Terrorgefahr: Europäisches FBI im Gespräch

Armed policemen on guard in busy street with modern glass buildings and people walking

Heute Nacht wurde der „mutmaßliche“ Islamist Dschaber al-Bakr in Leipzig festgenommen. Die Tinte des Berichtes ist noch nicht trocken und schon begehren Politik und Behörden auf, in einem niemals endenden Tenor mehr Befugnisse, Personal und Überwachung zu fordern. Von Präventiven Festnahmen, über ein europäisches Pendant zum FBI ist alles dabei. Bei einem sind sich aber alle Beteiligten einig, mehr Überwachung muss her. Wir finden das die völlig falschen Schlüsse gezogen werden.

Bereits die Formulierungen zu Dscharber al-Bakr und den Umständen sind eigentlich haarsträubend. Trotzdem hat die Kanzlerin Merkel bereits von ihrem Trip aus Afrika verlauten lassen: „Wir müssen alles Menschenmögliche tun, notfalls dann auch die Gesetze verändern, um die Sicherheit der Menschen zu gewährleisten“.

Dabei geht es nicht um weniger als die Grundrechte und die Freiheit. Es braucht keine hellseherischen Fähigkeiten, um zu erkennen wie global die Gesetze dahingehend ausfallen dürften.

Betrachten wir zunächst einige interessante Punkte:

Mutmaßlich, vermutlich, Verdächtiger, sind eigentlich alles Formulierungen die sehr wage sind. Daraus dann den Anspruch auf neue Gesetze abzuleiten, offenbart die totale Unfähigkeit oder Boshaftigkeit der Politik.

Da ein Großteil der Bürger eher unkritisch mit Informationen der Medien umgeht, lässt man auch einen nebulösen Kontext zum „gefundenen“ Sprengstoff kursieren. Dazu bei Reuters:

[…]in einer Chemnitzer Wohnung, in der der Tatverdächtige am Samstag vermutet worden war, wurden demnach mehrere hundert Gramm einer sprengstoffverdächtigen Substanz in kristalliner Form gefunden. Experten des LKA vor Ort hätten daraus geschlossen, dass es sich um die Substanz TATP handeln könnte. „Diese Art würde dem verwendeten Sprengstoff bei den Attentaten von Paris und Brüssel entsprechen“, sagte Michaelis.[1]

Für einen Fall mit solcher Tragweite, erheblich zu viele Vermutungen direkt aus den „Nachrichtenagenturen“ und der Politik.

Wie bei jedem Fall, wo in irgendeiner Art und Weise Sicherheit zum Thema gehört, wird auch jetzt wieder nach einem europäischen FBI geschrien. Vernetzung der Datenbanken und Rasterfahndung natürlich obligatorisch. Das ist nicht sehr originell und vor allem nicht neu. Siehe Google <- Befassen wir uns aber zum Schluss noch einmal mit der Entscheidenden Frage. Wieso wollen Politiker die noch vor weniger als einem Jahr eine unkontrollierte Grenzöffnung ermöglichten - damit einhergehend unzählige nicht registrierte Flüchtlinge schufen - nun mehr Kompetenzen für die Sicherheitsbehörden? Zunächst wäre es doch sinnvoll die Schwachstellen von ihren Ämtern zu entheben? Was hilft alle Überwachung und Gesetzgebung, wenn eine Kanzlerin im Amt ist, die mit Willkür einen ganzen Kontinent in das Chaos stürzt? Nein, die bestehende Gesetzgebung ist eben so wenig ein Problem wie eine angeblich nicht bestehende europäische Verfolgungsbehörde. Europol ist eigentlich bereits ein Pendant zum FBI.

Das wirkliche Problem sind korrupte, unfähige und/oder soziopathische Politiker, die nur eines im Schilde führen. Einen waschechten Überwachungsstaat.

Carpe diem

[1] http://de.reuters.com/article/deutschland-fahndung-chemnitz-idDEKCN12A0CC


42 Responses to Terrorgefahr: Europäisches FBI im Gespräch

  1. R363 sagt:

    Das Ziel ist eben der Weltkrieg 4.0. Das ist der Krieg den man ganz individuell gegen jeden einzelnen Menschen führen kann, wenn man ihn erst einmal alternativlos im Rahmen der digitalen Transformation angedockt hat. Eines der Hauptwege zur alternativen Andockung an den Weltorganismus mit Internet als digital nervous system, ist die bargeldlose total kontrollierte Nutzwirtschaftsordnung. Kein „kaufen oder verkaufen“ ohne nicht die Wirtschaftsparteien 100% identifiziert zu haben und damit auch transaktionsbezogen besteuern zu können. Produkte, welche dieser Vorstellung von Totalkontrolle des Nutzers entsprechen, erhalten Namen mit 360 oder 365. Ersteres steht für den Rundum-Radius von 360 Grad was man auch als allsehendes Auge bezeichnen kann. 365 steht für die Tage im Jahr, was bedeutet, dass es keinen Tag im Jahr gibt, in dem nicht alles unter totaler Kontrolle steht. Diese totale Kontrolle in 2 facher Weise verstanden: Totalkontrolle jeder Bewegung und jedes Atemzugs eines Subjekts, aber auch Totalkontrolle im Sinne der Abrechenbarkeit und Besteuerbarkeit jeder Nutzer-Bewegung auf diesem Planeten. Grundvoraussetzung zu dieser Totalkontrolle ist die eindeutige IDfizierung aller handelnden Subjekte und aller ge-handelten Objekte. Die Subjekte müssen also genauso wie die Objekte gechipt werden um eine eindeutige ID für die neue Nutzwirtschaftsordnung zu tragen. Man muß digital einen Satz nach dem Muster Subjekt Prädikat Objekt bilden können. Damit das geht muss das Subjekt und Objekt durch Chipung digital adressierbar und fassbar sein. Wenn solche digitalen Sätze mal gebildet werden, dann rauschen davon abermilliarden pro Sekunde durch den digitalen Äther. Jeder digitale Satz wird Teil der neuen Wirtschaftsordnung 4.0 sein. Jeder digitale Satz wird einer Wertschöpfung entsprechen denn hinter jedem steht eine Bewegung, eine Tätigkeit, der man Leben und damit einen Wert, aber auch eine Besteuerung zuweisen kann. Dieser neuen Wirtschaftsordnung entflieht also nur der Stein, welcher tot auf dem Boden liegt und nichts tut. Aber selbst aus Wüstensicht betrachtet spricht man vom „arbeitenden Sand“, dem smart dust. Die neue Wirtschaftsordnung ist also so totalitär, dass sie nicht mal den Staub ruhen läßt, sondern auch diesen noch zu smartifizieren und zu vermarkten gedenkt. Das geht technisch nicht. Träumt weiter, Ihr Laien und denkt dran „YES WE CAN“. Man kann auch dem Staub der Erde Leben einhauchen. Wie war das in der biblischen Anfangsgeschichte mit dem Adam, aus dem Staub der Erde geschaffen?

    Heute fragte mich einer: „Wie kann das alles passieren, warum wird das zugelassen?“ Und ich antwortete ihm „ganz einfach, weil Ihr es dich alle zulasst und geschehen läßt. Ihr sagt ja nichts dagegen, dass gerade hier, heute und jetzt so eine Weltordnung aufgebaut wird. Also denken die Macher,mdass sie alles richtig machen.mIhr habt ja keinen Tag der 365 Tage NEIN gesagt. Also muß man Euer 365 Tage JA als Zustimmung verstehen So einfach ist das. Also frage doch nicht WIE oder WARUM das alles gerade umgesetzt wird, sondern frage Du Dich, warum Du 365 Tage im Jahr zu 365 Tage Lösungen JA gesagt hast.“ Auch Hitler konnte seine Macht nur deswegen so aufbauen, weil eigentlich fast alle JA gesagt haben. 365 Hitler-Tage im Jahr. Heute heucheln die Leute, dass sie Nein-Sager gewesen wären. Lächerlich! So wie sie heute 365 Tage im Jahr zur Diktatur JA SAGEN, so taten sie es schon damals. Die Macht der Diktatoren sind die überwältigende Mehrheit der JA SAGER und die absolute Minderheit der WAHR SAGER.

    Natürlich muß das JA SAGEN supported werden,mein bisschen genährt, gefüttert und gepushed werden. Und dafür sind so willentlich importierte Terroristen doch Gold wert. Was derzeit passiert, also der bewusste Terrorimport und die daraus folgenden Massnahmen, habe ich Euch schon ganz am Anfang hier auf IKN voraus gesagt. Man braucht den Pusher um die digitale Totalüberwachung „herbei zu bomben“. Bombe und Terror rechtfertigt ALLES. Auch die Totalüberwachung jedes Individuum um das es geht. Und die großen Friedensstifter können sich ja darauf berufen, dass mit diesem Ziel ein 3. Weltkrieg mit steinzeitlichen Kanonen und Bomben überflüssig geworden ist. Der 4. nie endende ewige Weltkrieg gegen jedes Individuum kann also ganz einfach per Terror und Furcht herbeigebombt werden. So einfach ist auch diese Evolution des globalen Krieges. Das Himmelreich auf Erden ist Euch gewiß! Oder ist es vielleicht die Hölle? Die Elite meint, dies sei der Himmel. Aber vielleicht ist auch das eines jener alten Missverständnisse, die inzwischen zur Perfektion getrieben wurden.

    Aber was soll’s. Die Elite folgt doch nur den JA SAGERN und das ist die absolute Mehrheit. Die absolute Mehrheit teilt ja anscheinend die Meinung der Elite zur Schaffung dieses Paradieses 4.0. Genauso wie das 3. Reich, wird es mit dem 4. Reich sein. JAWOHL MEIN FÜHRER! Ist doch alles nichts neues. Merkel gegenüber Obama nicht und Ihr Bürger gegenüber Merkel nicht. Ihr liebt die Unterwürfigkeit und das JA Sagen und die Elite ist nur das Gegenstück. Euer Spiegelbild.

    JAWOHL!

  2. R363 sagt:

    Ach, noch Ergänzung: Auch das 4. Reich strebt seinem Endsieg entgegen. Alle Medien sind voll von Endsieg 4.0 Propaganda. Damals wie heute, nichts Neues unter dieser Sonne! Einfach nur ein Versionssprung und weiter gehts wie eh und je bzgl. homo NON sapiens.

  3. R363 sagt:

    Eigentlich kann man Diktatur ganz einfach formulieren. Die Diktatoren wollen von Euch „YES we can!“ hören. Sie wollen von Euch nicht „NO, we cannot“ hören. Diktatoren brauchen JA SAGER. Ihre Fan-Gemeinde. Ihre Feinde sind WAHR oder NEIN SAGER. Jene, die ihnen in ihre totalitäre Suppe spucken. Das mögen sie gar nicht. Dennoch sind sie schlau genug, ihre JA-Fan-Gemeinde nicht zu überfordern. Zu viel Diktatur auf einmal ist nicht so gut. Also muß es schön scheibchenweise DIKTIERT werden. Wenn das nicht mehr geht, muß eben Martial Law bzw. Notstandsdiktatur herbeigebombt werden. Z.B. von den „Kommunisten“. Leute, die ihre Pässe überall fallen lassen usw. damit man weiss, dass es „Kommunisten“ waren. Inzwischen ist diese Inszenierung des 4. Reichs über böse Feindbilder nur noch lächerlich und primitiv. Aber was damals so gut funktionierte, kann man ja wiederholen. Warum? Weil die Menschen und besonders die Deutschen eben GERADE NICHTS aus ihrer Geschichte gelernt haben. Auch solch ein geseichter gesabberter Spruch bei dem das genaue Gegenteil stimmt. NICHTS haben sie gelernt. Sie machen alles grad wieder.

  4. … bevor hier Gesetze geändert werden, sollte erst mal das „Loch“ im Zaun geschlossen werden, durch das die Attentäter hereinströmen.

    Ach was red ich – ist eh sinnlos – es ist doch immer eindeutiger zu sehen, wohin die „Reise“ geht.

  5. Irmonen sagt:

    @R363

    Man kann auch dem Staub der Erde Leben einhauchen. Wie war das in der biblischen Anfangsgeschichte mit dem Adam, aus dem Staub der Erde geschaffen?

    Mal von mir völlig Political-Un-Korrekt argumentiert, kommt das ganze aktuellere Menschheitsdesaster aus der levantinischen Wüsten-Staub Kultur, in ihren religiösen und gesellschaftlichen Gund-Visionen, damit meine ich insbesondere auch die 3 „Buch-Religionen“ die der Menschheit bereits unendliches Leid zugefügt haben und noch immer tun.

    Da ich das Rad ja nicht neu erfinde, es gibt immer wieder großartige Vor-Denker – zitiere ich wieder einmal aus einem der wertvollen und informativen Bücher:
    „Ur-Medizin“ von Wolf Dieter Storl AT Verlag:

    „Moderne Mythen – ein weiterer Aspekt dieser mitteleuropäischen Mythen ist die unangefochtene Annahme, dass es eine einzige richtige Sichtweise gibt und dass diese einen einzigen Ursprung hat. Der Drang andere zu bekehren und zu missionieren und sie an der Wahrheit teilhaben zu lassen gehören mit dazu…..die moderne Version dieser Einstellung ist die, dem globalen Business dienende, One-World-Ideologie….

    Die Haupt-Ikone dieser neuen Religion ist das Foto des Erdplaneten als kleine blaue Kugel im All aufgenommen von der Raumfähre Apollo 17 Dez 1972. Es ist das“ Erde Raumschiff“, das wie uns der technokratische „Visionär“ Buckminster Fuller erzählt, Ingineure und Wartungspersonal braucht, – ala global Engineering – um Es zu steuern und zu warten….

    Heilsysteme (und auch die jeweilige Volkskulturen) entstehen nicht in einem Leerraum. Sie sind nicht blose Resultate abstrakter Lehrstuhltheorien. Die Heilkunde, auch die der sogenannten Hochkulturen ist, was ihr Denkmodell angeht, eingebettet in die Gegebenheiten der natürlichen Umwelt. Es sind die Jahreszeiten, die geographischen Breiten und Längengrade, das lokale Wetter und Klima, die vorhandenen Tier- und Pflanzenwelt, die Landschaft mit ihren Wiesen, Wäldern, Seen, Flüssen ….

    die klassische altägyptische Heilkunde wäre ohne die Lebensader des Nils, dem Steigen und Fallen der schlammigen Fluten, den ausgeklügelten Bewässerungssystemen nicht erklärbar….

    Auf dem indischen Subkontinent sind es die drei unterschiedlichen Jahreszeiten die den Kern der Ayurveda ausmachen: Vormonsunzeit mit gnadenloser Hitze, die alles austrocknet, Monsun mit starken Regengüssen und hoher Luftfeuchtigkeit, Herbst-Winter-Zeit, kühl, trocken und Winde zum Drachenfliegen lassen….

    Unsere Vorfahren, in Mitteleuropa, sind die Waldbew-ohner:….nördlicher Regenwald – der von der Römern und den christlichen Missions- Invasoren dann vorsätzlich und systematisch mitsamt der entsprechenden Kultur und den Heilsystemen ausgelöscht und vernichtet wurden….

    Bei diesen Völkern wurde Adam nicht von einem Schöpfer aus Lehm/Sand modelliert und Eva stammt nicht aus der Rippe eines Mannes(!!!) – So erzählt z.B. die nordische Mythe, wie die drei Ur-Götter Odin, Hönir und Loki am Gestade des Urmeeres entlangwandern und auf die angetriebenen Stämme einer Esche und einer Ulme stoßen. Odin haucht ihnen den Lebensgeist ein, Hönir gibt ihnen Gefühl und Loki die Lebenswärme und das rote Blut. Die handwerklich begabten Zwerge meißeln die Holzklötze zurecht und geben ihnen die Gestalt als Mann und Frau…..
    (Naja, da scheinen wir Deutschen dann als deutscher Zipfelmützenträger-Michel und Gartenzwergliebhaber hängen geblieben zu sein, in unserer geistigen Entwicklung, trotz aller „Erfindungen“ der Moderne)

    und wie sagte bereits ein Indianer: wenn der letzte Baum gerodet und der letzte Fisch gefangen ist, dann wird der westliche Mensch erkennen dass man Geld/(und bits+bites) nicht essen kann…

    och jetzt bin ich aber ganz schön offtopic geworden….

  6. Hm sagt:

    Syrer fangen Syrer…………..die Märchenbuchschreiber haben Hochkonjunktur.

    Also ich glaube das alles, schließlich ist bald Weihnachtszeit und fängt da nicht der Weihnachtsmann den Osterhasen? Äh quatsch, da fängt der Weihnachtsmann an die Osterhasen zu produzieren.

  7. Hm sagt:

    dazu noch ein vollkommen verblödeter Kommentar aus der Weihnachtsmann wir glauben dir Ecke.

    Frank F.
    vor 7 Stunden
    Wir hatten bisher Glück, und können daher nicht genug solcher Beispiele an Zivilcourage haben, vor allem aus der Islamischen Comunity, daher nochmals: Danke, und willkommen in Deutschland.

    Quelle WELT

  8. Hm sagt:

    dazu noch vollkommen verblödete Kommentare, aus der Weihnachtsmann wir glauben dir Ecke.
    Frank F.
    vor 7 Stunden
    Wir hatten bisher Glück, und können daher nicht genug solcher Beispiele an Zivilcourage haben, vor allem aus der Islamischen Comunity, daher nochmals: Danke, und willkommen in Deutschland.
    Jasmin A.
    vor 10 Stunden
    Ich find das super das die Syrische community in Deutschland sich so engagiert. Die bekommen sicher auch schneller mit wenn sich irgendwo einer radikalisiert. Wenn die mit uns und der Polizei gut zusammenarbeiten, kann sicher viel verhindert werden

    Quelle WELT

  9. R363 sagt:

    @Irmonen

    Interessante Darstellung. Die WÜSTEN-KULTUR, die sich über die Welt ausbreitet, in der dem Menschen per Staub das Leben eingehaucht wurde um sein totalitäres Ende im Smart Dust, im intelligenten Staub zu finden.

    Die WALD-KULTUR der germanischen Gartenzwerge, in dem wir Holzklötzchen sind.

    Bleibt immer noch die Frage: Und was sind wir wirklich, wenn nicht Staub und auch nicht Holzklötzchen? Sapiens, also WEISE würde ich edenfalls nicht sagen.

    Übrigens, Hollywood-Filme prägen ja ständig das Bild von der widerstandsfähigen Gesellschaft. Die Praxis zeigt, dass dieses Bild Schein und Lüge ist. Durch permanente Fehldarstellung des Menschenbildes wird eine Einbildung von Stärke und Weisheit zur „Bildung“ geformt. Vielleicht führt uns das etwas auf die Spur, woher wir wirklich kommen.

    Nach den Hollywood Filmen, sind die Couch Potatoes alles ganz große Helden. Es wäre interessant ein Spiel zu machen. Was die Anderen denken, das Jemand täte oder nicht täte. Und was dieser selbst denkt er würde tuen. Wenn man das dann unter Beweis stellt, wird vermutlich jener, welcher am Schwächsten schien, der Stärkste sein. Es wird jene geben, welche sich vorbereitet haben und wenigstens mal Gedanken gemacht haben. Und es wird jene anderen geben, die völlig unvorbereitet als Perma-JA-Sager und Willusionisten, direkt DEM FÜHRER FOLGEN. Bis in den Tod! JAWOHL zum Wohl …

  10. R363 sagt:

    @Hm

    Ja, der Weihnachtsmann und seine 7 Zwergen, hinter den 7 Bergen … die Inszenierungen zum Herbeibomben der 4. WO werden immer lächerlicher. Aber einer zombifizierten smartifizierten Gesellschaft, kann man jedes Märchen erzählen. Die Realität, die kommt danach. Wenn es kein zurück mehr gibt.

  11. R363 sagt:

    Wurde übrigens je diskutiert, ob der eCall Raumcontroller, welcher in die 4 mobilen Wände des Bürgers von Herstellerseite zwangsinstalliert wird, sich mit der Zündung aktiviert so dass das totale Tracing des Bürgers – „von Tür zu Tür“ wie es neuerdings heisst – möglich wird. Nie hat jemand gefragt, ob dieser Notfall eCall nur dann online geht, wenn der Notfall da ist. Warum? Es stand eben nie zur Debatte weil der Vorwand unter dem es laufen sollte genauso feststand wie die Realität der mobilen Totalspionge, die draus werden soll. Und bei so vielen JA-Sagern gibt es ja überhaupt kein Problem für die Machthaber, diesen Traum der totalen Mobilitätskontrolle wahr werden zu lassen: YES WE CAN! Genauso wie im 3. Reich, konnte der Bürger im 4. Reich NEIN SAGEN. Tat er in beiden Fällen nicht. Und Ausrede damals wie heute war, dass man die Informationen, die man über das System hatte nicht 100% verifizieren konnte. Nur 99% wußte man! 1%, es HÄTTE JA … Und 99%, DAS war natürlich nicht genug um NEIN zu sagen.

  12. Hm sagt:

    „Aber einer zombifizierten smartifizierten Gesellschaft, kann man jedes Märchen erzählen.“

    Das hat doch mit dem nichts zu tun. Das nun fortwährende über 2000 jährige Märchen existiert trotz Aufklärung immer noch. Ist sogar hier stark anwesend.

    R363, du weist ja was ich von deinen Kommentaren halte, hat sich nichts geändert. Unwesendlich ist die Technik, wesentlich ist die Programmiersprache fürs Gehirn zu verstehen. Allerdings hilft Programmiersprache für die Birne nichts, ohne physische Gewaltandrohung.

    nen kleinen Tipp an dich R363, wenn du nicht ganz soviel abgefahrene kommentare abgeben würdest, währe das glaubwürdiger. So ist es wie mit Scheiben oder runderde.

  13. R363 sagt:

    @Hm

    Meine „abgefahrenen Kommentare“ sind die Projektionen, welche ich zu dem bringe, was in 5, 10, 20 Jahren mal absolut selbstverständlich REALITÄT sein wird. So real, dass man meine „abgefahrenen Kommentare“ nur noch als Weitsicht interpretieren wird. Wobei ich das nicht nur auf logische Weitsicht, sondern ganz einfach auf die Information zurück führen will. So vieles ist doch schon gesagt und steht fest. Das Problem ist einfach nur der Informationslevel. Das ist wie in so einem Science Fiction in dem einer mit einer Kapsel aus dem All fliegt und ausgerechnet in einem Umfeld von Steinzeitmenschen landet. Die wissen nicht mal, dass es ein Auto gibt oder ein Gewehr statt Pfeil und Bogen. Denen versuchst Du jetzt etwas zu erklären und es wird dabei nur raus kommen, dass dieser „Mann aus einer anderen Welt“ doch sehr abgefahren – eben verrückt – ist. Aber Verrücktheit klärt sich über die Jahre auf. Und dann wird klar werden, wer wirklich verrückt war. Nämlich diejenigen, die dem Verrückten nicht geglaubt haben und es besser wussten. Ist oft so in der Geschichte. Daher habe ich da keine Bedenken etwas „verrückt zu sein“.

  14. LFO sagt:

    Moin,

    das Bild von dem „gefesselten Syrer“ HAHAHA

    Das ist ein Scherz oder? Glaubt was wer?
    Mitten im Leben, wa?

  15. R363 sagt:

    @Religion …

    Interessant finde ich, dass Ebay Leuten das VERKAUFEN untersagt, aber nicht das KAUFEN. Dabei berufen sie sich auf die digitale Idifizierung mit dem Argument, dass eine solche VERKAUFSSPERRE „endgültig“ sei. Also bis zum Ende Deines Lebens darfst Du in einem solchen marktbeherrschenden System dann nur noch kaufen, aber nicht mehr verkaufen. Und sie beziehen das inzwischen schon auf die ZUKÜNFTIGE WELTWEIT EINDEUTIGE ID mit der sie Dich dann bis zum Ende Deines Lebens kontrollieren und zum reinen Konsum verdammen können.

    Soweit also mal nur ein Beispiel was die eindeutige Welt-ID betrifft und eine diesbezügliche Registrierung unter weltmarkt-dominierenden Systemen. Auch interessant ist in dem Kontext die Aussage von HWA, dass er noch mit einem Mehrschichten-ID-Modell arbeitet. Fragt sich: Wie lange noch! Es ist die feste Absicht solchen Ausweichmanövern einen Riegel vorzuschieben und HANDEL = KAUFEN UND VERKAUFEN NUR NOCH mit EINDEUTIGER ID ZUZULASSEN. U.a. um ihre Sanktions- und Subventionspolitik an jedem der 7 Mrd. Bürger dieser Welt zu praktizieren. Wie ich sagte: DAS ist die Grundessenz des 4. Weltkriegs bzw. des Lebens im 4. Reich: Der Krieg gegen jeden einzelnen der 7 Mrd. Bürger ganz persönlich und im handels- und zugriffsrechtetechnischen Erwerbs-, Kaufen- und Verkaufen Kontext.

    „Dass nicht kaufen und verkaufen kann, der nicht das Zeichen des Tieres trägt!“

    Und, wirklich so abwegig? Wirklich alles so falsch was Religionen uns so oft zu erzählen haben? Wie ich schon sagte: Ich gebe dem Bargeld noch bis Oktober 2017, dann wird es einen Crash geben und es werden keine Ersatzscheine mehr ausgegeben. Dieser Teil der Papier-Geschichte wird dann wie die Kutsche ins Museum wandern. Macht logistisch und im dann ausgerufenen Notstand gar nicht mehr Sinn dieses „kontrollarme Zahlungsmittel“ unter dem Tenor „hinter jedem Vorhang hat sich ein Terrorist versteckt“ noch aufrecht zu halten. Lebensmittelbezugsscheine und alles was Handel betrifft wird dann nur noch 100% IDfizierung und kontrolliert ablaufen. Und damit 100% unter dem schon existierenden elektronischen Sanktions- und Subventions (Zuckerbrot und Peitsche) Grid dahinter, das schon existiert. Das heutige länderübergreifende Sanktionsspektakel ist nur die erste Version eines Sanktionsspektakels was sich im Rahmen des 4. Weltkriegs auf jede Person ganz persönlich runter splitten wird. Der Hintergrund ist ganz einfach, dass NOCH NICHT alle KAPAs bestehen, den 4. Weltkrieg heute schon umzusetzen. Dazu muss erst noch die Mehrheit der JA-SAGER, an das neue elektronische totalkontrollierte Zahlungssystem alternativlos angedockt werden. So, dass es kein zurück mehr gibt. Danach kann man dann mit den FEMA Lagern offen raus kommen, gegen alle die „einfach inkompatibel“ sind.

    Ja, wer nicht kaufen und verkaufen kann. Wie ich schon oft hier auf IKN sagte, gibt es so Vorreiter wie z.B. Apple. In dem Fall z.B. eBay. Das sind Vorreiter der neuen Weltordnung 4.0. Eigentlich machen sie auch gar keinen Hehl aus ihren Statements, sondern sagen es ihren „Patienten 4.0“ gegen die sie ihren smarten Krieg bereits führen, eigentlich ganz offen. Man hätte es NUR SEHEN MÜSSEN. Wie im 3. Reich. Aber WOLLTE man es sehen? Nein, bis zuletzt, wollte man nicht sehen, was nicht schmeckte und damit war das grosse JA-Sagen zur Diktatur ja so bequem und toll. Konnte man mitschwimmen und sich wie ein Treibholz mittreiben lassen mit der Strömung der Zeit. Das 1000 jährige eReich wird genauso wie das 1000 jährige NAZI-Reich schneller vergehen als deren glorreiche Schöpfer denken. Nur wird das Leid, das global über die Menschheit gebracht wird, konstant mit der Geschichte ansteigen. Effizienzgewinn der Kriegsführung. Ganz ohne Raketen und Kanonen, kann man ja sooooo viel Leid über alle Menschen bringen. Sollte man nicht glauben, gell? YES WE CAN! JA-Sager, alle jetzt bitte im Chor: YES WE CAN! WIR SCHAFFEN DAS!

  16. R363 sagt:

    Oh, neue bombastische Notstands-Enabling-Geschichten aus Rastatt. BUNDES-Polizei ist am Bahnhof vor Ort. Also Leute, von den Begriffen würde ich das mal zeitgemäß anpassen: REICHS-Polizei vor Ort! Nachdem man inhaltlich und konzeptionell überall das B wieder ins R überführt, alte Rechtsräume, die 70 Jahre zugemauert waren, wieder aufreisst, dürfte diese Anpassung ja auch nicht schwer fallen. Also Bundespolizei passt ja auch gar nicht zu den großen NAZI-Unterstützern aus der Ukraine, die ja bewiesen sind. Unser System soll mal endlich offen Farbe bekennen. Der beste Weg dieser Transformation ist, das 70 Jahre alte Bund in Ehren zu halten und das neue Reich auch in der Wortwahl wieder einzuführen. Dann wissen wir doch alle klar woran wir sind und können unserer Merkel mit „Jawohl meine Führerin!“ begrüßen. Geilt die sich bestimmt dran auf.

  17. BaGoKro sagt:

    Ist doch praktisch wenn die neuen Sklaven gleich gefesselt geliefert werden. Habt Dank fuer den Input. Glaubt jemand das die Pfarrerstochter auch nur annähernd eine Ahnung von Geilheit hat?
    Endlich ist sie da wo wir sie uns so oft hin gewünscht haben, aber ich fürchte Timbuktu wird froh sein sie los zu sein.
    Wie gern hätte auch ich ja gesagt zu Frieden, Freiheit einer gewissen Bescheidenheit und Toleranz aber wen hat das schon interessiert –
    denn sie wollen ihren Krieg auch wenn sie die Einschläge sowieso nicht mehr wahrnehmen. Notstand und die entsprechenden Gesetze sind längst weltweit aktuell und totale Kontrolle mit andauernder ständiger Repression ebenfalls selbstverstaendlichkeit

  18. @ R363
    Zitat:
    „Auch interessant ist in dem Kontext die Aussage von HWA, dass er noch mit einem Mehrschichten-ID-Modell arbeitet. Fragt sich: Wie lange noch! Es ist die feste Absicht solchen Ausweichmanövern einen Riegel vorzuschieben und HANDEL = KAUFEN UND VERKAUFEN NUR NOCH mit EINDEUTIGER ID ZUZULASSEN.“

    … doch – das ist möglich.

    Es gehört natürlich eine ordentliche Portion Selbstdisziplin dazu.
    Man muss konsequent sein Leben in einen IDentifizierten und einen freien Teil aufteilen.
    Der freie Teil muss natürlich sehr einfach gehalten werden, damit er immer zu 100% überschaubar ist und man sich keine Fehler erlaubt. Wichtig ist auch, dass man den freien Teil konsequent von IT-Technik (FRID, GPS, GSM, Kreditkarten öä.) und Netzwerken fern hält.

    Ich möchte es künstlich erschaffene und kontrollierte Schizophrenie nennen – natürlich nur rein technisch und nicht medizinisch gesehen.

    Der IDentifizierte Teil ist der totale Normalo, der in der grauen Masse untergeht – der freie Teil ist das Individium, was sich von der Masse abhebt aber eben in einer IDentifizierten Masse nicht sichtbar ist. 😉 😉

  19. LFO sagt:

    Bei dem ganzen Könnte, vermutlich, verdächtig, christaliner Form usw. – am Ende hat der Typ Crystel Meth vertickt, ist darauf ins Visier geraten, wurde observiert, dabei kam heraus es handelt sich wohl um einen „Wirtschaftsmigranten“ und da er gerade seiner eigenen Wirtschaft nachgeht, könnte man ihn dazu benutzen, eine Szene im Drehbuch zu spielen. Man lässt ihn hochgehen und weil er nur ein tickender Dealer war, gab es dazwischen die zahlreichen „Pannen“ – er vertickte ja nur Crystel Meth, …

    Ein bißchen Panik verbreiten, groß auffahren und bereits zuvor in Szene gesetzte „Mitwisser“ der Aktion zu „aktivieren“, welche ihn dann „fesselten“. Ein foto darf natürlich nicht fehlen – aich wenns total dämlich aussieht 😉 Ach ja und natürlich, dürfen die „Helden“ sich nicht zeigen – Aus Angst natürlich

    Das war jetzt mal Kopfkino was ich mir so denke – ich behaupte jetzt nicht, dass es so ablief. Aber so in etwa könnte für mich eine gesteuertte Operation mit einem „Dummkopf“ den man benutzt, ablaufen. Und die Sache ist für mich nicht „authentisch“ genug

  20. Hm sagt:

    @ LFO

    na wenn dass, was die ablieferten, die tatsächliche Qualität der Behörden ist, dann brauche wir vom „Überwachungsstaat“ keine Angst haben.

  21. @ LFO

    … ja, ein einziges Schmierentheater – zwei Fliegen mit einer Klappe – Angst verbreitet und die Refugis zu Helden gemacht.
    Das war wieder ein Tick zu viel, deshalb wirkt es sehr unglaubwürdig.

  22. Tranfunzel sagt:

    mal ausprobieren? Die Rohstoffe kosten nix, aber brisant
    https://www.youtube.com/watch?v=sXXa6CXb-ho

    Anders erklärt, das ist so unberechenbar, das es echte Chemiker NICHT benutzen

  23. … wenn man denkt absurder geht es mit diesem Schmierentheater nicht – machen die noch einen drauf – jetzt sollen diese „Refugis“ das Bundesverdienstkreuz bekommen …

  24. Frank H. sagt:

    Nigal Farage: Vor dem FBI könnte uns alternative Wahlen retten??!! MUST READ

    „Die kleinen Leute haben genug – nicht nur hier, sondern auch in Amerika (und anderswo)“

    http://1nselpresse.blogspot.de/2016/10/die-kleinen-leute-haben-genug-nicht-nur.html

  25. Frank H. sagt:

    Auslandspresse Österreich – demnächst olivgrüne Militärpolizei statt FBI in Europas Straßen?

    12.10.2016, 13:17

    Russlands Präsident Wladimir Putin sagt überraschend einen für 19. Oktober geplanten Besuch in Paris ab. Gleichzeitig ordnet der Kreml an, dass Staatsangehörige, die im Staatsdienst oder für staatsnahe Unternehmen tätig sind, ihre Familienangehörigen wieder in die Heimat zurückholen sollen. Was steckt hinter diesen Entwicklungen in Russland, dessen Verhältnis zum Westen – allen voran zu den USA – sich dramatisch verschlechtert hat? In russischen Medien ist bereits von Vorbereitungen auf eine „globale Bedrohung“ die Rede.

    http://www.krone.at/welt/putin-holt-die-familien-aller-diplomaten-heim-angst-vor-krieg-story-533992

  26. Irmonen sagt:

    Was steckt hinter Putins Handel?

    Völlig egal denn letztlich sind es unsere „Lieben Freunde aus den USA “ die die eigentliche Bedrohung des Weltfriedens in rasendem Tempo zum 3. Weltkrieg umfunktionieren, bzw. ihn bereits angestoßen haben:

    empfehle deshalb mal als komprimierte, detaillierte Zusammenfassung der aktuelleren militärischen Strategien und aktiven Planung als Buch:
    „Der direkte Weg in den 3.WK“ von Peter Orzechowski

    und für Zartbeseitete – bitte Kotztüten bereithalten!

  27. Babs sagt:

    Terror-Verdächtiger Dschaber al-Bakr erhängt in Zelle aufgefunden

    Laut div. Zeitungs- und TV-Berichten soll er sich in seiner Zelle erhängt haben. Wie geht so etwas, wenn ein Gefangener unter ständiger Beobachtung steht, weil er im Hungerstreik ist und hochgradig Suizidgefährdet? . Ständig kann ja demnach nur elektronisch via Video oder aber manuell sein, indem ein Beamter ständig vor seiner Zelle hockt und direkten Einblick in selbige hat. Ab und an mal vorbeischauen dürfte nicht unter „ständig“ fallen.

    Was ist an seinen Behauptungen dran, dass die drei Syrer, die ihn bühnenreif der Polizei übergaben Mitwisser sein sollen. Das Foto was durch die Presse geistert und belegen soll, dass und wie man ihn überewältigte, ist für mich nicht sonderlich glaubhaft. Das sieht eher gestellt aus.

    Andererseits macht es auch kaum Sinn, wenn man ihn mit dieser Übergabe – sofern es Mitwissser waren – opferte. Denn damit kamen ja automatisch die übergebenden Syrer in den Fokus der Behörden. Schon ein wenig merkwürdig das Ganze.

  28. Hm sagt:

    Ach Gott das sich die Persoen immer aus dem Leben katapulieren wenns Ernst wird.

    @ Babs

    schöne Fragen die du da stellst und ich fest überzeugt davon das du längst eine Antwort gefunden hast.

    Die Aktion hier ähnelt, wie könnte es anders sein, immer wieder dem selben Muster der „Inside Jobs“.

    Das einzige was fehlt ist, bei Übergabe, der „Alle an die Akbar“ Ruf. Das hat man einfach vergessen an die Presse weiter zu leiten. Ansonsten alles Rund und stimmig. Kein Grund zur Aufregung.

    Wir wissen doch nicht mal ob es a, die Person gab und gibt, b, ob der wirklich Tod ist, c, die Identität usw.

    Das einzige was wir Wissen ist, WIR SOLLEN DAS GLAUBEN!

  29. Sureal sagt:

    Guten Morgen…

    ja das Mit dem Bakr ist schon ne komische Story.
    Was mir auffällt ist, das man jetzt die Landespolizei Sachsens diskrititiert. Wenn man bedenkt, das es Bundessache gewesen wäre statt Ländersache (BND,VS). Gehört das zum Bashing??

    Bakr Bakr Kuchen der Bäcker hat gerufen, und wenn der Kuchen schmeckt…man sich die Lippen leckt…….

  30. Babs sagt:

    @Hm & Sureal,

    es kann im Grunde nur jeder für sich selbst auflisten, was ihm so aufgefallen ist. Mir sind bei der Sache folgende Dinge aufgefallen:

    die Sachen, die ich gestern Nacht schon schrieb und ergänzend dazu

    Bilder:
    es gibt insgesamt 5 Bilder von Al-Bakr und 1 aus dem Interview des MDR mit diesem Mohamed A., der sich im übrigen seit gestern entweder auf der Flucht befindet, mind. aber abgetaucht ist, wegen angeblicher Angst vor dem IS. Auf diesem Bild ist in der hinteren rechten Ecke ein Kinderspieltisch und Kinderspielzeug zu sehen. Das Interview ist lt. MDR in der Wohnung gemacht worden, wo man Al-Bakr überwältigte.
    3 Bilder kann man mit gutem Willen als Observationsbilder einstufen: auf dem einen trägt er einen riesen Karton vor sich her, auf dem anderen ist er mit einem Rucksack zu sehen und das dritte ist das bekannte Fahndungsfoto. Frage dazu: Wie kommen – sofern meine Vermutung stimmt – Observationsbilder in die Presse?
    2 Bilder sind aus der Wohnung, wo er letztendlich festgenommen wurde. Auf dem einen sieht man ihn lachend und gemütlich auf dem Sofa sitzen, auf dem anderen ist er angeblich im Schlaf überwältigt worden und mit einer Verlängerungsschnur an den Füßen gefesselt worden. Spez. an dem Bild fällt auf: mit so einer „Schnur samt Steckdosen dran“ fesselt man niemanden im Schlaf und der merkt nix. Die Hände, die nach hinten gehalten werden – in der Großaufnahme zu sehen – nicht gefesselt. Die Person, die ihn in einem Schwitzkastenförmigen Griff festhält ist eine Frau. Auf Wunsch kann ich die Bilder gerne Jens über Skype rüberschieben.
    Wieso mussten überhaupt Bilder als Nachweis gemacht werden, dass die 3 Syrer den gefesselt in der Wohnung hatten und die Polizei fährt da auch erst mal nicht hin, sondern reagiert erst, nach dem einer von denen auf die Wache kommt, dort lässt man ihn eine Stunde sitzen bis ein Dolmetscher da ist und fährt dann erst raus.

    Berichte in der Presse nach seiner Verhaftung & Suizid:

    1) die Zionistenpresse https://www.welt.de/politik/deutschland/article158699657/Al-Bakr-kehrte-zu-Wohnung-zurueck-und-war-nicht-alleine.html hat einen selten dämlichen Artikel drin, der vor Merkwürdigkeiten nur so strotzt. Al-Bakr scheint wohl 2015 in Eilenburg (bei Leipzig) einige Monate gelebt zu haben, ist aber dort schon vor ca. 1 Jahr wieder ausgezogen. Angeblich hat ihn deshalb die Polizei dort nicht gesucht. Was aber nicht so ganz sein kann, denn nun wird’s im Text aberwitzig:

    [i]Gegen 22 Uhr habe sein Stiefsohn Oliver K., der im selben Haus wohnt, einen Anruf von der Polizei erhalten. Ein Beamter habe ihm geraten, nicht die Wohnungstür zu öffnen, falls es bei ihm klingeln sollte, erinnert sich Hinrichs.[/i]

    Also 22 Uhr Samstagnacht ruft die Polizei da im Haus an und warnt davor die Tür zu öffnen, ist aber selbst nicht vor Ort dann und im weiteren Text sagt dieser ehem. Nachbar aus, dass er sofort als der bei ihm schellte die Polizei informierte, diese aber erst eine Stunde später dann vor Ort auftauchte, wo al-Bakr mit seinem Freund lang schon wieder weg war.
    Wieso lassen die sich eine Stunde Zeit wenn sie vorher noch dort tel. avisiert haben, das der schellen könnte? Warum wurde die Wohnung dann nicht überwacht?
    Ich hab selten soviel Blödheit der Polizei gelesen.

    2) Der Sprecher der JVA sagte diese Nacht, dass er sich auf der Krankenstation befunden habe. Heute ist davon keine Rede mehr, sondern da soll er sich in seiner Zelle mit einem T-Shirt erhängt haben. Die Zelle wurde jede Stunde überwacht. Im Weiteren wird mitgeteilt, dass Al-Bakr seit seiner Verhaftung sich

    – im Hungerstreik befand und man ihn künstl. ernährte (oder vorhatte, denn in der Zelle geht das nicht)
    – er div. Male versucht hat, durch Entfernen der Steckdosen in der Zelle sich einen Stromschlag zu holen. Woher hatte er das Werkzeug, die Steckdosen zu entfernen? ….. als hochgradig Suizidgefährdeter …. er Glühbirnen zerschlagen hat, um an Schneidewerkzeug zu gelangen

    [b]ständige Überwachung[/b] heißt also in dieser JVA, dass ein Gefangener nicht in eine Zelle verlegt wird, die Videoüberwacht wird – die es in dieser JVA gibt lt. Aussagen des Anwaltes von al-Bakr – sondern man schlendert nur mal so jede Stunde dort vorbei und schaut nach?

    3) Sein Pflichtverteidiger gibt an:
    – dass er bei mehreren Verhören und Befragungen vor dem Richter nicht anwesend war. Wofür hat der dann einen Anwalt?
    – al-Bakr schon in den ersten Vernehmungen angab, dass er von seinen Mitwissern gelinkt worden wäre, die ihn an die Polizei übergaben. Diese Aussage soll er gestern am späten Nachmittag noch einmal wiederholt und konkretisiert haben.
    – die Polizei hat die (es sollen 3 Syrer sein) nicht etwa zum Verhör sofort einbestellt, sondern macht sich gerade Gedanken, wie man diese 3 Syrer nun einstufen soll, als Zeugen oder als Mitwisser. Nur einer davon, Mohamed A. nennt er sich, ist abgetaucht, weil er angeblich Angst vor Repressalien seitens der IS hat.

    Wie geht’s weiter?

    Normal wird jetzt das Verfahren eingestellt, da ja der Hauptverdächtige leider leider versterbselt ist. Allerdings sitzt ja der Mieter der Chemnitzer Wohnung noch in U-Haft, vlt. geht’s darüber weiter. 🙂 sofern der nicht auch durch Tod abhanden kommt. Es bleibt abzuwarten, inwieweit sich im Zuge „der Aufklärung des Vorfalls“ noch neue Sachen ergeben und ob die 3 Syrer nun vlt. doch noch unter dem Verdacht als Mitwisser vernommen werden.

  31. LFO sagt:

    Der Arm, welcher den angeblichen Terroisten im Schwitzkasten hält, IST KEINE FRAU – das ist Mumpitz

    Wie schon gestern geschrieben, mein Kopfkino geht in diese Richtung. Das ganze ist von vorne bis hinten inszeniert – wohl mit einem unwissenden Trottel, den man dafür opferte. Vielleicht auch mehr, wer weiß. Mir reichts, dass es stinkt

    Allein das; Ein „Terrorist“ des IS – ausgebildet usw. Sitz dann in seiner Butze und sucht nach einer Anleitung für ne Bombe! Ist klar, …

    Normal weiß der das vorher, weil ausgeildet. Wie ich mir Crystel Meth zusammen koche, da sucht man schon mal ehr im Netz nach Anleitungen – sind auch ned so heiß, wie Bomben. Für mich ist alles eine Mischung aus, Einen dummen finden (Drogenkoch, Dealer), aus all den Aktivitäten des „Subjekts“ einfach eine andere Geschichte unterschieben, großes Tam-Tam machen und den Typ dann beseitigen. Wer nun die angeblichen Helden sind, werden wir nie erfahren.

  32. LFO sagt:

    Vielleicht ist es aber auch 100%ig inszeniert – so Reality Soap mäßig und alles sind nur Darsteller. Und der angebliche Selbstmord, ist einfach nur das löschen der „Figur“ Bakr und dieser ist schon seit gestern außer Landes, macht sich frisch und arbeitet für seinen nächsten Auftrag.

    Selbst wenn es so wäre, wir würden nie die Details zu Gesicht bekommen – so eine Sache lässt sich ohne Probleme durchziehen und „geheim“ halten – jedenfalls soweit, dass keiner auch nur 1. richtigen Beweis erbringen kann.

  33. LFO sagt:

    https://www.welt.de/politik/deutschland/article158699657/Al-Bakr-kehrte-zu-Wohnung-zurueck-und-war-nicht-alleine.html

    Das ist auch köstlich

    Warum bekommt der Typ nach einem Tag plötzlich einen schwarzen Balken vor die Augen? Was soll das? Kann das jemand erklären, warum das Medien machen? Am ersten Tag normales Bild, dann Balken davor`.

  34. LFO sagt:

    Und wärend alle so schön abgelenkt sind, winkt man Ceta durch oder wie? Mal schauen, welches Programm uns dann bei TTIP erwartet.

  35. Babs sagt:

    @LFO,

    natürlich ist das eine Frau. Analysier mal das größere Bild, wo mehr Details, wie Busen und frisch aufgedrehte lange mittelblonde Haare zu sehen sind, die rechts runterhängen.

    In der PK widersprechen die sich auch gegenseitig und der unsägliche Justizminister sollte vlt. recht schnell mal wegen Unfähigkeit zurücktreten.

  36. LFO sagt:

    http://www.n-tv.de/politik/Al-Bakr-wollte-sich-offenbar-freikaufen-article18828071.html

    Mehr finde ich ned und da ist es definitiv keine Frau. Es sei denn, du spielst auf die etwas „weibliche“ Hüfte an. Der Gürtel ist ein typischer „Jabo-Gürtel“ die Arme absolut maskulin und Titten sehe ich auch keiner – auch keine Haare

  37. kaluza klein sagt:

    Nach Aussage des Vaters von Al-Bakr, war er für 3 Monate wieder in Syrien. Nun fragt man sich: Wenn er als Asylbewerber hier anerkannt wurde, da er um sein Leben in Syrien fürchten musste, warum ist er wieder dort gewesen?
    Damit meine ich, haben unsere Behörden geschlafen? Es ist eine Theateraufführung, die die deutsche Behörden (wie sie alle heißen mögen) uns präsentieren. Dies aber sooooo laihenhaft, dass man sich beinah beleidigt fühlen müsste.

  38. Frank H. sagt:

    KEN FM im Gespräch mit Willy Wimmer „Die Akte Moskau“ https://www.youtube.com/watch?v=bt8ahkNeyTo

    Leute vergesst diese lächerliche Terroristenshow made by Geheimdienste! War ein Inside Job EUSRAELS wie in Paris mit Hebdo.

    WIR STEHEN VOR EINEM WELTKRIEG WENN CLINTON DIE US WAHL GEWINNT. UND ISRAEL HAT OFFENBAR NICHTS DAGEGEN WENN MAL EBEN 90 % ANDERSDENKENDE JENSEITS SEINER GRENZEN WEGGEBOMBT WREDEN. (KALIFAT VON EUROPA IST EIN MITTEL ZUM ZWECK DER ERPRESSUNG)

    Vom Euphrat bis zum Nil sei Zions Ziel.

  39. Hm sagt:

    Tja Frank, wurde von mir seit gefühlt 3 Jahren hier als Warnung geschrieben. Welch tolle Diskussionen gab es darauf?
    Die Damen und Herren haben das verdient was kommt. Denn zu wissen wo das Schiff hinsteuert und nichts dagegen tun, das ist pure Dummheit. Das gilt ganz besonders für die superschlauen „Wissenden“ die vor lauter Wissen nicht Wissen wie man ein System abschaltet.

    Man schaltet es nicht mit den Eigenschaften ab, wie sie hier und auch auf anderen Blogs gelebt werden.

  40. Hm sagt:

    „Helden-Syrer“: So unglaubwürdig waren Politiker und Medien noch nie

    Egal, welche Informationen uns in den kommenden Tagen zu dem „Helden-Syrer“-Drama noch erreichen, eines ist jetzt schon klar: Mit dem was uns medial geboten wurde, erreicht die Glaubwürdigkeit von Politikern und ihren Medien einen einsamen Tiefpunkt, der seit 1945 einmalig sein dürfte. Ein Kommentar von David Berger

    Seit etwa einer Woche unterhalten uns die Politiker Arm in Arm mit ihren Nanny-Medien mit dem „Helden-Syrer“-Drama.

    Wenn das ganze Spektakel ein Versuch gewesen sein sollte, schlicht zu testen, wie weit man mit dem Stimmvieh und Medienkonsumentenpöbel in Deutschland gehen kann, so ist dieses Experiment vorerst schief gegangen.

    „Angesichts der ganzen Pannen und Fehler riecht der Fall auf jeden Fall sehr nach einem schlechten Hollywood-Streifen“

    „Ich glaube den hiesigen Medien gar nichts mehr – nicht einmal die Wettervorhersage!!! Für mich ist das wieder eine Story, die von deutschen (oder auch ausländischen!?) Geheimdiensten und anderen Behörden vorgespielt wurde. Und jetzt wurde der sog. Terrorverdächtige als unliebsamer Zeuge beseitigt, bevor er die wahren Hintergründe dieser „Räuberpistole“ der Justiz und der Öffentlichkeit darlegen kann!!!“

    „Insbesondere seit der unseligen Krise hierzulande haben die linksideologisch gesteuerten Unisono-Medien gelogen, gebogen und betrogen. Mein Vertrauen ist aufgrund dessen vollendst und irreparabel entschwunden. Im o. g. Fall gibt es definitiv sehr viele Ungereimtheiten, die vermutlich irgend wann oder möglicherweise auch gar nicht zutage kommen werden.“

    „Wie entledigt man sich eines Selbstmordattentäters, der paradoxerweise „nicht suizidgefährdet“ (Rolf Jacob) ist? Man überlässt ihn einfach sich selbst! Dass sich hier einige über diese und ähnliche „Verschwörungstheorien“ lustig machen, erschüttert mich einigermaßen. Dieselben Leute waren Zeugen, als eine durchgeknallte Politkaste die Grenzen dieses Landes für Terroristen aus aller Welt geöffnet hat. Und jetzt trauen sie derselben Kaste verhältnismäßig kleine Schweinereien nicht mehr zu. Das ist klassisches Orwellsches Doppeldenk.“

    https://philosophia-perennis.com/2016/10/14/helden-syrer/

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM