Wer aus der Vergangenheit nicht lernt….

Ist dazu verdammt sie zu wiederholen. So einfach ist die Schlussfolgerung. Am kommenden Wochenende ist mal wieder Wahlzirkus und gerne würde ich mit erhellenden Worten versuchen den Verdruß der Menschen in positiven Aktivismus zu verkehren. Völlig unabhängig davon dass ich meinen Lebensmittelpunkt aus Deutschland wegverlagert habe, würde mir trotz Allem kein probater Vorschlag einfallen. Die Politik hat in meinen Augen alles Wesentliche aus den Augen verloren und innerparteilich werden selbst gute Anfänge durch kleinbürgerliche Grabenkämpfe dem Erdboden gleich gemacht. Was also bleiben für Alternativen?


Es wirkt fast ein wenig als hätte sich die Demokratie in diesen schnellebigen Zeiten selber überholt. Weitestgehend wird bei den altgedienten nur noch geschaut wie man seine Pfründe ins trockene Schaukelt und das Wahlvolk ein über das andere Mal getäuscht. Einen Großen Aufwand das noch zu vertuschen betreibt kaum noch jemand, zu schnell legt sich der Nebel des Vergessens über die Taten.

Nimmt man zum Beispiel die Piratenpartei, waren die Anfänge noch relativ vielversprechend. Ohne einen trägen Wasserkopf und mit dem Wunsch nach Veränderung ging man ins Rennen. Mit den Stimmen jedoch, kamen auch die Begierlichkeiten. Sei es Anerkennung, Macht oder auch finanzielle Vorteile, sehr schnell werden die Wenigen Enthusiasten von Profilneurotikern und Ubooten verdrängt.

Die tatsächliche Zahl sogenannter „Unentschlossener“ dürfte erheblich über den offiziellen Zahlen liegen, denn wer kann – mit eingeschaltetem Gehirn – noch tatsächlich eine der Altparteien wählen? Ob CDU, SPD, Grüne oder wen auch immer, da fällt der Dreck unter den Schuhen nur ab wenn er zu viel wird und die Schwerkraft ihr übriges tut. Wirkliche Reformer würden niemals auch nur in die Nähe der Schalthebel gelangen. Zu verfilzt ist der ganze Mob.

An dieser Stelle würde mich interessieren ob die Leser tatsächlich Ideen haben, was man noch wählen könnte – ohne sich danach die nächsten vier Jahre unentwegt in den Hintern zu beißen?

Hätte ich auch nur den Ansatz einer Hoffnung, hätte ich mich bei der Briefwahl registriert. Leider habe ich keine Idee.

Carpe diem


93 Responses to Wer aus der Vergangenheit nicht lernt….

  1. Jean Paul sagt:

    Ändret sich was?! KLARO! Habnix.
    Ja, die Leute haben Merkel satt!
    Also bewegt Euch an die Urnen. Noch ist es Zeit Mutti los zu werden!

    Egal was, aber gib Deine Stimme nicht Mutti. NICHTWÄHLER werden der Mehrheit zugeschlagen. Es droht erneut eine CDU „Diktatur“.
    Heute Mutti, dann werden Sie morgen die Grenzen gaaaaaaaaaaaaaanz weit aufsperren.

    Sie werden Dir deine letzten Kröten wegbesteuern und deine Rente nochmals drücken.

    AfD und Linke wollen das nicht.

  2. Schwarzblut sagt:

    “ NICHTWÄHLER werden der Mehrheit zugeschlagen. “

    Einer der größten Mär überhaupt! Der Nichtwähler kann absolut 0 dazu wenn das System die nicht abgebene Stimme der Mehrheit zurechnet!

    Diesen Mär hat man erfunden um Nichtwähler als Sündenböcke hinzustellen!

    Wenn ich meine Stimme behalte und das System dies nicht respektiert, ist das nicht mein Problem, sondern ein Systemproblem.

  3. 3L3F0 sagt:

    „Sie werden Dir deine letzten Kröten wegbesteuern und deine Rente nochmals drücken.

    AfD und Linke wollen das nicht.“

    Glaubst du das ernsthaft?

    Nach all dem was du hier über die Jahre geschrieben hast? Wobei ich noch immer nicht verstehe, warum einmal als Frank und dann wieder als Jean – Schizophrenie?

    Und wenn es keine CDU Diktatur wird, wird es eben eine AFD- SPD-oder was auch immer-Diktatur. Andere haben das Sagen. Und wenn Merkel raus ist, dann wird eben ein andere in die Rolle gepresst. Nen Scheiss änderst du mit den Wahlen – wie ich schon geschrieben habe – alle 4 Jahre das selbe Gelaber

  4. Habnix sagt:

    @Jean Paul, ändert sich was wenn 100% der Wahlberechtigten wählen gehen – nein?!

  5. Jean Paul sagt:

    DIE SPALTUNG GEHT WEITER
    Parteiensystem: Der nächste Wahlkampf hat eben begonnen

    Womit die Bürger in den kommenden Monaten rechnen dürfen, weiß noch niemand, aber mit einem nicht: einer Konzentration von Politik und Medien auf die entscheidenden Fragen des Landes.

    Nicht an den maroden Bildungseinrichtungen, nicht an der restlichen maroden Infrastruktur, nicht an den unzähligen Innovations-hemmenden Bürokratiefesseln an allen Ecken und Enden – und, und, und. Deutschlands Wirtschaftszahlen täuschen über die Tatsache hinweg, dass das Land von der Substanz zehrt, sie verbraucht und bei der ersten Konjunktur-Delle wie ein Kartenhaus einstürzen wird.

    Sobald es dazu kommt, brechen die sozialen Konflikte voll auf, die unter der medialen Benutzeroberfläche schon lange alle da sind. Ja, die Zahl der Beschäftigten ist hoch, aber wie viele davon segeln am Rande der Finanzierung ihrer Basiskosten? Niemand kümmert sich um die Tatsache, dass über 50 schon lange praktisch niemand mehr einen Job kriegt, wenn er seinen bisherigen, warum auch immer, verliert. Die Renten haben die Parteien nicht von ungefähr aus dem Wahlkampf herausgehalten: Sie flickschustern seit Jahrzehnten.

    https://www.tichyseinblick.de/daili-es-sentials/parteiensystem-der-naechste-wahlkampf-hat-eben-begonnen/

    Ein ganz starker Artikel aus dem ich den Kern zitiert habe!

    Der Common Sense zwischen internationalen Medien, Politik und Großkonzernen, dem sich am Ende sogar D. Trump leider beugen muss – das will nichts Gutes für den Globus heißen.

    Wenn der Franzose E. Macron am Dienstag seine Rede hält, dann dürften Deutschlands Reserven endgültig dahin sein. Habe heute Abend eine politische Runde im ZDF gesehen, da wusste ich, gute Nacht Deutschland!

    Der 2001 in den Führungsnationen des Westens USA, Israel, England und Deutschland entfesselte neue Kapitalismus frisst seine Kinder und befeuert weitere neue Kriege.

    Ich hoffe die Nichtwähler sind damit zu Frieden? AfD und Linke sind es nicht. Überhaupt ein Unding, dass die SPD als „Opposition“ weiter fungieren kann. Daran sieht man aber, dass die AfD nicht gut aufgestellt ist, aber die Mitte nun vor sich her treiben könnte.

    Wer Hass durch Planwirtschaft in Europa der Ungleichgewichte säht, wird Sturm ernten. Schade für Europa, aber Russland fehlt als Balancefaktor.

    Baseballschläger und Zwillen sind nützliche Werkzeuge…..

  6. 3L3F0 sagt:

    Also an Schwarzblut, Mir und anderen bekennenden Nichtwählern hier, kann es mathematisch schon mal nicht gelegen haben – Puuuh

    Aber sicherlich kommt gleich wieder jemand daher und meint, wir hätten garantiert im „Lotto“ gewonnen, wenn wir mitgespielt hätten.

    Also, auf ein Neues. Das Hamsterrad dreht von neuem. Bis zum nächsten Wahlgelaber und angeblichen, einmaligen Möglichkeiten etwas mit Wahlen zu verändern … hust

  7. Schwarzblut sagt:

    So, Bitte, hier der Beweis, das Nichtwähler eben NICHT unbedingt CDU oder SPD “ wählen “
    https://bundestagswahl-2017.com/wahlprognose/#beteiligung

    Wie man sieht, ist AfD einer der größten Nutznießer der “ Nichtwähler “

    Aber verbreitet mal schön weiter die Mär vom bösen bösen Nichtwähler der durch seine Enthaltung nur die CDU unterstützt…

  8. Schwarzblut sagt:

    Mein Fazit:

    Es wird Neuwahlen geben! Eine Jamaika Regierung wird nicht lange durchhalten, wenn es überhaupt eine geben wird!
    Die AFD ist zu stark und kann ordentlich Rabatz im Parlamanet veranstallten. Die größten Verlierer der Wahl sind Merkel und Schulz. Beide haben ein historisches Tief erreicht und weder Merkel noch Schulz können und werden damit zufrieden sein. Merkels Fresse gestern nach der Wahl sprach Bände! Sie hat regestriert, das nun ein Untersuchungsauschuß auf sie zukommt und sie danach deffinitiv weg vom Fenster ist!
    Es wird also Neuwahlen geben wo dann richtig getrickst wird.

  9. Melissa sagt:

    Am stärksten ist die CSU abgestürzt.Die Bayern fordern einen Rücktritt Seehofers und eine Verweigerung der Jamaika-Koalition … also dann doch Neuwahlen?

    Die einzige wählbare Partei, die wirklich eine Veränderung des Systems erreichen wollte, die Deutsche Mitte “ kam auf 0,18 %……die Tierschutzpartei immerhin auf 1,1 %

    Es ist wirklich schwierig zu sagen ob die Wahl ein gekonnter Fake ist oder ob die Leute wirklich alle so extrem oberflächlich und kurzsichtig denken…

  10. Luxic sagt:

    Ich habe mit mir gerungen, ob ich wähle, oder doch nicht. Letztlich habe ich aber doch das Wahllokal besucht. Nicht, dass ich mir groß Hoffnung machte, damit was zu verändern. Vielmehr war es eine Gewissensfrage. Der AfD wollte ich das Feld nicht überlassen und der CDU ebenso wenig. Außerdem muss ich mir nun keine Passivität vorwerfen lassen. Mein Motto: Schlimmer als sinnlos ist es nicht, wenn man wählen geht. Das Leben findet ohnehin außerhalb des Bundestages statt.

    Hammer ! Frau Petry macht nen Abgang:
    https://www.youtube.com/watch?v=6TdOmvZA-MM

  11. Habnix sagt:

    Wählen nicht zu wählen ist nicht passiv,wenn man dadurch was erreichen könnte.

  12. Jean Paul sagt:

    @Luxic,

    deine Kommentar gefällt mir.

    @Schwarzblut,

    AfD hat etwa 1,45 Mio. Nichtwähler mobilisiert! Das ist doch in Ordnung. Und das beweisst, dass Wahlen doch etwas bewirken und eben NICHT durch aussitzen zu Hause auf der Couch.

    Die Auswahl an Parteien und Ideen war doch klasse. Gestern wurden die Karten völlig neu gemischt. Der Rücktritt Petrys ist ein Signal der herrschenden Unordnung der Parteienlandschaft und des Landes.

    Lindner und Kubicki steigen bereits auf der PK der FDP die pure Macht in den Kopf. Die absolutistische CSU – die eigentliche Sensation bei der Wahl ist deren katholische Abwahl in Bayern – kämpft ums Überleben im System.

    Die Grünen sind aalglatte Wendehälse wie die FDP im Zweifel auch und treten der Regierungsbildung m. M. n. nur bei, um im Karussel irgendwie dabei zu sein.

    Der eigentliche Faktor ist die SPD. Sie wird es ohne den Schulz Effekt womöglich noch weiter zerlegen, denn statt Schulz soll die wohl genährte arbeiter- und angestelltenfeindlich gewordene Natter Andrea Nahles, die nicht mal ein Direktmandat hat, die Partei anführen. Die SPD geht in der Vielfalt des neuen Parlaments auf.

    Also ich habe nicht bereut sehr taktisch gewählt zu haben. Das 1 % braucht halbwegs freie Wahlen um sich unsichtbar wählen zu lassen. Der Plan geht nicht mehr auf. Denn nun hat Russland 3 kleine Partner in Mitteleuropa gefunden. Außerdem vor lauter „Gier“ gesähte Instabilität geerntet. Trumps Worte am Tag der Vereidigung erfüllen sich weiter. Elite ändert euch, oder ihr werdet geändert.

    Dazu hat sich die ÖVP für die FPÖ gegen den Mainstream in Europa nun doch noch entschieden.

    Österreich und Deutschland öffnen ganz langsam aber stetig das Tor zu Russland über den Landweg statt Seeweg.

    Und noch etwas ist interessant: die nächste Flut sagen Politologen, Ökonomen und Sozialwissenschaftler an Wirtschaftsmigranten aus Afrika und Asien, die bereits parat steht, auch ohne Muttis weitere Einladung, wird die AfD in die Regierung hinein schwemmen. Oder lasst mal die Wirtschaft durch die Finanzeskapaden einbrechen, was auch nicht ausgestanden ist, weil nichts geregelt und verbessert wurde.

    Hier sollte man Katalanien als zweiten „Testballon“ nach dem Brexit sehr genau beobachten.

    Spannende Zeiten ab sofort bis nach Jamaika. Nachteil, für die die schon wenig haben, wird es noch weniger werden.

    Neuwahlen in DE? Meiner Meinung nach eher macht Merkel dann doch einem neuen Gesicht platz. So sehe ich das Ergebnis von Gestern.

    Traurig stimmt mich: die Mauer zwischen Ostdeutschland und Westdeutschland wurde leider dank Merkel wieder errichtet. Diesmal nicht in Rot, sondern in Blau.

  13. Elia sagt:

    @dieter
    Die Welt ist nicht eins der Probleme durch diese deutsche Wahl losgeworden.Für das Kapial gilt-bei falscher Innenpolitik verliert man Wahlen-und muss dann neue Pferde einreiten-aber bei falscher Außenpolitik verliert man sein Leben-und momentan läuft im westlichen Imperium beides gleichzeitig.Das Kapital wird versuchen alle Pferde zu reiten die da kommen-die in den Boxen(Bundestag)stehen-außer den Linken natürlich-dann bleibt dieses es eben in der Box.Die spielen im Theaterstück den Hofnarren.Aber zu frech darf er auch nicht werden-das weiss er aber auch.
    @Luxic
    Über AfD Liste einziehen-und dann am ersten Tag medienwirksam raus-aber Abgeordnetenstatus und Gehalt/Büro etc.nimmt die Dame dann doch mit.(Mal sehen wann sie zu FDP geht.)Reine Opportunistin.Mandat ruhen lassen-Diät-LEBENSLANG-der Diakonie spenden-das wäre der Königsweg gewesen-oder?Damit wär sie-anständig-in die Geschichte eingegangen.

  14. dieter e. sagt:

    @Elia
    Die politische Lage ist noch zerfahrener geworden. Wer wird aus diesem Gemeng noch schlau?
    Mal sehen, ob Mutti das noch mal hinkriegt!

    Von der AfD werden keine Lösungen kommen. Das wird auch den AfD-Wählern aufgehen. Dann werden die das selbst in die Hand nehmen wollen.
    Ich rechne mittelfristig mit Demos und Unruhen.
    Das hat man Wahlabend vor der AfD-Zentrale schon gesehen. Bürgerkrieg würde ich noch ausschließen. Obwohl auch viele damit rechnen und sich entsprechend vorbereiten.

    Die Türken hier im Wahlkreis haben CDU gewählt, weil sie eine stabile Regierung brauchen. Die werden sich aber auch jetzt zu helfen wissen, die sind schon gut vernetzt in ihrer Parallelgesellschaft.

  15. Luxic sagt:

    @dieter e.

    Das schätze ich ähnlich ein. Gerade AfD-, CDU-, und SPD-Wähler zähle ich zu jenem Klientel, welches sich immer wieder von Wahlversprechen einlullen lässt und dann enttäuscht wird.

    Frankreich bildet mE eine Art Vorlage ab, die aufzeigt wohin die Reise geht. Macron wollte dort meiner Einschätzung nach auch kaum jemand haben, aber er ist da und die Bevölkerung wird wohl keine Ruhe mehr geben.

  16. Jean Paul sagt:

    Die Weltregierungserklärung des Emmanuel Macron

    Ist das Rothschilds Putsch gegen WEN? Man reibt sich die Augen oder alles nur eine Show der Geldelite?

    Rockefellers Visionen: „Gebt mir die Eine große Krise und ich werde die Welt regieren (lassen)?“

    Schäuble: „Eine große Krise würde die Errichtung einer EU Zentralregierung mit Verlust der Souveränität der Staatsbürger in den einzelnen Ländern erheblich erleichtern.“

    Sieht ganz danach aus!

    Gut das Muttern geschwächt ist….und die AfD da ist. Die AfD kam gerade noch rechtzeitig.

  17. Jean Paul sagt:

    Huch, hab den LINK vor lauter Schreck über die Weltregierungserklärung vergessen! Hier ist er:
    https://www.welt.de/politik/ausland/article169073220/Die-Weltregierungserklaerung-des-Emmanuel-Macron.html

    Meine Annahme das der korrupte französische Rothschild unkoscher sei und die Strippen in Europa zieht, passt und meine dunkle Vorahnung erfüllt sich leider immer weiter.

    Tja, wir werden eine Weltregierung haben, ob mit Übereinkunft oder durch Repressalien.

  18. Jean Paul sagt:

    Emmanuel Macron’s Rothschild years make him an easy election target
    https://www.ft.com/content/9bd62502-12cf-11e7-b0c1-37e417ee6c76

    Macron selbst bekennt sich offen zum Bankhaus

    Ambition

    Macron devient banquier d’affaires, puis associé-gérant à la Banque Rothschild et Compagnie
    http://www.emmanuel-macron.com/

    Macron demontiert gerade Frankreichs Sozialsysteme und nennt das „Reformen“ für ein freies Europa des Liberalismus.

    https://blideodz.wordpress.com/2017/05/02/macron-lapocalypse-en-marche-le-tandem-macron-rothschild-la-marche-de-la-france-cocufiee-rothschildmacron-suite-ou-fin-dune-saga-de-400-ans-de-chaos-organise/

    Mutti wollte mit Macron „En Marche“ machen. Dazu wäre die SPD nötig gewesen. Tja, dank Jamaika und AfD wird das nix werden.

    Das 1 % muss wohl alles auf 1 Karte jetzt setzen. Trump blockiert drüben und Brexit samt Visegardstaaten und FPÖ samt AfD hüben.

    Gewinner sind im Moment sowieso die Russen. Putin kann warten, er hat Zeit gewonnen. Deutschland ist im Moment in seinen Handlungen gelähmt. Denn Deutschlands Osten wird von 2 Russophilen Parteien nun blockiert (LINKE und AfD). Und im Süden der Republik gärt es weiter (CSU und BaWü).

    Wie sagte Gauland: die Partei sei obergärig. Eigentlich meinte er Deutschland damit.

    Spannende Zeiten voraus.

  19. Elia sagt:

    Herr SPD Schulz will die AfD als Opposition im Palament bekämpfen-am besten bekämpft man solche Strömungen mit echter und guter Regierungsarbeit-das gilt für Brüssel und Berlin-nur der Gedankengang ist für den Mann natürlich völlig „absurd“.
    Sie werden-da wir sowieso auf Grund laufen-die geschäftsführende Regierung-voll ausreizen-und dann die Koalitonsverhandlungshow dazu laufen lassen.Vor 2018 wird Mutti mit der neuen Truppe nicht antreten wollen-wieso auch.

  20. Luxic sagt:

    @Jean Paul

    Zitat:
    „Schäuble: „Eine große Krise würde die Errichtung einer EU Zentralregierung mit Verlust der Souveränität der Staatsbürger in den einzelnen Ländern erheblich erleichtern.“

    ich mache mal eine andere Rechnung auf: Während der großen Krise (falls sowas kommt) hauen sich alle die an ihrem alten Weltbild kleben die Nasen platt und übrig bleiben genau die, die überhaupt gar keine Lust mehr auf irgendwelche Führer haben.

    Das sind dann Menschen, die sich z.B. für gesunde Lebensmittel interessieren, anstatt sich für den nächsten Wahlkampf o.ä. zu verheizen.

    NWO mal anders:
    https://www.youtube.com/watch?v=QEZYdPQ9W5A

    …und ab und zu kommt eine Postdrone und bringt uns neue Schuhe, oder Kochtöpfe

    Ich glaube letztlich nicht daran, dass eine Handvoll Leute in der Lage ist, die gesamte Menschheit zu kontrollieren. Es sind Psychopathen die vielleicht Angst machen, aber in Wirklichkeit nur alte Männer sind deren Uhr abtickt. Die haben Angst ihre Macht zu verlieren, die sie nicht mit ins Grab nehmen können. Deshalb machen sie so einen riesigen Wind mit „Terror-Show“ u.ä. Das geht vorbei, denke ich. Immer mehr Leute greifen sich nur noch an den Kopf, über das wirre Gerede der Politiker. Niemand braucht Präsidenten. Nicht wirklich.
    Lasst euch nicht von diesen ganzen (Fake)News verunsichern. Was man im Internet sieht, steht irgendwie im krassen Widerspruch zu dem was in der Realität passiert…nämlich überhaupt nix. Die Muslime hier sind friedlich und ich glaube das ist in den meisten Teilen der Welt so. Extremisten sind eine Minderheit, mit der man fertig werden kann.

    Bitte hört nicht auf zu träumen:
    https://www.youtube.com/watch?v=6rKl0Ik3Hig

    Wir sind Viele. Verdammt Viele. ; – )

    (tschuldigung, bin halt ein naiver Schwuli)

  21. Jean Paul sagt:

    Warum die AfD als zweite Oppositionspartei so dringend benötigt wird?!

    Dazu einfach diesen Artikel sachlich nüchtern lesen:

    „Die Flaschensammler: Symbol einer Gesellschaft“
    „Im Jahr 2015 leben in dem „reichen Deutschland“ acht Millionen Menschen am Existenzminimum. Jeder zehnte Einwohner in Deutschland bezieht Sozialleistungen, um über die Runden zu kommen. Der neue Armuts- und Reichtumsbericht der Bundesregierung wartet mit deprimierenden Zahlen auf. Bis 2011 hoffte man, dass der Aufschwung zwar langsam, aber doch sicher dafür sorgen würde, dass immer mehr Menschen für ihren eigenen Lebensunterhalt würden sorgen können. Und tatsächlich schrumpfte die Zahl der Sozialhilfeempfänger beständig zwischen 2006 und 2011. Danach blieb die Zahl der Sozialhilfeempfänger lange gleich. Mittlerweile sind wir aber wieder an dem gleichen Punkt wie 2006. Und mit wachsenden Flüchtlingszahlen verschärft sich das Problem.
    […]
    Die Zahl derer, die trotz Arbeit als arm gelten, hat sich seit 2004 verdoppelt, denn die, die heute noch arbeiten, finden sich in immer größerer Zahl in so genannten „prekären Arbeitsverhältnissen“. Minijobs, Teilzeitarbeit, Hungerlöhne, Leiharbeit, befristete Verträge und „Ich AGs“ begründen kaum Rentenansprüche. Die Generation, die in diesen Verhältnissen lebt, wo man mit viel Glück gerade mit der Oberkante der Unterlippe über dem Wasserspiegel bleibt, wird keine andere Wahl haben, als zu arbeiten, bis sie umfallen.

    Außer, die Gesellschaft verändert sich. Manche Alten mit zu wenig Rente bilden Wohngemeinschaften, indem sie auf dem Land, wo Wohnen preiswert ist, ein altes Haus im Dorf beziehen. Hier gibt es kleine Einfamilienhäuschen, in denen noch ein verwitweter, alleinstehender Mensch wohnt, und ein Geschwister einzieht, damit beide nicht so allein sind. Dann gesellt sich ein Freund oder eine Freundin oder Verwandte sich dazu. Man bewirtschaftet gemeinsam ein Gemüsegärtchen, einer trägt Zeitungen aus, der andere übernimmt es, im Winter die Friedhofswege freizuschaufeln, die Dritte bügelt gegen ein paar Euro für die Nachbarschaft. Mit drei kleinen Renten plus Nebenjöbchen geht es dann doch ganz gut, und alle passen aufeinander auf.“

    Europa wird neben den USA sehr lange zum Armenhaus der Welt werden! Weil das 1 % den Kampf gegen sich selbst gewonnen hat.
    Die dritte Welt steigt derzeit zur ersten und zweiten Welt auf. Unter der Führung der liberal-konservativen Chinesen und sozial-liberalen Russen. Dieser Prozess ist unaufhaltsam und der Druck auf diese Staaten befördert deren Erfolg. Sie sind recht leidensfähig und doch anpassungswillig genug. Aber auch diese Gesellschaften haben ein Verfallsdatum, zwar nach dem unsrigen, aber definitiv nicht sehr lang danach.

    Weil der Preis des Erfolgs zu sehr auf den Modellen des gehassten Vorbildes im Westen ruhen!
    Russland würde ich noch am Meisten einen Weg zu trauen, in China sehe ich da keine deutlichen Reformen.

    Lasse mich gerne überraschen.^^

    Unsere Lebensgrundlage schwindet ohne Lösungen zu haben.

    Die AfD ist die letzte Chance etwas zu ändern. Doch kann sie das?!

  22. Berg sagt:

    Nach der Wahl ist vor der Wahl..jetzt ist er endlich vorbei …dieser unwürdige Wahlkampf, der im Grunde gar keiner war. Die Show fürs Publikum ist gelaufen und alle haben das übliche Jammern und Lobhudelgeseiere danach abgelassen. Wir kennen das ja schon..stereotype hat man eintrainiert und fürs Publikum gezeigt. Politik ist halt mehr Spiel als Schauen..da klicke ich dann gestern abd zur Talkshow Markus Lanz und höre noch den Kubicki sagen..jetzt muss mal endlich vernünftige Politik für Deutschland gemacht und die Menschen wieder ernst genommen werden. Wohw, sofort hatte er meine Aufmerksamkeit , die 3 min später schon wieder ad absurdum geführt wurde. Ja man kann es förmlich riechen, die Politik die fürs Kapital gemacht wird und den Arbeiter und kleinen Mann vergisst. Das ist Realpolitik vom feinsten. Den kleinen läd man bei den Linken ab..da wird er ernst genommen..also nein, man muss es richtig sagen..er darf sich dort fühlen, als ob er ernst genommen werden soll. In den Minuten danach macht dieser Gedanke auch schon wieder die Grätsche als Katja Kipping vollmundig behauptet mit einem netten Kompliment für Kubicki auf der Zunge…ja man muss sich auch den Realitäten stellen und schauen was gut für alle Parteien ist und deren Überleben gegen die aufkommende Rechte in der AFD sichert. Armer kleiner Mann da hast du es..die Vollklatsche mitten ins Gesicht. Jetzt wird halt noch ein bissel Theater gespielt..man soll es ja noch nicht so gleich deutlich machen, dass die Jameika Koalition schon fertig in den Schreibtischen schlummert. Es geht um Posten und um Geschachere der europäischen Diktatorischen Idee, die schon in Frankreich durch Marcon ihre Vorboten (verboten) sendet..gemeinsame Armee gemeinsame… was weiss ich alles..Merkel hüpft gerade auf und an vor Freude..ja die Mutti ist sich sicher ihr kann keiner was und Marcon ist das beste was ihr je passiert ist. Währendessen hat sich Martin Schulz ins Nichts geplappert, denn die Aussage mit uns wird es keine gr Koalition geben wird von den Medienanstalten als Steilvorlage genutzt ihn endgültig ins Nichts zu schicken..wobei, im Europaparlament wird er wohl wieder entsorgt..da kommt er her und geht er wieder hin..sein Job ist getan. Nichts in der Politik geschieht zufällig und Unvorhergesehenes ist meist Berechnung und wird von wo ganz anders tatsächlich beschlossen und gemacht. Die Bahn für weitere Belastungen des Bürgers wie Überwachung, Abzocke und Freiheiten einschränken geht Volldampf nach vorne und nach hinten los..mit Unruhen, die man schön im Fahrplan mit einkalkuliert und auch wünscht, denn wie man die wieder weg bekommt, steht ja auch schon fest.. Da steht dann am Ende die gemeinsame Diktatur für Europa und den Kernländern mit den Namen Europa der 2 Geschwindigkeiten mit bargeldlosem Zahlungsverkehr und Bürgerunfreiheiten nichts mehr im Weg. Das Politikschauspiel geht parallel weiter..Ablenkung ist halt das beste Mittel um zu verschleiern. Auf denn in die Zukunft..schön wird sie für dich den Otto Normalverbraucher nicht. Ohne Glauben und Hoffnung kann es ganz schön dunkel werden. Licht aus, ich habe fertig..muss darum ringen eine Hoffnung für dieses Land zu bekommen..aber mit Genderpolitik, Familienzerstörung und Verhältnisse wie bei Sodom und Gomorra..fehlt mir dazu die nötige Vorraussetzung. ( um die Rechtschreibfehler kümmere ich mich später)

  23. Berg sagt:

    Nachtrag ..in Bayern wartet schon der freundliche Adel mit Namen Zu Guttenberg ..Na dämmerts. .? Seehofer muss was tun die Landtagswahlen in Bayern stehen vor der Tür. Von Bayern nach Berlin wird der Herr ohne Titel wandern. .Nachdem er sich in Bayern seine Reputation und Lorbeeren verdient hat. All das ist in meinen Augen schon geplant.

  24. Frank H. sagt:

    Sehr geehrte Mitsreiter,

    heute mal ein sehr persönliche s Statement unetr Klartext:

    Der Anwalt und Politiker Gregor Gysi hat 1998 in seiner Rede zur Euro Einführung EXAKT das voraus gesagt, was heute real ist! Leider und die SPD hat genauso wie die CDU, Grüne und FDP mit geholfen. Weil schon damals alle außer die PDS/DIE LINKE infiltriert waren und sind.

    https://www.youtube.com/watch?v=ZKPgcU-36ng

    Deshalb habe ich Die Linke gewählt, weil sie das Original war und nicht die AfD zur Euro Kritik und deren Folgen.
    damals hat das nationalkonservative Bürgertum hipphipp Hurra gebrüllt, Kohl abgesägt und Merkel gewählt! Damals hat das National progressive Bürgertum Schröder gewählt und Lafontaine abgesägt.

    Heute wählen diese 2 Schafsgruppen die AfD, genau jene Geister die SIE gerufen haben.

    Die AfD bündelt die Wut JETZT wo es zu spät ist! Merkel wird gerade wieder geschützt von der Industrie, von der Medienhure.

    Das hat Dirk Müller schön erkannt. Die AfD IST der nützliche Idiot der den Protest RECHTS sammelt und bei Bedarf den echten Kritikern wie LINKE und freie Wähler Gruppen zum Verhängnis wird.

    Ab Oktober werden sich in diesem Land sehr viele plötzlich morgens um 6 an der Haustüre wundern. der Staatsschutz hat dann genug zu tun mit Einheimischen statt mit Zuwanderern. Glauben Sie mir, die AfD ist unter Kontrolle. Aber die LINKE nicht udn wird deshalb überwacht, während die AfD nicht überwacht wird!

    https://www.youtube.com/watch?v=T9r18SAcOgQ

    Auf Befehl, auf Knopfdruck haben die Grünen schon ihren Rat der 14 zusammen für die Verhandlungen. Die SPD geht medienwirksam in die Opposition und Merkel ist dazu verdammt Kanzlerin zu bleiben.
    Es werden Posten verteilt und Watschen ausgeteilt. Mehr nicht! Dieses Land IST seit Sonntag „UNREGIERBAR“ gemacht worden und SOLL unregierbar durch „Chaosmangement“ gehalten werden.

    https://www.welt.de/wirtschaft/article169077767/Vergesst-Jamaika-Co-ohne-Regierung-geht-s-viel-besser.html

    Ordnung aus dem Chaos – Teile und Herrsche. Der wahre Taschenspieler ist Christian Lindner. ER ist der Königsmacher, nicht mehr Mutti. Mutti ist nur das Maskottchen, das nach getaner Drecksarbeit nun die Fresse 4 Jahre hinhält und den Judaslohn bekommt, den sie verdient hat.

    Mal sehen wie es weiter geht. In jedem Fall keineswegs ruhiger, eher rauer. Bei der kleinsten Störung, kommt es zu dem was Ulfkotte voraussagte: es kracht dann auch auf der Strasse. Und dafür wurde bereits vom 1 % vorgesorgt. Die gezüchtete Antifa geht demonstrieren, Pegida wird nach dem Rechtsstaat rufen und die Polizei wird gerne liefern.

    Wir befinden uns am Ende der zweiten Deutschen Republik. Die Medienmacht ist trotz Internet zu groß, und das Angebot für Schnarchnasen zu breit, um eine linke Revolution anzufachen. Über Rechts klappt es auch nicht. Dazu sind Weidel und Gauland m. M. n. zu unfähig zu.

    Damals Juden, heute Moslems, morgen Kommunisten, übermorgen Liberale Freidenker, und am Ende wieder unwertes Leben wie Behinderte und „Sozialschmarotzer“.

    Die Geister die sie ab 1990 in der NATO alle herbei riefen, werden sie nie mehr los!!

    Die EU bedeutet für mich neuer Faschismus nicht neuer Kommunismus.

  25. Melissa sagt:

    Der Kommunismus ist auch Faschismus in seiner ursprünglichen Bedeutung….eine diktatorische Macht beherrscht ein unmündig (gemachtes) Volk…

    Bei den fundamentalistischen Christen ist der Antichrist im Aufstieg übrigens Papst Franziskus.Der Vatikan hat wieder die politische Macht der Kirche beansprucht und wirkt aktiv bei den G20 Gipfeln mit.

    Die Muslime sehen den tyrannisches Weltherrscher im jüdischen messianischen Weltherrscher und die Juden befürchten den Ausruf eines weltweiten Kalifats vom Felsendom aus…..und vermutlich feiern alle politischen und religiösen Beansprucher der absoluten Macht zusammen …

  26. Melissa sagt:

    @ Frank

    zur Inforamtion, da ich sehr wahrheitsliebend bin.Im Nationalsozialismus galten Behinderte oder schwer psychisch Kranke nicht als „unwertes Leben“

    Es ging darum, dass jede Seele oder jeder Mensch einen gesunden Körper verdient hat und man alles präventiv dafür tun sollte und dabei ging es nicht nur Genetik sondern wie bekannt ist um sportliche Ertüchtigung und Ernährung etc.

    Behinderte wurden damals per Gesetz sterilisiert und heute eben mit Erlaubnis der Erziehungsberechtigten.Das ist natürlich DER Unterschied.

  27. Jean Paul sagt:

    CDU 2.0: Unsoziale, marktradikale »Alternative«
    Die Wut auf die etablierte Politik ist berechtigt. Doch wer glaubt, mit der AfD eine Alternative ans Ruder zu lassen, sollte ihr Programm lesen. Das Elitenprojekt AfD ist ein Kind der CDU. Ein Ende der Kriegspolitik, den Austritt aus der NATO, mehr Rechte für Beschäftige und Erwerbslose wird es mit beiden nicht geben.

    CDU und AfD – ein Vergleich.

    von Susan Bonath.

    Die Menschen in der BRD 2017 haben viele Probleme. Die Reichen werden reicher, die Armen ärmer und zahlreicher. Fast die Hälfte der abhängig Beschäftigten hat heute real weniger Lohn in der Tasche als vor 20 Jahren. Acht Millionen Menschen schuften für Niedriglöhne. Leihfirmen verschachern über eine Million Arbeiter wie Sklaven an Großkonzerne. Das Grundbedürfnis Wohnen wird für viele unbezahlbar.

    Deutschland ist zwar das Land der Statistiken schlechthin. Die Obdachlosen zu erfassen, verweigerten die jeweiligen Bundesregierungen seit Jahrzehnten. Nach Schätzungen verschiedener Hilfsvereine dürfte es bereits mehr als eine halbe Million Menschen betreffen. Insgesamt leben in Deutschland mittlerweile etwa 13 Millionen Menschen an oder unter der Armutsgrenze, darunter jedes fünfte Kind – drei Millionen an der Zahl.

    Zu Recht fürchten viele, dass die Wirtschaft die Flüchtlinge dazu benutzen wird, die Löhne im reichsten Land Europas weiter zu drücken, die Arbeitsbedingungen zu prekarisieren. Beim Produzieren der Fluchtgründe helfen derweil deutsche Großkonzerne mit. Export von Billigwaren und Kapital, rabiate Ausbeutung dortiger Lohnabhängiger und das Plündern der Ressourcen politisch zerrütteter Länder steht ganz oben auf ihrer Agenda. Im Verbund mit der NATO hilft ihnen die Bundeswehr dabei – dem politischen Mandat sei Dank.

    Mussten einst die römischen Heere noch Sklaven mitbringen, ist das heute nicht mehr nötig. Schlepper bringen die Opfer von Krieg und Plünderung direkt ins Zentrum, und verdienen auch noch daran. So funktioniert die heutige Klassengesellschaft – hochgerüsteter Realkapitalismus im 21. Jahrhundert.

    […]

    https://kenfm.de/cdu-2-0-unsoziale-marktradikale-alternative/

    Verteilungskampf Oberschicht gegen den verbliebenen Rest, dahinter das 1 % das sich per AfD, FDP, SPD und CDU+CSU schützen lässt.

    Es begann mit Schöder Fischer und endet mit Gauland und Weidel.

    Und die AfD wird entgegen der LINKEN Russland in den Rücken fallen. Erst suchte Hitler das Bündnis, dann bekriegte man sich doch.
    So ist es jetzt wieder. Denn die Verteilungskämpfe auf dem Globus werden von Jahr zu Jahr größer und brutaler.

    Ich sehe keine Lösung, sondern weitere Zunahmen der Spannungen. Das NATO System ist fragil und die AfD samt Brüder und Schwestern, soll indirekt die Reihen dicht geschlossen halten.

    Man wird so befürchte ich das Wort soziale Selektion im 19. spätestens im 0. Bundestag salonfähig machen. Die AfD ist gekommen um zu bleiben.

    Gestern Juden, heute Moslems als Ausrede und Tarnung. Den Müll aus Afrika und Asien, den man selbst produziert hat, der soll natürlich draußen bleiben. Außer er bringt uns Humankapital zweiter Klasse mit.

    Die AfD’s Europas sind Teil des Problems des Kapitalismus, nicht die Lösung. Eine Weltregierung installieren? Sie würde keine Lösungen bringen. Denn wir haben bereits Global Governance der Elitenblöcke (NATO und SCO).

    Und was ist das Ergebnis? Kriege und Hunger und Umweltzerstörungen en masse. Chinesische Weisheit, Russischer Langmut? Wo?!
    *Klatschmarsch*

  28. Luxic sagt:

    Zitat von Jean Paul:
    „Man wird so befürchte ich das Wort soziale Selektion im 19. spätestens im 0. Bundestag salonfähig machen. Die AfD ist gekommen um zu bleiben.“

    „Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen“. Das ist die perverse Denke der Erzkonservativen, für die es keine Lebensfreude, sondern nur Leistung gibt. Aber eines weiß ich: Es sind die letzten alten Ausbeutersäcke. Die linke Opposition ist mE stark genug um endlich die Dinge umzusetzen, die notwendig sind. Das wird nicht im Bundestag passieren, sondern auf der Strasse, bzw. im direkten Leben.

    Der Michel wartet brav darauf, dass ihm „Mutti“ eine staatliche Notration vorbei bringt, wenn’s crashen sollte. Der frei denkende Bürger nimmt sich einen Spaten und setzt Kartoffeln. Der Wandel kann nicht auf politischer Ebene gelingen, sondern muss auf ziviler Ebene angegangen werden. Daher plädiere ich dafür sein eigenes Hirn zu benutzen und anzufangen außerhalb des Systems zu denken. Die Welt ist voller Möglichkeiten, aber solange man sich im geistigen System-Hamsterrad bewegt, sind diese Möglichkeiten verbaut.

    …Gesetzes-Mauern, wo man hinschaut. Das macht krank und unzufrieden. Das ganze Leben hier in Deutschland kommt mir vor wie ein Zick-Zack-Marathon, weil der kurze direkte Weg stets verboten ist. Für viele Dinge muss man nur einen kleinen Schritt machen um sie zu verwirklichen, aber der Gesetzgeber macht daraus eine kraftraubende Irrfahrt. Ist man denn wirklich sein ganzes Leben lang mit der Erfüllung von Bedingungen und Vorraussetzungen beschäftigt, ohne jemals mit dem Eigentlichen beginnen zu können ? „Geh erstmal studieren“, sagte mein Vermieter mal zu mir. Wozu soll ich Agrarwirtschaft studieren, wenn ich nur ein paar Radieschen aussäen möchte ? Das ist Deutschland und das kotzt mich an. Alles geht immer nicht. Immer muss man nur tun was andere erwarten. Sorry, kein Bock und keine Kraft mehr.

    PS.: Die Antifa bekommt von mir genauso eine Absage, wie die alten Unterdrücker-Säcke. Gewalt ist nicht mein Weg.

  29. Jean Paul sagt:

    AfD geht gegen Sozialverein Tacheles vor
    Harald Thomé von Tacheles in Wuppertal

    AfD attackiert Sozial- und Beratungsverein „Tacheles e.V.“
    Der Wupperatler Sozialverein „Tacheles e.V.“ ist in der Erwerbslosenhilfe ein Urgestein. Die Aktiven um Harald Thomé engagieren seit vielen Jahren für die Rechte von Erwerbslosen. Durch ihre Fachlichkeit und ihr Engagement hat sich der Verein, der auch aktive Beratung anbietet, bundesweit einen guten Namen gemacht. Ausgerechnet dieser Verein mit ihrem Vorsitzenden Thomé, ist nun Ziel einer Kampagne der Partei AfD.

    Aber was wirft man nun konkret dem Verein Tacheles e.V. vor? In der AfD ist man nunmehr zur Erkenntnis gelangt, dass der Verein ein Hort des „Linksextremismus“ sei. Einzig der Hinweis in einem Newsletter auf eine Demonstration gegen Rassismus sowie die Kritik an der Schließung eines User-Generated Portal names „Indymedia“ reichen aus, um diese waghalsige Aussage zu tätigen. Harald Thomé wurde zu einem „sich offen mit politischen Gewalttaten solidarisierenden Linksextremisten“, aber auch als „Bekenner zu linksextremer Gewalt“ stillisiert und diffamiert. Die Wuppertaler Ratsfraktion PRO Deutschland/REP greift das, an die AfD anbiedernd, dankend auf, und macht Harald Thomé zum „geistigen Brandstifter“. Die AfD wirft mit den Begriffen „linksextrem“ und „Linksextremismus“ nur so um sich, der Newsletter von Tacheles wird zur „linksextremen Agitation“.

    Wer Tacheles kennt, der weiß auch, dass das eine einzige Rufmordkampagne ist, um die wichtige Arbeit im Sinne der Erwerbslosen und Niedriglöhner zu torpedieren. Die Hilfe am Menschen, vor allem die Hilfe der Menschen, die keine gesellschaftliche Lobby besitzen, ist offenbar der Rechtspartei AfD zu wider. Der Verein Tacheles besteht seit fast 25 Jahren. Er hat es sich zur Aufgabe gesetzt, mit seiner Beratungsarbeit und Interessenvertretung einkommensschwache Menschen zu unterstützen. Und das mit Erfolg!

    Im Verein zeigt man sich indess unbeeindruckt und kämpferisch: „Wir lassen uns nicht einschüchtern und werden unsere Arbeit natürlich in gewohnter Weise fortsetzen“, heißt es in einer vorliegenden Erklärung. Man wolle nun auch juristische Schritte prüfen, um die Rufmordkampagne zu stoppen. Ob das Erfolg hat, steht noch offen. Wir bleiben dran. (sb)

    http://www.gegen-hartz.de/nachrichtenueberhartziv/afd-geht-gegen-sozialverein-tacheles-vor.php

    Addi hätte seinen Spass an seinen Enkeln…. *Klatschmarsch*

  30. Luxic sagt:

    – Was ich unter Linken erlebt habe –
    https://www.youtube.com/watch?v=3qBlj7BHHik

    Ich mache mal einen Unterschied zw. Linken und Linken: Es gibt Antifaschisten und es gibt Hippies (nicht Hipster). Die einen wollen platt hauen, die anderen wollen gestalten.

  31. stupido sagt:

    Re tacheles

    Also ich kann als wtaler und aus persönlicher erfahrung nah drann nur bestätigen, das tacheles ein dubioser verein ist…und ganz sicher linksextrem sehr blind und wohlwollend ist…wenn nicht ein hort dessen…

    Der verein macht zwar oberflächlich sehr viel…beleuchtet man den hintergrund…geschieht das meiste aus eigeninteresse..aber das wuerde hier den rahmen sprengen, dazu müsste man den hintergrund des herrn thome und tacheles ausführlich beleuchten.

    Es fehlen die eier z.b. für grundsatzklagen etc…beratung gibts im gegensatz zu anderen stellen nur gegen geld…

    Ich bin nicht rechts…aber ich würde den afd artikel als wuppertaler so unterschreiben..

    Gruss

  32. stupido sagt:

    P.S.:

    Das dazugehörige Forum ist sehr stark moderiert, besser gesagt im besten Sinne zensiert…und lässt nur sehr einseitige Beiträge zu…

  33. Luxic sagt:

    Kurzer Gedankenblitz:

    Wer weiß, vielleicht bekommt Herr Schulz (SPD) ja doch noch seine Chance ? Wir brauchen Parteien die nach vorne denken (z.B. Industrie 4.0) und nicht ständig versuchen mit dem Kopf durch die Wand alte Muster zu bedienen. Das hab ich eigentlich der AfD (im Gegensatz zur CDU) lange Zeit zugetraut, aber ich denke da mittlerweile etwas anders drüber. Sympathiesant war ich allerdings nie. Neoliberalismus ist im Prinzip die Weiterführung einer uralten „Aristokratie“, genau wie sie auch bei den Konservativen (Patriarchat) zu finden ist. Die Ausmaße der Globalisierung machen die Sache mE fatal.

    Meiner langjährigen Beobachtung nach, werden akute und zukünftige Herausforderungen und Belange lediglich von den Linken ernst genommen und thematisiert. Auch wenn ich beim (momentan nebensächlichen) Thema Vermögenssteuer nicht ganz mit der Linken übereinstimme, so habe ich sie doch gewählt.

    Wen kann man noch ernst nehmen ? Wird es Neuwahlen geben ? Wird die Menschheit völlig im Wahnsinn versinken ? …Fragen über Fragen

  34. Elia sagt:

    @Luxic
    Wenn uns jemand vor 10 Jahren gesagt hätte,was heute ist-die wenigsten hätten das für möglich gehalten.Nimm-die Linke nicht als Partei-sondern als Restzivilisatorische Instinkte-und ich bin bei Dir.Diese sind die einzigen die das richtige formulieren-nur in dem jetzigen System-null Möglichkeiten der Umsetzung.Nur die“Fans“ des jetzigen Systems-zerlegen es selbst komplett-denn sie können aus ihren Denkkategorien nicht herraus.Während das Schiff sinkt-planen sie die nächste „Kreuzfahrt“ in ihrem Wahn.Bewerte diese deutsche Wahl nicht über-nur ein historisches Detail-über die Zukunft der Welt wird an anderen Schreibtischen entschieden-und im übrigen über die Zunkunft Deutschlands auch(BASF,Deutsche Bank,RWE,BMW,Thyssen,etc.)

  35. Luxic sagt:

    @Elia

    Von mir aus „Restzivilisatorische Instinkte“. Wenn’s dir lieber ist, kein Problem. Mir egal. Ich gehe nur Möglichkeiten durch, allerdings sind die verschiedenen Betrachtungsebenen sehr zahlreich.

    Vielleicht behält ja dieser indische Guru, von dem ich vor Jahren mal eine Prophezeihung las, Recht. Er prophezeihte sinngemäß, dass es noch Naturkatastrophen und Unruhen geben wird (oder kann ?), bevor der „tausendjährige Frieden“ beginnt. Das Goldene Zeitalter ist damit gemeint. Ganz ehrlich gesagt finde ich das nicht ganz abwegig, allerdings meinte der Guru auch, dass es keine Garantie dafür gibt, dass ein „gesundes Wesen“ zur Welt kommt.

    Hmm, das heißt für mich, dass ein radikales Umdenken nötig ist. Sind es nicht genug Umdenkende, geht’s schief. Vielleicht sollte ich dafür beten, dass genug „restzivilisatorische Instinkte“ in der Bevölkerung vorhanden sind. Sowas gibt’s durchaus nicht NUR bei Linken.

  36. Luxic sagt:

    Och ja, es tut gut, das mal wieder zu schauen:

    „Der Wandel muss von unten kommen!“ Interview mit M. Weik und M. Friedrich, Nov. 2014
    https://www.youtube.com/watch?v=ICD0iiycuC8

    Ich sag ja, wir sind Viele.

  37. Jean Paul sagt:

    Ein russischer Spielfilm aus dem Jahre 2013 sieht das Szenario voraus, das in Osteuropa nur ein Jahr später eintrat. Mittels einer fiktiven WK II Rahmenhandlung wird die Kernaussage am Ende überdeutlich:
    Der Faschismus wurde 1945 nicht wirklich besiegt, sondern er wird nur eine Weile dahindämmern und sich dabei langsam erholen, wieder erstarken und dann sich über ganz Europa erneut ausdehnen. Er wird alsdann gegen ein neues starkes Russland wieder kämpfen.
    „White Tiger – Die Grosse Panzerschlacht 2013 [Krieg] Deutsch Ganzer Film“ (FSK ab 16 Jahre)
    https://www.youtube.com/watch?v=6fGcfM39e08

    Prädikat: äußerst wertvoll mit sehr viel Tiefgang.

  38. Jean Paul sagt:

    Trumps Vertrauter im Weißen Haus sieht Weltkriegsausbruch in Ostasien nunmehr bei 70 Prozent berichtet „Die Welt“ https://www.welt.de/politik/ausland/article171608008/Trump-Vertrauter-sieht-Risiko-fuer-Militaerschlag-bei-bis-zu-70-Prozent.html
    Das Imperium USA ist am Ende seiner Herrschaft angelangt, China hat schon den Degen gezogen, in dieser Botschaft steckt die Aufforderung an die USA Waffen strecken oder Krieg an allen Fronten der Möglichkeiten https://de.sputniknews.com/politik/20171213318679041-china-usa-rivalitaet/

    Russlands Medien sagen das Barometer stehe nun auf Krieg
    https://de.sputniknews.com/politik/20171215318674820-krieg-ausbruch-russland-verwickelt/

    Wir treten nun in die heiße Phase doch noch ein? Ich hatte insgeheim gehofft, dass das Imperium schon zu schwach sei. Oder China sich zu stark fühlt und falsche Signale setzt. Offenbar weiß Russlands Strategisches OKS mehr als wir auch nur erahnen können. Aber warum im Winter ein solches Wagnis anfangen? Weil keiner damit rechnet?

    Irgendetwas läuft da in Moskaus Stäben weg von Defensive hin nach einer überraschenden Offensive gerade. Westeuropa kann man mit Winter erfahrenen Truppen überraschen. Umgekehrt geht das nicht. Lieber Iwan, hast Du die Schlacht um Finnland gegen einen weit unterlegenen Gegner im Winter schon vergessen? Wehe, wehe.

  39. Jean Paul sagt:

    Trump verlängert Militäreinsatz in Afghanistan. Dre längste Krieg in der USA Geschichte geht weiter. Mehr Flüchtlinge, mehr Drogenanbau, mehr Gewinne des Militärisch-Industriellen-Komplexes der USA und Europa, noch mehr Blutzoll für Größenwahn. Trump ist bei mir unten durch. Gedreht und gewendet durch Lobbyismus mächtiger Personen im Hintergrund. Behält am Ende Alexander Benesch von „Recentr“ recht, der von Anfang an gesagt hat, dass Trump aus der gleichen Etagerie der Kriegs- und Geldelite ist wie H. Clinton?
    http://www.wsws.org/de/articles/2017/12/14/pers-d14.html

  40. Elia sagt:

    Geschichte war mein Leistungsfach-Finnland 1939/40 kathastropale Niederlage für die zahlenmäßig weit übermächtige Rote Armee-führte aber letztlich dannach zu einer Umgruppierung und neuen Erfahrungen für die Rote Armee-UND Hitler und seine Generäle erlagen dadurch endgültig der Illusion/Fehleinschätzung das man mit den Russen schnell fertig werden könnte.

  41. anju sagt:

    Rechtsextreme in der österreichischen Regierung
    http://www.wsws.org/de/articles/2017/12/18/aust-d18.html

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM