Fitch: Frankreich droht nächster Downgrade

Daumen runter

Wenn sich eine der drei großen Ratingagenturen negativ zu einem Land äußert, kostet das in der Regel zunächst einfach nur viel Geld. In Windeseile können die Renditen (die Zinsen für Kredite) in Schwindelerregende Höhe klettern und damit ein Land in erhebliche Schieflage bringen. Senken Fitch, Moodys oder S&P den Daumen, heißt es anschnallen und Kopf einziehen. Anders gestaltet es sich – zumindest im Augenblick – bei Frankreich.

Zitat des Tages

Für seine Handlungen sich allein verantwortlich fühlen und allein ihre Folgen, auch die schwersten, tragen, das macht die Persönlichkeit aus.

Ricarda Huch

Angriff auf PKK: Türkei spendiert Brandbeschleuniger

220px-F-15I_Ra'am

Der türkische Premier ist immer für eine Überraschung gut, so auch heute wieder. Während die restliche Welt verwundert ist, dass die Türkei sich nicht aktiv am Kampf gegen den Islamischen Staat beteiligt, schafft Erdogan in der Kurdenfrage vollendete Tatsachen. F-16-Kampfjets der türkischen Luftwaffe sollen gestern Abend Stellungen der kurdischen PKK angegriffen haben. Damit dürfte der wackelige Waffenstillstand erneut ins Wanken kommen.

Frankreich: Der Pleitegeier kreist über der Grande Nation

Pleite statt Geld

Frankreich darf getrost als das Sorgenkind der EU bezeichnet werden. Reformen auf Kosten der Sozialleistungen sind dort nicht ohne eine Revolution umsetzbar, die Wirtschaft befindet sich in einem gefährlichen Abwärtsstrudel. Anders als in Deutschland erfreut sich das Land nicht eines starken Mittelstandes. Das macht auch jede Verwerfung in der Wirtschaft sehr gefährlich. Trotz einiger Schönrechnereien, steht die Grande Nation am Rande des Wirtschaftskollapses.

Zitat des Tages

Viele, die ihrer Zeit vorausgeeilt waren, mussten auf sie in sehr unbequemen Unterkünften warten.

Stanislaw Jerzy Lec

Leser gefragt: Themenkompass

Wenn man schon so viele Artikel geschrieben hat wie ich, kommt man irgendwann an den Punkt wo man das Gefühl hat sich zu wiederholen. Natürlich kommen gewisse Themen auch immer wieder an die Oberfläche und die Masse an Informationen vergraben so manch wichtige Themen unter sich. Nachdem ich nun für die nächsten Monate auf jeden Fall wieder in Deutschland bin, arbeite ich mich zunächst wieder in die aktuelle Themenlage ein. Einfach drauf los klimpern ist nicht so ganz mein Fall.