Tag: Genmanipuliert

Gen-Mais 1507: Bundestagsabgeordnete der SPD spricht Klartext

Sweet corn, genetic engineering

Der Einfluss von Lobbyorganisationen ist in Brüssel sehr mächtig. Die Politiker – welche dort eigentlich den Willen des Volkes vertreten soll – handeln häufig eher wie ein gut geschmiertes Getriebe. Auch beim stark umstrittenen Genmais sollen Unternehmen die Finger im

Monsanto erobert China: Gen-Soja genehmigt

Researcher holding up a GMO plant in the laboratory

Noch vor etlichen Jahren war die Frage, ob genetisch veränderte Pflanzen überhaupt in den Naturkreislauf eingebracht werden, nun finden diese immer häufiger Einzug in den heimischen Kühlschrank. Das wohl am meisten verbreitete und umstrittenste Produkt ist Soja. Wurde die Bohne

USA: Oberster Gerichtshof entscheidet über Patentierbarkeit von menschlichen Genen

dna2

Am kommenden Montag wird in den USA darüber verhandelt, ob isolierte Gensequenzen patentiert werden können. Die Firma Myriad Genetics kämpft seit 2009 um ihre Patente auf die Gene BRCA1 und BRCA2 und einen Test, der Mutationen der Gene nachweist. Mittels

Genmais NK 603: EU soll Importverbot wegen Krebsgefahr prüfen

genmanipulation

Der erst kürzlich wegen seinem Herbizid Glyphosat in die Schlagzeilen geraten Konzern Monsanto, macht abermals Negativschlagzeilen. Die gentechnisch veränderte Maissorte NK 603 steht im Verdacht Tumore, Leber- und Nierenschäden zu verursachen. Auch bei der manipulierten Maissorte geht es um Resistenz

PID: Erstes Gentest-Baby in Deutschland geboren

Bundestag erlaubt Gentests an Embryos

Streng nach Huxleys “schöne neue Welt”, können wir in Kürze unsere Babys immer mehr customizen, wie man in Neudeutsch so schön sagt. In Lübeck wurde nun das erste “unbeschädigte” Kind gebohren, die ßrtzte und Eltern sind zufrieden. Unter dem Kürzel

BASF: Antrag auf Zulassung für Genkartoffel Fortuna

Wenn es nach dem Willen von BASF geht, wird in Kürze der nächste Feldversuch mit gentechnisch veränderten Lebensmitteln am Menschen durchgeführt. Nach einigen genmanipulierten Kartoffeln für die industrielle Nutzung, soll nun eine Speisekartoffel auf den Markt kommen. Der Name “Fortuna”

Beseitigung des Welthungers: Gentechnik sei Dank

Der BASF-Vorstand Marcinowski sagt Bio-Lebensmittel alleine würden für die Ernährung der Weltbevölkerung nicht reichen. Er ist als Bereichsleiter Agrar und Biotechnologie der Meinung, dass nur entsprechende Manipulation der Nahrungsmittel – wie er diese nennt – die künftige Ernährung der Weltbevölkerung