Börsenkrach, Strohfeuer oder Sturm im Wasserglas?

Sehr zur Freude der Daytrader, scheint die stoische Bergsteigerei an den Börsen ein Ende gefunden zu haben. Denen ist es im wesentlichen völlig egal ob Kurse stark steigen oder sinken, hauptsache die Ausschläge sind heftig, dann nämlich lassen sich satte Gewinne einstreichen. Völlig anders sehen das Menschen die versuchen ihren Lebensabend über Aktien und Anleihen zu sichern und jene deren Lebensunterhalt von einer florierenden Wirtschaft abhängt. Und wie dramatische Beispiele der Vergangenheit zeigen, sind das mehr als man auf den ersten Blick glauben möchte.

Zitat des Tages

Der Jammer mit der Menschheit ist, dass die Klugen feige, die Tapferen dumm und die Fähigen ungeduldig sind. Das Ideal wäre der tapfere Kluge mit der nötigen Geduld.

Truman Capote

Causa Schulz: Gefallen durch Friendly Fire

Wer an Martin Schulz – den Noch Parteivorsitzenden der SPD – denkt, kommt nur schwer umhin eine augenblickliche Antipathie zu entwickeln. Weder besitzt dieser Mann Charisma noch Charme. In meinen Augen ist er ein Misanthrop mit einer starken narzisstischen Neigung. Eben jener Narzissmus wurde meiner Ansicht nach genutzt, um ihn von seinem bisherigen Wirt – dem europäischen Parlament – zu lösen und endgültig auf die Ersatzbank zu verbannen. Seine Dienste hat er vollbracht und damit kann die Causa Schulz als Personalie zu den Akten gelegt werden.

Zitat des Tages

Glück ist kein Geschenk der Götter, sondern die Frucht innerer Einstellung.

Erich Fromm

Besinnliche Tage

Liebe Leser, ich möchte Ihnen einen besinnlichen Ausklang 2017 wünschen und das Sie im Kreise Ihrer Liebsten ein wenig zur Ruhe kommen. Auch 2017 war kein Jahr der Ruhe, wie so viele davor. Trotzdem sollte man versuchen jede Pause vom alltäglichen „Wahnsinn“ für ein wenig Entspannung zu nutzen. Genießen Sie die Zeit mit Freunden und Familie denn jeder Augenblick ist einzigartig und wird in dieser Form nie wiederkehren. Egal wie verrückt all die Dinge um uns herum sind, die Kraft kommt aus dem Inneren.

Carpe diem

Zitat des Tages

Eines Tages wird alles gut sein, das ist unsere Hoffnung. Heute ist alles in Ordnung, das ist unsere Illusion.

Voltaire

Die Metamorphose zur Konzernherrschaft läuft auf Hochtouren

Als ich auf IKN damit begann über die Konzernherrschaft zu schreiben, war es eigentlich für die breite Masse noch eher ein wenig unver­s‍tändlich bis lächerlich. Da ich, wie hinlänglich bekannt ist, keine 300 Jahre alt bin, reden wir also über einen durchaus überschaubaren Zeitraum. Um es etwas greifbarer einzuordnen, ziemlich genau 10 Jahre. Diese Dekade – wie es im Englischen so schön heißt, gehört meiner Ansicht nach, zu den bedeutend­s‍ten der Menschheitsgeschichte. Es taten sich unglaubliche Möglichkeiten auf, jeweils zum Be­s‍ten oder auch zum Schlechte­s‍ten für die Menschen. Wie es scheint, waren die niederen Triebe so leicht zu bespielen, daß es kein gutes Ende nehmen wird. Die Chance aber war gegeben und auch das darf man nicht als selbstver­s‍tändlich betrachten.

Debatte: Verschrieben sich Industrie, Medien und Politik der Degeneration der Menschen?

Durch die digitale Revolution hätte sich eigentlich eine Evolution zum Besseren entwickeln können. Große Teile der Menschheit bekamen fast unbeschränkten Zugang zu allen verfügbaren Informationen und damit die Möglichkeit eigene Schlußfolgerungen und Ergebnisse zu erzielen. Mit ein wenig Aufwand wurde man in die Lage versetzt als Gruppe von Gleichgesinnten, der sogenannten Crowd, Themen gemeinschaftlich zu analysieren und aufzuarbeiten. Mit der Schöpfung dieser Möglichkeiten, war allerdings auch eine hohe Selbstverantwortung verbunden. Die Bequemlichkeit der Spezies Mensch war hier möglicherweise nicht besonders hilfreich.

Kursanbieter: L&S RT, FXCM