Must read! „Ohne Hilfe der USA hätte es keinen Staatsstreich gegeben“

Unüblicherweise poste ich hier einen Teaser zu einem Heiseartikel, der mich wirklich ergriffen hat. Selten habe ich einen besseren Artikel bzw Interview zur Situation der Ukraine seit dem Maidan gelesen. Nicht verstümmelt und extrem sachlich von beiden Seiten wie ich finde. Zu einer nahezu identischen Einschätzung gleangte ich auch seiner Zeit.

Predikat: Absolut LESENSWERT und aus dem Munde von jemandem der es wissen muss.

Meine Damen und Herren, Sie werden beCloud

businessman pressing button on virtual screens

Der Titel mag zunächst ein wenig neckisch klingen, das Thema an sich ist jedoch sehr ernst. Eine Dekade hat gereicht, um unsere Welt völlig und nachhaltig zu verändern. Was für die älteren Semester möglicherweise nur ein wenig lästig erscheint, wird den Jüngeren ein Leben in Selbstbestimmung und mit Privatsphäre unmöglich machen. Besonders wir sollten uns dafür Vorwürfe machen. Tatenlos sahen wir dem Umbau zu, während mann vor aller Augen Big Brother in die Realität überführte.

Zitat des Tages

Die meisten Menschen machen sich selbst bloß durch übertriebene Forderungen an das Schicksal unzufrieden.

Wilhelm von Humboldt

Die Trump-Katastrophe?

Make America Great Again - slogan for Republican 2016 presidential campaign

Die öffentlichen Wahlen sind vorbei und rein theoretisch ist Donald Trump der nächste Präsident der Vereinigten Staaten. Noch ist das nicht in trockenen Tüchern, denn – auch wenn undenkbar – bestünde die Möglichkeit das Wahlmänner aus Bundesstaaten wo es nicht gesetzlich vorgeschrieben ist entgegen des Ergebnisses abstimmen. Darum jedoch soll es in dem Artikel nicht gehen. Viel mehr gilt es mit einigen Mythen und Frechheiten aufzuräumen.

Gefangen in Zwängen, warum eigentlich?

Die letzten Wochen war ich sehr weit davon entfernt von dem wo ich eigentlich hin wollte. Das Absurde daran ist, ich selbst habe mich in diese Situation Manövriert. Wann immer jemand ein Problem hatte, war ich zur Stelle und habe es nach bestem Wissen und Gewissen beseitigt. Darin erkenne ich mittlerweile ein Muster und möchte versuchen meine Erkenntnisse zu teilen.

Nuklearer Todesstreifen in Deutschland

Atomic particle reflection in the pupil of an eye for physics background

Glaubt man dem Militär, dann ist dieser Todesstreifen mittlerweile Geschichte, mit dem Vertrauen ist es allerdings recht schwer. Vor allem seit der Kalte Krieg wieder in vollem Gange ist. Unsere „Freunde“ die Alliierten sind recht spendabel wenn es darum geht die eigenen Interessen auf Kosten anderer zu vertreten, das ist unbestritten. Kollateralschäden gehören da eher zur Normalität als zur Ausnahme. Welch gewaltigen Schaden man bereit war in Deutschland zu akzeptieren ist nicht nur recht unbekannt, es ist auch schockierend.

Zitat des Tages

Zufriedenheit ist der Stein der Weisen, der alles in Gold verwandelt das er berührt.

Benjamin Franklin

CETA: Lobbyismus in Reinkultur?

Stempel - Freihandel TTIP-CETA

Während immer deutlicher wird, dass die Globalisierung nur einer kleinen Gruppe von reichen nutzt, wird unermüdlich an der Ausweitung gearbeitet. Es gibt nichts dagegen einzuwenden, Handelsbarrieren abzubauen. Was sich allerdings im Hintergrund abspielt könnte man fast als kriminell bezeichnen. Erstaunlicherweise sind die Informationen zum CETA-Abkommen sehr selektiv und verzerren daher stark das Bild. Eine weitere Sichtweise die in den Medien nicht zur Sprache kommt.

Kursanbieter: L&S RT, FXCM