Zitat des Tages

Halte immer an der Gegenwart fest. Jeder Zustand, ja jeder Augenblick ist von unendlichem Wert, denn er ist der Repräsentant einer ganzen Ewigkeit.

Johann Wolfgang von Goethe

EU will Sanktionen verschärfen, Russland lässt Bomber nahe der US-Küste patrouillieren

Tupolev_Tu-95_Maksimov-1

Bereits vorher war die Situation bis zum Zerreißen gespannt, das jedoch scheint nicht zu genügen. Völlig haltlos wird der Druck auf Moskau ausgebaut, nun wird mit den Säbeln gerasselt. In den vergangenen Monaten wurden wir immer öfter Zeugen von Beschuldigungen gegen Russland, Beweise blieb man selbstverständlich schuldig. Im aktuellen Fall ist “Strategie der Spannung” bereits untertrieben, man zwingt Russland förmlich zu einer scharfen Reaktion. Es bleibt festzuhalten, Putin versuchte mehrfach, den Dialog zu eröffnen, vergeblich. Es wird Zeit, die Diskussion sachlich zu führen und nicht einen völlig unnötigen Krieg vom Zaun zu brechen.

Hintergrund: Banken zahlen Milliarden-Strafen, wer kassiert eigentlich das Geld?

Frequently Asked Questions

Immer wieder gibt es in den Medien Berichte zu lesen, dass Großbanken zu Milliarden-Strafen verdonnert werden. Mal wegen der Manipulation des LIBOR-Zinses, mal wegen Manipulationen auf dem Devisenmarkt. Jetzt wurden die UBS, Royal Bank of Scotland (RBS), HSBC, JP Morgan und Citigroup abermals zu einer Geldbuße von 3,4 Milliarden verdonnert. Genauer gesagt, hat man sich auf einen “Vergleich” geeinigt, was eine Verurteilung und damit die Schuldzuweisung aushebelt. Die Geschädigten – im Endeffekt betrifft es eigentlich jeden Bankkunden – gehen leer aus, aber wer kassiert das Geld nun eigentlich? Eine kurze Spurensuche.

Windows 10: Microsoft als Big Brother

Cloud Computing Server Concept

Bereits in den 90ern war vielen PC-Nutzern klar, Microsoft bekam massive Unterstützung aus dem Hintergrund, um seinen Siegesfeldzug einzuleiten. Mit dieser Vorgehensweise stand Bill Gates aber nicht alleine da, auch andere Unternehmen konnten sich auf das Backup verlassen. Bessere und zum Teil auch kostenlose Alternativen wurden mit brachialer Macht ins Aus gedrängt und so der Weg an die Spitze geebnet. Mittlerweile scheint Microsoft sich sicher zu sein, es ist Zeit, endgültig den Benutzer zum gläsernen Menschen zu machen. Das ist nicht der erste Versuch, allerdings könnte er dieses Mal gelingen.

Zitat des Tages

Wer all seine Ziele erreicht hat, hat sie sich als zu niedrig ausgewählt.

Herbert von Karajan

Assistent(in) für einen neuen Film gesucht

Videokamera

Wer über ausreichend freie Zeit und zumindest rudimentäre Englischkenntnisse verfügt, Spaß an der Kommunikation hat und ehrenamtliche Tätigkeiten mag, ist aufgerufen, sich bei mir zu melden.

Zunächst geht es primär darum, Interviewpartner zu kontaktieren, etwas Recherche und gerne auch eigene Ideen einzubringen.

Der Film soll sich um die ausufernde Überwachung drehen und versuchen, den Mitmenschen zu erläutern, in wie weit diese davon tatsächlich betroffen sind oder eben werden.

Bei entsprechender Mobilität kann das auch – wenn Interesse besteht – auf die Interviews ausgeweitet werden.

Fühlen Sie sich angesprochen, dann ran an die Taste und kurz geschrieben. Gerne auch per E-Mail an blecker@iknews-redaktion.de

Danke für Ihre Aufmerksamkeit und Carpe diem

Zitat des Tages

Gott hat die einfachen Menschen offenbar geliebt, denn er hat so viele von ihnen gemacht.

braham Lincoln

Einer geht noch: Die Alternativen am Rand der Existenz

tFrüher habe ich unzählige Blogs gelesen, weil dort wirklich Energie investiert wurde, um hinter die Kulisse zu blicken. Heute ist meine Liste auf weniger als eine handvoll geschrumpft, kaum noch macht sich wirklich einer die Mühe, etwas zu recherchieren. Der Mainstream, auf den lässt es sich immer kräftig schimpfen, der desinformiert am laufenden Meter! Wenn Infos, dann aus den Alternativen! Dort ist ja schließlich alles anders, dort wird Qualität geliefert! Darf ich es mal ganz gelinde ausdrücken? Am Arsch!

The Roost Smart Battery: Nun können auch konventionelle Rauchmelder W-Lan

roost

Wer einen Rauchdetektor der Firma Nest Labs besitzt, war schon vorher in der Lage, sein Haus “Smart” zu verwanzen. Diese Möglichkeit soll nun auch Besitzern von konventionellen Rauchmeldern geboten werden. Möglich macht es eine Batterie, in welcher ein W-Lan-Sender verbaut ist. Das Design von den Nest Protect ist hochwertiger und moderner, jedoch schlagen die Detektoren auch mit etwa 130 Euro anstatt etwa 20 Euro zu Buche. Wer also dem Trend der smarten Technologie verfallen ist, kann hier für kleine Mark nachrüsten und sich dann per Smartphone informieren lassen, wenn Daheim mal wieder dicke Luft ist.

Katalonien: In Europas gemeinsamem Haus brennt es lichterloh

wahl

Während Ex-Präsident Gorbatschow nicht müde wird, vom gemeinsamen Haus Europa zu philosophieren, brennt es anderswo in Europa gewaltig. Eigentlich hätte am Wochenende eine offizielle Volksbefragung zur Unabhängigkeit Kataloniens stattfinden sollen, diese wurde jedoch kurzerhand vom spanischen Verfassungsgericht verboten. Ein wenig zynisch, wenn man betrachtet, dass an diesem Wochenende die Freiheit der ehemaligen DDR sich zum 25. Mal jährte. Nun, Demokratie darf eben nur so weit gehen, wie es in den Plan der Junta passt, das wurde nicht erst an diesem Wochenende klar. Da fragt man die Iren eben auch mal solange, bis das Ergebnis passt. Nicht nur mit politischem und wirtschaftlichem Druck scheint man Ergebnisse zu nivellieren, es kann eben nicht sein, was nicht sein darf?