Wichtiger Aufruf : Solidarität als Tugend

Die folgenden Zeilen werden die zarten Seelen unter uns sicher schockieren, jedoch habe ich die Erlaubnis bekommen völlig offen zu schreiben. Ich möchte ALLE Besucher von IKN bitten diesen Aufruf zu lesen und wem es möglich ist, solidarisch Hilfe zu leisten. Es ist wirklich sehr ernst. Sie wissen, dass ich nicht leichtsinnig mit solchen Dingen umgehe. An diesem Punkt, vielen Dank für Ihr Interesse.


Heute erreichte mich eine Mail, die mich zu tiefst erschütterte. Ein Leser meines Blogs – den viele hier kennen -, schrieb mir Zeilen, welche mich wirklich traurig machten. Sein Nick hier im Blog ist Stupido. Vielleicht erinnern Sie sich noch, das er sich vor einigen Wochen aus persönlichen Gründen verabschiedete? Ich werde Ihnen gleich erklären, was diese Gründe waren und glauben Sie mir, das was dieser Mann zu tragen hat, ist eine tonnenschwere Last.

Auch ich habe mich oft mit Stupido in den Haaren gehabt und Ihn damals sogar für eine Weile auf die Blacklist gesetzt, da er zum Teil wirklich zu heftig war für meinen Geschmack. Ich möchte alle bitten, die auch Differenzen mit Ihm hatten, machen Sie es wie ich und vergeben Sie. Niemand ist unfehlbar und besonders in Momenten wie diesen, ist eine Zeit der Solidarität gefragt. Sollte irgendwer auf diesen Artikel hin, beleidigende oder herablassende Kommentare posten, werde ich den jenigen ohne Verwarnung sperren.

Nun zu einer Geschichte, die das Leben schrieb

Stupido, der eigentlich Michael heißt, kam eines Tages nach Hause und was er dort vorfand, sollte sein Leben wie er es kannte, komplett zerstören. Seine langjährige Freundin hatte sich aufgehängt.

Ich weiss nicht ob Sie sich diesen Augenblick vorstellen können oder mögen, aber es muss grausam sein. Seine Freundin litt unter Depressionen und diagnostizierter Schizophrenie, jedoch erklärte man erst nach Ihrem Tot, dass es die Krankheit mit der höchsten Suizidrate ist, es traf ihn also wie ein Blitz aus heiterem Himmel.

Eine ganze Weile hörte ich von Ihm nichts mehr nach seiner Verabschiedung. Dann bekam ich eine Mail, in der er mir mitteilte, es habe nichts mit mir oder meiner Seite zu tun habe, sondern er habe sich Aufgrund großer persönlicher Probleme zurückgezogen.
Daraufhin schrieb ich ihm eine Mail wo ich ihm alles Gute wünschte und ihm anbot, wenn er Reden möchte, dass er sich bei mir melden könnte. Danach war einige Wochen Funkstille, verständlicher Weise. Zu diesem Zeitpunkt habe ich noch nichts von dem Vorfall gewußt und auch in der Mail nicht nachgefragt, da ich mir dachte er würde es mir mitteilen, wenn er es wollte.

Nach einigen Wochen erreichte mich die folgende Mail:

Lieber Jens,

der Grund und Inhalt dieser Email ist ein sehr schrecklicher.

Ich soll Dir, im Namen von Michael (stupido), der leider gerade ausser Stande ist, Dir zu schreiben, folgende persönliche Nachricht überbringen.

Seine Mitbewohnerin und Freundin hat sich am vergangenen Sonntag das Leben genommen. Michael war leider der jenige, der sie in diesem Zustand finden mußte.

Er befindet sich im Augenblick in einem Krankenhaus.

Mein Herz und meine Gedanken sind jetzt bei ihm.

Jetzt weiß ich leider nicht, wie ich diese Email beenden soll. Die üblichen Flosken erübrigen sich bei dieser Art der Nachricht.

Elke

Es traf mich wie ein Blitz, weil ich nur zu gut verstand, wie er sich fühlen musste. Er selbst wurde vorläufig in eine Klinik eingewiesen, da auch er den Lebenswillen verlor. Heute erreichte mich eine weitere Mail, die ich Ihnen (mit Erlaubnis) auch nicht vorenthalten möchte.

Hallo Jens,

ein Lebenszeichen von mir, falls es jemanden interessiert. Ich bin immer
noch in einer Klinik und von Verzweiflung, Depression und Angst(attacken) gequält.
Meine Zukunft sehe ich zzt nicht mehr. Alles wächst mir über den Kopf –
Stell dir vor, du verlierst in einer Nacht alles, was dir etwas bedeutet hat – ALLES.

Langsam habe ich Angst die Post zu öffnen, ob ankommender Rechnungen, finanziell bin ich am Ende, mir fehlt selbst das Geld für neue Schuhe
oder Unterhosen oder aller notwendigste Reparaturen am Auto, was man hier auf dem Land braucht und das ist keine ßbertreibung.

Aus lauter Verzweiflung kam mir eben die sicherlich absurde Idee, dich zu fragen, ob du/ihr nicht möglicherweise eine Art Spendenaktion ins
Leben rufen könntet. Es gibt ja in (unseren mag ich schon gar nicht mehr sagen) IK kreisen auch wohlhabende Menschen.

Sicher findest du die Idee absurd und die Frage völlig unverschämt, was ich gut verstehen könnte aber ich will nichts unversucht lassen
irgendwelche Hilfe nachzufragen.
Falls du auf die Mail antwortest, weiss ich nicht, wann ich die Antwort lesen kann, mangels Anschluss in der Klinik.
Meine Mobilnummer ist 017x/xx xx xxx aber auch ein Gespräch bringt vermutlich nicht sehr viel, da ich meistens spontan in Weinkrämpfe ausbreche.
Ich schreib dir das alles ganz offen und kann dir gar nicht sagen, wie ich mich dabei schäme.

Lieben Gruß

Michael


Dem ist nichts mehr hinzuzufügen und daher möchte ich nun mit Lösungen und der Bitte um Solidarität kommen.

Es ist sehr wichtig, hier eine ganzheitliche Lösung zu erarbeiten und nicht nur die kurzfristigen Probleme zu bekämpfen. Daher beginne ich zuerst mit den Dingen, welche ich für wirklich wichtig halte.

Michael würde gerne Arbeit finden, er ist gelernter Kaufmann mit Weiterbildung zum Speditionskaufmann. Ist jemand unter den Lesern, der vielleicht im Raum Wuppertal behilflich sein kann, ihm wieder einen Boden unter den Füssen zu schaffen?

Da er die Wohnung, wo er seine Freundin fand aus verständlichen Gründen nicht mehr bewohnen kann, sucht er nach einer bezahlbaren und freundlichen und Hellen Wohnung im Raum Wuppertal. Sollte jemand aus einer anderen Stadt vielleicht beides lösen können, so können Sie gerne Kontakt zu mir aufnehmen. Aktuell bekommt Michael Hartz4.

Kommen wir nun zum weiteren Punkt. Finanziell hat es Michael auch die Beine weggezogen und darum möchte ich einen Spendenaufruf machen. Er wird mir alle offenen Rechnungen schicken und nach Prüfung und klärung werde ich diese dann mit Spenden begelichen. Auch einige Dinge des alltäglichen Lebens sind im Augenblick bei Ihm sehr dringend. Ich persönlich werde mich auch beteiligen und jeder Euro zählt hier.

Bei seinem Auto müssen dringend Kupplung und Bremse gemacht werden, vielleicht ist hier ja auch jemand mit einer Werkstatt aus Wuppertal oder Umgebung?

Sie können per Überweisung spenden oder auch über Paypal. Bitte geben Sie an: Spende und Michael. Sollte mehr gespendet werden als erforderlich, was selten der Fall ist, würde das Restgeld für eine andere Aktion verwendet werden. Meinerseits werde ich mich mit Freunden von Michael kurzschließen um etwas Ordnung in sein Leben zu bekommen, das ist für ihn jetzt sehr wichtig.

An dieser Stelle möchte ich mich und auch im Namen von Michael bedanken, für jede unterstützung von Ihnen. Vielleicht stimmt Michael zu, dass wir ein wenig dokumentieren wie sich sein Leben entwickelt. Glauben Sie mir, dieser Mann braucht wirklich unsere Unterstüztzung.

Carpe diem

Jens

Update :
Vielen Dank von mir und Michael an:
Erkan
Stephan
Andreas
Arne
Eugen
Friedemann
Marcus
Patrick
Rosemarie
Jessica
thomas
Lars
Jörg
Andreas D
Walter L
Marco H
Roman W
Nicolai L
Erwin B
herbert h
Tobias M
kerstin d
Gertraud W
Jörg U
Michael A
Regina F
Marcel A
David R
Robin G
Karsten K
Jenny M
Giulio R
Livio Di
Christoph U
Uwe H
Claudia R
r Antriebstechnik
Simon W
Dieter E
Jerry-D
jürgen g
Frank P
Eberhard W
Jan-Peter P
Christian G
Sven H
Michael L
Timo M
gordon b
W. P
Matthias U
Texxxs GmbH
giorgio b
Yener S
Christian T
Petra H
Mark D
Martin K


122 Responses to Wichtiger Aufruf : Solidarität als Tugend

  1. Shisaku_Suru sagt:

    Meine Unterstützung bekommt er! Bin zwar selbst ALG 1 Empfänger aber das ist machbar. Ich kann nicht ansatzweise nachempfinden wie er sich fühlen muss. Aber die Depression kann ich nachempfinden. Ich selbst verlor im April meinen Job kurze Zeit später ging dann auch meine langjährige Beziehung kaputt. Gesundheitlich gehts mir auch nicht gut aber auch hier bin ich in Behandlung. Das einzige was ich Michael jetzt sagen möchte ist folgendes. Du bist nicht allein!

    @Cheffe das was du hier tust sollte Schule machen. Es ist mehr als nur solidarisch, es ist Selbstlos.

    Wir haben alle nicht mehr viel. Aber eins wird man uns nie nehmen können. Das wir immer eine Wahl haben.
    Der Tod scheint nicht nur Michael dieses Jahr zu verfolgen. Der Onkel meiner Ex Freundin erhängte sich mit mehr als 70 Jahren im Wald. Er verlor den Lebensmut selbst noch in diesem Alter.
    Nebenbei fliege ich in einem Onlinegeschwader. Auch dort erlebten wir dieses Jahr den Selbstmord eines jungen Mitmenschen. Dies veranlasste uns Geld für die Familie zu sammeln und ein Video zu machen. Ich fand es war eine Möglichkeit der Welt zu zeigen, dass wir nicht nur irgendwelche Nerds sind. Schaut es euch selbst an.

    http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=jICJ6FrQ8K4

    Ich hoffe das noch mehr Menschen sich vielleicht hier trauen über erlebtes zu berichten. Mein Gefühl sagt mir dieses Jahr war ein sehr schweres, für jeden einzelnen.

    LG

    Alexander

  2. Jens Blecker sagt:

    Danke Alex, deine Worte haben mich wirklich berührt und danke für deine Solidarität.

  3. Jens Blecker sagt:

    Wer möchte, kann auch gerne eine Mail mit Worten des Trostes schicken, ich leite die dann (wenn ich den Zeitpunkt für angemessen halte) an Michael weiter.

  4. strom23 sagt:

    Ohne groß rumzureden. wenn 500 leute oder mehr nen 10er geben bekommen wir die karre wieder flott, npaar klamotten und die kaution für ne kleine bude + dem zeuch für die renovierung. die mails waren mutig. da steckt also beim stupido mehr power als man denken mag dahinter.
    freilich ging er einigen hier mit seinen kommentaren des öfteren ziemlich auf den sack aber ne 2te chance hat jeder verdient.

    frei nach olli kahn „weiter immer weiter“.

  5. Jens Blecker sagt:

    @ Strom zuerst danke, ich habe gesehen du hast dich beteiligt. Weiterhin muss man sagen, hatte michael sich nach der Blacklist (er hatte mich dann angeschrieben und sich entschuldigt damals) erheblich ruhiger getreten. Menschen mit vielen Problemen neigen nunmal auch im „anonymen“ Netz eher dazu, mal Dampf abzulassen. Vergeben.

  6. Shisaku_Suru sagt:

    100ß? sind überwiesen. 🙂

  7. Shisaku_Suru sagt:

    Hinter jedem agressiven Verhalten steht ein unerfülltes Bedürfnis!!

  8. Jens Blecker sagt:

    Vielen Dank Shisaku_Suru, auch an :
    Erkan
    Stephan
    Andreas
    Arne
    und Eugen
    für Eure Unterstütung.

  9. Grisu sagt:

    Zeigen wir mal das wir nicht nur Informationsgeile Nerds sind, sondern auch mal Taten sprechen lassen 🙂 Paypal is nich, ich mach das altmodisch per Überweisung, aber da will ich auch meinen Beitrag leisten. Wenn ich mir ne Schachtel Kippen leisten kann, kann ich auch jemandem in Not ein wenig helfen. 🙂

  10. kernschatten sagt:

    Ich bin zwar (leider) auch Hartzer, aber diese Aktion finde ich ganz klasse. Überweise jetzt sofort wenigstens ein wenig!

    Ich hoffe, er kommt schnell wieder auf die Beine! Richte Grüße aus und alles Gute!

  11. Yadahaddu Iriwadschi sagt:

    Für Stupido
    Da ich weis er mag Musik

    Erst jetzt habe ich gehört, dass es einen verborgenen Akkord gibt
    den David gespielt hat und der Gott ehrt
    Aber Musik interessiert dich nicht wirklich, oder?
    Es hört sich so an:
    Subdominante, Dominante, Moll zieht runter, Dur erhebt
    der rätselhafte König erschuf Hallelujah
    ~~~
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    ~~~
    Dein Glaube war stark, aber du brauchtest Bestätigung
    Du sahst sie sich badend auf dem Dach
    Ihre Schönheit und der Mondschein überkamen dich
    Sie hat dich an den Küchenstuhl gebunden
    Sie zerbrach deinen Thron und schnitt dein Haar
    Und deinen Lippen entlockte sie das Hallelujah
    ~~~
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    ~~~
    Baby, ich bin schon einmal hier gewesen
    Ich kenne diesen Raum
    Ich bin diesen Flur schon entlanggelaufen
    Ich hatte mich damit abgefunden alleine zu leben bevor ich dich kennen gelernt habe
    Ich habe deine Flagge auf dem Marmorbogen schon gesehen
    Liebe ist kein Siegeszug
    Es ist ein kaltes und zerbrochenes Hallelujah
    ~~~
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    ~~~
    Es gab eine Zeit, in der du mir erzählt hast, was unten wirklich vorgeht,
    aber du hast es mir bis jetzt nie gezeigt, oder hast du?
    Ich erinnere mich, als wir uns näher gekommen sind,
    hat sich auch die heilige Taube bewegt
    und jeder Atemstoß war ein Hallelujah
    ~~~
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    ~~~
    Vielleicht gibt es einen Gott
    aber alles was ich aus der Liebe gelernt habe
    war, wie ich auf jemanden schieße, der schneller die Waffe gezogen hat als du
    Es ist kein Schrei, den du nachts hören kannst
    es ist niemand, der das Licht gesehen hat
    Es ist ein kaltes und zerbrochenes Hallelujah
    ~~~
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah
    Hallelujah

    http://www.youtube.com/watch?v=T2NEU6Xf7lM&feature=related

    Das andere kommt per Überweisung die Tage

    Ich könnt einfach nur noch Heulen

  12. kernschatten sagt:

    … ist gerade raus!

  13. Shisaku_Suru sagt:

    Mich würde in regelmäßigen Abständen interessieren wo wir stehen. Wieviel Geld zusammen gekommen ist.
    Das Thema zeigt vielleicht auch anderen das es doch inordnung ist sich zu öffnen und über seine Probleme zu reden.

  14. Grisu sagt:

    Wieviel Geld – also die Menge – finde ich persönlich nicht wichtig. Schöner wäre es zu erfahren was „erreicht“ wurde, nicht was es gekostet hat. Beispiel „Konnten Kaution für ne Wohnung hinterlegen“, oder so 🙂

    Es ist schön zu sehen wenn es positiv vorran geht, nicht wieviel Papierfetzen dafür gesammelt wurden^^

    JustMy2Cents 🙂

  15. Shisaku_Suru sagt:

    Ok da geb ich dir recht.

  16. Ironman sagt:

    Hab mal 5 Teuro überwiesen. Hab auch nicht viel Geld weil Zeitarbeiter. Aber weil Weihnachten ist. Wunder Dich nicht wenn auf deinem Kontoauszug Namen erscheinen die Du nie gehört hast. Hab mein Nick natürlich nicht mit angegeben. Wollens den Systemknechten und NWO Faschos ja nicht so leicht machen :o)

  17. sadhu sagt:

    RamRam jens ….

    toller einsatz …. das macht mut für ein gemeinsames morgen …

  18. kernschatten sagt:

    hehe, als ob die uns nicht alle schon abgeleuchtet haben… 😀

  19. maggot881 sagt:

    Hallo Cheffe

    ich find es klasse was Du hier machst! Und auch wenn ich mit Stupido nicht immer einer Meinung war haben wir (Meine Freundin und ich) soeben gespendet! Wir können wie so viele nur MUt ausprechen indem wir sagen er ist nicht alleine! Auch in unserem Bekanntenkreis hat sich eine langjährige Freundin meiner Freundin das leben genommen und das sogar auf die gleiche Art.

    Bitte richte Stupido einen Gruß aus sobald Du es für angemessen haltest wir sind alle eins und hoffen das er diese schwere Zeit übersteht und das es ihm bald wieder gut geht!

    lg
    Jessica und Benny

  20. Ironman sagt:

    Genau schick Michael diese Lied soll ihn aufbauen !
    http://www.youtube.com/watch?v=BrKyRRmx39A

  21. Frank H. sagt:

    @stupido
    He, Kopf hoch Micheal, Lebbe geht weida! Alter. Ich vermiss dich ja jetzt schon hier. Komm auf die Füße mein Jung.

    @cheffe
    Er bat um Kleiderspenden. ßhm, ohne Konfektionsangaben geht das nicht.

    Ich freue mich auch auf Ergebnisberichte was erreicht wurde.
    Nicht die Geldmenge ist wichtig, sondern die Fürsorge und Nächstenliebe. Ich gebe auch schon mal einem halbverfrohrenen Obdachlosen eine Kleinigkeit. Die meisten sind sehr höflich!

    Das ist mehr und ehrlicher als das übliche Gedöns bei RTL sucht
    den Ultraspendenmarathontrottel.

    Auch ein Solidaritätsbesuch wer in der Nähe wohnt schlage ich vor, wenn er es soweit wieder verkraften kann!

    Liebe Grüße und trotzdem jetzt erst recht Dir ein gesegnetes Weihnachtsfest. Peace and Glory.

  22. Grisu sagt:

    Sö, Überweisung nu auch bei mir raus.

    @Michael alias Stupido: Auch wenn ich glücklicherweise noch keinen Menschen auf diese Art und Weies verloren habe, weiss ich wie es sich anfühlt Menschen zu verlieren die einem die Welt bedeuten. Und so abgedroschen das auch klingen mag: Kopf hoch, Du bist nicht alleine, auch wenn es oft so wirkt. Und auch wenn die Welt noch so grausam und ungerecht sein mag, es gibt Lichter im dunklen, oft mehr als man denkt. Ich hoffe ich kann Dir mit meinem kleinen Beitrag auch ein kleines Lichtlein sein.

  23. History sagt:

    Ich kann mich noch genau erinnern als ich vor ca. einem Jahr hier krank und völlig ausgebrannt saß. Stupido hatte mir seine Hilfe angeboten, wofür ich damals sehr dankbar war, auch wenn es nur einige Ratschläge und Tipps von ihm waren.

    Bei mir sieht es derzeit finanziell nicht wirklich rosig aus, dennoch werde ich morgen ein wenig überweisen.

    @ Jens
    Hut ab, meine Achtung und meinen Respekt!

    und @Stupido alles erdenklich Gute
    ß?Immer wenn du denkst es geht nicht mehr, kommt von irgendwo ein Lichtlein her.ß?

    Beste Grüße
    Ivonne

  24. Platte sagt:

    Lieber Michael

    Mein tiefstes Beileid und ich bin in Gedanken bei Dir.

    Ich kann zwar nichts spenden (leben hier in Frankreich selber von der Hand in den Mund) möchte Dich aber (wenn die Zeit für Dich gekommen ist) gerne zu uns aufs Land einladen um hier Urlaub zu machen (solange Du möchtest!!)

    Jens ich finde es Supertoll das Du Dich so engagierst und das hier öffentlich machst.

    PS:Bitte seit vorsichtig weil Michael H4 bekommt wenn die von so einer Aktion Wind bekommen, kann ich mir sehr gut vorstellen, das er Kürzungen im schlimmsten Fall H4 gestrichen bekommt!?!

    Wünsche Dir lieber Michael alles gute und das Du wieder Kraft schöpfst und Dich am Leben erfreuen tust!!

    Ich bin jetzt 52 Jahre alt und war dabei wie mein bester Freund Andreas 1977 in Holland von einem schweren Motorrad überrollt wurde und kurz danach in einem Krankenhaus starb (sein herzensguter Vater konnte es niemals überwinden und erhängte sich kurze Zeit danach in seiner Wohnung) und das mit 17 Jahren (Ich stand 60 cm beim Unfall daneben) und es verfolgt mich heute noch.

    Andreas durfte und konnte nie ein Mädchen lieben obwohl er sie alle liebte, aber es war ihm nicht vergönnt (Vieles was ich in den letzten 30 Jahre erleben durfte blieb ihm für immer vor enthalten, doch trage ich Andreas in meinem Herzen und Geiste seit 1977) ich freue mich auf den Tag wo ich wieder mit ihm vereint sein werde!!

    Alles liebe und Gute und das es in Zukunft in Deinem Leben immer nur Sonnenschein geben soll!!!

  25. Evey sagt:

    Mein Gott Jens, du musst wirklich ein reisengroßes Herz haben. Das finde ich so großartig von dir, dass du Michael so spontan hilfst!! Ich möchte nicht wissen, wie viel Mut Michael für seine e-mail an dich aufbringen musste. Das ist ein wichtiger Schritt für ihn zurück ins Leben. Hilfe suchen und annehmen ohne falsche Scham.

    Ich habe mit meiner Spende sehr gerne geholfen und wünsche ihm ganz, ganz viel Kraft dass er seinen Weg in ein neues Leben findet. Ganz liebe Grüße und beste Wünsche von mir.

    An alle die in Wupperthal und Umgebung wohnen:
    Die Idee von Frank H., einen Solidaritätsbesuch zu machen finde ich großartig. Bitte macht das und vielleicht kann einer von euch „Nachbarn“ ein bisschen unseren Jens somit unterstützen. Ich würde mich auch freuen von seiner Genesung zu hören. Leider wohne ich viel zu weit weg von Michael, sonst würde ich gerne auch mit Sachmittel helfen.

    Wenn er jetzt Hartz 4 bezieht, bitte aufpassen, dass man die Auflagen betreffs Geldmittel ect. nicht verletzt, sonst hat er damit noch Nachteile. Vielleicht kennt sich da jemand aus und kann beraten.

  26. tom sagt:

    Lieber Michael,

    wenn du das liest, – ich weiß ganz genau was du durchmachtest und durchmachst. Ich habe vor Jahren auf die selbe Weise den wichtigsten Menschen meines Lebens verloren.

    Das war 1994. – Heute bin ich 41 und es ist noch nicht vorbei. Sie (Mum) fehlt mir, – jeden verdammten Tag.

    Auch sie litt an einer schweren Depression. Wie oft habe ich sie beschworen, sich einfach zu melden, einfach mal durchzuläuten, – einfach mal plaudern, oder einfach auf einen Kaffe, oder einfach nur, weil´s ihr nicht so geht …

    Wir hatten ein wunderbares Verhältnis. Wenn ich mit ihr durch die Stadt schlenderte und sie sich bei mir eingehangen hatte, dann tuschelten die Leute. – Wir genossen das. – Sie war für mich der größte Mensch, hatte auf alle Fragen, Antworten.

    Ihr wurde nach der Scheidung das Sorgerecht für mich zugesprochen und sie zog mich auf und das tat sie gut, auch wenn sie viel Kraft brauchte und ich nicht immer der Supersohn war … 😉

    Sie heiratete ein weiteres Mal, leider jedoch ein Arschloch. Eine unbeschreibliche Wichsbirne. – Der Idiot war auf mich, auf den Sohn seiner neuen Frau, eifersüchtig. – Weil wir ein sehr, sehr gutes Verhältnis hatten und einfach superprima klar kamen.

    Meine Besuche reduzierten sich. Ich sagte ihr, dass wir uns JEDERzeit treffen können, ich aber mit dem Wichser nicht könne. (sagte es ihr natürlich auf Rücksicht ihrer Gefühle, etwas subtiler)

    Sie könne mich besuchen wann sie wolle (7 Autominuten) jederzeit, ob Tag, oder Nacht. So wie sie all die Jahre für mich da gewesen wäre, wäre ich für sie da. Als ich mich verabschiedete, weinte sie. Ich sagte ihr, das dazu kein Grund bestünde. Wir sehen uns, wann wir wollen. – Drückte sie und ging …

    Am nächsten Tag kam dann der Anruf von der Gendarmerie, – Ich musste sie identifizieren …

    Michael, ich kann es dir so nachfühlen, der Schmerz bleibt, aber das Leben geht weiter, so abgedroschen es klingt … Heute sehe ich meinen Sohn, wie er in seinem Bett liegt und schläft, wie ein Engel und denke mir sehr oft, wie wohl meine Mutter, dieses Kind geliebt haben würde, hätte sie nur die Möglichkeit gehabt, ihn kennen zu lernen …

    Michael ich wünsche dir sehr, sehr viel Kraft, – du wirst sie brauchen und am Ende wird (und ich habe es sehr lange nicht geglaubt) alles gut …

    Alles, alles Gute – Tom

  27. strom23 sagt:

    tom ich habe deine geschichte eben gelesen und mußte spontan denken wer solche einschläge erlebt und trotzdem den nächsten tag wieder aufsteht den kann nichts mehr umhauen.

  28. tox92 sagt:

    Hi zusammen,

    die Asche ist gerade raus, nicht viel aber wenn alle das machen wird es klappen so wie oben geschrieben mit den 500 Leuten und jeder einen 10ner.

    @Jens: Die Umstellung der Seite auf das neue Design und den neuen Namen ist super gelungen, gerade weil man dann auch ohne komische Blicke die Beiträge mal weiter senden kann. Ich arbeite an der Fakultät für BWL an Deutschlands 2t grössten Hochschule Deutschlands in der IT. Du solltest allerdings eine 301 weiterleitung vom alten auf den neuen Namen per htaccess setzen, die Suchmaschinen mögen doppelten Content überhaupt nicht.

    Grüsse an Alle!

  29. Irmonen sagt:

    Stupido, Michael, hatte ja noch Liedertexte gepostet, und ich einen Text für ihn, dann kam eine e-mail mit Danke. Nun weiß ich nicht ob das noch vor dem tragischen Ereignis war oder nicht.

    Selbstverständlich wird gespendet, ich bin dabei,
    Jens,du könntest ja wenn es dann noch nicht reicht dann hier nochmal ansagen was noch gebraucht wird.

    Im übrigend bin ich vom Fach und habe gerade meinen Facharzt (Psychosomatik und Psychotherapie) gemacht, wenn du deinerseits
    Unterstüztung brauchst, du hast meine mail, oder sicherheitshalber melde ich mich dann noch.

  30. olf sagt:

    Wenn du einen Menschen ohne Vorwarnung verlierst der einen Platz im Herzen hat zerschmettert es dir dein seelisches Skelett von einem Augenblick auf den anderen.
    So eine Wunde hört irgendwan auf zu bluten, sie verheilt aber nicht.
    Das einzeige was einem bleibt ist damit zu leben.
    Man gewinnt irgendwann Abstand aber vergessen kann man nicht.

  31. Habnix sagt:

    Hallo an alle,

    möchte der Michael in seiner Gegend bleiben oder käme für ihn auch ein Orts wechsel in frage,wenn für ihn ein Orts wechsel in frage kommt,könnte er versuchen sich als Speditionskaufmann in Bendorf zu bewerben.

    E+B Stahlhandel GmbH & Co. KG
    Untere Rheinau 14
    56170 Bendorf

    Telefon +49.2622.704-0
    Telefax +49.2622.704-121
    E-Mail info(at)eub-stahlhandel.de
    Web http://www.eub-stahlhandel.de

    Das wäre das erste was ich für ihn tuen könnte.

    Außer Miete,Strom,Wasser alles andere kommt bei mir an zweiter oder dritter stelle.Das Existenzminimum muss ihm bleiben.Bei der Firma E + B verdient man noch gutes Geld und das andere wird sich finden.

    Wir sind da so gut es geht und hin und wieder noch viel weiter als es geht.

  32. Weltbuerger sagt:

    Lieber Michael,

    Du kannst sehr stolz auf Dich sein. Das Du Dich überwunden hast und nach Hilfe gerufen hast, zeugt für wahre Größe. Sehr viele können/trauen sich das nicht mehr. Sie haben Angst davor ihr wahres Gesicht zu zeigen und dadurch ihr selbiges zu verlieren. Nur ein wahrer Kämpfer steht über diesen Dingen und lässt sich von den Vorurteilen seiner Umwelt nicht unterkriegen. Hut ab!

    Auch wenn wir uns nicht persönlich kennen, bin ich in Gedanken bei Dir und schicke Dir viel Kraft und meine Besten Wünsche.

    Wenn Du Dich mal ausklinken willst, steht Dir meine Tür immer offen. Ich wohne am Fuße der grandiosen Alpen in Oberbayern und würde mich freuen, wenn ich Dir die Schönheit meiner Heimat einmal persönlich zeigen könnte. Der Blick von einem Gipfel gibt mir immer sehr viel Kraft und rückt vieles wieder ins rechte Licht.

    Halt die Ohren steif und alles Gute.
    -Weltbürger-

  33. DANKE Jens, von Herzen für diese Aktion.

    Mit jeder mitfühlenden Zeile, die hier geschrieben wurde, wurde meine Gänsehaut immer dicker.

    Es ist wirklich wundervoll von Euch allen und mit Worten kaum zu beschreiben.

    Michael wird in den kommen Tagen selber etwas dazu schreiben. Im Augenblick ist sehr sehr berührt für die viele Unterstützung und auch lieben Worte.

    Und dann, gerade bei solchen Aktionen, glaube ich doch immer wieder gerne daran, dass die Menschen Im Grunde Gut sind. So etwas lässt mich hoffen….

  34. Berg sagt:

    (bitte an ihn weiterleiten jens)
    lieber michael,

    es ist jetzt ca 10 jahre her, seit dem ich in einer ähnlichen situation wie du war.
    man hatte mich aufgrund eines selbstmordversuches in eine klinik verbracht in der ich unter leuten war die mich erschreckt haben. viel hoffnung hatte ich damals nicht mehr…ich hatte aufgrund eines unfalls und eines ärztepfuschs eine nicht mehr reparierbare behinderung erlitten. dies hat meinen job gekostet, weil ich nicht mehr arbeiten gehen konnte aufgrund der immerwährenden schmerzen. meine ehe war kurz davor nach 14 j gescheitert. mein vermögen zerfloss und zerrann zwischen den fingern. ich will hier nicht alles schreiben nur soviel, dass du weisst wie es mir damals ging..unendlich beschissen.
    in dieser zeit der hoffnungslosigkeit konnte ich nicht glauben, dass es einmal anders und besser sein werden kann. wie denn auch..die depression , der alk das betäuben war mein begleiter.
    irgendwann kam dann der zusammenbruch und das sage ich dir jetzt von mann zu mann, ohne dass wir uns kennen…das ist die chance für einen neuen anfang.
    versuche zu verstehen, dass eine depression eine krankheit ist, die man heute sehr erfolgreich behandeln kann und das trauma, das du erlitten hast, eins ist das jeden gestandenen mann umhauen würde.
    schäm dich nicht deiner tränen, schäm dich nicht um hilfe zu bitten..auch hier nicht. denn wir sind alle menschen die von heute auf morgen etwas ähnliches erleben können und dann auch in den seilen hängen.
    ich bin mir sicher, du wirst den mut haben neu anzufangen und dieses erlebnis wird dich stärker machen. danach wirst du anderen helfen können wie ich es jetzt dir gegenüber tun möchte. jede zeit des leides hat auch ein ende und verblasst angesichts der möglichkeit immer wieder neu anfangen zu können.
    ich werde mit meiner frau besprechen, was finanziell drin ist um es dir zu geben. auch wenn es kleine beträge sind..die masse wird es letzendlich machen. das herz wird dir hier unter freunden sicher nicht verschlossen sein.
    alles gute für dich und kopf hoch…ich fühle mit dir

    liebe grüße ralf

  35. Evey sagt:

    @nofretete

    deinen Zeilen nach zu urteilen, schließe ich mal, dass du vielleicht Elke bist(?). Ich freue mich, dass Michael die Möglichkeit hat unsere Zeilen zu lesen und hoffe, dass wir ein bisschen Licht in sein dunkles Jetzt bringen konnten. Auch ich bin so sehr beeindruckt, was wir hier für wunderbar warmherzige Menschen haben.

    Ich grüße euch beide und ich und bin sicher nicht die einzige hier, die sich auf gute Nachrichten von Michael freut.

  36. leser sagt:

    Hallo @all,
    ich kann genau nachvollziehen wie michael gerade zumute ist. Auch mein Vater kam mit dem Tod meiner Mutter (Jakob-Kreutzfeld mit 59 Jahren)nicht zurecht. Er sagte damals, wie kann sie mir das antun, vor mir zu sterben.
    2 Jahre dauerte es, dann ist er ihr gefolgt mit Tabletten.
    Ich würde sehr gerne Michael besuchen, wohne nur ca 20 km entfernt und auch Kleidung mitbringen , wenn ich was in seiner Größe habe. P.s. Spende ist raus
    lg
    artur

  37. dieter e. sagt:

    Lieber Jens, lieber Michael,
    habe eben meine 3 Kinder ins Bett gebracht. Dabei lesen wir immer gemeinsam aus einem Kalender.
    Losung heute: „Vergesst auch nicht, Gutes zu tun und mit anderen zu teilen!“ Die Bibel, Hebräer 13 Vers 16.
    Textauszug: „Es ist gut, gerade in der Weihnachtszeit unsere Freude an Jesus mit den Traurigen zu teilen. Eine kleine Karte (oder Spende) kann große Wirkung haben: dass es einem anderen nämlich warm um’s Herz wird.“ aus Kalender: „Die helle Straße“.
    Wir helfen gerne, nicht nur finanziell.
    Auch die verwundete Seele braucht dringend Hilfe.

    Ich bete persönlich für Michael und auch schon länger für dich, Jens, damit unser himmlischer Vater einen Zugang zu eurem Herzen findet.

    Herzliche Grüsse
    D.

  38. Mindmotion sagt:

    Herzlichen Dank Jens!!

    Ich freue sehr mich nun auch hier zu sein!!

  39. Berg sagt:

    Dein Herz soll sich’s nicht verdrießen lassen, dass du deinem armen Bruder gibst.
    5.Mose 15,10

    Lasst uns nicht lieben mit Worten noch mit der Zunge, sondern mit der Tat und mit der Wahrheit.
    1.Johannes 3,18

    ich lese auch die losung.

  40. aliencenter sagt:

    Du bist nicht allein
    Ihr seid nicht allein

    (Kleine Spende ist raus)

  41. Frank H. sagt:

    Nabend. Möchte noch ein brandneues Lied hier einstellen und stupido widmen. „Keeping Tears“ von Dark Circle Knights
    http://www.youtube.com/watch?v=u78LnnfAFXo

  42. Frank H. sagt:

    Ich habe noch Eins für stupido.^^ „Desert“
    http://www.youtube.com/watch?v=KNYv-n7CdCY

  43. neolit sagt:

    Respekt an alle die Spenden und auch an Jens der sich dem Papierkram annimmt. Auflaufende Rechnungen…Mahungen…Inkasso…Schufaeinträge etc. da ist es extrem wichtig jemanden zu haben der einem dies erspart. Ich bin seit 11 Jahren Selbständig in der Versicherungsbranche und habe viele Kunden für die ich dies gemacht habe, ob Scheidung, Krankheit oder Konsumwahn der Papierkram kann einen kaputt machen wie Stupido auch schrieb, dass er Angst hat die Post aufzumachen.
    Ich kann mich ein wenig in die Lage reinversetzen, da meine Frau als jugendliche Magersüchtug war und sie seit 2 Jahren Zwänge und Depressionen hat. Trotzdem Sind wir glücklich haben 2 gesunde erstklassige Kinder, wir reden viel und sie ist auf dem Weg der Besserung. Auch ich werde Spenden, damit Jens dem Michael den Rücken frei halten kann und der Michael dann bald wieder durchstarten kann.
    Michael ich denke an dich und Wünsche dir das Beste, viele sind gedanklich bei dir, dies wird dir Kraft geben um alles zu schaffen.

  44. dog_the_dog sagt:

    @Michael

    da ich auch einer bin der durch musik mein gefühl ausdrückt hier ein lied es gibt unserer seite viel kraft über dinge zu schreiben, wenn wir uns scheisse fühlen hören wir es

    http://www.thepublicmedia.de/viewtopic.php?f=56&t=427

    ein zitat einer userin zu diesem stück:

    Diese Melodie mit ihrer Melancolie und Schönheit in sich selbst macht nachdenklich, traurig und glücklich.

    ich wünsche dir mit dem song die kraft die du wieder bekommst, alles alles liebe

    @cheffe, werde mich gerne beteiligen

    lg the dog

  45. http://www.youtube.com/watch?v=nXq3h-WX90E

    Schiller – Die Nacht… Du bist nicht allein

    Lyrik:

    Die sonne zieht an mir vorbei obwohl sie eigentlich steht
    während die welt an ihr vorbei so langsam untergeht
    und wenn es dann dämmert und die nacht erwacht
    beginnt ein untergang der jedem tag das leben nimmt
    was diese welt am tag verneint lädt sie des nachts ein
    und einer ihrer schatten wird von mir gemacht sein
    dunkle seiten seiner seele bietet jeder zum tausch
    unter menschen die sich suchen und nichts finden als rausch
    die nach mir greifen und mitunter kriegen sie mich zu fassen
    ziehn mich runter in nen bunker voller dunkler grimassen
    hier kann ich grenzen überwindend meine seele verwetten
    oder einen engel finden und mich retten

    du bist nicht allein
    ich bin immer hier
    du bist nicht allein
    ich bin immer hier, um da zu sein

    kann denn die möglichkeit die sonne nicht mehr aufgehn zu sehn
    einem die lust am leben nehmen?
    ich teil mit jedem heute nacht den ballast
    und das elend unsrer not in der angst vor dem leben und dem tod
    in diesem lebenslagen kampf der krank macht und kraft raubt
    häng ich an allem was mich schwach macht und aussaugt
    wehr mich dagegen anzunehmen was weh tat
    um niemals zuzugeben dass ich jemals falsch lag
    doch wenn es wahr ist dass man erst durch fehler vollkommen wird
    und dass wer aus angst am leben hängt sich vollkommen irrt
    dann ist der schmerz loszulassen wohl nichts gegen den schmerz
    wenn einem alles genommen wird

    du bist nicht allein
    ich bin immer hier, um da zu sein
    du bist nicht allein
    ich bin immer hier, um da zu sein

    in einer stürmischen nacht erlöschen träume wie kerzenlicht
    und wer nicht von herzen spricht trägt einen schmerz in sich
    hütet und versteckt ihn hinter tausend ausreden
    ich sollte beten aber irgendwas spricht dagegen
    ich will vergeben denn der zweifel ersticht mein leben
    ich kann nicht glauben meine liebe zerbricht am ego
    ich will vertraun und ich weiss nicht mehr wie das gehen soll
    ich seh kein morgengrauen nein ich sehr nur dichten nebel
    ich bin am boden geknebelt und fast zu tode getreten
    doch hab nicht vor so zu enden, ich hab nicht vor aufzugeben
    ich werde dieses leben ändern und ich werds überleben
    ein neuer morgen wird kommen und er bringt hoffnung für jeden
    der neu geboren unter schmerzen aus dem koma erwacht
    damit das feuer des herzens auf ein neues entfacht
    dass hat das leben jeden tag in diesen händen verbracht
    damit das licht der nacht ein ende macht

    du bist nicht allein
    ich bin immer hier, um da zu sein
    du bist nicht allein
    ich bin immer hier, um da zu sein
    es liegt nur an dir

    More lyrics: http://www.lyricsmania.com/die_nacht_du_bist_nicht_allein_lyrics_schiller.html
    All about Schiller: http://www.musictory.com/music/Schiller

  46. Das morphogenetische Feld

    (Quelle: Werner Johannes Neuner)

    Es kann nachgewiesen werden, dass wir all unsere Gedanken und Emotionen in ein Feld einbringen, aus dem sie auch wieder abgelesen werden können. Jeder Gedanke erzeugt offenbar in diesem Feld einen Abdruck, der von anderen Menschen mehr oder weniger deutlich wahrgenommen werden kann. Wenn z.B. in einer Schulklasse eine Mathematikarbeit zu schreiben ist und der Lehrer die Aufgaben selbst bewusst durchrechnet, so wird er insgesamt deutlich bessere Ergebnisse erhalten, als wenn er seine Aufmerksamkeit auf die Unfähigkeit seiner Schüler ausrichtet. Dies ist durch das sogenannte morphogenetische Feld erklärbar. Denkt der Lehrer die richtigen Lösungswege durch, so gibt er diese in das Gedankenfeld des Raumes ein. Diese können von den Schülern aufgenommen und umgesetzt werden. Ein anderes allgemein bekanntes Phänomen ist bei verschiedenen Erfindungen beobachtet worden: Immer wieder wurden ein und dieselben Erfindungen auf der Welt gleichzeitig an verschiedenen Orten unabhängig voneinander nachweisbar gemacht. Eine Erklärung bestünde darin, dass die Erfinder durch das gedankliche Arbeiten am selben Thema über das morphogenetische Feld miteinander verbunden waren. So konnte auch die Lösung miteinander gefunden werden.

    Alles was wir denken und uns vorstellen, erhält im morphogenetischen Feld eine Form. Je bewusster und klarer wir Bilder und Visionen aussenden, umso bedeutsamer sind deren Abbilder, deren Abdrücke im morphogenetischen Feld vorhanden. Die Wiederholung von Bildern und Vorstellungen verstärkt ebenfalls diesen Abdruck – ein Phänomen, mit dem die Werbung bewusst arbeitet.

    Je bedeutsamer bestimmte Vorstellungen im morphogenetischen Feld eingeprägt wurden, umso stärker ist deren Tendenz, sich zu verwirklichen. Wenn ich z.B. immer wieder den Erfolg eines Vorhabens visualisiere, vertiefe ich den Abdruck dieses Bildes immer mehr im morphogenetischen Feld und erhöhe dadurch die Wahrscheinlichkeit für den Erfolg mehr und mehr. Aber auch ungünstige Ereignisse können dadurch provoziert werden, besonders dann, wenn viele Menschen diese in ihren Vorstellungswelten tragen. Wenn z.B. ein Wirtschaftsaufschwung allgemein erwartet wird, so findet er mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch statt. Wenn aber eine Wirtschaftsdepression befürchtet wird, so tritt auch diese höchstwahrscheinlich ein. Die Medien sind sich ihrer Verantwortung diesbezüglich kaum bewusst. Denn durch ihre Bilder werden großteils Wirklichkeiten erschaffen.

    Dennoch scheint das morphogenetische Feld Informationen zu filtern. Es nimmt zwar generell sämtliche Informationen, die aus Gedanken, Vorstellungsbildern und Emotionen entstehen, in sich auf, speichert aber nur jene dauerhaft in sich ab, die der Entfaltung und der Evolution dienlich sind. Das bedeutet, dass wir durch das bewusste Einbringen nützlicher Vorstellungsbilder eine Vielzahl von ungünstigen Gedanken neutralisieren und umkehren können. Man kennt in diesem Zusammenhang den Begriff derkritischen MasseWenn ein bestimmter Prozentsatz der Menschheit (zwischen 5% und 10%) eine allgemein förderliche Wahrheit erkennt, so setzt sich diese im kollektiven Menschheitsbewusstsein durch. Findet beispielsweise eine kritische Masse der Menschheit den Frieden in sich selbst, so bringen sie diesen über ihre Gedankenkräfte in das morphogenetische Feld der Erde derart bedeutsam ein, dass ein genereller Weltfriede stattfinden kann.

    Es besteht offenbar die Möglichkeit, aus dem morphogenetischen Feld eine energetische Matrix hervor zu holen. Diese klärt unsere Verbindung mit der gesamten Größe unseres Bewusstseins. Sie erinnert uns an die Fähigkeiten, die wir in unserem Bewusstsein gespeichert haben. Wir finden dadurch wieder den Zugang zu den in uns verankerten Potentialen.

    Quelle: http://www.quantenheilung-zentrum.de/wissen/morphogenetisches-feld/

  47. Berg sagt:

    gerade im sinne von michael sollte man wohl nicht alles an die öffentlichkeit zerren. es reicht doch völlig wenn man weiss dass es ihm geholfen hat. selbstloses geben sollte auch frei von begierde und öffentlichkeit begleitet sein können.

  48. Jens Blecker sagt:

    Ich möchte allen hier sagen, dass mich das Ganze wirklich zu Tränen gerührt hat. Es waren Zeilen voll Gefühl und teilweise auch Schmerz, auch jene die ich per Mail bekam.

    Danke an alle, es ist mir wirklich ein Anliegen, dass zum Ausdruck zu bringen.

    Ich habe eben mit Michael telefoniert und Elke hatte ihm einiges der Zeilen vorgelesen, er hatte Zuversicht und Freude in der Stimme, das tat wirklich gut.

    Auch wenn jemand kein Geld hat um es zu spenden, können bereits die lieben Worte eine Stütze sein.

    Eine besondere Freude jedoch ist es zu sehen, dass hier auf IKN nicht nur Worte geschwungen werden, sondern auch tatkräftig zugefasst wird. Es gibt viele Seiten die zwar da sind, aber dieses ist für mich wieder der Beweis, hier ist ein besonderer Platz, hier treffen sich Menschen mit dem Herz am richtigen Fleck.

    Es sind Spenden dabei von 2,- Euro bis 250 Euro (die noch unbestätigt ist) Viele und haben sie auch selber wenig sind bereit zu helfen. Ich bin zu tiefst gerührt, tausend Dank.

    Auch Andi, mit dem ich vorhin ein Bier trinken war und der sich mit Stupido manchesmal bis aufs Blut gefetzt hat, packte spontan 100 Euro auf den Tisch.

    Manchmal habe ich zwischendurch resigniert, aber auch ich muss Michael danken, diese Aktion zeigt mir, wenn es darauf ankommt sind Menschen da.

    Bisher sind wir auf einem sehr guten Wege und ich bin zuversichtlich, dass wir Michael auf die Beine bekommen.

    Im Telefonat vorhin habe ich ihm nochmal gesagt, dass wir eine ganzheitliche Lösung brauchen und es sehr stark auf seine Mitarbeit ankommt. Es bringt nichts jemand an den Haaren aus der Scheisse zu ziehen, damit er sich rittlings wieder rein fallen lässt.

    Meine lieben Leser-innen, ich bin sehr zuversichtlich.

    DANKE

    Carpe diem + Semper Fi

Schreibe einen Kommentar

Kursanbieter: L&S RT, FXCM