Verloren zwischen den Mühlen der Propaganda

Woman having headache or dizziness problem. Healthcare concept

Es ist weniger als zwei Generationen her, da entdeckte man wie erfolgreich man Ziele oder Schlachten mittels Propaganda zu den eigenen Gunsten manipulieren kann. Ganze Dossiers wurden darüber verfasst und heute arbeiten ganze Abteilungen nur für diesen einen Zweck. Interessanter Weise, meint jede Seite nur die Gegner würden sich dieser Taktik bedienen. Das Opfer dieser Machenschaften ist wie immer der einfache Bürger, er wird zwischen den Mühlen der Propaganda aufgerieben.


Das aktuellste Beispiel in diesem Zusammenhang dreht sich um Russland. Westliche Medien werden nicht müde, der Welt u erklären was Putin für ein wahnsinniges und blutrünstiges Monster ist. Das man ihn nicht als Baby fressendes Monster darstellt, dürfte ausschließlich dem Umstand geschuldet sein, dass diese Story bereits von den USA im ersten Weltkrieg verbraucht wurde gegen Deutschland.

Auf der anderen Seite stehen die russischen Medien und all jene die offensichtlich nicht erkennen wollen, dass auch Russland alles andere als eine lupenreine „Demokratie“ ist.

Man muss neidlos anerkennen, dass Putin sich bisher als sehr widerstandsfähig erwiesen hat, in Hinblick auf die Bemühungen jenseits des Atlantik. Europa und Russland in einen – möglichst bewaffneten – Konflikt zu stürzen, hat zumindest – noch – nicht funktioniert. Ein wichtiger Punkt hierbei sollte aber nicht ausgeblendet werden, es dient ganz offensichtlich auch nicht den aktuellen Interessen.

Wie verzweifelt die Menschen sein müssen sich hinter Russland zu scharen nur um die Ablehnung gegen die EU-Politik zu demonstrieren, sollte zeigen wie absurd all das bereits geworden ist. FSB und Co. sind keinesfalls demokratischer als CIA oder BND. Meinungsfreiheit in Russland wird nicht größer geschrieben als im Westen, allerdings werden Ausscherer wesentlich brutaler wieder ins Glied zurück gebracht. Speziell in den USA ist man offensichtlich jedoch bemüht, diesen Vorsprung auszugleichen.

Ganz egal welches Lager man in Augenschein nimmt, die Realität ist meist ein gutes Stück weit weg von den Verlautbarungen. Die Intensität der Mühlen wird sukzessive hochgeschraubt, bis hin zur totalen Absurdität. Man macht sich nicht einmal mehr die Mühe noch die Facetten zu schleifen, stumpf und ungeschminkt werden die Hirne der Menschen mit Müll zugeladen. Das Ziel ist so einfach wie perfide, Resignation. Besser lassen sich Menschen nicht aus dem Spiel nehmen, das ist zumindest meine bescheidene Meinung.

Fazit: Die Menschen werden böswillig in die Resignation getrieben, mit zum Teil haarsträubender Propaganda. Keine der beteiligten Seiten kann hier als unschuldig betrachtet werden, wenn schon besonders die USA dabei sind die Welt in einen globalen bewaffneten Konflikt zu bugsieren. Es ist inmitten all der Lügen wahrlich fast unmöglich sich dem ganzen zu entziehen und ebenso schwer ist es die Tatsachen aus Fiktionen und Lügen zu extrahieren. Politiker wie Medien, müssten für ihre Machenschaften zur Verantwortung gezogen werden, so wie man es beim einfachen Volk auch macht. Lügen und Propaganda dürfen nicht straf frei sein, schließlich will man ja auch all Jene auf das Schafott führen, die sich nach besten Kräften versuchen gegen diese Maschinerie zu stellen.

Carpe diem


89 Responses to Verloren zwischen den Mühlen der Propaganda

  1. Nver2Much sagt:

    Schau mal R363

    Du kannst Dir jetzt jedes Axe kaufen, das hat kein Aluminium mehr. Warum ist das so?

    Weil viele nach gefragt haben und sie es nicht wollten.

    Der Produktmarkt ist dasselbe wie der Kriegsmarkt, wenn Du keine Unterstützer hast, dann verkauft sich Dein Produkt nicht.

    Wisst Ihr es ist ja ziemlich deprimierend wenn man weiß wie sehr sie uns in der Hand haben, aber nur solange wie Du es nicht ins Gegenteil wandelst…

    Ich schlage jeden mit seinen Waffen, das nennt man glaube ich Aikido.

    Und es wird kein Krieg geben, wenn Du es nicht willst, einfach und deshalb funktioniert es.

  2. R363 sagt:

    >> Ich schlage jeden mit seinen Waffen, das nennt man glaube ich Aikido.

    Ist ja genau das, was mit den westlichen Sanktionen passiert ist. Dieser Befehl des Führers aus Übersee wurde der volle Schuß nach hinten. Inzwischen hat sich Russland im Rahmen der sog. Importablösung so gut neu aufgestellt, dass sie sich auch immer besser selbst versorgen und die Sanktionen sogar als besondere Chance begreifen. Die Stimmung und Forderungen an Putin von Seiten des ECHTEN russischen Unternehmertums ist also „bitte Sanktionen halten und bloss nicht loslassen“. Des weiteren wird die besondere Chance gesehen, ÖKOLOGISCH WERTVOLLE und GMO-freie Nahrungsmittel zu schaffen und dies als neue Exportchance auf dem Weltmarkt zu sehen. Angesichts der Anforderungen in 30 Jahren 9 Mrd. Menschen ernähren zu müssen, ist diese neue Entwicklung ganzheitlich betrachtet ein ganz grosser Schritt nach vorne. Und man beginnt sich damit von dieser fatalen einseitigen Erdölabhängigkeit sukzessive zu lösen. Das schafft Russland vermutlich viel besser als diese Nahost Scheichs.

    Inzwischen wird auch der Medikamentenmarkt abgelöst. Man kann auch das selber schaffen und dann den Weltmarkt mit versorgen. Auch hier sind die Erfolge enorm auch wenn ganz klar feststeht, dass man nicht alles ablösen kann. Aber die wesentlichen Dinge kann man auch selber.

    Warum ist vielen Unternehmern in Ländern Europas so wichtig die Sanktionen los zu werden? Weil sie merken, dass ihnen die Felle im Osten wegschwimmen und auch nicht mehr wieder kommen. Aber die USA wollen das, weil sie eine einseitige Ausrichtung Europas gen Westen, genauer gesagt auf SICH SELBST im Rahmen ihrer neuen 4. Weltordnung wollen. Ein heute durch Sanktionen den russischen Markt 3.0 nicht mehr belieferndes Unternehmen, wird zwangsläufig zum US Markt 4.0 TTIP Teilnehmer. Ob sie wollen oder nicht. Und wenn GMO in diesem Markt 4.0 zwangsverordnet wird, dann wird das ALTERNATIVLOS so sein.

    In Russland geht in vielerlei Hinsicht die Sonne auf wo sie im Westen unter geht.

    WIR hier, wir Deutsche z.B. werden die Leidtragender dieser Entwicklung sein. Egal ob erstmal Exporteinbruch oder dann GMO Zwangsverordnung im Rahmen TTIP. Wir werden hier in diesem neuen Transatlantika in eine digitale Diktatur der Extraklasse gestossen. Siehe Smartmeter zum Fussballspiel heimlich durchgeschoben um die totale Überwachung aller Haushalte perfekt zu machen. In diesem Krieg werden WIR, die westlichen Bürger, die grossen Opfer sein und sind es schon. Nur sehen wir das nicht. Das Problem ist die falsche Interpretation von Krieg = irgendwo müssen Bomben fallen und Panzer rollen.

    >> Und es wird kein Krieg geben, wenn Du es nicht willst, einfach und deshalb funktioniert es.

    Es WIRD ist Zukunft. Falsch! Der Krieg IST schon. Nur fallen NOCH keine Bomben und rollen NOCH keine Panzer.

    Und ob DU ALLEIN unter dem Rest den Krieg weiter willst ist irrelevant. Willy Wimmer z.B. WILL diesen Krieg nicht. Na und, die anderen WOLLEN. Also ist die Aussage doch eher richtig zu sagen: Wenn WIR diesen schon existenten Krieg nicht wollen, wird er aufhören. WIR!

    Vermutlich meinst Du das auch so. Du meinst, dass WIR das nicht wollen sollen!? So wie ein Axe was dann keiner mehr kauft quasi. Krieg der sich verkauft und keine Abnehmer findet …

    Aber derzeit sprechen wir noch von einem reissenden Absatz und keineswegs will die Masse keinen Krieg. Ihre Kritikunfähigkeit ist doch so wie „alle sind von Axe begeistert und keiner hat etwas zu bemängeln. Also freuen wir uns alle an noch mehr Axe.“

    So ist es doch oder habe ich Dich falsch verstanden?

  3. Habnix sagt:

    @Nver2Much,

    „STELL DIR VOR ES IST KRIEG UND KEINER GEHT HIN“

    wenn wir Deutsche nicht zur Bundeswehr wollen, dann nimmt man einfach die ahnungslosen Wirtschaftsflüchtlinge aus Afrika und sonst woher, wie die Allierten im Ersten und zweiten Weltkrig, wo Chinesen und was weis ich wer noch vor der Deutschen Grenze standen. Die aus aller Welt drückt sie der Bundeswehr aufs Auge und die werden dann als Deutsche Soldaten oder NATO Soldaten gesehen.Das hat gut funktioniert.Im ersten Weltkrieg hatten sie zwar kein Meter an Deutschem Boden gewinnen können, aber die Deutschen mussten aufgeben und nach dem Verailer Vertrag, Gebiete abtreten.Im zweiten Weltkrieg durften sogar dann schwarze als Piloten agieren und Navaios konnten mit ihrer Sprache alles gut verschlüsseln.

    Es hat gut im ersten Weltkrieg funktioniert und im zweiten Weltkrieg, noch besser funktioniert und warum sollte nicht was schon mal gut funktioniert hat, nicht noch mal funktionieren?

    Flinten Uschi will das auch Ausländer in die Deutsche Bundeswehr aufgenommen werden können.Hab ich in einem Artikel gelesen.

    Jetzt müssten wir uns aber beeilen und etwas dagegen tun.

    „Thing bigger“

    Die spielen Schach mit Computerunterstützung.

    Last uns ein Computerprogramm entwickeln damit wir mithalten können.

    Konstruktiver Vorschlag von mir. Sie mit den gleichen Waffen schlagen.

  4. Hm sagt:

    „Inzwischen hat sich Russland im Rahmen der sog. Importablösung so gut neu aufgestellt, dass sie sich auch immer besser selbst versorgen und die Sanktionen sogar als besondere Chance begreifen.“

    Nun das ist auch Legitim.

    Aber hier wird ja der Eindruck erweckt, das ein 180 Millionen Völkchen dafür Verantwortlich wäre, dass die Wirtschaft in der BRD nicht mehr Brummt.

    DAS IST REINE PROPAGANDA!

    Wenn die BRD-Wirtschaft von 180 Millonen Konsumenten abhängig wäre, wäre das Wirtschaftssystem erledigt. Das viele Betriebe darunter Leiden ist schon klar.

  5. R363 sagt:

    @HM

    Ne, dass es derzeit nur paar Importablösungsentwicklungen in Russland gibt, dass dies bei den Osteuropäer immer stärker zu einer Kettenreaktion führt, die bei uns in Westeuropa ankommt, ist NOCH LANGE NICHT die GANZE und auch nicht die ENDGÜLTIGE Geschichte des deutschen Niedergangs. Es würde ja die ganzen Lasten der Zugewanderten etc. alles ausklammern. Wenn Du das so verstanden hast, dann hast Du mich da falsch verstanden. Es ist ein Konglomerat aus vielen Faktoren die Deutschland in den Niedergang treiben. Und es sind utopische US-Direktiven gegenüber hörigen-überforderten Politikern, welche diese Entwicklung massivst verschlimmern. An ein neues Wirtschaftswunder zu glauben ist genauso realitätsfremd wie an einen neuen Kalten Krieg. Das ist aber derzeit die US-Phantasie auf denen dann die Diktate an „Jawohl mein Führer = Merkel“ gehen, die das dann alles über die politische Hirarchie hörig umsetzt. Absolut ohne Hirn! Das ist ja auch bei „Jawohl mein Führer!“ nicht notwendig. Denken tuen andere. Denken tut er Führer und seine Fachleute, doch nicht die Deutschen! Die haben nur zu funktionieren und Befehle aus Übersee korrekt entgegen zu nehmen und umzusetzen.

    Schwarzwaldmilch fragt sich gerade wie sie die Kurve bekommen wollen. Völlige Überproduktion bei einer extremen Marktschwemme von Billigmilch aus der ganzen sanktionierten EU. Sie fangen dann an mit Vorschlägen von Spezialmilchangeboten wie schon die „Laktosefreie“ Variante. Oder neuerdings soll der Fussballclub Freiburg auf den Tüten für mehr prickelnden Milch-Umsatz werben usw. Man versucht mit allen Mitteln irgendwo noch lokales Potential raus zu kitzeln was aber eher Optimierungsversuchen in der Not, als wirklichen Absatzmärkten mit entsprechenden Mengen gleich kommt.

    Man streitet sich aber ja auch sonst und „die Fülle des nicht mehr Exportierens“ zieht ganzheitlich und global immer grössere Kreise. Alles rein auf die Importablösung in Russland, den türkischen Markt, die iranischen Sanktionen, neue Brexit Zölle usw. zu beziehen ist nicht richtig. Es sind alles sehr vielfältige sich ausweitende Ereignisse, welche in Summe das Problem immer grösser machen. Was auch nicht gesehen wird, ist die VERTRAUENSKRISE welche bzgl. Sanktionen weltweit immer grösser wird. Wenn Du als Staat etwas bestellst und morgen mischt sich der Führer aus Übersee ein und sagt „ne, den Vertrag brichst Du jetzt mit Deinen Handelspartnern“, dann schafft das ENORME VERTRAUENSKRISEN. Würde ich von so einem Geschäftspartner nochmal was bestellen. Ich bringe nur mal das Beispiel „Hubschrauberträger und Frankreich“. Warum kriechen die Franzosen denn derzeit so vor Moskau. Weil ihnen der Arsch auf Grundeis geht und sie Absatzmärkte brauchen. Weil man auf Befehl des Führers aus Übersee Absatzmärkte egal ob Iran oder Russland ständig weiter zerstört und denen jegliches VERTRAUEN nimmt. Selbst bei den Deutschen ist da so das „huch, Iran geht wieder“, aber gleichzeitig „WIE SOLL MAN DEM NOCH VERTRAUEN“ drin. Morgen sagt der Führer aus Übersee wieder, dass Iran neu auf der Agenda steht. Alle Investitionen die dann gerade gemacht wurden, wieder für die Katz. Und auf beiden Seiten: Noch grösserer Flurschaden!

    Und wer ist aussen vor und umgehen Sanktionen die sie selbst anderen aufbürden? Die USA! Sie machen sich selbst mit ihren globalen Diktaten gegenüber ihren Vasallen zu den grossen globalen Gewinnern. Und am Ende sollen alle Opfer dieser Politik quasi alle über die USA die Welt beliefern oder wie? Schwarzwaldmilch wird also quasi nur noch mit US-Freigabe an den verkauft, den der Führer aus Übersee für würdig in seinem globalen Sanktionswahn empfindet? Diktatur!

    Warum soll eine Diktatur so toll funktionieren? Warum soll ein Markt in der Diktatur erblühen? Dass ist doch nur eine Phantasie. Die Technokraten überwachen immer genauer alle Ströme und manipulieren darin rum um noch mehr abzuzocken und noch mehr zu deren Gunsten zu manipulieren. Kommt man auf die Idee, dass nicht nur der GLOBALE VERTRAUENSVERLUST, sondern auch der gesamte Markt daran praktsich KAPUTT-MANIPULIERT wird. Es ist doch die einseitige Interpretation der Technokraten, dass deren PERMA-MANIPULATIONEN zum Besseren führen. Sie interpretieren ihre PERMA-MANIPULATIONEN als VOLLKOMMEN und PERFEKT und RICHTIG! Und wenn dem nicht so ist? Dann machen sie die Märkte immer stärker kaputt. Dann sind diese doch nicht SEBST-REGULIEREND, sondern KÜNSTLICH MANIPULATIV REGULIERT. Und Technokraten haben des weiteren das Problem, dass sie mit der ZEIT- UND EVOLUTIONSFAKTOR geistig nicht klar kommen. Sie leben in so einer „wir drücken jetzt Knopf und dann wird sein Welt“. Völliger Schwachsinn, das Delta T, sowohl im integralen, als auch im differenzialen Fall wird total verschätzt. Aber man manipuliert nach Try & Error Prämisse immer weiter und vergrössert mit neuen Musterversuchen den Kollateralschaden immer weiter. Der Kontrollverlust durch solche permamanipulativen globalen Machenschaften, führt wieder dazu, dass beim nächsten System-Toggeln eine neue Überwachungs- und Manipulations-Wahn-Schleife geboren wird, welche dann wieder nach altem Rezept über das zu regelnde Geschehen zwangsverordnet wird. Der Wahn-Sinn wird also auch zu einer Wahn-Sinns-Schleife die ausser Kontrolle gerät und alle immer stärker überfordert. Aber wir haben ja KI, die wird es retten! Aha, dem bekannten Wahnsinn also das Sahnehäubchen aufgesetzt. Und was sagt dann der, welcher mit diesem permamanipulativen Wahnsinn überfordert ist wie Merkel & Co.? JAWOHL MEIN FÜHRER! Ich höre deutsche Fachleute, die schon offen sagen, dass sie OHNE DIE DATEN UND HINWEISE AUS DEN USA ERLEDIGT WÄREN. Es ginge gar nicht mehr anders. Was heisst denn das unterm Strich?

    Also siehst Du, HM, die Importablösung von Russland als Vorreiter vielleicht nicht im ganzen Licht und nicht ganzheitlich. Die oberflächliche URSACHE kann man im Import- / Export- Ungleichgewicht der letzten Jahrzehnte sehen. Man kann es aber auch wie gerade beschrieben im GLOBALEN KONTROLL- und VERTRAUENSVERLUST sehen, in welchem nur noch der OBER-MANIPULATOR DIESES GLOBUS dem Rest der Welt die nächsten Manipulationsschleifen DIKTIERT die unterm Strich zu einem immer grösseren Chaos führen. Eben wie es inzwischen schon heisst. Da sieht man „das Empire of Chaos in voller Aktion“.

    Diese Permamanipulationsschleifen einer Supermacht wie den USA führt zu immer grösserer Instabilität und Verwerfungen die immer weniger korrigiert werden können u.a. weil sie den zeit- und kulturspezifischen Evolutionsfaktor total verkennen und alles „global sehen wollen“ was es aber nicht ist. WILL-USIONEN gestützte Perma-Manipulation per Einmischung in die Angelegenheiten fremder Länder. Diese Wiederholung vom deutschen Wirtschaftswunder und Kalten Krieg sind doch nichts anderes als solche US-WILL-USIONEN denen die Substanz fehlt und den nächsten Kollateralschaden heraufbeschwören. Damit noch mehr Vertrauensverlust, noch mehr Stillstand um dem manipulativen Geschehen auszuweichen. Es fixiert zu halten. Die nächste US-Willusion ist dann, wenn wir die 4. Weltordnung der Totalkontrolle erreicht haben, dann geht alles wieder wie geschmiert weil dann unsere KI dieses hyperkomplexe Geschehen im Griff haben KANN …

    Was ist denn mit dem Rest der Welt und Russland an vorderster Front? Ausgerechnet die NATION DER BESTEN SCHACHSPIELER traut diesem US-Braten nicht mehr. Als wenn diese nicht kapieren könnten, wie die Dinge auf der Welt richtig gehen müssten. So stellt das „Empire des Choas“ mit all seinen Vasallen die grausige Lage da. Daraufhin sagt aber Russland: Trennt Euch von diesem westlichen Amokläufer ab, hängt um Gottes Willen das Internet so autark ab, dass wenn dieser Amokläufer zu seiner nächsten manipulativen Schleife greift, dieser kollektive Konstrukt uns nicht um die Ohren fliegt. Das ist doch unterm Strich einer der wesentlichen Dinge um die es geht und warum u.a. für die USA Russland zum Hauptfeind und zur grössten Bedrohung geworden ist. Die lassen sich die globalen Permamanipuations-Dosen „Made in USA“ nicht mehr so einfach verabreichen weil sie als gute Schachspieler und Logiker schon gut erkennen, wo so ein „Empire of Chaos mit all seiner Gefolgschaft“ enden wird. Will man in einem Boot mit drin sitzen, das zum Untergang verurteilt ist. Was in seiner Titanikgrösse alle anderen um sich rum mit den Abgrund reissen wird? Da koppelt sich doch jeder besser von dieser Titanik ab. Egal ob Russland schon seit längerem oder England jetzt neuerdings. Diese „Abkopplung vom Kontinent“ ist doch geradezu symbolisch bildlich zu erkennen.

    Und was haben unsere Super-Manipulatoren im Gepäck? Nur noch mehr Überwachungswahn, noch mehr KI, noch mehr willusorische Schleifen des Wahnsinns. Natürlich geht das schief und wer das erkennt, koppelt frühzeitig von dieser Titanik ab. So wie viele im Kleinen hier sagen „autark werden“, so denken auch grössere Spieler angesichts dieses Geschehens. Importrückdrängung ist nur für den „marktorientierten oberflächlichen Betrachter“ das reine Wirtschaftsgeschehen im Sinne Produktkreisläufe. Für andere bedeutet es viel mehr. Nämlich Flucht aus dem Nahbereich dieses „Empire of Chaos“ bevor es alles mit sich in die Tiefe reisst. Definition eigener STABILER STRUKTUREN um diesen extremen Erschütterungswellen, welche das Absaufen dieser Titanik nach sich ziehen wird, Stand halten können. Da laufen mit Hochdruck „Stabilitäts-Korrekturen“ die noch gar nichts mit Importrückdrängung direkt zu tun haben, sondern mit schleunigst zusätzliche Streben reinziehen um das nächste „Erdbeben – Made in USA“ zu überleben. Streben die in das eigene Schiffchen schleunigst eingezogen werden, damit die eigenen Wände der Druckwelle der absaufenden Titanik (Supermacht) Stand halten.

  6. R363 sagt:

    Man erkennt vielleicht, wie die immer diktatorischer gegen das Volk und am Volk vorbei durchgreifenden Technokraten des Empires of Chaos das westlich systemische Problem immer schlimmer machen. Die Schleife zur digitalen Diktatur ist ja so etwas von offensichtlich. Das muss doch schon ein Blinder mit dem Krückstock erkennen. Das Regieren gegen das Volk mit dem Schein und Heuchelei für das Volk zu sein, ist eine der Hauptprobleme in den Untergang des Westblocks.

    Ist Russland mal wieder daran schuld?

    Ne! Russland entkoppelt sich von solche diktatorischen Ansichten GEGEN DAS VOLK, welche im Westen jetzt Hochkonjunktur haben. Wissen wir doch aus den Sprüchen unserer Poltiker von wegen „das Pack“, „das Volk solle doch einfache glauben und nicht fragen“ oder den neusten ademokratischen Gauckler-Spruch.

    Warum distanzieren sich solche Länder wie Russland von solchen Ideen? Wohl ganz einfach weil sie das alles mit der Sowjetunion schon durchgespielt haben und es in einer grossen Scheisse geendet ist. Regieren über die Köpfe der Menschen und Völker hinweg ist eben Scheisse.

  7. Hm sagt:

    Osten gut—-Westen schlecht
    Russland gut—–BRD schlecht

    RF Propaganda gut—–BRD Propaganda schlecht
    Ost Propaganda gut—–West Propaganda schlecht

    Schöne einfache Welt………warum ziehen wir nicht alle gen Ost?

  8. R363 sagt:

    @HM

    Wie man sieht, hast Du nichts von dem was ich oben gesagt habe genau durchgelesen und daher auch nichts verstanden. Klar, ich entschuldige die Länge meines Kommentars das bekanntlich zu einer schweren Überforderung bei paar Leuten führt.

    Daher Kurzform:

    Die globalen Permamanipulationen der VERBLEIBENDEN Supermacht um seine Macht im Sinne von PNAC (Project for a New American Century) zu halten und auszudehnen, führt zu globalen Verwerfungen die immer fataler werden und die sie immer weniger im Griff haben. Je weniger sie die Sache im Griff haben, desto mehr greift das Chaos um sich. Daher auch schon der neue Spitzname für die USA und ihre hörige Gefolgschaft:

    „Empire of Chaos“

    Und je grösser der Kontrollverlust in diesem selbstgeschaffenen Chaos, desto mehr reagieren sie mit noch mehr Verordnungen / Direktiven / Diktaten / Zwängen. Werfen damit regelrecht wild um sich und beginnen an allen Knöpfen und Hebeln wie irre zu reissen. Das nach dem bei ihnen so hoch beliebten „Try & Error Prinzip“. Und das macht das Problem noch grösser. Man könnte sagen: Wenn Panik aufkommt, Ruhe bewahren, sonst wird es noch schlimmer.

    Bei ihrer „neuen Westblock-Diktatur“ haben die USA das Problem es auf einem Bevölkerungsfundament mit Freiheitsstatue, „Land of the Free“, „justice and freedom for all“, „wir sind die freie Welt“ etc. aufzusetzen.

    Dass dieser Kommentar für Mr. HM weder zu lang, noch zu trocken wird, schau Dir mal dieses Lied von Jeremy Dodge an und mache Dir dabei mal ganz scharf Gedanken über eine der zentralen Fundamente der westlichen Weltanschauung den wir Bürger des Westblocks verinnerlicht haben:
    https://www.youtube.com/watch?v=FCgZpYZZ6og

    Das was jetzt abgeht, dieses PNAC Diktatur, einer Diktatur die mit etwas wie einem „neuen Pearl Harbor“ begann, die muss man einer solchen „freiheitlichen Bevölkerung“ erst einmal beibringen. Oder sagen wir mal verkaufen.

    HM kann jetzt wenn er logisch denkt glücksstrahlend sagen: Super, den Asiaten braucht man die Diktatur nicht mehr beibringen, die sind es GEWOHNT.

    Und jetzt HW wundere Dich nicht wenn ich sage: Richtig HW, freue Dich, dass Asien die Diktatur gewohnt ist, wissen wir alle. Wobei dort ein grosser Trend zur Demokratisierung zu erkennen ist. Bei uns ist aber umgekehrt ein grosser Trend zur Diktaturisierung sichtbar. Mache Dir als in Deutschland Lebender also lieber mal über letzteres Problem Gedanken, also über Deine WESTLICHEN MITMENSCHEN, welche Diktatur NICHT GEWOHNT sind und da NICHT mitspielen WOLLEN weil sie die Welt nunmal ganz anders kennen gelernt haben. Also „freier Westen“ eben, der es mal war und mit dem sie sich mal identifiziert haben.

    Und jetzt überlege Dir, dass die grossen Technokraten der Supermacht UNTERHALB VON GENERATIONSZEITRÄUMEN versuchen Diktatur im Westen zu etablieren. Du kannst der neuen westlichen Generation billig die neue Diktatur verkaufen, aber nicht der alten. Aber mit der nun heranwachsenden neuen deutschen Generation wirst Du mit dieser neuen globalen Westblock-Diktatur auch kein neues deutsches Wirtschftswunder lostreten wie Mr. Ami im Rahmen seiner TTIP-isierten Transatlantika Vision zusammen phantasiert. Auch Kalte Krieg 2.0 Phantastereien funktionieren unter solchen neuen Vorzeichen gar nicht. Diese Verkündungen sind alles Luft in einer Welt in die sie nicht real reinpassen.

    Also: Beide Seiten haben ein Problem: Asien hat ein Problem mit seiner Demokratisierung und der Westen hat sein Problem mit seiner Diktaturisierung innerhalb einer Bevölkerung, welche das Gegenteil gewohnt ist. Dabei ist aber Asien in der deutlich besseren Ausgangslage. Einem Volk schrittweise die Demokratie beizubringen scheint mir deutlich leichter als ihr die Diktatur beizubringen.

    HM, West schlecht und Ost gut! Das ist Deine Phantasie um 2 Fronten aufzubauen und Deine gewaltfreudige Konfrontationslogik etwas innerlich auszuleben. Den wirklichen Punkt auf den sich Ost und West gerade ZUBEWEGEN, den siehst Du nicht. Und wer in diesem „sich aufeinander zu Bewegens“ das definitiv grösser Problem hat, ist der Westblock. Der muß nämlich seiner „freedom and justice for all“ Bürgern beibringen, dass jetzt alles umgekehrt ist. Dass also eine Diktaturisierung ansteht.

    Dabei sind dann Terroristen, Umweltkatastrophen und Klimaerwärmungs-CO2-Katastrophen, Bargeld-Wäscher, Rechte und Geradeause, Flüchtlingsdramen und US-Amokläufer in Schulen und sonstige Bedrohungsszenarien ein essentiell wichtiger Bestandteil dem zu viel Freiheit gewohnten Wessi auf „die Diktatur zu entführen“. Würde es unter normalen Umständen ohne diese allzu oft künstlich geschaffenen Bedrohungsszenarien laufen, würde der WESSI die Diktatur-Pille sofort erkennen und nicht schlucken. Also braucht es eine entsprechende Schluck-Attrappe drumrum. Man bemüht sich, aber die ganze Sache klappt nicht wie es soll und Mr. Ami hat sich an den globalen Baustellen, die er aufgerissen hat, überhoben und stürzt jetzt die Welt ins Chaos. Vielleicht sogar bald das eigene Land was aufsteht und revolutiert. Warten wir mal ab!

    Und genau bei diesem Punkt setzen dann umgekehrt weltweit Stabilisierungsbemühungen im Eiltempo an weil man nicht weiss, wie dieses „ausser Kontrolle geratende US Abenteuer“ noch enden wird. „Unzweifelhaft ist die USA eine Supermacht“ betonte Putin kürzlich. Nun, man sollte diesen Satz weiter fortsetzen und dann lautet es „und wenn diese Supermacht zusammenbricht, dann gibt es eine riesen Sauerei in die alle anderen mit in den Untergang gerissen werden die sich nicht vorbereitet haben“.

    Was sagte damals Gorbatschow: „Ihr im Westen werdet noch EUER GLASNOST und EURE PERESTROIKA durchmachen.“ An diesem Punkt sind wir heute angekommen, auch wenn die westlichen Systemlinge das wider die Vernunft leugnen. Schau all die Widerständler des Westens nach denen morgen Strassenschilder benannt werden, all diese Revolutionsbewegungen und Parteien die aus dem Nichts hochschiessen und abstürzen. Alles aus meiner Sicht überaus klare Symptome einer solchen Zeit.

    Gut und böse? Gorbatschow hat nicht gesagt „wir Sowjets sind GUT und ihr im Westen seit BÖSE!“ Das ist Deine Phantasie HM. Er sagte, dass AUCH WIR IM WESTEN UNSER GLASNOST und UNSER PERESTROIKA durchmachen werden. Und das sagt nicht gut und böse, es beschreibt nur den systemisch unausweichlichen Zustand auf den wir zusteuern und der bei uns im Westen überfällig ist. Der Westen sieht sich bis heute als glorreich und unfehlbar, der Osten sah das damals genauso. Die Realität zeigt wo die Fahrt hingeht. Nicht die Propaganda schafft das Ergebnis, sondern die Konsequenzen!

    Wir müssen uns fragen wo unser „West-Perestroika“ endet. Und die Russen meinen anscheinend, dass es enorme Beben geben wird die alles was nicht frühzeitig festgezurrt wurde aus den Angeln reissen wird. Sie meinen, dass man sich angesichts dieses Zusammenbruchs besser mit eigenen Produkten und Selbstversorgung absichern sollte. Sie meinen, dass man seine Grenzen jetzt eisern mit hyperpräzisem Radar und Aufzeichnung sichern muss weil man nicht weiss zu was dieser Amokläufer in seiner Not fähig sein wird. MH17 war da nur ein kleiner Vorgeschmack was so an Grenzen passieren kann und wie das dann ausgelegt wird.

    Sag uns HM, wie endet die Perestroika West oder siehst Du etwa keine?

  9. Hm sagt:

    „Wie man sieht, hast Du nichts von dem was ich oben gesagt habe genau durchgelesen und daher auch nichts verstanden.“

    Ich glaub ich habs im anderen Tread geschrieben, ich lese R dingsda kommentare nicht weiter als bis zum, Maximal zweiten Satz.

    Insofern lieber R dingsda, hast du Recht…..

    Ich habe nichts gelesen und folgerichtig, auch nichts verstanden. Wie sollte das auch gehen.

    Und ich will das auch gar nicht, der Zug ist bei dem Blödsinn längst abgefahren. Ich falle auf Propaganda, egal von welcher Seite, nicht herein.

  10. R363 sagt:

    Nun, dann eben nicht HM-Dingsda …

    Für den Rest:

    Die Ukraine hängt dank Amerika jetzt zwischen den beiden Blöcken fest, hat für beide Seiten praktisch keinen Absatzmarkt mehr ausser „fragwürdigen Militär-, Hacker-, Menschen- und sonstigen Handel“ und ist zur schlimmsten Diktatur in Europa geworden. DAS IST FAKT und keine Propaganda! Von den USA und dem Westen geschaffener FAKT!

    Das sagen die Leute die drüben sind. Schlimmer als je zuvor. Lebensgefährlich schon wenn man das falsche Wort sagt. Und wer es auskosten will, der soll da mal gerne hinfahren und HOFFEN, dass er da lebend wieder rauskommt. Und wer im Pass Stempel eines Landes hat, das dieser Dikatur nicht genehm ist, der sollte gleich mal eine Lebensversicherung abschliessen und schon mal vorab fragen wie ihn der ADAC-Hubschrauber da wieder ausfliegt. Die russischen Militärkasernen sind leer, die Russen sind ABGEZOGEN! Ja, komisch, haben die Propaganda-Medien des Ostens ja gar nicht verkündet. Die verkünden ja immer die Russen sind EIN-MARSCHIERT. Die Wahrheit ist und das können die ukrainischen Zeugen allen Ungläubigen erklären: Die Russen sind AB-MARSCHIERT und nicht EIN-MARSCHIERT.

    Krim ist ein absoluter Sonderfall und der wird hochstilisiert zur „grossen Invasion der Russen“. Dass die Russen aus allen anderen Militärinstallationen abgezogen sind, kein Wort. Lügenpresse eben. Aber wenn jetzt einer aus er Ukraine im Westen mit Telefon anruft und uns das sagt, dann ist er praktisch morgen tot. Er darf so etwas nämlich nicht am Telefon sagen. Die Leitungen werden praktisch alle abgehört. Die Diktatur ist schlimmer als je zuvor. Und das unter US-Begleitung! Hat nichts mit Propaganda zu tun, fragt einfach die Ukrainer die zu Besuch sind und frei sprechen können. Die sagen Euch dann was wirklich da unter US-Regie gerade abläuft. Die Amerikaner haben das Land MAL WIEDER im absoluten Chaos hinterlassen. Mafia-Banden machen das Land unsicher. Wenn es vorher noch eine gewisse „Sicherheit in der Diktatur“ gab, dann ist jetzt dort die völlige Willkür-Diktatur eingezogen. Wenn man dort hinkommt und etwas wird „gefunden“, dann ist man an der Diktatur-Angel. Und die ist derzeit besonders eifrig und zieht jeden Fisch den sie bekommen und platt machen kann. Das „Empire of Chaos“ hat bzgl. Osteuropa schon jetzt volle Arbeit geleistet. Und uns anderen die NOCH verschont blieben, wird es bald nicht anders ergehen. Amerika arbeitet ja an GANZ EUROPA! Wie sagte einer der US-Technokraten kürzlich: Die Ukraine sei DIE ZUKUNFT EUROPAs. Na, dann mal viel Spass! Ihr wisst was das „Empire of Chaos“ hervorbringt, dann wisst Ihr auch was die Einmischung in Europa am Ende unterm Strich bedeutet! Da ist doch die Aussage, dass „die Ukraine die Zukunft Europas sei“ geradezu prophetisch.

    Jeder der in Russland schon lange ist, kann bestätigen, dass dort Demokratie und Ordnung immer mehr Einzug hält. Das ist u.a. auch eine der Gründe warum Putin so beliebt ist. Früher waren viele Dinge noch gar nicht vorstellbar. Chaos und diktatorische Zustände an der Tagesordnung. Die russische Regierung arbeitet heute mehr denn je an noch mehr Demokratie und einer soliden Rechtsstaatlichkeit. Was da aufgeräumt wird, könnte man sich bei uns gar nicht vorstellen. Und raus kommt dabei „freedom and justice for all“ was man EIGENTLICH mal historisch mit den USA assoziierte. Jetzt kann einer wie HM sagen „die kopieren ja die USA bzw. Deutschland, das zählt nicht …“ Warum soll das nicht zählen? Zudem dieses „Kopieren des alten Westens – as it was ment to be“ immer noch genug nationale Eigenarten über lässt und einbezieht. Aus meiner Sicht ist das, was da derzeit läuft, sehr überzeugend. Sehr viele Missstände werden sehr schnell korrigiert. Daher sagte ich auch, dass ich meine Zukunft viel mehr in Russland als in den USA bzw. dem Westen sehe. Einfach das, was langfristig aus all diesen Modernisierungen im Osten wird, „der lange Marsch“ der sichtbar wird, ist für mich sehr überzeugend. Hetzer wie HM werden jetzt sagen: Ja, aber HEUTE, HEUTE ist noch dieser Missstand und jener Missstand. Er wird alles suchen bis auf das kleinste Staubkorn um etwas zu finden. Ist nicht meine Perspektive. Ich versuche das Grosse und Ganze zu sehen und bin seit 1997 im Osten aktiv und habe das alles mitgemacht. Bin dort schon wohnhaft. Habe diese ganzen Entwicklungen und Änderungen und Auf und Abs erlebt. Propaganda wenn ich das jetzt so als Westeuropäer darstelle? Oder sollten sich andere Westeuropäer nicht besser mal Gedanken machen, warum ich so rede und dass ich kein „Putin Agent“ bin wie die Systempresse bei uns immer phantasiert.

    Hier im Westen und zwar egal ob die US Constitution oder die deutsche Verfassung muss alles gestürzt werden. „Weil es nicht mehr zeitgemäss sei“, so heisst es dann. In dem Sinne wird dann schwerster Verfassungsbruch ganz offen begangen und Deutschand an der Ostfront verteidigt. Who gives the shit? DAS ist inzwischen aus diesem Westen und Europa geworden. Das Volk steht gar nicht mehr zur Diskussion was wir ja alle inzwischen durch x Aussagen wissen. Was sich hinter dieser neuen Diktaturisierung verbirgt ist das „geheime CETA / TTIP“ und das sei – so die grossen Drahtzieher – ZEITGEMÄSS! Allein diese „grossen Geheimnisse vor dem Volk das erst offen gelegt wird, wenn die Fakten geschaffen wurden“ zeigt doch, wo diese einstige freie und rechtsstaatliche Demokratiedefinition des Westens, also das, woran wir, die Älteren, die Generation des Kalten Krieges MAL GEGLAUBT HABEN, hingerutscht ist. Ins Klo! Da ist sie gelandet! Fertig für den Abzug. Bereit für die endgültige grosse Spülung demnächst, könnte man sagen. U.a. deswegen ist es auch völliger Humbuck von einem neuen Wirtschaftswunder oder einer grossen Identifikation wie damals in den Zeiten des Kalten Krieges 1.0 zu sprechen. Das ist alles Geschichte! Übrig geblieben ist ENTSETZEN was aus diesem Amerika werden sollte und wurde. Und mit dieser Perspektive stehe ich absolut nicht allein da. Unter der älteren Generation. Die jüngeren Generationen kennen ja fast nur noch „Deutschland sucht den Suppenstar“ und ähnliche Mickeymaus Shows. Brot und Spiele für die Welt Mission. Die USA sind in vielerlei Hinsicht inzwischen bankrott auch wenn es verschleiert wird. Das Schlimmste ist aus meiner Sicht der moralische Bankrott dieser Supermacht. Und wenn man meint es kann schon nicht mehr schlimmer werden, dann keine Sorge: YES WE CAN! Es wird sicher noch schlimmer. Sie sorgen immer dafür, daß sie den grössten Vogel abschiessen und da ihnen keiner mehr bei vorweg kommt.

    Wenn damals STASI RAUS galt, dann gilt jetzt umso mehr STASI REIN. Heute ist Krieg Frieden und Unwissenheit Stärke. Alles steht auf dem Kopf in dieser neuen Irrenanstalt.

    Propaganda? Ich glaube, dass wir damals allesamt extrem Propaganda aufsaßen. Ossis wie Weissis. Jeder auf seine Art und Weise. Viele der Dinge, welche erst durch die alternativen Medien bekannt wurden, hatten wir damals nicht gewusst. Es gab im Westen welche, die damals mehr wussten durch Bücher, die schwer zu bekommen waren und immer sofort weggekauft waren damit sie gar nicht erst gross bekannt wurden. Da standen schon damals viele Dinge drin die heute jedes Schulkind weiss.

    Was wir heute im Rahmen „Glasnost und Perestroika West“ erleben, ist doch gar nicht so sehr der AUFBAU VON PROPAGANDA, sondern dessen KOLLAPS. Der heutige Kollaps der alten völlig übersteuerten Propaganda an die wir noch glaubten als die Welt noch so leicht und einfach regierbar war und die Medien aus ARD, ZDF und SWR bestand und das war’s auch schon.

    Jeder der die alternativen Medien seit 9/11 liest und den „Glauben an den Westen und seine Propaganda“ verloren hat, ist doch damals schon „aus dem Wolkenkuckucksheim geflogen“. Das ist schon eine geraume Zeit so.

    Nur dann kam so zur Zeit von Wjatscheslaw Seewald die Geschichte RT Deutsch ins Spiel. Die konventionellen Medien flippten schon vorab aus und kreischten die Russen dürften bei uns nichts senden usw. Die Petition die gestartet wurde, wurde massivst manipuliert. Nichts da OpenPetition und Neutralität usw. RT kam doch und damit kam ein neuer Spieler auf einer ganz andere Ebene und einer ganz anderen Stufe ins Spiel. Auch Sputniknews kam auf Deutsch. Es waren plötzlich nicht mehr nur noch die kleinen Freemans, Jense, Benesche … die Revolutionäre der alternativen Medien. Auch nicht mehr nur noch die „Helden des Widerstands aus den USA“, plötzlich war da Information auf neuem Level. Und die anderen Konventionellen flippten aus weil ihr ganzer US-agenturgesteuerte Medienkonstrukt nun plötzlich durch ECHTE KONKURRENZ bedroht war. Die alternativen Medien waren immer so eine gewisse Spielwiese von Hobbyisten vergleichbar mit Mailbox-Freaks in alten Zeiten. Sonderfall. Die konnte man entweder ignorieren oder man behauptete sie seien eben „rechtsradikal“ usw. Aber meist waren sie einfach der Grösse wegen uninteressant und wurden dann einfach totgeschwiegen. Nur keinen Staub aufwirbeln. Eigentlich ist mit dem Kopp Verlag ein neuer deutscher Medienspieler aufgetaucht, der nicht mehr in die Kategorie „ignorierbar zu klein, nur keinen Staub aufwirbeln“ fiel. Und prompt ging die Hetze los. Plötzlich tauchte der Name KOPP – welch Wunder – in der konventionellen Medienlandschaft auf. Natürlich im Sinne Hetze und schlecht reden. Aber es war ein interessanter Wandel. Später tauchten interessanterweise dann auch andere wie ASR usw. in den konventionellen Medien zur Hetze auf. Immer mit dem Grundtenor: „Ganz schlimme radikale Elemente dort.“

    Und jetzt frage ich einfach mal in die Runde an Jene hier welche von Anfang an bei den Alternativen dabei war: War RT, Sputniknews und Kopp Verlag WIRKLICH die grosse neue Aufklärung? Kamen diese „neuen Alternativen“ nicht viel später und ihre News waren für uns Alteingesessene und erst recht für die digital Natives aus den Mailboxzeiten schon weitestgehend bekannt?

    Wer jetzt von der „grossen neuen Propaganda“ spricht, der sollte sich mal fragen wann diese wirklich ihr Ende fand! Und weniger wann diese begann: Mit 9/11 begann für uns Wessis nicht die Propaganda des Westens, sondern der Propaganda-Kollaps. Zuerst war es noch Unsicherheit und viele verkrampften sich noch sehr lange darauf, dass das, was da damals passiert ist, nicht sein kann. Dass dieses „heilige Amerika“ es doch nicht selbst gemacht haben kann … Heute weiss selbst ein Grundschulkind, dass sie die Türme selbst gesprengt haben. WANN ist denn nun WER bitte IN DER REALITÄT ANGEKOMMEN.

    Und was sprechen wir jetzt über „neue Propaganda“ seitdem die grossen Gegenspieler RT, Sputniknews und Kopp aufgetaucht sind und seitdem plötzlich von der konventionellen Gegenseite die Hetze los ging?

    Welche Propaganda meint man denn neuerdings? Vielleicht die, dass diese „alternativen Neulinge“ eine viel grössere Reichweite als unsere „alten mailboxartigen Medien“ bekamen? Und Jene mit diesen Neu-Medien Neu-Aufgeklärten plötzlich ebenfalls ihr bisheriges Propaganda-Bildnis aus alten Zeiten zusammen stürzte? Die „neue Propaganda“ von der geredet wird ist in erheblichen Masse ein Propaganda-Kollaps den wir ältere der Mailbox- und Alternativenszene doch schon viel früher, nämlich seit 9/11 durchgemacht haben. Die jetzigen neuen alternativen Medien-Konsumenten sind doch Jahrzehnte später kommende Nachzügler des Propaganda-Kollapses. Bedingt durch die Big Player und Massen die jetzt im „alternativen Äther“ drin hängen, bedingt durch das mobile Überall-Internet und Social Media Verbreitung, ist diese einstige alternative Privatveranstaltung mehr als je zu einem „globalen Infowar“ geworden wie ihn Alex Jones mal formulierte.

    Wie viele Leute hat Jens kürzlich als Abonenten gezählt? 150 in etwa? Glaubt Ihr wahrhaft RT oder Sputnik hat 150 Abonenten / Leser im Äther? Glaubt Ihr wirklich der Kopp Verlag hat 150 Leser? Ne, viel grösser! Wollen wir mal anfragen oder hat einer hier die Zahlen über welche Grössenordnungen der Aufklärung und des Propaganda-Kollapses wir bei diesen grossen Playern des Infokrieges sprechen? Wir bedenken: Das IK von dieser Website hieß damals auch mal InfoKrieg, stammt daher! Wir waren Vorreiter die 1 Jahrzehnt der Zeit voraus waren. Und Leute, welche mindestens schon 1 Jahrzehnt vorher einen Propaganda-Kollaps erlebten. Aber heute erleben Massen diesen Kollaps und Infokrieg. Und das bringt die IK-Küche als Grossküche zum Köcheln.

    Wir hier auf IKN, die alte InfoKriegerNews sind die Mickeymäuse von einst geblieben. Ein unbedeutendes digitales Mikronesien auch wenn es manche nicht gerne hören wollen. Aber dieses Mikronesien war doch der besondere Reiz schon seit Mailboxzeiten. Die kleinen Boxen machten den Reiz und Spass aus. Die Propaganda kommt mit der Grösse.

    HM, soweit liest Du ja nicht, aber trotzdem. Wenn ich gesteuert Propaganda machen wollte, also so Spielchen wie ich mit Schwarzblut und HWA kürzlich zur Aufklärung betrieb, wirklich strategisch SCHARF spielen wollte, dann würde ich sicher nicht das IKN-Mikronesien dazu auswählen. Dann würde ich „Think Big“ gehen und auf ganz anderen Plattformen agieren. Das wäre dann aber auch die Erwartung eines entsprechenden Auftraggebers. Der fände es nämlich nicht lustig, wenn ich mich hier auf IKN völlig sinnfrei austoben würde. An 150 Männeken und einer müden Gemeinschaft in der eine Handvoll Leute überhaupt aktiv kommentieren und der Rest eigentlich bestenfalls Mitleser sind.

  11. R363 sagt:

    >> 11.07.2016 – Diplomatenrotation

    Im Ergebnis eines Zwischenfalls in Moskau, wo ein FSB-Mitarbeiter im letzten Moment erfolglos versucht hatte, einen amerikanischen Agenten, getarnt als Diplomat, an der Rückkehr in die US-Botschaft zu hindern, hat die USA zwei russische Diplomaten aus den USA ausgewiesen. Das russische Außenministerium bestätigte diesen Fakt und informierte, dass umgehend zwei amerikanische Diplomaten aus Russland ausgewiesen worden sind. Hierbei handelt es sich um die bereits genannte Person, die am Betreten der Botschaft gehindert werden sollte und um einen weiteren operativen Mitarbeiter des CIA. Nun liegt der „Ball“ wieder bei den Amerikanern und es bleibt abzuwarten, wann die Botschaften beider Länder wegen Leerstand zum Verkauf angeboten werden.

    http://kaliningrad-domizil.ru/portal/information/kaliningrader-wochenblatt/russland-kompakt—ausgabe-juli-2016/

  12. Nver2Much sagt:

    R363 ja Du hast es richtig erkannt, nur warum schreibst Du immer so lange Kommentare? Da sind ja Jens seine Beiträge kurz dagegen.

    Ich denke mal nicht das ich zu doof bin Deine Kommentare zu begreifen, aber Du erschlägst einen damit.

    Ich weiß ja nicht was Du für ein Ziel verfolgst, aber wenn Du Dir schon die Mühe machst so viel zu schreiben, dann willst Du doch sicherlich auch das es gelesen wird. Und da muss ich wiederum sagen in der Kürze liegt die Würze.

    Nur ein lieb gemeinter Rat. 🙂

  13. Irmonen sagt:

    R363
    Heute weiss selbst ein Grundschulkind, dass sie die Türme selbst gesprengt haben. WANN ist denn nun WER bitte IN DER REALITÄT ANGEKOMMEN….

    schön wäre es – Realitätsankunft
    war kürzlich auf einem Klassentreffen von meiner Oberstufen und Abiturientenklasse, man kennst sich wenn man so viele Jahre gemeinsam die Schulbank gedrückt hat irgendwie doch vertrautermaßen ganz gut. Da gab es dann diverse Gespräche über diverse Themen. Mit einem, der war immer schon ein „ja aber Typ“ habe ich kurz über 9/11 gesprochen – „ja aber, das kann nicht sein, dass das ein Insiderjob gewesen sei“ – da war nichts zu machen.

    Es gibt unter der heutigen fast Rentnergeneration bis Rentnergeneration noch viele, viele die immer noch an all das Gute-Edle-Wahre der Politik glauben möchten, da ist nichts zu machen.
    R363
    Mikroniesien – mehr bleibt doch gar nicht, das ist ja schon viel, im Meer der Nicht-Wissen-Wollenden

    @ HM und Co
    und das dauernde betonen, selbst hier auf IK, „ich lese deine (R)Komms nicht, kaum, fast gar nicht – hallo was für eine un-wichtige Info an alle. Dünkt mir eher, dass nicht mal auf IKN langjährige Leser und Kommschreiber die Größe besitzen, andere Größe/Wissen sein zu lassen, neee da muss das Hündchen sein Revier ein bisschen „Beinchen hebend und antröpfelnd“ kennzeichnen……

  14. Irmonen sagt:

    @ Never2Much

    warum nicht einfach mal Sein lassen, ich finde auch lange Komms gut, steht jedem frei NICHT ZU LESEN!

    oder strengt es deine kleinen grauen Zellen zu sehr an.
    Das ist doch genau das, warum ich im Grunde aufgegeben habe, irgend jemanden aufzuklären, wenn wir nicht mal hier unsere Unterschiedlichkeiten würdigen können!!!

    Ja ich habe diese Menschheit aufgegeben, auch die sogenannten Infokrieger und sorge nur noch um ein Mikronesien um mich herum, durch mein Alltagsverhalten. Für mehr fühle ich mich nicht mehr zuständig.

  15. R363 sagt:

    @Irmonen

    Du wirst Dich wundern. Die „Grundschulkinder“ wissen eher als die Senioren (Wochenschau / Tagesschau Generation) was in dieser unseren schönen neuen Welt abgeht. Die sind anders als wir damals. Von wegen wohlbehütet … fliessig am Nachmittag Hausaufgaben machen … und dann draussen Kicken oder in der Garage Schrauben gehen …

    Das Schlimme ist, dass diese Kinder auf vielen Ebenen z.B. auch Sexualität mit einer „Welt-Realität“ als Selbstverständlichkeit aufwachsen was für die spätere Entwicklung recht ungesund sein dürfte. Wenn also Kinder und erst recht Jugendliche schon kapiert haben, dass in Amerika die eigene Regierung die eigenen Leute heimlich in die Luft gesprengt hat um damit bestimmte Ziele zu verfolgen, dann entsteht hier keineswegs Entsetzen, sondern eine fatale Selbstverständlichkeit des Schreckens nach dem Motto „ist eben so, haben die eben gemacht … und weiter gehts im Leben, tralali, tralala …“ Was wir Alten noch als „Empfindung des Entsetzens“ haben, das wird bei den Jungen quasi zur „neuen Normalität“. Auch bei der Sexualität / Gender ist das bekanntlich so.

    Was bedeutet so etwas für eine zukünftige Generation, wenn die jetzige mit so „neuen Normalitäten“ aufwächst? Soll man daraus schliessen, dass sie morgen – selbst an Stellen der Macht – zu gleichem und noch viel mehr fähig sein werden? Ist eben so, tralali, tralala ???

  16. Hm sagt:

    „neee da muss das Hündchen sein Revier ein bisschen „Beinchen hebend und antröpfelnd“

    Ich habe so das Gefühl der Autor dieser Zeilen meint sich selbst. Passt aber auch irgendwie nicht zur Problemstellung.

    Fakt ist, ein R dingsda stellt Propaganda in den Raum. Natürlich Unwahrheit mit Wahrheit gemixt. Beispiel Rauchmelder, aber OK solchen Stuß möchten halt einige Lesen.

    Und warum soll man nicht öffentlich schreiben „ich lese diesen Müll nicht mehr“?

    Das hat nichts mit Revier und Pinkelkultur zu tun sondern ist eine Antwort auf, @ Hm, von einem R dingsda. Und eine Antwort auf einen der von sich annimmt, das er die Weißheit mit Löffeln gefressen hat. Aber dennoch zu blöde ist, die Zug und Wirkkräfte verschiedener Akteure zu erkennen.
    Ost gut—–West schlecht. Tja muss er wohl so sagen der Neurusse.

  17. Nver2Much sagt:

    „oder strengt es deine kleinen grauen Zellen zu sehr an.“

    Ja 🙂

    nicht wegen den Infos, sondern wegen dem es ist alles schon vorbereitet und Du kannst nur noch zu sehen, ich schreibe es Dir mal in 5000 Buchstaben.

    Kann jeder tun was er will, auch Du aufgeben, ich mache weiter und bin das positive Neutron, das in dieser negativen Umwelt weiterhin strahlt.

    Und wenn ein Atomspalter meint, er müsse mich atomisieren, dem sage ich, ich bin nicht verloren, ich gehöre jetzt nur einem Anderen, dem ich im Übrigen jetzt schon gehöre.

    Die Liebe sei mit uns

  18. R363 sagt:

    @Never

    Ich empfinde schon, dass Du es ernst und lieb meinst. Bist auch ein ganz anderer Typus als HM. Auch Deine Idee „Krieg und Gewalt mental gar keinen Raum zu geben“ finde ich in einer kleinen Gesellschaft sehr gut umsetzbar. Stelle mir gerade so eine „kleine Gemeinschaft im kanadischen Wald“ vor wo Du wirklich Streit an seiner Irrelevanz verdampfen lässt. Leider leben wir nicht in so einer „kleinen Gemeinschaft“ und dieser GLOBALE Krieg findet auf einer viel grösseren Ebene statt auf dem Du es selbst mit besten Bemühungen nicht mehr verdampfen kannst.

    >> Ich weiß ja nicht was Du für ein Ziel verfolgst, aber wenn Du Dir schon die Mühe machst so viel zu schreiben, dann willst Du doch sicherlich auch das es gelesen wird.

    Wirklich? Will ich das?

    Wenn ich das wollte, warum schreibe ich dann hier auf IKN? In diesem kleinen digitalen Mikronesien?

    Weisst Du Never, es gab mal eine Zeit, da hat man noch Briefe geschrieben. Da hat man sich schriftlich über grosse Entfernungen ausgetauscht. Und der Brief brauchte noch richtig lange Zeit bis er ankam. Der ging vielfach noch auf eine lange Schiffsreise über den Ozean 😉 Auch ich komme noch aus so einem „alten Zeitalter der Briefe“ auch wenn ich ein Informatiker bin und man mir das aufgrund meiner Kommentare nicht zutrauen würde. Handgeschrieben, auf speziellen hochwertigen Briefpapier mit eigenem Wasserzeichen, ohne Hilfslinien schrieb man. Es war ein kleines eigenes Kunstwerk was man da abgab. Selbst wenn es maschinelle Unterstützung wie Schreibmaschine gab, war es verpönt, geradezu unglaublich, einen persönlichen Brief mit Maschine zu schreiben. Unvorstellbar! Bei so Briefen musste man sogar noch nachdenken was man schreibt wenn man nicht die Hälfte durchgestrichen oder neu schreiben wollte. Wobei es auch Durchstreichen nicht wirklich gab. Also blieb es bei letzterem: Alles neu schreiben! Da war noch kein „editierender Wordprozessor“ der alles im Nu ungeschehen machte. Selbst wenn es ihn gegeben hätte, wäre er in der früheren Mentalität für diesen Zweck inakzeptabel gewesen. Und die Eltern und Lehrer früher verliehen dieser Sorgfalt einen Nachdruck, den sich die junge Generation heute gar nicht mehr vorstellen kann. Wir leben heute übertragen in einer Fast Food und Schlampgesellschaft. Schnell, schlampig, sorglos, mühelos wurde alles!

    Warum soll ich so eine Welt wollen?

    Und warum sollte ich die Kürze wollen, wenn es nicht um Funktionalität geht?

    Ich könnte ja auch als Informatiker hier einfach eine Formel oder ein Programmierskript reinschmeissen und sagen „das ist die Funktion, mehr brauchen wir nicht“. Will ich das? Maximale Funktionalität und Abstraktion. Das mache ich schon zur Genüge in meinem Beruf, warum sollte ich das auf IKN wollen?

    Auch meine Schreiben hier sind immer noch stark hingeworfen, in früherem Verständnis eigentlich respektlos … Würde ich das aber nicht so machen, täte man mich als arrogantes A…loch titulieren. So ist das heute nun mal. Also schlampere und schleudere ich absichtlich etwas respektlos rum um mich dem Zeitgeist und seiner Wahl anzupassen auch wenn es meinem Wesen eigentlich widerspricht.

    >> Während in Europa Monarchien herrschten, bildeten die Gelehrten eine Republik.

    >> Das wichtigste Medium im Austausch der res publica literaria war bis in das 17. Jahrhundert hinein die briefliche Korrespondenz zwischen den Mitgliedern und der ausgedehnte Reiseverkehr. Es war üblich, dass Gelehrte auf Reisen durch Europa sich in Städten, in denen sie eintrafen, nach den Adressen von Fachkollegen erkundigten und sich bei diesen anmelden ließen.

    >> Das Wort „res publica literaria“ wurde mit dem 19. Jahrhundert ungebräuchlich. Das hat vor allem mit dem Wandel des Wortes Literatur, und dem noch stärkeren Wandel des Wortes literarisch zu tun. „Literatur“ war bis in das späte 18. Jahrhundert das Synonym für Gelehrsamkeit. „Literarisch“, wie es in „res publica literaria“ vorkommt, bezeichnet dagegen heute Texte, in denen Sprache mit künstlerischer Freiheit benutzt wird. Die alte Wortfügung ließ sich mit dem neuen Literaturbegriff nicht mehr verstehen.

    >> „Res publica“ kommt aus dem lateinischen und bedeutet der Staat. „Res publica“ sind die beiden lateinischen Vokabeln „res“ (das heißt die Sache, das Ereignis) „publica“ (das heißt „zum Volk gehörig“ / „öffentlich“). Davon leitet sich dann auch „res publica literaria“ ab.

    Die Gelehrtenrepublik.

    https://de.wikipedia.org/wiki/Res_publica_literaria

  19. R363 sagt:

    Manchmal muss nicht alles dem Sinn unterworfen sein, der dem heutigen Zeitgeist entspricht!

    „Früher war alles besser!“ Propaganda?

    Nein, es war anders!

    So wie bei verschiedenen Kulturen. Z.B. der russischen und der deutschen und der amerikanischen. Verschiedene Kulturen, heute Propaganda?

    Nein, es war ANDERS nicht GLEICH!

  20. Nver2Much sagt:

    Wie im Kleinen so im Großen.

    „Auch Deine Idee „Krieg und Gewalt mental gar keinen Raum zu geben“ finde ich in einer kleinen Gesellschaft sehr gut umsetzbar.“

    Wenn Du nicht damit anfängst, also Du, der das jetzt liest, dann kannst Du auch nicht erwarten, dass es Andere für Dich tun und Du kannst Dich nicht beschweren, wenn Dir jemand auf den Meckel haut, in der Pause in der Du mal nicht digitale Leichen produzierst.

    Du bist was Du isst, ja aber viel mehr bist Du was Du denkst.

    Es ist eigentlich alles ganz einfach, denn Du bist der Herr über Dein Leben und somit über die ganze Welt, da Du auf dieser Welt lebst.

    Deshalb lebe doch ab sofort so wie Du es liebst, sei nett zu den anderen und verrichte Dein Tagwerk.

    Und sag einfach Nein zu allem was Dir nicht in den Kram passt.

    Tu es doch einfach, Du wirst sehen, Dein Leben und somit auch meins wird sich dramatisch zum Guten wenden.

    Geist über Materie.

  21. Hm sagt:

    Das verweigern der Realität, nach Muster von Never, kann man bei vielen überschuldeten Personen beobachten.
    Nur leider hat`s noch keinem genutzt.

  22. R363 sagt:

    Die kleinen alternativen Medien sind wie im Beispiel Propaganda-Kollaps um ein Jahrzehnt den Massenmedien voraus. Auf IKN habe ich schon seit vielen Jahren das Modell der 4. Weltordnung und den neuen Datendollar sehr genau beschrieben. Auch das wird sich erfüllen wie die Jahre vergehen und eines Tages wird es auch in den Massenmedien angekommen sein. Im Falle wieder ein Jahrzehnt später.

    Wenn man in den alternativen Medien sich Gedanken machen wird, welche Helden des Widerstands morgen Strassennamen bei uns bekommen, wird das in 10 Jahren auch bei dem Rest angekommen sein. Das von Gorbatschow voraus gesagte Perestroika West ist schon so real auch wenn die Massenmedien es noch nicht blicken. Freeman kündigt hier etwas an. Ja, die grosse USA, wie kann diese Nation, welche die Glorie für sich verbucht hat und doch so auserwählt ist, im Untergang begriffen sein? Bzgl. Untergang der Auserwähltheit sollten sie vielleicht mal das Buch „der Vorbote“ lesen. Da wird das von einem Amerikaner gut beschrieben.

    >> Abschliessend, ich bin der Meinung, die tödlichen Ereignisse von Dallas sind die Vorstufe zu einer generellen Rebellion und gewaltsamen Aufstand in den USA gegen die korrupte und menschenfeindliche Staatsmacht, was unausweichlich kommen wird, denn die Not, das Leid und der Druck sind nicht mehr länger auszuhalten. Laut der neusten Studie der America’s Research Group (ARG), haben 26 Millionen Amerikaner zwei oder drei Jobs gleichzeitig, nur um gerade noch zu überleben.

    Der Direktor von ARG sagte gegenüber den Medien über das Resultat der Studie: „Die ärmsten Amerikaner haben aufgehört einzukaufen, ausser das Notwendigste“, und: „Es ist beängstigend wenn man beobachtet, was man noch nie gesehen hat – Menschen sind so pessimistisch über ihre Zukunft.“

    Eine andere Studie hatte bereits festgestellt, 50% der Amerikaner sind nicht in der Lage eine Sonderausgabe wegen Krankheit von 400 Dollar zu bezahlen. Das heisst, nicht nur sind 26 Millionen Amerikaner zu arm um zu shoppen, 2/3 der Amerikaner haben keinerlei Ersparnisse für einen Notfall und sind hoch verschuldet, also Sklaven der Bankster.

    http://alles-schallundrauch.blogspot.com/2016/07/erster-us-burger-von-einem-roboter.html

    Bzgl. Propaganda sagte ich weiter oben, dass es Dinge gibt, wo nicht sein kann, was nicht sein DARF.

    Beispiel moderne Roboter und MRK. Was in den Augen von GLÄUBIGEN MENSCHEN nicht sein DARF. Gläubig sein im Sinne Vernunftsverweigerer. Ist Glaube eine Falle in die wir uns selbst verrennen? Wieviel WAHRHEIT lassen wir IN UNS zu? Und ab wann ist es UNS zu viel? Ab wann schaffen wir uns Willusionen? Ab wann sind Willusionen ansteckend so dass sie zu Ideologien werden die wir sogar kollektiv VERT-EID-IGEN? Ab wann also verteidigen wir kollektiv die LÜGE, die wir uns SELBST geschaffen haben und an die wir GLAUBEN weil wir einen anderen Weg für nicht mehr ERTRÄGLICH hielten?

    Gibt es in der Gesamtheit, dem Kollektiv, eine Rechtfertigung, dass wir wegen VERMEINTLICHER UN-V-ERTRÄGLICHKEIT die WAHRHEIT über Board geworfen haben? Wenn dem so wäre, müsste man dann unsere Vorväter und all die Ideologien der Vergangenheit entschuldigen weil es ja zu rechtfertigen war?

    Wenn es das nicht ist, wo ist der Haken?

    Würde man in einem Krieg Frauen und Kinder an vorderste Front schicken? Interessante These. Ich könnte auf die Idee kommen zu glauben … Hitler hat „Kinder“ an die Front geschickt. Sie kamen um, real und wirklich.

    Es gibt heute Studien, dass Handystrahlung bei bestimmten Menschen viel stärker gesundheitlich anschlagen als bei anderen. Krebs ist hier ein Hauptaspekt. Wie stehe ich dazu, wenn „Kinder“ bereits exzessiv Handys in ihrer Hosentasche ständig mit sich führen und damit regelmässig telefonieren? Kommen sie um, real und wirklich?

    Wie gehen wir mit „unseren Kindern“ um? Und wenn ich das in Anführungsstrichen schreibe, dann meine ich, dass es auch ältere Kinder gibt. Vereinzelt sind Dinge auch für Ältere un-v-erträglich. Das ist im Einzelfall in Ordnung. Aber das Kollektiv, die Gemeinschaft MUSS sich der Ideologie und selbstinduzierten Lüge stellen. Diese beim Namen nennen. Dem damit verbundenen Kampf entkommen wir nicht wenn wir einst Rechenschaft ablegen sollen für das, was wir zugelassen und was wir getan haben.

    Never im Einzelnen darf träumen, „Kinder“ dürfen träumen, die Gesellschaft als Ganzes darf es jedoch nicht. Auch DAS sollte die Lehre aus unserer Vergangenheit sein!

  23. Hm sagt:

    OST gut———West schlecht
    Russland gut—-USA schlecht
    Russe gut——-Europäer und US`ler schlecht

    Was kommt als nächstes? Herrenrassendenken aus dem Osten.

  24. … oh man – das schaut man nach einer kleinen Erholungszeit von diesem ganzen hier mal wieder rein und dann sieht man – hier tobt der „Kalte Krieg“ – original wie früher!

    Der Gute und ja so moralisch überlegene Westen gegen den Bösen und ja so rückständigen Osten oder umgekehrt.

    Ich geh wieder in die Natur, da gibt es keine Propaganda …

  25. Hm sagt:

    „Der Gute und ja so moralisch überlegene Westen gegen den Bösen und ja so rückständigen Osten oder umgekehrt.“

    Der Gute und ja so moralisch überlegene Osten gegen den Bösen und ja so rückständigen Westen oder umgekehrt.

    Nichts für Ungut HWA aber es bringt für den Pöbel eben nichts wenn man städnig aufs Propagandagaspedal drückt.

    Ich habe mich von der „Westpropaganda“ längst verabschiedet, so einige allerdings nicht von der „Ostpropaganda“.

  26. Luxic sagt:

    @HWA

    Zitat:
    „– hier tobt der „Kalte Krieg“ – original wie früher!“

    Vielleicht bekommen wir ihn ja noch beigelegt. Ich vertrete jetzt nur noch meine eigene „Propaganda“, gemäß meiner Persönlichkeit. Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin. Never und ich wissen, dass es kein Quatsch ist, sondern dass es live und in Farbe funktioniert. Zumindest war das mein ganzes bisheriges Leben so und genau da mache ich auch weiter. Mein eigenes Mikronesien, wie Irmonen sagte. …denn genau das ist das Leben und nix anderes.

    …gehe ein bisschen Unkraut zupfen, die alte Dame um die Ecke freut sich.

  27. @ Luxic

    Zitat:
    „Stell dir vor es ist Krieg und keiner geht hin.“

    … genau so mach ichs – als kleiner Erdwurm hat man ja nur wenig Eingriffsmöglichkeit – ich mach einfach vieles, zu dem man über Propaganda getrieben wird, nicht mit.

    Ich dreh mich einfach um und zeig denen meinen Allerwertesten …

    Passiver Widerstand – einfach nicht machen, was die von uns wollen …

    Keine Plakate, kein Gebrülle – einfach in Gruppen zu Veranstaltungen gehen, wo unsere Volksverräter auftreten, und sich demonstrativ umdrehen – mit den Rücken zu den Rednern …ohne etwas zu sagen … Aktion: „RÜCKEN ZEIGEN“

    Demonstrativ in der ersten Reihe umgedreht stehen – wenn das „Schule“ macht, wer weiß …

    … in einer Gruppe vor den Reichstag stellen und Umdrehen – mit einem T-Shirt, wo hinten der dicke Stinkefinger drauf ist …

    Wir können kaum etwas selbst verändern, wir können aber signalisieren, dass uns das nicht gefällt, was da passiert …

    Wenn ich sehe wieviel Enthusiasmus beim Fußball zu sehen war, wenn nur halb so viel für die wirklichen Probleme aufgewendet werden würde …

    Aber ich glaub, wir drehen uns im Kreis – das hab ich alles schon mal in ähnlicher Weise geschrieben …

    Ich geh in den Garten und zeig dem „Konsum“ meinen Dicken Stinkefinger“ …

  28. Nver2Much sagt:

    Luxic, ich weiß nicht ob wir zwei von den Wenigen sind, denen das Privileg erteilt wurde, oder aber liegt es nur daran, dass alle Anderen dieses Privileg noch nicht erkannt haben.

    HWA Demonstrationen, wozu? Wir machen da nicht mehr mit und fordern Neuwahlen.

    Und wenn wir jetzt wieder im Mikronesien sind, tritt der AfD bei lass Dich aufstellen und ansonsten schweige.

    Denn die Partei wie jede andere Partei lebt von deren Mitgliedern und die, die sich aufstellen lassen.

    Und wenn Du da nicht mitmachst weder als passives oder aktives Mitglied dann beschwer Dich nicht, dass die anders entscheiden wie Du denkst.

    Und meine Freunde die AfD hat noch gar nichts zu entscheiden, deshalb wenn Du mit entscheiden willst, dann mach auf AfD.

    Seit 1990 sind den Parteien genau die Hälfte an Mitgliedern weggestorben, meistens im wahrsten Sinne des Wortes.

    Und Achtung jetzt kommt es, ich bin weder AfD Mitglied noch bin ich sonst irgendwie verbandelt, aber die Partei gefällt mir, weil dort endlich mal Tacheles geredet wird. Und jetzt nicht zu verwechseln mit manchen Verbal Entgleisungen, die natürlich von den Medien hoch geputscht werden, kennen wir ja zu Genüge.

    Aber wenn Ihr bessere Reden schwingen könnt, oder jemand kennt der das kann und es natürlich kein geldgeiler Typ ist, dann überrede ihn, denn je mehr von uns da mitmischen, umso mehr kommt dabei rum, ist doch logisch, oder?

  29. Nver2Much sagt:

    R 363 egal wie Du es versuchst, es wird kein Ding kommen, dass ich nicht will und wenn doch, dann habe ich es verdient, weil ich mit gemacht habe, oder aber nicht mit gemacht habe und mir es Wurst egal war…

    Es gibt nur zwei Möglichkeiten, mit Angst durch die Gegend zu laufen, oder aber einfach mal wieder anfangen zu leben. Und nur weil Du ein Smombie bist, heißt es noch lange nicht, dass Du wieder in das wirkliche und nicht nur virtuelle Leben zurück kommst.

    Passt mal auf jetzt gibt es pokemon go, was glaubt Ihr wieviele daran sterben, weil sie dem Fluß zu nah gekommen sind, oder über die Autobahn…

    Ist wie ms irgendwann überkommt Dich es, weil sie Dich dazu zwingen.

    R363

    Du hast in allem Recht und DU weißt ja auch das 99,9 % der Fehler vor dem Computer sitzen.

    Deshalb denk dran, es ist noch nichts verloren 🙂

  30. Luxic sagt:

    @Never

    Zitat:
    „Luxic, ich weiß nicht ob wir zwei von den Wenigen sind, denen das Privileg erteilt wurde, oder aber liegt es nur daran, dass alle Anderen dieses Privileg noch nicht erkannt haben.“

    Ich glaube wir sind ganz schön viele und vielleicht sogar eine deutliche Mehrheit. Demos finde ich ok. Die haben schon ihren Sinn und Nutzen.

    Mir ist irgendwie aufgefallen, dass dem thüringer Ministerpräsidenten der Erhalt des Kulturerbes am Herzen zu liegen scheint. Wie kann das bei einem Linken sein ? Alles Deutsche ist doch Nazi, oder ? Da kam mir so im Kopfkino, dass wenn sich Herr Höcke und Herr Ramelow mal über das „1000 jährige“ Deutschland unterhalten würden, sie vielleicht von gotischen Burgen, oder herrlichen Weinbergen schwärmen würden, als in politische Streitereien zu verfallen. …hmm, weiß nich

    Ist das Sozialismus, oder einfach nur Liebe ? :
    https://www.youtube.com/watch?v=YohW_wCbrPA

  31. R363 sagt:

    Mir fällt gerade das Konglomerat der „Bomberweiber“ auf, die sich ihrerseits natürlich dem Krieg als Frauen entziehen, aber gleichzeitig DIE GRÖSSTEN KRIEGSBEFÜRWORTER und HETZER sind. Die nun bald neue Königin über die Welt namens Killary hat ja schon ihren Killerinstinkt absolut unter Beweis gestellt. Und „bomb bomb Iran“ scheint einer ihrer Lieblingssongs zu sein. Ihre russische Devise ist uns ja auch schon bekannt: Russland ist zu gross nur für die Russen. Und diese neue Königin wird sich dann ja mit der ultrahörigen Statthalterin in Europa namens Merkel täglich absprechen, welche zusammen mit ihrer ebenfalls weiblichen KRIEGS-Ministerin schon ganz scharf ist. Eigentlich fehlt mir in diesem kriegsgeilen Frauen Power Team nur noch die grosse Atombomben Kanone Timoschenko und ihre Kriegsministerin. Also diese ukrainische Pilotin, Bandera-Heldin der Ukraine.

    Wird man mal sehen ob Frauen an der Macht Frieden oder Krieg bringen! Killary wird ja die erste Präsidentin der USA sein und was die an Kriegsgeilheit drauf hat, da geht dann so richtig die Party ab. Interessant ist ja auch, dass diese Killerin dann das Militär der westlichen Welt incl. neuerdings die Bundeswehr befehlen wird. Interessant ist jetzt, dass dieses Frauen Power Team dann den Männern befehlen wird sich gegenseitig umzubringen. Als Frauen sind sie ja historisch weitestgehend aussen vor. Frauen sind ja so friedliebend und bekommen so liebe hilflose Kinderchen. Wie kommt man da nur auf die Idee diese mit Krieg in Verbindung zu bringen. Tja, mal sehen ob die Männer da parrieren. Und wenn die plötzlich revoltieren weil sie es zu wild treiben, werden sie dann ihre Macht erst so richtig ausleben?

    Einfach so einen Aspekt den bisher noch keiner sieht für den Fall diese Killary Drohne gewinnt. Gehe mal davon aus. Im Falle erteilt sie ihren Killerbefehl „Trump muss weg!“ Sie hat ja diesbezüglich viel Übung und das Amt. Vor Gericht kommt sie ja nicht für das, was sie bisher gemacht hat. Ist also schon VOR ihrem grossen Antsantritt total immun.

  32. Luxic sagt:

    @R363

    Amerika scheint krank zu sein:
    https://www.youtube.com/watch?v=-Ns2FkZNTC0

    sometimes i pray for you, dear Americans

  33. R363 sagt:

    @Luxic

    Irgendwann entlädt sich die ganze angestaute Aggression und dann sieht es so aus wie in diesem Video:
    https://m.youtube.com/watch?v=bsIykHP_D_U

    Übertrage das jetzt aufs grosse „Spielfeld“ z.B. das Schwarze Meer und Mittelmeer. Die Sache mit der Krim ist noch lange nicht gefressen und da gibt es Syrien und dazwischen den Bosporus unter türkischer Hoheit. Es gibt zwar einen Vertrag von Montreux aus dem Jahre 1936, aber wir wissen ja, dass für das Empire of Chaos so alte Verträge nicht mehr zeitgemäß sind und nicht einzuhalten seien. Sie haben schon mal vorgetastet indem eine der US Kriegsschiffe einfach mal im Schwarzen Meer blieb statt pünkzlich wieder raus zu sein.

    Alle schauen auf die „Rotation der Truppen im Norden“, keiner schaut auf die „Rotation der Marine im Schwarzen Meer“ was nach gleichem Muster wie im Norden bestehende Verträge unterwandern und brechen will. So sollen jetzt „rotierende Marinekontingente von NATO Ländern unaufhörlich im Schwarzen Meer und an der Krim die Russen provozieren. Das Nadelöhr Bosporus unter türkische Verwaltung werden jetzt besonders spannend. Kann die Türkei den Vertrag von Montreux gegen die NATO durchsetzen? Und WIE? Wann wird der Zeitpunkt kommen, wenn der Ami mit seinem Monsterschlitten provokativ und willentlich mit Vertragsbruch – was er ja bekanntlich ständig macht weil er als Auserwählter über allem steht – REIN will und der Russe mit seiner Armada am anderen Ende NJET sagt. Und was sagt Erdowi-Erdowahn in diesem Moment … Was macht in diesem Moment die SCO und die Chinesen. Russland und China hat dort schon seine gemeinsamen Marinemanöver absolviert. Irgendwann werden die Chinesen nämlich im Rahmen der Eskalationsschleife des Krieges auch auftauchen. Und der Bosporus schreit regelrecht „ich will Ärger, richtig Ärger!“

    Zuerst kracht man mal über unbewohnten Gebieten, sprich Gewässern aufeinander. Da kann man sich wie in dem Video oben mal so richtig gegenseitig vermöbeln und all diese im Rahmen der bisherigen Eskalation angestauten Wut raus lassen. Ob anschliessend die Luft draussen ist? Ich denke nicht.

    Die Krim ist ja weiterhin da und der Ami lässt das Mausen nicht. Die Killary wird Präsidentin sein und als Frau wird sie bestimmt eine der kriegsgeilsten Figuren sein und dann auch noch Imperator und Befehlshaber über alle Truppen des Westens. Mit ihrer derzeitigen Vita hat sie das Zeug den Vogel abzuschiessen. Wäre Amerika nicht so tief gefallen und kein Rechtsstaat mehr, könnte sie gar nicht Präsidentin werden sondern säße derzeit in Untersuchungshaft. Amerika hatte historisch 2 Seiten: Die Eroberer im biblischen Pilgersinne und jene im Gangstersinne. Es geht heute über ein ideologisches settlement hinaus. Wer das tiefer verstehen will, der lese eben den „Vorboten“. Die USA als Volk haben sich für die Gangsterseite entschieden. Die Folgen werden wir sehen angesichts der Tatsache, dass genau dieser „Ober-Gangster der Auserwählten“ die Militärs der westlichen Welt befehligt und damit in die Schlacht führt. Die Bundeswehr untersteht NICHT MEHR dem deutschen Volk oder der Regierung. Verfassung, Verbot von Angriffskriegen aber auch deren VORBEREITUNGEN, Deutschland wird nicht an der Ostfront verteidigt, die Ordnung unserer Vorväter und der Eid „nie wieder!“ wurde gebrochen. Der Artikel 5 gilt für sie schon angesichts der Krim als Scheinvorwand um all diese Vertragsbrüche und Brüche mit den Vorgaben unserer Vorväter zu „rechtfertigen“.

    Was ist dagegen ein Vertrag von Montreux. Eine Leiche mehr unter einem Berg von Brüchen!

    Luxic, es ist angesichts der derzeitigen Eskalation eigentlich egal wie wir die deutsche Verfassung sehen. Sie brechen alles und dass Killary überhaupt Präsidentin werden kann ist ein klares Zeichen für Ultraradikalität und den Totalkollaps des westlichen rechtsstaatlichen Grundgedankens. Da ist die Frage in welcher Verfasstheit Deutschland steht egal. Es gibt keine rechtliche Instanz und Macht auf dieser Welt mehr, die überhaupt noch dagegen halten und den Kollaps der freien rechtsstaatlichen Demokratien des Westens verhindern kann. Auch hier könnte man sagen, dass wir alternativen Mikronesien Welten der Zeit voraus waren diesen Kollaps zu erkennen. Es wird jedoch keine 10 Jahre mehr Zeit haben, bis diese Information bei den anderen Massenmedien angekommen sein wird. Im Gegensatz zum Propaganda-Kollaps kommt der Systemkollaps schneller und ist DIESMAL MEHR als nur Information und Infokrieg (IK). Es ist der Krieg realer handfester KONSEQUENZEN.

    Weiter oben habe ich gesagt: Am Ende zählt im Ergebnis nicht die Propaganda, sondern die Konsequenzen und die Realitäten welche sie schaffen. Wahrheiten nicht zu WOLLEN weil sie sonst un-v-erträglich scheinen, hext sie nicht weg. Das ist reine Suggestion und Selbsttäuschung. Fatale Selbsttäuschung, denn die Realität und die Konsequenzen bleiben auch nach dem Hexenreigen. Einfach ausgedrückt: An eine Fatamorgana, die man SIEHT zu GLAUBEN ist absolut fatal. Sie ist nämlich nicht real. Die Realität wird diese Gläubigen aufs grausamste einholen. Je mehr sie ihrem Irr-Glauben in diese Irr-Lichter gefolgt sind, desto aussichtsloser wird deren Rettung. Diese Gläubigen haben vorher alle anderen Anzeichen und Hinweise auf eine echte Oase in den Wind geschlagen. Da war z.B. irgendso ein Fenek der in eine genau andere Richtung lief. Was ist schon ein Fenek? Da war ein Kamel was ebenfalls in diese Richtung lief. Was ist schon ein Kamel? Alles „dumme Tiere“ die nicht wissen was wirklich abgeht. Denn WIR sind ja homo SAPIENS, die Krönung der Schöpfung, und SEHEN und wissen alles viiiiiel besser als diese ganze dumme Welt um uns herum. Und so zieht sie dahin, die Karawane in den Untergang. In die Vision einer grossen Oase. Nur dumm, dass es nicht mehr als eine grosse Projektion war. Man sage nicht, man wollte hier nicht MITLAUFEN. Man WOLLTE. Jeder einzelne Mitläufer WOLLTE die WILL-Usion und jeder wird mit den Konsequenzen dieses seines WILLENS in der Realität aufwachen bzw. einschlafen.

  34. Habnix sagt:

    Bei den meisten ist es wohl so, das sie glauben sie können sich des Computers bedienen,doch in Wahrheit bedienen sich andere mittels Computer an ihnen.

    „Du hast in allem Recht und DU weißt ja auch das 99,9 % der Fehler vor dem Computer sitzen.“

    Wer sitzt denn vor dem Computer? Das sind die jenigen 99,9% die nicht mal wissen das 99,9% der Fehler vor dem Computer sitzen.

  35. R363 sagt:

    Man nehme mal das folgende Bild und schreibe drüber

    REICHT DAS ZUM WIDERSTAND?

    http://www.ndr.de/kultur/geschichte/chronologie/Als-der-Krieg-im-Norden-zu-Ende-ging,kriegsende210.html

    Es ist heute wie damals. Das Problem mit dem Widerstand im Volk wird erst dann gelöst sein, wenn er nicht mehr nötig ist! Nicht mehr nötig ist er in der Trümmerwüste die übrig geblieben ist als die Konsequenzen aus der Wirklichkeit.

    Und was ist der erste wesentliche Akt, wenn man da in der Trümmerwüste auf einem Stein sitzt? Nein, nicht nachdenken wo man in all den vergangenen Jahren wirklich versagt hat. Da ist in den Trümmern ein Fussball, ist zwar platt aber das lässt sich schnell reparieren. Also wo ist die Welt „Sieg Heil!“ … und der Abend ist mal wieder gerettet.

    Man sollte sich keiner falschen Will-usion hingeben!

  36. R363 sagt:

    In England ist ja jetzt anscheinend auch Frauenpower mit Israel-Lobbyhintergrund an der Macht. Das Frauenteam baut sich aus. Sind eigentlich Frauen höriger als Männer? Besser steuerbar, insbesondere emotional? Dieses neue Frauenpowerteam will bestimmt bald Massenvernichtungswaffen gefunden haben. Diesmal im Iran! Und die Meinung von Merkel kennen wir ja noch aus ihrer US-Veröffentlichung damals. Einfach alternativlos mit dem „bomb bomb Iran“.

  37. Felix sagt:

    Zwei tolle Grundlagen Vorträge zum Thema hat Prof. Mausfeld der Uni Kiel gehalten, die im Netz sehr beliebt sind.
    Diese Vorträge sind sehr brilliant, was hier gerade und seit Jahrzehnten abgeht: die Apathie der Bevölkerung ist bewusst erzeugt durch Propaganda. Die Amerikaner haben 100 Jahre Erfahrung damit.
    Prof Mausfeld, Uni Kiel über die Psychologie der Eliten, alles belegt, sehr sachlich und kundig.
    Teil 1:
    https://www.youtube.com/watch?v=Rx5SZrOsb6M
    Teil 2:
    https://www.youtube.com/watch?v=_B1Ilx9N0C0
    Besten Gruß., Felix

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM