Das große „Donnerwetter“ im Juni?

Der Planet erstickt momentan im Qualm der unzähligen Schwelbrände, die überall angezettelt worden sind. Für sich alleine genommen ist keiner eine wirklich akute Bedrohung für den Weltfrieden, im Big Picture jedoch, könnte das völlig anders aussehen. Dabei sind nicht die Scharmützel Israels, der schwelende Bürgerkrieg in der Ukraine oder die dauernden Agressionen gegen Syrien wichtige Aspekte, wenngleich es in meinen Augen alles zum Pulverfass dazugehört welches in Kürze gezündet werden könnte.


Streng genommen wurde in den vergangenen Jahren mit harten Bandagen daran gearbeitet Russland zu einer Eskalation zu zwingen. Dank eines – in meinen Augen – sehr weitsichtigen Präsidenten, verpuffte jedoch so ziemlich jeder Versuch nahezu erfolglos. An dieser Stelle möchte ich Putin keinesfalls verniedlichen, auch Russland ist ganz sicher keine Lupenreine Demokratie. Im Gegensatz zum westlichen Establishment, hat er seinen Weg aber nicht weltweit mit zivilen Leichen gepflastert.

Es ist wesentlich schwieriger geworden mit zeitlichen Prognosen, seitdem sämtliche Regeln der Ethik, Vernunft und Gesetze ausgehebelt werden. Trotzdem halte ich den Juni für einen perfekten Zeitpunkt – in den Augen der Nomenklatura – um das Fass endgültig zum Überlaufen zu bringen. Im folgenden möchte ich erklären, wie ich zu dieser Annahme gelange.

Wer das „Gute“ und wer das „Böse“ ist, wird in Washington nach Tageslaune entschieden – wie es scheint. Genau an dieser Stelle beginnt meine Analyse für den kommenden Monat. Für den 12. Juni ist der historische Gipfel zwischen Trump und Kim Jong-un in Singapur geplant. Gestern noch das Zentrum des Bösen und schon morgen möglicherweise ein „Buddy“ der USA?
Sollte es dort zu einem Durchbruch reichen, wäre der Friedensnobelpreis für den nächsten „Serientäter“ vermutlich obligatorisch. Amerikanischen Präsidenten verleiht man das „Ding“ ja mittlerweile dafür, dass sie nicht so viele Menschen über den Jordan geschickt haben wie sie gekonnt hätten?

Den Jubel der Klatschpresse und des Mainstreams wird man dann vermutlich noch im nächsten Sonnensystem hören, Trump als Heilsbringer für den Weltfrieden. Es wäre zumindest der perfekte Einstieg in den Rest meiner These, auch wenn es nicht zwingend notwendig wäre um den „Rest“ ans laufen zu bringen. Die wichtigsten Trigger in meinen Augen:

Russland

Am 17. Juni beginnt in Russland die Fussball-Weltmeisterschaft und es könnte ein De-Ja-Vuè zu den olympischen Winterspielen geben. Alle Augen der Welt sind nach Osten gerichtet und nicht wenige werden onehin mit dem Finger darauf zeigen. Jedwede Reaktion aus Moskau, selbst wenn es der Selbstverteidigung oder dem Schutz Verbündeter dient, würde gegen Putin ausgelegt werden. Daher wird der Juni – meiner Ansicht nach – das höchste Mass an Feingefühl und strategischem Denken von ihm verlangen.

Um der Situation genügend Potential zu verleihen, wäre auch eine innenpolitische Zuspitzung denkbar. Zwar hat Putin viele der sogenannten NGO’s und Verbände an die Leine genommen oder des Landes verwiesen, das wird aber keinesfalls die „Dienste“ daran gehindert haben im Verborgenen weiter an Revolten und Revolutionen zu stricken. Ob Blumen- oder Farbenrevolutionen, das ist mittlerweile fast eine Industrie die dort im Hintergrund werkelt. Zur richtigen Zeit aktiviert, kann es durchaus ein sehr nützliches Chaos erzeugen und wichtige Ressourcen binden.

Die Ukraine

Aus militärischer Sicht und mit Hinblick auf die taktischen Ziele im Hintergrund, wäre es nur konsequent die Lage vor oder zu Beginn der WM zu eskalieren. Jedwede russische militärische Reaktion würde unweigerlich zu einem Boykott der „Brot und Spiele“ führen. Nimmt man dem Plebs seinen Spass, nun das wäre ebenso eine perfekte Grundlage für alles weitere. Aus strategischer, politischer und wirtschaftlicher Sicht jedoch, kann Putin nicht einfach die Augen verschließen. Er wird handeln müssen. Zur Not wird halt noch ein bisschen an der Krim geschüttelt, die neue Brücke wäre da doch ein symbolträchtiges Ziel.

Durch seine gute geostrategische Lage, wäre die Ost-Ukraine der perfekte Köder um die weiteren Trigger zu zünden.

Syrien

Als Verbündeter Russlands und einziger Marine-Stützpunkt im Mittelmeer, nach wie vor ein strategisch wichtiges Ziel. Auch im Hinblick auf den Iran und dortige Ziele nicht uninteressant. Es scheint mittlerweile ein leichtes den Regierungstruppen und Assad einen weiteren Giftgasangriff in die Schuhe zu schieben. Wer interessiert sich den heute schon noch für Fakten und Beweise, wo es soviel wichtigeres gibt, zum Beispiel die anstehende Weltmeisterschaft. Macron hat den Abzug ja bereits vorgespannt und angekündigt das man bereit sei bei jedwedem Einsatz von „Giftgas“ sofort wieder zuzuschlagen. Im Windschatten von WM, Krieg in der Ukraine und innenpolitischen Verwerfungen in Russland, ließen sich in Syrien durchaus Fakten schaffen, wie ich denke.

Israel

Nethanjahu der alte Schattenboxer, nutzt gerne jeden Nebel um seine Agenda in die Tat umzusetzen. Neben dem Iran, den Palästinensern und der Hisbollah gibt es da noch einiges Anderes was auf seiner „Bucket-List“ stehen dürfte. Zumindst beim Iran, wäre abermals Russland direkt involviert, als Bündnispartner. In der jübgeren Vergangenheit wurde ja akribisch darauf geachtet, dass die Glut nicht erlischt. Immer wieder, hier und da, ein Stück Kohle nachgelegt. Da es hierbei eher um einen weiteren Schauplatz handelt, will ich es dabei belassen. Vielleicht mag Babs ja noch einige Ihrer Thesen in den Kommentaren ergänzen.

Der Iran

Wie bereits eben beschrieben, rechne ich auch mit einer drastischen Verstimmung mit dem Iran. Ohne Sinn und Verstand wurde das Atomabkommen durch Trump über Bord geworfen und damit die Grundlage für die “härtesten Sanktionen der Geschichte” geschaffen. Was fast historisch fast immer in einem Krieg geendet hat. Seit jeher ist der Iran eines der Primärziele Washingtons. Einige der verbündeten Golfstaaten wären sicherlich nicht abgeneigt im Falle einer militärischen Auseinandersetzung mitzumischen.

https://de.reuters.com/article/iran-usa-idDEKCN1IN0SZ

Fazit: Auch wenn Russland ein erhebliches militärisches Potential hat, würden umfangreiche Brandherde das Land überfordern. In diesem Fall blieben nur wenige Optionen um die Lage kontrollierbar zu machen. Um welche es sich dabei handelt, braucht nicht besonders erwähnt zu werden. Ein bedeutender Punkt wäre noch der Standpunkt Chinas, die einem solchen Treiben sicherlich auch nicht kommentarlos zusehen würde. Das eine versinkende Hegemonialmacht versucht sich mit allen Mitteln über Wasser zu halten, ist natürlich nachvollziehbar, aber auf Sicht dürfte es nicht von Erfolg gekrönt sein. China hat in den vergangenen Jahren massive Fortschritte im Bereich der Binnenstruktur gemacht und steht damit nahe an der Schwelle der gesteckten Ziele.
Da der Juni schon sehr nahe ist, wird sich bald zeigen in wie weit meine Überlegungen und Analysen zutreffend sind, auch wenn ich insgeheim hoffe auf dem Holzweg zu sein.

Carpe diem


186 Responses to Das große „Donnerwetter“ im Juni?

  1. Jean Paul sagt:

    1. Die Problemzone ist die EU, nicht mehr Amerika oder Russland.
    2. Die Problemzone ist die Türkei und nicht Amerka oder Russland
    3. Die Problemzone ist der Iran und nicht Amerika und Ruussland.
    4. China hat längst zwei Füße in der Tür in Europa und ist auf einem sehr guten Weg mit den USA eine Lösung zu erarbeiten.
    5. Egal was welche Presse blubbert, alles Fake News und Fake Daten.
    6. Die eigentliche Sprengbombe ist nun seit Sonntag Italien, nachdem es den EU Globalisten Soros und Rothschild nochmals gelungen ist Merkel und Macron in Stellung zu halten.
    7. Wer nicht AfD wählt protegiert weiterhin das System der Großaktionäre und Hedgefondsbesitzer. Die Linke braucht die Armut und dient aber den Reichen. Bekämpft wird nur die AfD und nicht die Linken. Warum wohl?
    8. Europas Zukunft ist die Gosse. Amerika ist gerade nochmal den Globalisten von der Schippe gesprungen.
    9. Ja der nahe Osten ist noch ein Pulverfaß, aber ich bin sehr zuversichtlich, dass es Lösungen hinter den Kulissen in 2018 geben wird.
    10. Nordkorea wurde auch entschärft und der Iran samt Palästina wird auch entschärft werden.
    11. Für den fernen Osten (Afghanistan und Oakistan) wurden ebenfalls schon diplomatische Schritte des Wandels getätigt.
    12. Die Einzigen die Panik haben sind die Superreichen und deren Hofschreiber lassen es uns nur wissen.

  2. Jean Paul sagt:

    Making Amerika Great Again:

    Auf qanondrops (das Nachrichtenportal vom „Q“ Team und seinen weltweit operierenden Anons) läuft ein Countdown rückwärts.

    In 172 Tagen wird es wohl soweit sein, dass der große Showdown los geht: http://qdrops.cloud.subhub.com/

    Übrigens wurde auf Veranlassung einer Bundesrichterin die Versiegelten Anklageschriften gegen Joe Weiner (dessen Laptopinhalt brachte in USA die Lawine ins Rollen und Clinton auf die Anklagebank) geöffnet!

  3. Jean Paul sagt:

    Die versiegelten Anklageschriften sind echt UND seit April werden sie nach und nach geöffnet oder weiterhin hinzugefügt.

    https://docs.google.com/spreadsheets/d/1kVQwX9l9HJ5F76x05ic_YnU_Z5yiVS96LbzAOP66EzA/edit#gid=1525422677

  4. Jean Paul sagt:

    Das Tribunal in den USA kommt! Und es wird in Guantanamo statt finden. Wir werden es erleben.

  5. ash sagt:

    Ich stimme mal Ausnahmsweise in dem Punkt mit JP überein das Europa im Mittelpunkt steht.Das Rom nu sein Schicksal selbst bestimmt war überfällig.Die lassen sich den Nasenring nicht gefallen.Die „Flüchtlingskrise“ bringt vlt. 4-5 Jahre Erholung,die Umlaufzeit des Geldes wurde erhöht,die Steuereinnahmen sprudeln(meine Rechnung für 1 Euro eingenommen stehen 4 ausgegeben),das Arbeiterentsendegesetz funktioniert noch(zumindest bis sich die Staaten wie die Osmanen abkoppeln),der Häuslebau boomt etc.
    Fraglich ist halt wie lang dieser geborgte Aufschwung noch funzt.Theoretisch müssen immer mehr Flüchtlinge kommen um eine Insolvenzverschleppung aufrecht zuerhalten.Wichtig ist das keiner ausscheert.Genau das passiert jetzt.Jährl. 280 000 Fachkräfte die nach USA,Kanada,Neuseeland und Australien gehen.Das sind die die gemeldet sind.Die Osmanen haben mehr als 100 000 ausgebildete Türken abgezogen und im Tausch Hunderttausende „Mindebemittelte“,Krüppel etc. geschickt.Für den Sultan ein gutes Geschäft,aber die Abnablung hat wie wir sehen seinen Preis….
    Wenn Italien noch ausscheert sehe ich Dunkelheit auf der Insel der Glückseeligkeit.Mal sehen ob die 80% Regierungstreue Wähler zu Merkel,Hofreiter,Ramelow etc. stehen?Beginnen tut es mit dem Benzinpreis,der wird unaufhörlich steigen……………

  6. Babs sagt:

    jojojo Jean Paul,

    11.11. oder 23. 05. oder 10.6. ………… welches Schweinerl hätten wir denn gerne?

    Q mag ja real sein, aber das er Termine so klar und deutlich von sich gibt dürfte wohl Wunschdenken sein.

  7. Schwarzblut sagt:

    Ich habe schon letzte mal geschrieben, das es so etwas wie “ versiegelte Anklageschrift “ nicht gibt. Was mir nun ein Rechtsanwalt bestätigt hat. Im gesammten Rechtswesen gibt es so etwas nicht!

    Weder ein Oliver Janich, Alex Jones oder sonst wer, nichtmal Googel oder Wikipedia konnten mir erklären, was das sein soll.
    Wenn man nach googelt, erscheinen grundsätzlich nur Bloggs aus einer bestimmten Ecke dazu, aber auch die liefern keine Erklärung ab, was das sein soll.

    Erinnert stark an der Wortkreation des CIA “ Verschwörungstheorie “

    Egal, anderes Thema…

    Im Donbass hat die Ukraine angefangen, wichtige Brücken zu sprengen, vermutlich um den Truppen des Rückzugs oder Verstärkungsmöglichkeiten zu erschweren. Ich Rechne mal damit das es so um die Wm herrum zu einer Offensive seitens Kiew kommen wird.

    Messias Trump überlegt schon, das Treffen mit Kim platzen zu lassen…na er wird schon Wissen warum.

    Es ist schon echt ein Hohn, die USA, die wirklich JEDEN Vertrag nach Belieben zerreissen, als die Guten hin zu stellen, wärend der Iran, welcher die Verträge einhält, der Böse plötzlich sein soll.
    Ich glaube Einige hier merken schon gar nicht mehr das Diese vom Herrn und Meister des Tiefen Staates, bzw des Sumpfes, Donald Trump so richtig Anal durchgerammelt werden…

  8. Elia sagt:

    @Babs
    Bei über 10 Geheimdiensten kann es schon mal ne undichte Stelle geben,die Monate lang online ist und interna preis gibt-Fehler passieren überall.

  9. Babs sagt:

    @Elia,

    ohne Frage, nur an solche Zufälle glaube ich nicht, wenn man sieht, wie die Q-Bande ansonsten alles abdichten kann. Aber klar, Ausnahmen bestätigen die Regel. 🙂

  10. Jean Paul sagt:

    Die Globalisten schäumen vor Wut und ich amüsiere mich gerade köstlich. Während die Blöd (Globalistenpropagandamedium) Fantasien und übelste Hetze verbreitet, tritt Putins Nachrichtensystem ihnen in den Allerwertesten. Gut so!
    https://de.sputniknews.com/zeitungen/20180521320808392-bild-beleidigung-treffen-merkel/

    Und wer genau liest wird erkennen, dass es in der Ukraine keinen Weltkrieg geben wird, sondern sich ganz langsam etwas ändert. Mutti steckt im Schraubstock fest(USA und Russland) und sie hat nun die Wahl sich zu ändern oder zu gehen. Sie wählte offenbar: sich ändern zu wollen.

    Heiko Maas darf nun auch Donald Truump besuchen, nachdem er zunächst ablitzte. Auch hier ein diplomatisches Zeichen, dass Mutti gedenkt sich zu ändern. Hätte ich erst mal nicht erwartet. Aber abwarten, ob Sie es durchzieht oder wieder umkippt.

    Das sind Dinge die wichtiger sind als pure Medienhetze. Und nicht alles was Russland macht ist in Washingtons Sinn oder umgekehrt. Aber beide haben ein gemeinsames Ziel, den Globalisten das Handwerk zu legen. Die Strategien sind kulturell, ökonomisch länderspezifisch dabei verschieden.

    Der Globalismus ist tot. Das ist die gute Nachricht.

  11. Jean Paul sagt:

    Schnappatmung bei den Globalisten wie Soros udn Rothschild samt ihren Menschenrechte mit Füßen tretenden Spekulanten und Hasssadeuren wie z.B. John McCain oder Bill Gates:
    https://www.welt.de/wirtschaft/article176596038/Euro-Italiens-neue-Regierung-setzt-den-Euro-aufs-Spiel.html

    Das es so in Italien kommt ist kein so großer Zufall, hat mit den neuen Kräften der USA und Russlands weiterhin stabil bestehenenden Kräften zu tun, und der Rest erledigt dann der Wähler, wenn Seilschaften der Geldhahn zu gedreht werden, verlieren sie an Einfluß.

    Es ist schön zu sehen, wie es real eintrifft, was an bestimmter Stelle initiiert wurde. Und daran haben sehr viele Menschen in vielen Ländern gearbeitet (Informationsaustausch). Das Internet und seine sozialen Medien wird den Globalisten zur eigenen Falle.
    Freut mich sehr.

  12. Babs sagt:

    @Jens,
    ich denke mal, wenn nicht auf die letzten Tage noch was kommt, gebe ich mich geschlagen und Du hast die Wette gewonnen. Noch ist aber der Mai nicht vorbei *kicher

    Ich gehe mit Deinem Text weitgehend überein, würde nur gerne an einigen Stellen Ergänzungen, zu denen Du mich ja aufgefordert hast, vornehmen und mich dabei an Deiner Auflistung ausrichten.

    Trump, Kim & China

    „Trump beklagte sich gleichzeitig über einen „Stimmungswechsel“ bei Kim. Er habe eine Veränderung bemerkt, nachdem sich Kim mit dem chinesischen Präsidenten Xi Jinping zum zweiten Mal in China getroffen hatte. Er hoffe, dass China keinen Einfluss auf Kim ausübe, betonte Trump weiter.“

    Quelle
    kann es sein, das XI ein falsches Spiel spielt und Trump von seinem „dicken Freund“ (dicke Freundschaft ist gemeint) XI ein Messer ins Kreuz bekommt? Es ist zu vermuten, das China andere Interessen als die USA haben, was Korea betrifft. Vermutlich ist China auch nicht an einem Frieden in Gesamtkorea interessiert. Lieber pampern sie Kim noch einige Jahre. Vlt. weiß Moon Jae-in ja mehr. Wobei Südkorea ja an dem Treffen festhalten will. Von daher könnten die Äußerungen von Trump auch Luftkanonen sein.

    China ist ein Land das immer sehr sehr langfristig plant. 50 Jahre und mehr sind da keine Seltenheit. Derzeit sieht sich China aber in der Situation, dass es planetar die Führung übernehmen will. Das wollen zwar einige andere auch, aber China betreibt schon seit einigen Jahrzehnten Vorbereitungen. Wer sich mal mit den Auf- und Einkäufen beschäftigt hat und die Klagen der Auf- bzw. Eingekauften heute hört, der kann ahnen wohin der Hase laufen soll. Es gibt genügend Berichte und Dokus darüber, die nicht nur die Auf- und Einkäufe in D. betreffen, sondern auch in anderen europäischen und afrikanischen Ländern. Durch die irren Verflechtungen der Firmen ist oft nicht klar, ob ein Privatmann oder aber der Staat als Geldgeber dahinter steht. Bei ca. 80 % ist es auch so, dass 3-5 Jahre danach (oft auch früher) die Firmen aufgefordert werden, in China selbst produzieren zu lassen. Dort haben aber die ausländischen Besitzer nichts zu melden, entsprechend treten ihnen die eigenen chin. Angestellten gegenüber. Damit ist die Technologie aber in China und wird kassiert. Nur wie blöde muss man sein, seine Technologie auf dem Weg an die Chinesen abzugeben? Gerade in D. heulen hier die Firmeninhaber gerade sehr laut herum. Nur die Regierung unternimmt nichts zu deren Schutz. D.h. Merkel verkauft lustig unsere Industrie an China. Damit dürfte langfristig der Export großen Schaden nehmen, aber das merkt die Regierung ja erst wenn’s zu spät ist. Demgegenüber steht dann ein seliges chin. Lächeln.

    Russland

    RU wird weiterhin des Dopings beschuldigt und damit versuchte man gerade die WM zu boykottieren, was aber gründlich in die Hose ging. Der nächste Angriff lässt aber denke ich nicht lange auf sich warten.

    Was Du hier aber gar nicht angesprochen hast ist

    die NATO

    Im Moment laufen Manöver, entlang der RU Grenze, wo man sich nur noch an den Kopf fassen kann. Die NATO und ihre hinterlistigen Attacken könnten für Putin ein weit gr. Problem werden, als eine verkorkste WM. In meinen Augen wird RU nicht erst seit gestern von zwei Seiten in die Zange genommen. Einmal über Syrien/Iran von Seiten der USA und der US-NATO auf europäischem Boden. Das Stoltenberg gerade jetzt auch bei Trump aufschlägt wird auch Gründe haben, die uns nicht erzählt werden. Schade das man da nicht Mäuschen spielen konnte.

    Ukraine/Krim
    Ich vermute mal, das die Ukraine im Dunkel der Geschichte eingesumpft wird. Sie ist und war nur Mittel zum Zweck. Dumm nur, dass die Rechnung nicht aufging.

    Die Krim war und ist RU und die Brücke wird denke ich mal entsprechend geschützt werden. Sollten da Angriffe oder gar Zerstörung kommen, möchte ich nicht in der Haut desjenigen stecken, der das ausbaldowert hat.

    Israel

    hehehe das hast ja gut gemacht.
    Meine Meinung dazu ist, dass man Israel da nicht alleine sehen kann. Wie ich Dir ja schon in unseren Gesprächen sagte, sehe ich als Dreh und Angelpunkt hier das Sykes-Picot-Abkommen vom 16. Mai 1916 sowie aller folgenden Verträge für den Nahen und Mittleren Osten, wie die Verträge von Lausanne und Servers u.a.. Was Frankreich und die Inselaffen da fabriziert haben, spottet jeder Beschreibung. Am grünen Tischen Striche auf der Landkarte gezogen ohne Sinn und Verstand und ohne Beachtung der Völker und ihrer angestammten Rechte & Kultur. DAS hätte man mal mit France und UK machen sollen. Das alles waren u.a. auch Vorbereitungen auf 1948. Durch diese Abkommen geht’s aber nicht nur um Israel, sondern es sind noch weit mehr Länder im Nahen und Mittleren Osten betroffen, fast alle sogar.

    Erschwerend kommt hinzu das Israel es sich nicht nehmen ließ, im 6-Tage-Krieg Land zu stehlen, sondern auch 1973 im Jom-Ki-Pur Krieg und weiteren kleineren Scharmützel. Die Golan Höhen sind ebenso wie die Schemaa-Farmen bis heute ein riesiger Streitpunkt zwischen Palästina, Lebanon, Syrien und teils Jordanien und Ägypten. Das Israel das Gebiet der Schemaa-Farmen nicht wieder hergeben will, leuchtet ein, wenn man weiß, dass dort die Quellen der drei großen Flüsse liegen und der Lebanon schon einmal versucht hat mit Syrien zusammen, diese umzuleiten und damit Israel auszutrocknen. Macht man ja auch nicht 🙂

    Das Zionistenpack in Israel ist aber ähnlich wie die Chinesen, die planen langfristig und sie planen immer mit dem Hintergrund, dass ja der liebe JHWH ihnen ja all das versprochen hat, was sie sich rücksichtslos und menschenverachtend nehmen. Lügen und Betrügen ist da an der Tagesordnung um das Ziel zu erreichen Eretz Israel =Groß (vollständiges) Israel und das sollte sich jeder mal auf den Karten anschauen und sich dann Gedanken machen, wie die betroffenen Länder auf dieses Ansinnen reagieren werden.

    Iran

    Die Aktion mit dem Iran hat 2 Seiten in meinen Augen. Ich sehe nur noch nicht, das Trumps Rechnung da aufgeht. Er will 2 wenn nicht sogar 3 Fliegen mit einer Klappe schlagen und da könnte der Schluck aus der Pulle ein wenig zu groß geraten sein. Was die israelischen Interessen betrifft und deren Vertreten auch durch die USA, das ist für mich noch nicht offen gelegt. Es könnte sein, das Israel da noch sein blaues Wunder erlebt. Die Fliege muss man also noch beobachten. Die zweite Fliege ist Europa und da hat er augenscheinlich voll ins schwarze getroffen. Europa hat durch die Aufkündigung des Atomdeals seitens der USA eine saftige Klatsche bekommen und sich durch eigene Unehrlichkeit so richtig (sorry ich sag’s mal so wie es ist) in die Scheiße geritten. Trump kündigt den Deal, zeitgleich läuft in D. der neue Botschafter der USA auf und kündigt gleich an, das man erwartet, das D. sich auf die Seiten der USA schlagen, was den Deal betrifft und gleichzeitig werden von ihm die Industriekapitäne aufgefordert ihre Aktivitäten im Iran mit sofortiger Wirkung einzustellen. Eine weitere Drohung von Trump ist auch „kauft ihr EU nicht unser Benzin, dann seht mal zu wo ihr in Zukunft Eure Autos verkauft.“ Bei Gas = siehe Nordstream2 das gleiche Spielchen. Nur da geht’s gegen RU.

    Der Iran aber ist ja auch nicht blöde und hockt sich seinerseits in die Weltpresse und verkündet: „könnt ihr gerne machen liebes D. und EU, aber wenn dem so sein sollte, dann macht euch darauf gefasst, dass wir Listen veröffentlichen, wo die Namen drauf stehen von Politikern und Industrieleuten, die sich von uns haben bestechen lassen und da wir ja nett sind, werden wir auch gleich die Beträge offen legen“. Welche Hektik kurz vor und kurz nach der Aufkündigung des Deals seitens der USA ausbrach war ja in der Presse zu sehen. Das uns natürlich andere Gründe dafür genannt wurden, ist logisch.

    Ist prima gelaufen oder? Ganz Europa sitzt nun zwischen 2 Stühlen. Da kaum einer der Politiker/Industrie ehrlich war, wird sich auch keiner groß dazu äußern. Was also passiert, sollte der Iran seine Drohung wahr machen?

    Die 3. Fliege ist das Öl und der Petrodollar. Ein Krieg gegen den Iran heißt aber auch, das dem Iran dann Syrien und RU zu Hilfe kommen werden, ggf. sogar China. Wobei ich China noch mit ??? sehe. Eher da vlt. noch die TR, die dann aber wiederum Probleme mit der NATO bekommen dürfte, da sie ja NATO Mitglied ist und sich gegen ein anderes NATO Mitglied stellen würde.

  13. Berg sagt:

    Konfliktfelder..Nordkorea Buddies..warum jetzt ? idealer Ausgangsort gegen China..Israel versus Iran geht gleichzeitig gegen Syrien und Türkei ..Das Gebiet vom Iran ist viel zu riesig und Israel da gehen auch die Iraner nicht dran..also Stellvertreterkrieg auf den Nachbarländern.

    Europa steht gegen Russland auf..damit erzwingt man die noch aussehende Einigkeit von Europa herauf..möglicherweise kristallisiert sich dort dann auch die 10 Staaten-Kernland Theorie heraus, von der ich unlängst getippt hatte.

    Usa hält sich aus den Konflikten gegen Russland und Ukraine heraus..die haben mit China genug zu tun.. So oder so ähnlich dürfte der Fahrplan die nächsten Jahre ausschauen.. Die Welt wird zum brodeln und kochen gebracht..mit (für mich) unbestimmten Ausgang. Man meint alles unter KOntrolle zu haben und wie in den ersten beiden Weltkriegen..eskaliert es und wird alles nur noch schlimmer machen. Das mit Terror haben sie bis heute nicht unter Kontrolle..der spielt weltweit den nützlichen Idioten.

  14. Berg sagt:

    übrigens..der Zeitpunkt ist für mich unmittelbar davor schon sehr heiss, weil man damit auch Italien wieder einfängt..in der Eskalation wird kein Land in Europa sich noch leisten können alleine seine Suppe zu kochen. Lieber unterwerfen sie sich dem Europa Babylon.

  15. Melissa sagt:

    @ Babs interessant…aber du redest so als ob Deutschland oder Europa ne Wahl gehabt hätte oder hat.Genaugenommen kann ich schon verstehen, dass im internationalen Wirtschaftsmachtkampf ein vereintes Europa mit eigener Armee befürwortet wird.Allerdings wenn Europa nicht den ultimativen Schutzschirm aus dem Hut zaubert sieht es bei einem Krieg übel aus.

    Das System ist ja auf Erpressung, manche nennen das Diplomatie aufgebaut
    Natürlich steckt auch die Industrie Europas da mit drin überall gerade auch den Iran/Irak-Krieg betreffend.
    Ehrlichkeit kann sich im Turbokapitalismus niemand mehr leisten…und wenn du Historiker fragst was das Hauptproblem des Deutschen Reichs war in Friedens-und in Kriegszeiten, dann dass es schon rein geographisch immer zwischen den Stühlen saßen.:))

    Wie steht es so schön geschrieben in den PdWvZ….dann wenn alle Nationen und alle Menschen im Streit gegeneinander aufbegehren….wirtschaftlich im Chaos versinken…und niemand mehr weiß was Wahrheit und Lüge ist…. werden alle freiwillig nach einer internationalen Regierung schreien…

    Ob dies noch wirklich aufzuhalten ist ? Der Weg zurück in den puren Nationalismus wie die Tendenz zeigt kann auch nicht die Lösung sein.Höchstens der erste Schritt zurück vom Abgrund.Wer weiß…vielleicht ist das ja Aufgabe von Trump ( ob nun Q oder nicht) und Putin.Ich denke immer schon weiter und das was die beiden anbieten ist ebenso egoistisch, undurchsichtig, widersprüchlich und gefällt mir nicht.

    Eigentlich kommt man nicht drumrum sich ernsthaft die Frage zu stellen warum die Ressourcen der Erde Besitz der jeweiligen Länder sind, die dieses Gebiet beherrschen.

    Ich bleibe dabei.So wie die Persönlichkeit eines Menschen reift,reift man auch als mündiger Bürger der nicht mehr zwischen Gier und Ohnmacht hin und herpendelt, sich nicht naiv manipulieren lässt und bei dem Freiheit nicht reine egoistische Verantwortungslosigkeit sondern Selbstentfaltung bedeutet.

    Dazu noch eine vertrauenswürdige Führungsgruppierung…und fertig *smile*

  16. Elia sagt:

    Wie schon oft von mir geäußert-„Implosion oder Explosion“ ist die Frage.Wo wird der Machtverlust größer sein-das ist die Frage der Eliten des Westens.Da die militärischen Konflikte weit gediehen sind-wahrscheinlich Explosion.Die Implosion wird vorher evtl. als Planspiel mitgefahren(Italien,Katalonien etc.)
    USA und EU spielen guter Bulle böser Bulle mit KIM und CHINA.Mutti und Mass machen nichts-ohne Befehl auf dieser Welt.
    Das wird nen heisser Sommer 2018-es donnert jetzt schon.

  17. Babs sagt:

    @Melissa,

    ich habe keine Glaskugel, die steht bei mir ständig in der Spülmaschine. *grins Aber ernsthaft, ich kann hier nur meine unmaßgebliche Meinung äußern und vertreten.

    D. und auch Europa hatten Chancen zur Genüge. Ich darf nur mal an die vielen Situationen erinnern, wo Putin die Hand reichte und das auch ehrlich meinte. Was machte die EU und damit D. sie haben nicht nur die Hand ausgeschlagen, sondern auch Lügen zu Hauf über RU und Putin verbreitet. Im Grunde genommen RU einen Fehdehandschuh ins Gesicht geschlagen. Wer nach knapp 30 Jahren immer noch nicht begriffen hat, dass es ein einiges Europa einschl. RU bedarf, der hat in der Politik nichts verloren. Wie arg sich unsere Politiker erpressen lassen konnte man bei dem heutigen Treffen von Maas und Pompeo beobachten. „Wir brauchen einander“ heißt es nun nachdem im Vorfeld es aus seinem (Maas) unsäglichem Mund anders zu hören war. Als er in RU war hat er gemeint er müsse/könne einem Putin die Welt erklären und ihm beibringen, was Demokratie ist.

    Sollten die Äußerungen des Iran stimmen und es eine Liste mit Leuten geben aus Politik und Wirtschaft, die sich haben bestechen lassen, dann ist die Hektik in der EU erklärbar. Ich bin gespannt, ob diese Liste dann je das Licht der Öffentlichkeit finden wird. Auch welche Auswirkungen sie hat auf die Leute, die die Hand aufgehalten haben. Eins muss man Trump lassen, er hat bisher Firmen und Politiker angegriffen, die reichlich Dreck am Stecken haben. Wenn er damit auf internationaler Ebene den Sumpf der Korruption zumindest aufzeigt, austrocknen wird er ihn nicht können, dann hat er meinen Segen. Nimm als ein Beispiel die Autoindustrie, deren Verfehlungen wären ohne diese Aktion in Amiland nicht an den Pranger gestellt worden und was macht die Regierung in D. ? Sie schützt diese Industrie noch und lässt lieber den unschuldigen Käufer der Ware bluten und wenn Hamburg Schule macht viele kleine Unternehmen, die Dieselfahrzeuge aus Kostengründen betreiben den Bach runter gehen. Kein kleineres oder mittleres Unternehmen kann es sich leisten, die alten Dieselfahrzeuge zu verschrotten und neue anzuschaffen. Wie aber sollen die zu ihren Kunden kommen? Das ist nur ein Beispiel.

    Europa/EU hat sich dank „der Freunde überm Teich“ immer wieder erpressen und ausnutzen lassen. Klar hat D. massiv über den Export auch profitiert. Man hat sich dafür aber dann auch die Weltpolizei eingehandelt und schau Dir die Firmen an, die davon profitieren, das sind nur die ganz großen, die neben Siemens (D.) aus den USA oder UK kommen, selten eins aus F. oder I. . Wenn die USA statt Weltpolizei den Weltführerweg gewählt hätten, das wäre sinnvoller gewesen. Nur nach den heutigen Erkenntnissen unterm Strich wäre da nix besseres bei rumgekommen als wir heute sehen. Um führen zu können, muss man erst einmal dienen lernen. Das hat die USA aber nie gekonnt. Das kann auch D. oder F. nicht. RU derzeit in meinen Augen auch nicht, dafür müsste Putin mehr in die Breite gehen. Ein gemeinsames, auf echten Werten der Menschlichkeit beruhendes geeintes Europa (immer einschl. RU) könnte dies. Nur nicht mit den derzeitigen Politikern und Verträgen. Dies hieße aber auch, dass die Basen der USA hier aus Europa verschwinden müssen. Für D. eine sehr schwierige Situation. Welcher Politiker traut sich den USA ein Kündigungsschreiben wegen Eigenbedarf zu schicken? ……. und wie würden die USA reagieren wenn’s jemand wagt?

    Der zweite der Europa im Griff hält und ganz explizit D. ist das zionistische Regime in Israel und all seine NGO’s die es hier installiert hat. Wer Israel (gemeint ist immer die Reg.) zu RECHT kritisiert bekommt sofort die Schelle des Antisemitismus um die Ohren, ob das D. ist oder wie gerade zu sehen andere Länder die es wagen und die vor die UN ziehen wollen. Beschimpfungen der übelsten Art Seitens isr. Politiker ist die Folge.

    Dem Iran mit seinem religiösen Regime ist genauso wenig zu trauen. Der Hisbollah auch nicht und den Saudis schon 3 x nicht. Der Irre in der TR hat sich vlt. irgendwann erledigt, man kann nur hoffen, dass der Nachfolger besser ist. RU hat im Land selbst riesen Probleme, die es zu bewältigen gibt, da käme ein Krieg an Seiten des Irans gegen die USA gerade so recht wie ein Furunkel am Hintern.

    Merkel die dumme Nuss, anstatt sich die dt. Industrie zu schnappen und Plan B auszuarbeiten, flitzt nach China um dort wieder den nächsten Kotau zu machen und verkauft unsere Kernindustrie an die Chinesen. Was will die beklopfte Alte eigentlich machen, wenn uns der Export mal wegbricht, was durchaus sehr schnell kommen kann? D. muss wie RU in der Lage sein, das eigene Land selbst versorgen zu können und das ist derzeit nicht der Fall. RU hat sich da auf Grund der Sanktionen abgesichert, auch wenn es noch nicht perfekt ist. Sie sind aber wesentlich weiter als D. oder ein anderes Land der EU.

    Es ist überlebenswichtig für die Völker Europas das sich dieser Kontinent endlich einigt. Wir brauchen jedes der Länder des Kontinents und wir müssen dafür sorgen, dass die Armenhäuser des Kontinents verschwinden. Das geht nur gemeinsam und das geht nur mit RU.

  18. Jens Blecker sagt:

    Nato-Manöver zur Fußball-WM

    Zu den permanent in Osteuropa stationierten 4000 US-Soldaten kommen noch einmal etwa 4000 Nato-Militärs in Polen, Litauen, Lettland und Estland. Auch Deutschland ist mit Truppen an dieser Ostoperation beteiligt und führt sogar den Nato-Verband in Litauen an. Vom 3. bis 15. Juni findet an der Westgrenze Russlands ein großes Nato-Manöver mit etwa 18.000 Soldaten aus 19 Nato-Staaten und deren Verbündeten statt. Darunter sind allein 12.500 US-Soldaten. Auch hierfür werden gerade rund 7000 Soldaten sowie 2000 Militärfahrzeuge nach Litauen verlegt. Pikant ist die Überschneidung des Manövers mit dem Beginn der Fußball-WM in Russland am 14. Juni.

    Dazu meint Alexander Neu: „Hier wird die Fußball-WM in der Tat mit einem Manöver begleitet. Da könnte man mehr Sensibilität erwarten. Aber das ist offensichtlich nicht die Stärke der USA und der von den USA geführten Nato.“

    https://de.sputniknews.com/politik/20180523320841564-us-nato-truppen-polen/

  19. Jens Blecker sagt:

    Israel rüstet sich für einen direkten Waffenkonflikt mit iranischen Einheiten. Wie arabische Medien berichten, werden in der Provinz Quneitra im Südwesten Syriens große Militärverbände zusammengezogen. Dieses Gebiet grenzt unmittelbar an die Demarkationslinie, hinter welcher der israelische Teil der Golanhöhen beginnt. Dort konzentriert Tel-Aviv derzeit seine Bodentruppen samt Schwerwaffen wie Panzer und Artillerie. Entlang der Grenze ist die israelische Flugabwehr in Stellung gegangen. Auf syrischer Seite sammeln sich unter anderem Einheiten der Hisbollah sowie weitere proiranische Milizen.

    Die Eskalation des Konflikts zwischen Israel, dem Iran und dessen Verbündetem Hisbollah sei „einer der vier Kriege, die zeitgleich in Syrien geführt werden“,….
    https://de.sputniknews.com/politik/20180523320840027-israel-iran-konflikt-russland-vermittler/

  20. Babs sagt:

    Glaubst Du es mir jetzt Jens. Deshalb hatte ich die NATO erwähnt .

    https://www.timesofisrael.com/minister-eu-can-go-to-a-thousand-thousand-hells-for-demanding-police-probe/ das zu dem was ich weiter oben schon schrieb.

  21. rainer vogel sagt:

    ich werfe auch mal meine 2 cents in den Ring und tippe dass die nächsten Monate ruhig bleiben.

  22. Berg sagt:

    Nur mal so zum nachdenken.

    Glaube an den Herrn Jesus, und du wirst errettet werden.
    Apostelgeschichte 16,31

    „Ach, erzähl mir nichts von Religion! Das ist alles leerer Betrug. Ich habe aus nächster Nähe die Scheinheiligkeit von Mönchen erlebt, die es schlimmer trieben als die anderen.“

    „Leider kommt so etwas wirklich vor. Das muss ich zugeben. Aber denkst du nicht auch, dass man zwischen Scheinchristentum und dem echten Glauben an Jesus Christus unterscheiden muss? Stelle dir doch einmal vor: Ich stehle dir eine schöne Jacke und begehe mit dieser Jacke bekleidet einen Einbruch. Ein Zeuge sieht mich fliehen, kann mich aber nicht festhalten. Aber er hat die besondere Jacke erkannt und wird das bei der Polizei anzeigen. – Was würdest du sagen, wenn du wegen dieses Einbruchs festgenommen würdest?“

    „Ich würde den Einbruch sofort abstreiten und sagen, dass nicht ich es war, der meine Jacke trug.“

    „Das stimmt! Genauso wenig aber sollten wir Jesus Christus mit denen verwechseln, die seinen Namen zu Unrecht tragen.

  23. Jens Blecker sagt:

    Bitte schaltet jetzt mal wieder einen Gang runter mit dem christentum. Das ist nicht die Webseite der Kirche 😉

  24. Berg sagt:

    Nun ja, jeder anständige Demokrat und Wahrheits-suchender wird nicht an den Grundsätzen der Menschenrechte und Dem Grundgesetz vorbei kommen und die sind halt mal in der Bibel Ur-verankert und Christen bekennen sich dazu..thats it all.

  25. Berg sagt:

    https://www.derstandard.de/story/2000080171230/yanis-varoufakis-italien-ist-zu-gross-um-schikaniert-zu-werden

    man kann es erkennen..das Europa von heute wird sich verändern..ich bin auch davon überzeugt, dass iTalien das Zünglein an der Waage ist, warum jetzt unmittelbar ein Militärischer Konflikt mit Russland bevorsteht..Hinweise..Bilderbergertreffen dieses Jahr.. Schüren von Antipropaganda und Propaganda etc etc..ihr wisst eh Bescheid.

  26. Astarioth sagt:

    Italien wird genau so viel ändern wie Griechenland (nix).

    Die EU stützt den Iran und wartet auf die Nach-Trump Ära um wieder mit den Usa zusammen zu arbeiten.

    In Syrien geht es weiter wie bisher, bis Trump weg ist.

  27. Irmonen sagt:

    @ Babs und Co
    D. und auch Europa hatten Chancen zur Genüge. Ich darf nur mal an die vielen Situationen erinnern, wo Putin die Hand reichte und das auch ehrlich meinte….

    ja leider ist die Masse der Politiker auf dieser Fahrspur des Unterganges eingeschworen. Mich bestürzt nur eines nämlich diese Masse, und dass nur ganz Wenige, Einzelne die Vernunft zeigen um die wahren Interessen von EU und Deutschland zu vertreten. Deren Stimmen zählen jedoch nicht um was zu verändern.

    Habe heute mitbekomme wie jemand um zigtausende, Altersvorsorge von der Maschmeier-Bande betrogen wurde. Über all das gleiche, dieses miese, korrupte aber legale, schäbige, egoistische, zerstörerische, menschen verachtende Verhalten. Leider aber auch wie im Kleinen (das wäre nun eine eigene Story), so im Großen. Der klein Mann/Frau macht da in seiner Klein-Klein-Existensz ebenso mit (da gebe ich meine Hand darauf), wie die Großen und die Supergroßen Kapitalbesitzer einschließlich der gekrönten“ Häupter und ihrer Vasallen aus Sport, Kunst und Medien.

    Immer wieder komme ich an den Punkt dass ich mir denke, soll diese Menschheit ruhig Untergehen, sie ist nicht zu retten. Kein erfreulicher Gedanke und es fällt mir schwer „irgendwie positiv zu denken“, eine „positive Haltung einzunehmen.“

  28. Babs sagt:

    „Sehr geehrter Herr Vorsitzender,
    mit Blick auf unsere jüngsten Verhandlungen und Diskussionen bezüglich eines Gipfels, den beide Seiten lange angestrebt haben und der am 12. Juni in Singapur stattfinden sollte, danken wir sehr für Ihre Zeit, Ihre Geduld und Ihre Anstrengungen. Wir wurden informiert, dass das Treffen von Nordkorea erbeten worden war, aber das spielt für uns überhaupt keine Rolle. Ich habe mich sehr auf das Treffen mit Ihnen dort gefreut. Ich habe aber wegen Ihres enormen Ärgers und der offenen Feindseligkeit in Ihrem jüngsten Statement leider das Gefühl, dass dieses lange geplante Treffen zum jetzigen Zeitpunkt unangebracht wäre. Dieser Brief soll deswegen zum Ausdruck bringen, dass der Singapur-Gipfel zum Wohle beider Seiten, aber zum Schaden der ganzen Welt, nicht stattfinden wird. Sie reden über Ihre nuklearen Fähigkeiten, aber unsere sind so massiv und so mächtig, dass ich zu Gott bete, dass sie nie angewendet werden müssen.
    Ich habe gespürt, dass ein wunderbarer Dialog zwischen Ihnen und mir zustande kam, und letztlich ist das der einzige Dialog, der zählt. Ich freue mich sehr darauf, Sie eines Tages zu treffen. In der Zwischenzeit möchte ich Ihnen für die Freilassung der Geiseln danken, die nun zuhause bei ihren Familien sind. Das war eine wunderbare Geste, die wir sehr zu schätzen wussten.
    Sollten Sie Ihre Ansicht im Zusammenhang mit dem äußerst wichtigen Gipfel ändern, zögern Sie bitte nicht, mich anzurufen oder mir zu schreiben. Die Welt, und Nordkorea im Besonderen, haben eine große Gelegenheit für andauernden Frieden und großen Fortschritt und Wohlstand verpasst. Diese entgangene Chance ist ein wirklich trauriger Moment in der Geschichte.
    Mit freundlichen Grüßen,
    Donald J. Trump,
    Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika“

    Übersetzung: dpa

  29. Elia sagt:

    @Babs
    Amerika kündigt Verträge mit Iran-obwohl die Perser sich daran hielten-Putschversuch Ende Dezember 2017.Gadaffi-tot.Amerika geht Russland und China an-und führt ökonomischen Krieg gegen seine Verbündeten in der EU.
    Wie kommplett naiv müsste Kim sein-nach einer hochgefahrenen Eskalation von 2017-nun seine Atomwaffen zu vernichten-und dem Wort Amerikas zu vertrauen?Kompletter Truppenabzug aus Südkorea,Sicherheitsgarantien,Wirtschaftsverträge-und der Deal am 12.Juni würde werden.Das Amerika dies nicht anbietet beweist-es war nur ein Bluff um Kim bei einer geplanten Eskalation im Nahen Osten-vorher „aus dem Spiel“ zu nehmen.
    Das sich in der Ukraine was zusammenbraut-pfeifen schon die Spatzen von den Dächern-aber ein konventioneller Aufmarsch dort-bliebe den Russen so verborgen-wie wenn die Russen in Texas gegen Washington mobil machen würden-nach einem Putsch.

  30. Babs sagt:

    @Jens,

    Du könntest Recht behalten, die Ukraine will wohl doch zu Beginn der WM einen Angriff starten:

    https://de.sputniknews.com/zeitungen/20180524320854735-ukraine-offensive-donbass-truppen/

    Das inszenierte Bauerntheater Trump/Kim Treffen ist nun auch beendet. Inwieweit man glauben kann, das Kim seine Anlage platt gemacht hat und nun nicht mehr handlungsfähig ist, lass ich mal dahingestellt. Der wird sich nur altem Schrott entledigt haben. Schade das es kein Wortprotokoll von dem Treffen mit Moon Jae gibt.

    …..übrigens ist auch auffällig, das div. Länder ihre Bürger auffordern Sicherungsmaßnahmen zu treffen und Vorsorge. Beispiel: Schweden und Österreich, wobei das auch klammheimlich 2006 in D. gemacht wurde. Es gibt auch eine interessante Broschüre des Büros für Technikfolgen Abschätzung des Dt. Bundestages. Beide könnt ihr hier einsehen oder runterziehen.

  31. Babs sagt:

    Buahahahahahahaaaaaaaa manchmal macht Politik doch echt Spaß und Laune:

    „Ankara plant unter Mithilfe mancher Länder, eine internationale Truppe zur Unterstützung der Palästinenser und der Stadt al-Quds nach Palästina zu entsenden, die auch die Verbrechen des zionistischen Regimes unter die Lupe nehmen werde“, betonte der türkische Außenminister am heutigen Mittwoch.

    Quelle
    Ich schmeiß mich ja jetzt schon weg über die Reaktion von Bibi & Co da drauf. Angeblich sollen sich dem Aufruf 20 islamische Länder angeschlossen haben. Wer bitte sollen die 20 sein?

  32. Jean Paul sagt:

    In Italien braut sich ein Sturm zusammen: Der Euro wird dank der zwei Euro kritischen Parteien an der Regierung offen zur Diskussion gestellt.

    „Die neue Regierung in Rom schafft Maastricht einseitig ab und wird zum Sprengsatz für den Euro. Das Programm: Erpressung, Schuldenerlass, Flat Tax, Grundeinkommen, Mehrwertssteuer-Streichung. Zahlen? Können die anderen…“

    http://www.mmnews.de/wirtschaft/68488-italien-585

  33. Habnix sagt:

    Was da alles an Potenzial in Deutschland und der EU mit Absicht angehäuft wurde, das sprengt jede Dimension.

  34. Drohn sagt:

    Die Gedanken sind frei.
    Was wäre wenn eine andere Maschine vom Himmel geholt werden solle?
    Putschversuch? Und wenn es nicht klappt dann Option B?
    Farbenrevolution?

    http://www.tagesschau.de/ausland/mh17-ermittlungen-107.html

    Sehr komisch das ganze.
    Bin gespannt wer Anklage erheben wird.
    Tippe auf Indonesien, oder auf einen anderen Inselstaat der Marktrechte erhebt.

    Der Drohn

  35. Babs sagt:

    @Drohn,

    dann lass mal Deine Gedanken fliegen. Die ru. Präsidentenmaschine war, mit ihm an Borad, kurz vorher in der Nähe.

  36. Jens Blecker sagt:

    Vielleicht kommt der Gipfel Kim-Trump nun also doch, sogar am 12. Juni wie ursprünglich geplant. „Wir reden mit ihnen“, sagte US-Präsident Donald Trump am Freitagmorgen Washingtoner Zeit.

    https://www.welt.de/politik/ausland/article176682898/Trump-und-Nordkorea-Einer-von-beiden-muss-sich-bewegen-und-Kim-wird-es-nicht-sein.html

  37. Babs sagt:

    Donald J. Trump
    ‏Verifizierter Account
    @realDonaldTrump
    7 Min.Vor 7 Minuten
    We are having very productive talks with North Korea about reinstating the Summit which, if it does happen, will likely remain in Singapore on the same date, June 12th., and, if necessary, will be extended beyond that date.

  38. Elia sagt:

    Trump darf jetzt täglich was anderes verkünden,als am Vortag.Das hat nichts mehr mit Taktik zu tun-Amerikas Eliten „schwimmen“.Das noch zeitgleich zu kommentieren-ist nun sinnlos.

    Italien-niemand steigt einfach aus EU/Euro aus-das ist das ökonomische System der Nato.Die z.B. Banken dort haben Besitzer(u.a. die Mafia)mit dehnen müssten die sich vorher einigen-falls es einen solchen Deal gibt-dann kommt bald ganz großes Kino in Europa.Und die Kettenreaktion ist kausal vorgegeben.
    Fazit-wie gesagt „Implosion oder Explosion“ des ehemaligen US Imperiums.Washingtons politische Macht tangiert endgültig auf „nahe Null“-wenn seine Vasallen/Verbündeten mit dem Rücken zur Wand stehen-und nun überhaupt nichts mehr zu verlieren haben.Das Spiel heisst „TEILE und Herrsche“-nicht „Raube und Herrsche“-aber Amerikaner( entwurzelte Ex Europäer)haben es scheinbar nicht so mit dem Altertum.
    Andererseits-was kümmerts den Frommen wenn Babylon brennt?Musste es nicht so enden?

  39. Babs sagt:

    Gerade läuft über die Ticker, dass sich Moon Jai In mit Kim erneut getroffen hat. Wohl wieder in der entmilitarisierten Zone. Das Treffen soll lt. Reuters heute stattgefunden haben.

  40. Elia sagt:

    @Babs
    Macron war jetzt nicht bei Putin um die Krim zurück zu verlangen-und Mutti nicht bei Xi,um ihm Taiwan auszureden.Da es Sattelitentelefon gibt-war das evtl. grad nen viel größerer Gipfel als wir alle glauben.Die Saudis drohen nicht ultimativ-sondern booten deutsche Firmen gleich aus.Der westliche „Familienzwist“wird ernst-da kommen wohl bald Zölle für Nordamerika.Poroschenko karrt den rechten Sektor in den Donbass-die Russen hatten 4 Jahre Zeit sich darauf vorzubereiten-evtl. lässt man die grad ins offene Messer laufen.Denn die westliche Maidanukraine ist für jeden der keinen Krieg mit Russland will-nur ein Klotz am Bein.Überraschungsgipfel in Korea.Babylon im Todeskampf-jeder gegen jeden im westlichen Lager.Oder der größte Bluff der Weltgeschichte.

  41. Schwarzblut sagt:

    Die nächsten 1-2 Wochen heisst es “ Holzauge sei wachsam „. Europa-Park brannte Heute nicht zufällig.
    Sondern wir sollten es Sinnbildlich genau so betrachten. Ich befürchte in den nächsten 1-2 Wochen ein Event welches Europa “ brennen “ lassen wird.

  42. Babs sagt:

    Irgendwie ist mir das derzeit viel zu ruhig. Ruhe vor dem Sturm ?? Ebenso sagt mir mein Magen auch gerade, dass RU sich auf irgendwas vorbereitet hat. Da spielen mir einige zu arg den Spaßvogel. Allerdings mit Untertönen, die nicht zu verachten sind.

    Ich lehn mich mal gemütlich in meinem Sessel zurück und beobachte mal aus welcher Ecke der Ball kommt.

  43. Jean Paul sagt:

    Windkraftanlagen sind sicherheitstechnisch „Tickende Zeitbomben“ sagt der TÜV in Deutschland. Alle Anlagen müssen einer verschärften Überprüfung unterliegen, ansonsten werden die Unfälle durch herabfallende Teile, Brände in den Generatorgondeln bis hin zum Umfallen der gesamten Anlage weiter zu nehmen.

    UND das macht demnächst Strom nochmals teurer als er schon ist. Denn die Windkraftlobby wird natürlich die Kosten an die Verbraucher abwälzen, was dank Öko Merkel und Öko Scholz und Öko Grünenpartei auch gelingen wird.

    https://www.msn.com/de-de/nachrichten/panorama/windkraftanlagen-werden-zu-tickenden-zeitbomben/ar-AAxQI9A?OCID=ansmsnnews11

  44. Elia sagt:

    @Babs
    Wer soll denn Europa versorgen?-voll mit Flüchtlingen aus geplünderten oder militärisch plattgemachten Ländern-die ganze Südschiene ne tickende soziale Bombe-GB raus und selbst fertig-Ami säuft selbst grad ab und schlägt im Delirium wild um sich-genau wie Israel.Putin/Russland kann die Männer der Ukraine die noch arbeiten können/wollen auf die Felder der Ukraine schicken anstatt in den Donbass an die Front und Getreide anbauen lassen-den Laden stabilisieren/ordnen-denn in der EU ist alles trocken-oder verfault gerade auf den Feldern.Russland kann Gas und Öl liefern-ansonsten springt Europa im nächsten Winter über die Klinge.Evtl. dämmerts einigen in Paris/Berlin/Rom langsam gerade was hier auf dem Spiel steht.
    Wenn die US Eliten auch nur noch nen Funken Hirn haben-schicken sie den Trumpclown in die Ferien-und einer von Ihnen übernimmt-real-den Job-die Show ist doch sowieso aufgeflogen-es wird langsam zur Farce.

  45. Jean Paul sagt:

    Hochkriminelle Finanzmafia setzt sich über den erpressbaren Staatspräsidenten durch! Globale Bänksters erzwingen Rücktritt der geplanten Regierung in Italien!

    https://www.welt.de/politik/ausland/article176732896/Italien-Regierungsbildung-gescheitert-Giuseppe-Conte-gibt-auf.html

    Für die Freiheitsbewegung gegen den Euro, die EU Faschisten in brüssel und das Monster aus Wall-Street und CoL Privatbänkstern ein Rückschritt, aber noch nicht das Ende.

    Europa wankt heftigst, fällt aber noch nicht. Kommt aber trotzdem immer mehr in genügend Schieflage, sodass Alles zusammen bricht. Die Bänkster haben dennoch fertig.

  46. Babs sagt:

    @Elia,

    ja, aber das ist doch alles bekannt und liegt offen auf dem Tisch. Hab nicht so ganz verstanden, was Du mir sagen willst.

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM