Korea: Das Unheil ist angerichtet

Es ist nicht lange her, da atmeten viele Menschen auf. Anstatt einen Garanten für weitere Militäreinsätze, wählte die USA – wie es schien – einen Geschäftsmann mit eher innenpolitischen Interessen zum Präsidenten. Für ein Aufatmen scheint es jedoch zu früh gewesen zu sein, binnen 100 Tagen betrat Trump gleich mehrfach „Neuland“. Wie weit wird er gehen und was trieb ihn zu den anti-diplomatischen Ammokläufen?


Schon sehr lange verfolge ich militärische Reaktionen auf gewisse Dinge, was sich jedoch in Syrien abspielte, sucht seines Gleichen. Weniger als 3 Tage wurde versucht zu ermitteln was bei dem Giftgasvorfall wirklich vorgefallen war, da schlugen bereits die ersten Cruise Missiles auf dem Flughafen ein.

Wenig später warf man in Afghanistan eine MoAB ab, die den Spitznamen „Mutter aller Bomben“ trägt. Es dauerte in beiden Fällen nicht lange bis das US-Militär erklärte, man habe die zivilen Kollateralschäden so gering wie möglich gehalten. Das jedoch nur am Rande.

Unbestritten macht Nordkorea nur wenig Anstrengungen sich übermäßig diplomatisch zu verhalten. Drohungen aus den USA werden mit donnerndem Trommelwirbel beantwortet. Ganz offen wird dort an Nuklearwaffen geforscht und diese auch getestet. Zur Selbstverteidigung wie immer beteuert wird.

Betrachtet man die Umstände, sind diese Erklärungen – völlig wertfrei – soweit auch gerechtfertigt. Besonders die Deutschen müssten eigentlich verstehen was es mit Korea auf sich hat, denn die Teilung steht in engem Zusammenhang mit dem Ende des zweiten Weltkrieges. Wie auch Deutschland wurde Korea – im Krieg noch Japanisches Hoheitsgebiet – nach 1945 in zwei Besatzungszonen aufgeteilt. Beide Seiten proklamierten die ganze koreanische Halbinsel als ihr Hoheitsgebiet.

Der Koreakrieg von 1950 – über dessen Ursprung man unterschiedlicher Meinung sein kann – führte zu einer Dauerhaften Stationierung der United States Forces Korea in Korea.

Natürlich ist diese etwa 30.000 Mann umfassende Truppe allein im Vergleich zur Armee Südkoreas eher zu vernachlässigen. Ein Angriff auf diese Truppen jedoch würde einen V-Fall auslösen und damit die gesamte NATO involvieren.

In direkter Nachbarschaft sind die United States Forces Japan stationiert, welche weitere 38.000 Militärs und etwa 30.000 zivile Angestellte beherbergen. Dort sind auch permanent Flottenverbände stationiert und es wird auch das vorhandensein von Nuklearwaffen vermutet.

Vergleichen wir zunächst die direkten Nachbarn. Die südkoreanischen Streitkräfte verfügen über 630.000 „Mann“ unter Waffen und 2.9 Millionen Reservisten.

Die Koreanische Volksarmee (Nordkorea) verfügt über 1.3 Millionen „Mann“ unter Waffen und 4,7 Millionen Reservisten. Das in dem Land 25 Prozent des BIP für das Militär aufgewandt werden und auf jeden Soldaten nur 20 Zivilisten kommmen sollte zeigen wie stark sich dieses Land bedroht fühlen muss.

Bis hier hin wollte ich nur versuchen ein wenig die Umstände des Konfliktes zu beleuchten und das Verständnis der Leser ein wenig zu schärfen. Im Folgenden möchte ich erklären warum ich denke das alle Zutaten für einen Weltkrieg bereits im Topf vermengt sind um ein „Weltkriegssüppchen“ zu kochen.

Im Hinblick auf einen möglichen Atomtest hatten die USA einen möglichen Präventivangriff auf Nordkorea verkündet. Die Antwort aus Pjöngjang ließ nicht lange auf sich warten und man drohte den USA mit einem vernichtendem Schlag. Soweit ist man das „Geplänkel“ zwischen den USA und Nordkorea seit Jahren gewohnt.

Daraufhin folgten Meldungen die ich bisher leider nicht aus glaubwürdigen Quellen verifizieren kann. Die russische Nachrichtenagentur Sputnik meldete, dass sich insgesamt drei Flugzeugträgerverbände auf dem Weg nach Nordkorea befänden.

Einzig zu der USS Carl Vinson gibt es gesicherte Informationen darüber das Sie nun in phillipinischen Gewässern eingetroffen ist. Aus Russland kommen auf die Situation ernste Töne. Der russische Sicherheitsberater Nikolaj Patruschew gab an, „Man darf das Problem der Koreanischen Halbinsel nicht unterschätzen, wo die Konfliktparteien, die von außen provoziert werden, faktisch am Rande eines Kriegs angekommen sind“.

Bei Sputnik heißt es weiterhin:

Muskelspiel zwischen Pjöngjang und Washington: US-Atom-U-Boot in Südkorea eingelaufen
Zum Ausbau der US-Präsenz in der Konfliktregion ist am Dienstag das atomgetriebene Raketen-U-Boot „USS Michigan“ im Hafen der südkoreanischen Küstenstadt Busan eingelaufen. Das meldet die Agentur Bloomberg unter Verweis auf eine Mitteilung der US-Kriegsmarine.[1]

Die USA sind allerdings nicht die Einzigen welche dort mit U-Booten vertreten sind. So in einem weiteren Artikel:

Um Korea mehr als 50 U-Boote interessierter Länder vor Ort
Laut japanischen Medien sind dort außer Schiffen der amerikanischen und japanischen Marine derzeit mehr als 50 U-Boote mehrerer Länder konzentriert, was die Lage noch explosiver macht, schreibt die „Rossijskaja Gaseta“ am Montag.[2]

Zu allem Unglück wollen die USA nun auch noch mit dem Aufbau des Raketenabwehrschilds in Südkorea fortfahren, was ein klarer Affront an Russland, China und Nordkorea ist.

China verlegt aktuell weitere 100.000 Mann an die Grenze zu Nordkorea und gibt damit ein klares Zeichen. Bisher versucht Peking eine diplomatische Lösung voranzutreiben, allerdings ist offensichtlich dass man eine Eskalation der Lage durchaus für möglich hält.

Wie stark der Testosteronspiegel aktuell angestiegen ist zeigt nicht nur das Aufstellen der Federn bei allen Weltmächten, die sich gegenseitig mit Atomschlägen oder der Auslöschung drohen. Auch die Dauernden Tests, vorallem bislang geheimer Waffensysteme zeugt von der akuten Gefahr. Packt man seine Trüffel vor einem Krieg aus, ist es bereits 12.00 Uhr. Dazu werde ich im Laufe des Tages noch einige Links in die Kommentare posten.

Carpe diem

[1] https://de.sputniknews.com/politik/20170425315502140-usa-suedkorea-atom-u-boot-einlaufen/
[2] https://de.sputniknews.com/zeitungen/20170424315482955-korea-von-u-booten-eingekreist/


77 Responses to Korea: Das Unheil ist angerichtet

  1. Jens Blecker sagt:

    Russia Reveals First Pics Of Top-Secret Arctic Base Filled With Reindeer-Riding Special Forces

    http://www.zerohedge.com/news/2017-04-19/russia-reveals-pics-top-secret-arctic-base-filled-reindeer-riding-special-forces

  2. Jens Blecker sagt:

    Abschuss im Überschall-Modus – neue Raketen für Russlands Weltraumtruppen

    https://de.sputniknews.com/zeitungen/20170425315510172-neue-russische-rakete-kann-auch-ins-weltall-fliegen/

  3. Jens Blecker sagt:

    Einige Leser können sich bestimmt an den Vorfall 2014 im Schwarzen Meer erinnern, wo die USS Donald Cook, ausser Gefecht gesetzt wurde. Seinerzeit machte ich einen Artikel dazu. Grundlage hierfür war das Khibiny (electronic countermeasures system). Bisher unbestätigten Berichten nach haben die Russen eine weitere sehr wirkungsvolle Demonstration vollzogen. Leider konnte ich das noch nicht aus unabhängigen und zitierfähigen Quellen prüfen.

    https://en.wikipedia.org/wiki/Khibiny_%28electronic_countermeasures_system%29

  4. R363 sagt:

    Interessant ist ja jetzt auch „geht voran ein Winter der kein Winter war“. Diejenigen, welche sich länger alternativ informieren, wissen denke ich was ich damit andeuten will. Heute lag bei uns überall Schnee und es war krotesk. Grüne Bäume und der Schnee drauf, dazu aber ein Wetter wie wenn morgen schon Weihnachten wäre. Teils brechen Bäume wegen der Schneelast ein weil sie jetzt schon Laub haben. Jetzt gehen auch Meldungen ein, dass die Ernteausfälle was Obst und Wein betrifft beträchtlich sein werden. Die Blüten oder Früchte werden jetzt nach den Frostnächsten schwarz, Laub vielfach braun und bald werden sie kahl sein. Im Radio sprechen Sie vom „Wintereinbruch“, „der Winter sei gekommen“, „der Aprilwinter“. „Dieser Winter würde zwar nicht lange dauern“, aber der landwirtschaftliche Schaden sei bereits immens, vielerorts total.

    Japan hat übrigens mit Kartoffelernte ein großes Problem.

    Bin mal gespannt wie das jetzt mit den Lebensmittelpreisen weiter gehen wird. Der Bauernverband fordert, dass die Regierung einspringt was den Schaden betrifft weil die Bauern das nicht mehr tragen könnten …

    Und zum Verbrechen „Vorbereitung eines Angriffskrieges“, Operation Barbarossa 2.0, hier der weitere Ausbau in Polen. Ich erinnere auch noch, dass in Bälde alle westlichen Panzer mit neuen Rheinmetall Kanonen ausgetauscht werden sollen, weil die alten nichts gegen moderne russische ausrichten könnten. Der neuerliche Aufmarsch der Deutschen an der Ostfront ist angesichts der 25. Mio. Toten die primär sie zu verantworten hatten, ein absoluter Affront gegen Russland. Es gab mal den Spruch NIE WIEDER und wir erleben jetzt MAL WIEDER. Ganz live läuft das jetzt vor unseren Augen ab! Wenn ich von der „Vorbereitung eines Angriffskrieges“ spreche was in der deutschen Verfassung ein Verbrechenstatbestand ist (wichtig für Nürnberg 2.0 soweit man das noch erlebt), dann in genau dem Sinne die Provokation im Osten so lange WILLENTLICH weiter zu treiben, bis es krachen muss. Wirst Du akzeptieren, wenn irgendwer vor Deinem Haus immer mehr Raketen und Militär auffährt und sagt es sei ja nuuuuuur just for fun und man sollte es nicht persönlich nehmen. Der Krug geht zum Brunnen bis er bricht. Eines Tages wird er brechen und dann werden wir was erleben. Wir haben damals die Medwedjew Rede mit der Warnung gehört. Die Russen haben klar gemacht, dass sie nur bis zu einem gewissen Maße dieser Vorbereitung eines Angriffskrieges zuschauen werden und dann handeln werden. Wenn es kracht, wird es keine Ankündigung wochenlang vorher geben. Vielmehr werden plötzlich Raketen auf alle Raketenabwehranlagen fliegen und sie zerstören usw. Und man sage dann nicht, man wäre vorher nicht gewarnt gewesen. Einfach nochmals die Medwedjew Rede in YT anhören, dann kommt Euch schon das Aha.

    Ich weise nochmals auf den Berg der Kreuze in Siaulilai hin. Ich sagte damals, dass wenn man die alte Geschichte in Osteuropa wieder ausgräbt, keine Ruhe gibt und nicht bereit ist einfach Schuld zu vergeben ohne dem anderen alles aufzurechnen, dann wird dieser Berg symbolisch den Friedhof darstellen, den man dort in Bälde zu erwarten hat.
    https://de.wikipedia.org/wiki/Berg_der_Kreuze

    Hier zum Thema Polen-Aufrüstung und Militarisierung schon der Jugend:
    >> … langfristig solle in jedem der über 300 Landkreise mindestens eine Armeeschule entstehen. Laut Dworczyk soll im September ein entsprechendes Pilotprojekt mit 50 Schulen an den Start gehen.

    Die Jugendlichen könnten dann ein bis zwei Stunden theoretischen Unterricht pro Woche erhalten sowie Schulungen auf dem Truppenübungsplatz absolvieren. Bereits jetzt gibt es in Polen zahlreiche sogenannte Uniform-Schulen, an denen Schüler der Oberstufe militärische Grundlagen wie den Umgang mit der Waffe erlernen können.

    Der Vize-Verteidigungsminister kündigte auch an, dass Polen seine Streitkräfte langfristig auf 200.000 Mann vergrößern werde. Derzeit hat die Armee ungefähr eine Stärke von 125.000 Mann. Die neuen Soldaten sollen auch aus den Armee-Schulen rekrutiert werden.

    http://www.n-tv.de/politik/Polen-will-Schueler-militaerisch-ausbilden-article19810624.html

  5. Frank H. sagt:

    Ein US Zerstörer und die iranische Marine kriegen sich in die Wolle:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article164032779/Zwischenfall-zwischen-iranischer-Marine-und-US-Zerstoerer.html

    Passt doch…je mehr das kapitalistische System den Bach hinunter geht, desto kriegsgeiler werden Alle.

    Nur ein Weltkrieg kann die Bevölkerung wirkungsvoll reudzieren. Es muss ja einen Grund haben warum Bunkerbau bei den Superreichen so „in“ ist.

    Egal, niemand wird den Pöbel befragen. Es war schon immer so, wenn Imperien pleite sind, dass dann immer größere Raubzüge die nötige finanzielle Abhilfe schaffen sollen.

    Ein bisschen Show muss doch sein: Nordkorea verfeuert mal eben tausende von Dollars mit Übungsschiessen. Das freut die globale Rüstungsmafia und schafft Arbeitsplätze.

  6. Frank H. sagt:

    Der Irre von Tel Aviv:
    Israel redet nicht mit Bundesregierung, jüdisches Kleinkindverhalten.
    https://www.welt.de/debatte/kommentare/article164033991/Sigmar-Gabriel-hat-als-Diplomat-versagt.html

  7. Frank H. sagt:

    Find‘ ich klasse von Israels Hassregierung. Da bekommt man dank deutscher Steuergelder schicke kostenlose neue U-Boote und dann einen Arschtritt. Warum die Weltgemeinschaft die Juden wohl so abstößt? Irgendwie liefern die seit 70 Jahren selbst gute Argumente für die Geschichtsrevisionisten. Man muss eigentlich gar nichts unternehmen.

  8. Frank H. sagt:

    China stellt seinen zweiten Flugzeugträger – in Rekordzeit gebaut – aus erstmals komplett heimischer Produktion demnächst in Dienst:
    https://deutsch.rt.com/international/49749-china-prasentiert-seinen-ersten-selbstgebauten-flugzeugtrager/

  9. Frank H. sagt:

    Das neue Schiff wurde am selben Tag präsentiert, an dem die US-Armee mit der Installation des Terminal High Altitude Area Defense (THAAD) -Systems auf einem Golfplatz in Seongju, in Südkorea begann.

    Peking hat sich bereits wiederholt gegen das THAAD-System ausgesprochen, da die Volksrepublik befürchtet, dass seine eigenen Abschreckungsfähigkeiten untergraben werden. Die chinesische Führung drängte Seoul und Washington zuvor dazu, ihre Pläne diesbezüglich zu überdenken.

  10. Frank H. sagt:

    RT Deutsch, 26.04.2017
    Da bahnt sich etwas an im Staate Amerika: Am heutigen Mittwoch soll der Abwurf einer 10 Kilotonnen schweren Atombombe auf Manhattan simuliert werden. Die Information veröffentlichte der Blogger Marc Slavo. Die streng geheime Operation nennt sich „Gotham Shield“ und findet parallel zur Krise mit Nordkorea statt. RT-Experte Rainer Rupp befasst sich mit dem merkwürdigen Zufall in seinem neuen Videoformat.
    https://deutsch.rt.com/nordamerika/49744-rainer-rupp-gotham-shield-trainiert/

  11. Frank H. sagt:

    *Sarkasmus an* Ich wollte die wäre echt und aus heimischer US Produktion und von einem eigenen Stealthbomber abgeworfen worden…. *Sarkasmus off*

    Würde auf einen Schlag die Bänksters ausradieren. Und bitte gleich eine zweite auf die Londoner City!

  12. Frank H. sagt:

    Möglicher Kriegsgrund? Studenten in USA können ihre Kredite nicht mehr abzahlen. Billionen Dollarblase ante Portas? Als Soldaten bekämen sie bestimmt bei Uncle Sam einen Schuldenerlass…. *rofl*
    https://www.welt.de/wirtschaft/article164020653/College-Blase-wird-zum-Risiko-fuer-die-Weltwirtschaft.html

    Amerika hat fertig und Trump steht mit herunter gelassenen Hosen vor Chinas Haustür. *grins*

  13. Jens Blecker sagt:

    @ Frank da habe ich schon 2012 Artikel zu gemacht. Die Lage ist seit jeher desaströs:

    USA: Ausstehende Studentenkredite explodieren

    http://www.iknews.de/2012/11/28/usa-ausstehende-studentenkrediten-explodiert/

  14. Jens Blecker sagt:

    General: USA könnten russische Atomraketen 2,5 Minuten nach Start abschießen

    https://de.sputniknews.com/politik/20170426315529217-russland-us-raketenschild-abschuss/

    Mir ist klar, dass die Russen da bewusst etwas auf die Tränendrüse drücken aber es ist eben auch ein Statement.

  15. Jens Blecker sagt:

    Russischer General: USA bald zu verdecktem Atomwaffen-Angriff fähig

    https://de.sputniknews.com/politik/20170426315530011-usa-atomwaffen-erstschlag-russland/

    Man sollte es so interpretieren wie es gemeint ist (m.A.n.) Russland erklärt das es massiv bedroht wird und am Ende wird man wie nach jedem Krieg nach dem Verursacher suchen um das in den Geschichtsbüchern festzuhalten.

  16. Jens Blecker sagt:

    China warnt vor „unvorstellbaren Konsequenzen“

    Neben Nordkorea sehen auch China und Russland das Abwehrsystem kritisch, da sie es mit seinen gut ausgerüsteten Radaren als Sicherheitsgefahr einstufen.

    Nach Ansicht des chinesischen Außenministers Wang Yi muss ein Krieg auf der koreanischen Halbinsel unter allen Umständen vermieden werden.

    „Auch ein Prozent Wahrscheinlichkeit werden wir nicht dulden“, sagte Wang bei einem Treffen mit Außenminister Sigmar Gabriel (SPD) am Mittwoch in Berlin. „Denn Nordkorea ist kein Mittlerer Osten. Wenn auf der koreanischen Halbinsel wirklich Krieg ausbricht, dann haben wir schwerwiegende und unvorstellbare Konsequenzen.“ Deshalb liege es im Interesse Chinas, „dass wir diese kriegerischen Risiken wirklich eindämmen“.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article164017993/Wenn-wirklich-Krieg-ausbricht-haben-wir-unvorstellbare-Konsequenzen.html

  17. Jens Blecker sagt:

    Nordkoreas ständige UN-Vertretung: Handlungen der USA führen zu Atomkrieg

    https://deutsch.rt.com/newsticker/49772-nordkoreas-standige-un-vertretung-handlungen/

  18. Schwarzblut sagt:

    Falls es noch niemand mitbekommen hat…Trump berief gestern den Senat ein um diesen zu “ briefen “ was Trump nun mit Nordkorea vor hat, da Trump den Status Qou inakzeptabel findet. So vermeldete es Sputnik gestern

    Vorgeladen waren auch Tillerson, der ja wenige Tage zuvor in Südkorea und Japan war und Matthis. Schaut so aus als wollte Trump den Senat für einem Angriff überzeugen. Ergebnis des Briefings ist mir noch nichts bekannt. Allerdings hätte der Senat für einen Angriff gestimmt, stünde das wohl jetzt überall in den Medien.

    China verlegt indes weitere 100.000 Soldaten an die Grenze, macht dann bereits 250.000 Soldaten.

    Samstag Nacht sind die USA faktisch Pleite! Kein Geld mehr für den Haushaltsplan 2018. So auch auf Sputnik zu lesen gewesen. Allerdings meinte laut dem Artikel, ein Senator “ Man hätte bereits einen Plan „…na wie der Plan aussieht?

    Nur ne Zusammenfassung an Berichten Auf Sputnik der letzten Tage.

  19. Statler sagt:

    Halle zusammen,

    ich weis, wir Deutsche suhlen uns gerne in Weltuntergangsphantasien, aber die fangen keinen Atomkrieg an !

    Man kann den „Eliten“ vorwerfen, was man will, aber nicht, das die irrational und dumm agieren.

    Was soll das bringen, sich mit Russland und China atomar anzulegen? Man koennte diese Laender zwar atomar in die pre-Steinzeit befoerdern, der Gegenschlag wuerde aber noch stattfinden, eventuell mit U-Booten, die schon an der Kueste „geparkt“ sind. Rakenschirm hin oder her, eine signifikante Anzahl von Sprengkoepfen wuerde ihr Ziel in den USA erreichen.

    Die Elite-Jungs/Maedels koennen dann fuer 1-2 Generationen in ihren Bunkern leben und dabei zusehen, wie nach und nach die technische Infrastruktur zerfaellt und niemand mehr da ist, der den Kram repariert oder Ersatzteile herstellt. Mal eben nach Paris zum shoppen fliegen hat sich ebenfalls erledigt. Das sind schon Perspektiven, fuer die es sich lohnt, einen Weltkrieg loszutreten :=)

    Eins darf man auch nicht vergessen, wenn auf der Erde die Hoelle losbricht, mit Zusammenbruch der technischen Infrastruktur/Kommunikation/Energieversorgung etc. werden auch diese unzaehligen Tamagotchi’s in Gestalt von AKW’s und chemischen Fabriken amoklaufen und das zuende bringen, was die Raketen nicht geschafft haben.

    Die mittelfristige Zukunft wird vermutlich unruhig und gefaehrlich, aber ueber die atomare Option mache ich pers. mir keine Sorgen.

    Laender wie China kann man wesentlich risikoloser mittels NGO’s angreifen und dafuer sorgen, das die sich selber von innen zerlegen. Die USA werden vermutlich solche Projekte bereits am laufen haben.

    Gruss

  20. Frank H. sagt:

    Lieber Statler,

    deine Worte in Ehren, ABEr das mit NGO’s ist längst gescheizert. Sowohl Russen als auch Chinesen haben die NGO’s längst vor die Tür zitiert oder ihnen dne Zahn gezogen.

    Deswegen agiert ja seit 2015 Doktor Eisenfaust in Echtzeit in der Ukraine, in Syrien und von Korea bis Japan.

    Der Boss der Münchener „Sicherheits-“ Kriegsallianzkonferenz hat Ende 2016 all jene Länder in Asien von West nach Ost besucht die für WAFFENKÄUFE aus den USA und Europa zugänglich sind und gigantische Milliardenaufträge nach Hause gebracht, sowie Verträge pro NATO und Contra USA.

    Sie werden NIEMALS ihre Niederlage eingestehen, sondern sind bereit um die Macht zu kämpfen.

    Und die Gegenpartei ist ebenfalls bereit um den Thron zu kämpfen.

    Die „Eliten“ denken NICHT wie Du und ich. Sie denken in Dollars auf dem Bankkonto, sie denken in Luxusvillen und dicken Schlitten, sie denken in Kaviar, Schampus, Edelsteinen und Yachten. Sie denken in Ländereien und Megakonzernbesitze (Aktien). Sie träumen von der Regierung gegen das Volk, was sie auch erreicht haben.

    Herzlich willkommen im real existierenden Mittelalter mein Freund.

  21. Frank H. sagt:

    Warum hassen Sie denn so Victor Orban? Warum zittern sie vor Le Pen?

  22. Frank H. sagt:

    Der Irre von Tel Aviv und Jerusalem will es nun wissen. Schwerer Angriff von Israels Armee auf den Flughafen von Damaskus:

    https://www.welt.de/politik/ausland/article164054299/Heftige-Explosionen-am-Flughafen-von-Damaskus.html

    Gemäß dem „Irrglauben“ der neuen Tempelpriester und Kabbahlisten ist das Supraheilige Gottesjahr (5).777 Jahre angebrochen, in der die falschen Juden ihren dritten Messias erwarten. Und sie wollen ihm ein Großisrael präsentieren. Sie irren sich, denn es kommt ein Anderer.

  23. Jens Blecker sagt:

    @ Schwarzblut

    Auch die Welt meldet das der Senat einberufen wurde:

    Treffen mit Senatoren: Trump bittet im Korea-Konflikt zu unüblicher Lagebesprechung

    https://www.welt.de/politik/ausland/article164054165/Trump-bittet-im-Korea-Konflikt-zu-unueblicher-Lagebesprechung.html

  24. Frank H. sagt:

    „Mutti“ Merkel interessiert das Alles nicht. Stattdessen hält sie eine Sonntagsrede auf die EU und piesakt die Briten. Der Bunker für den weiblichen Führer in Berlin wartet schon?

    http://www.spiegel.de/politik/deutschland/angela-merkel-regierungserklaerung-zur-tuerkei-und-zum-brexit-a-1145062.html

    Wütende Briten sollte man in Anbetracht der Bruderschaft mit mächtigen Kreisen der USA nicht zum Feind haben!!!

  25. Frank H. sagt:

    Lage eskaliert weiter, bzw. man lässt sie eskalieren, so meine Meinung.

    „Push to deploy THAAD sparks protests“

    „China voices grave concern, vows to safeguard its security interests

    SEOUL – Protesters and major presidential candidates condemned the push to deploy the US Terminal High Altitude Area Defense missile system just weeks before the Republic of Korea elects a new leader.

    Early on Wednesday, about 20 trucks and trailers carried the THAAD elements, including a radar and mobile launchers, to a golf course at Soseong-ri village in Seongju, South Gyeongsang province.

    The golf course, which Lotte Group had owned, was exchanged for military land in February. On March 6, two mobile launchers were transported to a US military base in the country.“
    […]
    http://www.chinadaily.com.cn/world/2017-04/27/content_29106614.htm

    In Koreas Bevölkerung ist man offenbar mittlerweile wie in Japan über die überzogene US Aggression ’not amused‘, aber genauso hilflos wie sie und wir!

    Den Lauf der Geschichte hält weder Ochs noch Esel auf. Ein Volk mit Millionen von dekadenten verblödeten Einwohnern verdient den Untergang. Das ist in der Geschichte der Völker schon immer so gewesen. Zu viel Wohlstand macht die Anführer blind und das Volk dumm.

    Wenn dann die Maske fällt dann wird’s blutig und teuer.

  26. Statler sagt:

    Hallo Frank,

    >Sie denken in Dollars auf dem Bankkonto, sie denken in Luxusvillen und dicken Schlitten, sie denken in Kaviar, Schampus, Edelsteinen und Yachten. Sie denken in Ländereien und Megakonzernbesitze (Aktien). Sie träumen von der Regierung gegen das Volk, was sie auch erreicht haben.

    Das ist doch genau das, was ich sagen wollte. Selbst der groesste Bunker ist zu klein fuer eine Luxusyacht oder einen Privatflieger. Ein voellig zerstoerter Planet, dessen Athmosphaere Krebs ausloest und dessen Pflanzen man nicht mehr verzehren kann, macht einfach keine Freude. Ausserdem macht herrschen ohne Volk keinen Spass.

    Selbstmord auf Raten nur des Sieges willen, soweit wuerden nur wenige gehen.

    Das das Thema NGO’s bereits durch ist, da habe ich meine Zweifel. Das Problem wurde zwar mittlerweile flaechendeckend erkannt, die Verflechtungen in der Gesellschaft sind aber sehr ausgedehnt, sowas kriegt man nicht in so kurzer Zeit in den Griff, das dauert.

    Gruss

  27. Habnix sagt:

    Also ich schätze mal, das kurz vor dem Ernstfall die restlichen Kernkraftwerke in Deutschland mit einem erfundenen Grund abgeschaltet werden und der Strahlende Abfall im Ausnahmezustand unter die Erde verfrachtet wird.

    Dann hat man nur noch die Kernkraftwerke selber, die als schmutzige Bomben in der Geographie herum stehen und durch einen Krieg hervorragend entsorgt werden. Nach einem Krieg werden dann ältere Menschen gezwungen die Strahlende Ruine unter Tage zu schaffen, damit die Zukunft wieder leben kann. Da ist man gleich die älteren Kostgänger los.

    Der Japanische Regierung war es egal das Hiroshima und Nagasaki zerstört wurden, es durfte nur keine zweite Front entstehen, doch Russland hat eine zweite Front aufgemacht und Japan hat kapituliert.

    So lange die Macht erhalten werden kann, ist es einer Regierung egal wie viel Menschen dabei drauf gehen, erst wenn zu viel Menschen in einem Krieg umkommen, ist die Macht einer Regierung in Gefahr. Erst wenn zu viele Fachleute den Staat(DDR) wie 1989 verlassen, bricht die Macht einer Regierung zusammen. Die Frage ist, wer stellt den Elektrischen Strom zu Verfügung und hält alles am laufen?

    Wo wir auch immer die Infrastruktur gebrauchen müssen, oder glauben sie gebrauchen zu müssen, ob für eine Demo oder den Weg zur Arbeit, sind wir in Ohnmacht der Macht der Politiker und ihrer Drahtzieher ausgeliefert. Die Infrastruktur der Macht, die heute mittels Handy durch die Überwachung von dem selben, bis ins Private hinein reicht, ist die Macht die alles durchdringt.

  28. Habnix sagt:

    @Frank H.

    „Warum hassen Sie denn so Victor Orban? Warum zittern sie vor Le Pen?“

    Viktor Orban und Soros ? 😉

    😀 😀 😀

    Voltaire (eigentlich François-Marie Arouet, * 21. November 1694 in Paris; † 30. Mai 1778 ebenda) war ein französischer Philosoph und Schriftsteller. Er ist einer der meistgelesenen und einflussreichsten Autoren der französischen und europäischen Aufklärung.

    „Wenn Du wissen willst, wer dich beherrscht, musst Du nur herausfinden, wen Du nicht kritisieren darfst.“

    SchlagworteEuropaParisSchriftsteller

    Quelle: https://www.statusquo-news.de/voltaire-wenn-du-wissen-willst-wer-dich-beherrscht-musst-du/

  29. Habnix sagt:

    @Frank H.

    Da ist doch in Ungarn was mit NGO’s und Soros, oder irre ich mich da?

  30. Habnix sagt:

    Syrien soll durch den IS in den Zusammenbruch getrieben werden, nur hat Russland genügend Fachmännische Ressourcen die Militärisch geschützt sind und die das verhindern können. Da ich annehme das die Russischen Fachmänner die für die Infrastruktur in Syrien zuständig sind, auch als Soldaten oder ähnliches da sind.

  31. Elia sagt:

    @Frank H.
    Es musste so enden.

  32. Jens Blecker sagt:

    Wirklich nur viel Lärm um nichts, oder ein neues Pearl Habor 2.0? Das ist ja schon mehr als fahrlässig die ohne entsprechende Verteidigungssysteme da zum trommeln auflaufen zu lassen.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170427315547471-usa-schicken-unfaehige-flotte-nordkorea-bloomberg/

  33. Frank H. sagt:

    @Jens.

    Es ist eine typische Schnellschußaktion der Regierun?

    Nein! Donald ist kein Kriegsherr, kein Stratege.

    Zur Erinnerung nochmals hier beschrieben: Während Donald schon mal Staub aufwirbelt ein Trägerverband sei im Anmarsch, schippert der Richtung Australien.

    Nachdem das korrigiert wurde stellt sich nun heraus, dass der Verband für den Kampf gegen Korea nur bedingt geeignet ist.

    Welche Strategie steckt dahinter? Eine sehr clevere, die m. M. n. nur wenige durchschauen. Ähnlich wie neulich in Syrien!

    Lassen wir einen deutschen gemäßigten Presseartikel mal reden, den man als Insider betrachten kann. Ich zitiere das Wesentliche:
    […]
    „Zusammenarbeit zwischen China und den USA

    Eine enge Zusammenarbeit mit China in der Nordkorea-Frage bestätigte auch US-Außenminister Rex Tillerson am Donnerstagabend in einem Interview mit dem Nachrichtensender Fox News. Demnach habe Peking Nordkorea mit Sanktionen gedroht, sollte das Land einen weiteren Atomtest unternehmen. Das habe die chinesische Regierung gegenüber den USA bestätigt, so Tillerson.

    Der Außenminister wertete das als Beleg dafür, dass Peking bereit sei, mit der amerikanischen Regierung zusammenzuarbeiten, um den Druck auf das isolierte Nordkorea auszuüben.

    –> Die USA gehen davon aus, dass Peking großen Einfluss auf Pjöngjang hat. Dem Sender NPR sagte Tillerson, die USA seien weiterhin offen für direkte Gespräche. Nordkorea müsse jedoch sein Atomprogramm aufgeben.“
    […]
    –> „Die Beziehung der neuen US-Regierung zu China habe sich nach einem holprigen Start deutlich gewandelt. In der Taiwan-Frage hatte Trump anfangs noch in Richtung des Inselstaats tendiert. Nun habe er jedoch eine „sehr gute Beziehung“ mit Chinas Präsidenten Xi aufgebaut. Die große Hilfe im Nordkorea-Konflikt wolle er vergelten. „Ich will ihm jetzt keine Probleme bereiten“, so Trump.“
    […]
    http://www.focus.de/politik/ausland/nordkorea/streit-um-atomwaffenprogramm-us-praesident-trump-sieht-gefahr-eines-grossen-bedeutenden-konflikts-mit-nordkorea_id_7045002.html

    Nordkorea ist eingekreist. Von Russland, von China UND den USA. Hinter den Kulissen wird zusammen gearbeitet.
    Donald macht das cleverer als ihr denkt. Er bedient öffentlich marzialisch gewisse Kreise und handelt doch gegen sie.

    Spätestens als er diese Woche sich mit Kanadas Regierungsmarionette von Soros Gnaden anlegt, wusste ich er ist nicht umgefallen.

    Habt Geduld mit dem Mann. Wenn er fällt, dann erst schepperts. Die „Sekten“ sägen an seinem Stuhl.

  34. Jens Blecker sagt:

    Am Rande noch mal einen Artikel aus 2013 von mir:

    US-Studie: Atomkrieg mit China tötet 30% aller Amerikaner

    http://www.iknews.de/2013/01/14/us-studie-atomkrieg-mit-china-toetet-30-aller-amerikaner/

  35. Elia sagt:

    @Frank H.
    Theoretisch möglich-den Russen in der Ukraine die Pistole auf die Brust setzen-den Chinesen in Nordkorea-das wäre das höchste Doppelspiel der Weltgeschichte.Was wenn das nur eine Show ist-die Frage würde sich für diese Mächte stellen.Wir werden sehen.

  36. sunshine sagt:

    http://www.spiegel.de/politik/ausland/nordkorea-usa-schliessen-gespraeche-im-atomstreit-aus-a-1145418.html

    „Die USA befürchten, dass Nordkorea bei seinem Atom- und Raketenprogramm größere Fortschritte gemacht hat als bislang angenommen und nordkoreanische Atomraketen eines Tages amerikanisches Festland oder Japan erreichen könnten“

    Vielleicht ist das jetzt eine blöde Frage ?! Wie kann eine Rakete amerikanisches Festland erreichen wenn es dort Abwehrsysteme gibt ?
    Mir kommt das momentan so vor als wäre der Krieg absolut gewollt…

  37. Nver2Much sagt:

    Ich finde es amüsant wie man sich mit Themen auseinander setzt, obwohl diese doch nur der Elite hilft, die diese Themen nur raus bringt um uns unten zu halten.

    Es wird kein Krieg geben, wie ich schon seit Jahre schreibe, das ist alles nur Show, Ihr werdet es sehen. 🙂

  38. Nver2Much sagt:

    Das Einzige was zum Krieg führen kann, ist wenn wir deren Stories glauben, tust Du das? Ich nicht!

  39. Frank H. sagt:

    Neuer nordkoreanischer Raketentest
    US-Kreisen verlautet soll es sich um eine ballistische Rakete vom Typ KN-17 gehandelt haben. Sie sei etwa 15 Minuten in der Luft gewesen und rund 40 km weit geflogen.

    http://www.msn.com/de-de/nachrichten/politik/neuer-nordkoreanischer-raketentest/ar-BBAv8rv?OCID=ansmsnnews11

    Südkorea kann er damit ärgern, aber keine Atommacht. Er könnte auch China verlieren.

    Aus der internationalen Presse: In Südkorea wird wohl wieder ein Anti USA Präsident gewählt werden.

    ABER, die USA hat keinen aktiven Haushalt mehr, nur Notstandsgesetze und Petrodollars halten den Verein gerade noch so über Wasser.

    Das Imperium implodiert seit Trump. Der Knall war seine Wahl! Seine 180 Grad Wende ggü. China hat und hätte es unter Obomba und Killary Clinton nicht gegeben.

    Nordkoreas Machthaber muss weg, das steht fest. Da sind sich gleich 2 Große China und USA einig. Russland wurde nicht gefragt. Das ist die Unbekannte dabei.

  40. Frank H. sagt:

    Raketentest war ein FEHLSCHLAG melden Südkoreanische Militärkreise soeben:

    „Nordkorea hat mit einem neuen verbotenen Raketenstart die US-Regierung von Präsident Donald Trump herausgefordert. Das Militär in Südkorea stufte den Test im Nachbarland heute allerdings nach ersten Analyse als Fehlschlag ein.

    Die Rakete habe nach dem Start nördlich der Hauptstadt Pjöngjang eine Höhe von höchstens 71 Kilometern erreicht, bevor sie in der Luft auseinandergebrochen sei, teilte der Generalstab der südkoreanischen Streitkräfte mit.“

    http://www.bing.com/news/search?q=Nordkorea+Festung+US+Milit%c3%a4rs&qpvt=Nordkorea+Festung+US+Milit%c3%a4rs&FORM=EWRE

    Also halb so wild das Ganze.

  41. Habnix sagt:

    @Sunshine,

    Stimmt! Viele Insel im Pazifik die zur USA gehören oder von der USA kontrolliert sind, da ein Raketenabwehrschirm hin, müsste ausreichen.

  42. Elia sagt:

    Zweiter“Fehlschlag“-ich tippe auf Absicht-d.h.Warnung-ohne einen Vorwand zu liefern.Oder ich denke einfach zu strategisch.Die Truppen sind da-kann man nicht ewig auf der Stelle treten lassen-Mai wird interressant.

  43. Jens Blecker sagt:

    Experte: Nato scheint sich auf echten Krieg gegen Russland vorzubereiten

    https://de.sputniknews.com/politik/20160526310153744-nato-krieg-russland-vorbereitung/

  44. Habnix sagt:

    Der Experte hat den Nagel auf den Kopf getroffen.

    Es geht aber auch und das ist sehr wichtig, um Handelswege. Rohstoffe und Waren, die auf den nicht von den USA kontrollierten Handelswegen an den Verbraucher kommen, können den Petrodollar gefährden.

    Würde die USA sämtliche Handelswege der Welt kontrollieren, könnten sie sich bis in alle Ewigkeit weiter verschulden, denn das sind dann keine Schulden der USA, sondern der Welt gegenüber der USA.

    Gewinne einnehmen und Schulden sozialisieren.

    Das Spiel der USA kann bis in alle Ewigkeit weiter gehen, wenn das Wörtchen „Wenn“ nicht wäre.

  45. Frank H. sagt:

    Der wesentliche Auszug aus dem Artikel:

    „Den Hauptgrund für die Ausweitung der Nato, die vor kurzem Montenegro als neues Mitglied aufgenommen hat, sieht Cohen nicht in Sicherheitsstreben, sondern in Gewinninteressen. Denn ein neues Nato-Mitglied werde zum Verbraucher von Erzeugnissen des US-Militärindustriekomplexes.

    „Ich weiß genau, dass die Gewinne durch die Nato-Ausweitung Milliarden und letzten Endes auch Billionen US-Dollar betragen werden“, so der Experte.“

    https://de.sputniknews.com/politik/20160526310153744-nato-krieg-russland-vorbereitung/

    Ja, der Mann hat es richtig erkannt.

  46. Frank H. sagt:

    Die USA bauen an den russischen Grenzen ein Netzwerk von militärischen Biolabors aus. Diese Aktivitäten lösen tiefe Besorgnis in Moskau aus, teilte das russische Außenministerium am Samstag mit.

    https://de.sputniknews.com/politik/20170430315576011-usa-biolabors-russland-grenzen-einrichtung/

    Wie will Trump mit ein paar Hansels diese Bestie noch zähmen? Antwort: Überhaupt nicht mehr möglich.

  47. Jean Paul sagt:

    RT DEUTSCH

    Meinung

    Es ist offiziell: Die BBC ist verrückt geworden und agitiert für britischen atomaren Erstschlag
    2.05.2017 • 06:15 Uhr

    „Gibt es irgendwelche Umstände, unter denen Sie einen Atomschlag autorisieren würden?“ Das war die erste Frage, die der BBC-Moderator Andrew Marr an Jeremy Corbyn, den Chef der britischen Labour Party, während eines Interviews auf Marrs Vorzeige-Politik-Show im britischen Fernsehen am Sonntagmorgen stellte. John Wight über die gefährliche kriegstreibende Rolle der westlichen Mainstreammedien.

    von John Wight

    Corbyn hat gerade seine Kampagne eingeleitet, um der nächste Premierminister Großbritanniens zu werden, nachdem die amtierende Premierministerin, Theresa May, vorgezogene Unterhauswahlen für den 8. Juni angekündigt hatte. Andrew Marr versuchte Druck auf die größte Schwäche von Corbyn in Bezug auf seine Eignung, das Land zu führen, auszuüben – die Frage der Verteidigung.

    Artikel unbedingt weiterlesen auf:

    https://deutsch.rt.com/meinung/49878-es-ist-offiziell-bbc-ist-verruckt-geworden/

  48. Jean Paul sagt:

    Russland verhängt Flugverbotszone für US aka „NATO“ Kampfjets und sonstige Militärfluggeräte über Syrien!!

    https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2017/05/05/russland-verhaengt-flugverbot-fuer-us-jets-ueber-syrien/

    Es ist wohl die logische die Gegenreaktion auf den Zwischenfall gestern, wo aggressive amerikanische Kampfjets russische Einheiten abgefangen und genötigt haben, nachdem diese ein Militärmanöver vor der Haustür Russlands, das von Alaska ausgehend gestartet wurde, beobachtet hatten.

    http://www.focus.de/politik/ausland/usa/manoever-nahe-alaska-us-luftwaffe-faengt-gruppe-russischer-kampfflugzeuge-ab_id_7084057.html

    Wir befinden uns nun in der nächsten Eskalationskette zum Weltkrieg III.

    Der Prophet Gottes, Alois Irlmeier, wird recht behalten.

    Frankreich brennt, der Euroraum gescheitert, die Aggression der US und EU Eliten, deren Plan zur Weltherrschaft gescheitert ist, auf dem Siedepunkt der Wut und Ohnmacht zugleich.

    Ihr Völker hört die Signale, die Posaunen Gottes rufen Euch.

  49. Nver2Much sagt:

    Warum begreift Ihr das eigentlich nicht?

    Geist über Materie.

    Jedesmal wenn Ihr so einen Mist postet, gelangt Ihr näher an den Krieg.

    Deshalb, es wird keinen geben.
    Versteht Ihr das, oder ist es zu schwierig?

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM