriff warum ein J. im 3. Reich keine Waffe besitzen durfte. Gibt es diesen Begriff heute noch? Eine Hausdurchsuchung bei unerwünschten Personen konnte in welchem Kontext problemlos erfolgen? Wurden nach Ende des 3. Reichs viele Gesetze der NAZIs einfach mit kleinen Korrekturen übernommen und sind bis heute gültig? Welches WORT wurde bei solchen Gesetzen vorne dran ersetzt? Beispiel für solch ein Gesetz?

    Na, wer kann mir sagen ob er alle Fragen beantworten konnte? Wer konnte wie viele Fragen beantworten?

    Vielleicht möchte auch jemand noch was zum Grossvater von Präsident Busch was ergänzen oder anderen Kooperationen der vortrefflichen Achse deutsch-amerikanischer Zusammenarbeit im 3. Reich? Auch wenn IBM wohl der eigentliche Kern der Sache war, gab es ja noch genug weitere „wunderbare 3.0 Kooperationen“ dieser beiden Länder in dieser 3.0 Zeit. Auch bzgl. der Interpretation der „Menschenzucht“ hatte man ja erstaunliche Parallelen, nicht wahr?

    Vielleicht mag das jemand anderes ja mal darstellen. Ach, ich verstehe. Psssst, da redet MAN nicht drüber. Nur über Deutsche darf man das sagen, aber doch nicht die Heiligkeit über dem Atlantik, die Unfehlbaren und Auserwählten vor dem Herrn … Ach, Antiamerikanismus? Und was ist mit Eurer antirussischen Volksverhetzung die ihr ständig betreibt und dabei Euch nicht mal der Lügen und Fehldarstellungen zu schade seid? Ach, DAS im Osten sind die U… menschen? Da darf man das?

    Und da dachten wir, das sei alles vorbei, diese dunkle Zeit deutsch-amerikanischer Geschichte.

  9. skadenz3 sagt:

    der Ü B E R W A C H U N G S S T A A T !
    hier:
    http://homment.com/zu_Heavy

    und das ist NUR, von dem wir Wissen (>70%?)

    aber das P R O B L E M im Land?
    ist folgendes:

    Die Machthaber der „L Ü G E N – M E D I E N“ !
    „- Friede Springer -“ mit der Axel-Springer-Gruppe
    (180 Zeitungen und Zeitschriften, darunter «Bild», «Die Welt»).
    „- Liz Mohn -„ mit der Bertelsmann-Gruppe,
    Nummer 1 der europäischen Medien (RTL, Prisma, Random House usw.) und kontrollieren so den Überregionalen Bereich
    und das Medien-Imperium dieser „- Partei S.P.D. -“ kontrolliert mit dem Regionalen Bereich – die Städte/Kreise – die Lokalzeitungen, Lokalfunk, Lokalsender die Meinungsbildung also die „Manipulation & Suggestion“ der Menschen/Bürger in diesem Land.
    Die Manipulation & Suggestion durch MassenMedien & TV-Glotze werden in unserem Land von den „3 Großmächte der Suggestion/Manipulation“ kontrolliert .
    („- Friede Springer -“ / „- Liz Mohn -“ / „- Partei S.P.D. -“ )

    „Wozu braucht die – S.P.D. – eine Off-Shore-Firma in Hongkong?“
    also die DDVG, die Deutsche Druck- und Verlagsgesellschaft mbH , die zu 100% der SPD gehört.

    http://www.achgut.com/artikelwozu_braucht_die_spd_eine_off_shore_firma_in_hongkong

    Die umfassenden Kriegsverbrechen (ab `45/49) an den Westdeutschen
    waren die Abrichtung auf die – „MassenMedien & TV-Glotze“ –
    Den Menschen/Bürgern ist NICHT bewusst das sie Mittels der
    – „MassenMedien & TV-Glotze“ – an Fäden geführt werden,
    das man SIE, die ganze Gesellschaft an Fäden tanzen lässt.

    SIE müssen
    aus der von den Machthabern/Despoten geschaffenen
    „MassenMedien & TV-Glotze + Handy“ = die Matrix
    sich ausschließen / sich verweigern.
    Es liegt einzig in IHRER Hand, sich der „Manipulation & Suggestion“ zu verweigern / zu entziehen.
    Das ist Deren – E I N Z I G E R – Zugang zu den Menschen, Völkern, Gesellschaften, dem einzelnen Bürger.

    http://homment.com/starker_Tobak

    (wenn dieser Link. (Aufklärung) zu HART ist,
    dann nimm ihn bitte raus – der Rest ist INPUT!!)

  10. skadenz3 sagt:

    Suizid der Freiheit
    Seit ewiger Zeit wurde darum gekämpft,
    dass ganze Sein besteht daraus:
    Frei zu sein,
    obwohl nur subjektiv besteht jeder darauf,
    Frei zu sein!

    Meine objektive Subjektivität der Freiheit,
    ist die Freiheit der Meinung
    und die schreckliche Erkenntnis,
    dass die Masse dieser Gesellschaft
    keine eigene Meinung hat und noch schlimmer,
    dass man ihnen eine Meinung impliziert,
    von der Sie überzeugt sind, dass es ihre Eigene ist,
    wie im dritten Reich, im Sozialismus,
    im Kapitalismus, im Stalinismus, im Christentum in jeder Form von „Gesellschaft“
    denn seine eigene Meinung zu haben bedeutet,
    Anders zu sein
    zu kämpfen, zu beschützen, zu erklären,
    deutlich zu machen, zu verteidigen,
    gegen den Strom zu schwimmen, anders zu sein
    und das ist das größte Verbrechen,
    dass in der Gleichheit des Sozialismus vorstellbar war
    zu haben und noch schwerer
    wenn nicht unmöglich zu Leben.

    Wir leben in der sogenannten “freien” Welt
    außer denen, die Anders sind,
    die Welt der Medien, die Welt der Presse,
    der “freien“ Presse und wieder
    schreit das Volk Heil, Heil dir Presse,
    du, die du so Frei und Tugendhaft
    die das Volk aufklärt und benachrichtigt,
    von und über das, dass es wissen kann,
    soll, und darf,
    Heil,
    und das surreale Heil ist Global.

    Heil dir oh Du Medien,
    die du mir global meine Meinung implizierst
    und mich wissen lässt,
    es ist meine eigene, meine eigens erworbene
    und nicht von dir in mich hinein vergewaltigte Meinung
    über das geschehen des Sein.
    Aber der so offensichtliche brutale Mord
    der eigenen Meinung, die brutale Vergewaltigung
    der eigenen Meinungsbildung, der freien Gedanken
    dass Einzige
    das dem Menschen vom Tier unterscheidet – die Meinung
    Entstanden aus der eigenen Ethik der Existenz
    dieses wertvollste
    das was einen Menschen ausmacht
    und ausmachen muss
    denn nur das bedeutet Mensch sein,
    alles andere sind Kreaturen,
    eine Anhäufung von Zellen in denen chemische
    und elektrische Reaktionen ablaufen,
    Heil,
    da lassen die Massen weil es viel einfacher ist
    sich treiben zu lassen mit sich geschehen lassen
    und nach zu äffen
    und Der, der diese Erkenntnis hat, ist der, der anders ist.

    Diese dir, du mächtige Presse,
    eigens erworbene Brutalität,
    Vergewaltigung der Meinung,
    ist so außergewöhnlich gut gemacht,
    diese Beeinflussung der Massen,
    die sich selbst zum Schafott führt
    und sich eigenhändig den Kopf abschlägt,
    das geht nur mit Massen, denn nur Massen rufen Heil
    und darum spreche ich zu jedem Einzelnen,
    besinne Dich auf Deine Dir eigene Ethik,
    auf das, was Dein Sein ausmacht, auf das,
    das Du siehst wenn Du in Deinen Spiegel schaust und
    halte Dir immer, immer vor Augen,
    das Ideal ist,
    anders zu Sein!
    (skadenz für S.-K. – Dez. 2002)
    http://homment.com/Suizid_der_Freiheit

  11. R363 sagt:

    @skadenz

    Um eine eigene M-EIN-UNG zu haben, musst Du WIRKLICH FREI im S-EIN (und nicht im SCH-EIN der Fatamorgana z.B. Lügenpresse) sein. Aber diese ECHTE FREI-HEIT ist nicht möglich ohne nicht vorher die WAH-R-HEIT ernsthaft ge-SUCH-T zu haben. WAH-N-SINN … ist kein ZU-FALL und auch kein UN-FALL. Es ist der ausdrückliche WILLE zur Illusion, die WILL-USION. Es ist das Gefängnis und die Sklaverei die man FÜR SICH SELBST als seine BE-STIMM-UNG gewählt hat. Dies ist die STIMM-E die man spricht. Jeder, der Freie wie der Unfreie hat also S-EIN-E STIMM-E in dieser unseren Welt. Die Summe dieser Stimmen ist das Milieu worin wir heute leben. Es ist das Mosaik was Du als Summe an der Wand sehen kannst. Und was zeigt dieses Mosaik. Weisst Du es? Siehste Du diese STIMM-UNG in dieser BE-STIMM-UNG? Man sage nie es sei nicht gewollt gewesen. Es war die ganze Zeit gewollt. Das Mosaik ist nicht erst heute da. Was Du siehst wenn Du in den Spiegel schaust. Was wir sehen, wenn WIR in den Spiegel schauen. Das Bild im Spiegel ist entstanden wie es gewachsen ist. Wie wir es gewollt und bestimmt haben!

  12. R363 sagt:

    Wenn eine wildfremde Person zu Dir käme und sagen würde sie wisse fast alles über Dich, wie würdest Du darauf reagieren?

    Du wärst schockiert? Du wärst beleidigt?

    Warum hättest Du damit ein Problem?

    Genau das machst Du doch bei Deiner Nutzung computerisierten bzw. vernetzt smarten Geräten die ganze Zeit schon?

    Warum dann die Aufregung?

    Vielleicht deswegen weil Du es NIE GLAUBEN WOLLTEST OBWOHL DU ES DIE GANZE ZEIT SCHON WUSTEST? Und jetzt tut dieser Jemand Dich schockieren bzw. beleidigen weil er Dir Deine eigene LÜGE die Du die ganze Zeit so schön gehegt und gepflegt hast brutal vor Augen hält? Dir also Eine ganze Willusion und Traumwelt zerstört alles wäre doch perfekt?

    Oder bist Du GAR NICHT aufgeregt weil Du den Spruch von Josef Goebbels für voll hälst, dass ja eigentlich keiner etwas zu befürchten habe, wenn er nichts zu verbergen habe? Und Du bist der Meinung Du hättest nichts zu verbergen weil Du Dich doch perfekt an das bestehende Regime ANGEGLICHEN hast. Dann könne Dir ja nichts mehr passieren? Du lügst also mit den Systemmedien in einem Chor, Du befolgst alles was man von Dir erwartet, was kann einem da noch passieren?

    Nun, vielleicht haben manche im 3. Reich noch in der FRÜHPHASE der DATENERFASSUNG = VOLKSZÄHLUNG auch so gedacht. Aber dann hat man in der darauf folgenden AUSWERTUNGSPHASE dann doch etwas bei Dir gefunden etwas. Etwas, das nicht in das vom System erwartete Zucht- und Ordnungsprogramm passte. Vielleicht warst Du auch einfach im Zuchtsinne verstanden von einer Art zu viel und das musste dann generell ohne dass es Dich persönlich betraf mal reduziert werden. Ja, bei Tierzüchtungen ist das so! Und dann kam die folgende BEREINIGUNGSPHASE. Da hat man sich dann denen entledigt, die nicht in die Zuchtziele des Volkskörpers passten.

    Absolut unmöglich heute. So etwas kann es niiiiiie meeeeeeehr geben! Wie heisst es so schön: Sag niemals Nie!

    Und mit was hat alles in der Frühphase begonnen? Mit der Volkszählung! Die moderne Form der Volkszählung ist die freiwillige Preisgabe Eurer Daten an Leute die ihr nie getroffen habt und dessen ABSICHTEN und ZUCHT- und ORDNUNGS-VORSTELLUNGEN ihr nicht mal ansatzweise kennt. Ihr kennt auch die Absichten nicht, aber ihr MEINT ZU WISSEN dass diese Datenerfasser absolut karitativ unterwegs sind NUR um Euch ein besseres Leben zu bereiten.

    Habt Ihr diesem Fremden den ihr noch nie gesehen habt mal gefragt was Ihr ihm eigentlich gezahlt habt damit er das tut? Eigentlich ist doch auf dieser Welt nichts kostenlos. Und was wird Euch der Fremde sagen: Nichts, aber das regelt sich schon noch!

    Tja, dieser Fremde der alles über Euch weiss und dem ihr nichts oder viel zu wenig gezahlt habt, der hat ABSICHTEN. Anscheinend stehen diese ABSICHTEN in Relation zu Euch. Denn sonst würde er Euch ja nicht genau kennen. Was ist also die Lösung des Rätsels?

    Ja, er ist karitativ unterwegs. Er ist ein Gutmensch der kein Geld will und alle beglücken will damit das Paradies auf Erden kommt. Ich denke das ist so die Lösung, die über 50% der Bürger so im Kopf hat. Nur sollten sich diese User mal fragen warum sich diese Leute nicht in einer Organisation zur digitalen Beglückung der Menschheit zusammen schliessen. Sagen wir mal in Anlehnung zum „Roten Kreuz“ zum „digitalen Kreuz“. Bündelung der digital karitativen Kräfte des Guten unter einem Dachverband.

    Dann gibt es die nächsten Schlauchen. Die sagen: „Warum, ich habe doch schon bezahlt? Das Gerät selber, das iPhone z.B. Und da wir ja in einer Flatrate Welt leben, ist jetzt alles WAS ICH IN ZUKUNFT WILL damit abgegolten und erledigt soweit ich die monatlich Gebühr zahle. Der Verkäufer des iPhone und Handyvertrages hat mir doch gesagt: Sie haben einen PREMIUM VERTRAG, da ist ALLES DRIN. Also!?

    Und was sagt jetzt der Fremde der alles über Dich weiss? Irrtum, da hat Dich der Verkäufer falsch informiert. Ich habe von dieser Deiner Flatrate nichts abbekommen und dennoch weiss ich alles über Dich.

    Ja, sagt jetzt der User verwirrt: Was ist es denn dann?

    Und der Femde sagt einfach nur: Warte es ab, eines Tages wirst Du es besser verstehen warum ich alles über Dich wissen wollte und kein Geld dafür verlangte.

    Der Otto-Normaluser: Verstehe ich nicht!?
    Der Fremde: Musst Du auch nicht verstehen!
    Otto: Aber Du arbeitest doch für mich karitativ!?
    Fremder: Nein!
    Otto: Aber warum tust Du das dann?
    Fremder: Vielleicht weil ich andere Auftraggeber über mir habe die mich bezahlen?
    Otto: Und wer bezahlt dann die da oben, Deine Chefs quasi?
    Fremder: Das musst Du nicht verstehen!
    Otto: Und wenn ich es aber verstehen will?
    Fremder: Dann warte es doch einfach ab was kommen wird! Warum so ungeduldig? Die da oben sind sehr schlaue Leute, die haben ihren Plan und mache Dir über deren finanzielle Verhältnisse bitte keine Sorgen. Ich bin von denen immer super und pünktlich für meine abgelieferte Arbeit bezahlt worden.
    Otto: Na dann warten wir eben ab was passieren wird.
    Fremder: Ja, DAS ist jetzt mal die richtige Einstellung! Und Otto, Du weisst doch: Wenn Du nichts zu verbergen hast, dann hast Du auch nichts zu verlieren.

    Übrigens: Informiert Euch mal über Zigeuner genauer wie das damals in den Zeiten des 3. Reiches war. Wo lebten die in den Städten, wie und was redete man über sie? Warum passten die nicht ins Zucht- und Ordnungsprogramm der NAZIs? Warum sind die in Vernichtungslager gekommen.

    Ich will angesichts des Aufstiegs des 4. Reiches einfach mal dazu beitragen dass Ihr diese geistigen Konserven der Geschichte des 3. Reiches mal hinterfragt die man Euch 1000 Mal schon auf gemacht habt und Ihr meint dadurch, es gäbe kein anderes Futter als diese.

    Mir fällt einfach auf wie völlig schräg und rein nur noch zur Diffamierung anderer dieser Begriff „Du bist ein NAZI“ verwendet wird. Wie will man „aus der Vergangenheit etwas gelernt haben“, wenn man sie gar nicht kennt? Wenn man ausser paar Billigkonserven (Worthülsen) nicht mehr über diese Zeit erzählen kann?

    Hier eine Szene aus Ideocracy zum Thema Konservendenken:
    https://m.youtube.com/watch?v=VBML3VpbuYQ

    Ist das jetzt eine Verharmlosung dieser dunklen Zeit deutscher Geschichte?
    Ne, das genaue Gegenteil! Wer die Menschen nicht so informiert wie es war, DER VERHARLOST. Der sorgt nämlich dafür, dass die Menschen GERADE NICHT AUS DER VERGANGENHEIT WAS LERNEN können. Und damit verhindert wird, dass es wieder passieren kann. Und genau deswegen sorgen genau diese Konserven wie „Browndo ist was Pflanzen brauchen, denn da sind Elektrolythe drin“ dafür, dass das nächste Browndo bald kommt. Das mit noch besseren Elektrolythen eben.

  13. Irmonen sagt:

    Da ich nicht jeden Tag mein handy dabei habe, oder anschalte oder nach sms checke, ja ich habe einfach auch mal tagelang keine Lust dazu, ecke ich bei Freunden durchaus an: wir haben es schon so oft versucht….

    (gibt ja auch noch Festnetz neben, das mal nebenbei oder mein Diensttelefon in der Arbeit)

    dieses ständig erreichbar sein müssen wird vor allem von jüngeren Menschen als Gesellschaftliches muss! ganz selbstverständlich eingefordert, wenn nicht bist du inzwischen schon ein „unhöflicher“ Mensch!

  14. Irmonen sagt:

    Datensammeln ist nur die Vorarbeit

    FunkChip wird im Kinderkanal KIKA quasi beworben
    die Spaß-Cyborgs (nachfolge der Punkgeneration??)
    https://www.youtube.com/watch?v=AJjPlw8q6GA

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM