Linux-Hort: Webradio im Eigenbau II

iknews_linux_1

Nachdem das Webradio im ersten Teil mit seinen grundsätzlichen Funktionen zum Einsatz kam, wird sich der zweite Teil mit allerlei nützlichem beschäftigen: Das Hören von Musik von einem USB-Stick gehört ebenso dazu wie das Hinzufügen von weiteren Radiosendern zur Liste der Webradios.

Section Control: Der Ausbau von totaler Überwachung

800px-Mautbrücke01_2009-04-13

Es dürfte keine Regierung auf dem Planeten geben, die nicht nachts – freudig schweißgebadet – aus einem Traum aufwacht, in welcher sie die totale Kontrolle über die ganze Bevölkerung ausübt. Unzählige Filme beschäftigten sich bereits mit den Themen und die Politik ist Hollywood auf den Fersen. Immer werden Maßnahmen, die Freiheit und Bürgerrechte beschneiden, mit der Erhöhung von Sicherheit und Gerechtigkeit assoziiert, in Wirklichkeit ist die größte Bedrohung der Menschen genau jener Kontroll- und Machtapparat. Was in sich eine Verbesserung darstellen könnte, wird im Zeitalter der totalen Vernetzung und Big Data zur größten Gefahr für die Demokratie. Die Politik gibt unbeirrt weiter Gas.

Zitat des Tages

Die meisten Menschen machen sich selbst bloß durch übertriebene Forderungen an das Schicksal unzufrieden.

Wilhelm von Humboldt

Zitat des Tages

Mein Vater gab mir den besten Rat meines Lebens. Er sagte: „Was du auch tust, auf keinen Fall darfst du mit 65 aufwachen und darüber nachdenken, was du versäumt hast.“

George Clooney

Google und Mozilla – eine schmerzhafte Liaison

vernetzt, vorratsdaten

Wir alle benutzen sie täglich wie selbstverständlich und doch machen sich die Wenigsten Gedanken darüber – Webbrowser. Entwickler der alten Schule werden noch heute Bauchschmerzen bekommen, wenn sie daran denken, eigene Programmierungen an den Internet Explorer anpassen zu müssen. Lange weigerte sich Microsoft, den sonst von fast allen benutzten Standard W3C zu verwenden. Durch seine Vormachtstellung hatte Microsoft lange die Nase vorne, der Internet Explorer war auf allen Systemen vorinstalliert. Erst auf Druck der Kartellbehörden wurde diese Praxis gelockert. Bis dahin hatte der Internet Explorer einen Marktanteil von mehr als 50 Prozent, welcher sukzessive abnahm.

Zitat des Tages

Wenn über das Grundsätzliche keine Einigkeit besteht, ist es sinnlos, miteinander Pläne zu machen.

Konfuzius

Israel vs. Palästina: Tear down this wall!

israel

Die schier endlose Geschichte im Nahen Osten nimmt immer bizarrere Formen an. Gestern sollen zwei Männer in einer Synagoge mehrere Juden angegriffen und getötet haben, drei mit US-Staatsbürgerschaft und einen Briten. Wird damit der Konflikt nun wieder international? Immer mehr Nationen erkennen Palästina mittlerweile als Staat an, auch die gestrige Abstimmung im spanischen Parlament verlief pro Palästina. Diese Abstimmung war nicht bindend, aber es wurde ein weiteres Zeichen gesetzt. Mit 319 zu zwei Stimmen ein absolut eindeutiges Ergebnis. Bibi alias Benjamin Netanjahu hingegen gießt gleich ordentlich Brandbeschleuniger ins Feuer, er will die israelische Bevölkerung nun stärker bewaffnen.

Zitat des Tages

Alle Lebewesen außer den Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.

Samuel Butler

Irland: Auflagen des IWF führen zu Unruhen

irland_water

Irland als Inselstaat ist ein beschauliches Plätzchen und die Bevölkerung eigentlich als gemäßigt bekannt. Vor dem endgültigen Ausbruch der Finanzkrise 2008 war Irland das Vorzeigeland Europas. Zwischen 1995 und 2007 betrug das Wachstum jährlich um die 6 Prozent, was zum Kosenamen “keltischer Tiger” führte. Die Staatsverschuldung konnte bis 2007 auf 25 Prozent reduziert werden. Nach dem Fall von Lehman Brothers veränderte sich schlagartig alles, die Staatsverschuldung stieg auf zuletzt 124 % zum BIP. Irland hatte sich weitestgehend selber gerettet, wenn auch durch einige Mauscheleien. Nur die Kredite des IWF (zuletzt etwa in Höhe von 22,5 Milliarden) schweben nach wie vor als Damoklesschwert über der Nation, gebunden an einige Auflagen. Der Zinssatz beträgt etwa 5 Prozent.

Wie Paradigmen entstehen

Beim Frühstück heute Morgen fragte mich mein Sohn, ob ich den Versuch mit den 5 Affen und der Banane kennen würde. Mir sind allerhand Versuche bekannt, an einen mit Bananen konnte ich mich allerdings nicht erinnern. Er erzählte mir davon und sofort bat ich ihn, mir eine Quelle zu schicken. Dieser Versuch lässt sich zu 100 % auf die Gesellschaft adaptieren und obwohl es eigentlich zum Heulen wäre, musste ich mehrfach – ob der Parallelen zu den Menschen – herzlichst lachen. Genug der Worte, lesen Sie einfach selbst.